Telekommunikation in Deutschland

Umfasst neben dem regulatorischen Kernbereich des Telekommunikationssektors auch Expertise in anderen branchenspezifischen Fragestellungen.

Baker McKenzie

Baker McKenzie berät schwerpunktmäßig nationale und internationale Telekommunikationsunternehmen zu regulierungs- und vertragsrechtlichen Fragen. Man ist regelmäßig auch als rechtliche Begleitung bei der Gestaltung neuer Geschäftsmodelle aktiv, wobei Anbieter von Machine-to-Machine-Communication einen besonders hohen Anteil am Mandatsaufkommen stellen. Daneben spielen weiterhin die Beratung zu Over-the-Top-Diensten, dem Breitbandausbau und, konkret durch die Task Force Cyber Security, das Thema Cyber Security eine große Rolle in der Arbeit des Teams um Praxisgruppenleiter Joachim Scherer, dem auch die auf die regulatorische Beratung spezialisierte Counsel Caroline Heinickel sowie der im Juli 2018 zum Partner ernannte IT-Spezialist Holger Lutz angehören.

Praxisleiter:

Joachim Scherer

Weitere Kernanwälte:

Caroline Heinickel; Holger Lutz

Kernmandanten

Telefónica

Highlight-Mandate

  • Beratung eines Automobilherstellers bei der Konzeption und Implementierung von Connected Car-Dienstleistungen in mehr als fünfzig Jurisdiktionen.
  • Compliance-Beratung von Telefonica im Hinblick auf telekommunikationsregulatorische Anforderungen auf EU- und nationaler Ebene, einschließlich zu neuen Tarif- und Geschäftsmodellen, zu Fragen betreffend internationales Roaming und zur Umsetzung der Vorgaben zur Netzneutralität nach der EU-Binnenmarktverordnung.
  • Beratung von Telefónica zu Verfahren der Zugangs- und Zusammenschaltungsregulierung im Festnetz- und Mobilfunkbereich einschließlich gerichtlicher Vertretung, strategischer Beratung und Begleitung in vertragsrechtlichen Fragen.
  • Beratung eines global tätigen Anbieters von Satellitenfunkleistungen zur Frequenzregulierung betreffend Satellitensysteme und Vertretung in Verhandlungen vor der Bundesnetzagentur sowie in internationalen Frequenzkoordinierungsverfahren. Die Beratung umfasst Verwaltungsgericht-, Telekommunikations- und andere regulierungsrechtliche Fragen des deutschen, europäischen und internationalen Rechts.
  • Beratung eines Anbieters von Telekommunikationsdienstleistungen für Geschäftskunden zu allen Fragen regulatorischer Compliance in Deutschland sowie Vertretung der Mandantin gegenüber der Regulierungsbehörde.

Bird & Bird LLP

Bird & Bird hat sich auf Mandate aus der Hochtechnologie spezialisiert. Dazu zählen neben Over-the-Top-Diensten auch der Breitbandausbau und andere kommunikationsinfrastrukturelle Themen. Ergänzend kann man dank der Einbettung in eine Full-Service-Kanzlei zahlreiche Schnittstellen bedienen, wobei Mandate mit datenschutz- und IT-rechtlichen Elementen besonders hervorstechen. Im Transaktionsbereich ist man insbesondere für Infrastrukturfonds aktiv, regelmäßig bei der Durchführung der Due Diligence im Rahmen von Finanzierungen. Praxisgruppenleiter ist der in Frankfurt angesiedelte Sven-Erik Heun.

Praxisleiter:

Sven-Erik Heun

Weitere Kernanwälte:

Valerian Jenny

Kernmandanten

450connect GmbH

CenturyLink Communications Germany GmbH

DE-CIX Management GmbH

EU-Kommission

Hamburg Commercial Bank

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Verizon Deutschland GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung der BTV Group beim mehrheitlichen Anteilsverkauf des operativen Geschäfts der BTV braun teleCom AG (BTV) an die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG).
  • Beratung eines Telekommunikationsdiensteanbieters zu strategischen Fragen der TK-Regulierung von OTT-Diensten.
  • Gerichtliche Vertretung von DE-CIX Management GmbH (DE-CIX) vor dem BVerfG und dem BVerwG in mehreren Verfahren, in denen sich DE-CIX gegen die strategische Telekommunikationsüberwachung durch den Bundesnachrichtendienst wehrt, unter anderem mit einer Verfassungsbeschwerde.
  • Beratung eines Telekommunikationsdienstleisters zu Vertragsgestaltung und Datenschutzthemen für eine IoT-Plattform für Endgeräte-Management.
  • Beratung der Hamburg Commercial Bank bei einer Projektfinanzierung für Glasfasernetzwerke. Die Beratung umfasste die Kreditvergabe an das österreichische Breitbandunternehmen Infotech für den künftigen Glasfaser-Netzausbau inklusive der Vertragsgestaltung unter Berücksichtigung der notwendigen regulatorischen Anforderungen.

CMS

Das Telekommunikationsteam von CMS ist in die Technology, Media and Communications-Gruppe der Kanzlei eingegliedert. Neben langjähriger Erfahrung in der Transaktionsbegleitung bietet das Team um Praxisgruppenleiter Jens Neitzel auch ein breites regulatorisches Beratungsspektrum, das neben Ausschreibungen von Telekommunikationsdiensten und Netzzugangsvereinbarungen auch Mobile-Virtual-Network-Operator-Verträge, Projekt- und Outsourcing- sowie Mietleitungs- und Glasfaserkabelverträge umfasst. Die Vertretung in gerichtlichen, schiedsgerichtlichen, Mediations- und Arbitrationverfahren gehört ebenfalls zum Angebot.

Praxisleiter:

Jens Neitzel

Referenzen

Insbesondere im Telekommunikationsbereich hohe Fachkompetenz und gute praxisgerechte Beratung.

Jens Neitzel: Hervorragende praxisgerechte Beratung. Hohe Kompetenz.

Kernmandanten

EWE TEL GmbH

INVIA Flights Germany GmbH

retarus GmbH

Vodafone Kabel Deutschland GmbH

Highlight-Mandate

  • Telekommunikationsrechtliche Beratung der EWE TEL GmbH im Zusammenhang mit der Errichtung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der Telekom Deutschland GmbH zum Aufbau eines Glasfasernetzes.
  • Vertretung der INVIA Flights Germany GmbH in einem Rechtsstreit mit der VZ Sachsen, die das vom Insolvenzverwalter mit den Datenschutzbehörden abgestimmte Vorgehen zur Übertragung von Kundendaten auf den neuen Erwerber der Portale fluege.de und ab-in-den-Urlaub.de als rechtswidrig beanstandet.
  • Beratung und Vertretung der Vodafone Kabel Deutschland GmbH im Klageverfahren gegen die Telekom Deutschland GmbH auf Reduzierung missbräuchlich überhöhter Entgelte für die Mitbenutzung von Kabelkanälen und Rückzahlung der bisherigen Überzahlungen.
  • Beratung der EWE TEL GmbH im Zusammenhang mit verschiedenen Vorleistungsverträgen betreffend geförderte Netzaufbauprojekte.
  • Vertretung der Vodafone GmbH im Klageverfahren gegen eine Allgemeinverfügung der Bundesnetzagentur mit Verfahren zur Datenerhebung und Prüfung von Kundendaten bei Prepaid-Diensten.

Dolde Mayen & Partner

Die renommierte Boutique Dolde Mayen & Partner mit Sitz in Bonn und Stuttgart ist insbesondere für ihre umfassende regulatorische Beratung der Deutsche Telekom bekannt. Dazu gehört die regelmäßige Vertretung in Verfahren vor der Bundesnetzagentur ebenso wie die Vertretung in verwaltungsgerichtlichen Streitigkeiten, wobei besondere Beratungsschwerpunkte auf dem Vectoring und dem Glasfaserausbau sowie auf Frequenzvergabethemen und Mietleitungen liegen. Daneben wird man auch regelmäßig mit Fragen zum DigiNetzG betraut. Der Praxisgruppenleiter Thomas Mayen zählt neben den beiden Verwaltungsrechtlern Frank Hölscher und Barbara Stamm zu den Schlüsselfiguren im Team.

Praxisleiter:

Thomas Mayen

Weitere Kernanwälte:

Frank Hölscher; Barbara Stamm

Kernmandanten

Deutsche Telekom AG

Telekom Deutschland GmbH

T-Systems International GmbH

Freshfields Bruckhaus Deringer

Freshfields Bruckhaus Deringer ist mit Thomas Tschentscher als Schlüsselfigur insbesondere für die Stärke in Transaktionen bekannt, wobei sein Erfahrungsschatz den gesamten TMT-Sektor und nicht nur die Telekommunikationsbranche umspannt. Daneben verfügt die Praxis auch über einen ausgeprägten Fokus auf forensische Mandate.

Praxisleiter:

Thomas Tschentscher

Weitere Kernanwälte:

Norbert Nolte; Christoph Werkmeister

Graf von Westphalen

Graf von Westphalen verfügt seit der Ankunft von Grace Nacimiento und Counsel Carolin Küll im Januar 2019, ehemals bei Kleiner Rechtsanwälte, über eine eigene regulatorische Praxis im Telekommunikationsrecht. Nacimiento verbindet dabei ihre Expertise im klassischen Regulierungsrecht, beispielsweise zu Zugangs- und Entgeltregulierungsfragen sowie im Frequenzvergaberecht, mit ihrem Erfahrungsschatz in der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle in der digitalen Wirtschaft.

Praxisleiter:

Grace Nacimiento

Weitere Kernanwälte:

Carolin Küll; Grace Nacimiento

Referenzen

Sehr tiefgehende Kenntnisse des Telekommunikationsrechts.

Vorausschauende Beratung, sehr hilfreich.

Kernmandanten

1&1

MEDIA BROADCAST GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung der Airdata AG zu Frequenzthemen.
  • Vertretung der MEDIA BROADCAST GmbH in Entgeltregulierungsverfahren.
  • Vertretung der MEDIA BROADCAST GmbH in einem Klageverfahren betreffend den Abbruch eines Sendemasts.

Greenberg Traurig Germany

Greenberg Traurig Germanys Team beeindruckt vor allem durch seine Tätigkeit an der Schnittstelle von Telekommunikations-, Medien- und Kartellrecht, wo man sowohl in rein regulatorisch geprägten Mandaten berät als auch strategisch die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle begleitet. Die Beratung von großen Wohnungsbauunternehmen gehört in diesem strategischen Tätigkeitsbereich, insbesondere für Kabelversorgungsmodelle, zu den Kernpfeilern der Praxis. Christoph Enaux leitet das Team.

Praxisleiter:

Christoph Enaux

Kernmandanten

Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur

Degewo Netzwerk

Deutsche Wohnen

GdW (Gesamtverband der Wohnungswirtschaft)

Gesobau

Gewobag

Media Broadcast

Tata Communications

Vivawest

Vonovia

Highlight-Mandate

  • Beratung mehrerer Antennenbetreiber (Aeos, Baum Broadcasting, Dt. UKW Infrastruktur- und Vermarktungs GmbH, Kio und Milaco) zum UKW-Streit zwischen Sendernetzbetreibern und Antennenbetreibern über angemessene Bedingungen für den Zugang zu UKW-Antennen.
  • Beratung der degewo Netzwerk GmbH zur Durchführung von öffentlichen Ausschreibungsverfahren im Bereich der Breitband- und Multimediaversorgung mit Schwerpunkt FTTH und FTTB.
  • Umfassende telekommunikations- und vergaberechtliche Beratung der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gewobag AG bei der Ausschreibung und Neugestaltung der Multimedia- und Breitbandversorgung für Wohnungen, die mit Kabelfernsehen und Hörfunk sowie Internet- und Telefondiensten (Triple-Play) versorgt werden sollen.
  • Durchführung einer Studie für das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur zum Thema Anreiz- und Regulierungsmodelle für flächendeckende Gigabit-Versorgung bis 2025.
  • Durchführung der bundesweiten Ausschreibung für das Insourcing der Multimedia- und Breitbandversorgung für die Immobilien Gruppe Rhein-Neckar.

Hengeler Mueller

Hengeler Mueller sticht durch eine breit aufgestellte regulatorische Praxis hervor, ist aber auch in Transaktionen weiter sichtbar. Ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Beratung von Anbietern für mobiles Internet, einschließlich zu Frequenzversteigerungen, aber auch im Bereich Internet of Things weist man eine beachtliche Mandatsliste vor. Mit der Ernennung von Matthias Berberich zu Jahresbeginn 2018 zum Counsel verlieh man der Schnittstelle des Telekommunikationsrechts zum IT- und Datenrecht mehr Gewicht. Die Schlüsselfiguren im Team sind Verwaltungs- und Regulierungsspezialist Wolfgang Spoerr, EU-, Verfassungs- und Öffentlicher Wirtschaftsrechtler Jan BonhageConrad Albrecht und Counsel Fabian Seip, die alle vom Berliner Büro aus operieren. Albrecht und Seip beraten Unternehmen der Medien-, Technologie- und Kommunikationsbranchen bei Verträgen und Streitigkeiten vor Gerichten und Behörden.

Kernmandanten

Deutsche Telekom AG

freenet AG, mobilcom-debitel GmbH

KOMNEXX GmbH

Motorola Solutions, Inc.

Vodafone Kabel Deutschland GmbH

Waterland Private Equity

Xelion GmbH

1&1 Telecommunication SE, 1&1 Drillisch AG

Highlight-Mandate

  • Beratung und Vertretung der Deutsche Telekom AG bei der Übertragung der Toll Collect GmbH auf die Bundesrepublik Deutschland.
  • Beratung und Vertretung der mobilcom-debitel GmbH in einer Streitigkeit mit Netzbetreibern um Pflichten aus dem Diensteanbietervertrag und fusionskontrollrechtlichen Verpflichtungszusagen, einschließlich der Vertretung in einem Schiedsverfahren und in verschiedenen gerichtlichen und behördlichen Verfahren.
  • Beratung der mobilcom-debitel GmbH bei der Umsetzung der EU-Roaming-Verordnung in Bezug auf Endkunden und Mobile Network-Anbieter, insbesondere zu Fair Use-Policy. Außerdem Beratung bei Roaming-Gebühren betreffend Groß- und Endkunden.
  • Beratung und Vertretung der KOMNEXX GmbH in Verhandlungen mit Kommunen zum Breitbandausbau.
  • Beratung von Motorola Solutions, Inc. zu öffentlich-rechtlichen, regulatorischen und außenwirtschaftsrechtlichen Fragen zum digitalen Behördenfunk.

Jones Day

Jones Day bietet ein ausgesprochen breites Beratungsportfolio. Praxisgruppenleiter Holger Neumann begleitet sowohl Telekommunikations- als auch Technologieunternehmen bei regulatorischen Fragestellungen, wobei die Vertretung in verwaltungsgerichtlichen Verfahren einen großen Anteil an der Gesamtpraxis ausmacht. Konkret spielen vor allem Entgeltregulierungsfragen, Mandate mit Bezug auf Zusammenschaltungs- und Zugangsfragen sowie Frequenzversteigerungsmandate eine Rolle. Zunehmend ist die Praxis auch in der Beratung zu Over-the-Top-Diensten und Internet of Things aktiv. Darüber hinaus wartet man mit langjähriger Erfahrung im Satelliten- und Luftfahrtrecht auf.

Praxisleiter:

Holger Neumann

Weitere Kernanwälte:

Bijan Tavakoli

Kernmandanten

COLT Technology Services

DPD Deutschland GmbH

Deutschlandradio

Google

Inmarsat Ventures Limited

Verizon Deutschland

Highlight-Mandate

  • Vertretung von Google gegenüber der Bundesnetzagentur in Verwaltungsgerichtsverfahren betreffend die Meldepflicht von Gmail, einschließlich der Vertretung in dem vor dem EuGH anhängigen Vorlageverfahren.
  • Vertretung von Inmarsat Ventures Limited in regulatorischen Angelegenheiten gegenüber der Bundesnetzagentur betreffend die gemeinsamen Bedingungen für das 2 GHz-Satellitenfunksystem (MSS) und betreffend das Geschäftsmodell European Aviation Network.
  • Laufende Vertretung der Verizon Deutschland in zahlreichen Regulierungs- und Verwaltungsgerichtsverfahren, überwiegend betreffend Regulierungsverfügungen und die Regulierung alternativer Teilnehmernetzbetreiber, Zusammenschaltungsentgelte und Mobilfunkterminierungsentgelte.
  • Vertretung von DPD Deutschland GmbH in einem Widerspruchsverfahren gegen eine Verfügung der Bundesnetzagentur betreffend die Nutzung von Mehrwertdiensterufnummern.
  • Erfolgreiche Vertretung von Deutschlandradio in Gerichtsverfahren vor dem Verwaltungsgericht Köln gegen die Bundesnetzagentur betreffend Entgelte für die Übertragung von UKW-Hörfunksignalen, einem neu nach dem TKG regulierten Bereich.

Juconomy Rechtsanwälte

Die Düsseldorfer Boutique Juconomy Rechtsanwälte berät vollumfänglich im Telekommunikationsrecht. Zu den Schwerpunkten gehören dabei Frequenzvergabeverfahren, die regulatorische Begleitung von Transaktionen im Telekommunikationssektor, Glasfaserausbaumandate und die Beratung von Mandaten mit Bezug zum DigiNetzG. Man agiert sowohl in streitigen Verfahren als auch in rein beratender Funktion. Die Hauptansprechpartner im Team sind Telekommunikations- und Infrastrukturrechtler Martin Geppert, Wettbewerbs- und Kartellrechtler Jens Schulze zur Wiesche und Peter Schmitz, der neben Telekommunikationsrechtsmandate auch die Bereiche Datenschutz und IT-Recht bearbeitet.

Kernmandanten

01051

ANGA Verband

Drillisch Online

EnBW

EWE TEL

Lycamobile

M-net

NetCologne

Wilhelm.tel

Willy.tel

Highlight-Mandate

  • Beratung von EnBW beim Erwerb der QSC-Tochter Plusnet in allen telekommunikationsrechtlichen Fragen.
  • Vertretung von NetCologne, EWE Tel, wilhelm.tel und willy.tel in Klagen gegen die Bundesnetzagentur vor dem VG Köln wegen der 5G-Vergabe- und Auktionsbedingungen.
  • Beratung von NFON beim Erwerb von DTS in allen telekommunikations- und datenschutzrechtlichen Fragen.
  • Vertretung des Branchenverbands ANGA in einem Schiedsverfahren vor dem DPMA gegen die VG Media wegen Abschluss eines Gesamtvertrags zur Kabelweitersendung.

Loschelder

Loschelders Telekommunikationspraxis ist einer der Eckpfeiler im Kanzleiteam Regulierte Märkte. Netzzugangsfragen und die dazugehörige Entgeltregulierung dominieren dabei die Praxis von Raimund Schütz, der das Team leitet. Durch die der Bundesnetzagentur nachempfundenen Struktur, die auch den Energie-, Post- und Bahnsektor abdeckt, ergeben sich für die Mandanten regelmäßig vorteilhafte Überschneidungen für die Lösung telekommunikationsrechtlicher Fragen.

Praxisleiter:

Raimund Schütz

Weitere Kernanwälte:

Kristina Schreiber

Kernmandanten

ARD-Rundfunkanstalten

QVC Handel S.à.r.l. & Co. KG

Highlight-Mandate

  • Beratung der ARD-Rundfunkanstalten, unter anderem zum mittlerweile beendigten Kabelstreit mit den Kabelnetzbetreibern sowie zu Rechtsfragen des Verhältnisses zu kleineren Netzbetreibern.
  • Umfassende Beratung der QVC Handel S.à.r.l. & Co. KG zu allen Fragen der Lizenzierung und der Programmverbreitung.

McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP

Das Team von McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP ist dank seiner Spezialisierung im Telekommunikations-, Datenschutz-, IT- und Medienrecht prädestiniert für Mandate, die Schnittstellenkompetenzen in diesen vier Gebieten erfordern. Man wird überwiegend mit vertrags- und regulierungsrechtlichen Fragen betraut, gewinnt aber auch in der Transaktionsbegleitung zunehmend an Profil. Mit Ralf Weisser und  Wolfgang von Frentz als Praxisgruppenleitern verfügt man zudem über langjährige Erfahrung in der Vertretung in streitigen Verfahren.

Referenzen

Exzellentes Team mit reichhaltiger Erfahrung in allen relevanten Bereichen der Telekommunikations-Branche einschließlich der vertragsrechtlichen Aspekte im Transaktionsbereich.

Gute, pragmatische Performance.

Ralf Weisser besitzt strategische Kompetenz und exzellente rechtliche Expertise! Außerdem ist er sehr erfahren, engagiert, pragmatisch und business-orientiert.

Kernmandanten

Deutsche Telekom AG

Deutschlandradio

IP Deutschland / RTL Interactive

Intersnack Group GmbH & Co. KG

ProSiebenSat1 Media SE

RTL Television

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

VG Media

Highlight-Mandate

  • Seit 2013 Vertretung von Deutschlandradio in den von Unitymedia angestrengten Gerichtsverfahren um die Weiterzahlung der Kabeleinspeiseentgelte aus den zum Ende des Jahres 2012 fristgerecht gekündigten Kabeleinspeiseverträgen.
  • Verhandlung der Verträge zum Outsourcing der weltweiten IT-Infrastruktur und über die Bereitstellung eines Wide-Area-Network für die Intersnack Group.
  • Vertretung von IP Deutschland und RTL Interactive in einem gegen die Eyeo GmbH geführten Verfahren betreffend den von der Eyeo GmbH vertriebenen Werbeblocker Ad Block Plus bei gleichzeitigem Angebot der entgeltlichen Freischaltung von Werbung durch die Eyeo GmbH.
  • Vertretung von ProSiebenSat1 Media SE in einem gegen Exaring AG geführten Verfahren wegen deren Angebot Waipu TV, konkret betreffend die Zulässigkeit verschiedener SmartTV-Funktionen nach dem Einspeisevertrag.

Morrison & Foerster LLP

Morrison & Foerster LLP ist regulatorisch besonders aktiv in Frequenzvergabeverfahren und der Beratung von Telekommunikationsdienstleistern ohne eigenes Mobilfunknetz, aber auch in Mandaten mit sowohl telekommunikations- als auch rundfunkrechtlichen Facetten. Eine weitere Stärke ist die Erfahrung in der Beratung zu neuen Kommunikationstechnologien, wobei ein klarer Akzent auf Over-the-Top-Diensten liegt. Andreas Grünwald und Christoph Wagner leiten die Praxisgruppe aus dem Berliner Büro.

Weitere Kernanwälte:

Christop Nüßing

Referenzen

MoFo schafft es stets aufs Neue binnen kurzer Zeit praxistaugliche Lösungen für komplexe Rechtsprobleme zu finden. Trotz oder gerade wegen der überschaubaren Größe der Teams hat man als Mandant – gerade im Vergleich zu anderen international aufgestellten Kanzleien – immer einen direkten und offenen Zugang zum jeweiligen Anwalt oder der jeweiligen Anwältin. Abstimmungsschleifen beschränken sich stets auf das Notwendige und verlaufen stets klar und zielorientiert.

Sehr gutes fachliches Know-how, flexibel, immer erreichbar, zielorientiert.

Die Anwälte verfügen über profunde Kenntnisse in den Bereichen Medienregulierung, Urheber- und Telekommunikationsrecht. Durch speziell auf Litigation spezialisierte Anwälte ist die Kanzlei auch prozessrechtlich hervorragend aufgestellt.

Andreas Grünwald verfügt über uneingeschränkte Expertise, auch auf dem Gebiet des Telekommunikationsrechts. Seine Herangehensweise an die Lösung des Problems ist stets am Bedürfnis des Mandanten orientiert, Diskussionen zu Fach- und Sachfragen führen in jedem Fall zu einem Erkenntnisgewinn. Hervorzuheben ist seine offene, ruhige und immer zuvorkommende Art, die weit über das erwartbare professionelle Maß hinaus den Kontakt zu jeder Zeit angenehm und menschlich macht.

Christoph Wagner verfügt über umfassende Rechtskenntnisse und ist hervorragend in der TV-Branche vernetzt. Wir schätzen sein diplomatisches Verhandlungsgeschick.

Christoph Nüßing hat hervorragende Rechts- und Marktkenntnisse im TV-Bereich. Wir schätzen sein hohes Engagement und seine Fähigkeit, praktische Lösungsansätze mit sehr kurzen Umlaufzeiten zu präsentieren.’

Kernmandanten

1&1 Telecom GmbH

BlackBerry Ltd.

Deutsche Breitband Dienste GmbH

Primevest Capital Partners Deutschland GmbH

Sky Deutschland GmbH

SoftBank Group

Sprint Corporation

Tele Columbus AG

VAUNET Verband Privater Medien e.V.

Highlight-Mandate

  • Beratung der 1&1 Telecom GmbH zur 5G-Frequenzversteigerung einschließlich Begleitung bei der Ausgestaltung der Vergabebedingungen durch die Bundesnetzagentur.
  • In Kooperation mit den Büros in Washington D.C. und Brüssel Beratung des japanischen Technologiekonzerns Softbank und dessen US-Tochterunternehmen, den Mobilfunknetzbetreiber Sprint, als Lead Counsel umfassend im Rahmen der geplanten Fusion zwischen Sprint und T-Mobile USA.
  • Beratung von Primevest Capital Partners Deutschland GmbH zum Ausbau zukunftsfähiger Breitbandnetze, beispielsweise zur Strukturierung und Verhandlung der vertraglichen Grundlagen für die Vereinbarungen mit den Kooperationspartnern der Mandantin.
  • Beratung eines Telekommunikationsdienstleisters zur 5G-Frequenzversteigerung und zu Mobilfunk-Vorleistungsprodukten.
  • Beratung einer Mandantin zur Sicherstellung der Verbreitung von UKW-Radioprogrammen.

Neuland legal

Die Frankfurter Boutique Neuland legal hat sich seit der Gründung im Frühjahr 2017 als eines der regulatorischen Schwergewichte am Markt etabliert. Man ist auf regulierte Märkte und die digitale Wirtschaft spezialisiert und berät dementsprechend sowohl zu klassischen telekommunikationsrechtlichen Fragen als auch zum regulatorischen Rahmen neuer Kommunikationsdienste, wie beispielsweise zum Internet of Things und insbesondere zum Themenkreis Vernetztes Fahren. Das Team um Praxisgruppenleiterin Danielle Herrmann tritt regelmäßig in Verfahren vor der Bundesnetzagentur sowie in verwaltungs- und zivilgerichtlichen Verfahren auf, begleitet aber auch bei Transaktionen und bei der Ausgestaltung von Verträgen. Für grenzüberschreitende Mandate greift man auf ein internationales Netzwerk an Kooperationspartnern zurück.

Praxisleiter:

Danielle Herrmann

Weitere Kernanwälte:

Christoffer Bortz; Stefan Heilmann

Referenzen

Agiles und lösungsorientiertes Team mit ausgewiesener Expertise im Telekommunikationsbereich.

Spin-off einer marktführenden Großkanzlei, dementsprechend hervorragende Beratungsqualität bei ausgezeichnetem Preis-Leistungsverhältnis.

Danielle Herrmann und Stefan Heilmann sind überaus kompetent, dabei aber auch effizient und stets im Dienst der Sache.

Danielle Herrmann verfügt über herausragende Kenntnisse in der Telekommunikationsregulierung und der präzisen Anwendung des TK-Rechts auf die stets neuen Fallgestaltungen, die in diesem Bereich auftreten. Man kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Kernmandanten

Vodafone GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung der Vodafone GmbH im Bundesnetzagentur-Verfahren zur 5G-Frequenzvergabe, einschließlich Erstellung mehrerer Gutachten sowie Vertretung im Klageverfahren und im Eilverfahren gegen die von der Bundesnetzagentur angeordneten Vergabebedingungen. Rechtliche Begleitung der Frequenzauktion.
  • Vertretung der Vodafone GmbH im Revisionsverfahren Vectoring II und in mehreren Klageverfahren zu Standardangeboten und Entgelten für Layer 2 Bitstrom-Zugang.
  • Beratung der Vodafone GmbH zum Entgeltgenehmigungsverfahren betreffend Mobilfunkterminierungsentgelte sowie Vertretung in mehreren Gerichtsverfahren zu Mobilfunk- und Festnetzterminierungsentgelten.
  • Vertretung der Vodafone GmbH im verwaltungsgerichtlichen Klageverfahren gegen die Regulierungsfreistellung des Glasfaser-Joint-Venture von Telekom und EWE durch die Präsidentenkammer der Bundesnetzagentur.
  • Beratung der Vodafone GmbH in Bezug auf die Zulässigkeit eines Zero Rating-Produktes, insbesondere im Hinblick auf Anforderungen der EU-Roaming-Verordnung. Das Mandat erfasste die Vertretung im Klage- und Eilverfahren gegen eine diesbezügliche Untersagungsanordnung der Bundesnetzagentur sowie die Vertretung in einem wettbewerbsrechtlichen Verfahren des vzbv gegen einzelne Elemente des Zero Rating-Produkts.

Noerr

Noerr gelingt es, weiter zu den transaktionellen Schwergewichten im Markt zu gehören, aber gleichzeitig die regulatorische Praxis spürbar auszubauen. Die großen Beratungsthemen des Teams sind neben der Regulierung der Bitstrommärkte auch der Breitbandausbau, die Vorgaben zur Netzneutralität sowie die Rahmenbedingungen für die Erbringung von Roaming-Dienstleistungen. Zum Erfahrungsportfolio der Praxisgruppe gehört außerdem die satellitengestützte Erbringung von Internetdienstleistungen. Tobias Frevert leitet die Praxisgruppe, der auch der auf regulatorisch geprägte Mandate spezialisierte Tobias Bosch angehört. Michael Bergmann wechselte im September 2018 zu Raue, während Hanno Schaper sich im Dezember 2018 der Deutschen Bahn anschloss.

Praxisleiter:

Tobias Frevert

Referenzen

Sehr hohe Kompetenz und Praxisnähe.

Pascal Schumacher and Tobias Frevert sind stets exzellent, extrem gut erreichbar und dringen zum Kern des Problems vor.

Raue

Der Praxisschwerpunkt von Raue liegt auf Entgeltregulierungsfragen, einem der Spezialgebiete von Praxisgruppenleiter Kornelius Kleinlein. Das Team gehört zum Medien- und Telekommunikationsangebot der Kanzlei und ist dementsprechend oft an der Schnittstelle von Telekommunikation, Kartell- und Zivilrecht unterwegs. Mit dem Zugang von Michael Bergmann von Noerr im September 2018 gewann man einen auch im Telekommunikationssektor erfahrenen Kartellrechtler.

Praxisleiter:

Kornelius Kleinlein

Weitere Kernanwälte:

Michael Bergmann; Daniel Schubert

Schalast & Partner Rechtsanwälte

Schalast & Partner Rechtsanwälte ist regelmäßig in streitigen Verfahren zu Regulierungsverfügungen der Bundesnetzagentur aktiv, agiert aber auch in rein beratender Funktion zu telekommunikations- und datenschutzrechtlichen Themen. Konkret bietet man Erfahrung zu Frequenzvergaben, Datenschutz, Outsourcing-Verträgen und Vorleistungsverträgen. Praxisgruppenleiter ist Ernst Georg Berger im Hamburger Büro, der zusätzlich zu langjähriger Inhouse-Erfahrung im Telekommunikationssektor auch eine Qualifikation als Datenschutzbeauftragter mitbringt.

Praxisleiter:

Ernst Georg Berger

Kernmandanten

BT Germany GmbH & Co. oHG

HFO Telecom GmbH

Home GmbH

Telego GmbH

Zuora GmbH

Highlight-Mandate

  • Vertretung von BT Germany GmbH & Co. oHG in einer Klage gegen eine Regulierungsverfügung vor dem Verwaltungsgericht Köln.
  • Dauerberatung der HFO Telecom GmbH in rechtlicher und regulatorischer Hinsicht einschließlich Vertretung vor der Bundesnetzagentur, unter anderem in Missbrauchsverfahren gegen die Deutsche Telekom.
  • Vertretung von BT Germany GmbH & Co. oHG als Beigeladene in einem von der Telekom Deutschland GmbH geführten Klageverfahren gegen eine Regulierungsverfügung.

White & Case LLP

White & Case LLP ist überwiegend in Digitalisierungsfragen und in Mandaten zu Verbreitungsfragen, insbesondere im Kabelbereich, aktiv. Das Internet of Things, einschließlich des Bereichs Connected Cars, nimmt dabei einen überdurchschnittlich schnell wachsenden Anteil am Mandatsaufkommen ein. Die Hauptansprechpartner sind Praxisgruppenleiter Norbert Wimmer, der umfangreich im Urheber-, Marken-, Internet-, Datenschutz- und Wettbewerbsrecht tätige Martin Munz und die von Berlin aus agierende IP- und IT-Spezialistin Sylvia Lorenz, die im Oktober 2018 in die Partnerschaft aufgenommen wurde.

Praxisleiter:

Norbert Wimmer

Weitere Kernanwälte:

Martin Munz; Sylvia Lorenz

Kernmandanten

PPF a.s.

Unitymedia

Deutsche Telekom

Highlight-Mandate

  • Beratung von PPF a.s. im Rahmen des Bieterverfahrens zum Erwerb der Toll Collect GmbH sowie Beratung beim Abschluss eines neuen Betreibervertrags zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Toll Collect GmbH.
  • Vertretung der Unitymedia im Kabelstreit mit den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten einschließlich der Vertretung im BGH-Verfahren nach erfolgreich eingelegter Nichtzulassungsbeschwerde vor dem OLG Karlsruhe.