The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Osborne Clarke

MÜNZSTR 21, 10178 BERLIN, GERMANY
Tel:
Work +49 30 20847 5960
Berlin, Bristol, Cologne, Hamburg, London, Munich and 1 more

Deutschland

Arbeitsrecht
Arbeitsrecht - ranked: tier 6

Osborne Clarke

Aufgrund der 'effizienten, zuverlässigen, pragmatischen und angenehmen Zusammenarbeit' sowie der 'hohen Arbeitsqualität' zählt Osborne Clarke für viele Mandanten zu den bevorzugten Ansprechpartnern bei arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Besonders empfohlen werden Anke Freckmann und der 'herausragende' Praxisgruppenleiter Thomas Leister. Sodexo mandatiert das Team weiterhin zu Tarif- und Betriebsratsverhandlungen, während der Insolvenzverwalter AlixPartners  beim Insolvenzverfahren von Agent Provocateur grenzüberschreitend begleitet wurde. Man betreute zudem BNP Paribas Factor beim Outsourcing einer Betriebsabteilung einschließlich Personalabbauthemen und Betriebsratsverhandlungen.

[von unten nach oben]

Handels- und Vertriebsrecht
Handels- und Vertriebsrecht - ranked: tier 2

Osborne Clarke

Osborne Clarkes Mandatierungen beziehen sich zumeist auf Themen des digitalen Vertriebs, wobei man die Stärken in den Bereichen Datenschutz, IP und Kartellrecht ausspielen kann. Zudem wird man von zahlreichen Markenherstellern, wie Dyson, Samsonite und Tupperware, zu Fragen bezüglich selektiver Vertriebssysteme mandatiert. Uwe Brossette unterstützt @MyHome Lingerie Styling beim Aufbau eines neuen Vertriebssystems, das Online- und Home-Party-Vertrieb kombiniert; während Praxisgruppenleiter Carsten Dau, der für seine ‚hohe Expertise’ und den ‚Blick fürs Wesentliche’ anerkannt wird, einen Automobilhersteller bezüglich des Entwurfs von Importeur- und Serviceverträgen für den PKW-Vertrieb berät. Daniel Stein zählt Bose zu seinen Kernmandanten: jüngst übernahm er die Überarbeitung der Standard-Händlerverträge im Rahmen eines selektiven Vertriebssystems sowie die Vertretung in streitigen Verfahren.

Führende Namen

Uwe Brossette - Osborne Clarke

Namen der nächsten Generation

Carsten Dau - Osborne Clarke

[von unten nach oben]

Kartellrecht
Kartellrecht - ranked: tier 5

Osborne Clarke

Die Kartellrechtspraxis bei Osborne Clarke bearbeitet ‘Anliegen mit einer hohen Motivation’ und ‘blickt über den Tellerrand hinaus’. Unter der Leitung von Thomas Funke, der sich durch ‘besondere Serviceorientierung, Reaktionsgeschwindigkeit und praxisorientierte Beratung’ auszeichnet, berät man Mandanten wie die Deutsche Bahn, die REWE Gruppe und ProSiebenSat.1 Media zum gesamten Spektrum des Kartellrechts. Für Lekkerland Deutschland setzt man Schadensersatzansprüche gegen Brauereien aus dem Bierkartell durch und man berät auch ein internationales Softwareunternehmen zu den deutschen Rechtsaspekten des Kartellschadensverfahren gegen das Batterienkartell. Ein führender Softwarehersteller aus dem Automotive-Bereich mandatierte das Team außerdem mit der Verteidigung im Rahmen eines EU-Kartellverfahrens.

[von unten nach oben]

Deutschland: Informationstechnologie

Datenschutz
Datenschutz - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Mit ‘großer Tradition in diesem Bereich’ ist Osborne Clarke weiterhin ‘sehr stark’ im Datenschutzsegment vertreten. Das Beratungsspektrum umfasst sowohl die - oft europaweite - Umsetzung der DSGVO, wie unter anderem für Amadeus, Scout 24, Weight Watchers und die Hotelkette Wyndham, als auch weitere Datenschutz-Compliance-Projekte sowie die datenschutzrechtliche Unterstützung der Mandanten im laufenden Geschäft und die Beratung zu innovativen, datengetriebenen Geschäftsmodellen. So bietet man auch laufende Datenschutzberatung für namhafte Unternehmen wie Google und Henkel und berät beispielsweise Ferrero nicht nur zur DSGVO, sondern auch zur Umsetzung einer Datenkooperation mit der Otto Media Group sowie bei der Verhandlung mehrerer Datenschutzverträge mit IT-Dienstleistern wie Reply und SAP und der Einführung einer Learning-Plattform. Daneben wird man auch des Öfteren zu Themenbereichen wie Big Data und Dateneigentum zu Rate gezogen; man unterstützt beispielsweise Xing bei der datenschutzkonformen Gestaltung und Umstellung der e-Recruiting-Produkte der Mandantin. Zum breiten Mandantenportfolio zählen des Weiteren Bayer, Birkenstock, ProSiebenSat. 1, Tupperware und Zeppelin. Flemming Moos genießt einen 'guten Ruf' und ist ‘zweifellos führend’; er leitet die internationale Data Privacy Service Line. Zum Kernteam im Datenschutz gehören außerdem Marc Störing und Ulrich Baumgartner.

Führende Namen

Flemming Moos - Osborne Clarke

[von unten nach oben]

Informationstechnologie (einschließlich Verträge)
Informationstechnologie (einschließlich Verträge) - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Mit festen Wurzeln im klassischen IT-Recht bietet Osborne Clarkes ‘sehr spezialisiertes’, ‘agiles’ und ‘innovatives’ IT-Team ‘immer gute Beratung’ zu komplexen IT-Projekten aber auch zu großen Digitalisierungsprojekten sowie IT-Transaktionen. So berät man beispielsweise DocuSign zu Lösungen für medienbruchfreie Signaturlösungen und wird von Ferrero bei IT-Verträgen mit IT-Dienstleistern (Reply, SAP), der Einführung einer Learning-Plattform sowie der Nachverhandlung verschiedener Aspekte eines globalen Medienagenturvertrages mandatiert. Zudem begleitet man ZF Friedrichshafen bei mehreren internationalen IT-Projekten, unter anderem der Realisierung eines Aftermarket-Portals und eines Next Generation Intranets sowie der Umsetzung einer Deferred Compensation App. Das Team berät aktuell auch zu globalen Projekten zur Einführung innovativer IoT-Technologien sowie zur agilen Software-Entwicklung und hat zusätzliche Expertise in der Games-Branche. Zu den zahlreichen namhaften Mandanten zählen unter anderem Bosch Siemens Hausgeräte, Axel Springer, Autobahn Tank & Rast, der Deutsche Sparkassen- und Giroverband, First Solar, ProSiebenSat.1 und REWE. Konstantin Ewald leitet die Sektorgruppe Digital Business. Hendrik Schöttle setzt Schwerpunkte auf die Beratung zu IoT, Digitalisierung und Cloud Computing.

[von unten nach oben]

Outsourcing
Outsourcing - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Osborne Clarke berät zu Outsourcings und ist traditionell häufig auf Anbieterseite tätig – hier hat man unter anderem bei indischen Anbietern eine große Präsenz – agiert jedoch auch auf Anwenderseite wie beispielsweise für große deutsche Unternehmen wie Axel Springer, REWE, Tengelmann und Autobahn Tank & Rast. Häufig berät man zu Outsourcings der zweiten und dritten Generation; so begleitete man jüngst einen führenden Übertragungsnetzbetreiber in Europa bei einem Second Generation Outsourcing-Projekt. Das Team verzeichnet auch eine stark Anfrage nach kombinierter Beratung zu Outsourcings, Re- oder Insourcings und Cloud-Projekten. Das Mandantenportfolio umfasst des Weiteren Able Management Services, First Solar, HCL, Hilti und Tech Mahindra. Schlüsselpartner ist Ulrich Bäumer; er ist außerdem Co-Leiter der India Group.

Führende Namen

Ulrich Bäumer - Osborne Clarke

[von unten nach oben]

Deutschland: Medien

Entertainment
Entertainment - ranked: tier 5

Osborne Clarke

Gaming - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Osborne Clarke fährt im Mediensegment auf der digitalen Schiene und legt den Hauptfokus auf die Bereiche Gaming und E-Commerce. Die Praxisgruppe Digital Business wird von Konstantin Ewald geleitet und berät nationale und internationale Unternehmen sowie Medienhäuser umfassend zum IT-, Internet- und Medienrecht wie auch in den Bereichen Social Media und Datenschutz. Neben sektorrelevanten Transaktionen berät das Team auch bei Fragestellungen rund um Softwarelizenzen und Softwarevertriebsrecht. Zu den jüngsten Highlights gehört die Beratung von ProSiebenSat.1 Media bei der Übernahme des Social Advertising-Anbieters esome advertising technologies. General Atlantic beriet man zu IP-, IT- und datenschutzrechtlichen Aspekten der strategischen Partnerschaft mit ControlExpert. Funke Medien, Facebook und Gameforge sind ebenfalls Mandanten der Praxisgruppe. Martin Soppe berät Medien- und Werbeagenturen zum Urheber- und Lizenzvertragsrecht und ist zudem an der Schnittstelle zu Compliance versiert.

[von unten nach oben]

Deutschland: Private Equity

Venture Capital
Venture Capital - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Osborne Clarke begleitet den gesamten Zyklus der Wachstumsfinanzierung einschließlich Fondsstrukturierung, Debt-Finanzierung und regulatorischer Themen, bei denen man regelmäßig praxisübergreifend agiert. Man betreut Investoren als auch Start-ups und kann insbesondere im Corporate VC-Bereich auf namhafte Mandanten verweisen. Der häufig empfohlene Praxisgruppenleiter Nicolas Gabrysch beriet Deutsche Bahn Digital Ventures bei einer Beteiligung an dem globalen Adresssystem what3words und begleitete das Stahl- und Metallhandelsunternehmen Klöckner bei der Beteiligung an dem Berliner Technologie-Start-up BigRep. Zudem ist man im Digitalisierungs- und Payment-Bereich sehr versiert, was man durch die Begleitung des Berliner FinTechs N26 bei der Serie C-Finanzierungsrunde über $160 Millionen erneut unter Beweis stellen konnte; zu den neuen Investoren zählen Allianz X, das chinesische Digitalunternehmen Tencent und Greyhound Capital. Benjamin Monheim wird empfohlen und Robin Eyben stieg im Februar 2018 als Partner von Morrison & Foerster LLP ein, wo er als Senior Associate tätig war.

Führende Namen

Nicolas Gabrysch - Osborne Clarke

[von unten nach oben]

Deutschland: Streitbeilegung

Produkthaftung
Produkthaftung - ranked: tier 4

Osborne Clarke

Das Team von Osborne Clarke hat Kompetenzen in der präventiven Beratung und Abwehr von Produkthaftungsansprüchen sowie in der produktbezogenen Compliance-Beratung und der Begleitung von Rückrufen, und wird von Unternehmen aus den Automobil-, Medizinprodukte- und Digital Business-Sektoren mandatiert. Thomas Grünvogel, der schon im März 2017 von CMS dazustoß, kann eine bemerkenswerte Expertise vorweisen und mit ihm wechselte auch die Mandantin Schaeffler Gruppe, die man nun regelmäßig zu internationalen Produkthaftungsfällen berät. Marcus Sacré begleitet außerdem ein internationales Versicherungsunternehmen bei diversen Produkthaftungsfällen betreffend einen Automobilzulieferer. Senior Associate Christoph Pitzer ist ebenfalls sehr aktiv.

[von unten nach oben]


Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will: