Zurück zu Deutschland

Telekommunikation in Deutschland

Umfasst neben dem regulatorischen Kernbereich des Telekommunikationssektors auch Expertise in anderen branchenspezifischen Fragestellungen sowie im Zusammenhang mit Transaktionen im Telekommunikationsbereich. Das Ranking beinhaltet zudem zwei Auflistungen der stärksten Kanzleien in der regulatorischen sowie der transaktionsbezogenen Beratung.

Baker McKenzie

Baker McKenzie berät Telekommunikations- und IT-Dienstleister in regulatorischen und vertragsrechtlichen Fragen. Entsprechend der breiten geografischen Präsenz der Kanzlei ist auch die Arbeitsgruppe Communications & Mobility, an der Praxisgruppenleiter Joachim Scherer und Counsel Caroline Heinickel federführend mitwirken, länderübergreifend aufgesetzt, um zu autonomem Fahren, Machine-to-Machine-Kommunikation und LegalTech zu beraten und diese Wachstumsthemen international zu begleiten. Daneben ist man regelmäßig in der frequenzregulatorischen Beratung eingebunden, insbesondere betreffend 5G, aber auch die Frequenzregulierung von Satellitensystemen, sowie in der Beratung zu OTT-Diensten und betreffend Breitbandausbau für Festnetz und Mobilfunk. Ein weiteres Ass ist die kanzleieigene Task Force Cyber Security, im Rahmen derer Heinickel gemeinsam mit IT-Spezialisten Holger Lutz und Prozessrechtler Heiko Haller zu strategischen und regulierungsrechtlichen Fragen berät. Mandanten profitieren zudem vom starken Kartellrechtsteam der Kanzlei sowie von den Kollegen aus den Corporate- und Steuerrechtsteams.

Praxisleiter:

Joachim Scherer

Referenzen

Hohe Kompetenz – schnelle Reaktionsgeschwindigkeit.

Kernmandanten

Telefónica

SAP SE

Highlight-Mandate

  • SAP SE: Regulatorische Beratung beim Verkauf der Kommunikationseinheit SAP Digital Interconnect an Sinch AB.
  • Telefónica: Laufende Compliance-Beratung im Hinblick auf telekommunikationsregulatorische Anforderungen auf EU- und nationaler Ebene.
  • Telefónica: Beratung und Vertretung in sämtlichen Verfahren der Zugangs- und Zusammenschaltungsregulierung im Festnetz- und Mobilfunkbereich sowie in weiteren regulierungsrechtlichen Streitigkeiten.

Bird & Bird LLP

Bird & Bird LLP kann seine internationale Praxis erfolgreich für die Beratung von Netzbetreibern, Anbietern konvergenter Dienste, Mobilfunkanbietern und Re-Sellern zum Einsatz bringen, der sich regelmäßig im grenzüberschreitenden Rahmen bewegt. Auch die Erfahrung des Teams in der Zusammenarbeit mit den Praxisgruppen aus IT, Corporate, Finanzierung und Datenschutz ist eine klare Stärke. Das breite Beratungsspektrum des Teams um Praxisgruppenleiter Sven-Erik Heun umfasst dabei die telekommunikationsrechtliche Begleitung von großen Transaktionen, Rufnummernregulierungsfragen, die regulatorischen Rahmenbedingungen von Breitband- und Glasfaserausbau, Frequennutzungsfragen und die Regulierung von Telekommunikationsanbietern, Cloud-Diensten, Connected Cars und Satellitenfunk. Senior Counsel Valerian Jenny, zu dessen Spezialgebieten Netzausbau-, Frequenzvergabe- und Netzzugangsfragen gehören, wird empfohlen.

Praxisleiter:

Sven-Erik Heun

Kernmandanten

450connect GmbH

BTV braun teleCom AG

CenturyLink Communications Germany GmbH

DBAG Expansion Capital Fund

DE-CIX Management GmbH

Netzkontor Gruppe

Rotonda Kommunikationsinfrastruktur SCSp

SAP

STG Braunsberg-Gruppe

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Twilio Inc.

Verizon

Zoot

Highlight-Mandate

  • DBAG Expansion Capital Fund: Ständige Beratung bei Transaktionen im Bereich Kabel-, Breitband- und Glasfaserprojekte, zuletzt beim Verkauf der inexio Beteiligungs GmbH & Co. KGaA.
  • DE-CIX Management GmbH: Gerichtliche Vertretung in mehreren Verfahren, in denen sich die Mandantin gegen die strategische (Massen-)Telekommunikationsüberwachung durch den Bundesnachrichtendienst (BND) wehrt.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG: Beratung im Vorfeld der Frequenzauktion 2019, zu den BNetzA-Entscheidungen dazu und während der Auktion sowie in mehreren, noch laufenden verwaltungsrechtlichen Klageverfahren gegen diese Entscheidungen.

Noerr

Noerr setzt auf die Stärke des Full-Service-Angebots, um je nach Mandatsbedarf sowohl telekommunikationsrechtlich-regulatorisch als auch transaktionell, kartellrechtlich und in streitigen Verfahren zu beraten. Die regulatorischen Beratungsschwerpunkte liegen dabei auf den Themen Bitstrom, Breitbandausbau und Roaming sowie in telekommunikationsrechtlichen Fragen zu Satelliten. Unter der Leitung von Tobias Frevert ist das Team in Regulierungs- und Standardangebotsverfahren aktiv, assistiert in strategischen Fragen und begleitet in transaktionell geprägten Mandaten, besonders häufig in Joint Ventures. Tobias Bosch (Regulierungsverfahren, operative Verträge) und die assoziierten Partner Julian von Lucius (regulatorische Beratung zu telekommunikations-, medien- und vergaberechtlichen Fragen) und Pascal Schumacher (digitale Geschäftsmodelle und Datenschutz in regulierten Industrien) werden empfohlen.

Praxisleiter:

Tobias Frevert

Referenzen

Ich habe die Teams, mit denen ich gearbeitet habe, immer sehr reaktionsschnell, gut erreichbar, gründlich und geschäftsorientiert gefunden. Pascal Schumacher und Tobias Frevert verdienen dabei eine gesonderte Nennung.

Kernmandanten

BTV Multimedia GmbH

FUNKE Digital TV Guide GmbH

GEMA

GHT Mobility GmbH

Inmarsat

Microsoft

Mobility Trader GmbH

MX1 GmbH

Netzkontor Gruppe

Nordic-Capital / Conscia

Perform Investment Germany GmbH

Reputation.com

Scout24 AG

Stadtwerke Nürtingen

Telekom Deutschland GmbH

Volker Wessels Telekom

Zuffa UK Ltd.

Highlight-Mandate

  • Telekom Deutschland GmbH: Vertretung in einer Klage vor dem VG Köln gegen die Regulierungsverfügung betreffend den Markt 3b; erfolgreiche Abwehr eines Beteiligungsversuchs von 1&1 an dem Verfahren.
  • Telekom Deutschland GmbH: Vertretung in der Drittklage der Vodafone vor dem VG Köln gegen das Standardangebot in Sachen L2-BSA; zuvor Vertretung in diesem Standardangebotsverfahren, einschließlich der erfolgreichen Vertretung im Eilrechtsschutz gegen die vorläufige 2. Teilentscheidung vor dem VG Köln.
  • Microsoft: Laufende telekommunikations- und datenschutzrechtliche Beratung zu outlook.com, Skype, Skype for Business sowie Express Route Global Reach.

CMS

CMS wartet mit einem vielseitigen Team auf, das neben der telekommunikationsrechtlichen Begleitung von Transaktionen auch Erfahrung in Regulierungsverfahren und streitigen Auseinandersetzungen sowie tiefgehende Kenntnisse in Vertragsgestaltungsfragen und rein beratend geprägten Mandaten, beispielsweise zu Gesetzesänderungen, mitbringt. Praxisgruppenleiter Jens Neitzel in München ist der Hauptansprechpartner. Zu seiner Expertise gehören unter anderem Entgeltregulierungsfragen, das Rufnummernregulierungsrecht, Fragen zu Teilnehmeranschlussleitungen und der Themenkreis DigiNetzG.

Praxisleiter:

Jens Neitzel

Dolde Mayen & Partner

Dolde Mayen & Partner gehört zu den ersten Adressen für regulatorische Beratung in Deutschland. Das Team um den Praxisgruppenleiter Thomas Mayen, der auch Herausgeber des Standardkommentars zum Telekommunikationsrecht in Deutschland ist, ist dabei sowohl vor der Bundesnetzagentur, den Verwaltungsgerichten, dem EuGH als auch vor den Zivilgerichten und dem Bundesverfassungsgericht in streitigen Verfahren aktiv. Zum Beratungsspektrum gehören dabei unter anderem das Fördermittelrecht, Standardangebots- und Entgeltgenehmigungsverfahren sowie Missbrauchsverfahren und Verfahren zur nachträglichen Entgeltkontrolle.

Praxisleiter:

Thomas Mayen

Kernmandanten

Deutsche Telekom AG

Telekom Deutschland GmbH

Freshfields Bruckhaus Deringer

Die Praxis von Freshfields Bruckhaus Deringer ist vor allem dank des ausgezeichneten Rufs von Thomas Tschentscher bekannt, dessen Schwerpunkt auf der Beratung von Investoren zu den regulatorischen und darüber hinausgehenden öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen des TMT-Sektors liegt. Streitige Verfahren gehören ebenfalls zum Erfahrungsspektrum.

Praxisleiter:

Thomas Tschentscher

Hengeler Mueller

Hengeler Mueller zeichnet sich durch die langjährige Erfahrung in der regulatorischen Begleitung von Netzinfrastrukturmandaten aus, wobei ein Schwerpunkt auf dem Glasfaserausbau liegt, wenngleich man auch in den Schnittstellen zum Beihilfe- und Vergaberecht sowie in der Begleitung von 5G-Bieterverfahren versiert ist. Zuletzt gewann das Team vor allem durch seine Beteiligung am Streit um die Zahlung von Einspeiseentgelten zwischen öffentlich-rechtlichen Sendern und Vodafone und Unitymedia an Sichtbarkeit, berät Kabelnetzbetreiber jedoch auch zu Einspeisungsverträgen und Fragen der OTT-Verbreitung. Komplettiert wird dieses Angebot durch Expertise im Mobilfunkrecht, im Bereich Internet of Things und zu VoiP-Angeboten. Zu den Hauptakteuren im Team gehören die Berliner Wolfgang Spoerr, Albrecht  Conrad, Jan Bonhage und Counsel Fabian Seip, die umfassend beratend und forensisch tätig sind.

Referenzen

Sehr großes Fachwissen und Kenntnisse der Industrie. Pragmatische Herangehensweise.

Wolfgang Spoerr: Strategisch brillant!’

‘Fabian Seip: Sehr breites Fachwissen und großes Engagement.

Jones Day

Jones Day ist schwerpunktmäßig in Regulierungs- und Gerichtsverfahren sichtbar und konnte 2020 mit dem erfolgreichen Abschluss des für Google geführten Musterverfahrens zur Regulierung von OTT-Diensten vor dem EuGH einen klaren Akzent setzen. Die Mandate zu Satellitenfunksystemen, der regulatorischen Einordnung verschiedener Kommunikationsdienste, zu Regulierungsverfügungs- und Entgeltregulierungsverfahren und im Rundfunkrecht sowie zu Themen an der Schnittstelle zum Datenschutzrecht, die man regelmäßig in Zusammenarbeit mit den kanzleieigenen Teams zu Cybersecurity, Data Protection und Data Privacy begleitet, belegen die breite telekommunikationsrechtliche Expertise von Praxisgruppenleiter Holger Neumann und seinem Team.

Praxisleiter:

Holger Neumann

Weitere Kernanwälte:

Bijan Tavakoli

Kernmandanten

Google

Inmarsat

Verizon Deutschland

IBM

Highlight-Mandate

  • Google: Vertretung gegenüber der Bundesnetzagentur in Verwaltungsgerichtsverfahren betreffend die Meldepflicht von Gmail.
  • Inmarsat Ventures Limited: Vertretung in regulatorischen Angelegenheiten gegenüber der Bundesnetzagentur betreffend die Bedingungen für das 2 GHz Satellitenfunksystem (MSS) und betreffend das Geschäftsmodell European Aviation Network.
  • IBM: Laufende Beratung im Hinblick auf die telekommunikationsrechtliche Regulierung von Kommunikationsprodukten in Deutschland und in anderen Ländern weltweit.

Neuland legal

Die Frankfurter Boutique Neuland legal ist auf die Beratung in regulierten Märkten und der digitalen Wirtschaft spezialisiert und erarbeitete sich unter Leitung von Danielle Herrmann einen ausgezeichneten Ruf am Markt. Das Team sticht besonders durch seine umfangreichen Kenntnisse zu den telekommunikationsrechtlichen Vorschriften betreffend das Internet der Dinge und Machine-to-Machine-Kommunikation hervor. Im Bereich OTT-Dienste gelang der Ausbau der Praxis durch die Gewinnung neuer internationaler Mandanten und auch in der Transaktionsbegleitung konnte man spürbar an Profil gewinnen.

Praxisleiter:

Danielle Herrmann

Weitere Kernanwälte:

Stefan Heilmann; Christoffer Bortz

Referenzen

Alle Partner sind fachlich in höchstem Maße kompetent. Sie verfügen über langjährige, teilweise bereits Jahrzehnte lange einschlägige Praxiserfahrung. Der persönliche Umgang ist sehr angenehm; sie sind hilfsbereit, freundlich und absolut zuverlässig.

Eine gute Adresse für Telekommunikationsrecht und vieles mehr. Neuland überzeugt durch exzellenten Rechtsrat, Pragmatismus und klaren Fokus auf den Interessen ihrer Mandanten. Die Persönlichkeiten der Partner überzeugen jedes Mal von Neuem. Hervorzuheben ist zudem die hervorragende Zusammenarbeit im Team. Dadurch kann Neuland sämtliche Fragen des IT-, Telekommunikations- und Internetrechts sowie des Datenschutzrechts abdecken und die Konkurrenz durch besondere Effizienz der Beratung in den Schatten stellen.

Danielle Herrmann ist zweifellos DIE Anwältin auf dem Gebiet des Sonderverwaltungsrechts, die ich kenne, sowohl was die fachliche Qualifikation als auch die professionelle Arbeitsweise, das ‘Case handling’, angeht.

Danielle Herrmann hat zu Recht einen exzellenten Ruf im Telekommunikations- und Datenschutzrecht.’

Stefan Heilmann überzeugt durch brillanten Rechtsrat und großes wirtschaftliches Verständnis für die Bedürfnisse seiner Mandanten. Der Anwalt schlechthin für die digitale Wirtschaft.

Christoffer Bortz schätzen und mandatieren wir regelmäßig für seine herausragenden Kenntnisse im IT-, Telekommunikations- und Internetrecht sowie im Datenschutzrecht. Es ist auch persönlich immer eine besondere Freude mit ihm zu arbeiten.

Kernmandanten

Vodafone GmbH

Highlight-Mandate

  • Vodafone GmbH: Beratung im BNetzA-Verfahren zur 5G-Frequenzvergabe, rechtliche Begleitung der Frequenzauktion, Vertretung im Eilverfahren (VG Köln) und im Klageverfahren (VG Köln, BVerwG) gegen die von der BNetzA angeordneten Vergabebedingungen.
  • Ardian: Telekommunikationsrechtliche Beratung bei einem der größten Infrastrukturdeals des Jahres in Deutschland, dem Erwerb von Anteilen am Energieversorger EWE.
  • Mehrere deutsche und internationale OTT-Anbieter: Beratung zu regulatorischen Vorgaben und Verpflichtungen nach deutschem und EU-Telekommunikationsrecht.

GvW Graf von Westphalen

Graf von Westphalen ist sowohl beratend als auch forensisch tätig und legt den Schwerpunkt auf regulatorische Fragen. Frequenzzuteilungsfragen, Nummernregulierung und die Themenkreise Internet of Things und Big Data gehören dabei zum Beratungsspektrum von Praxisgruppenleiterin Grace Nacimiento, die zusätzlich zu ihrer langjährigen Erfahrung als Rechtsanwältin auch Inhouse-Erfahrung mitbringt.

Praxisleiter:

Grace Nacimiento

Weitere Kernanwälte:

Carolin Küll

Referenzen

Gutes Zusammenspiel zwischen den Partnern der unterschiedlichen Praxisgruppen von Graf von Westphalen.

Gute und tiefe Branchenkenntnisse. Rechtsrat erfolgt immer auch unter Einbeziehung der Marktentwicklung. Gute Vernetzung bei Aufsichtsbehörden und vertiefte Kenntnis der behördlichen Entscheidungspraxis.

Kernmandanten

1&1 Drillisch Online GmbH

1&1 Versatel GmbH

MEDIA BROADCAST GmbH

1&1 Telecom GmbH

Highlight-Mandate

  • 1&1 Drillisch Online GmbH: Beratung zu Frequenzthemen.
  • MEDIA BROADCAST GmbH: Beratung/ Vertretung in verschiedenen Gerichtsverfahren, unter anderem wegen Änderung der Regulierungsverfügung und Auferlegung von Regulierungspflichten; Beratung zu gebührenrechtlichen Fragen bezüglich TKG-Beitragsbescheide und EMVG-Gebührenbescheide; Vertretung in Verwaltungsverfahren wegen Abrissgenehmigung für einen stillgelegten Sendemast.

Greenberg Traurig Germany

Greenberg Traurig Germany setzt zum einen auf die Beratung von Immobilienunternehmen zur Glasfaser- und Kabelversorgung, einschließlich streitiger Verfahren, ist aber dank der Kanzleiaufstellung auch gut für Mandate positioniert, die neben telekommunikationsrechtlicher Expertise auch medien- und kartellrechtliche Kenntnisse erfordern. Dabei berät man auch zur Entwicklung von Geschäftsmodellen. Christoph Enaux im Berliner Büro leitet das Team und berät routinemäßig zur vertragsrechtlichen und regulatorischen Strukturierung neuer Geschäftsmodelle im Telekommunkationsbereich.

Praxisleiter:

Christoph Enaux

Referenzen

Christoph Enaux: Persönliches Engagement über den üblichen Rahmen hinaus, praxisbezogenes Know-how, kreative Lösungsansätze.

Kernmandanten

Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur

Media Broadcast

Gesobau

Degewo Netzwerk

Vivawest

Deutsche Wohnen

Gewobag

Vonovia

LEG Immobilien AG

Tata Communications

GdW (Gesamtverband der Wohnungswirtschaft)

TAG Immobilien

Immobilien-Gruppe Rhein Neckar

Highlight-Mandate

  • Vivawest: Verteidigung gegen eine Klage der Wettbewerbszentrale hinsichtlich der Laufzeit der Verträge der Mandantin über die TV- und Internetversorgung ihrer Häuser.
  • GdW (Gesamtverband der Wohnungswirtschaft): Beratung im EU-Fusionskontrollverfahren Unitymedia/Vodafone sowie in den nachfolgenden gerichtlichen Klageverfahren gegen die Freigabeentscheidung der EU-Kommission.
  • Vonovia: Beratung zur Multimedia- und Breitbandversorgung.

Juconomy Rechtsanwälte

Juconomy Rechtsanwälte bietet hochspezialisierte, dabei aber breit aufgestellte telekommunikationsrechtliche Beratung. Die Beratungsschwerpunkte lagen 2019/2020 auf transaktionsbezogenen Mandaten, der Beratung zum Glasfaserausbau, Mandaten mit Bezug zum DigiNetzG und verschiedenen streitigen Verfahren, darunter Regulierungsverfahren und Schiedsstellenverfahren zum Thema IPTV. Auch die Beratung zur 5G-Mobilfunkauktion spielte eine zentrale Rolle. Jens Schulze zur Wiesche, Peter Schmitz und Martin Geppert leiten die Düsseldorfer Boutique und sind neben dem Telekommunikationsrecht auch im Wettbewerbs- und Vertriebsrecht (zur Wiesche), Datenschutzrecht (Schmitz) und Rundfunkrecht (Geppert) aktiv.

Kernmandanten

NetCologne

EWE TEL

EnBW

M-net

ANGA Verband

01051

Drillisch Online

Willy.tel

Wilhelm.tel

Lycamobile

Highlight-Mandate

  • NetCologne: Vertretung in der Klage gegen die Zusammenschlussfreigabe der Europäischen Kommission im Fall Vodafone/ Unitymedia vor dem Gericht der Europäischen Union.
  • NetCologne, EWE Tel, Wilhelm.tel und willy.tel: Vertretung in Klagen gegen die BNetzA vor dem VG Köln wegen der 5G-Vergabe- und Auktionsbedingungen.
  • NetCologne: Vertretung im erneut vom BGH an das OLG Düsseldorf zurückverwiesenen Prozess um Einspeiseentgelte gegen das ZDF.

Loschelder

Loschelder sticht durch seine sektorübergreifend aufgestellte Praxis hervor. Das Team von Praxisgruppenleiter Raimund Schütz berät sowohl im Telekommunikationsrecht als auch zu Mandaten aus der Medien-, Energie-, Bahn- und Postbranche und ist daher regulierungsrechtlich besonders agil, gerade auch in Verfahren vor den Regulierungsbehörden.

Praxisleiter:

Raimund Schütz

Weitere Kernanwälte:

Kristina Schreiber

Kernmandanten

VATM

1&1 Versatel Deutschland AG

BT (Germany) GmbH & Co. oHG

Colt Technology Services GmbH

ecotel communication ag

EWE TEL GmbH

HL komm Telekommunikations GmbH

Plusnet GmbH

Vodafone GmbH

OMERS Infrastructure Management Inc. / EQT

lnfrastructure lV Investments S,a r.l.

QVC Handel S.à.r.l. & Co. KG

ARD-Rundfunkanstalten

Highlight-Mandate

  • VATM; 1&1 Versatel Deutschland GmbH; BT (Germany) GmbH & Co. oHG; Colt Technology Services GmbH; envia TEL GmbH; HL komm Telekommunikations GmbH; Plusnet GmbH; TeleColumbus; Vodafone GmbH: Beratung und Vertretung in verschiedenen Regulierungsverfahren zu Telekom-Vorleistungsprodukten bei der Bundesnetzagentur.
  • OMERS Infrastructure Management Inc. / EQT lnfrastructure lV Investments S.a. r.l.: Beratung beim Erwerb der Deutschen Glasfaser AG.
  • ARD-Rundfunkanstalten: Begleitung bei der Beendigung des Kabelstreits und Beratung zu Rechtsfragen des Verhältnisses zu kleineren Netzbetreibern.

McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP

McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP punktet mit vielseitigen Spezialisten, die neben erwiesener Expertise in der Beratung zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und telekommunikationsrechtlichen Kenntnissen auch Erfahrung im Medien-, IT- und Datenschutzrecht mitbringen. Vertragsrechtliche Belange und Regulierungsfragen bilden dabei weiterhin den Kern der Praxis, wenn auch die Transaktionsbegleitung zunimmt. Die Leitung der Praxisgruppe haben Ralf Weisser (Vertragsverhandlungen, regulatorische Angelegenheiten und Rechtsstreitigkeiten) und Wolfgang von Frentz (gerichtliche Durchsetzung von Ansprüchen und Transaktionsbegleitung) inne.

Kernmandanten

Borgers SE & Co. KGaA

Deutsche Telekom AG

Deutschlandradio

HD.Hosipitality GmbH (Digital-Tochterunternehmen der Metro-Gruppe)

Intersnack Group GmbH & Co. KG

IP Deutschland/ RTL Interactive

ProSiebenSat1 Media SE

RTL Television

VAUNET | Verband Privater Medien e.V.

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

ZWILLING JA Henckels AG

Highlight-Mandate

  • ProSiebenSat1 Media AG: Vertretung in einem Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof (gemeinsam mit dem Modehaus Fussl) zur Entscheidung, ob bundesweit verbreitete Fernsehprogramme lokal unterschiedliche Werbung vermarkten dürfen.
  • VAUNET │ Verband privater Medien e.V.: Vertretung im Rahmen der Übernahme von Vodafone/ Liberty Global bzw. Unitymedia.
  • IP Deutschland / RTL Interactive: Erfolgreiche Vertretung im Verfahren gegen die Eyeo GmbH am Bundesgerichtshof zum Einsatz des Online-Werbeblockers Ad-Block-Plus.

Morrison & Foerster LLP

Morrison & Foerster LLP ist unter der Leitung von Andreas Grünwald und Christoph Wagner in unter anderem Lizenzfragen und Mandaten zur Zugangs- und Plattformregulierung aktiv, wobei man neben nationalen Sachverhalten auch grenzüberschreitend berät und koordiniert. Die Transaktions- und Kartellrechtsexpertise der Praxis ist ebenfalls erwähnenswert.

Pinsent Masons Germany LLP

Pinsent Masons Germany LLP verfügt über ein erfahrenes Team, zu dessen Beratungsschwerpunkten der Ausbau von NGA-Netzen gehört. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Beratung von Unternehmen aus den Automobil-, Informations- und Kommunikationsbranchen sowie aus dem produzierenden Gewerbe zu Fragen der digitalen Transformation. Stephan Appt leitet das Team von München und wird regelmäßig von deutschen und internationalen Unternehmen aus der Automobilbranche und dem IT-Sektor mandatiert.

Praxisleiter:

Stephan Appt

Weitere Kernanwälte:

Marc Salevic

Kernmandanten

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Deutsche Glasfaser Holding Gmb

SWE Digital GmbH

Stadtwerke Osnabrück AG

Stadtwerke Bielefeld GmbH

Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

tkrz Stadtwerke GmbH

Stadtwerke Saarbrücken Netz AG

Lübeck Netz GmbH

Bergische Energie und Wasser-GmbH

Honda Motor Europe Limited

Highlight-Mandate

  • Telefónica Germany: Beratung zu einem strategisch wichtigen Projekt.
  • Deutsche Glasfaser: Telekommunikationsrechtliche Beratung zu innovativen Glasfaser-Verlegetechniken und zu weiteren maßgeblichen Faktoren in zahlreichen geförderten und eigenwirtschaftlichen Glasfaser-Ausbauprojekten der Deutschen Glasfaser in ganz Deutschland.
  • Honda Motor Europe Limited: Beratung zu telekommunikationsrechtlichen Fragestellungen zu neuen Funktionalitäten aus dem Bereich Connected Car.

Raue

Raue berät unter der Leitung von Kornelius Kleinlein schwerpunktmäßig zu Frequenzvergabethemen und zu Entgeltregulierungsfragen. Das Team ist dabei sowohl in streitigen Verfahren als auch in rein beratender Funktion tätig. Weitere Fachgebiete sind unter anderem der Mobilfunk- und Festnetzausbau, Digital Audio Broadcasting und die regulatorische Begleitung von Transaktionen. Daniel Schubert wurde im Januar 2020 zum Counsel ernannt und ist ein zentraler Kontakt für Fragestellungen betreffend Entgeltregulierung.

Praxisleiter:

Kornelius Kleinlein

Weitere Kernanwälte:

Daniel Schubert; Michael Bergmann

Schalast & Partner Rechtsanwälte

Schalast & Partner Rechtsanwälte bietet umfassende regulatorische Expertise für Telekommunikationsunternehmen mit einem besonderen Fokus auf Mandanten aus dem Kabelsektor. Mit Ernst Georg Berger verfügt man über einen in Verfahren vor der Bundesnetzagentur erfahrenen Praxisgruppenleiter, der zudem in Verfahren vor den Verwaltungs- und Zivilgerichten versiert ist, und dessen beratende Praxis die Vertragsgestaltung und Begleitung von Ausschreibungen, vor allem im Breitbandausbau, sowie Compliance Audits und datenschutzrechtliche Fragen beinhaltet.

Praxisleiter:

Ernst Georg Berger

Kernmandanten

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

BT (Germany) GmbH & Co. OHG

HFO AG

Telego GmbH

Highlight-Mandate

  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI): Beratung bei den Vertragsverhandlungen zwischen dem BUND und den Mobilfunknetzbetreibern hinsichtlich Ausbauverpflichtung und Zahlungserleichterungen im Zusammenhang mit der Vergabe von 5G-Frequenzen.
  • BT (Germany) GmbH & Co. OHG: Vertretung in Verwaltungsverfahren gegen Regulierungsverfügungen der Bundesnetzagentur.
  • HFO AG: Laufende Beratung in allen rechtlichen Fragen einschließlich der Regulierung.

White & Case LLP

White & Case LLP zeichnet sich zum einen durch die erfahrene transaktionelle Praxis aus, beispielsweise im Bereich Glasfaser, ist aber auch in regulatorischen Fragen gut aufgestellt, wie an der Vertretung von Unitymedia im 2020 beendeten Kabelstreit sichtbar wurde. Die Beratung zu OTT-Diensten und IP-Telefonie gehört ebenfalls zum Beratungsspektrum. Eine große Stärke des Teams sind Mandate, die die Heranziehung anderer Teams der Kanzlei erlauben, so beispielsweise in Projektfinanzierungen und vergaberechtlich geprägten Konstellationen. Norbert Wimmer im Berliner Büro leitet die Praxisgruppe und nimmt sich vor allem Mandaten im Kabelbereich an.

Praxisleiter:

Norbert Wimmer

Kernmandanten

Unitymedia

Daimler

PPF

MEAG

EWE

VertiGIS-Gruppe

Highlight-Mandate

  • Verschiedene Private Equity-Unternehmen: Beratung bei der Akquisition von Glasfaser-Netzen in Deutschland.
  • Unitymedia: Vertretung in einer langjährigen Auseinandersetzung mit den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Nach der Leitsatzentscheidung des BGH und nachfolgendem (entgeltlichen) Vergleichsschluss mit ARTE sind nunmehr alle Fragen im Sinne der Mandantin geklärt.
  • Ein IT-Unternehmen: Beratung bei der Vertragsgestaltung von Dark Fibre-Verträgen in Deutschland.