Ruhrgebiet Westfalen in Deutschland

Das Ballungsgebiet Ruhrgebiet und Westfalen beherbergt über fünf Millionen Einwohner und weist eine dezentrale Struktur aus elf Städten und vier Landkreisen auf. Der ehemalige Fokus auf den Bergbau und die Großindustrie verlagerte sich in den letzten Jahrzehnten hin zu starken örtlichen Dienstleistungs-, Versorgungs- und Wissenschaftssektoren. Die Energiewirtschaft ist durch die Geschäftszentralen von E.ON, RWE, Innogy und thyssenkrupp vertreten und machte sich durch die Entwicklung neuer Konzepte zum nachhaltigen Wasserkonsum sowie neuen Umwelt- und Recyclingtechniken und Wärmespeicherungskonzepten einen Namen. Essen ist zudem für die rege Immobilienbranche und als Hauptstandort der länderübergreifenden Funke Mediengruppe sowie Einzelhändlern wie ALDI Nord bekannt. In Bochum spielen insbesondere die Produktionswirtschaft mit Themen wie Elektromobilität, Hochleistungswerkstoffe und Geothermie eine wichtige Rolle. Dortmund gilt als wichtiger Logistik- und Technologiestandort, während die gesamte Region mit einer hohen Dichte an Sportevents und Freizeitparks zusätzliche Wirtschaftskraft generiert.

Unter den mittelständischen regionalen Kanzleien bilden Aulinger Rechtsanwälte in Bochum, Kümmerlein in Essen und Brandi Rechtsanwälte in Bielefeld die größten Sozietäten im Ruhrgebiet und Westfalen, die jeweils innerhalb ihres Full-Service-Ansatzes auch über Expertise im Öffentlichen Recht (Vergaberecht, Umwelt- und Planungsrecht sowie Energierecht) verfügen. Auch Wolter Hoppenbergs Praxis ist insbesondere durch den öffentlichen Sektor geprägt. Grüter in Duisburg sticht vor allem für die starke Erfahrung in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit hervor und die Essener Einheit Schmidt, von der Osten & Huber unterscheidet sich durch die überregionale Marktstellung im Bereich Medizinrecht.

Aulinger Rechtsanwälte

Das vielfältige Angebot von Aulinger Rechtsanwälte stützt sich auf ausgewiesene Kompetenzen im Gesellschafts- und Arbeitsrecht, sowie in den Bereichen Energie-, Vertrags- und Öffentliches Recht. Neben wohlhabenden Privatpersonen und regionalen Unternehmen legt die Kanzlei einen Schwerpunkt auf die Betreuung von städtischen Behörden auch über das Ruhrgebiet hinaus. So werden Vergaberechtlerin Nicola Ohrtmann  und Energiewirtschaftsrechtler Christian Stenneken von der öffentlichen Hand mit infrastrukturbezogenen Fragestellungen betraut. Gesellschaftsrechtler Markus Haggeney am Essener Standort und Steuerrechtler Volker Weinreich im Bochumer Büro wurden im März 2019 in die Geschäftsleitung berufen.

Praxisleiter:

Markus Haggeney; Volker Weinreich

Weitere Kernanwälte:

Nicola Ohrtmann; Christian Stenneken

Kümmerlein

Kümmerlein blickt auf eine lange Geschichte in der gesellschaftsrechtlichen Beratung von Private-Equity-Häusern, Energieversorgern und Unternehmen aus dem gehobenen Mittelstand zurück. Neben der traditionellen Stärke im M&A-Bereich, die sich in der Begleitung von diversen Umstrukturierungen, Spaltungen und Geschäftserweiterungen niederschlägt, bietet die Sozietät unter der Ägide von Umwelt- und Planungsrechtler Stefan Wiesendahl baurechtliche Kompetenzen in der Realisierung komplexer Anlagenbauvorhaben wie auch in der Steuerung von Infrastrukturprojekten. Ein weiterer Schwerpunkt betrifft die Lösung sowohl von zivilrechtlichen als auch von gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten, die jeweils in die Aufgabenbereiche der beiden anerkannten Handelsrechtlern Sebastian Longrée und Christian Löhr fallen.

Praxisleiter:

Ulrich Irriger; Michael Schacke; Joachim Gores

Weitere Kernanwälte:

Stefan Wiesendahl; Sebastian Longree; Christian Löhr

Brandi Rechtsanwälte

Das vollumfängliche Leistungsspektrum der Kanzlei Brandi Rechtsanwälte speist sich aus den jeweils unterschiedlichen Ausrichtungen der fünf westfälischen Standorten. Im Stammbüro Bielefeld wurden die wohlbekannten medizin- und versicherungsrechtlichen Kenntnisse durch datenschutzrechtliche Kompetenzen ergänzt, während die Paderborner Einheit ihre traditionelle Stärke im öffentlichen Recht weiter verfestigen konnte. An den Standorten in Detmold und Gütersloh wird die ganze Palette gesellschaftsrechtlicher Beratung angeboten, einschließlich grenzüberschreitender Transaktionen. Das Mindener Büro hat zusätzliche Kapazitäten in den Bereichen Arbeits- und Immobilienrecht. Mit Kooperationsbüros in Paris und Peking sowie der Mitgliedschaft in einem internationalen Netzwerk mittelständisch orientierter Kanzleien, Pangea Net, besitzt die Sozietät eine durchaus überregionale Marktstellung.

Praxisleiter:

Axel Brandi

Weitere Kernanwälte:

Sebastian Meyer; Anne-Louise Schümer; Carsten Hoppmann

Grüter

Zu den Aushängeschildern der Duisburger Traditionskanzlei Grüter zählen nach wie vor die Bereiche Arbeits- und Gesellschaftsrecht, sowie auch die Vertragsgestaltung rund um nationale und internationale Anlagenbauprojekte. Während der anerkannte Arbeitsrechtler Thorsten Schäckel in der Beratung von Geschäftsführern und Vorständen versiert ist, sticht im Gesellschaftsrecht Praxisleiterin Ina-Maria Böning nicht zuletzt wegen ihrer Erfahrung in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit hervor. Zum breiten Angebot der Kanzlei in der Streitbeilegung gehört auch die außer- und vorgerichtliche Vertretung von Anlagenbauern durch Andreas Grüter bei Auseinandersetzungen mit Bauherren. Weitere Kompetenzen lassen sich im Kartellrecht und dem gewerblichen Rechtsschutz verzeichnen.

Praxisleiter:

Erich Grüter

Schmidt, von der Osten & Huber

Das Full-Service-Angebot der fest verankerten Essener Einheit Schmidt, von der Osten & Huber fußt auf drei Säulen in den Bereichen Gesellschafts-, Arbeits- und Medizinrecht. Die als Hauskanzlei von Aldi NORD und Aldi SÜD bekannte Sozietät berät nahezu ihre gesamte Mandantschaft, zu der familiengeführte Betriebe aller Art sowie Stiftungen und Unternehmensgruppen jeder Größenordnung zählen, sowohl in arbeits- als auch in gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen. Das Medizinrechtsteam um Stefan Bäune unterscheidet sich von den anderen zwei Eckpfeilern durch die überregionale Reichweite, die sich über Medizinproduktehersteller, Kliniken und ärztliche Verbände aus dem ganzen Bundesraum erstreckt. Arbeitsrechtler Christian Mehrens verfügt über gute Verbindungen im Finanzsektor.

Praxisleiter:

Jochen Lehmann; Till Wegmann; Alexander Remplik; Notker Lützenrath

Weitere Kernanwälte:

Christian Mehrens; Stefan Bäune

Spieker & Jaeger

Die alteingesessene Dortmunder Sozietät Spieker & Jaeger bietet Fachkräfte aus allen Sektoren des Wirtschaftsrechts mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Gründung und Umstrukturierung von Unternehmen sowie der Beschaffung von Eigenkapital. Die Kenntnisse von Gesellschaftsrechtler und Namenspartner Carsten Jäger, die sowohl die Begleitung von Betriebsänderungen sowie auch die Prozessführung umfassen, werden durch weitere Stärken im Bau- und Energierecht ergänzt. Architektenrechtler Guido Schwartz steht an der Schnittstelle zwischen den beiden Praxisbereichen.

Praxisleiter:

Carsten Jäger

Weitere Kernanwälte:

Guido Schwartz

Streitbörger

Die mittlerweile auf sechs Standorte gewachsene Kanzlei Streitbörger bedient nationale und internationale Unternehmen aus den Herstellungs-, Finanz-, Versicherungs- und Dienstleistungsbranchen zu diversen wirtschaftsrechtlichen Themen vom Bankrecht und Insolvenzrecht, dem Gesellschaftsrecht bis hin zum Kartellrecht. Zum vorwiegend mittelständischen Portfolio zählen viele langjährige Mandanten, darunter einige hochkarätige Konzerne. Am Rande berät man auch zum Medizin- und Immobilienrecht.

Praxisleiter:

Jost Streitbörger

Weitere Kernanwälte:

Friederike Streitbörger; Yorck Streitbörger; Claas Birkemeyer; Tim Bremke

Wolter Hoppenberg

Die Mandantschaft der über drei Standorte in Hamm, Münster und Berlin tätigen Kanzlei Wolter Hoppenberg ist insbesondere durch den öffentlichen Sektor geprägt. Zahlreiche Städte und Gemeinden beauftragen die Sozietät wiederholt in vergabe- und beihilferechtlichen Fragen, sowohl bei der Förderung von Start-Ups sowie auch bei Verhandlungen mit der Bundesregierung zum Erwerb und der Entwicklung von Konversionsflächen. Die früher ausschließlich auf die öffentliche Hand fokussierte Beihilferechtspraxis um Marc Dinkhoff  berät nun auch private Bewerber. Weitere Schwerpunkte liegen im IT- und Steuerrecht.

Praxisleiter:

Michael Hoppenberg

Weitere Kernanwälte:

Till Elgeti; Marc Dewald; Marc Dinkhoff