Johannes Heselberger > Bardehle Pagenberg > Munich, Germany > Anwaltsprofil

Bardehle Pagenberg
PRINZREGENTENPLATZ 7
81675 MÜNCHEN
Germany

Abteilung

Intellectual Property / Patent / Lizenz & Technologietransfer

Position

Rechtsanwalt & European Patent Attorney, Managing Partner

Johannes Heselberger vertritt Mandanten sowohl in Patentverletzungsprozessen vor den deutschen Gerichten in erster und zweiter Instanz, und begleitet diese in Revisions- und Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren vor dem Bundesgerichtshof.

Darüber hinaus wirkt Johannes Heselberger federführend und koordinierend bei Patentnichtigkeitsverfahren vor dem Bundespatentgericht und Berufungsverfahren vor dem Bundesgerichtshof mit, sowie bei Einspruchsverfahren vor dem Europäischen Patentamt sowie dem Deutschen Patent- und Markenamt.

Durch seine anwaltliche Tätigkeit und aufgrund seiner Qualifikation als Diplom-Physiker verfügt Johannes Heselberger über umfangreiche technische Erfahrungen in den Bereichen Telekommunikation, Medizintechnik und Kraftfahrzeugtechnik. Auch Pharma- und Biotechfälle, einschließlich der äußerst seltenen Zwangslizenzverfahren, zählen zu seiner rechtsanwaltlichen Praxis. Seine umfassende fachliche Expertise in SEP und FRAND Streitigkeiten sowie bei der Durchsetzung von und der Verteidigung gegen Lizenzprogramme machen ihn auch auf diesem Gebiet zu einem wertvollen Berater.

Sowohl für deutsche und internationale Großunternehmen, als auch für inhabergeführte mittelständische Unternehmen hat Johannes Heselberger erfolgreich eine Vielzahl wichtiger, häufig länderübergreifender Patentverletzungsprozesse verantwortet. Abhängig von Größe und Schwierigkeitsgrad eines Falles führt er dafür kompakte Teams von Rechts- und Patentanwälten oder auch große Arbeitsgruppen in Zusammenarbeit mit seinen Partnern der Kanzlei. 

Seine Doppelqualifikation als Rechtsanwalt (seit 1994) und European Patent Attorney (seit 1999) ermöglicht es ihm dabei besonders, nicht nur die rechtlichen, sondern auch die technischen Aspekte eines Falles in seiner Gesamtheit zu überblicken. Dies befähigt Johannes Heselberger in besonderer Weise zur Koordinierung von Verletzungs- und Rechtsbestandsverfahren.

Johannes Heselberger hält regelmäßig Vorträge zu Themen im Bereich der Patentverletzung und zur Patentbewertung. Er unterrichtet Patentrecht am Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC), in dessen Board of Trustees er berufen wurde. Johannes Heselberger ist Initiator und Co-Organisator der Munich International Patent Law Conference. Er ist Mitglied der Autorengruppe des JURIS Rechtsprechungsreports, zuständig für Patentrecht.

Rechtsgebiete: Due Diligence; Arbeitnehmererfinderrecht; Lizenzrecht & Technologietransfer; Einsprüche und Patentnichtigkeit; Patentverletzung; Patentbewertung; Vindikationssachen
Branchen: Chemie, Pharmazie & Life Sciences; Elektrotechnik & Elektronik; Maschinenbau; Medizintechnik; Physik; Halbleitertechnologie; Software, IT- & Computertechnologie; Sport; Telekommunikation

Karriere

2018 – heute, Managing Partner
2015 – 2018, Stellvertretender Managing Partner;
1999 – heute, Partner der Kanzlei;
1999, Zulassung als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt;
1994 – 1999, Rechtsanwalt bei BARDEHLE PAGENBERG, München und Paris, Frankreich

Sprachen

Deutsch, Englisch

Ausbildung

1994, Zweites juristisches Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt;
1991 – 1994, Rechtsreferendar bei BARDEHLE PAGENBERG, München;
1991 – 1994, Referendarzeit; Studium der Rechtswissenschaften in München, Speyer und Houston, Texas, USA;
1985 – 1991, Studium der Rechtswissenschaften, Universität Regensburg; Erstes juristisches Staatsexamen;
1984 – 1990, Studium der Physik, Universität Regensburg, Abschluss als Dipl.-Phys.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Gewerblicher Rechtsschutz > Patentrecht: Patentanwälte: Anmeldungen und Amtsverfahren

Bardehle Pagenberg bleibt führend im Automotive-, Telekommunikations-, Software- und Elektroniksektor, ist aber ebenfalls gut sichtbar in der Beratung von Mandanten aus den Life Sciences, von Maschinenbauspezialisten und Sportartikelherstellern. Mit der Aufstellung als gemischte Patent- und Rechtsanwaltskanzlei konnte sich die Praxis einen reichen Erfahrungsschatz in der Betreuung parallel geführter Einspruchs-, Verletzungs- und Nichtigkeitsverfahren erarbeiten. Mit den deutschen Standorten München und Düsseldorf, einer eigenen internationalen Präsenz in Paris, Verona und Barcelona sowie einem erprobten Netzwerk internationaler Kanzleien, insbesondere in den USA und in Asien, betreut das Team sowohl rein deutsche als auch grenzüberschreitende Mandate. Das Angebot von Sprachendiensten und einer hauseigenen Grafikdesignerin setzt im deutschen Markt Akzente. Die Leitung der Praxisgruppe haben Johannes Lang, der gemeinsam mit Rechtsanwalt und Patentanwalt Johannes Heselberger als Managing Partner fungiert, Christof Karl, Joachim Mader und Tobias Kaufmann inne, die jeweils auch in der Begleitung von Patentstreit- und -verletzungsverfahren erfahren sind. Hans Wegner wechselte im Januar 2020 in den Of Counsel-Status.

Deutschland > Gewerblicher Rechtsschutz > Patentrecht: Rechtsanwälte: Streitbeilegung

Bardehle Pagenberg bietet als gemischte Patent- und Rechtsanwaltskanzlei tiefgehende Patentrechtsexpertise über ein großes Sektorspektrum hinweg. Die Kanzlei zeichnet sich durch ihren treuen Mandantenstamm aus, zu dem neben zahlreichen Multinationals und deutschen Konzernen auch ein erheblicher Anteil von Mittelständlern gehört. Die Kanzlei ist besonders für ihre Stärke im Automotive-Sektor, wie beispielsweise in den zahlreichen Connected Car-Verfahren sichtbar wird, in Elektronikpatenten sowie in Software- und Telekommunikationsstreitigkeiten marktbekannt, genießt aber einen ähnlich guten Ruf für ihre Arbeit für Maschinenbaumandanten, Medizinproduktehersteller und Pharmaunternehmen sowie große Sportartikelunternehmen. Neben den zwei deutschen Büros in München und Düsseldorf ist man auch in Paris und Barcelona präsent und kooperiert in anderen Jurisdiktionen mit einem bewährten Netzwerk an Patentrechtsteams. Die hauseigenen Kartellrechtler machen das Team zu einer der ersten Adressen für FRAND-Streitigkeiten in Deutschland. Der als Rechts- und Patentanwalt doppelt qualifizierte Johannes Heselberger, der auf Patentstreitsachen spezialisierte Tilman Müller-Stoy und der zu allen Aspekten des IP- und IT-Rechts beratende Peter Chrocziel leiten die Praxisgruppe. Der auf standardessentielle Patente und die wirtschaftliche Verwertung von Patenten spezialisierte Jan Bösing wurde im Januar 2020 zum Partner ernannt. Im Juli 2020 schloss sich der von Kather Augenstein Rechtsanwälte kommende Alexander Haertel dem Düsseldorfer Büro an.