DLA Piper > Hamburg, Germany > Kanzleiprofil

DLA Piper
ALTER WALL 4
20457 HAMBURG
Germany

Gewerblicher Rechtsschutz > Wettbewerbsrecht Tier 1

DLA Piper ist als internationale Großkanzlei mit Spezialisierung im Wettbewerbs- und Werberecht für grenzüberschreitende Mandate prädestiniert. Das Team bearbeitet eine hohe Zahl wettbewerbsrechtlicher Fälle mit Digitalisierungsbezug und bietet Erfahrung im Geschäftsgeheimnis- und Know-how-Schutz. Ein wachsendes Tätigkeitsfeld ist die wettbewerbsrechtliche Durchsetzung öffentlich-rechtlicher Normen, nicht nur in den Kernsektoren Entertainment, Technologie, Konsumgüter und Mode, Digital Business und Gastgewerbe. Praxisgruppenleiter Stefan Engels in Hamburg und sein Team, darunter Kai Tumbrägel in Köln und Burkhard Führmeyer in Frankfurt, sind dabei sowohl in der Beratung zur Entwicklung von Schutzrechtsprogrammen als auch in gerichtlichen Verfahren versiert. Man begleitet zudem in Transaktionen.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Stefan Engels verfügt über ein gut organisiertes Team, das pragmatisch und kosteneffizient arbeitet. Er hat langjährige Erfahrung im Verlagswesen, eine sehr gute Marktübersicht und ist ein guter Prozesstaktiker.’

Kernmandanten

About You GmbH

Bacardi Ltd.

BRITA GmbH

CFA Institute

Coboplus S.L.U.

Duracell

Guccio Gucci

Heinrich Bauer Verlag KG

Hyatt International

LEGO System A/S

Newell Brands

Nike Inc.

Ralph Lauren

Rituals Cosmetics

Samsung Electronics

Snowflake

Walgreens Boots Alliance

Wort & Bild Verlag GmbH & Co. KG

Highlight-Mandate

  • Vertretung des Wort & Bild Verlags in diversen wettbewerbsrechtlichen Verfahren gegen Burda (und Tochtergesellschaften) betreffend werberechtliche Fragen zur Gesundheitszeitschrift mylife der Gegenseite.
  • Beratung der Daimler Truck AG bei der Gründung eines Joint Ventures mit Volvo zur Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Brennstoffzellensystemen, einschließlich Beratung zu einer hochkomplexen IP-Struktur, einschließlich IP-Transfers, IP-Reorganisationen und Lizenzierung.
  • Beratung der Lego System A/S zur rechtssicheren Ausgestaltung von Online-Gewinnspielen zu wettbewerbsrechtlichen und glücksspielrechtlichen Fragen.

Informationstechnologie > Datenschutz Tier 1

DLA Pipers Datenschutzteam ist für die erstklassige Begleitung bei Transaktionen,  der Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen sowie bei streitigen Verfahren gegen Datenschutzaufsichtsbehörden, betroffene Personen und Verbraucherschutzverbände sehr begehrt. Tiefe Kenntnisse sind insbesondere im Automotive-Bereich, der High-Tech Industrie und an der Schnittstelle zum Versicherungsrecht im Team vorhanden, aber der ständige Austausch mit den Kanzleibüros weltweit erweitert die Kompetenzen auch an der Schnittstelle zu anderen Themenbereichen, wie etwa der Fertigungsindustrie und dem Finanzdienstleistungssektors. Die Gruppe um Stefan Engels und Thilo von Bodungen sticht des Weiteren aufgrund ihrer Expertise zu Ransomware-Attacken, Compliance, Datenschutzstreitigkeiten, KI und Data Analytics hervor. Jan Pohle  berät zu Cybersicherheit, während Verena Grentzenberg sich auf die datenschutzrechtliche Beratung neuer Geschäftsmodelle und Big-Data-Projekte fokussiert.

Referenzen

‘Das Besondere an der Kanzlei ist, dass sie über ein ausgezeichnetes Fachwissen verfügt, sie ist schnell, aber präzise und versteht, wie unser Unternehmen arbeitet und wie die interne Rechtsabteilung mit dem Business kommuniziert.’

‘Das Datenschutzteam von DLA Piper kümmert sich hervorragend um alle Arten von Datenschutzangelegenheiten. Sie setzen die Prioritäten immer richtig.’

‘DLA deckt fast alle Gerichtsbarkeiten ab, in denen deutsche Unternehmen tätig sind (etwa 50 Länder weltweit), und die Qualität ihrer Arbeit ist immer gleich hoch, unabhängig von der jeweiligen Gerichtsbarkeit oder dem Land.’

‘Das Datenschutzteam von DLA Piper ist immer erreichbar, auch wenn eine dringende Angelegenheit auftaucht. Sie unterstützen stets mit praktischen, aber rechtlich korrekten und klaren Ratschlägen.’

‘DLA Piper kommuniziert (wenn nötig) so, dass auch nicht-juristische Mitarbeiter ihre Ratschläge leicht verstehen können.’

Kernmandanten

1&1 Telecom GmbH

H&M

Heidelberger Druckmaschinen AG

About You

LANXESS AG

Highlight-Mandate

  • Beratung von Heidelberger Druckmaschinen AG bei verschiedenen Outsourcing-Projekten, unter anderem bei der Übertragung der Shared Service Center für Einkauf und Finanzmanagement an einen externen Dienstleister.
  • Gutachterliche Stellungnahme und Vertretung von 1&1 Telecom GmbH im Bußgeldverfahren beim Landgericht Bonn.
  • Vertretung von H&M in Regulierungsverfahren (in enger Zusammenarbeit mit dem Regulierungsteam) und ergänzende datenschutzrechtliche Compliance-Beratung und Kommunikationsberatung

Informationstechnologie > IT-Transaktionen und Outsourcing Tier 1

DLA Pipers international ausgerichtete IT-Transaktionspraxis verfügt über Anwälte, die zu den stärksten in Deutschland zählen, sowie ein weitgehendes, globales Netzwerk. Jan Geert Meents berät häufig im Rahmen verschiedener Outsourcing-Projekte, unter anderem zur Übertragung von Shared Service Centers an externe Dienstleister, zur Implementierung neuer SAP-Systeme, zur Übertragung von WAN-Leistungen an neue Provider sowie bei der Erstellung und Verhandlung relevanter Verträge. Das Angebot seines Münchener Teams wird durch die Kompetenzen der Kölner Einheit um Jan Pohle komplettiert. Diese fokussiert sich auf die Begleitung von komplexen IT-Beschaffungsprojekten und das Outsourcing von Geschäftsprozessen. Beide Gruppen gehören zum breiteren Technologie-Team, das von Stefan Engels und Thilo von Bodungen geleitet wird.

Weitere Kernanwälte:

Medien > Entertainment

Im Berichtsjahr war DLA Pipers Medienteam besonders im TV- und Broadcasting-Geschäft aktiv, wobei das Team um Stefan Engels hier hochkarätige Rundfunkveranstalter, Marketing- und Medienunternehmen in sehr großem Umfang und in Verbindung mit neuen TV-Formaten zu Vertragsgestaltung, Vertrieb, Marketing und Werbung, sowie Produkteinführungen und Digitalen Sachverhalten begleitet. Michael Stulz-Herrnstadt  verfügt über langjährige Erfahrung im Medienrecht und berät zudem ‘zuverlässig, kreativ und praxisorientiert’ zu Regulierungs- und öffentlichem Wirtschaftsrecht im Medien-, Entertainment-, Glücksspiel- und Telekommunikationssektor. Ferner befasst sich Kai Tumbrägel mit E-Sport und Gaming; seine Kernkompetenzen schließen den Schutz des geistigen Eigentums, das Recht des unlauteren Wettbewerbs sowie die gerichtliche Vertretung bei nationalen und internationalen Transaktionen, vor allem im Videospiel-Bereich, ein.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Das tiefe Marktverständnis macht die Praxis einzigartig. Das Team verfügt über ausgezeichnete Fähigkeiten, die rechtlich-regulatorischen Rahmenbedingungen und ihre Auswirkungen einzuordnen. Dadurch kann es effizient und praxisnah beraten.’

‘Michael Stulz-Herrnstadt verfügt über langjährige Erfahrung im medienrechtlichen Bereich und berät zuverlässig, kreativ und praxisorientiert. Er reagiert schnell und effizient und ist sehr angenehm.’

‘Wenn zusätzliche Ressourcen benötigt werden, sind sie schnell und reaktiv. Dies ist bei zeitkritischen Themen wichtig. Sie sind proaktiv und nicht nur reaktiv und gehen potenzielle Probleme an, bevor sie auftreten. Informativ und offen’.

‘Michael Stulz-Herrnstadt und sein Team sind immer professionell in allen Belangen.’

Kernmandanten

Akatsuki Inc.

ProSiebenSat.1

Asmodèe Group

Evoke Gaming Ltd.

EWE AG

GROUP ONE MANAGEMENT PTY LTD

LEGO Systems A/S

Mr. Green & Co. AB

NeoLotto Ltd

Readly International AB

Spiegel-Verlag

Stillfront Group AB

The Premier League

Trustly Group AB

Twitch Interactive

Winamax SAS

ZeniMax Media

Highlight-Mandate

  • Beratung des japanischen Gaming-Publishers Akatsuki Inc. bei einem internationalen Projekt bezüglich des weltweiten Roll-outs eines neuen Mobile-Games.
  • Vertretung der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH in einem Verfahren, das zu einer der wichtigsten Entscheidungen des BVerwG im Regulierungs-und Rundfunkrecht der letzten Jahre geführt hat.
  • Beratung und Vertretung  des weltweit größten Anbieters von Sportwetten Winamax SA mit Sitz in Paris im gesamten Glückspielrecht, unter anderem auch im  deutschen Sportwettenkonzessionsverfahren.

Medien > Presse- und Verlagsrecht Tier 1

DLA Pipers erstklassiges Presseteam wird unter anderem für die ‘hervorragend breite Abdeckung’ gepriesen. Das Team um den anerkannten Stefan Engels verfügt über weitreichende Kompetenzen, die eine Betreuung ‘aus einer Hand’ gewährleisten und Presse- und Urheberrecht bis hin zu Reputationsmanagement (in dem Verena Haisch zu empfehlen ist), Rechtsschutz und das allgemeine Medienrecht mit einschließen. Im Verlagsbereich fällt die Vertretung von Mandanten wie Axel Springer, Spiegel und Bild bei Auseinandersetzungen bis zum Bundesgerichtshof besonders auf. Zuletzt beschäftigen die Praxis besonders häufig Fragen der Kriegsberichterstattung, Jugendschutzregulierung sowie des Informationszugangsrechts.

Praxisleiter:

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

‘Stefan Engels und sein IP-Team sind beratend als auch forensisch für nahezu sämtliche medienrechtlichen Fallgestaltungen tätig. Sie haben eine hervorragend breite Abdeckung und damit auch gute Verzahnung im Bereich des gewerblichen Rechtschutzes und Medienrechts, sodass eine Beratung und Betreuung “aus einer Hand” gewährleistet ist.’

‘Stefan Engels wird als exzellenter Anwalt und sehr guter Stratege und Taktiker, der hervorragend vernetzt ist und über sehr tiefe Kenntnisse der Medienbranche und des Mediengeschäfts verfügt, besonders geschätzt. Hervorzuheben ist sein Engagement und die Fähigkeit auch “über den Tellerrand” des konkreten Mandats hinauszublicken und sich umfassend für den Mandanten einzusetzen.’

Öffentliches Recht > Umwelt- und Planungsrecht

DLA Piper betreut namhafte internationale Unternehmen aus den Konsumgüter-, Pharma- und Automobilsektoren sowie Vertreter der öffentlichen Hand vor allem im Rahmen produktbezogener Sachverhalte, einschließlich Fragestellungen zu Produktrückrufen, Produkt-Compliance und Klassifizierungen. Der in streitigen Verfahren versierte Ludger Giesberts führt das Team vom Kölner Standort aus, während Guido Kleve besondere Erfahrung im Infrastrukturrecht und in der Beratung zu Krisenfällen hat.

Praxisleiter:

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

‘Die Bearbeitung der Mandate erfolgte durch ein Team mit unterschiedlichen Erfahrungsstufen. Dies war durchaus vorteilhaft. So konnten einerseits langjährige, praktische Erfahrungen in die Bearbeitung einfließen, andererseits aber auch ein relativ aktueller Stand von Forschung und Lehre.’

Kernmandanten

Unilever

DeltaPort GmbH & CoKG

Winterhall Dea GmbH

Stadt Köln

CytoSorbents Europe GmbH

Highlight-Mandate

  • Produktrechtliche Beratungen von Unilever (Produktsicherheit, Produkthaftung) bezüglich Endverbraucherprodukte sowie Vorprodukte – Hersteller.
  • Beratung von Wintershall Dea GmbH im Hinblick auf mögliche Wasserverunreinigungen durch den Betrieb von Ölförderanlagen.
  • Beratung von einem Irischen Verpackungshersteller zur kurzfristigen regulatorischen Realisierbarkeit von Covid-19-Testmöglichkeiten einschließlich eigener Labore in Abstimmung mit zuständigen Behörden.

Wirtschaftsstrafrecht > Beratung von Unternehmen Tier 1

DLA Piper zeichnet sich stark durch die Internationalität ihrer Praxis aus, die sich im Bereich der wirtschaftsstrafrechtlichen Beratung von Unternehmen nicht nur in weitreichenden Kapazitäten in grenzüberschreitenden Ermittlungs- und Strafverfahren, sondern ebenfalls in einem aus Finanzinstitutionen und Industrieschwergewichten aus USA, Asien und Europa bestehenden Mandantenstamm widerspiegelt. Das am Markt hoch anerkannte Team agiert hierbei auf Beschuldigten- als auch Geschädigtenseite und wird regelmäßig zu Sachverhalten bezüglich Korruption, Betrug, Untreue und Geldwäsche hinzugezogen. Die juristische Expertise der Praxis umfasst zudem die Vertretung im Zuge von Bilanz-, Insolvenz-, Zoll- und Außenwirtschaftsstraftaten sowie die Beratung im Bank- und Kapitalmarktstrafrecht, zu Umweltdelikten als auch Cyberkriminalität. Die letzten beiden Bereiche stellen das Hauptaugenmerk von Christian Schoop dar, der jedoch auch zu traditionellen Wirtschaftsstrafrechtsthemen berät, während Emanuel Ballo häufig für Unternehmen aus dem europäischen und asiatischen Raum tätig ist.

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

Exzellente Erreichbarkeit des Teams.

Dr. Christian Schoop ist ein sympatischer und stets lösungsorientiert zur Verfügung stehender Ansprechpartner.’

Dr. Emanuel Ballo ist ein solider und in der Zusammenarbeit angenehmer Strafrechtler.

Bank- und Finanzrecht > Immobilienfinanzierung Tier 2

DLA Piper bewegt sich hauptsächlich auf Kreditgeberseite und betreut innerhalb dieses Mandantensegments deutsche Immobilienfinanzierer und Asset-Manager, Pfandbriefbanken, Versicherungen und Fonds im Senior-Loan- sowie im Mezzanine-Loan-Bereich. Daneben baut man weiterhin die Beratung von Debt Fonds aus. Dieser breitgefächerte Mandantenstamm vertraut auf die weitreichende Finanzierungs- und Refinanzierungsexpertise des Teams, die zuletzt bei der Finanzierung von Logistik- und Wohnportfolios, von Projektentwicklungen sowie der Immobilienankaufsfinanzierung von Bürokomplexen eingesetzt wurde. Neben diesen Bereichen setzt Torsten Pokropp, der gemeinsam mit Frank Schwem die Praxis leitet, weitere Schwerpunkte auf die Finanzierung von Hotels und Einkaufszentren, während Schwem auch Bauprojektfinanzierungen begleitet.

Referenzen

‘Lösungsorientiertes Handeln, zielstrebig, und kommerziell denkend. Sehr gutes Fachwissen, auch in Hinblick auf Pfandbriefthemen.’

‘Torsten Pokropp: Professionell, angenehmer Kontakt, sehr erfahren.’

Kernmandanten

Allianz Real Estate

Aareal Bank AG 

Aukera Real Estate Debt Lux. S.C.A., SICAV-RAIF

Berlin Hyp AG 

CAERUS Debt Investments AG

Collineo Asset Management GmbH

Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb) 

Helaba Landesbank Hessen-Thüringen

ING

Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)

PGIM

Highlight-Mandate

  • Beratung der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba) bei der Finanzierung des Ankaufs des Landmark-Hochhauses Silberturm in Frankfurt am Main. Der Ankauf erfolgte durch ein Joint Venture aus der IMFARR Beteiligungs GmbH und der SN Beteiligungen Holding AG im Wege eines Share Deals mit einem Transaktionsvolumen von rund €700 Millionen.
  • Beratung der Allianz Real Estate bei der Gewährung einer Finanzierung durch mehrere Unternehmen der Allianz-Gruppe an einen institutionellen Investor unter Einbindung der Arminius Gruppe, einem unabhängigen Transaktions- und Fondsmanager, für die Finanzierung des Erwerbs des Grand Campus in Frankfurt.  
  • Beratung der ING, pbb und der Berlin Hyp AG bei der Refinanzierung eines €580 Millionen, der AEW gehörenden pan-europäischen Logistikportfolios. Das Portfolio umfasst 42 Objekte und Entwicklungen in Deutschland, der Tschechischen Republik, Polen und den Niederlanden.  

Compliance Tier 2

Die Compliance-Praxis von DLA Piper bietet DAX30-Unternehmen und internationalen Konzernen unter anderem Hilfe zu Compliance Management Systemen, Due Diligence und Corporate Governance. Daneben profitieren Mandanten vom Zusammenschluss mit der Boston Consulting Group sowie vom wirtschaftsstrafrechtlichen Know-how des unter der Leitung von Strafrechtler Christian Schoop stehenden Teams. Emanuel Ballo und Senior Counsel Jürgen Taschke haben ebenfalls einen strafrechtlichen Hintergrund und begleiten Mandanten bei Compliance-Themen und internen Untersuchungen. Weitere prominente Schnittstellen ergeben sich im Versicherungsaufsichtsrecht, Bankaufsichtsrecht, Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und im öffentlichen Recht. Der Versicherungsrechtler Gunne Bähr, Ludger Giesberts, der regulatorische Bereiche abdeckt sowie Expertise im Umwelt- und Produktrecht hat, und Kerstin Schnabel (kapitalmarktrechtliche Compliance und Corporate Governance) sind weitere zentrale Kontakte.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Das Team ist international aufgestellt und fachlich sehr versiert, was auch cross-border Aktivitäten angeht. Hervorzuheben ist die gute interne Vernetzung zu anderen Praxisgruppen bei DLA (national wie international), was die gerade bei internationalen Fragestellungen oft hohe Komplexität erfolgreich reduziert und zu schnellen und überdurchschnittlich guten Ergebnissen führt.’

‘Prof. Dr. Jürgen Taschke ist fachlich hochversiert und erfahren. Ein kluger Stratege und geschickter Verhandler.’

‘Sehr effektives und kompetentes Team mit schneller Reaktionsfähigkeit.’

Kernmandanten

H&M

HNA Airport Group

Highlight-Mandate

  • Vertretung von H&M in aufsichtsbehördlichen Verfahren und ergänzende datenschutzrechtliche Compliance-Beratung und Kommunikationsberatung.
  • Regulatorische Beratung eines deutschen Automobilzulieferers im Zusammenhang mit dem Aufbau eines Vetriebsnetzwerkes in Südamerika, China und den USA.

Gesellschaftsrecht und M&A > Gesellschaftsrecht Tier 2

Neben der klassischen gesellschaftsrechtlichen Beratung deckt DLA Piper auch internationale Umstrukturierungen, Corporate Governance- und Organhaftungsthemen ab sowie Fragen betreffend Digitalisierung und Hauptversammlungen. Das Angebot beinhaltet außerdem auf designierten Desks für das China-, India- und Africa-Geschäft beruhende geographische Spezialkenntnisse sowie sektorielle Expertise in der Beratung von Mandanten aus der Automobil- und Fertigungsindustrie. Die beiden Praxisgruppenleiter Benjamin Parameswaran und Nils Krause bieten kombinierte M&A- und Gesellschaftsrechtsexpertise, während Kerstin Schnabel die kapitalmarktrechtliche Schnittstelle bedient. Andreas Meyer-Landrut ergänzt dieses Angebot durch Erfahrung in D&O-Themen und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten.

Referenzen

‘Breite Expertise, dadurch können nahezu alle Bereiche erfasst werden.’

‘Die Ansprechpartner sind gut erreichbar, können auch kritische Fragen zügig und umfassend beantworten und unterstützen bei der Entscheidungsfindung.’

‘DLA sorgt in jedem Deal für ein ausgewogenes Team, das immer kompetent, zeitnah und im Sinne des Mandanten berät und umsetzt. Es ist die Kombination aus Kompetenz , “limitation to the necessary” und exzellenter Zusammenarbeit, die mich und meine Firma immer wieder auf DLA zurückgreifen lässt.’

‘Benjamin Parameswaran hat großartige breite Fachkenntnisse, Formulierungsgabe und Verhandlungsgeschick. Mit ihm an der Seite ist eine Verhandlung in professioneller und gleichzeitig freundlicher Weise garantiert. Seine Vergütung ist angemessen, nie stellt er sie über unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er ist und bleibt mein bester Partner in M&A-Deals.’

‘Dr. Cornelius Frie: Juristisch brillant, sehr responsiv, äußerst angenehm in der Zusammenarbeit, perfekte Englischkenntnisse.’

‘Dr. Benjamin Parameswaran: Jederzeit erreichbar, sehr zuverlässig, sehr gute Bearbeitung und sehr schnelle Rückmeldung zu allen der Themen; neben der sehr guten rechtlichen Expertise zeichnet er sich auch durch ein sehr gutes wirtschaftliches Verständnis aus, das in den Transaktionen sehr hilfreich ist und einen wesentlichen Punkt ausmacht.’

‘Wir arbeiten hauptsächlich mit Nils Krause und Cornelius Frie zusammen, die beide sehr engagiert ihre Aufgaben übernehmen. Nils arbeitete gerne über Wochenenden, um den Deal abzuschließen, und Cornelius war bereit, das Rechtssystem einer anderen Gerichtsbarkeit zu verstehen, um seinen Mandanten besser zu helfen.’

‘Tolle Expertise, viel Erfahrung, sehr genau und hands-on.’

Kernmandanten

Heidelberger Druckmaschinen AG

Atos SE

Ahlers AG

EWE AG

Matica Technologies AG

McKesson Europe AG

Nordzucker und Nordzucker Holding AG

REALTECH AG

Rolls Royce Power Systems AG

Deutsche Beteiligungs AG

q.beyond AG

LPKF Laser & Electronics AG

GELSENWASSER AG

TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG

Kölner Pensionskasse VVaG und Pensionskasse der Caritas VVaG

LPKF Laser & Electronics AG

STEAG GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung der Heidelberger Druckmaschinen AG im Rahmen des von der Gesellschaft angekündigten umfassenden Maßnahmenpakets zur Profitabilitätssteigerung.
  • Beratung der Atos SE bei gesellschaftsrechtlichen Strukturierungsthemen in Verbindung mit einem umfassenden IT-Outsourcing-Projekt der Bayer AG.
  • Aufsichtsrechtliche Beratung der Kölner Pensionskasse und der Pensionskasse der Caritas gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie Beratung bei der Gestaltung und Umsetzung des Sanierungskonzepts und bei dem damit verbundenen formellen Gang in den Status der Liquidation.

Immobilien- und Baurecht > Immobilienrecht Tier 2

Aufgrund der internationalen Vernetzung von DLA Piper ist man für grenzüberschreitende Transaktionen, internationale Projektentwicklungen und paneuropäische Portfolios sowie Forward Deals mit internationalem Bezug gut aufgestellt. Die insolvenznahe Beratung von Immobilienprojekten sowie die Begleitung von Immobilienfinanzierungsthemen sind weitere Stärken. Die beiden Praxisgruppenleiter Lars Reubekeul und Fabian Mühlen legen ihren jeweiligen Fokus auf die Bereiche Real Estate-Blockchain-Technologien, Smart Buildings und Datenzentren (Reubekeul) beziehungsweise die Beratung von Versicherungen und Asset-Managern zu großen Transaktionen (Mühlen). Martin Haller spezialisiert sich auf Projektentwicklungen diverser Assetklassen, darunter Büro, Handel und Logistik, während Christian Lonquich routinemäßig bei Portfolio- und Darlehenstransaktionen zum Einsatz kommt.

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

‘Sehr starkes Team mit sehr langem Track Record mit unserem Haus. Das Team wirkt in den Deals voll committed. Sehr hohe Detailtiefe bei gleichzeitig schneller Bearbeitung/ Rückmeldung.’

‘Dr. Martin Haller: Sehr souverän mit hoher Erfahrung und Marktkenntnis. Immer ruhig, sachlich und freundlich. Sehr hohe Kompetenz und Erfahrung in verschiedenen Assetklassen (Büro, Handel Logistik).’

‘Sehr harmonisches, gut abgestimmtes Team. Urlaube werden sehr gut vertreten. Man merkt, dass sich die Kompetenzen im Team sehr gut ergänzen. Immer gut up-to-date.’

‘Martin Haller: Extrem verhandlungsstark und ein laufendes Lexikon, vor allem zwischenmenschlich sehr gut, um die Gegenseite richtig zu lenken.’

‘Ein sehr praxisorientiertes Team mit stets guten Lösungsvorschlägen und pragmatischen Ansätzen. Eine echte Bereicherung.’

‘Dr. Martin Haller behält immer den Überblick und kann die sanften sowie die harten Töne bestens bespielen.’

‘Kompetente Ansprechpartner, die auch in schwierigen Verhandlungen die Ruhe bewahren und die richtigen Antworten/Lösungen finden. Aufgabenstellung wurde zur vollsten Zufriedenheit erledigt.’

‘Als Partner hat uns Fabian Mühlen beraten, der durch seine kompetente Beratung die Kaufvertragsverhandlungen zum Erfolg geführt hat.’

Kernmandanten

Aviva Investors

AXA Investment Managers

Catella Real Estate

CONREN Land

GLP

Hahn Gruppe

HALLMANN HOLDING

Heidelberger Druckmaschinen AG

InterContinental Hotels Group (IHG) Hotels & Resorts

Jamestown

KINGSTONE Investment Management

MARCOL

Novapierre Allemagne 2 SCPI

Principal Real Estate Spezialfondsgesellschaft mbH

PROJECT Immobilien Gewerbe AG

The Carlyle Group

Highlight-Mandate

  • Beratung der globalen Investmentgesellschaft The Carlyle Group beim Erwerb eines Portfolios von 27 Logistik-Immobilien in Frankreich und Deutschland. Die Transaktion wurde als Sale-and-Lease-Back strukturiert.
  • Beratung der InterContinental Hotels Group (IHG) Hotels & Resorts bei der Fortführung von zehn Hotels des Franchisenehmers Tidal Operations Germany GmbH (TOG) und deren Übertragung auf den neuen Betreiber, der Westmont Hospitality Group.
  • Beratung der PROJECT Immobilien Gewerbe AG beim Verkauf des Büro- und Gewerbeneubaus MACHWERK74 in Berlin. Käufer ist die Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH in Hamburg.

Informationstechnologie > Informationstechnologie und Digitalisierung Tier 2

Bei DLA Piper ist das IP- und Technologie-Team zwischen Hamburg, München und Köln aufgeteilt und wird von Stefan Engels und Thilo von Bodungen gemeinsam geleitet. Grenzüberschreitende Projekte können aufgrund des internationalen Netzwerkes problemlos betreut, als auch ausländische Mandanten (unter anderem dank der Kompetenzen in US-amerikanischen und britischen Handels- und Transaktionsrecht) ‘klar und prägnant’ beraten werden. Im Mittelpunkt der Beratung stehen Themen wie Data Analytics, digitale Transformation, Internet der Dinge und künstliche Intelligenz, wobei Jan Geert Meents in diesen Bereichen als ausgewiesener Experte gilt. Jan Pohle spezialisiert sich auf internationale und nationale IT-Compliance-, Datenschutz- und Cybersicherheitsprojekte. Schnittstellenkompetenzen bestehen unter anderem zu Bereichen wie dem Finanzrecht, Steuerrecht und Datenschutz.

Referenzen

‘Das Team ist einfach zu erreichen und immer vorhanden, einem ausländischen Mandanten die wichtigsten Nuancen des deutschen Rechts und der deutschen Praxis zu erklären. Sie helfen ihm, die Best Practices bei der Arbeit auf dem deutschen Markt zu verstehen. Sie erklären die wichtigsten Rechtsgrundsätze klar und prägnant und wissen genug über das US-amerikanische und britische Handelsrecht, um die wichtigsten Unterschiede durchzugehen, die man bei der Strukturierung von Transaktionen beachten muss.’

‘Jan Pohle und Thorsten Ammann sind sehr kommunikativ. Ihr Englisch ist vorbildlich, ebenso wie ihre Fähigkeit, komplexe Rechtsfragen auf Englisch zu erklären. Besonders hilfreich ist ihr Stil, da sie sich immer gerne die Zeit nehmen, die wichtigsten Unterschiede in Recht, Mandanten und Praxis zu besprechen, die man bei der Geschäftstätigkeit in Deutschland berücksichtigen muss.’

Transport > Beratung des Transportsektors Tier 2

DLA Piper deckt regulatorische Fragestellungen im Verkehrssektor im Rahmen der Litigation & Regulatory-Praxisgruppe umfassend ab. Der Automotive-Sektor stellt einen Schwerpunkt des Teams dar, in dem zuletzt die Beratung zu E-Mobilität und dem autonomen Fahren einen erheblichen Zuwachs verzeichnete. Neben beihilfe- und vergaberechtlicher Expertise kann das Team auch an der Schnittstelle zum Umwelt- und Planungsrecht überzeugen sowie Mandanten in luftfahrtrechtlichen Themen unterstützen. Praxisgruppenleiter Ludger Giesberts berät unter anderem zum Luftfahrt- und Planungsrecht und bei Public-Private-Partnership-Projekten. Das Infrastrukturrecht wird von Guido Kleve bedient, der darüber hinaus besondere Kenntnisse im Luftverkehrs-, Subventions- und Beihilfenrecht aufweist. Streitige Mandate im Transport- und Verkehrssektor werden unterdessen von Frank Roth übernommen.

Praxisleiter:

Weitere Kernanwälte:

Highlight-Mandate

  • Gerichtliche Vertretung eines börsennotierten Touristikkonzerns bezüglich zwei beihilferechtlicher Klagen vor dem Gericht der Europäischen Union.
  • Beratung eines Herstellers von Kraftlastwagen bei der Bedeutung und Umsetzung von Straßenverkehrsvorschriften im Hinblick auf die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen.

Versicherungsrecht > Beratung von Versicherungen Tier 2

Aufsichtsrechtliche Themen stellen einen Kern der Beratungsleistung von Versicherungen bei DLA Piper dar. Daneben sind Bestandsübertragungen im Run-off-Bereich, Compliance und das Transaktions- beziehungsweise Gesellschaftsrecht zentrale Kompetenzen der Praxisgruppe. Zuletzt verzeichnete das von Ludger Giesberts geleitete Team eine Zunahme der Beratung von Rückversicherern und dies insbesondere betreffend Fragen zu pandemiebezogenen Betriebsschließungsversicherungen. Gunne Bähr unterhält gute Kontakte zur BaFin und unterstützt Mandanten in Governance-Fragen, im Vertriebsrecht und auf dem Gebiet der InsurTechs. Christian Schneider ist neben der Streitbeilegung auch in beratenden versicherungsrechtlichen Feldern inklusive Produktentwicklung und Strukturierung von Versicherungslösungen versiert. Zum Oktober 2021 wechselten Jan Eltzschig und Counsel Heike Schmitz zu Herbert Smith Freehills LLP.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Herausragende versicherungsaufsichtsrechtliche Expertise, sehr gute Marktkenntnis und ausgezeichnete Vernetzung in der Branche (auch mit der Aufsichtsbehörde BaFin).’

‘Dr. Gunne Bähr und Dr. Volker Lemmer sind beide exzellent im Versicherungsaufsichtsrecht.’

‘Das Team um Dr. Christian Schneider ist fachlich sehr versiert (auch im Hinblick auf haftungsrechtliche Themengebiete), gut erreichbar, denkt auch über den Tellerrand hinaus und ist stets ausgesprochen freundlich. Das Team ist ein etablierter Ansprechpartner für alle versicherungsrechtlichen Angelegenheiten unseres Unternehmens, insbesondere aber bei kritischen Sachverhalten.’

‘Dr. Christian Schneider: Toller Ansprechpartner mit brillantem Know-how; Ideengeber; kreativ, aber stets ausgewogene Sichtweise für alle Beteiligten.’

‘Rechtlich äußerst fundierte Beratung im Versicherungs-und Versicherungsaufsichtsrecht, verbunden mit ebenfalls sehr qualifizierter Beratung in damit zusammenhängenden anderen Rechtsthemen (z.B. Betriebsrentenrecht).’

‘Sehr kundenorientiert und flexibel. Auch kurzfristig ansprechbar und stets dazu in der Lage, auch in komplexen Angelegenheiten kompetenten Rat zu geben.’

‘Umfassende Kenntnisse in diversen Jurisdiktionen, wertvoll in der cross-border Beratung.’

‘Gunne Bähr weiß eigentlich alles im Versicherungsrecht.’

Kernmandanten

Kölner Pensionskasse VVaG/ Pensionskasse der Caritas VVaG

Steadfast Group

Baloise Gruppe

Gen Re

Gothaer Gruppe

HanseMerkur Krankenversicherung

Kommunaler Versorgungsverband Baden Württemberg (KVBW)

Liberty Speciality Services Limited

Partner Re

RGA International Reinsurance Company

VOV GmbH

Zurich Insurance plc

Highlight-Mandate

  • Beratung der Kölner Pensionkasse/ Pensionskasse der Caritas bei versicherungsaufsichtsrechtlichen Fragestellungen sowie zu betriebsrenten- und versicherungsrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Leistungskürzungen.
  • Beratung eines ökologisch ausgerichteten Lebensversicherers im Zusammenhang mit der Niedrigzinsphase und den aufsichtsrechtlichen Solvenzanforderungen sowie beim Abschluss eines Rückversicherungsvertrags zur Übertragung des Zinszusatzreserven-Aufbaurisikos.
  • Beratung der Steadfast-Group bei der Aufstockung ihrer Beteiligung an unisonSteadfast AG auf eine Mehrheitsbeteiligung von 60%.

Versicherungsrecht > Streitbeilegung Tier 2

Bei der versicherungsrechtlichen Prozessführung kann DLA Piper durch einen besonderen Schwerpunkt im Bereich der D&O-Versicherung überzeugen, bei der die Kanzlei Vorstände und Geschäftsführer nationaler und internationaler Unternehmen in Schadensfällen berät und vertritt. Darüber hinaus wird das Team unter der Leitung von Ludger Giesberts auch auf Versichererseite mandatiert und weist Expertise rund um Produkthaftung, Financial Lines, Covid-19-Themen sowie an der Schnittstelle zum Insolvenzrecht auf. Thomas Gädtke besitzt spezielle Kompetenzen in den Bereichen D&O sowie Produkthaftung und kann als ausgewiesener Schiedsspezialist vor ordentlichen Gerichten und Schiedsgerichten agieren. Das Beratungsspektrum von Gunne Bähr enthält neben Compliance und Geschäftsleiter-Fällen zunehmend die Vertretung von Mandanten gegenüber der BaFin. Christian Schneider ist zudem in technischen sowie in Bauwesen- und Sachversicherungen erfahren wie auch in der Schadensabwicklung von Haftpflichtfällen. Streitigkeiten mit Bezug zum Insolvenzrecht, insbesondere aufseiten von Versicherern und Banken, werden von Counsel David Buntenbroich abgedeckt.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Das Team um Partner Thomas Gädtke verfügt über große Erfahrung und eine hohe Expertise im Bereich der Fragen um D&O-Versicherungen und Geschäftsführerhaftung. Wenn es darum geht, gegen einen ehemaligen Manager und die einschlägige D&O-Versicherung (gerichtlich oder außergerichtlich) vorzugehen, ist Herr Gädtke eine exzellente Adresse mit ausgezeichnetem Ruf in der Branche. In derartigen Fällen sind auch eingespielte Kontakte zu den Anwälten der D&O-Versicherungen von hoher Bedeutung.’

‘Partner Thomas Gädtke hat hervorragende und einschlägige rechtliche Erkenntnisse und verfügt über langjährige und hochkarätige Erfahrung bei Gerichtsverfahren und Verhandlungen mit D&O-Versicherungen. Kombiniert mit seiner sehr angenehmen persönlichen Art sowie der ausgeprägt wirtschaftlichen Herangehensweise ist er sehr zu empfehlen.’

‘Das Team unter Führung von Dr. Christian Schneider ist ein verlässlicher Partner, sehr vertiefte Kenntnisse, auch im Haftungsrecht, gut erreichbar. Vertrauensvolle Zusammenarbeit. ’

‘Dr. Christian Schneider: Exzellente Zusammenarbeit, gehört zu den Top 5 im D&O-Bereich, brillantes Know-how; denkt über den Tellerrand hinaus; kreativ, aber zugunsten aller Parteien.’

‘Sehr kundenfreundlicher Ansatz, bei Bedarf standfest und professionell. Anwälte verstehen die geschäftlichen und versicherungsspezifischen Angelegenheiten ihrer Kunden gut.’

‘Gute Kommunikationsfähigkeit, immer erreichbar. Sehr pragmatische und gut strukturierte Herangehensweise.’

Kernmandanten

Evangelische Zusatzversorgungskasse (EZVK)

Kölner Pensionskasse VVaG / Pensionskasse der Caritas VVaG

Bayerische Landesbank

Partner Re

VOV GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung eines weltweit führenden Anbieters von Industrieversicherungen als Betriebshaftpflichtversicherer eines Prüfunternehmens und derer in- und ausländischer Tochterunternehmen im Zusammenhang mit einem Unglück in Südamerika.
  • Vertretung von Versicherungsgesellschaften eines DAX-Konzerns in sämtlichen versicherungsrechtlichen und versicherungsaufsichtsrechtlichen Themen.
  • Aufsichtsrechtliche Beratung einer Kölner Pensionskasse und der Pensionskasse der Caritas gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bei der Gestaltung und Umsetzung des Sanierungskonzepts sowie bei dem damit verbundenen formellen Gang in den Status der Liquidation.

Branchenfokus > Energie Tier 3

DLA Piper ist mit Michael Cieslarczyk am Standort Köln im Energievertrags- und Energiehandelsrecht besonders stark aufgestellt. Das Team berät dort insbesondere Investmentbanken. 2020 wurde die Anbindung des Teams um Cieslarczyk an die Corporate- und Finanzierungsteams in Hamburg und Frankfurt verstärkt, sodass der Transaktions- und Projektpraxis mehr Gewicht zukam als in den Vorjahren. Eine weitere Stärke ist die Prozesspraxis, die sich am Markt sowohl in großen Schiedsverfahren, vor allem im Gasmarkt, aber auch in Compliance-Fragen, einen Namen erarbeitet hat. In den erneuerbaren Energien ist man vor allem im Offhore-Wind-Bereich aktiv. Die Kanzlei startete eine eigene E-Mobility-Initiative und ist mit der wachsenden Praxis zu Eigenstromversorgung und Corporate PPAs auch für dieses an Bedeutung gewinnende Thema gut aufgestellt. Für grenzüberschreitende Mandate ist die Praxis als Teil der großen internationalen Kanzlei eine sehr gute Wahl. Besonders enge Bindungen bestehen zu den österreichischen, britischen, niederländischen, italienischen und spanischen Teams. Finanzierungsexperte Wolfram Distler kehrte im August 2020 von Weil, Gotshal & Manges LLP an den Standort Frankfurt zurück.

Praxisleiter:

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

‘Schnelle Reaktion und pragmatische Lösungen.’

‘Das Team von Michael Cieslarczyk überzeugt mit großem Fachwissen in der Energiewirtschaft sowie der Bereitschaft, sich in neue Themen tief einzuarbeiten. Auch wenn wir das Team kurzfristig benötigen, werden uns ausgereifte und qualitativ hochwertige Vertragsentwürfe bereitgestellt.’

‘Christopher Ollech arbeitet sehr detailliert und vorausschauend. Er versteht es, sich in die jeweilige Ausgangslage praxisgerecht hineinzuversetzen, sinnvolle Nachfragen zu stellen und Anmerkungen zu machen und so herausragende Vertragsentwürfe zu entwerfen.’

Kernmandanten

EFET – European Federation of Energy Traders

Insolvenzverwalter der Bayerischen Energieversorgungsgesellschaft (BEV), Axel Bierbach

ACT Commodities

Agder Energi Vannkraft AS

EWE

NetConnect Germany GmbH & Co KG

Javelin Global Commodities

EWE Go

Highlight-Mandate

  • Beratung eines großen Industriekonzerns im Zusammenhang mit dem Erwerb von Anteilen eines großen Offshore-Windpark-Projekts, einschließlich der Beratung zur gesamten  Projektdokumentation sowie im Hinblick auf großvolumige PPAs und alle regulatorischen Rahmenbedingungen.
  • Beratung eines großen Energie-Infrastrukturfonds im Rahmen seines geplanten Investments in einen deutschen Offshore-Windpark und insbesondere auch bezüglich des Abschlusses eines großvolumigen PPAs.
  • Beratung eines DAX-Unternehmes in Bezug auf zwei großvolumige Corporate Power Purchase Agreements zum Bezug von Grünstrom aus spanischen beziehungsweise deutschen Erneuerbare Energien-Anlagen.

Compliance > Interne Untersuchungen Tier 3

Das Full-Service-Angebot von DLA Pipers Investigation-Team findet vornehmlich bei globalen Konzernen und börsennotierten Unternehmen Anklang. Eine starke Verbindung besteht zum strafrechtlichen Flügel der Kanzlei; in diesem Bereich sind Emanuel Ballo, Senior Counsel Jürgen Taschke und Praxisleiter Christian Schoop versiert. Außerdem verfügt Schoop über Spezialkenntnisse im Bereich der Umweltdelikte und Cyberattacken. Ebenfalls zu Umweltverstößen berät Guido Kleve, der die Schnittstelle zum regulierten Bereich abdeckt. Counsel Daniel Zapf hat einen Fokus auf grenzüberschreitende Untersuchungen und Antigeldwäsche-Compliance. Counsel Stefanie Bischof (grenzüberschreitende und behördliche Untersuchungen) wechselte im Februar 2021 zu Noerr.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Christian Schoop ist sehr kenntnisreich und verfügt über eine große praktische Erfahrung im Bereich Compliance und Strafrecht sowie bei internen Ermittlungen. Diese Erfahrung und seine überlegte und ruhige Art kommen den Mandanten freilich besonders zugute.’

‘Sehr angenehme Zusammenarbeit, hohe Kompetenz der Anwälte (auch im internationalen Verbund).’

‘Dr. Emanuel Ballo: Kompetenz, Arbeitsstil, Erreichbarkeit und Flexibilität.’

‘Das Team um Partner Christian Schoop hat einen strafrechtlichen Fokus und sieht daher Compliance-Themen vor allem aus diesem Blickwinkel. Das kann im Sinne der Risikovermeidung für das Management hilfreich sein.’

Kernmandanten

H&M

HNA Airport Group

Highlight-Mandate

  • Beratung eines MDAX-Konzerns im Zusammenhang mit der internen Aufklärung etwaiger Vetragsverstöße zweier Vetragsparteien eines Joint Ventures.
  • Beratung der HNA Airport Group zu einer internen Untersuchung und Verteidigung wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung und der Untreue sowie des Subventionsbetrugs.

Gesellschaftsrecht und M&A > M&A: mittelgroße Deals (€100m-€500m) Tier 3

Die M&A-Praxis von DLA Piper 'ist weltweit hervorragend aufgestellt und hat ein großes Netzwerk, welches fast jede Jurisdiktion umfasst'. Neben dem traditionellen Transaktionssprektrum ist man auch in M&A-Restrukturierungsmandaten aktiv und legt den sektoriellen Fokus auf die Industrie-, Konsumgüter-, Chemie- und Technologiebranchen. Country Managing Partner Benjamin Parameswaran und Nils Krause leiten gemeinsam das Team und verfügen über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen M&A, öffentliche Übernahmen und Gesellschaftsrecht beziehungsweise Krause auch im Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht sowie in den Segmenten Private Equity und Venture Capital. TMT-Spezialist Mathias Schulze Steinen und Africa Desk-Leiter Sebastian Decker sind weitere zentrale Kontakte.

Referenzen

‘Es ist die Kombination aus Kompetenz, Arbeitsaufteilung zwischen Associates und Partnern, Angemessenheit der Work Products, Vergütung und perfekter persönlicher Zusammenarbeit mit dem Senior Partner Benjamin Parameswaran, die DLA zu meiner bevorzugten Kanzlei macht.’

‘DLA Piper hat eine sehr starke Truppe im Transaktionsbereich. Wir fühlen uns dort länderübergreifend sehr gut aufgehoben (neben Deutschland auch USA und Frankreich).’

‘Wir arbeiten mit Dr. Nils Krause. Er ist eine ausgesprochene Persönlichkeit im Bereich M&A und sorgt mit seiner Problemlösungskompetenz sowie dem Verständnis wirtschaftlicher Hintergründe für reibungslos laufende Transaktionen. Er geht zudem optimal auf die jeweiligen Wünsche des Mandanten ein und macht extrem smarte und für alle Seiten akzeptable Lösungsvorschläge.

‘Die Kanzlei ist weltweit hervorragend aufgestellt und hat ein großes Netzwerk, welches fast jede Jurisdiktion umfasst.’

‘Sebastian Decker hat eine hervorragende Branchenkenntnis und arbeitet sich ohne Zeitverlust in jedes Thema ein. Je nach Mandantenwunsch ist er auch dazu in der Lage, schnelle und pragmatische Lösungen zu finden, ohne dabei potentielle Risiken aus den Augen zu verlieren.’

‘Wir haben wieder gerne sowohl einen Kauf als auch einen Unternehmensverkauf mit DLA Piper Köln durchgeführt. Einfach klasse ist nicht nur die jeweilige Durchführung, sondern auch die Betreuung im Nachgang. Niemals ist etwas zeitkritisch geworden. Auch am Wochenende wurde zur Not gearbeitet.’

‘Die Präzision des Teams gleicht einem Schweizer Uhrwerk, was die juristische Qualifikation und die Wahrung der Mandanteninteressen angeht. Hervorzuheben sind die grenzübderschreitende Erfahrung und die tiefe Kenntnis verschiedener Branchen und Dealstrukturen.’

‘Mathias Schulze Steinen ist ein herausragender Anwalt; fachlich beschlagen; sehr umsichtig und mit Fingerspitzengefühl für heikle Situationen.’

Kernmandanten

Daimler AG

GM Cruise Holdings

Heidelberger Druckmaschinen AG

HOYER

Unilever

Wipro Limited

Siemens AG

BASF

BearingPoint

Elisa Oyj

insightsoftware

KRAHN Chemie Gruppe

Lufthansa Technik AG

Nemetschek Group

Otto Group

PAVO

Ping An Global Voyager Fund

Senvion

Sopra Banking Software S.A.

Stillfront Group

Syngenta

team.blue

TRUMPF Gruppe

Highlight-Mandate

  • Beratung der Daimler AG bei der Gründung eines Brennstoffzellen-Joint Ventures zwischen der Daimler Truck AG und der Volvo Group.
  • Beratung von GM Cruise Holdings LLC im Zusammenhang mit dem Erwerb der Astyx GmbH von der Zukunft Ventures GmbH, einer Tochtergesellschaft der ZF Friedrichshafen AG, sowie den Gründern der Astyx.
  • Beratung der Heidelberger Druckmaschinen AG beim vom Unternehmen angekündigten umfangreichen Maßnahmenpaket zur Steigerung der Profitabilität.

Gewerblicher Rechtsschutz > Patentrecht: Rechtsanwälte: Streitbeilegung Tier 3

DLA Piper vertritt in Verletzungs- und Nichtigkeitsverfahren sowie Einspruchsverfahren und in der Zwangsvollstreckung. Die  IT-Branche, aus der Mandanten der Telekommunikation, Unterhaltungselektronik, Technologie und Medienbranche zur Praxisgruppe kommen, ist ein Schwerpunkt des Teams, unter anderem von Counsel Constanze Krenz in München. Daneben gewinnt die Life Sciences-Praxis, die vor allem Philipp Cepl und Counsel Kokularajah Paheenthararajah in Köln abdecken, als zweite tragende Säule stetig an Gewicht. Mit Markus Gampp als Leiter der deutschen Praxis und Co-Chair der globalen Patentpraxis der Kanzlei ist das deutsche Team eine beliebte Wahl für grenzüberschreitende Mandate. Unter Gampps Führung gelang 2020 der weitere Ausbau der Praxis über die wichtigsten Patentverletzungsgerichte in Deutschland hinweg.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Sehr freundliches und kreatives Team. Stets bereit mit internen Anwälten kooperativ zu arbeiten.’

‘Markus Gampp ist freundlich und kompetent. Gut erreichbar und schickt zugesagte Information immer pünktlich. Markus ist ein kreativer und sehr kompetenter Anwalt, mit dem wir immer gerne zusammen arbeiten.’

Philipp Cepl: Außerordentliches Fachwissen, kluger Prozessanwalt bei höchster Expertise im materiellen Recht, effizient.’

‘Kokularajah Paheentharajah: Extrem fleißig, seine Doppelqualifikation ermöglicht ihm eine Wissens- und Verständnistiefe wie kaum je irgendwo gesehen.

Effizienz, Fairness ohne Kompromisse zu Lasten der Mandantschaft, immer guter Spirit.

Philipp Cepl ist ein herausragender Patent-Litigator, den wir persönlich und fachlich außerordentlich schätzen. Besonders hervorzuheben ist seine effektive und stets an den Zielen und Bedürfnissen des Mandanten orientierte Arbeitsweise.

‘DLA Piper verfügt über eine hervorragende internationale Aufstellung und arbeitet in Projekten auch über die jeweiligen Ländergrenzen sehr gut und effizient zusammen.

Markus Gampp ist ein ausgezeichneter Jurist und Litigator. Er verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung und hat sein Können und strategisches Geschick in vielen großen, komplexen und häufig internationalen Verfahren unter Beweis gestellt. Bei all dem ist er zugleich sehr pragmatisch und behält die wirtschaftlichen Ziele im Auge.

Kernmandanten

Alpinestars S.p.A.

Aptiv Plc

Ardagh Group

Dell

Extreme Networks

Harman International Industries, Inc.

Hewlett Packard Enterprise

Medtronic

Microsoft

Nike Inc.

Vervaeke Belavi

Highlight-Mandate

  • Beratung und Vertretung von Microsoft, HP und Dell in mehreren Patentverletzungsverfahren vor dem LG Mannheim und dem LG München betreffend Touchscreen-Technologie.
  • Beratung und Vertretung von Harman als Nebenintervenientin in mehreren Serien von Patentverletzungsklagen, die jeweils von Avanci-Mitgliedern gegen Daimler angestrengt wurden. Gegenstand ist die angebliche Verletzung mehrerer standardessentieller Patente von Sharp, Conversant und IP Bridge durch unter anderem von Harman an Daimler gelieferte Telekommunikationseinheiten (2G/3G/4G), einschließlich Beratung zu Lizenzierung/ kartellrechtlichen Fragen/FRAND.
  • Beratung und Vertretung von Medtronic in verschiedenen Auseinandersetzungen zur Durchsetzung von medizintechnischen Patenten in den Bereichen Respiratory und Surgery.

Handels- und Vertriebsrecht > Außenwirtschaftsrecht Tier 3

Neben den traditionellen Bereichen des Außenwirtschaftsrechts ist DLA Piper in der Lage, an der Schnittstelle zu anderen Rechtsgebieten praxisübergreifend zu beraten, insbesondere im Kartell-, Versicherungs- und Wirtschaftsstrafrecht sowie den Segmenten IP und IT. Die Investitionskontrolle stellt zunehmend ein Standbein der Praxisgruppe dar, vor allem im Hinblick auf kritische Technologien und Infrastrukturen sowie die investitionskontrollrechtliche Bewältigung internationaler Transaktionen. Abteilungsleiter Ludger Giesberts berät Mandanten zu Fragen des Exportkontrollrechts und vertritt sie in streitigen Angelegenheiten vor Gericht. Counsel Thilo Streit unterstützt Unternehmen aus den Sektoren Automotive, Maschinenbau, IT, Chemikalien und Versicherungen im Außenwirtschaftsrecht, wozu die exportkontroll- und sanktionsrechtliche Beratung genauso gehört wie die Strafrechtsarbeit und Investitionskontrolle. Des Weiteren besitzt man Expertise im Pharma- und Medizinprodukt-Bereich.

Praxisleiter:

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

‘Die besondere Stärke des Teams von DLA liegt in seiner pragmatischen Vorgehensweise, d.h. es wird sehr zielgerichtet auf den Mandanten eingegangen, ohne dass erst einmal viele buchbare Stunden erzeugt werden. Die fachliche Expertise des Teams insbesondere im Kontext mit komplexen außenwirtschaftlichen Themenkomplexen unterscheidet dies von anderen Kanzleien. Hierdurch ist die Praxis von DLA in Zusammenarbeit mit den globalen Ansprechpartnern in der Lage, internationale Sachverhalte schnell und kompetent zu lösen.’

‘Dr. Thilo Streit hat ein umfassendes Tiefenwissen im Bereich des Außenwirtschaftsrechts. Schlichtweg ein sehr kompetenter und erfahrener Fachexperte.’

Kernmandanten

Amadeus IT Group

Aphria Inc.

GMM Pfaudler Limited

Wipro Limited

Highlight-Mandate

  • Beratung der Amadeus IT Group beim Verkauf einer Serverfarm an Microsoft im Rahmen eines Outsourcing-Projekts im Hinblick auf investitionskontrollrechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit der fraglichen Einordnung als kritische Infrastruktur.
  • Beratung der GMM Pfaudler beim Erwerb der Pfaudler Group, eines Herstellers von medizinischen und sonstigen Spezialcontainern.
  • Investitionskontrollrechtliche Beratung von Wipro Limited zum Erwerb der Capco, ein Softwareprovider und Beratungsunternehmen im internationalen Bankgeschäft.

Handels- und Vertriebsrecht > Handel, Vertrieb und Logistik Tier 3

DLA Piper bietet Mandanten einen One-Stop-Shop für Fragestellungen rund um Handel, Vertrieb und Logistik. Die Sektoren Automotive, Chemie, Retail und Konsumgüter spielen hier eine besondere Rolle, die auch an der Schnittstelle zu Informationstechnologie und Digitalisierung begleitet werden. Das Beratungsportfolio der Kanzlei beinhaltet außerdem alle Aspekte der Lieferkette und sämtliche Themen betreffend Vertriebskanäle, Vertragsrecht, Lizenzierung sowie Kooperationen in Form strategischer Allianzen und Joint Ventures. Zuletzt beschäftigte man sich vor allem auch mit Covid-19-bezogenen Themenkomplexen, wie der Unterbrechung von Lieferketten, Force Majeure und alternativen Geschäftsmodellen. Thilo von Bodungen hat die Praxisleitung inne und ist schwerpunktmäßig in Aspekten des Vertragsrechts und operativen Geschäfts aktiv, insbesondere in den Sektoren Industrie-, Konsumgüter und Retail. Sylvia Ebersberger besitzt breite Erfahrung in der Unterstützung von Transformationsprozessen und Innovationsprojekten, in denen sie oftmals datenbasierte Geschäftsmodelle begleitet. Auf Counsel-Ebene sind Vertragsrechtsexpertin Susanne Weckbach und die auf Vertriebssysteme spezialisierte Silke Goschler zu nennen.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Hervorragende Kenntnisse im Handelsrecht. Sehr gute Fähigkeiten, Verträge in englischer Sprache zu formulieren. Exzellenter Service und sympathischer Ton. Smart.’

‘Thilo von Bodungen ist erfahrener Partner, der sehr aufmerksam agiert und lösungsorientiert arbeitet.’

Susanne Weckbach ist hervorragend im Formulieren englischer Verträge und erfahren in komplexen Vertragsmechanismen.’

‘Das Besondere an der Kanzlei ist, dass sie über ein ausgezeichnetes Fachwissen verfügt, sie ist schnell, aber präzise und versteht, wie unser Unternehmen arbeitet und wie die interne Rechtsabteilung mit dem Business kommuniziert.’

Sie setzen die Prioritäten immer richtig. Sie sind unsere vertrauenswürdigen Berater, wir können uns mit jeder Art von Anliegen an sie wenden, und sie finden immer einen Weg, uns zu unterstützen.’

Sie unterstützen uns stets mit praktischen, aber rechtlich korrekten und klaren Ratschlägen. DLA Piper kommuniziert (wenn nötig) so, dass auch nicht-juristische Mitarbeiter ihre Ratschläge leicht verstehen können.’

‘Das Team zeigt sehr gutes Einfühlvermögen bei der Evaluierung des Sachverhaltes und zeigt vor allem auch wirtschaftliches Verständnis bei der Aufarbeitung der Fragestellungen.’

‘Der Partner im Münchner Büro ist ein hervorragender Fachmann, der mein Vertrauen hat, der immer erreichbar ist, der immer fristgerecht arbeitet und fachlich hervorragend berät. Wir sind mit der Betreuung sehr zufrieden.’

Kernmandanten

Heidelberger Druckmaschinen AG

REE Automotive Ltd.

Waldaschaff Automotive Group

Active Nutrition International GmbH

BorgWarner Group

Dr. Wieselhuber & Partner Group

Methanex

Pressemetall Gunzenhausen

Sixt Leasing SE

William Grant

Wittur Holding GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung der Heidelberger Druckmaschinen AG zu verschiedenen Handelsverträgen, neuen Geschäftsmodellen, Vertrags-Joint Venture und vertriebsrechtlichen Fragen.
  • Beratung von REE Automotive Ltd. zu mehreren Kooperationsprojekten mit strategischen Partnern in zahlreichen Jurisdiktionen.
  • Beratung der Waldaschaff Automotive Group unter anderem zur Neuausrichtung der Geschäftsbeziehungen mit OEMs und Tier-1-Zulieferern der Automobilindustrie.

Restrukturierung und Insolvenz > Restrukturierung Tier 3

DLA Piper berät vor allem Unternehmen und Banken zu finanziellen Restrukturierungen - insbesondere im Immobilienbereich - sowie zu Distressed M&A, grenzüberschreitenden NPL-Transaktionen, Insolvenzanfechtungen und der Organhaftung. Diesem Themenkatalog widmet sich auch Praxisgruppenleiter Dietmar Schulz, der von Mike Danielewsky unterstützt wird; Danielewsky berät schwerpunktmäßig nationale und internationale Banken, Investmentgesellschaften, Fonds, Investoren und Unternehmen einschließlich derer Organe. Besondere Branchenexpertise weißt man in Automotive, Aviation, Hospitality und Leisure sowie Retail auf.

Praxisleiter:

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

‘Fachlich hervorragend, sehr praxis- und lösungsorientiert. Sehr gute internationale Expertise und Rechtsordnungen übergreifendes Know-how.’

‘Dietmar Schulz ist ein sehr agiler und lösungsorientierter Kollege.’

‘Praxisorientiertes Fachwissen mit lösungsorientierter Anwendung.’

‘Dr. Dietmar Schulz ist ein sehr guter Teamplayer mit gleichzeitig hervorragenden Führungsqualitäten.’

Kernmandanten

Heidelberger Druckmaschinen AG

InterContinental Hotels Group (IHG) Hotels & Resorts

Lufthansa Group

Highlight-Mandate

  • Beratung der InterContinental Hotels Group (IHG) Hotels & Resorts bei der Fortführung von zehn Hotels des Franchisenehmers Tidal Operations Germany GmbH (TOG) und deren Übertragung auf den neuen Betreiber, die Westmont Hospitality Group.
  • Beratung des Insolvenzverwalters des Automobilzulieferers FLABEG beim Verkauf der Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Deutschland und internationalen Standorten an einen internationalen Investor.
  • Beratung der Lufthansa Group mit ihren Gesellschaften Deutsche Lufthansa AG, Lufthansa Technik AG und SWISS als Hauptkunde und Hauptgläubiger im Insolvenzverfahren der ZIM Flugsitz GmbH.

Streitbeilegung > Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration) Tier 3

Deutsche und internationale Unternehmen aus den Sektoren Automotive, Luftfahrt, IT, Healthcare und Finanz mandatieren die Konfliktlösungspraxis von DLA Piper zu Themen aus dem Energie-, Versicherungs- und Handelsrecht sowie aus dem Corporate-Bereich. Zuletzt war die Kooperation mit den Steuerrechts- und Restrukturierungsexperten besonders prominent. Wichtige Ansprechpartner der Gruppe sind Daniel Sharma, dessen Mandate häufig Bezüge zu Indien haben, Sammelklagenspezialist Thomas Gädtke, Automotive-Experte Wolfgang Jäger und Frank Roth, der Beratungsakzente bei strittigen Infrastruktur- und IT-Fragestellungen setzt.

Praxisleiter:

Referenzen

‘DLA Piper konnte uns eine “nahtlose” Gesellschaftsrecht- und Arbitration-Beratung bieten. Wir fühlten uns sehr verstanden in unserem Geschäftsmodell und dem damit zusammenhängenden Denkprozess, der wiederum Grundlage des Vertrags im Schiedsverfahren war. Das proaktive Vorgehen des DLA Piper-Teams und die stete Verfügbarkeit waren hervorragend.’

‘Wir würden Wolfgang Jäger im kommerziellen Rahmen für deutsche Litigation/ Arbitration jederzeit wieder mandatieren und ihn als klientenorientierten Anwalt weiterempfehlen.’

Highlight-Mandate

  • Vertretung einer globalen US-basierten Unternehmensgruppe in einem ICC-Schiedsverfahren betreffend Vertragsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Schadensersatzforderungen der Gegenseite bezüglich eines großes Bauprojekts.
  • Grenzüberschreitende Beratung eines international führenden Anlagebauunternehmens zu Ansprüchen auf Bauzeitverlängerung und Mehrkosten im Rahmen eines Anlagenbau-Großprojekts mit einem Vertragswert von über €1 Milliarde, das durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt wurde.
  • Beratung eines internationalen Herstellers von Druckmaschinen zu Ansprüchen auf Schadensersatz infolge eines gescheiterten Unternehmensverkaufs.

Streitbeilegung > Commercial Litigation Tier 3

DLA Pipers Streitbeilegungseinheit begleitet diverse wirtschaftsrechtliche Konflikte und ist durch ein Full-Service-Angebot gut für praxisübergreifende Mandate aufgestellt, die man häufig in enger Kooperation mit dem globalen Netzwerk berät. Das Team arbeitet sehr eng mit der gesellschaftsrechtlichen Praxis zusammen und legt einen Beratungsfokus auf streitige D&O-Fragen. Weitere häufig abgefragte Schnittstellen bestehen zum Steuer-, Finanz- und Versicherungsrecht. Der Prozessrechtler Ludger Giesberts leitet die Gruppe, zu der auch der Sammelklagen-Experte Thomas Gädtke sowie der in Joint Venture-Streitigkeiten erfahrene Frank Roth gehören. Weitere integrale Mitglieder für den Litigation- als auch den Arbitration-Bereich sind Wolfgang Jäger, Christian Schneider und Counsel David Buntenbroich. Counsel Sebastian Schneider (ebenfalls Litigation und Arbitration) verlor man im September 2021 an GLNS Rechtsanwälte Steuerberater.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Wolfgang Jäger ist für deutsche Commercial Litigation empfehlenswert; sehr kundenorientiert.’ 

‘Gutes Full-Service-Angebot, besetzt auch für uns relevante Spezialthemen wie bspw. das Binnenschifffahrtsrecht.’

‘Frank Roth: Erfahrener Prozessanwalt; gut strukturiert in der Kommunikation; sehr effiziente Beratung – hat das Kosten-Nutzen-Verhältnis immer im Blick. Ich habe hier noch nie unangenehme Überraschungen erlebt. Unser “Go-to Litigator” für Verfahren in Deutschland.’

Kernmandanten

Atos

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH + Sat.1 Satelliten Fernsehen GmbH

Spiegel-Verlag

Zurich

Highlight-Mandate

  • Beratung eines Rechtsanwalts als Insolvenzverwalter über das Vermögen der BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH in einer Musterfeststellungsklage gegen den Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. im Zusammenhang mit der Berücksichtigung eines Neukundenbonus in Energielieferungsverträgen.
  • Vertretung von Atos in einem Klageverfahren nach einem vorausgegangenen vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahren gegen ein Software-Unternehmen wegen eines gescheiterten IT-Projekts einer der größten Bundesbehörden.
  • Vetretung von ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH + Sat.1 Satelliten Fernsehen GmbH im Rechtsstreit gegen die Landesmedienanstalten vor dem Bundesverwaltungsgericht betreffend die Sat.1-Sendelizenz.

Gewerblicher Rechtsschutz > Markenrecht Tier 4

DLA Piper hebt sich zum einen durch den Sektorfokus auf die Medien- und Entertainmentbranche, den Technologiesektor und die Konsumgüterbranche, zum anderen aber auch die enge Einbindung in das weltumspannende Netzwerk der Kanzlei ab. Zunehmend ist man in der Gastgewerbsbranche und digitalen Wirtschaft im Soft IP tätig. Die LegalTech-Stärke der Kanzlei ist ein weiteres Erkennungsmerkmal. Man berät im Marken- und Designrecht entlang des kompletten Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen, ergänzend auch im Domain-, Titel- und Wettbewerbsrecht. Als strategischer Portfolioberater, aber auch als Prozessvertreter ist das Team um Praxisgruppenleiter Stefan Engels in Hamburg sehr gefragt und konnte 2020 neben der Akquise neuer Großmandate auch durch den spürbaren Ausbau von Bestandsmandaten die Praxis vergrößern. Burkhard Führmeyer, Schwerpunkt Prozesse, und Kai Tumbrägel in Köln, der auch im Medien- und Sportrecht aktiv ist, sind weitere Kernanwälte im Team.

Praxisleiter:

Referenzen

DLA hat tiefgehende Kenntnisse über Händler und die Akteure im Markt im Bereich Parallelimporte.’

Kernmandanten

Bacardi Ltd.

BRITA GmbH

CFA Institute

Daimler Truck AG

Duracell

Guccio Gucci

Happy Socks AB

Hyatt International

HSBC

LEGO System A/S

Lululemon

Newell Brands

Nike Inc.

Samsung Electronics

Snowflake

Ty Inc.

Walgreens Boots Alliance

Highlight-Mandate

  • Übernahme der Betreuung des globalen Markenportfolios von HSBC.
  • Vertretung von Nike Inc. in einem Markenverletzungsverfahren vor dem Landgericht Frankfurt gegen einen Wettbewerber; zudem laufende Beratung zu marken- und wettbewerbsrechtlichen Themen und Vertretung in streitigen Verfahren.
  • Laufende Beratung der BRITA GmbH zu IP- und wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen, unter anderem zu Parallelimporten, Werbekampagnen, Markenanmeldungen und Markenrechtsverletzungen.

Arbeitsrecht Tier 5

DLA Piper hatte während des Berichtszeitraums einige Verluste zu verzeichnen: Bernd Borgmann (Restrukturierungen und Transaktionen) und Eva Einfeldt (Restrukturierungen und Betriebsverfassungsrecht) wechselten Ende 2020 zu DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, während Volker von Alvensleben (Betriebsverfassungs- und Tarifvertragsrecht sowie Transaktionen) im April 2021 bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH als Of Counsel einstieg. Ihm folgten Astrid Schnabel  (Betriebsverfassungsrecht) im Mai 2021 und Marco Arteaga (betriebliche Altersversorgung) im Juli 2021. Mit Praxisgruppenleiter Kai Bodenstedt legt man in der aktuellen Zusammenstellung den Fokus auf die kollektivarbeitsrechtliche Beratung, unter anderem im Rahmen von Re- und Umstrukturierungen, einschließlich damit im Zusammenhang stehender Gerichtsverfahren und Verhandlungen mit Betriebsräten. Daneben ist man in der betrieblichen Altersversorgung erfahren.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Die arbeitsrechtliche Praxis von DLA zeichnet sich durch tiefe Fachkenntnis in den verschiedensten Gebieten des Arbeitsrechts, z. B. Tarifrecht, Pensionsrecht, Arbeitnehmerübergang etc., und die internationale Ausrichtung auch in grenzüberschreitenden Problemstellung oder Transaktionen aus. Dabei steht neben der juristischen Exzellenz besonders die wirtschaftliche Betrachtungsweise im Sinne des Mandaten im Vordergrund. Wichtig ist die Vernetzung in verschiedenste Branchen und die interne Vernetzung zu anderen Praxisgruppen wie Corporate, M&A oder Restrukturierung hervorzuheben.’

‘Dr. Henriette Norda ist eine strategisch weitsichtige und juristisch hervorragende Anwältin mit großer Gestaltungskraft und hohem Verhandlungsgeschick.’

Hoch professionelle und schnelle Bearbeitung unserer Anliegen, sehr kurze Reaktionszeiten, ziel- und praxisorientierte und wohl abgewägte Beratung.’

Perfekte Vernetzung von Themen. Es war sehr schwierig, eine Kanzlei zu finden, die auf der Schnittstelle von Arbeitsrecht und Versicherungsaufsichtsrecht Kompetenz hat. DLA Piper konnte dies perfekt abdecken. Andere Kanzleien konnten uns diese Expertise nicht zur Verfügung stellen.’

Dr. Jens Kirchner und seine Kollegen haben das schwierige Feld des Zusammenspiels von Versicherungsaufsichtsrecht und Arbeitsrecht in Hinblick auf die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates hervorragend aufgearbeitet und in Verhandlungen mit den Arbeitnehmergremien einer guten Lösung zugeführt. Insbesondere die sehr speziellen europarechtlichen Regelungen und die Maßgaben des BaFin konnten so gewinnbringend genutzt werden. Dabei gingen die Kollegen sehr gut auf uns als Mandanten ein, haben das Problemfeld sehr gut erfasst und eine passgenaue Strategie erarbeitet.’

Kernmandanten

EasyJet

Georgsmarienhütte GmbH

Hertz Autovermietung

H&M Hennes & Mauritz Logistik AB & Co. KG

Heidelberger Druckmaschinen AG

Merlin Entertainment

Medtronic

Mozilla

NortonLife-Lock (f.k.a Symantec)

PVH (Tommy Hilfiger, Calvin Klein)

Qualcomm Inc.

Highlight-Mandate

  • Dauerberatung von Qualcomm Inc. zu allen betriebsverfassungsrechtlichen Themen.
  • Beratung der Georgsmarienhütte GmbH zur Inanspruchnahme von finanzieller Unterstützung durch Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF).
  • Beratung der Heidelberger Druckmaschinen AG bei der Neuordnung ihrer betrieblichen Altersversorgung für die Beschäftigten in Deutschland.

Kartellrecht Tier 5

International vernetzt und mit einem stark integrierten Beratungsansatz bietet die Praxis von DLA Piper Mandanten ‘gute Fachkenntnisse gepaart mit “Hands on” Mentalität. Das Team ist häufig kartellrechtlich im Rahmen von Transaktionen oder Joint Ventures tätig sowie in der Compliance-Beratung und in Fusionskontrollverfahren, wobei hier auf praxisübergreifende Zusammenarbeit etwa mit Kollegen der Corporate- und Commercial-Praxen gesetzt wird. Ludger Giesberts  führt von Köln aus den Praxisbereich, Jan Dreyer  gilt als ‘aufmerksamer Berater’ und Semin O hat Erfahrung in grenzüberschreitenden Fusionskontrollverfahren. Counsel Sergej Bräuer, vormals bei Gleiss Lutz, verstärkt seit Juni 2020 das Team mit Kompetenzen im Kartellschadenersatz. Ende 2021 holte man sich außerdem Justus Herrlinger von White & Case LLP.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Neben der hohen fachlichen Kompetenz ergänzt sich das Team durch die unterschiedlichen individuellen Arbeitsweisen sehr gut. Hierdurch erhält man als Mandant sowohl umfassende Beratung zur rechtlichen und formalen Aspekten als auch Hinweise und Empfehlungen zu strategischen Aspekten. Im Außenkontakt, z.B. bei Terminen mit dem BKartA war es ebenfalls von Vorteil, dass ein Anwalt die Details zu den Dokumenten im Kopf und auch griffbereit hatte und sein Partner die teilweise angespannten Situationen auf der Beziehungsebene erfassen und empathisch deeskalieren konnte. Abwesenheiten wurden stets so organisiert, dass ein mit dem Verfahren vertrauter Anwalt als Ansprechpartner zur Verfügung stand.’

‘Gute Fachkenntnisse gepaart mit “Hands-on” Mentalität in der Beratung. Die Beratungsergebnisse sind gut praktisch umsetzbar.’

‘Jan Dreyer ist ein aufmerksamer Berater, der Eigeninitiative in der Beratung zeigt und die richtigen Fragen stellt.’

‘Das Team arbeitet sehr professionell und ist immer auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung und Gesetzgebung. Der pragmatische auf das “Business” angepasste sowie zeitlich nahe Ratschlag ist sehr geschätzt. Auch sticht hervor, dass das Team immer erreichbar ist.’

‘Partner Semin O arbeitet auf höchstem professionellem Niveau und hat dabei immer die Geschäftsinteressen des Klienten im Blick. Der pragmatische Rechtsrat wird sehr geschätzt.’

Dies ist ein sehr effizientes und professionelles Team.

Kernmandanten

EWE AG

AOC Health GmbH

BearingPoint

Heidelberger Druckmaschinen AG

insightsoftware

KRAHN Chemie Gruppe

Lufthansa Technik AG

Noventiz GmbH

Otto Group

Phoenix Mecano Ag

Highlight-Mandate

  • Umfassende Beratung der Heidelberger Druckmaschinen AG zu allen kartellrechtlichen Aspekten im Rahmen ihrer avisierten Fokussierung auf Kernaktivitäten und Portfolioanpassungen.
  • Verteidigung der Freigabe des Bundeskartellamtes in einem Fusionskontrollverfahren für das Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE AG zur Gründung eines Joint Ventures mit der Telekom Deutschland GmbH.
  • Beratung der Otto Group beim Verkauf des konzerneigenen Dienstleisters für Qualitätssicherung und Produktsicherheit, der Hansecontrol Group, an die Qima, einen führenden Anbieter von Supply-Chain-Compliance-Lösungen.

Öffentliches Recht > Vergaberecht Tier 5

Von verschiedenen nationalen und internationalen Unternehmen mandatiert fokussiert sich DLA Pipers vergaberechtliche Praxis um Frank Roth in Köln auf den IT-Bereich und beriet in diesem Zusammenhang jüngst auch im Zusammenhang mit pandemierelevanten Entwicklungen; hervorzuheben ist hier insbesondere die Beratung von SAP zur Corona-Warn-App. Auch bei Vergaben im Verkehrssektor weist die Praxis Stärken auf und kann außerdem auf eine Doppelkompetenz in Vergaberecht und Konfliktlösung zurückgreifen, um Mandanten in Klage- und Nachprüfungsverfahren zu vertreten. Ludger Giesberts leitet die deutsche Praxisgruppe Litigation & Regulatory, in die das Vergaberechtsteam eingebettet ist.

Praxisleiter:

Weitere Kernanwälte:

Kernmandanten

Atos

Ballast Nedam

BAM PPP / Kemna Bau

Eiffage PPP

Cancom on line GmbH

Flughafen Köln-Bonn

SAP Deutschland

NetApp

Fujitsu

Highlight-Mandate

  • Beratung von SAP bei der Beauftragung gemeinsam mit T-Systems für die Entwicklung und den Betrieb der deutschen Corona-Warn-App.
  • Vertretung von Atos in einem Klageverfahren nach einem vorausgegangenen vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahren gegen ein Software-Unternehmen wegen eines gescheiterten IT-Projekts einer der größten Bundesbehörden.
  • Beratung eines weltweit führenden Unternehmens für Medizintechnik und pharmazeutische Arzneimittel zu den Folgen von Dringlichkeitsbeschaffungen während der Hochphase der Pandemie und hierdurch bewirkte Wettbewerbsverzerrungen infolge der kostenfreien Abgabe zentral beschaffter Geräte an Kliniken außerhalb eines pandemiebedingten Bedarfs und regulärer Vergabeverfahren.

Private Equity > Transaktionen Tier 5

DLA Piper kann Mandanten ein 'eingespieltes Team mit kreativen Lösungen auch in komplexen Sachverhalten' bieten. Unter der Leitung von Nils Krause begleitet die Praxis Beteiligungsgesellschaften in kapitalmarktnahen Transaktionen und berät bei PE-Transaktionen in regulierten Bereichen. Ein Schwerpunkt ist hier vor allem die Technologiebranche und insbesondere FinTech. Hierfür zieht man regelmäßig die Datenschutzrechtsgruppe zurate, wenngleich man auch routinemäßig mit den Kapitalmarktrechts-, Immobilien- und Medizinrechtsteams kooperiert. Andreas Füchsel ist in öffentlichen Übernahmen und LBOs erfahren und Simon Vogel kombiniert in der Mandatsarbeit seine VC- und PE-Expertise.

Praxisleiter:

Referenzen

‘Exzellente Qualität, sehr responsiv, eingespieltes Team mit kreativen Lösungen auch in komplexen Sachverhalten.’

‘In sämtlichen unserer Transaktionen ist der DLA Relationship-Partner Andreas Füchsel eingebunden. Wir schätzen an Andreas Füchsel das tiefe juristische Fachwissen gepaart mit einem hervorragenden kommerziellen Mindset.’

Steuerrecht Tier 5

In praxis- und standortübergreifender Kooperation legt man bei DLA Piper das Augenmerk auf die Begleitung von M&A-, Immobilien- und Restrukturierungstransaktionen einerseits und auf die Themenblöcke Verrechnungspreise, indirekte Steuern und Tax-Compliance, einschließlich diesbezüglicher Untersuchungen, andererseits. Praxisgruppenleiterin Marie-Theres Rämer zählt hierbei zu den zentralen Kontakten für den erstgenannten Bereich und betreut in diesem Zusammenhang regelmäßig steuerrechtliche Finanzierungsaspekte und die Strukturierung von Immobilieninvestitionen. Steuerberater Ulf Andresen steht meist bei Verrechnungspreismandaten an der Federführung.

Praxisleiter:

Weitere Kernanwälte:

Referenzen

‘Sehr gutes Netzwerk, immer abgesprochen im Team, auch bei Urlaub und Krankheit.’

‘Fachlich sehr kompetent, fristgerecht, immer erreichbar, verständlich aufbereitet.’

‘Die Steuerabteilung von DLA verfügt sowohl über eine breite als auch über eine tiefe Erfahrung. Das Team versteht die technischen Anforderungen und ist in der Lage, praktische Einblicke zu geben.

‘Überragender konzeptioneller Ansatz im Bereich Transfer Pricing, sorgfältige Analyse im Bereich Steuergestaltung und Fallstricke, stringentes Vorgehen in Litigation. Sehr schnelles Antwortverhalten, Fälle werden in kurzer Zeit bearbeitet und zum Abschluss gebracht. Faires Urteil, wenn ein Fall nicht Erfolg versprechend ist.’

Die Berater gehen immer den direkten Weg zum Ziel.’

‘Dr. Ulf Andresen: Überragender konzeptioneller Ansatz im Bereich Transfer Pricing, sehr guter taktischer Verhandlungsführer.’

‘Dr. Konrad Rohde: Sehr sorgfältige Analyse steuerlicher Strukturen, hart aber korrekt im Umgang mit der Finanzverwaltung, geht keine komplizierten Umwege.’

‘Konrad Rhode war ausgezeichnet. Er kennt sein Rechtsgebiet gut und wendet ein komplexes Gebiet auf konstruktive und leicht verständliche Weise an.

Kernmandanten

Allianz Real Estate

InterContinental Hotel Group 

FSC International

Lehman Brothers Holding Inc. 

Lone Star

Sunovion Pharmaceuticals/Sumitomo Dainippon Pharma America Inc.

Wintershall

Highlight-Mandate

  • Steuerrechtliche Beratung der Wintershall Dea GmbH bei der Emission der ersten nachrangigen Anleihe in zwei Tranchen in Höhe von €1,5 Milliarden. 
  • Beratung von Lehman Brothers Holdings Inc. zu Verrechnungspreisfragen in einer komplizierten Finanzierungsstruktur. 
  • Steuerliche Begleitung von Lone Star beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der ISARIA Wohnbau AG. Darüber hinaus laufende steuerliche Beratung für verschiedene Lone Star-Gesellschaften. 

Kapitalmarkt > ECM

Als Teil der Corporate-Praxis bietet das Kapitalmarktrechtsteam von DLA Piper Emittenten und Banken eine umfangreiche Themenpalette einschließlich der Beratung an der Schnittstelle zu Compliance und zum Aktienrecht.

Seit 2004 sind wir im deutschen Markt tätig und heute mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München vertreten.

Für unsere Anwältinnen und Anwälte stehen Ihre Bedürfnisse und Herausforderungen täglich an erster Stelle. Wir unterstützen Sie bei allen wirtschaftsrechtlichen Fragen – lokal wie auch global. Außerdem profitieren Sie zu jeder Zeit von unserem Full-Service-Ansatz und einem weltweiten Netzwerk mit mehr als 4.900 Anwältinnen und Anwälten in über 60 Ländern.

Komplexe Fragestellungen erfordern einen differenzierten Lösungsansatz. Mit DLA Piper haben Sie einen strategischen Partner an Ihrer Seite, der gemeinsam mit Ihnen individuell zugeschnittene Lösungskonzepte entwickelt und so Ihren unternehmerischen Erfolg sichert.

In Deutschland vertrauen 29 der DAX40 Unternehmen unserer Beratung.

DepartmentNameEmailTelephone
Corporate Dr. Nils Krausenils.krause@dlapiper.com
Real Estate Fabian Mühlenfabian.muehlen@dlapiper.com
Real Estate Lars Reubekeullars.reubekeul@dlapiper.com
Employment Dr. Kai Bodenstedtkai.bodenstedt@dlapiper.com
Intellectual Property and Technology Dr. Thilo von Bodungenthilo.vonbodungen@dlapiper.com
Intellectual Property and Technology Prof. Dr. Stefan Engelsstefan.engels@dlapiper.com
Litigation and Regulatory Prof. Dr. Ludger Giesbertsludger.giesberts@dlapiper.com
Finance, Projects and Restructuring Dr. Wolfram Distlerwolfram.distler@dlapiper.com
Tax Dr. Marie-Theres Rämermarie-theres.raemer@dlapiper.com
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Aktien- & Kapitalmarktrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Arbeitsrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Bank- & Finanzierungsrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Betriebliche Altersversorgung
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Compliance
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Datenschutz
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Energierecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Financial Services
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Geistiges Eigentum
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Gesellschaftsrecht/M&A
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Handels- & Vertriebsrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Immobilienwirschaftsrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Informationstechnologie & Telekommunikation
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Infrastruktur
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Kartellrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Life Sciences & Healthcare
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Medien, Sport & Entertainment
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Öffentliches Wirtschaftsrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Outsourcing- und IT-Projekte
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Patentrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : PPP/Privatisierung
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Private Equity
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Prozessführung & Schiedsverfahren
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Regulatory & Government Affairs
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Restrukturierung & Insolvenzrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Steuerrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Transport
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Vergaberecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Versicherungs- und Rückversicherungsrecht
Rechtsgebiete & BRANCHEN : Wirtschaftsstrafrecht
Managing Partner Deutschland : Dr. Benjamin Parameswaran

Bei DLA Piper respektieren und unterstützen wir als Kanzlei jede Einzelne und jeden Einzelnen, indem wir eine wertschätzende und vorurteilsfreie Umgebung schaffen, in der alle gemeinsam arbeiten und leben. Ein Beispiel dafür ist unser internationales LGBT+ Netzwerks Iris, das es sich zum Ziel gemacht hat, Akzeptanz und Offenheit zu fördern, damit sich alle bei DLA Piper einbringen können, ohne Diskriminierung zu erfahren oder sich verstecken zu müssen. Gestartet mit weltweit 6 Mitgliedern zählt Iris heute in Deutschland ca. 55 Personen, international ca. 900.  

Ein weiteres Beispiel ist unsere weltweite Initiative LAW – unser Gender Balance Network, das in Deutschland von unseren Partnerinnen Dr. Henriette Norda und Sylvia Ebersberger geleitet wird. Gegründet wurde LAW schon im Jahr 2010, um die Karriereentwicklung der bei uns tätigen Frauen aktiv zu fördern. Das Netzwerk ist offen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unabhängig von Geschlecht oder Rolle. Ziel ist es, ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis auf allen Ebenen zu unterstützen, indem der Einfluss, die Führungsqualitäten und die Mitsprache von Frauen innerhalb von DLA Piper weiter gestärkt werden, um so Veränderungen zu bewirken. 

Soziale Ziele vertreten wir auch im Rahmen unserer Pro Bono-Arbeit, die in unserer Kanzleikultur fest verankert ist. Wir engagieren uns in einer Vielzahl von Projekten weltweit und leisten jährlich mehr als 200.000 Stunden an Pro Bono-Arbeit. Unsere deutschen Anwältinnen und Anwälte haben beispielsweise im Rahmen des globalen „Know Your Rights“-Programms Asylsuchende und Geflüchtete zum deutschen Rechtssystem geschult und ihnen so ermöglicht, für ihre eigenen Rechte einzutreten. Unser Programm wird inzwischen in zehn Ländern angeboten  und 221 unserer Anwältinnen und Anwälte haben zusammen mit 85 Inhouse Counsel mehr als 620 Geflüchtete, Asylsuchende und Migranten unterrichtet.