The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Osborne Clarke

TANZENDE TÜRME, REEPERBAHN 1, 20359 HAMBURG, GERMANY
Tel:
Work +49 40 55436 4000
Email:
Web:
http://www.osborneclarke.com
Berlin, Hamburg, Köln, München

Deutschland 2018

Arbeitsrecht
Arbeitsrecht - ranked: tier 6

Osborne Clarke

Das ‘höchst empfehlenswerte’ Arbeitsrechtsteam von Osborne Clarke ist bekannt für die Beratung der Technologiebranche und besitzt umfassende datenschutzrechtliche Kenntnisse. Sodexo mandatierte das Team bei der strategischen Umsetzung von Restrukturierungsmaßnahmen sowie zur Vertretung in Betriebsratsverhandlungen hinsichtlich einer IT-Rahmenvereinbarung und Huntsman beriet man bei der Reorganisation von Gruppengesellschaften in Deutschland, Frankreich und Italien. Anke Freckmann leitet die Praxis, der auch die empfohlenen Annabel Lehnen und David Plitt angehören.

[von unten nach oben]

Handels- und Vertriebsrecht
Handels- und Vertriebsrecht - ranked: tier 2

Osborne Clarke

Osborne Clarke punktet mit ‘ausgezeichnetem Service’ und einem ‘sehr guten Preis-Leistungsverhältnis’ insbesondere bei internationalen Mandanten aus den Automobil-, Technologie-, Life Science-, sowie Einzelhandel- und Verbrauchsgüterbranchen. Der renommierte Uwe Brossette spezialisiert sich auf Vertriebskonzeptionen und Vertragsverhandlungen; er berät den Volkswagen und Audi Partnerverband bei der Ausarbeitung neuer Nutzfahrzeug-Vertriebs- und Servicekonzepte und übernimmt die Ausarbeitung neuer Händlerverträge. Ein Highlight für das Hamburger Team rund um den empfohlenen Carsten Dau war jüngst die Strukturierung eines internationalen Vertriebssystems für einen Automobilhersteller. Der Münchner Standort wurde durch den Zugang von Thomas Grünvogel, der zuvor bei CMS tätig war, verstärkt.

Führende Namen

Uwe Brossette - Osborne Clarke

Namen der nächsten Generation

Carsten Dau - Osborne Clarke

[von unten nach oben]

Kartellrecht
Kartellrecht - ranked: tier 5

Osborne Clarke

Osborne Clarke bietet ‘hohe Qualität und ausgezeichneten Service’ insbesondere in den Fokusbereichen Kartellverfahren und Schadensersatzverfahren. Unter der Federführung des ‘brillanten’ Thomas Funke, der ‘sehr angenehm in der Zusammenarbeit’ ist und ‘ein ausgezeichnetes Fingerspitzengefühl für schwierige kartellrechtliche Probleme’ besitzt, berät man die Deutsche Bahn im Rahmen des Schadenersatzverfahrens gegen Mitglieder des LKW-Kartells. Für die Geschädigtenplattform CDC Cartel Damage Claims macht man Ansprüche in Folge des Zuckerkartells geltend und für weiteren erheblichen Arbeitsaufwand sorgte jüngst auch die Verteidigung der REWE Group im Rahmen eines EU-Kartellverfahrens bezüglich des Vertriebs von Hotelunterkünften. Thomas Grünvogel wechselte von CMS und verstärkt nun das Münchner Büro auf Partnerebene.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Gesellschaftsrecht und M&A

M&A: nationale mittelgroße Deals (€100m – €500m)
M&A: nationale mittelgroße Deals (€100m – €500m) - ranked: tier 3

Osborne Clarke

Das ‘lösungsorientierte, pragmatische und verhandlungsstarke’ Team von Osborne Clarke kann einen ungehalten starken Dealflow im mittleren Marktsegment vorweisen. Im nationalen Umfeld gehört die Beratung des Finanzdienstleisters FWU beim Erwerb der Fortuna Lebens-Versicherungs AG von Generali zu den Highlights des Jahres 2016. Im darauffolgenden Jahr beriet man IT- und Personaldienstleister Allgeier beim Erwerb des Deutschlandgeschäfts von Ciber, sowie die Indus Holding beim Erwerb von m+p international Mess- und Rechnertechnik. Philip Meichssner leitet das hauptsächlich in Köln, Hamburg und München ansässige Team.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Informationstechnologie und Outsourcing

Datenschutz
Datenschutz - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Osborne Clarkes Expertise in datenschutzrechtlichen Belangen umfasst neben der derzeit omnipräsenten Beratung zur DSVGO und komplexen Datenschutzprojekten ebenso CBR, Cybersecurity und datenschutzrechtliche Compliance, wobei Mandanten zusätzlich auf die spezifische Branchenkenntnis von drei Partnern bauen können: So ist der in Hamburg ansässige Flemming Moos versiert im Gesundheitsdatenschutz sowie im Bereich FinTech, der am Kölner Standort zum Partner ernannte Marc Störing fokussiert sich in erster Linie auf datenschutzrechtliche Themen im Automotiv- und PropTech-Sektor, und der angesehene Ulrich Baumgartner ist der Ansprechpartner für datenschutzrelevante Fragen zu digitalen Geschäftsmodellen. In jüngsten Highlights koordiniert man Amadeus IT Group’s europaweite Umstellung auf die DSGVO, beriet Google unter anderem im Rahmen des Task Force-Untersuchungsverfahrens des Hamburgischen Datenschutzbeauftragten bezüglich der vereinheitlichten Google Privacy Policy, und begleitete Sixt bei der Verhandlung eines großvolumigen Data Management Plattform-Vertrags. Zum hochkarätigen Mandantenstamm zählen zudem Facebook, Ferrero und Weight Watchers International.

Führende Namen

Flemming Moos - Osborne Clarke

Namen der nächsten Generation

Marc Störing - Osborne Clarke

[von unten nach oben]

Informationstechnologie (einschließlich Verträge)
Informationstechnologie (einschließlich Verträge) - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Osborne Clarke gehört für sowohl nationale als auch internationale Mandanten bei IT-rechtlichen Fragestellungen eindeutig zu den ersten Anlaufstellen: Basierend auf einem sehr breiten Beratungsspektrum ist die acht Partner umfassende Praxisgruppe weiterhin stark im klassischen IT-Lizenz- und Transaktionsgeschäft aktiv, baut jedoch ebenso ihre Reputation als Beratungsgröße im digitalen Segment aus und dies insbesondere in der Finanz-, Pharma-, PropertyTech- und Automobilindustrie. Jüngst vertrat der angesehene Konstantin Ewald beispielsweise Gameforge in einem Grundsatzverfahren zum Widerrufsrecht bei virtueller Währung, Ulrich Bäumer begleitet L&T Infotech fortlaufend bei Digitalisierungsprojekten und Hendrik Schöttle beriet mantro bei der Markteinführung eines Smart Home-Geräts zur Verbrauchskontrolle im Haushalt sowie Vorwerk beim internationalen Rollouts eines IoT-Geräts in elf Ländern. Des Weiteren wurde das Team bei zahlreichen IT-getriebenen M&A-Transaktionen zu Rate gezogen und beriet unter anderem FUNKE Digital bezüglich einer Mehrheitsbeteiligung an Media Partisans und das Softwareunternehmen Mindjet beim Verkauf eines Geschäftsbereichs in vier europäischen Jurisdiktionen. Zum Mandantenstamm gehören neben zahlreichen indischen und US-Unternehmen wie Motorola Mobility außerdem Ferrero Deutschland und Sixt. Marc Störing wurde in die Partnerschaft aufgenommen.

[von unten nach oben]

Outsourcing
Outsourcing - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Von Osborne Clarkes Outsourcingexpertise profitierten 2017 vorrangig Unternehmen auf Kundenseite, die zu der Auslagerung von Geschäftsprozessen und Rechenzentren sowie zu traditionellen IT-Outsourcings und hybriden Cloud-Modellen beraten wurden. Das Team begleitet jedoch auch Outsourcinganbieter, wobei Ulrich Bäumer als Ansprechpartner für indische Provider gilt. Zu den jüngsten Instruktionen zählt so beispielsweise die Beratung von LTI bei Outsourcingverhandlungen mit Lufthansa. Zum Mandantenstamm zählen ebenfalls Motorola Solutions, die Schindler Gruppe und WIPRO Technologies.

Führende Namen

Ulrich Bäumer - Osborne Clarke

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Medien

Entertainment
Entertainment - ranked: tier 5

Osborne Clarke

Gaming - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Osborne Clarkes Aktivität in medienrechtlichen Mandaten ist eng gekoppelt an die digitale Expertise der Industriegruppe Digital Business: Das Team um den höchst anerkannten Konstantin Ewald berät mit besonderem Schwerpunkt auf Onlinethemen und eCommerce und begleitete zuletzt unter anderem Facebook bei der Einführung einer eCommerce-Funktion auf der Webseite der Mandantin sowie GoPro bei der Einrichtung eines neuen eCommerce-Shops. Zudem stellt die umfassende rechtliche Betreuung der Games-Branche einen weiteren Eckpfeiler der Praxis dar: So betreute man jüngst den Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. bei der Entwicklung eines Gesetzesentwurfs für die steuerliche Förderung der Games-Industrie und berät ebenfalls Gameforge laufend zu strategischen und streitigen Sachverhalten. Im Bereich urheberrechtliche Streitigkeiten vertrat Martin Soppe Beautylane im Zusammenhang mit Produktbildern und in einem transaktionsrechtlichen Highlight begleitete man Funke Medien beim Erwerb von media partisans; das Team arbeitet außerdem eng mit der Venture-Capital-Praxis zusammen und wird häufig bei VC-Deals im Mediensektor zu Rate gezogen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Private Equity

Venture Capital
Venture Capital - ranked: tier 1

Osborne Clarke

Osborne Clarke konnte den Mandantenstamm in den Bereichen Corporate VC und Crowdfunding erweitern, berät vermehrt im Bereich Venture Debt und ist in die Fondsstrukturierung vorgedrungen. Während das Team schon lange über Spezialwissen im IT-Bereich verfügt, entwickelt sich die Digitalisierung in der Immobilien- und der Versicherungsbranche zunehmend zu einem Kompetenzbereich. Man betreut Finanzierungsrunden sowohl auf Seiten der Investoren, wie beispielsweise bei der Beratung von Highland Capital Partners bei der Investition in Outfittery, als auch auf Seiten von Start-ups, beispielsweise Number 26 bei einer $40 Millionen-Finanzierungsrunde. Weitere Mandate in diesem Bereich waren die Beratung von Datenbank-Betreiber ArangoDB bei einer Finanzierungsrunde durch Target Partners und die Begleitung von Junique bei einer €14 Millionen-Finanzierungsrunde. Nicolas Gabrysch wird auch von Mitbewerbern als ‘angenehmer Verhandlungsführer’ beschrieben. Er ist zusammen mit Benjamin Monheim Ansprechpartner im Kölner Büro, während Philip Meichssner und Martin Sundermann in München tätig sind. Das Berliner Büro besteht nach einem Abgang aus einem Associate.

Führende Namen

Nicolas Gabrysch - Osborne Clarke

[von unten nach oben]


Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will: