Köln in Deutschland

Im Regionalteil werden bedeutende ortsansässige Kanzleien sowie deren besondere Spezialisierungen und Stärken in allen Aspekten des Wirtschaftsrechts dargestellt. Großkanzleien und Boutiquen finden Sie in unseren bundesweiten Bewertungen, untergliedert nach Praxisbereichen.

Die Metropole Köln zeichnet sich durch eine große Branchenvielfalt aus mit einem besonderen Akzent auf der Industrie- und Medienlandschaft. Die Film-, Fernseh- und Verlagsbranche wird prominent durch die Mediengruppe RTL, den Westdeutschen Rundfunk, die MMC Studios, das VOD-Portal Brainpool, die Messe lit.COLOGNE, die Verlagsgruppe Bastei-Lübbe und die Mediengesellschaft DuMont Schauberg vertreten. Zahlreiche PR-Agenturen sind ebenfalls in Köln ansässig. Größter privater Arbeitgeber der Stadt sind die Ford-Werke. Sie sind jedoch nicht der einzige Vertreter der Automobilbranche. Toyota, Volvo und Renault bieten Arbeit in der Rheinmetropole. Das Kölner Traditionsunternehmen Deutz bestimmt nach wie vor wesentlich den modernen Motorenbau. Zuliefer-Dienste, Händler und Ingenieurdienstleister sind diesen Betrieben in großer Zahl gefolgt. Zur Vielfalt der ansässigen Unternehmen gehören auch Vertreter der chemischen Industrie und der Wasser- und Energieversorgung. Unternehmen wie Bayer, ExxonMobil Chemical, Lanxess und das Versorgungsunternehmen Rheinenergie erwirtschaften einen hohen Anteil des bundesweiten Industrieumsatzes. Den größten Anteil haben die Mineralölverarbeitung, die Kunststoffproduktion und die Biotechnologie. Die hervorragende Verkehrsanbindung mit einem großen Autobahnring, der die Stadt mit dem Europa-weiten Straßennetz ideal verbindet, der internationale Eisenbahnknotenpunkt und der Flughafen Köln-Bonn haben Unternehmen wie FedEX und UPS mit ihren großen Frachttransporten angelockt. Die gute wirtschaftliche Lage und der rege Zuzug auch vieler mittlerer Unternehmen lässt auch die Immobilien- und Bauwirtschaft blühen. In Folge entstehen neue Wohn- und Dienstleistungsquartiere. Die städtebauliche Entwicklung des Deutzer Hafens und der Bau der MesseCity Köln sind beeindruckende Großprojekte der Stadt. Die vielfältigen wirtschaftlichen Stärken der Region spiegeln sich in der Kanzleienlandschaft wider. Einige der Sozietäten, wie etwa CBH Rechtsanwälte, Loschelder und Oppenhoff punkten mit einem breiten Angebot an Unterstützungsleistungen, während andere sich verstärkt auf bestimmte Bereiche fokussieren. So weist Lenz und Johlen etwa eine Spezialisierung auf alle Fragen rund um die Immobilie auf; SMP zeigt Stärke in der Begleitung von Private Equity und Corporate Venture Funds; und Classen Fuhrmanns & Partner konzentriert sich auf M&A-Transaktionen im Mittelstand. Viele der Kanzleien tragen der Bedeutung des Mittelstands für die Region Rechnung, wie beispielsweise Wirtz & Kraneis oder Hecker, Werner, Himmelreich. Auffallend ist zudem die Anwendung von arbeitsrechtlicher Expertise im Rahmen von Restrukturierungen oder Zusammenschlüssen (Seitz Rechtsanwälte Steuerberater), und die Auseinandersetzung mit neuen arbeitsrechtlichen Themen wie Arbeitnehmerdatenschutz, Digitalisierung, moderne Arbeitsformen und Arbeit 4.0 (Loschelder). In einigen Einheiten erfolgte zuletzt ein Generationswechsel: Bei CBH Rechtsanwälte  und Wirtz & Kraneis traten die Namenspartner Manfred Hansemann und Kristian Kraneis in den Ruhestand.

CBH Rechtsanwälte

Die Kanzlei CBH Rechtsanwälte legt den Fokus auf das Wirtschaftsrecht und deckt dabei das gesamte Spektrum anwaltlicher Dienstleistungen ab. Das Team begleitet Mandanten mitunter hochkompetent im Infrastrukturbereich und zu Bauprojekten, die über den Großraum Köln hinausgehen. Besonders die Beratung zur Projektentwicklung großer innerstädtischer Wohnbauvorhaben wird ausgebaut. Es sticht zudem die Mandatsarbeit im für die Region wichtigen Medienrecht hervor, und auch die Schnittstelle mit IT- und Vergaberecht gewinnt an Bedeutung. Die Kanzlei verfügt über einen ausgeprägten mittelständischen Schwerpunkt und wird zudem von öffentlichen Akteuren, zahlreichen DAX-30 Unternehmen und internationalen Unternehmen mandatiert. Im Ursprungsstandort Köln ist die Kanzlei stark lokal verwurzelt, und unterstütz etwa aktiv die Rechtsfakultät der Kölner Universität. Zusätzlich ist die Sozietät mit Standorten an drei weiteren deutschen Städten sowie in Brüssel und als Mitglied des internationalen Netzwerkes IUROPE auch bestens deutschlandweit und international vernetzt. Baurechtlerin Carolin Dahmen wurde 2020 zur Partnerin ernannt, während Namenspartner Manfred Hansemann 2019 in den Ruhestand trat.

Highlight-Mandate

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Laufende IT-vertragsrechtliche Beratung bei einer Vielzahl von Ausschreibungen im Online-Bereich, insbesondere EVB-IT, sowie diverse Gutachtenaufträge.
  • OBI Deutschland GmbH & Co KG: Wettbewerbsrechtliche Dauerberatung in diversen außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren. Intensive Betreuung auch an der Schnittstelle zum Bereich E-Commerce und allen damit zusammenhängenden wettbewerbsrechtlichen und fernabsatzrechtlichen Fragestellungen.
  • Thyssen Krupp Konzern: Beratung im Arbeitnehmererfinderrecht, Lizenzrecht und Patentrecht.

Loschelder

Loschelder steht Mandanten mit einem großen Team zu allen Fragen des Unternehmens- und Wirtschaftsrechts zur Seite. Die Kanzlei verfügt über eine große Bandbreite an Expertise, wozu etwa das Arbeitsrecht, Immobilienrecht, das Vergabe-, Kartell- und IT-Recht sowie der M&A-Bereich gehören. Die Sozietät bleibt am Puls der Zeit, so beschäftigt sich das Arbeitsrechtsteam um Detlef Grimm  mit Arbeitnehmerdatenschutz, Digitalisierung und modernen Arbeitsformen. Letzteres Segment gewann im Rahmen der Covid-19 Pandemie an hoher Relevanz. Auch Commercial Litigation gehört zum Kompetenzkatalog der Kanzlei; hier werden mitunter verschiedenste internationale Unternehmen vertreten. Ein wichtiger Ansprechpartner ist der auf die öffentlich-rechtliche und vertragsrechtliche Beratung zu regulierten Märkten spezialisierte Raimund Schütz. Der auf das M&A-Geschäft spezialisierte Felix Ebbinghaus und Oliver Kerpen, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, wurden zu Partnern ernannt.

Kernmandanten

SIGNA Real Estate

IC Campus GmbH

Art-Invest Real Estate

RAG-Stiftung

Prologis

Kintyre

Stadt Monheim

Signature Capital Nein

Wohnkompanie

SilverCloud

Generali

Domicil

Gentes

Cube Real Estate

AOK Systems GmbH

Basalt AG

CompuGroup Medical SE einschl. Betreuung der Tochtergesellschaften, insb. der LAUER-FISCHER GmbH)

DSGF

Deutsche Forfait AG

Flughafen Köln/Bonn GmbH

Mazda Motor (Deutschland) GmbH und Mazda Motors Europe GmbH

Raiffeisen Warenzentrale Rhein-Main eG

COGNOS AG / Hochschule Fresenius

Cube Real Estate

KWG Kommunale Wohnen GmbH (Vonovia-Konzern)

Horn & Co. Group SE

COGNOS AG

Flughafen Köln/Bonn GmbH

VATM

1&1 Versatel Deutschland AG

BT (Germany) GmbH & Co. oHG

Colt Technology Services GmbH

ecotel communication ag

EWE TEL GmbH

HL komm Telekommunikations GmbH

Plusnet GmbH

Vodafone GmbH

OMERS Infrastructure Management Inc. / EQT

lnfrastructure lV Investments S,a r.l.

QVC Handel S.à.r.l. & Co. KG

ARD-Rundfunkanstalten

Highlight-Mandate

  • Signa Real Estate: Diverse Ankaufsmandate für große Quartiersentwicklungen in Hamburg, Berlin und München.
  • BASALT AG (Konzern mit ca. 20 Tochtergesellschaften): GPS-Tracking der LKW-Flotte; Einwilligung in die Veröffentlichung von Mitarbeiterfotos; Datenschutzrechtliches Monitoring und daraus folgende Neukonzeptionierung des Bewerberportals Vielzahl individual- und Kollektivrechtlicher Fragestellungen. Arbeitsrechtliche Dauerberatung.
  • ARD-Rundfunkanstalten: Begleitung zu Beendigung eines Kabelstreites und Beratung zu Rechtsfragen des Verhältnisses zu kleineren Netzbetreibern.

Oppenhoff

Während die 1908 gegründete Kanzlei Oppenhoff auf langjährige Verbundenheit mit der Stadt Köln zurückblickt wird das Team heute von verschiedensten internationalen Mandanten angefragt und wickelt regelmäßig grenzüberschreitende Transaktionen ab. Mit den zwei Standorten in Frankfurt und Hamburg ist die Sozietät zudem deutschlandweit bestens vernetzt. Das Team verfolgt einen Full-Service-Ansatz, besondere Stärken liegen im Vertriebsrecht und im Kartellrecht, wo die Kanzlei Mandanten mitunter vor Gericht vertritt. Auch im Bereich Compliance hat man besondere Kenntnisse, und berät mittelständische Gesellschaften zu Fragen mit Bezug zum Steuerrecht oder Datenschutzrecht. Stephan König leitet die M&A-Praxis, die durch die Betreuung von Inbound-Transaktionen für Konzerne und Private-Equity Investoren hervorsticht. Mehrere namhafte deutsche und internationale Versicherungsunternehmen mandatieren die Kanzlei, die auch im Gesundheitssektor tätig ist.

Praxisleiter:

Gilbert Wurth

Weitere Kernanwälte:

Stephan König

Classen Fuhrmanns & Partner

Der Hauptfokus liegt bei der Kanzlei Classen Fuhrmanns & Partner auf der Begleitung von M&A-Transaktionen, von der Planung über die Durchführung bis hin zur Implementierung. Hierbei handelt es sich vor allem um mittelgroße nationale und internationale Transaktionen im zweistelligen und unteren dreistelligen Millionenbereich. Es lassen sich insbesondere in der Beratung zu Anteilserwerben sowohl auf Käufer als auch auf Verkäuferseite Stärken feststellen. Das Team verfügt zusätzlich über Expertise im Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Arbeitsrecht sowie Bank- und Kapitalmarktrecht. Zu den Mandanten gehören Family Offices, vermögende Privatpersonen, Start-ups, Technologie- und Medienkonzerne und zunehmend im M&A-Bereich Private Equity Gesellschaften. Dirk Classen, Frauke Classen und Achim Fuhrmanns leiten die Einheit.

Kernmandanten

Another Monday Service GmbH

Artefact Deutschland GmbH

BE Beteiligungen Fonds GmbH & Co. KG

Befeni GmbH

eTherapists GmbH

Kajo Neukirchen GmbH

Lahnpaper GmbH

Masa GmbH

Vercammen & Cie. GmbH

Versorgungswerk der Zahnärztekammer Nordrhein

Stainless Alloys GmbH

Steadfast Capital GmbH

White ID GmbH & Co. KG

Wolfgang Etter GmbH

Novum Capital

Highlight-Mandate

  • Alle Gesellschafter der VulkaTec Riebensahm GmbH (u.a. BE Beteiligungen, Novum Capital und Gründungsgesellschafter): Beratung bei dem Verkauf aller Geschäftsanteile an der VulkaTec Riebensahm GmbH an die Paul Bauder GmbH & Co. KG.
  • Kajo Neukirchen GmbH: Beratung beim Erwerb aller Anteile an Seeger-Orbis (führender Hersteller von Sicherungsringen und Sprengringen) einschließlich der chinesischen Produktions- und Vertriebsgesellschaften von der amerikanischen Barnes Inc.
  • Alle Gesellschafter einer größeren Bildungseinrichtung: Beratung bei der Veräußerung ihrer Anteile an einen ausländischen Investor.

Seitz Rechtsanwälte Steuerberater

Das Team bei Seitz Rechtsanwälte Steuerberater deckt die Praxisbereiche Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht ab. Bekannt ist die Kanzlei insbesondere für ihre arbeitsrechtliche Beratung zu großen Restrukturierungen, bei denen das Team auch Verhandlungen mit Gewerkschaften und Betriebsräten führt. Eine besondere Stärke ist hier die Erfahrung im kollektiven Arbeitsrecht, die eingesetzt wird, um Mandanten in rechtlich und politisch kritischen Situationen zu unterstützen. Das gesellschaftsrechtliche Team der Kanzlei weist zudem viel Erfahrung im M&A-Bereich auf, sowohl auf Seiten der Blue Chips als auch auf Seiten mittelständischer Unternehmen und deren Gesellschafter. Private Equity und Venture Capital spielen in der Praxis eine wichtige Rolle, sowie die Unterstützung bei gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten. Namenspartner Stefan Seitz, sowie die Partner Thomas Kania und Marc Werner leiten die Arbeitsrechtpraxis; im Gesellschaftsrecht sind Daniel Grewe  und Wolfgang Schüler die Schlüsselfiguren. Die Kanzlei verfügt als Mitglied des Anwaltsnetzwerkes LAW und des arbeitsrechtlich spezialisierten Netzwerks Innangard über gute Verbindungen ins Ausland.

Praxisleiter:

Stefan Seitz

Kernmandanten

PSA/Opel

PSA/Peugeot

PSA/Citroen

Signa Gruppe / Karstadt, Kaufhof

Thyssenkrupp Elevator

Advent

Cinven

Osram

Bayer AG

HUAWEI

Jabil Inc.

GoDaddy Inc.

Flowserve Inc.

Nemak Group

PSA/Peugeot-Bank

Roche Pharma

Sony Europe

R&V Versicherung

Unternehmensgruppe Theo Müller

Esprit

Douglas

Universitätsklinik Köln

Diehl

SportsTotal

AXA Versicherung AG

EA Electronic Arts

DuMont

WKW Gruppe

Voith

Hülsta

Micro Focus

Deutsche Telekom AG

REWE Gruppe

Total Gruppe

Uniklinik

Cannamedical Pharma GmbH

NRW Bank

Horus Finance

Conduent

AXA Konzern AG

Anedis Gruppe und Gesellschafter

SSF Gruppe und Gesellschafter

Hegele Gruppe

Highlight-Mandate

  • Signa Gruppe / Karstadt, Kaufhof: Komplette arbeitsrechtliche Projektsteuerung und Umsetzung der Fusion der beiden Warenhaus-Konzerne (der größten Fusion in der deutschen Warenhausgeschichte), betroffen ca. 30.000 Mitarbeiter, Personalabbau von ca. 5.000 Mitarbeitern in Headquarter und Filialen. Wichtige Themen waren die betriebliche Altersversorgung, IT Systeme, Unternehmensmitbestimmung, Tarifverhandlungen, das Team beriet in Angelegenheiten des Aufsichtsrats und der Geschäftsführung.
  • Advent / Cinven / Thyssen Krupp Elevator: Umfassende arbeitsrechtliche Beratung im größten M&A Deal in Deutschland 2020. Thyssenkrupp verkaufte ihre Aufzugsparte an ein Konsortium aus den Private-Equity-Häusern Advent und Cinven, den Staatsfonds von Abu Dhabi (ADIA) und die Essener RAG Stiftung. Die Kanzlei beriet umfassend bei den Verhandlungen der Investoren Advent und Cinven zu Tarifverträgen und Betriebsvereinbarungen. Insbesondere übernahm das Team die gesamte Verhandlungsführung in mitbestimmungsrechtlichen Themen. Anschließend weitere Beratung von ThyssenKrupp Elevator in diversen kollektivrechtlichen Fragen.
  • Cannamedical Pharma GmbH: Beratung im Rahmen des Investments verschiedener US-Investoren im Wege von Wandeldarlehen.

Hecker, Werner, Himmelreich

Der Kompetenzkatalog von Hecker, Werner, Himmelreich umfasst das Immobilien-, Bau- und Gesellschaftsrecht, sowie das Versicherungs-, Erb- und Verwaltungsrecht. Aushängeschild der Sozietät ist weiterhin das öffentliche Baurecht, doch es werden auch Unternehmen etwa bei Transaktionen begleitet oder bei gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen unterstützt. Zudem ist das Team verstärkt im Haftungsrecht auf Seiten von Versicherungsunternehmen tätig. Mandatiert wird die Kanzlei überwiegend von Bau- und Immobilienunternehmen, mittelständischen Unternehmen, Family Offices und der öffentlichen Hand. Langjährige Partner Frank Siegburg, Frank Heerspink und Stefan Nüsser gehören zu den Hauptansprechpersonen der Kanzlei.

Kernmandanten

Family Office in NRW

Highlight-Mandate

  • Family Office NRW: Gestaltungsberatung bei der Vermögensnachfolge (Stiftungsgründung).

Lenz und Johlen

Seit über 60 Jahren ist die Kölner Kanzlei Lenz und Johlen im Bereich des öffentlichen Rechts und des Zivilrechts rund um die Immobilie tätig, und greift dabei auf Expertise im gesamten Bau-, Planungs-, Umwelt- und Immobilienrecht zurück. Das große Team um die Praxisleiter Rainer Voß, Thomas Lüttgau und Thomas Elsner berät und unterstützt Mandanten sowohl bei der Baurechtschaffung als auch beim Bau, inklusive vertraglicher Gestaltung auf verschiedenen Prozessebenen. Unter anderem werden öffentlichkeitsrelevante Großprojekte in Köln betreut, wie etwa die Entwicklung neuer Stadtquartiere und Wohnquartiere oder die Entwicklung des Deutzer Hafens. Zu den Mandanten gehören zudem Akteure aus dem Sektor Gesundheit und Pflege, wie etwa Krankenhäuser, Altenpflege und Seniorenheime und pharmazeutische Unternehmen. Eine wichtige Rolle spielt der Kompetenzbereich Umweltrecht, Erneuerbare Energien und Klimaschutz, wo Themen wie energieeffiziente Bauweise, Nutzung von erneuerbaren Energien und Energieversorgungskonzepte bearbeitet werden. Die Kanzlei plant in Zukunft den Bereich Datenschutz zu intensivieren.

Kernmandanten

1. FC Köln GmbH & Co. KGaA

ABO Wind AG

Action Deutschland GmbH

Aldi GmbH & Co. KG

Art Invest Real Estate

Bauhaus AG

Becken Development GmbH

Bolder Arzneimittel GmbH & Co. KG

Bundesligaverein 1. FC Köln

Careforce GmbH

Caritas Stiftung Deutschland

Chefs Culinar West GmbH & Co. KG

Covestro AG

Decathlon Sportartikel GmbH & Co. KG

Dornieden

Gerchgroup AG

Gewi projekt Leverkusen GmbH

Gontermann Peipers GmbH

Good Mills Deutschland/Kampffmeyer Mühlen GmbH

Hochtief Projektentwicklung

Instone Real Estate Group AG

ITG Düsseldorf

JSWD Architekten

Kliniken Kandkreis Lörrach

Kölner Sportstätten GmbH

Korthaus GmbH

Kueppersgruppe

Lidl GmbH & Co. KG

Lindt & Sprüngli

Med 360 ° Dr. Lessmann

Möbel Martin

Moderne Stadt GmbH Köln

PANDION Real Estate GmbH

Pareto GmbH

Porta Service- und Beratungs GmbH

ProBonnum

Ratisbona Handelsimmobilien

Regiobahn Mettmann

Rehasan Kliniken Holding GmbH

Rewe Group

Rhein-Sieg Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH

Rosco Management GmbH

Stadt Niederkassel (Evonik)

Ten Brinke Projektentwicklung GmbH

Waldner Wohnungsbau Gmbh

XXXL Lutz

Highlight-Mandate

  • Moderne Stadt GmbH, Köln: Exemplarisch ist das Projekt Deutzer Hafen  zu nennen – das herausragende städtebauliche Projekt für Köln in den nächsten Jahren; kombinierte Beratung in Bereichen des Bauplanungsrechts, des Wasserrechts, der Immobilientransaktionen und des Kartellvergaberechts.
  • Kliniken des Landkreises Lörrach: Betreuung des Neubaus des Klinikums Lörrach. Teamübergreifende Beratung in sämtlichen immobilienbezogenen sowie zulassungs-, förder- und vergaberechtlichen Fragestellungen.
  • Gerchgroup AG – Deutz Quartiere: Auf einem Areal von 160.000 qm entsteht in Köln-Mülheim ein neues Stadtquartier Deutz Quartiere, vorwiegend mit Wohnbebauung. Begleitung des Düsseldorfer Projektentwicklers bei der gesamten städtebaulichen Entwicklung einschließlich des zivilrechtlichen Projektmanagement, unter anderem Vertragsgestaltung.

SMP

Die Spezialkanzlei  für Steuer- und Wirtschaftsrecht SMP mit Büros in Hamburg, Köln und Berlin sticht durch die Unterstützung von großen Corporate Venture Funds und Private Equity Funds hervor, die unter anderem laufend steuerrechtlich beraten werden. Eine Besonderheit der Steuerrechtspraxis ist die Tätigkeit im Zusammenhang mit der Materie der Fondsdeklaration; hier ist die enge Zusammenarbeit mit der Fondsstrukturierungspraxis in Berlin von großem Nutzen. Das Team verfügt über aktienrechtliche Kompetenz, sowie Expertise an der Schnittstelle zwischen Venture Capital und Aktienrecht, und in der Streitbeilegung. Mandatiert wird die Kanzlei sowohl von mittelständischen Unternehmen und Konzernen als auch Start-ups. Steuerrechtler Andreas Kortendick und Matthias Schatz, der Expertise im Gesellschaftsrecht und in Corporate Litigation mitbringt, leiten die Praxis in Köln. Im Steuerrecht ist zudem Christian Joisten ein wichtiger Ansprechpartner im Kölner Büro, während Sebastian Schödel im Gesellschaftsrecht tätig ist.

Weitere Kernanwälte:

Christian Joisten; Sebastian Schödel

Kernmandanten

flaschenpost SE

Momox GmbH

Ströer Content Group GmbH

Armira

Deutsche Telekom Capital Partners

Moonfare

e.ventures

Project A

Blockwall Capital

Highlight-Mandate

  • Deutsche Telekom Capital Partners: Beratung zu diversen Themen der laufenden Besteuerung, zu Investitionen sowie zur steuerlichen Strukturierung im Bereich Venture Capital und Private Equity.
  • Project A Ventures: Beratung zur umfassenden laufenden steuerlichen Beratung und steuerlichen Strukturierung.
  • flaschenpost SE: Laufende gesellschaftsrechtliche Beratung sowie gesellschaftsrechtliche und steuerliche Beratung bei Fortentwicklung der Gruppenstruktur und beim Abschluss weiterer Gewinnabführungsverträge mit neuen Tochtergesellschaften.

Wirtz & Kraneis

Wirtz & Kraneis wird von Unternehmensleitern, Freiberuflern und Banken mandatiert mit besonders langjährigen Mandantenbeziehungen zu mittelständischen Unternehmen. Das Team berät zu verschiedensten Aspekten des Wirtschaftsrechts und ist stark forensisch tätig, insbesondere zu Haftpflichtfragen, wo Thomas Klein und Volker Schmitz-Vollbracht wichtige Ansprechpartner sind. Stärken sind zudem im Steuerrecht und Versicherungsrecht zu verorten. Auch im Immobilienrecht sowie Familien- und Erbrecht ist das Team tätig, wobei häufig Fragen rund um die Unternehmensnachfolge behandelt werden. Gründungspartner Kristian Kraneis trat zum Jahresende 2019 in den Ruhestand.