Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland > Immobilien- und Baurecht > Immobilienrecht

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. Immobilienrecht
  2. Führende Namen
  3. Namen der nächsten Generation

Führende Namen

  1. 1
    • Roland Bomhard - Hogan Lovells International LLP
    • Johannes Conradi - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Alexander Goepfert - Noerr
    • Christian Keilich - Clifford Chance
    • Thomas Müller - Hengeler Mueller
    • Christian Schede - Greenberg Traurig Germany
    • Cornelia Thaler - Clifford Chance

Namen der nächsten Generation

  1. 1
    • Henning Aufderhaar - King & Spalding LLP
    • Martin Bartlik - Taylor Wessing
    • Fabian Böhm - Clifford Chance
    • Timo Elsner - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Cornelia Gorn - Raue LLP
    • Martin Haller - DLA Piper
    • Christian Lonquich - DLA Piper
    • Florian Rösch - Greenberg Traurig Germany
    • Hendrik Theismann - Norton Rose Fulbright
    • Matthias Wagner - Simmons & Simmons LLP

Das von Cornelia Thaler geleitete 'starke' Immobilienrechtsteam bei Clifford Chance gehört sowohl für nationale als auch internationale Mandanten eindeutig zu den ersten Anlaufstellen und positioniert sich im Immobilienrecht als umfänglich beratende Praxis. Als Beispiel kann die Begleitung von RFR unter der Federführung von Christian Keilich und Thomas Reischauer beim Verkauf des aus Bestandsobjekten und Projektentwicklungen bestehenden Primus-Portfolios für rund €1,5 Milliarden an SIGNA genannt werden. Des Weiteren wurde Reinhard Scheer-Hennings von CA Immo, WPI und einem Versorgungswerk bei der Veräußerung der Frankfurter Büro-Immobilie Tower 185 an Deka Immobilien in Höhe von €775 Millionen mandatiert, während Gerold Jaeger die Begleitung von Capstone Asset Management beim Erwerb der Zalandozentrale in Berlin von Projektentwickler UBM Development im Wege eines Forward Deals übernahm. Fabian Böhm ist anerkannt und Kristina Jaeger wurde im April 2018 zur Partnerin ernannt.

Freshfields Bruckhaus Deringers hoch angesehene Praxis gehört 'absolut zu den besten im Immobilientransaktionsbereich' und sticht durch 'eine hervorragende Verhandlungsführung' hervor. Das sieben Partner umfassende Team berät schwerpunktmäßig bei Transaktionen und Finanzierungen in den Asset-Klassen Büro, Retail, Logistik, Hotel und Wohnen. In signifikanten Mandatierungen begleitete Praxisgruppenleiter Johannes Conradi HafenCity Hamburg beim Bieterverfahren und den Vertragsverhandlungen für den Verkauf des Elbtowerprojekts, während Niko Schultz-Süchting von der Norges Bank beim Ankauf der neuen Axel-Springer-Zentrale im Wege eines Forward Asset Deals und bei der Vermietung an Axel Springer mandatiert wurde. Unter der Federführung von Timo Elsner wurde man außerdem von Blackrock hinsichtlich des Erwerbs des Kustermannparks von Ares Management zu Rate gezogen. Auf Finanzierungsebene berät man AXA beim Erwerb eines Pflegeheimeportfolios in Höhe von €180 Millionen.

Mit Beratungskapazitäten auf der gesamten Breite des Immobilienrechts verfügt Greenberg Traurig Germany über 'ein tiefgreifendes Marktverständnis' und bietet eine 'zielführende und ernste' Unterstützung. Das Team um den 'breit vernetzten' Christian Schede, der dank seiner 'herausragenden Persönlichkeit und seinem breiten Fachwissen' geschätzt wird, konnte sich 2017 mit dem Zugang von insgesamt zehn Associates personell verstärken und die Partnerriege durch die Ernennungen von Wencke Bäsler und Anika Mitzkait ausbauen. Von besonderer Bedeutung waren die Beratung von Oxford Properties und Madison International Reality beim Ankauf des Sony Centers in Berlin mit einem Transaktionsvolumen von €1,1 Milliarden, sowie die Unterstützung von Dream Global REIT beim Markteintritt in die Niederlande und dem Erwerb des Gewerbeimmobilienportfolios Merin in Zusammenarbeit mit dem Amsterdamer Standort. Des Weiteren beriet der 'hervorragende Jurist und sehr gute Verhandler' Florian Rösch mehrere Joint Ventures bei diversen Immobilientransaktionen und Projektentwicklungen. Peter Schorling gilt als ein 'außerordentlich talentierter Anwalt' und Claudia Hard ist im Immobilienfinanzierungsbereich anerkannt.

CMS widmet sich dem gesamten Spektrum traditioneller immobilienrechtlicher Fragestellungen, einschließlich der Beratung zu Transaktionen, Projektentwicklungen, Finanzierungen und Asset Management. Praxisgruppenleiter Sebastian Orthmann begleitete jüngst Universal Investment Luxembourg beim Ankauf eines aus 90 Immobilien bestehenden Portfolios für €697 Millionen im Rahmen eines Share Deals mit deutscher und luxemburgischer Struktur. Zu den weiteren Highlights gehören die von Volker Zerr übernommene grenzüberschreitende Beratung von Allianz beim Erwerb des Büroprojekts The Icon Vienna von SIGNA im Wege eines Forward Deals. Auf Finanzierungsseite unterstützte Marc Seibold Correo Munich Real Estate bei der Finanzierung des Erwerbs des Correo Quartiers in München durch die Deutsche Pfandbriefbank und die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale. Heinrich Schirmer ist ebenfalls eine Schlüsselfigur.

Hengeler Mueller hebt sich von Wettbewerbern durch das klare internationale Profil ab: Man verschreibt sich der Unterstützung von ausländischen Fonds, insbesondere aus den USA, und deckt dabei das gesamte Spektrum des Immobilienrechts ab. So beriet Martin Geiger die Bank of America Merrill Lynch bei der Finanzierung des Ankaufs eines europaweiten Portfolios durch Ares Management, während der in London und Frankfurt ansässige Daniel Kress Goldman Sachs beim Erwerb des aus 42 Objekten bestehenden Artemis-Portfolios von Savills Fund Management begleitete. Thomas Müller übernahm die Begleitung von Axel Springer beim Verkauf des Axel-Springer-Neubaus an Norges Bank Real Estate Management in Höhe von €425 Millionen und bei der Veräußerung der Axel-Springer-Passage. Außerdem betreute man die Blackstone Group beim Erwerb des Goodman Azurite-Portfolios mit einem Transaktionsvolumen von €640 Millionen.

Das 'höchst professionelle und hervorragende' Team von Hogan Lovells International LLP bietet im Immobilienrecht ein 'hohes Maß an strategischer Begleitung und Initiative', jüngst insbesondere beim Erwerb der Frankfurter Büroimmobilie Gallileo durch CapitaLand Commercial Trust und CapitaLand unter gemeinsamer Federführung von Tim Brandi und dem 'Detailanalyst par excellence' Hinrich Thieme. Zu den weiteren Highlights zählen die Begleitung von Commerz Real durch Praxisgruppenleiter Roland Bomhard beim Verkauf des Eschborn Plazas an verschiedene institutionelle Investoren im Wege eines Asset Deals und die Unterstützung von Berlin Hyp bei der Finanzierung des Ankaufs des Kölner Büro- und Hotelkomplexes Triforum von der German Estate Group. Der in Hotelimmobilientransaktionen erfahrene Marc Werner beriet Art-Invest beim Erwerb von zwei Luxushotels in Köln und Baden-Baden.

Mit einem 'breit aufgestellten Team' leistet McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP eine 'deutlich überdurchschnittliche Leistung mit exzellenten Ergebnissen' und wird für 'die hervorragenden Marktkenntnisse und das Verständnis für Business-Themen' geschätzt. Häufig empfohlen wird der 'sehr erfahrene' Praxisgruppenleiter Jens Ortmanns, der 'neben seiner herausragenden fachlichen Kompetenz unglaublich empathisch ist'. 2017 konnte sich die Praxisgruppe mit den beiden Zugängen von Oliver Hahnelt von Ashurst LLP im April und Counsel Simon Weiß von Allen & Overy LLP im Oktober verstärken; im Januar 2018 baute man außerdem die Partnerriege mit der Ernennung von Philipp Grenzebach aus. Gregor Lamla, der über 'ein ausgeprägtes kommerzielles Verständnis' verfügt, begleitete SIGNA beim Erwerb, der Finanzierung und der Projektentwicklung des Elbtower-Projekts in Hamburg mit einem Gesamtvolumen von €700 Millionen. Der gleiche Mandant wurde beim Ankauf und der Finanzierung des aus fünf Gebäuden bestehenden Primus-Portfolios von RFR in Höhe von €1,5 Milliarden beraten. Zudem wurde man durch Dauermandanten Art-Invest zur Beratung beim Verkauf der Projektentwicklung Fürst & Friedrich in Düsseldorf im Wege eines Forward Deals mandatiert.

Mit 'besonders guten Marktkenntnissen' gilt Noerr als gute Adresse für grenzüberschreitende Immobilien-transaktions- und Finanzierungsberatung. Besonders hervorgehoben werden der Praxisgruppenleiter Alexander Goepfert, der 'wirtschaftliches Verständnis, exzellente Marktkenntnisse und sehr weitreichende Transaktionserfahrung' vorweist, und Co-Leiterin Annette Pospich, die im Januar 2018 zu Partnerin ernannt wurde. Goepfert begleitete Apollo GlobalManagement beim Aufbau eines europaweiten Logistikportfolios und Pospich unterstützte die Real I.S. Gruppe beim Erwerb einer gemischt genutzten Immobilie in München für rund €190 Millionen. Man betreute zudem die GEG German Estate Group beim Kauf und der Finanzierung des Japan Centers von Commerz Real mit einem Volumen von €280 Millionen. Clemens Schönemann wurde Anfang 2018 in die Partnerschaft aufgenommen, während Florian Ehrich und René Dubois im Sommer 2018 zu Morrison & Foerster LLP beziehungsweise Dentons wechselten.

Allen & Overy LLP besticht in immobilienrechtlichen Mandaten durch weitreichende Expertise in der Finanzierungsberatung, gilt aber auch als gute Adresse für Transaktionen und Projektentwicklungen. Man 'besitzt Gespür dafür, wann der beste Deal angestrebt werden soll' und liefert 'eine äußerst wirtschaftspraktische Beratung'. Der 'ausgezeichnete' Olaf Meisen begleitete jüngst ein Bankenkonsortium bei der Finanzierung des Erwerbs von vier grenzüberschreitenden und einem deutschlandweiten Portfolios bestehend aus insgesamt 270 Logistikobjekten durch mehrere Tochtergesellschaften der Blackstone Group vom Verkäufer M7 Real Estate. Die Transaktionspraxis um Jochen Scheel wurde von der PATRIZIA Gruppe zur Unterstützung beim Ankauf eines Portfolios aus 85 Einzelhandelsimmobilien im Lebensmittelbereich von PGIM Real Estate mit einem Transaktionsvolumen von €400 Millionen mandatiert. Man berät außerdem ein Joint Venture aus dem Automotive-Sektor bei immobilienrechtlichen Themen betreffend die grenzüberschreitende, für eine neue Technologie erforderliche Infrastruktur. Finanzierungsgruppenleiter Peter Hoegen ist ebenfalls eine Schlüsselfigur. Der in den Bereichen Einzelhandel und Logistik versierte Christian Hilmes wurde im Mai 2018 zum Partner ernannt.

Im Immobilienbereich begleitet die 'top' Kanzlei Bryan Cave Leighton Paisner LLP unter der Führung von Roland Fabian nationale und internationale Investoren bei Transaktionen und spezialisiert sich insbesondere auf die Asset-Klassen Büro und Retail. Besonders empfohlen werden die 'sehr kompetente' Tina Siebenhaar sowie Stephan Krampe, der 'schnell und fachlich genau arbeitet und zudem das nötige Verständnis für geschäftliche Zusammenhänge mitbringt'. Carsten Bremer, ein 'gelassener Verhandler mit Auge für Details', begleitete jüngst Allianz Real Estate beim Verkauf einer gemischt genutzten Immobilie an einen namhaften Immobilieninvestor. Zu den weiteren Highlights gehören die Beratung von Aurec Asset Management beim Ankauf und der Finanzierung des Eschborn Plazas in Frankfurt in Höhe von €236 Millionen im Wege eines Asset Deals sowie die Unterstützung von Techspace Property bei der langfristigen Anmietung von zwei Gewerbeimmobilien in Berlin. InfraRed Capital Partners und HansaInvest bilden ebenso Teil des Mandantenkreises.

Neben der Begleitung von An- und Verkäufen und der Finanzierung von Pflegeheimen-, Logistik- und weiteren Spezialimmobilien weist Dentons auch Expertise im Bereich Wohnimmobilien auf. 2017 konnte die 'exzellente' Praxisgruppe um Dirk-Reiner Voß mehrere neue Mandanten gewinnen, darunter die Immobilienvermögensverwaltungsgesellschaft Harrison Street Real Estate, die man beim Erwerb und der Finanzierung eines deutschlandweiten Micro-Living-Portfolios von MPC Münchmeyer Petersen Capital begleitete. Jan Hellner beriet TLG Immobilien beim Erwerb eines deutschlandweiten Portfolios aus 27 Nahversorgungszentren, Supermärkten und Discountern von einem privaten Investor und einem institutionellen Fonds. Auf der Finanzierungsseite begleitete Bernhard Gemmel Berlin Hyp und die Deutsche Postbank bei drei internationalen Finanzierungen vom Bouwfonds European Real Estate Parking Fund III zum Zwecke des Erwerbs eines grenzüberschreitenden Immobilienportfolios in Höhe von €250 Millionen. Volker Mergener, der über eine 'begnadete Fähigkeit verfügt, sowohl rechtliche Aspekte als auch kaufmännische Zielsetzungen in Einklang zu bringen', und der im Juli 2018 von Noerr gekommene René Dubois werden empfohlen.

Die 'top' Kanzlei DLA Piper punktet mit 'qualitativ hochwertiger Leistung beim marktgängigen Preis' und der 'angenehmen Zusammenarbeit'. Man ist bei Finanzierungen, Transaktionen und Projektentwicklungen aktiv, insbesondere in den Asset-Klassen Hotel, Logistik und Spezialimmobilien. Der 'pragmatische und fachlich perfekte' Lars Reubekeul leitet gemeinsam mit dem 'guten und stark wirtschaftlich denkenden Verhandler' Fabian Mühlen die Praxis, die als jüngstes Highlight unter Mühlens Federführung Barings Real Estate Advisers beim Erwerb einer Büroimmobilie in Berlin von Westbrook Partners beriet. Ebenfalls von hoher Bedeutung war die Beratung der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen bei der Erwerbsfinanzierung eines Büroimmobilienportfolios von Corpus Sireo Real Estate mit Frank Schwem an der Federführung; er wird für seine 'hervorragende Leistung und sein hohes fachliche Know-how' geschätzt. Der 'immer erreichbare und menschlich sehr angenehme' Martin Haller betreute außerdem Mondelez International beim Verkauf eines Forschungs- und Entwicklungszentrums in München an UBM. Counsel Sven Seibold stieß im Dezember 2017 von Hogan Lovells International LLP zur Kanzlei und Christian Lonquich wurde im Mai 2018 zum Partner ernannt.

Gleiss Lutz punktet mit 'einem sehr guten Service, perfekten Kenntnissen und einer gut strukturierten rechtlichen Ausarbeitung'. Praxisgruppenleiter Tim Weber beriet Blackstone bei der Veräußerung der Logistikplattform Logicor an China Investment und begleitet weiterhin das Immobilienunternehmen RFR bei mehreren Transaktionen wie jüngst beim Erwerb und der Finanzierung eines Portfolios bestehend aus 15 Karstadt-Retailobjekten mit einem Transaktionsvolumen von €700 Millionen. Helge Kortz unterstützte die Aareal Bank bei der Finanzierung des Erwerbs von drei Gebäuden aus dem Primus-Portfolio durch SIGNA, während Johannes Niewerth von Mirae Asset Global Investments zum Erwerb des Büroobjekts Taunusanlage 8 mandatiert wurde. Claudia-Maria Wirth und Yvonne Kerth schlossen sich zum Jahreswechsel 2017/ 2018 BEITEN BURKHARDT beziehungsweise Dannecker & Kerth an.

Graf von Westphalens 'exzellente' und 'sehr gut informierte' Immobilienrechtspraxis unter der Leitung von Lorenz Czajka betreut vermehrt Family Offices und Einzelinvestoren bei Transaktionen und Projektentwicklungen. Eine besondere Stärke liegt in den Asset-Klassen Hotel und Freizeit. So beriet man beispielsweise eine US-amerikanische Hotelgruppe beim Verkauf von Ferienhäusern. Ebenfalls von hoher Bedeutung waren die Unterstützung einer ausländischen Vermögensverwaltungsgesellschaft beim Kauf von fünf Fachmarktzentren mit einem Transaktionsvolumen von €260 Millionen und die Begleitung eines schweizerischen Investors beim Erwerb einer gemischt genutzten Immobilie im Wege eines Forward Asset Deals. Der 'sachliche, präzise und dabei sehr umgängliche' Christian Zerr, der sich dem Team im September 2017 von Hogan Lovells International LLP anschloss, stellt einen bedeutenden Zugang dar.

GSK Stockmann bietet in allen Bereichen 'ein sehr hohes Verständnis für das Fachgebiet und das dahinterstehende Geschäft' und kann 'bei allen auftretenden Fragen und Problemstellungen eine fundierte und professionelle Unterstützung bereitstellen'. Die Kanzlei setzt ihren Schwerpunkt auf die Transaktions- und Projektentwicklungsbegleitung und dies insbesondere in den Asset-Klassen Hotel, Pflegeheime, Logistik und Retail. Das Team um den empfohlenen Dirk Brückner verstärkte sich im März 2018 mit dem Zugang von Johann Rumetsch von Herbert Smith Freehills Germany LLP und baute die Partnerriege bereits davor im Januar desselben Jahres mit der Ernennung von Christoph Strelczyk, der für seine 'proaktive Beratung' und 'schnelle Bearbeitungszeiten' geschätzt wird, aus. Rainer Werum beriet federführend CORESTATE Capital Transactions beim Erwerb von fünf Projektentwicklungen im Wege eines Forward Asset Deals in Höhe von €600 Millionen und begleitete Deka Immobilien Investment und die WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds beim Erwerb des Bürogebäudes Tower 185 in Frankfurt am Main. Monique Franke übernahm die Beratung von Swiss Life im Rahmen des Ankaufs eines Einzelhandelportfolios.

Bei GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB arbeitet das Immobilienrechtsteam 'effizient und lösungsorientiert' und weist Kompetenzen in der Begleitung von Transaktionen in allen Asset-Klassen auf. Dabei sind Jan Lindner-Figura und Markus Heider die Hauptansprechpartner: Heider betreute zuletzt SITUS und CR Investment Management bei der Strukturierung und dem Verkauf des Sanchez-Porfolios bestehend aus 110 Objekten. Des Weiteren begleitete man Deka Immobilien beim Erwerb des Campus Towers in der HafenCity Hamburg im Wege eines Forward Share Deals und berät dauerhaft Arab Investments bei mietrechtlichen Angelegenheiten sowie bei Finanzierungsfragen betreffend das deutsche Bestandsportfolio. Anfang 2018 wurden Damian Tigges, der 'harte Verhandler' Christoph Mönig und Heiko Hofmann in die Partnerschaft aufgenommen, während Bettina Krause von Watson Farley & Williams LLP hinzukam.

Bei Jones Day leitet Sandra Kamper die Immobilienrechtspraxis, die sich auf Transaktionen und Finanzierungen von Logistik-, Büro-, Hotel- und Wohnobjekten fokussiert. Man begleitete jüngst Pears Global Real Estate Germany beim Verkauf eines gemischt genutzten Portfolios bestehend aus 49 Immobilien an einen Spezialfonds und unterstützte einen ausländischen Investor beim Eintritt in den deutschen Markt und beim Erwerb eines Logistikportfolios. Nicole Kadel und Christian Trenkel betreuten außerdem gemeinsam Renewable Energy beim Ankauf eines deutschlandweiten Portfolios bestehend aus Onshore-Windparks und Solarkraftwerken.

Die 'flexible und unternehmerische' Frankfurter Immobilienrechtspraxis bei King & Spalding LLP liefert unter der Leitung von Mario Leißner  'qualitativ sehr gute Arbeit'. Besonders hervorgehoben werden Counsel Henning Aufderhaar, der 'ein tiefgehendes unternehmerisches Verständnis besitzt und einen strukturierten Ansatz verfolgt' und beispielsweise JP Morgan Asset Management bei der Anmietung des Openturms in Frankfurt betreute, sowie Sebastian Kaufmann, der 'fundierte Rechtsberatung' anbietet. Die Beratung von BEOS beim Verkauf eines Portfolios für rund €500 Millionen ist ein weiteres nennenswertes Highlight. Anfang 2018 wechselte Sven Wortberg zu Herbert Smith Freehills Germany LLP.

Bei Latham & Watkins LLP zählen die empfohlenen Partner Christian Thiele und Holger Iversen sowie der Anfang 2018 zum Partner ernannte Torsten Volkholz zu den Hauptansprechpersonen. Thiele begleitete Angelo, Gordon & Co. beim Verkauf von drei Wohnportfolios im Wege eines Share Deals, während Volkholz den Bouwfonds European Real Estate Parking Fund III beim Ankauf und der Finanzierung eines aus Parkhäusern bestehenden paneuropäischen Portfolios unterstützte. Man betreute außerdem Ares Management bei der Veräußerung eines deutschen Wohnimmobilienportfolios.

Die 'sehr gute' Praxisgruppe bei Linklaters bietet 'sehr schnelle Reaktionszeiten' und 'fachlich sehr kompetente Beratung, gepaart mit einem angenehmen Arbeitsklima'. Mit dem Zugang des ehemaligen DLA Piper-Immobilienrechtspraxisgruppenleiters Carsten Loll im März 2017 konnte die Kanzlei zahlreiche neue Mandanten hinzugewinnen wie den Vermögensverwalter BlackRock, der jüngst unter anderem beim Verkauf der Logicor-Plattform an China Investment Corporation beraten wurde. Andere namhafte neue Mandanten sind BNP Paribas und WealthCap. LaSalle Investment Management wurde von Michaela Sopp bei der Erwerbsfinanzierung eines Immobilienportfolios unterstützt. Wolfram Krüger leitet die Praxis.

Bei P+P Pöllath + Partners wird die Zusammenarbeit 'in jeder Hinsicht dem jeweiligen Projekt in hervorragender Weise angepasst'. Zudem bietet die vier Partner starke Immobilienrechtspraxis 'ein sehr gutes Servicelevel und Preis-Leistungsverhältnis' und kann mit besonderer Expertise in der Begleitung von Transaktionen in den Asset-Klassen Wohnen, Büro, Hotel, Pflegeheime und Logistik aufwarten. Der 'fachlich sehr versierte, flexible und verhandlungsstarke' Matthias Durst und Stefan Lebek, der 'aufgrund seiner Fachkenntnis ein hoch angesehener Berater ist', sind die Schlüsselfiguren. Durst beriet den Dauermandanten Hines beim Verkauf des Stuttgarter Mercedes-Benz-Bank-Gebäudes und unterstützte die ZBI-Gruppe bei verschiedenen Portfolio-Transaktionen, während Lebek NPS Korea beim Verkauf des Sony Centers in Berlin in Höhe von €1,1 Milliarden begleitete. Der in der Beratung zu Projektentwicklungen versierte Marcel Guenoub wurde im Januar 2018 zum Partner ernannt.

Mandanten schätzen bei Taylor Wessing die 'stetige Erreichbarkeit und hervorragenden Bearbeitungszeiten, die man auch bei kurzfristigen Anliegen gewährleistet' sowie 'die exzellente interdisziplinäre Kommunikation', die besonders häufig bei Transaktionen und Projektentwicklungen in den Asset-Klassen Logistik, Wohnen und Hotel erfolgt. Das 'zuverlässige' Team demonstriert 'ausgezeichnetes Fachwissen' bei der Beratung von deutschen und internationalen Mandanten, wie zum Beispiel die britische Immobilieninvestitionsgruppe CLS, die beim Erwerb eines aus 12 Bürogebäuden bestehenden deutschlandweiten Portfolios von Züblin mit einem Transaktionsvolumen von €152 Millionen unterstützt wurde. Besonders hervorgehoben werden Praxisgruppenleiterin Anja Fenge, die sich durch 'ausgeprägte Lösungsorientierung sowie auch in schwierigen und zeitkritischen Situationen demonstrierte Verhandlungs- und Beratungsstärke' auszeichnet, und Martin Bartlik, der dank seiner 'tiefgreifenden Expertise im Hospitality-Bereich' und der 'äußerst detaillierten Kenntnis des Transaktionsgeschäfts' als 'idealer Berater bei komplexen Sachverhalten und Vertragsverhandlungen' fungiert. Man begleitete zuletzt Garbe Industrial Real Estate beim Verkauf eines aus drei Logistik-Projektentwicklungen bestehenden Portfolios im Wege eines Share Deals und beriet Dauermandantin Commerz Real bei mehreren Hoteltransaktionen.

White & Case LLP ist in Transaktionen der Asset-Klassen Büro, Einzelhandel und Hotel aktiv, arbeitet 'sehr praxis- und lösungsorientiert' und bietet 'hervorragende Branchenkenntnisse'. Holger Wolf begleitete jüngst den neuen Mandanten Edge Technologies Deutschland gemeinsam mit dem empfohlenen Andreas van den Eikel bei der Veräußerung der Projektentwicklung eines Bürogebäudes in Berlin im Wege eines Forward Share Deals. Ebenfalls von hoher Bedeutung war der von Thomas Flatten begleitete Ankauf eines Immobilienkreditportfolios durch die Mandantin Cerberus Capital Management im Rahmen der Akquisition der HSH Nordbank. Zu den Mandanten zählen außerdem Bombardier und Nestlé Deutschland. Nachdem man bereits zu Beginn des Jahres 2017 einige Teammitglieder an Norton Rose Fulbright verlor, folgten gegen Ende desselben Jahres zwei weitere Of Counsel ihren ehemaligen Kollegen; Michael Rützel wechselte zur Deutschen Bank. Endrik Lettau ist der Hauptansprechpartner.

Im Immobilienrecht überzeugt die Praxisgruppe von Ashurst LLP durch 'schnelle Reaktionszeiten, einen stark ausgeprägten Geschäftssinn und exzellente Branchenkenntnis', wodurch man überwiegend internationale Mandanten sowohl bei Transaktionen als auch bei Finanzierungen betreut. Filip Kurkowski von Baker McKenzie verstärkt seit Anfang 2018 die Finanzierungspraxis, während Hendrik Theismann und Sebastian Schoon im Sommer 2018 zu Norton Rose Fulbright beziehungsweise Gibson Dunn wechselten. In jüngsten Highlights wurden zwei BVK-Immobilienfonds im Rahmen der Refinanzierung eines Gewerbeimmobilienporfolios durch die Landesbank Baden-Württemberg in Höhe von über €340 Millionen begleitet. Praxisgruppenleiterin Liane Muschter, die 'praktische und zielgerichtete Beratung liefert, höchst kompetent in Verhandlungen auftritt und Lösungen schnell und sicher umsetzt', begleitete zuletzt gemeinsam mit dem 'hervorragenden' Sven Nickel den Dauermandanten TRIUVA beim Erwerb der Büroimmobilie K1 in der Hamburger HafenCity von CBRE Global Investors. Corestate und Hamburg Trust konnten als neue Mandanten hinzugewonnen werden.

BEITEN BURKHARDT begleitet insbesondere ausländische Investoren bei Transaktionen und mietrechtlichen Fragen. So unterstützen Frank Oprée und Florian Baumann, der für seine 'schnelle Bearbeitungszeit, umfassenden Fachkenntnisse und sehr gute Beratung bei schwierigen Themen' empfohlen wird, einen führenden Vermögensverwalter seit 2010 bei diversen Immobilientransaktionen und bei Asset Management-Themen betreffend einen aus 30 Bestandsimmobilien bestehenden Portfolio. Zu den weiteren Highlights gehören die Beratung der Mohammad Omar Bin Haider Group beim Ankauf einer ehemaligen amerikanischen Kaserne und der durch Stefan Fink begleitete Erwerb einer Gewerbeimmobilie für rund €150 Millionen. 2017 konnte sich die Kanzlei durch die Zugänge von Claudia Wirth von Gleiss Lutz sowie einem Team von HauckSchuchardt bestehend aus drei Partnern und einem Associate verstärken.

Im Sommer 2017 baute die Kanzlei Eversheds Sutherland ihre Reichweite durch den Zusammenschluss mit der Düsseldorfer Kanzlei Grooterhorst Rechtsanwälte weiter aus. Zudem stieß im Mai 2018 Finanzierungsanwalt Stefan Schramm von Simmons & Simmons LLP hinzu, während man im Dezember 2017 beziehungsweise Oktober 2018 Stefanie Fuerst und Counsel Annette Griesbach von Latham & Watkins LLP hinzugewinnen konnte. Griesbach betreute jüngst den neuen Mandanten Garbe Industrial beim Ankauf des ehemaligen IKEA-Logistik-Gebäudes in Wahrbrink, während Thomas Ziegler Invesco bei der Erwerbsfinanzierung eines paneuropäischen Hotelportfolios von Apollo Global mit einem Transaktionsvolumen von €530 Millionen begleitete und Real I.S. beim Erwerb der Gewerbeimmobilie Wien Westbahnhof A3 im Wege eines Share Deals unterstützte. Weitere Mandanten der Immobilienrechtspraxis um Gerhard Molt sind Axa Investment Managers und BNP Paribas Real Estate.

FPS ist vor allem im Transaktions- und Finanzierungsbereich aktiv. In jüngsten Highlights beriet man Barings Real Estate Advisers unter der Federführung von Hendrik Sandmann beim Erwerb des Kettcar-Portfolios bestehend aus fünf Büro- und Geschäftsobjekten in Höhe von über €100 Millionen. Der gleiche Mandant wurde auch beim Verkauf des Loft 193 umfassend beraten, während im Finanzierungsbereich die Begleitung der Raiffaisen Bank International bei der Refinanzierung eines gemischten Portfolios aus 36 Einzelimmobilien von hoher Bedeutung war. Außerdem wurde die Immobilientransaktionspraxis mit dem Zugang von Associate Partner Lars Voigt im Juni 2018, vormals bei Hengeler Mueller, verstärkt.

Die in Frankfurt angesiedelte Immobilienrechtspraxis von Goodwin verfügt über ein 'herausragendes' Team mit ausgeprägter Erfahrung in Retail-, Logistik- und Bürotransaktionen. Als Beispiel kann die von Praxisgruppenleiter Peter Junghänel und in Kooperation mit dem Londoner Büro vollzogene verkäuferseitige Begleitung der Veräußerung des Gramercy Property Europe Logistik-Portfolios an AXA Investment Managers in Höhe von rund $1,1 Milliarden genannt werden. Co-Leiter Marc Bohne übernahm die Beratung von Barings Real Estate Advisers, als Teil eines Joint Ventures mit einem internationalen Fonds, bei der Veräußerung einer Büroimmobilie an TLG Immobilien mit einem Transaktionsvolumen von insgesamt €97,2 Millionen. Zu den Dauermandanten gehört zudem Slate Asset Management.

Bei Heuking Kühn Lüer Wojtek werden Anfragen 'schnell und mit sehr hoher Qualität bearbeitet', was 'die gute und auf Risiken hinweisende Beratung einschließt'. Die Praxisgruppe um Thomas Nickel in Frankfurt und Stephan Freund in Düsseldorf konnte sich 2017 mit den Zugängen von Wolfgang Stürzer von HFK Rechtsanwälte LLP und Frank Baßler, vormals bei KPMG Germany, verstärken und die Partnerriege mit den Ernennungen von Kathrin Therese Paulet und Florian Arnold ausbauen. In jüngsten Highlights begleitete der empfohlene Peter Vocke die Domicil Real Estate Group beim Erwerb und der Finanzierung von zwei Wohnimmobilienportfolios in Ingolstadt und Hannover. Man betreute außerdem ein Bauunternehmen beim Verkauf eines Wohnimmobilienportfolios im Wege eines Share Deals.

Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH setzt den Schwerpunkt auf die Beratung von Unternehmen und Family Offices im Rahmen von Transaktionen und Projektentwicklungen. Die 'proaktive und engagierte' Immobilienrechtspraxis konnte sich im Berichtszeitraum personell verstärken und die eigenen Partner-Reihen weiter ausbauen: Anfang 2018 kamen Elmar Bickert und Michael Wichert von Lambsdorff Rechtsanwälte beziehungsweise P+P Pöllath + Partners hinzu, während Carsten Richter, Nina Klotz-Hörlin und Simone Lutz in die Partnerschaft aufgenommen wurden. Volker Mattausch verließ die Kanzlei im April 2018 und ist nun als Richter aktiv, während sich Counsel Nora Byra bereits im Dezember 2017 WALCH RITTBERG NAGEL Rechtsanwälte und Steuerberater Partnerschaft mbB anschloss. Der 'hoch anerkannte' Münchner Partner Jan Dittmann berät Matrix Immobilien fortlaufend zu mehreren An- und Verkäufen von Projektentwicklungen, wie beispielsweise dem Erwerb vom Hotelprojekt Ostsee. Ebenfalls von hoher Bedeutung ist die Unterstützung der Stadt München bei der Sanierung des Deutschen Museums und die Beratung einer ausländischen Investmentgesellschaft betreffend den Erwerb eines Wohnprojekts.

Das Team von K&L Gates LLP um Felix Greuner verfügt im Immobilienbereich über 'ein sehr breites und fundiertes Fachwissen' und wird für seine 'inhaltliche Vielfältigkeit' geschätzt. Man beriet zuletzt einen Threestones Capital Group-Fonds beim Kauf von mehreren Pflegeheimen mit einem Gesamtwert von €110 Millionen, während Florens Girardet die Beratung von Rockspring PIM bei der deutschlandweiten Veräußerung von fünf Retailobjekten übernahm. Zudem betreute man ein englisches Family Office bei der Restrukturierung eines Portfolios im dreistelligen Millionenbereich. Hervorgehoben wird Kristina Baurschmidt für ihre 'langjährige Erfahrung' und 'klare strategische Ausrichtung'.

Die auf Transaktionen spezialisierte Praxisgruppe von Mayer Brown LLP gilt als 'sehr stark in der Verhandlungsführung' und betreut An- und Verkäufe in allen Asset-Klassen. Besonders hervorzuheben ist die Beratung einen führenden Vermögensverwalters durch Praxisgruppenleiter Fabian Hartwich und Counsel Philipp Schaefer beim Kauf eines Bonner Bürogebäudes im Rahmen einer Sale-and-Leaseback-Transaktion und die Begleitung von Joh. Berenberg, Gossler & Co. beim Erwerb des Berliner Nahversorgungs- und Stadtteilzentrums Neumann Forum von RI Partners. Des Weiteren betreute Martin Heuber die NATIXIS Pfandbriefbank bei der €157 Millionen-Erwerbsfinanzierung des Eschborn Plazas. Außerdem empfohlen wird der auf Hotelimmobilien spezialisierte Joachim Modlich.

Norton Rose Fulbright befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs: Nach dem Abgang von Katrin Scheicht zu PUSCH WAHLIG LEGAL im Mai 2018 und von Counsel Matthias Fischer  zu Allen & Overy LLP im August 2017 konnte man sich mit den Zugängen von Hendrik Theismann im August des darauffolgenden Jahres, davor bei Ashurst LLP, sowie vier weiteren Of Counsels verstärken. Die Kanzlei zeigt 'höchstes Know-how' und fokussiert sich neben Transaktionen im Hotel- und Logistiksektor insbesondere auf Projektentwicklungen und Finanzierungen. Ein Immobilienunternehmen beriet man als neuer Mandant bei der Anmietung einer Logistik-Fläche und beim Erwerb von Bestandsimmobilien. Patrick Narr, der 'Deals souverän leitet' und 'am Markt als zielorientierter Verhandlungspartner wahrgenommen wird', unterstützte gemeinsam mit Maren Stölting die Fattal Hotels Group bei der Veräußerung des Leonardo Royal Hotels mit einem Transaktionsvolumen von €157 Millionen, während Praxisgruppenleiter Stefan Feuerriegel Amundi Immobilier beim Kauf einer Gewerbeimmobilie im Wege eines Share Deals beriet. Thomas Hopf und Sven-Christoph Riepke werden empfohlen.

Raue LLPs Expertise im Immobilienrecht umfasst vor allem Transaktionen und Projektentwicklungen. Unter der Leitung von Klaus Goecke bietet das Berliner Team einen 'tollen Service', zuletzt bei der Beratung vom Verkäufer der Anteile an einer Grundstücksgesellschaft an die Tochtergesellschaft eines führenden ausländischen Investors. Aktuell berät Cornelia Gorn den Dauermandanten Corpus Sireo beim Erwerb von Ärztehäusern, Pflegeheimen und Einrichtungen des betreuten Wohnens. BIM Berliner Immobilien Management ist ein weiterer Kernmandant, den man bei diversen immobilienrechtlichen Angelegenheiten unterstützt.

Arnecke Sibeth Dabelstein ist bei Transaktionen und Finanzierungen aktiv und beriet die Gerch Group unter der Federführung von Nadedja Kysel im Rahmen der Finanzierung der Kölner Deutz-Areal-Projektentwicklung durch die Deutsche Pfandbriefbank. Angela Klingmüller beriet zwei institutionelle Investoren beim Verkauf eines deutschlandweiten Portfolios bestehend aus 18 Bestandsimmobilien in Höhe von €70 Millionen, während Maximilian Gutsche einen deutschen Investor fortlaufend im Rahmen streitiger Mietverhältnisse vertritt.

Bei Baker McKenzie werden internationale sowie einheimische Mandanten bei An- und Verkäufen sowie der Finanzierung von Wohn-, Gewerbe- und Spezialimmobilien unterstützt. So beriet die in Frankfurt ansässige Kathrin Marchant federführend ein Konsortium bestehend aus der Deutschen Pfandbriefbank, der Landesbank Baden-Württemberg und ING Wholesale Banking bei der Finanzierung des Erwerbs des Sony Centers in Berlin. Hauptanprechpartner Florian Thamm übernahm die Beratung von Al Zayani Investments beim Erwerb und der Finanzierung der Kreiller 214-Projektentwicklung in München und begleitete einen asiatischen Pensionsfonds beim Ankauf eines deutschen Logistikportfolios. Mit dem Abgang von Filip Kurkowski zu Ashurst LLP Anfang 2018 musste man einen bedeutenden Verlust hinnehmen.

Das Team von BMH Bräutigam & Partner bietet einen 'ausgezeichneten Service' und 'blitzschnelle Reaktionen' in Transaktions- und Finanzierungsangelegenheiten. So berät man dauerhaft die SIGNA Gruppe, jüngst beim Bieterverfahren und der Finanzierung eines Hochhausturmprojekts in Berlin unter der Federführung vom 'sehr erfahrenen und durchsetzungsstarken Transaktionsanwalt' Boris Reschucha. Ebenfalls von hoher Bedeutung war die Beratung des neuen Mandanten FREO-Gruppe in zahlreichen Transaktionen und mietrechtlichen Fragestellungen. Der im Januar 2018 zum Partner ernannte Alexander Nast wird für 'sein ausgezeichnetes wirtschaftliches Verständnis' empfohlen.

BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN legt den Schwerpunkt auf Transaktions-, Projektentwicklungs- und Finanzierungsmandate. Das Team um Praxisgruppenleiter Marc Biebelheimer beriet den neuen Mandanten HASPA Projektentwicklungs- und Beteiligungsgesellschaft bei diversen immobilienrechtlichen Fragestellungen sowie bei der Finanzierung vom noch im Bau befindlichen Fernbahnhof Hamburg-Altona am Diebsteich, während man MIB AG Immobilien und Beteiligungen beim Erwerb eines Einkaufzentrums im Wege eines Share Deals unterstützte. Jörg Siecke  ist ebenfalls Teil des Kernteams.

Bei Buse Heberer Fromm berät die Immobilienrechtspraxis um Markus Ruhmann überwiegend deutsche Unternehmen bei Transaktionen und Projektentwicklungen von Wohn-, Gewerbe- und Spezialimmobilien. Zu den Mandanten zählen Projektentwickler, Vermögensverwalter und Versicherungskonzerne. Als Beispiel kann die Begleitung von GP+Q bei der Entwicklung von Ferienwohnungen mit einem Volumen von €70 Millionen genannt werden.

Die Hamburger Boutique Jebens Mensching LLP ist bei Transaktions- und Projektentwicklungsmandaten aktiv. Die Beratung von Deka Immobilien bei der Veräußerung des Bürogebäudes Duo in Düsseldorf und die Unterstützung der Momeni-Gruppe beim Verkauf der Springer Quartier-Projektentwicklung an verschiedene Versorgungswerke stellen die Highlights dar. Philipp Jebens wird empfohlen.

Das 'exzellente' Immobilienrechtsteam von Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH beschäftigt sich unter der Leitung von Achim Meier mit Transaktionen und mietrechtlichen Angelegenheiten und wird für die 'Abwägung von Strategien zur Lösung gestellter Aufgaben' hervorgehoben. Im Juli 2017 wurde Michael Kunkel zum Partner ernannt und Stephan Finck im Juli des darauffolgenden Jahres. In jüngsten Highlights begleitete man die Ärzteversorgung Niedersachsen beim Ankauf des Springer Quartiers in Hamburg, während man Real I.S. bei der Veräußerung der Büroimmobilie Holle-Karree unterstützte.

Das vier Partner Team bei Möhrle Happ Luther arbeitet 'besonders effizient' und ist 'bei komplexen Sachverhalten zu empfehlen'. Dies gilt insbesondere für Transaktions-, Projektentwicklungs- und mietrechtliche Fragestellungen. Die 'versierte Transaktionsanwältin' Anne Schöning und der 'international erfahrene' Oliver Reimann begleiteten gemeinsam ein deutsches Immobilienunternehmen beim Erwerb und der Projektentwicklung eines Büro- und Einzelhandelsgebäudes in Berlin, während Simon Golshan von MAGNA Asset Management beim Ankauf eines Wohnprojekts im Wege eines Forward Share Deals mandatiert wurde. Außerdem ist man dauerhaft für die HafenCity Hamburg bei der Veräußerung von Baufeldern tätig.

Die Immobilienrechtspraxis bei Rödl & Partner ist insbesondere in der Transaktionsbegleitung sichtbar. Man betreut dauerhaft ein deutsches Immobilienunternehmen, wie jüngst bei der Due Diligence und dem Kauf eines überwiegend aus Gewerbeimmobilien bestehenden und insgesamt 22 Objekte umfassenden Portfolios anhand einer Sale-und-Lease-Back-Struktur, und Praxisgruppenleiter Harald Reitze betreute einen institutionellen Investor aus dem süddeutschen Raum beim Erwerb eines bundesweiten Büro- und Technikportfolios von GIEAG Immobilien sowie PIC Real Estate beim Verkauf einer Büroimmobilie in Erlangen.

Simmons & Simmons LLP gilt als gute Adresse für die Transaktions- und Asset Management-Beratung in den Asset-Klassen Logistik, Büro und Wohnen. Dabei sind Oliver Beyer und der 'durch blitzschnelle Reaktionszeiten bestechende und immer praktisch nutzbaren Rat liefernde' Matthias Wagner die Schlüsselfiguren. Beyer beriet Immofinanz bei der Veräußerung eines aus Büroimmobilien bestehenden Portfolios, während Wagner M7 im Asset Management und bei verschiedenen Transaktionen begleitete, wie zuletzt beim Verkauf des Karstadt-Logistikzentrums mit einem Transaktionsvolumen von €90 Millionen.

WAGENSONNER ist bei mietrechtlichen Angelegenheiten sowie bei Transaktionen und Projektentwicklungen aktiv und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Logistik- und Büroimmobilien. Das von Andreas Helm geleitete Team betreut sowohl Mandanten aus der Privatwirtschaft als auch öffentlich-rechtliche Körperschaften. Man begleitete zuletzt einen Projektentwickler beim Verkauf eines gemischt genutzten Bauvorhabens in Hamburg und einen Vermögensverwalter beim Erwerb eines Entwicklungsgrundstücks in München.

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will:

Pressemitteilungen in Deutschland

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an