SERNETZ • SCHÄFER > München, Germany > Kanzleiprofil

SERNETZ • SCHÄFER
KARLSPLATZ 11
80335 MÜNCHEN
Germany

Gesellschaftsrecht und M&A > Gesellschaftsrecht

Streitbeilegung > Streitigkeiten im Finanzdienstleistungssektor Tier 2

Zahlreiche Finanzdienstleister und Bankinstitute bauen regelmäßig auf SERNETZ • SCHÄFER zur Abwehr komplexer Klagewellen, einschließlich Massenverfahren, die oftmals von Jens von Rüden und Manfred Wolf begleitet werden, sowie in KapMuG-Verfahren, Schadensersatzklagen und Cum-Ex- und Cum-Cum-Prozessen; in letzterem Bereich ist Ferdinand Kruis besonders erprobt. Der in bankrechtlichen Streitigkeiten überaus versierte Helge Großerichter und Peter Balzer, dessen Expertise neben dem Bank- und Kapitalmarktrecht ebenso bankaufsichtsrechtliche Themen umfasst, leiten die Praxis gemeinsam.

Praxisleiter:

Helge Großerichter; Peter Balzer

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

‘Das Münchner Team ist herausragend in bankrechtlichen Streitigkeiten, insbesondere die Kollegen Kruis und Großerichter.’

‘Insgesamt eine herausragende Praxis, die sich von den Wettbewerbern abhebt: Ein juristisch ganz exzellentes Team, mit ungewöhnlich breiter Prozesserfahrung, dazu schlanke Strukturen und entsprechend faire Preise. Meiner Meinung nach die erste Adresse für komplexe financial litigation in Deutschland.’

‘Starke Mandantenorientierung. Sehr hohes Maß an rechtlicher Expertise. Sehr pragmatisch-kreative und innovative Konfliktlösungen. Sehr hohes Maß an Eigeninitiative im Interesse der Mandanten.’

‘Ferdinand Kruis und Helge Großerichter: Extrem smart, erfahren, schnell und denken wirtschaftlich und pragmatisch. Die Schriftsätze und das Auftreten vor Gericht sind von höchster Qualität. Bei Gutachten gibt es klare und hilfreiche Aussagen. 11 von 10 Punkten.’

‘Helge Großerichter: Zeichnet sich insbesondere durch eine herausragend strategisch-orientierte Fokussierung in der Mandantenberatung und im Gestalten von Lösungen aus; breite Kompetenz und Erfahrung in bankrechtlichen Fragestellungen; sehr fundierte, punktgenaue und überzeugende Argumentation; außerordentlich adressatenorientierte Kommunikation und Verhandlungsführung, die auch anspruchsvolle Gesprächspartner rasch für sich zu gewinnen vermag.’

‘Ferdinand Kruis: Zeichnet sich insbesondere durch eine breite Kompetenz und Erfahrung in bankrechtlichen Fragestellungen aus; sehr praxisorientierte Beratung zu bankrechtlichen Themen, die rasch in konkrete Lösungen im eigenen Unternehmens umgesetzt werden können; sehr fundierte und adressatenorientierte Argumentation und Verhandlungsführung; sehr hohe Flexibilität bei zeitkritischen Vorgängen.’

Kernmandanten

Bayern LB

Bundesverband der Banken

UniCredit Bank AG

Hamburg Commercial Bank AG (früher: HSH Nordbank AG)

Deutsche Pfandbriefbank AG, pbb

Hypo Real Estate

Wirecard Bank

Volkswagen Bank

WealthCap Fonds Gruppe

LBS Bausparkasse

Highlight-Mandate

  • Umfassende Beratung von Wirecard Bank infolge des Wirecard-Skandals, einschließlich Prozessvertretung.
  • Vertretung mehrerer Großbanken hinsichtlich der Anfechtung der gegenüber den Kreditinstituten erlassenen Beitragsbescheide zum europäischen Einheitlichen Abwicklungsfonds durch Nichtigkeitsklagen zum Europäischen Gericht (Umfang im zweistelligen Millionenbereich).  
  • Vertretung der Hypo Real Estate in einem Kapitalanlegermuster-Verfahren mit Milliardenstreitwert wegen vermeintlich falscher Ad-hoc-Meldungen vor der Finanzkrise.

Bank- und Finanzrecht > Finanzmarktaufsicht Tier 3

SERNETZ • SCHÄFERs bankaufsichtsrechtliche Expertise kommt weiterhin insbesondere im Litigation-Kontext zum Einsatz, wenngleich man auch regelmäßig mit der regulatorischen Begleitung von M&A-Transaktionen, der Entwicklung neuer Finanzprodukte, einschließlich derer im digitalen Bereich, und diversen zahlungsdiensteaufsichts- und geldwäscherechtlichen Themen betraut wird. Hierbei agiert man vorwiegend für Groß- und Landesbanken, jedoch auch für Private Equity-Gesellschaften und Unternehmen. Der im Bank-, Kapitalmarkt- und Finanzaufsichtsrecht versierte Frank Schäfer leitet die Praxis, der auch Jörg Mimberg (FinTech und Zahlungsdiensteaufsichtsrecht) und Thomas Eckhold (Bank-, Kapital- und Finanzaufsichtsrecht) angehören.

Praxisleiter:

Weitere Kernanwälte:

Jörg Mimberg; Thomas Eckhold; Ferdinand Kruis; Helge Großerichter; Thomas Klanten; Andreas Höder

Referenzen

‘Das Team von Sernetz Schäfer gehört für mich zu den führenden Kanzleien für alle bankaufsichtsrechtlichen und Abwicklungsthemen.’

‘Thomas Eckhold ist mein klarer Go-to-Partner, dessen konstruktive, kritische und gleichzeitig wertschätzende sachliche Art ich sehr schätze.’

‘Ferdinand Kruis ist ein ausgezeichneter Anwalt mit hohem Durchsetzungsvermögen.’

‘Andreas Höder ist ein exzellenter Prozessanwalt mit enormer Erfahrung im Finance- und Corporate-Bereich. Er ist durchsetzungsstark und juristisch hervorragend.’

‘Die Kanzlei hat uns im Bereich Regulatorik exzellent vertreten.’

Kernmandanten

Deutsche Pfandbriefbank

EP Global Commerce

Hypo Real Estate

ProSiebenSat1 SE

Stadtsparkasse München

UniCredit Bank AG

VTB Bank (Europe) SE

WealthCap

Wirecard Bank AG

Highlight-Mandate

  • Beratung der Wirecard Bank infolge des Wirecard-Skandals, insbesondere Beratung zur aufsichtsrechtlichen Abwicklung des Instituts in enger Abstimmung mit der BaFin.
  • Bank- und bankaufsichtsrechtliche Begleitung der VTB Bank (Europe) SE bei der Abwicklung der Bank infolge der EU-Sanktionen und aufsichtlichen Anordnungen der BaFin; Überführung der Bank in die ordentliche Abwicklung.
  • Aufsichtsrechtliche Begleitung von EP Global Commerce beim Zuerwerb weiterer Anteile an der METRO AG mit Blick auf den in der METRO Gruppe befindlichen Rückversicherer; Einleitung und Durchführung neu erforderlich gewordener aufsichtsrechtlicher Verfahren im Rahmen dieser Transaktion.

Private Clients und Nonprofits Tier 5

SERNETZ • SCHÄFER betreut Familiengeschäftsführer und vermögende Privatpersonen bei der Vermögensstrukturierung und Unternehmensnachfolge, einschließlich Stiftungsgründungen,  Testamentsvollstreckungen und erbschaftsrechtlicher Auseinandersetzungen. Im Nonprofit-Bereich betreut man vermehrt kirchennahe Organisationen und Forschungsstiftungen bei stiftungs- und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen, darunter auch grenzüberschreitende Streitigkeiten. Susanne Zwirlein-Forschner (Erb- und Gesellschaftsrecht, Prozessführung) und Frank Schäfer (Vermögensnachfolge, Erbrecht, Testamentvollstreckung, Schiedsrichtertätigkeit) leiten gemeinsam das Team, dem auch der im künstlerischen Nachlassbereich versierte Wolf-Dieter von Gronau angehört.

Praxisleiter:

Susanne Zwirlein-Forschner; Frank Schäfer

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

‘Sie sind sehr kompetent und arbeiten sehr gut zusammen.’

‘Frau Dr. Zwirlein-Forschner ist sehr intelligent, verfügt über sehr gute Kenntnisse des deutschen Rechts und sieht Dinge aus allen Blickwinkeln. Sie arbeitet hart, schnell und sehr effizient. Bisher ist sie die beste Anwältin, die ich je hatte.’ 

Mittelständische und selbständige Kanzlei auf extrem hohem Niveau.

Dr. Susanne Zwirlein-Forschner ist empathisch, fachlich überragend, schnell, zuverlässig und unglaublich gebildet und schnell im Kopf.’

Besonders ist die extreme Sorgfalt, Geschwindigkeit und Professionalität der Bearbeitung bei gleichzeitig extrem aufgeschlossener, freundlicher und angenehmer Kommunikation hervorzuheben.’

Die komplette Abwicklung ist äußerst höflich, kompetent und effizient.

Ich kann mir keine bessere Beratung vorstellen, weil alle Wünsche erfüllt werden oder durch vorausschauendes Denken vorweggenommen werden.

Ich werde von Frau Dr. Zwirlein-Forschner betreut und bin äußerst zufrieden. Sie ist äußerst kompetent, erklärt sehr gut und bildhaft, ist super organisiert. Zudem ist Frau Dr. Zwirlein-Forschner sehr mandantenzugewandt und erleichtert die komplette Abwicklung ungemein. Ein ausgezeichneter Service bei einem ausgezeichneten Fachwissen!!!

Kernmandanten

Michael Ende

Testamentsvollstrecker über den Nachlass Horst Sartorius

Stiftung Offene Chancen

Highlight-Mandate

  • Betreuung der Testamentsvollstreckung über den künstlerischen Nachlass des Schriftstellers Michael Ende und Betreuung der Verfilmungsprojekte seiner Werke.
  • Beratung eines großen süddeutschen Family Offices bei teilweise grenzüberschreitenden Umwandlungen mit dem Ziel einer nachfolgeorientierten Allokation des Vermögens in verschiedenen Familienstämmen.