Ruhrgebiet Westfalen in Deutschland

Das Ballungsgebiet Ruhrgebiet und Westfalen beherbergt über fünf Millionen Einwohner und weist eine dezentrale Struktur aus elf Städten und vier Landkreisen auf. Der ehemalige Fokus auf den Bergbau und die Großindustrie verlagerte sich in den letzten Jahrzehnten hin zu starken örtlichen Dienstleistungs-, Versorgungs- und Wissenschaftssektoren. Die Energiewirtschaft ist durch die Geschäftszentralen von E.ON, RWE, Innogy und thyssenkrupp vertreten und machte sich durch die Entwicklung neuer Konzepte zum nachhaltigen Wasserkonsum sowie neuen Umwelt- und Recyclingtechniken und Wärmespeicherungskonzepten einen Namen. Essen ist zudem für die rege Immobilienbranche und als Hauptstandort der länderübergreifenden Funke Mediengruppe sowie Einzelhändlern wie ALDI Nord bekannt. In Bochum spielen insbesondere die Produktionswirtschaft mit Themen wie Elektromobilität, Hochleistungswerkstoffe und Geothermie eine wichtige Rolle. Dortmund gilt als wichtiger Logistik- und Technologiestandort, während die gesamte Region mit einer hohen Dichte an Sportevents und Freizeitparks zusätzliche Wirtschaftskraft generiert.

Unter den mittelständischen regionalen Kanzleien bilden Aulinger Rechtsanwälte in Bochum und Essen, Kümmerlein in Essen und Brandi Rechtsanwälte mit Stammbüro in Bielefeld die größten Sozietäten im Ruhrgebiet und Westfalen, die jeweils innerhalb ihres Full-Service-Ansatzes auch über Expertise im Öffentlichen Recht (Vergaberecht, Umwelt- und Planungsrecht sowie Energierecht) verfügen. Auch Wolter Hoppenbergs Praxis ist insbesondere durch den öffentlichen Sektor geprägt. Spieker & Jaeger wiederum unterstützt mit wirtschaftsrechtlicher Expertise bei Umstrukturierungen, Finanzierungen und Gründungen Unternehmen in der Region. Grüter in Duisburg sticht vor allem durch die starke Erfahrung in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit hervor und Essener Einheit Schmidt, von der Osten & Huber unterscheidet sich durch die überregionale Marktstellung im Bereich Medizinrecht.

Im Regionalteil werden bedeutende ortsansässige Kanzleien sowie deren besondere Spezialisierungen und Stärken in allen Aspekten des Wirtschaftsrechts dargestellt. Großkanzleien und Boutiquen finden Sie in unseren bundesweiten Bewertungen, untergliedert nach Praxisbereichen.

Aulinger Rechtsanwälte

Die seit März 2019 von Geschäftsleitern Markus Haggeney am Essener Standort und Volker Weinreich im Büro in Bochum geführte Kanzlei Aulinger Rechtsanwälte kann mit einem vielfältigen Angebot aufwarten. Unter anderem verfügt das Team von rund 50 Rechtsanwälten über ausgewiesene Expertise im Gesellschafts- und Arbeitsrecht, sowie im Energie-, Vertrags- und Öffentlichen Recht. Mandatiert wird die Kanzlei von Privatpersonen und regionalen Unternehmen, insbesondere von verschiedenen städtischen Behörden, auch über das Ruhrgebiet hinaus. Hierbei handelt es sich oft um infrastrukturbezogene Mandate, mit denen etwa Vergaberechtlerin Nicola Ohrtmann und Energiewirtschaftsrechtler Christian Stenneken betraut werden. Ehemaliger of Counsel Thomas Görgemanns der erst 2017 zur Kanzlei kam, wechselte Anfang 2019 in das Düsseldorfer Corporate-Team der Kanzlei Arqis Rechtsanwälte.

Weitere Kernanwälte:

Nicola Ohrtmann; Christian Stenneken

Kümmerlein

Seit über 90 Jahren ist die Kanzlei Kümmerlein in der Region tätig und sticht dabei mit 'Branchenkenntnis ... Flexibilität und Effizienz'  sowie mit 'exzellenten Juristen, insbesondere für den wirtschaftlichen Bereich' hervor. Sie berät Private Equity Häuser, Energieversorger und Unternehmen aus dem gehobenen Mittelstand im Gesellschaftsrecht. Doch auch namhafte große Unternehmen und öffentliche Akteure, etwa Universitätskliniken, sind unter den Mandanten. Die Kanzlei organisiert sich in praxisübergreifenden Beratungsclustern rund um verschiedene Sektoren, etwa Gesundheitsweisen, Handel oder Energiewirtschaft. Das Team weist traditionelle Stärken im M&A-Bereich auf, speziell bei der Begleitung von diversen Umstrukturierungen, Spaltungen und Geschäftserweiterungen. Zudem stehen Mandanten unter der Leitung von Umwelt-und Planungsrechtler Stefan Wiesendahl baurechtliche Kompetenzen zur Verfügung, sei es im Rahmen von komplexen Anlagenbauvorhaben oder bei der Steuerung von Infrastrukturprojekten. Auch die Lösung von zivilrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten gehört zu den Schwerpunkten der Kanzlei. Hier spielen die beiden Handelsrechtler Sebastian Longrée, der als 'juristisch kompetent, sehr fleißig und zuverlässig' beschrieben wird, und Christian Löhr eine wichtige Rolle. Weitere Stärken sind im Arbeitsrecht und dem öffentlichen Recht zu verorten. Gesellschaftsrechtler Joachim Gores ist laut Mandanten 'hands-on mit einer klaren Mandantenorientierung'.

Referenzen

‘Fundiertes Fachwissen in einzelnen Rechtsgebieten, die im Bedarfsfall teamweise zusammengetragen werden. Ausgeprägte Hands-on-Mentalität und Praxisorientierung.’

‘Kompetenz und Service ist unvergleichlich besser als bei früheren juristischen Beratungen.’

‘Die Kanzlei Kümmerlein aus Essen verfügt über exzellente Juristen, insbesondere für den wirtschaftlichen Bereich.’

‘Sehr strukturierte Arbeitsweise und persönlicher Kontakt. Partner arbeiten operativ an Projekten und sind jederzeit ansprechbar. Gute Verfügbarkeit und Reaktion.’

‘Sehr gut aufgestellte mittelständische Kanzlei mit hochqualifizierten, dabei aber immer sehr pragmatischen und am Wirtschaftsleben orientierten Kollegen.’

‘Im Corporate-Bereich sehr zielstrebig und lösungsorientiert aufgestellt; tolle Verknüpfung mit Erfahrungen aus eigenem Notariat.’

‘Dr. Stephan Heutz: Absoluter Experte im Gesellschaftsrecht. Sympathisch, eloquent, leistungsstark und vor allem authentisch.’

‘Dr. Martin Mönks: Arbeitsrechts-Spezialist, erarbeitet praktisch umsetzbare Lösungen. Manövriert den Mandanten sicher durch den Paragraphendschungel.’

‘Dr. Gores ist hands-on mit klarem client focus, immer anspielbereit und verfügbar und liefert dabei erstklassigen Service für seine Mandanten.’

‘Dr. Joachim Gores – mandantengerechte Sprache, pragmatisch, juristisch sehr durchsetzungsfähig, dealorientiert.’

‘Dr. Sebastian Longrée – sehr gut in der Zusammenarbeit, hohe Fachkompetenz und Erfahrung.’

‘Herr Dr. Matthias Grote ist ein hervorragender Wirtschaftsjurist, mit sehr hoher Auffassungsgabe und tiefem Verständnis für die Belange von Familienunternehmen.’

‘Dr. Joachim Gores hat sich in unseren Projekten immer als wertvoller Berater mit exzellentem Spürsinn für projektbezogene Risiken und Feingefühl für tragfähige Kompromisse sowohl auf unserer Seite, als auch auf der Gegenseite gezeigt und überzeugt dabei durch hohe fachliche Qualifikation, die er auf Augenhöhe vermitteln kann.’

‘Besonders an der Zusammenarbeit ist das gemeinsame Brainstorming während der Vertragserstellung, das sehr wichtig für das Verfolgen des Ziels ist. Die Kanzlei überzeugt dabei durch Branchenkenntnis…, Flexibilität und Effizienz (wenig Erläuterungsbedarf von unserer Seite bei Verknüpfungen zwischen juristischen, wirtschaftlichen und kommerziellen Themen notwendig). Weiterhin hat sich durch die jahrelange Zusammenarbeit die Rhenus-Denke in der Vertragsgestaltung und auch in den Verhandlungen etabliert. Dabei wird unsere Unternehmensstrategie bei Akquisitionen mit sämtlichen juristisch notwendigen Aspekten verknüpft.

Kernmandanten

ifm Konzern

Coffee Fellows

DextraData

Novum Capital

Evonik

Lufthansa

RWE

Hochtief

Atlas Copco Gruppe

Opta-Data Gruppe

REMONDIS/Rhenus Gruppe

BP Gruppe

Scanblue-Gruppe

Highlight-Mandate

  • Lufthansa: Begleitung beim Verkauf des europäischen Catering-Geschäfts der LSG Sky Chefs; hier wurde der LSG Vorstand zum M&A Prozess beraten. Anschließende Mandatierung für den Verkauf des Catering Geschäfts ‘Rest of the World’.
  • Universitätsklinikum Essen: Arbeits- und Mitbestimmungsrechtliche Konzeption und Umsetzung eines Konzernübergreifenden Kooperationsverbundes zur Neuordnung der Pflegeausbildung.
  • Thyssenkrupp: Notarielle Begleitung der Abspaltung und Umstrukturierung des Konzerns im Zusammenhang mit der Veräußerbarkeit der Aufzugspartie.

Brandi Rechtsanwälte

Die fünf westfälischen Standorte der Kanzlei Brandi Rechtsanwälte unterscheiden sich in ihrer inhaltlichen Ausrichtung und Expertise. Im Stammbüro Bielefeld liegt der Schwerpunkt auf dem Medizin- und Versicherungsrecht sowie auf dem Datenschutz. Die Stärken des Büros in Paderborn liegen im öffentlichen Recht. Die Teams in Detmold und Gütersloh bieten eine breite Palette an gesellschaftsrechtlicher Beratung, dazu gehören grenzüberschreitende Transaktionen. Das Büro in Minden wiederum zeichnet sich durch die Kapazitäten in den Bereichen Arbeits- und Immobilienrecht aus. Mit Kooperationsbüros in Paris und Peking, und als eine der Gründungskanzleien des internationalen Anwaltsnetzwerks Pangea Net, ist die Kanzlei über die Region und über Deutschland hinaus bestens vernetzt.

Praxisleiter:

Axel Brandi

Grüter

Bekannt ist die Duisburger Kanzlei Grüter für ihre Tätigkeit im Bereich Arbeits- und Gesellschaftsrecht sowie die Vertragsgestaltung rund um nationale und internationale Anlagenbauprojekte. Arbeitsrechtler Thorsten Schäckel bringt Erfahrung in der Beratung von Geschäftsführern und Vorständen mit, und Ina-Maria Böning trägt mit ihrer Erfahrung in der internationalen Schiedsgerichtbarkeit zum Erfolg der gesellschaftsrechtlichen Tätigkeit der Kanzlei bei. Es werden verschiedenste unterstützende Leistungen im Bereich der Streitbeilegung angeboten, dazu gehört die außer- und vorgerichtliche Vertretung von Anlagenbauern bei Auseinandersetzungen mit Bauherren durch Andreas Grüter. Die Kanzlei weist zudem Stärken im Kartellrecht und im gewerblichen Rechtsschutz auf.

Praxisleiter:

Erich Grüter

Schmidt, von der Osten & Huber

Die 'zielgerichtete und adressatengerechte' Einheit Schmidt, von der Osten & Huber ist in Essen verwurzelt, und bietet ihrem vorwiegend festen Mandantenstamm eine Full-Service Unterstützung. Die drei Kernbereiche der Praxis sind das Gesellschafts-, Arbeits- und Medizinrecht. Die Sozietät ist bekannt als Hauskanzlei von ALDI Nord und ALDI Süd, doch sie berät und vertritt Unternehmen jeder Größenordnung sowie Stiftungen, Unternehmer und Unternehmergruppen, und Freiberufler im Gesellschafts- und Arbeitsrecht. Branchenschwerpunkte sind neben dem Lebensmitteleinzelhandel, dem Spezialmaschinenbau und dem Dienstleistungsgewerbe insbesondere das Gesundheitswesen. Der starke Praxisbereich Medizinrecht um Stefan Bäune und Roland Flasbarth  sticht durch die überregionale Reichweite aber auch die große Bandbreite an Mandanten hervor, die es ermöglichen das Gesundheitswesen von allen Blickwinkeln zu betrachten. Die Anwälte der Kanzlei für Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht waren zuletzt in einer Vielzahl von Transaktionen involviert, und beraten zu allen Formen der Umstrukturierung und Reorganisation von Unternehmen. Zu erwähnen ist zudem die Expertise des Teams in der Beratung zu Venture Capital. Im Januar 2020 wurde Christian Mehrens  Fachanwalt fürs Arbeitsrecht mit guten Verbindungen in den Finanzsektor zum Equity-Partner und Torben Götz zum Salary-Partner ernannt. Durch Neuzugang Corinna Schmidt-Murra im Januar 2020, zuvor Inhouse-Juristin beim Pharmaunternehmen Takeda, wurde vor allem die medizinrechtliche Praxis verstärkt. Den Bereich Gesellschaftsrecht ergänzte wiederum im Juli 2020 der vormals bei Kümmerlein tätige Philipp Koch.

Referenzen

‘Fachlich sehr kompetent – menschlich sehr guter Kontakt – zielgerichtet und adressatengerecht – best value for money.’

‘Mich persönlich beeindruckt immer wieder, dass die gesamte Kanzlei nahe zu immer telefonisch zu erreichen ist und sich alle als Dienstleister verstehen. Diese Dienstleister-Einstellung findet man nur selten.’

‘Ihre Schnelligkeit und die damit verbundene Arbeitsbereitschaft, sticht besonders raus. Ebenso wie ihre Verlässlichkeit.’

‘Die Anwälte überzeugen mit extrem hoher Qualität und bedingungslosem Einsatz für ihre Mandanten.’

‘Dr. Jochen Lehmann – diskret, juristisch exzellent, sehr versiert. Dr. Alexander Remplik – fachlich stets sehr sauber’

Kernmandanten

ALDI Nord

ALDI SÜD

Alfried Krupp Stiftung, Essen

Bundesverband der Knappschaftsärzte e.V.

Crealize GmbH

FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.

Gelsenwasser AG

Heinz Nixdorf Stiftung

Homag Group AG

Jacob Holding GmbH sowie Beteiligungsunternehmen

Kickz.com GmbH

KÖTTER Unternehmensgruppe

Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Lohmann & Rauscher (InternationalerMedizinproduktehersteller)

Rhein-Ruhr Collin KG

RWTÜV Konzern

Santander Bank

Secunet AG

Stewing Gruppe

Stiftung Westfalen

TÜV Nord

Vesuvius GmbH

Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG

Spieker & Jaeger

Seit über hundert Jahren ist die Sozietät Spieker & Jaeger in Dortmund aktiv. Zum Team gehören Fachkräfte aus allen Sektoren des Wirtschaftsrechts, mit besonderer Expertise in der Gründung und Umstrukturierung von Unternehmen sowie in der Beschaffung von Eigenkapital. Namenspartner Carsten Jäger ist Gesellschaftsrechtler und verfügt über eine breite Palette an vertieften Kenntnissen von der Begleitung von Betriebsänderungen über die Prozessführung bis zur Expertise im Bau- und Energierecht. Guido Schwartz, Experte im Architektenrecht, befindet sich an der Schnittstelle zwischen Baurecht und Energierecht. Im Bereich Markenrecht ist etwa Achim Herbetz ein wichtiger Ansprechpartner.

Praxisleiter:

Carsten Jäger

Streitbörger

Mit über 70 Rechtsanwälten und sechs Standorten ist Streitbörger eine der größten Anwaltskanzleien in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg. Mandatiert wird sie von nationalen und internationalen Unternehmen aus den Bereichen produzierendes Gewerbe, Handel, Banken, Versicherung und Dienstleistung zu verschiedenen Fragen des Wirtschaftsrechts, von Bankrecht über Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht bis hin zum Kartellrecht. Die oftmals langjährigen Mandanten stammen vorwiegend aus dem Mittelstand, darunter sind aber auch namhafte und große Konzerne. Zusätzlich wird zu Fragen rund um das Medizin- und Immobilienrecht beraten. Die internationale Ausrichtung der Kanzlei wird durch weltweit langjährige Kontakte zu ausgesuchten Partnerkanzleien und die Partnerschaft im DIRO-Kanzleinetzwerk unterstrichen.

Praxisleiter:

Jost Streitbörger

Wolter Hoppenberg

Mandatiert wird die Kanzlei Wolter Hoppenberg insbesondere von Akteuren aus dem öffentlichen Sektor. So wird das Team von Städten und Gemeinden zu Vergabe und Beihilferecht zurate gezogen, sei es bei der Start-up Förderung oder bei Verhandlungen mit der Bundesregierung zum Kauf und Entwicklung vom Konversionsflächen. In der von Marc Dinkhoff  geleiteten Beihilferechtspraxis werden nun zusätzlich zur öffentlichen Hand auch Mandanten aus der Privatwirtschaft beraten. Die Kanzlei weist zudem Stärken im IT- und Steuerrecht auf. Die Sozietät zählt über 70 Anwälte, Steuerberater und Notare und unterhält Standorte in Hamm, Münster, Berlin und Osnabrück.

Praxisleiter:

Michael Hoppenberg

Weitere Kernanwälte:

Till Elgeti; Marc Dewald; Marc Dinkhoff