Kanzleiprofil > Flick Gocke Schaumburg > Stuttgart, Germany

Flick Gocke Schaumburg
PAULINENSTRAßE 41
70178 STUTTGART
GERMANY
Germany

Private Clients und Nonprofits Tier 1

Flick Gocke Schaumburg verdankt seinen guten Ruf dem breit aufgestelltem Team mit etablierten Schnittstellen zum Steuerrecht. Man berät in getrennten Praxisgruppen sowohl Vereine, Stiftungen und Verbände als auch vermögende Privatpersonen zur gesamten Produktpalette. Stephan Schauhoff ist der zentrale Kontakt für NPOs und berät mit seinem Team zur Errichtung und Konzeption solcher Einrichtungen sowie zu Stiftungs- und Vereinstätigkeit einschließlich steuerlicher Pflichten. Bei Fragen der Besteuerung treten unter anderem auch Christian Kirchhain und Andreas Erdbrügger auf. Das Beratungsangebot der Private Clients-Gruppe, die von Christian von Oertzen angeführt wird, schließt Vermögensdispositionen, Nachfolgeplanungen, Schenkungen und Eheschließungen ein. Steuerrechtler Frank Hannes gehört ebenfalls dem Kernteam an.

Referenzen

Herausragende Fachkenntnisse und sehr gute Auffassungsgabe zur effizienten und zielgerichteten Umsetzung (steuer)rechtlicher Themen bei einer größeren Zahl von Partnern.’

Kanzleiname immer noch mit herausragendem Ruf in der Branche und bei der Finanzverwaltung im Geschäftsfeld Private Clients (insbesondere Vermögensnachfolge). Dabei gute Erreichbarkeit und zeitnahe Erledigung vereinbarter Angelegenheiten. Flexibel und beweglich und immer auf der Suche nach sinnvoll optimierten Lösungsansätzen.’

Bei FGS sind Breite und Dichte hochkompetenter Berufsträger groß, sodass auch bei hoher Auslastung oder Abwesenheit einzelner Partner zügig Mandantenlösungen möglich sind. FGS zeichnet insbesondere der Blick auf das Machbare und das Wesentliche aus, statt grenzwertige Gestaltungen zu forcieren. Fokus auf deutschen Mandanten, auch mit internationalen Bezügen.’

Herausragende Partner mit hoher Umsetzungsqualität: Andreas Söffing, Christian von Oertzen und Manfred Reich.’

Hohes Maß an Flexibilität, immer erreichbar, exzellentes Fachwissen, sehr breite Aufstellung der Kanzlei. Auch die Mitarbeiter selbst sind sehr breit aufgestellt.

Die Beratung ist genau auf unsere Einrichtung zugeschnitten. Neben der Kompetenz, der zuverlässigen Betreuung und der zeitgerechten Zuarbeit ist hervorzuheben, dass die Beratung auch initiativ durch die Kanzlei erfolgt, z.B. bei wichtigen Urteilen oder Gesetzesänderungen. Hervorragende Mandantenseminare runden das Angebot ab.’

Stephan Schauhoff und Christian Kirchhain kennen die Einrichtungen ihrer Mandanten sehr gut und können zielgenau beraten. Die Gutachten sind klar, verständlich und man weiß auch konkret, wie man handeln soll.

Der Umgang mit Christian Kirchhain als direkten Ansprechpartner ist sehr angenehm und unkompliziert.’

Christian von Oertzen ist insbesondere im Bereich Nachfolgeplanung USA-Deutschland ein herausstehender Experte. Bereits im Ersttelefonat zeigte er für komplexe grenzüberschreitende Fälle detaillierte Lösungswege auf. Beeindruckend.’

Steuerrecht Tier 1

Flick Gocke Schaumburg gilt im Steuerrecht als Platzhirsch am deutschen Markt und konnte die geographische Reichweite mit der Eröffnung eines Büros in Stuttgart im Juni 2019 weiter ausbauen. Als auf das Steuerrecht spezialisierte Sozietät betreut man den gesamten Themenkatalog samt Steuerstrafrecht und Nachfolgeplanung. Aufgrund dieser breiten Streuung zählt man neben DAX-Konzernen und namhaften Familienunternehmen, die man unter anderem bei Umstrukturierungen, Reorganisationen und Transaktionen sowie bei großen Compliance-Projekten und in den Segmenten Zölle und Umsatzsteuer unterstützt, auch vermögende gemeinnützige Organisationen, Sportler und Künstler zum Mandantenstamm. Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Thomas Rödder leitet die Praxis, der auch Jens Schönfeld angehört. Er betreut sämtliche Bereiche des Steuerrechts einschließlich damit im Zusammenhang stehender Gerichts- und Schiedsverfahren. Für den Bereich Steuerstrafrecht sind Jörg Schauf und Karsten Randt die zentralen Kontakte.

Praxisleiter:

Kernmandanten

Axel Springer

BASF

Bayer

Deutsche Bahn

Deutsche Telekom

E.ON.

Lufthansa

Merck

Siemens

Volkswagen / Porsche

Energie Tier 3

Flick Gocke Schaumburg berät überwiegend Energieversorger und Übertragungsnetzbetreiber zum Regulierungsrecht und ist neben der rein beratenden Funktion auch in der Vertretung in Verwaltungs- und Gerichtsverfahren aktiv. Zum Beratungsangebot gehört dabei die Festlegung des generellen sektoralen Produktivitätsfaktors, Redispatch-Fragen und der regulatorische Rahmen der Nutzung synthetischer Kraftstoffe. Auch zum Kohleausstieg und zu Wasserstoffenergie sowie zu energiespezifischen Vergabefragen berät man. Daneben profitieren Mandanten der Energiepraxis von der steuerrechtlichen Expertise der Kanzlei, die beispielsweise in Mandaten mit Bezug zur EEG-Umlage zum Einsatz kommt. Die assoziierten Partner Margret Schellberg, Thilo Richter und Christoph Sieberg, alle am Standort Bonn, bilden das Führungstrio der Gruppe und decken den Schnittstellenbereich Energiewirtschaftsrecht und Öffentliches Wirtschaftsrecht umfassend ab.

Kernmandanten

Avacon Natur GmbH

Gasunie Deutschland GmbH

Mainova AG / Netzdienste Rhein-Main GmbH

ONTRAS Gastransport GmbH

RWE

Uniper Kraftwerke GmbH

Gesellschaftsrecht Tier 5

Die gesellschaftsrechtliche Einheit von Flick Gocke Schaumburg berät vorrangig mittelständische Familienunternehmen, den gehobene Mittelstand sowie Konzerne zu allen Kernfragen des Gesellschaftsrechts, einschließlich Umstrukturierungen, Umwandlungen und Reorganisation; dabei weist die Praxisgruppe regelmäßig Schnittstellenkompetenzen zu M&A, dem Kapitalmarkt- und Bankenaufsichts- sowie Steuerrecht auf. Im Juni 2019 eröffnete die Kanzlei einen weiteren Standort in Stuttgart. Philipp Rulf und Dieter Leuering, der über 'exzellente wirtschaftliche Kompetenz' verfügt, übernahmen jüngst die Praxisleitung von Stephan Göckeler und Michael Erkens.

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

Breit aufgestelltes Team. Einbeziehung von jungen Anwälten unter Betreuung der Partner. Junges, innovatives Team mit einer Führung von erfahrenen Partnern. Praxisorientierte Beratung in Bereich des Handels- und Gesellschaftsrecht. Abseits der fachlichen Kompetenz hat das Team hohes wirtschaftliches Know-how, die es der Geschäftsleitung einfacher macht, die juristische Beratung betriebswirtschaftlich einzuordnen. Schnelle Bearbeitung der übertragenden Mandate. Excellent vernetzt mit internationalen Sozietäten. Im Laufe der Zusammenarbeit haben wir das Netzwerk genutzt, so dass Partnerkanzleien in verschiedenen Rechtsgebieten in nachfolgenden Ländern beraten haben und teilweise dauerhaft beraten. Diese Länder sind bspw. Schweiz, Belgien, Ukraine, USA, Slowenien, UK, Tschechien und Schweden.

Prof. Dr. Dieter Leuering: Schnelle und unkomplizierte Lösungen. Exzellente wirtschaftliche Kompetenz. Absoluter Experte im Handels- und Gesellschaftsrecht. Sehr durchsetzungs- und verhandlungsstark. Hohes Engagement und Nähe zum Mandanten.

Sehr zuverlässiger Service. Neben erwarteter tiefer gesellschaftsrechtlicher Kenntnisse starkes unternehmerisches Verständnis.

Hervorragender Partner ist Dr. Stefan Göckeler, Problemab- und nicht -feststeller, lösungsorientiert.

Kernmandanten

Burgbad AG

EWE Aktiengesellschaft

FlexLink Sytems GmbH

Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

Gelsenwasser AG

Hypoport AG

Kofler Energies AG

KROMI Logistik AG

Limbach Gruppe

TEAG Thüringer Energie AG

M&A: mittelgroße Deals (€100m-€500m) Tier 6

Mittelgroße Transaktionen begleitet das Team von Flick Gocke Schaumburg  unter anderem für Projektentwickler, Finanzinstitute sowie mittelständische und börsennotierte Unternehmen insbesondere in den Energie-, Infrastruktur- und Immobiliensektoren und wird zudem vermehrt zu Distressed M&A zu Rate gezogen. Des Weiteren wartet die Praxis mit Expertise zu Private Equity auf.  Die Bonner Partner Stephan Göckeler und Michael Erkens  leiten die Praxis gemeinsam, die im Sommer 2019 mit dem M&A-Rechtler Fred Wendt, ehemals  Gleiss Lutz, verstärkt wurde.

Weitere Kernanwälte:

Arbeitsrecht Tier 7

Flick Gocke Schaumburg deckt das Individual- und Kollektivarbeitsrecht umfassend ab, wodurch man neben Unternehmen auch Arbeitgeber der öffentlichen Hand zum Mandantenstamm zählt. An der Federführung steht meist der in Bonn ansässige Praxisgruppenleiter Tobias Nießen, der seine arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Expertise an die gesellschafts- und konzernrechtliche Schnittstelle knüpft und somit routinemäßig Umstrukturierungen und Personalabbaumaßnahmen betreut, seine Mandanten jedoch auch bei laufenden Fragestellungen zur Seite steht. Hierzu zählen neben tarifvertragsrechtlichen und Arbeitnehmerüberlassungsangelegenheiten auch gerichtliche Auseinandersetzungen.

Praxisleiter:

Referenzen

Fachlich sehr gut.

Stetig wachsendes Team. Hohe fachliche Kompetenz. Schnelle termingetreue Bearbeitung von Mandaten, teils auch sehr kurzfristig. Pragmatische und wirtschaftliche gute Ansätze, die es der Geschäftsleitung einfach macht, Entscheidungen zu treffen. Einbeziehung von jungen Anwälten unter Betreuung der Partner. Junges innovatives Team mit einer Führung von erfahrenen Partnern. Exzellent vernetzt mit internationalen Sozietäten. Im Laufe der Zusammenarbeit haben wir das Netzwerk genutzt, sodass Partnerkanzleien in verschiedenen Rechtsgebieten in diversen Ländern beraten haben und teilweise dauerhaft beraten.

Tobias Nießen: Absoluter Experte im Arbeitsrecht. Sehr hohe termintreue. Effiziente und wirtschaftlich gute Lösungen. Hohes Engagement und Nähe zum Mandanten.

Kernmandanten

Bundesministerium für Soziales, Familie und Jugend

Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

Gasnetz Hamburg GmbH

Hansewerk AG

Haribo

Kienbaum Consultants International GmbH

Deutsche Telekom AG

Schleswig Holstein Netz AG

QTRADO Presse-Grossisten

Robert Bosch GmbH

Ryanair-Gruppe (Ryanair DAC, Ryanair Ltd, Malta Air Ltd, Laudamotion GmbH)

Wirtgen Group Holding GmbH

Flick Gocke Schaumburg ist eine unabhängige Partnerschaft von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern mit Standorten in Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und Stuttgart sowie einer Repräsentanz in Zürich.

Flick Gocke Schaumburg steht für hochqualifizierte interdisziplinäre Beratung an den Schnittstellen von Steuerrecht und Wirtschaftsrecht sowie Wirtschaftsprüfung/Unternehmensberatung: Im nationalen und internationalen Steuerrecht ist die Kanzlei seit Jahrzehnten einer der Marktführer in Deutschland. In weiteren besonders unternehmensrelevanten Disziplinen des Wirtschaftsrechts hat Flick Gocke Schaumburg das Beratungsangebot für seine Mandanten zunehmend erweitert, so etwa in den Bereichen Gesellschaftsrecht/M&A und Private Equity/Venture Capital, im Arbeitsrecht, Kartellrecht und Immobilienwirtschaftsrecht, im Bereich Nachfolge/Vermögen/Stiftungen sowie im Steuer- und Wirtschaftsstrafrecht.

Zu den Mandanten von Flick Gocke Schaumburg zählen börsennotierte Aktiengesellschaften, darunter die Mehrzahl der DAX-Werte, in- und ausländische Konzerne, Familien- und mittelständische Unternehmen, Private Clients, Stiftungen, Vereine und Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit und unmittelbarer Wissenstransfer werden bei Flick Gocke Schaumburg jeden Tag gelebt: Erfahrene Juristen, Steuerexperten und Ökonomen erarbeiten für ihre Mandanten gemeinsam passgenaue und kreative Lösungen aus einem Guss.

Das Selbstverständnis der Partner und Mitarbeiter von Flick Gocke Schaumburg spiegelt sich in einem persönlichen und fachlich unabhängigen Beratungsstil wider. Unternehmerisches Denken und Handeln prägen die Zusammenarbeit mit führenden Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

Zu vielen hervorragenden Beraterkollegen im Ausland unterhält Flick Gocke Schaumburg persönliche Kontakte, die durch gemeinsame Arbeit erprobt sind und die sicherstellen, dass Mandanten auch in komplexen grenzüberschreitenden Angelegenheiten ebenso kompetent wie zügig und effizient beraten werden. Flick Gocke Schaumburg ist Mitglied von Taxand, einem weltweit führenden Zusammenschluss unabhängiger Beratungsgesellschaften mit dem Schwerpunkt Steuern.

Anzahl der Partner : 136, darunter 66 Equity Partner
Anzahl der Berufsträger : ca. 320, davon ca. 180 Rechtsanwälte
Englisch
Französisch
Italienisch
Niederländisch
Spanisch