Robert Kramer > GSK Stockmann > Munich, Germany > Anwaltsprofil

GSK Stockmann
KARL-SCHARNAGL-RING 8
80539 MÜNCHEN
Germany

Abteilung

  • Auflage geschlossener Spezial-AIF, auch transaktionsbegleitend
  • Strukturierung und Prospektierung geschlossener Publikums-AIF
  • Restrukturierung von geschlossenen Fonds
  • Projektfinanzierung, Mezzanine-Finanzierung
  • Finanzvertrieb: MiFID II, Finanzanlagenvermittlungsrecht
  • Aufsichtsrechtliche Beratung von Kapitalverwaltungsgesellschaften, nicht lizensierten Asset Managern und Finanzvertrieben
  • Investmentrechtliche Beratung von institutionellen Investoren (Fonds-Due Diligence)
  • Erneuerbare Energien, Contracting in der Immobilienwirtschaft

Position

  • Partner GSK Stockmann München

Karriere

  • Rechtsanwalt bei GSK Stockmann seit 2001

Sprachen

  • Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften

  • Forum Contracting e.V.

Ausbildung

  • Zugelassen als Rechtsanwalt in 2001
  • Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Freien Universität Berlin

Anwalts-Rankings

Deutschland > Bank- und Finanzrecht > Finanzmarktaufsicht

GSK Stockmann wird insbesondere bei Themen betreffend digitale und innovative Finanzprodukte, darunter BaFin-Erlaubnisverfahren und Kooperationsvereinbarungen, zu Rate gezogen. Bei der Strukturierung neuer Finanzierungsplattformen bzw. Themen mit Investitionsbezug kommt dem von München aus geleiteten Team die enge Zusammenarbeit mit dem Luxemburger Standort unter der Leitung von Andreas Heinzmann zugute. In Deutschland ist Robert Kramer ein zentraler Kontakt für Mandate mit Fondsbezug sowie für transaktionsbegleitende Themen, während Timo Patrick Bernau die FinTech-Schnittstelle bedient. Kramer und Bernau leiten gemeinsam die Praxis, deren Tätigkeitsrepertoire auch die Themenblöcke Institutsvergütungsverordnung, Compliance und ESG umfasst.

Deutschland > Bank- und Finanzrecht > Investmentfonds

Bei GSK Stockmann bildet die kombinierte aufsichts- und steuerrechtliche Beratung den Tätigkeitsschwerpunkt, was auch an der Führungsdoppelspitze ersichtlich wird: So zeichnet Robert Kramer für aufsichts- und investmentrechtliche Mandate verantwortlich – darunter die Gründung und Registrierung von Kapitalverwaltungsgesellschaften sowie die Auflage und Strukturierung von Fonds -, während Petra Eckl für die steueroptimierte Fondsstrukturierung hinzugezogen wird. Diese Expertise wird auch im Transaktionskontext sowie zuletzt besonders im Zusammenhang mit ESG-Compliance-Mandaten abgefragt und erstreckt sich über diverse Assetklassen. Der Immobilienbereich zählt hierbei zur traditionellen Stärke des Teams, man agiert jedoch auch verstärkt in den Segmenten Private Equity, Venture Capital, erneuerbare Energien und Private Debt. Zum Mandantenstamm zählen Investoren, Kapitalverwaltungsgesellschaften und Asset-Manager, die außerdem von der standortübergreifenden Kooperation mit dem Luxemburger Büro profitieren.