Commercial Litigation in Deutschland

Umfasst vorwiegend Konflikte, die bei Handels- und anderen Geschäftsbeziehungen entstehen. Zumeist handelt es sich um vertragsrechtliche Konflikte über Liefer-, Vertriebs- oder Franchiseverträge sowie gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten. Das Ranking umfasst auch Produkthaftungsfälle (wobei diese vorwiegend im gesonderten Ranking zur Produkthaftung behandelt werden), sonstige Schadensersatzklagen, die sich oftmals an der kartellrechtlichen Schnittstelle abspielen, sowie energierechtliche Auseinandersetzungen, allerdings überwiegt hier stark die Schiedsgerichtsbarkeit als Methode.

Freshfields Bruckhaus Deringer

Praxisleiter:

Norbert Nolte

Gleiss Lutz

Die Dispute Resolution-Gruppe von Gleiss Lutz zeigt ‘hohe Einsatzbereitschaft’ und deckt ein breites Spektrum an Themen ab, darunter gesellschafts-, insolvenz- und kartellrechtliche Streitigkeiten. Insbesondere bei Letzterem und den diesbezüglichen Follow-on-Klagen demonstriert die Praxis im Allgemeinen und Andrea Leufgen im Besonderen umfangreiche Expertise. Daneben nimmt man sich streitigen Mandaten aus dem Handels- und Finanzrecht sowie Folgekonflikte aus Compliance-Verstößen an und profitiert dabei von der praxisübergreifenden Zusammenarbeit. Stefan Rützel leitet die Praxis, der auch David Quinke (Fokus auf Konflikten mit Gesellschaftern und Organmitgliedern sowie Streitigkeiten aus Kapitalmarkttransaktionen, Unternehmenskäufen und Energielieferverträgen) und der an der Schnittstelle zum Insolvenzrecht agierende Eric Wagner angehören. Post-M&A-Dispute sind mitunter ein Schwerpunkt von Stephan Wilske, wohingegen Tobias Boecken durch Branchenexpertise zu Energie und Healthcare besticht.

Praxisleiter:

Stefan Rützel

Referenzen

‘Hohe Einsatzbereitschaft, unprätentiös im Auftritt, hervorragende Aufbereitung auch von komplexen Sachverhalten und den sich daraus ergebenden rechtlichen Konsequenzen; Bereitschaft zuzuhören, schnelle und doch gründlich aufgearbeitete Reaktionen, sprachlich und stilistisch hervorragende sowie von zwingender Logik geprägte Schriftsätze.’

‘David Quinke: Stets freundlich, immer gut vorbereitet, tief auch in sehr komplexen Sachverhalten und den Rechtsproblemen, konsequente Kommunikation, auch wenn für den Mandanten unangenehm; hohe Kampf- und Einsatzbereitschaft, gutes Gespür für Prozesstatik, kurzum ein Litigator wie aus dem Bilderbuch.’

‘Das Team ist gegenüber dem Mandanten immer perfekt abgestimmt. Fallstricke werden bereits im Vorfeld erkannt und bei der Argumentation berücksichtigt. Zeitpläne werden zuverlässig eingehalten. Wir fühlen uns rundum kompetent beraten. Die Schriftsätze sind – auch für den Mandanten – immer gut verständlich und durchdacht aufgebaut.’

‘Tobias Boecken: Sehr kompetent und erfahren, bewahrt den Überblick und nutzt das Know-how der Kollegen optimal.’

Highlight-Mandate

  • Beratung und Prozessvertretung der Daimler AG bei der Abwehr von Kundenklagen im Zusammenhang mit der Dieselthematik.
  • Gerichtliche Vetretung eines international tätigen Finanzdienstleisters bei der Abwehr von Ausgleichsansprüchen mit Bezug zu Cum-Ex-Transaktionen.
  • Beratung des Insolvenzverwalters der Wirecard AG zur internen Aufarbeitung der Vorwürfe und der zivilrechtlichen Durchsetzung von Ansprüchen.

Hengeler Mueller

Hengeler Mueller glänzt mit einem breiten Beratungsportfolio und tiefgreifender Erfahrung in einer Reihe von streitigen Angelegenheiten. Synergien ergeben sich meist mit dem Gesellschafts-, Finanz-, Kartell- und Insolvenzrecht, wobei zuletzt viele Dispute zu Technologie und E-Mobilität begleitet wurden. Das Team setzt weitere Akzente in der Finanzindustrie sowie den Bereichen Automotive und Telekommunikation. Zum Mandantenstamm zählen DAX-Unternehmen und globale Akteure, die bei grenzüberschreitenden Fragestellungen in Kooperation mit weiteren Kanzleien begleitet werden. Philipp Hanfland wird vermehrt zu transaktionsbezogenen Streitigkeiten mandatiert und Carsten van de Sande setzt einen Schwerpunkt auf die Begleitung strittiger Technologie-Themen. Weitere wichtige Teammitglieder sind Markus Meier (gesamtes Spektrum der zivilrechtlichen Streitbeilegung), Viola Sailer-Coceani (gesellschaftsrechtliche und kommerzielle Rechtsstreitigkeiten) und Maximilian Bülau (Fokus auf kapitalmarkt-, vertrags- und gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen) sowie Henning Bälz und Antonia Hösch (beide vertrags- und gesellschaftsechtliche Streitigkeiten).

Referenzen

Sehr gute Organisation, starke Sachverhalts- und Rechtskenntnisse; pragmatische Lösungen.

Dr. Markus Meier: Hohe Fachkompetenz, klare Kommunikation, effiziente Arbeitsweise und pragmatische Lösungsansätze. Sehr hohe Verfügbarkeit.

Baker McKenzie

Baker McKenzie bietet ein Team, das ‘über den juristischen Tellerrand’ hinausblickt und mit starker Expertise in den Bereichen Infrastruktur, Bau, Anlagenbau, Post-M&A und der Pharmaindustrie aufwartet. Hierbei werden nationale und internationale Unternehmen regelmäßig standortübergreifend betreut. Die Einheit steht unter der gemeinsamen Leitung von Günter Pickrahn, der vermehrt zu Post-M&A-Streitigkeiten berät, und dem in Vertragsstreitigkeiten von Pharmaunternehmen erfahrenen Heiko Haller. Ragnar Harbst ist auf Dispute in der Eisenbahnindustrie spezialisiert, während Jörg Risse Erfahrung in der Begleitung von aus Infrastrukturprojekten hervorgehenden Auseinandersetzungen hat. Associate Tobias Höfling berät oftmals Unternehmen aus dem Bausektor.

Referenzen

‘Tolles Team, das stark inderdisziplinär “über den juristischen Tellerrand” hinaus denkt und berät.’

‘Prof. Dr. Jörg Risse zeichnet sich seit vielen Jahren vor allem durch interdisziplinäres Denken aus (lehrt auch in diesem Bereich an verschiedenen Unis).’

‘Dr. Heiko Haller ist ein exzellenter Litigator.’

‘Dr. Ragnar Harbst hat hervorragende Fähigkeiten zur außergerichtlichen Streitschlichtung.’

Clifford Chance

Clifford Chance bietet deutschen und global agierenden Unternehmen in streitigen Situationen ein breites Beratungsangebot. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Praxen Kartellrecht, Corporate, Banking und Commercial werden Fragestellungen zu D&O, Post-M&A und Compliance-Verstößen sowie Mandate mit kapitalmarktrechtlichen Bezügen umfassend abgedeckt. Die Einheit berät auch vermehrt an der datenschutzrechtlichen Schnittstelle Data-Litigation, an der Praxisleiter Michael Kremer und Counsel Jan Conrady sehr versiert sind. Christine Gärtner bietet umfangreiche Erfahrung in der Begleitung gesellschaftsrechtlicher und bankrechtlicher Streitigkeiten, was dem Beratungsportfolio von Burkhard Schneider ähnelt, der dies durch seine Erfahrung in der Führung von Schiedsverfahren ergänzt. Sebastian Rakob ist auf die Bereiche Technologie und Energie spezialisiert, während Uwe Hornung den Fokus auf Post-M&A-Verfahren und die Abschlussprüferhaftung legt.

Praxisleiter:

Michael Kremer

Hogan Lovells International LLP

Hogan Lovells International LLP erweist sich bei streitigen Einzel- und Massenverfahren als ‘hochqualifiziert’ und punktet in der Konfliktlösung neben der weitreichenden Expertise mit personeller Stärke. Inhaltlich decken die streitigen Mandate vor allem das Handels-, Gesellschafts-, Kartell- und Insolvenzrecht ab, wobei die Einheit ihre Sektorenschwerpunkte auf die Bereiche Energie, Automotive, Pharma und Technologie legt und diese weiter ausbaut. Zuletzt wurde auch vermehrt zu Cyber- und Data-Litigation beraten. Praxisgruppenleiterin Tanja Eisenblätter ist eine anerkannte Life Science-Spezialistin. Zur deutschlandweiten Praxis gehören auch Detlef Haß, dessen Branchenfokus auf Automotive und Mobility liegt, Counsel Michael Penners, der häufig zur Abwehr von Schadensersatzansprüchen mandatiert wird, sowie die im Januar 2021 zur Partnerin ernannte Spezialistin für Lieferketten- und kartellrechtliche Streitigkeiten Carolin Marx.

Praxisleiter:

Tanja Eisenblätter

Referenzen

‘Das Team ist hochqualifiziert und bietet die komplette Expertise für maximale Unterstützung.’

‘Die Anwälte sind immer erreichbar und übersetzen schwieriges Rechtswissen und -material in verständliche Sprache.’ 

‘Hier wird sehr schnell und sehr gut gearbeitet. Als Kunde kann man sich auf die Sachlage beschränken und kann dem Team uneingeschränkt vertrauen.’

‘Dr. Tanja Eisenblätter: Hochprofessionell. Ihre analytische Begabung ist beeindruckend, unglaublich schnelle Auffassungsgabe und kann die Beschreibungen des Klienten zur Sachlage sehr gut einschätzen und dem Klienten verständlich machen, was die zentralen, wichtigen Punkte sind.’

‘Schnelle Reaktion, breite Aufstellung bei Nebenthemen.’

Tanja Eisenblätter & Michael Penners: Hervorragende Fachkenntnisse; verstehen, wie der Pharmamarkt spielt, gute Kenntnisse über die Produkte, gutes Einschätzen der jeweiligen Situation.’

‘Expertise und Professionalität, Verfügbarkeit und Effizienz.’

‘Sehr kenntnisreich im Automotive-Bereich, sehr pragmatisch und lösungsorientiert.’

‘Detlef Haß: Sehr souverän und erfahren’

Highlight-Mandate

  • Verteidigung der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG gegen zivilrechtliche Schadensersatzklagen.
  • Vertretung der Volkswagen Gruppe in einer Auseinandersetzung mit dem ehemaligen Lieferanten Prevent.
  • Vertretung der Hyundai Motor Deutschland GmbH in einer Vielzahl von gerichtlichen Streitigkeiten.

Latham & Watkins LLP

Die Prozessanwälte bei Latham & Watkins LLP ‘arbeiten büro- und grenzüberschreitend aus einer Hand’ und bedienen eine breite Palette an strittigen Themen; dazu zählen Handels-, Wertpapier- und Post-M&A-Streitigkeiten sowie Berufshaftpflicht- und Gesellschafterauseinandersetzungen und Angelegenheiten an der Schnittstelle zum Insolvenz- und Kartellrecht. Zum Mandantenportfolio gehören nationale und internationale Unternehmen sowie Konzerne. Counsel Stefan Patzer begleitet oftmals gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten, während auf Associate-Ebene Alena McCorkle und Anne Löhner mit grenzüberschreitenden Kompetenzen und zusätzlicher Schiedsexpertise hervorstechen. Die Konfliktlösungspraxis wird vom im Markt anerkannten Christoph Baus geleitet und verlor im November 2020 Georg Weidenbach (Schnittstelle zum Kartellrecht) an Gibson, Dunn & Crutcher LLP.

Praxisleiter:

Christoph Baus

Referenzen

‘Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit Latham im Bereich Litigation/ Dispute Resolution zusammen und schätzen insbesondere ihre Cross-Border-Litigation-Expertise und ihr profundes Know-how der Automobilindustrie und unseres Unternehmens.’

‘Christoph Baus ist völlig zu Recht einer der führenden Litigator des Landes. Ich würde ihn jederzeit vorbehaltlos empfehlen und schätze seine Coolness unter Druck.’

‘Alena McCorkle ist eines der herausragenden Talente ihrer Generation und ein echter Rising Star. Neben breiter Gerichtserfahrung vor deutschen Land- und Oberlandesgerichten (und vor dem Bundesverfassungsgericht) in Streitigkeiten unterschiedlichster Art hat sie den vermutlich umfassendsten Track Record bei Cross-Border-Disputes, einschließlich substantieller Kenntnisse des US-Systems und seiner Unterschiede zum deutschen Recht. Ihre enge Verbindung zur US-Praxis ist eine unschätzbar wertvolle Schnittstellenfunktion, um sprachlich, kulturell und rechtlich immer wieder die Brücke zu schlagen.’

‘Christoph Baus ist ein ausgezeichneter Stratege und sehr stark in der schriftlichen und mündlichen Argumentation. Er geht seine Fälle mit Ruhe und Gelassenheit an, kann aber auch aufbrausen, wenn es erforderlich wird. Er ist ein Aushängeschilder der deutschen Litigation-Praxis.’

‘Die Commercial Litigation-Practice bei Latham & Watkins zeichnet sich in meinen Augen insbesondere durch die herausragende Cross-Border-Kompetenz und die reibungslose grenzüberschreitende Zusammenarbeit aus. In dieser Hinsicht sehe ich neben brillanter juristischer Arbeit und ausgezeichnetem Case-Management in Großverfahren ein deutliches Unterscheidungsmerkmal zu Wettbewerbern.’

‘Christoph Baus als Leiter der deutschen Litigation-Praxis ist ein herausragender Prozessanwalt. Juristisch enorm scharfsinnig, rhetorisch gewinnend und mit großem Organisations- und Managementgeschick für komplexe Groß- und Massenverfahren.’

‘Christoph Baus und Stefan Patzer: Tolle Strategen, tolle Schriftsätze und sehr gutes Gespür für die mündliche Verhandlung.’

‘Senior Associate Alena McCorkle zeichnet sich durch hohe Professionalität, Kompetenz, Leistungsbereitschaft und Commitment aus. Sie ist Expertin für Cross-Border-Litigation und US-Discovery und versteht es, durch ihre verbindliche, angenehme und unprätentiöse Art, Mandanten langfristig an sich zu binden. Dabei bringt sie herausragende akademische Fähigkeiten mit, ist pragmatisch und reaktionsschnell. Besonders hervorzuheben ist ihre Fähigkeit, mit Geduld und Beharrlichkeit Sachverhalte bis ins letzte Detail zu durchleuchten und einer fundierten juristischen Bewertung zuzuführen.’

Kernmandanten

Air Berlin

Bundesverband deutscher Banken e.V. – Einlagensicherungsfonds

Daimler AG

Facebook

Liberty Global

Royal London Mutual Insurance Society

Scholz Holding

Scottish Widows

Highlight-Mandate

  • Beratung von Daimler vor Oberlandesgerichten in ganz Deutschland im Zusammenhang mit Diesel-Emissionen.
  • Vertretung von Facebook im Verfahren des Bundeskartellamts wegen des Verdachts auf Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung im Zusammenhang mit Datenschutz- und Kartellrechtsvorschriften.
  • Vertretung von Liberty Global und Unitymedia in einem viel beachteten Schadensersatzverfahren gegen die Deutsche Telekom, das missbräuchliche Praktiken bei der Nutzung von Kabelkanälen zum Gegenstand hat.

Linklaters

Das Team von Linklaters unter der Leitung von Alexandros Chatzinerantzis zeigt sich in der Begleitung von strittigen handels-, kartell-, energie- und insolvenzrechtlichen Mandaten erfahren, wobei man auch Organhaftung und Post-M&A-Themen abdeckt. Der Mandantenstamm setzt sich traditionell aus den Sektoren Banking und Finance, Life Sciences, Automotive und dem produzierenden Gewerbe zusammen, für den man regelmäßig standortübergreifend agiert. Kerstin Wilhelm ist ein zentraler Kontakt für Massenverfahren und strafrechtliche Belange, während Julia Grothaus oftmals in Kartellschadensersatzverfahren auftritt. Weitere Teammitglieder sind die in gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten erfahrenen Rupert Bellinghausen und Kirstin Schwedt sowie Chemie-Spezialistin Daniela Seeliger.

Referenzen

‘Kirstin Schwedt ist eine hervorragende junge Partnerin, die in komplexen Schiedsverfahren exzellente Mandatsarbeit verrichtet. Sie hat zudem einen ausgezeichneten Ruf für technologiebasierte Streitigkeiten.’

‘Sehr erfahren, große rechtliche und kommerzielle/ technische Expertise im Energiemarkt, sehr gute Beratung, sehr gute Schriftsätze.’

‘Dr. Alexandros Chatzinerantzis: Hervorragender Jurist, sehr erfahren, klare Beratung.’

‘Umfassende Litigation- und Arbitration-Erfahrung, ausgezeichnete Verfügbarkeit, stark lösungsorientiert.’

‘Alexandros Chatzinerantzis: Klare und strukturierte Ratschläge, ruhig und überlegt. Man erhält immer klare Aussagen und eine klare Empfehlung. Die Hilfestellung und “Guidance” des Mandanten steht hier im Vordergrund, stark lösungsorientiert. Man hat das Gefühl, in sehr guten Händen zu sein.’

Noerr

Noerr wartet mit breiter Expertise zu diversen streitigen Themen auf, worunter sich Post-M&A, Corporate, Kapitalmarkt- und Konzernrecht sowie die Schnittstelle zum Insolvenzrecht befinden. Schiedsexpertin Anke Meier begleitet häufig Mandate mit nordamerikanischen Bezügen, wohingegen Co-Leiter Oliver Sieg Erfahrung in Handels- und Haftungsthemen aufweist. Er leitet gemeinsam mit dem in Massenverfahren versierten Hans Christian Kirchner die Praxis, dem auch Christine Volohonsky (Fokus auf finanz- und gesellschaftsrechtlichen Disputen) angehört. Die strafrechtliche Schnittstelle baute man außerdem im Sommer 2021 mit dem Zugang des Strafrechtlers Volker Rosengarten von Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan, LLP aus, während man Michael Molitoris (Erfahrung in Massenschadensersatzverfahren) im April 2021 an SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verlor.

Highlight-Mandate

  • Prozessvertretung eines ehemaligen Vorstandsmitglieds der Solarworld AG bei der Abwehr von Schadensersatzansprüchen des Insolvenzverwalters gegen ehemalige Vorstandsmitglieder; Rechtsstreit vor dem LG Bonn.

SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Die Streitbeilegungspraxis von SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH bietet ein ‘interdisziplinäres und flexibles Team’ mit starken Bezügen zur Corporate- und M&A-Praxis. Dies führt zu regelmäßigen Mandatierungen von deutschen Unternehmen und börsennotierten Akteuren zu Freigabeverfahren, Beschlussmängelstreitigkeiten, einstweiligen Rechtsschutzverfahren sowie vertragsrechtlichen Streitigkeiten. Die Gruppe steht unter der gemeinsamen Leitung des Gesellschaftsrechtsexperten Jochem Reichert und Thomas Liebscher, dessen Schwerpunkte das Konzern- und Kapitalmarktrecht umfassen. Man konnte zuletzt gutes Wachstum verzeichnen, insbesondere mit dem in Massenschadensersatzverfahren versierten Michael Molitoris am noch jungen Münchner Standort. Er kam im April 2021 von Noerr. Marc Löbbe (Gesellschaftsrecht und M&A), Stefan Zeyher (gesellschafts- und handelsrechtliche Angelegenheiten), Christoph Nolden (gesellschafts- und haftungsrechtliche Rechtsstreite) und Ben Steinbrück (neben der Prozessführung auch in der außergerichtlichen Streitbeilegung aktiv) sind weitere Kernmitglieder.

Referenzen

‘Interdisziplinäres, flexibles Team auf ausgesprochem hohen juristischen Niveau. Praxisorientierte Beratung.’

‘Durchsetzungskraft, praxisorientiert, kreativ, zuverlässig.’

‘Dr. Stefan Zeyher und Dr. Ben Steinbrück: Beide sehr professionell und sorgfältig, schnelle Auffassungsgabe, gutes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, beide absolute Spezialisten im Bereich Dispute Resolution auf höchstem Niveau.’

‘Das Team um Michael Molitoris ist hervorragend. Ausgezeichnete juristische Qualität, responsiv, auf den Punkt gebrachte Rechtsberatung.’

‘Dr. Stefan Zeyher verbindet in ausgezeichneter Weise gesellschafts- und prozessrechtliche Expertise. Neben seiner Tätigkeit als Parteivertreter leistet er auch als Schiedsrichter exzellente Arbeit.’

‘Prof. Jochem Reichert ist ein brillanter Akademiker.’

‘SZAs Praxis in der Vertretung vor deutschen Gerichten und Schiedsgerichten höchstprofessionell, effektiv, effizient und kreativ in der Wahl der Argumentation und Verfahrensstrategie.’

‘Herausragende Erfahrungen habe ich mit Dr. Ben Steinbrück gemacht. Er ist scharf in der rechtlichen und strategischen Analyse, effektiv in der Kommunikation und hochprofessionell im Umgang mit Mandanten, Gegenpartei und Gericht.’

Kernmandanten

Bayer AG

NIKE European Operations Netherlands B.V.

Volkswagen AG

Deloitte NL

Vossloh Group

Società Italiana per le Sviluppo dell’Elettronica, S.I. SV.EL., S.p.A.

Isaria Wohnbau AG

Diebold Nixdorf Inc.

Highlight-Mandate

  • Beratung und Prozessvertretung der Bayer AG im Zusammenhang mit Schadensersatzklagen von Anlegern gegen Bayer wegen der angeblichen Verletzung von Publizitätspflichten bei der Übernahme von Monsanto.
  • Prozessvertretungen des Insolvenzverwalters der Wirecard AG in Auseinandersetzungen gegen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young sowie gegen einen institutionellen Anleger.
  • Beratung und Vertretung von NIKE European Operations Netherlands B.V. und Converse Netherlands, B.V.  in mehreren gerichtlichen Auseinandersetzungen.

White & Case LLP

Das Team von White & Case LLP wartet mit breiter Expertise in konfliktreichen handels-, gesellschafts- und insolvenzrechtlichen Mandaten auf, welche länder- und jurisdiktionsübergreifend betreut werden und von nationalen und internationalen Akteuren stammen. Zuletzt war zudem ein verstärkter Beratungsbedarf in pandemiebezogenen Disputen spürbar. Christian Theissen hat tiefreichende Erfahrung im Bereich Autonomes Fahren, das Teil des Branchenfokus Technologie & Automotive bildet. Chemie und Energiegewinnung bilden weitere Schwerpunkte, wobei Letzterer oftmals von Thomas Burmeister betreut wird. Christian Wirth und Sonja Hoffmann bespielen die finanzrechtliche Schnittstelle, während die Leitung des Teams dem in Haftungsabwehrfragen geschulten Markus Langen obliegt. Gero von Jhering (Litigation und Arbitration) sowie Sara Vanetta (Fokus auf Versicherungsrecht) stiegen zum Jahreswechsel 2021 in die Partnerriege auf.

Praxisleiter:

Markus Langen

Referenzen

‘Sehr gute praxisgruppenübergreifende Zusammenarbeit zwischen Litigation: Christian Wirth, Sara Vanetta, Christian Theissen und der regulatorischen Praxis.’

‘Hervorragende Zusammenarbeit mit anderen Kanzleien in Co-Counsel-Situationen.’

‘Vor allem Sara Vanetta ist ausgesprochen kommunikationsstark und versteht es, eine Verbindung zu Mandanten, Co-Counseln und/ oder Gerichten herzustellen – unverzichtbar für einen Litigator.’

‘Sehr breit aufgestelltes, starkes Team mit ausgewiesener regelmäßiger Gerichtspraxis vor allen deutschen Gerichten.’

‘Besonders herausragend in mündlichen Verhandlungen: Christian Theissen und Sara Vanetta. Strategisch stark: Christian Theissen.’

Kernmandanten

Land Baden-Württemberg

Air Berlin

Facebook

Daimler

Baltic Cable AB

German Pellets

Infinus

Systaic

Credit Suisse

Allianz RE

Highlight-Mandate

  • Begleitung der Allianz SE (Re) bei der Durchsetzung und Abwicklung der weltweit von ihr bei über 50 Retrozessionären rückversicherten Covid-19-Versicherungsansprüchen.
  • Vertretung des Insolvenzverwalters der Air Berlin in nationalen und grenzüberschreitenden Rechtsstreitigkeiten und Beratung zu insolvenz-, vertrags- und prozessrechtlichen Fragestellungen.

Allen & Overy LLP

Das Team von Allen & Overy LLP begleitet deutsche und internationale Unternehmen sowie Finanzdienstleister und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bei diversen strittigen Themen mit besonderer Expertise in der Berufs- und Organhaftung sowie in der Begleitung von handelsrechtlichen Streitigkeiten mit Versicherungsbezug und an der Schnittstelle zum Vertragsrecht. Das Team wird von dem auf die Wirtschaftsprüferhaftung spezialisierten und auch im Alternative Dispute Resolution-Bereich tätigen Marc Zimmerling geleitet. Dem Team gehören zudem die beiden in handels- und gesellschaftsrechtlichen Konflikten versierten Senior Associates Charlotte Willemer und Angélique Pfeiffelmann an.

Praxisleiter:

Marc Zimmerling

Referenzen

‘Das Team hat sämtliche verfahrensrelevante Details in unserem sehr komplexen, steuerlich getriebenen und langwierigen Verfahren betreut. Es war jederzeit präsent und verfügt über hervorragende Rechtskenntnisse, um jeden Schritt der Gegenseite zu bewerten und kontern zu können.’

‘Zum einen sind alle Mitglieder des Teams, mit denen wir zu tun haben, Fachexperten. Sie haben eine tiefe materiellrechtliche wie auch prozessuale Kenntnis. Daneben haben sie auch ein gutes wirtschaftliches Verständnis und sind in der Lage, die dem streitigen Verfahren zugrundeliegenden wirtschaftlichen Zusammenhänge und Gegebenheiten sowie die Gepflogenheiten schnell zu verstehen, um die Position der Mandantin bestmöglich verteidigen zu können.’

Neben dem Verständnis denken sie sehr strategisch und stets mehrere Schritte voraus und auch “out of the box” und kommen mit neuen Ideen und Vorschlägen, die nicht naheliegend, aber dennoch erfolgsversprechend sind.’

Die Kommunikation zum Mandat ist stets sehr präzise, zielführend und proaktiv. Notwendige Beiträge der Mandantin werden frühzeitig geflaggt und konkrete Vorschläge für die Abarbeitung unterbreitet. Schließlich ist es auch zwischenmenschlich ausnahmslos sehr angenehm mit allen Teammitgliedern zu arbeiten.’

Kernmandanten

Deutsche Bank AG

Aloys Wobben Foundation (AWS)

Uniper SE

CMS

Mit großer Personalstärke und einer breit gefächerten Praxis ist die Einheit von CMS gut für streitige Angelegenheiten aus den Bereichen Corporate, Energie, Post-M&A, Banking und Infrastruktur aufgestellt sowie für Auseinandersetzungen, die den internationalen Handel betreffen. Zuletzt beriet man die deutsche Bundesregierung zu Covid-19-bedingten Lieferungen von PPE-Ausrüstung. Auf nationaler und internationaler Ebene werden Konzerne sowie mittelständische und Blue Chip-Unternehmen betreut und bei Bedarf durch weitere globale Standorte unterstützt. Die Praxis wird gemeinsam von Klimaschutzexperten Thomas Lennarz und Nicolas Wiegand, der sich seine Zeit zwischen München und Hongkong aufteilt, geleitet. Weitere wichtige Teammitglieder sind Tilman Niedermaier (wirtschaftsrechtliche Streitigkeiten), Matthias Schlingmann (neben Gerichtsverfahren auch Schiedsverfahren und ADR) und Claus Thiery (unter anderem Organhaftungsfälle).

Referenzen

‘Gutes Team.’

Kernmandanten

Daimler

Bundesministerium für Gesundheit

CTS Eventim

STRABAG

Hochtief

E.ON

Vodafone

Roland Berger

Highlight-Mandate

  • Beratung der Daimler AG im Hinblick auf geltend gemachte Schadensersatzansprüche von Dieselfahrzeugkunden.
  • Vertretung des deutschen Bundesministeriums für Gesundheit in Gerichtsverfahren gegen Anbieter von Atemschutzmasken, die im Rahmen einer Open House-Ausschreibung gekauft wurden.
  • Vertretung eines Energieunternehmens in einem Gerichtsverfahren in Zusammenhang mit einem Betrugsskandal.

DLA Piper

DLA Pipers Streitbeilegungseinheit begleitet diverse wirtschaftsrechtliche Konflikte und ist durch ein Full-Service-Angebot gut für praxisübergreifende Mandate aufgestellt, die man häufig in enger Kooperation mit dem globalen Netzwerk berät. Das Team arbeitet sehr eng mit der gesellschaftsrechtlichen Praxis zusammen und legt einen Beratungsfokus auf streitige D&O-Fragen. Weitere häufig abgefragte Schnittstellen bestehen zum Steuer-, Finanz- und Versicherungsrecht. Der Prozessrechtler Ludger Giesberts leitet die Gruppe, zu der auch der Sammelklagen-Experte Thomas Gädtke sowie der in Joint Venture-Streitigkeiten erfahrene Frank Roth gehören. Weitere integrale Mitglieder für den Litigation- als auch den Arbitration-Bereich sind Wolfgang Jäger, Christian Schneider und Counsel David Buntenbroich. Counsel Sebastian Schneider (ebenfalls Litigation und Arbitration) verlor man im September 2021 an GLNS Rechtsanwälte Steuerberater.

Praxisleiter:

Ludger Giesberts

Referenzen

‘Wolfgang Jäger ist für deutsche Commercial Litigation empfehlenswert; sehr kundenorientiert.’ 

‘Gutes Full-Service-Angebot, besetzt auch für uns relevante Spezialthemen wie bspw. das Binnenschifffahrtsrecht.’

‘Frank Roth: Erfahrener Prozessanwalt; gut strukturiert in der Kommunikation; sehr effiziente Beratung – hat das Kosten-Nutzen-Verhältnis immer im Blick. Ich habe hier noch nie unangenehme Überraschungen erlebt. Unser “Go-to Litigator” für Verfahren in Deutschland.’

Kernmandanten

Atos

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH + Sat.1 Satelliten Fernsehen GmbH

Spiegel-Verlag

Zurich

Highlight-Mandate

  • Beratung eines Rechtsanwalts als Insolvenzverwalter über das Vermögen der BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH in einer Musterfeststellungsklage gegen den Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. im Zusammenhang mit der Berücksichtigung eines Neukundenbonus in Energielieferungsverträgen.
  • Vertretung von Atos in einem Klageverfahren nach einem vorausgegangenen vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahren gegen ein Software-Unternehmen wegen eines gescheiterten IT-Projekts einer der größten Bundesbehörden.
  • Vetretung von ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH + Sat.1 Satelliten Fernsehen GmbH im Rechtsstreit gegen die Landesmedienanstalten vor dem Bundesverwaltungsgericht betreffend die Sat.1-Sendelizenz.

WACH UND MECKES und Partner Rechtsanwälte PartGmbB

WACH UND MECKES und Partner Rechtsanwälte PartGmbB ist eine anerkannte Konfliktlösungsboutique in München, die insbesondere Dispute aus den Bereichen Corporate, Post-M&A, Handels- und Kapitalmarktrecht betreut, und dies im nationalen sowie internationalen Kontext. Ergänzt wird dieses Angebot durch Expertise in der Begleitung von insolvenz- und finanzrechtlichen Streitigkeiten. Tom Petsch ist ein zentraler Kontakt für handels- und vertragsrechtliche Streitigkeiten und Robert Straubmeier für die Schnittstelle zum Insolvenzrecht. Frank Meckes und Karl Wach befassen sich oftmals mit strittigen Post-M&A-Fragen und Associate Arno Riethmüller liefert finanzrechtliches Know-how.

Weitere Kernanwälte:

Arno Riethmüller

Highlight-Mandate

  • Beratung und Vertretung eines weltweit agierenden Luftfahrtunternehmens gegen die Inanspruchnahme durch den Insolvenzverwalter einer deutschen Fluggesellschaft auf Schadensersatz.

Gibson, Dunn & Crutcher LLP

Gibson, Dunn & Crutcher LLP begleitet Mandanten - insbesondere aus den Sektoren Automotive, Banking und Energie - bei strittigen Verfahren mit kartell-, arbeits- und gesellschaftsrechtlichen Ausgangspunkten. In den vergangenen Jahren konnte man stetes personelles Wachstum verzeichnen, so auch im November 2020 mit dem Zugang von dem in kartellrechtlichen Schadensersatzklagen versierten Georg Weidenbach (zuvor bei Latham & Watkins LLP). Intern vergrößerte man außerdem die Associate-Ebene sowie die Partnerriege durch die Partnerernennung von IT-Spezialisten Kai Gesing zum Jahreswechsel 2021. Weitere Schlüsselkontakte sind Finn Zeidler und Markus Rieder, die ihren Fokus jeweils auf Compliance und strafrechtliche Fragestellungen legen, sowie Mark Zimmer (Schwerpunkt bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten).

Referenzen

‘Hohes Niveau, sehr strategische Ausrichtung, dogmatische Tiefe, Praxisnähe.’

‘Markus Rieder: Ein Vollblut-Litigator, sehr scharfsinning, dennoch dort, wo notwendig kompromissfähig und sehr angenehm in der Zusammenarbeit.’

‘Sehr erfahren, kompetent und engagiert, sehr gute Verhandlungsskills.’

Kernmandanten

Daimler AG

Douglas GmbH

UniCredit S.p.A.

Highlight-Mandate

  • Beratung der Daimler AG bei der Koordination von Verbraucherrechtsstreitigkeiten in Deutschland.
  • Vertretung von UniCredit S.p.A. bei Aktionärsklagen in mehreren Jurisdiktionen nach einer Umstrukturierung.
  • Beratung der Douglas GmbH in einem Spruchverfahren im Zusammenhang mit einem Squeeze-out.

Heuking Kühn Lüer Wojtek

Das Team von Heuking Kühn Lüer Wojtek berät vorwiegend deutsche Unternehmen sowie börsennotierte Akteure und wartet mit Expertise in angrenzenden Praxisbereichen wie dem Versicherungs- und Finanzrecht auf. Gesellschafts-, kartell- und handelsrechtliche Bezüge dominieren das Mandatsportfolio, wobei auch strittige insolvenzrechtliche Streitigkeiten abgedeckt werden. Bei grenzüberschreitenden Mandaten kommt Mandanten der China-Desk zugute. Thomas Wambach und Christian Strasser leiten den Bereich Prozessführung innerhalb des neu strukturierten Dispute Resolution-Teams, dem auch der Gesellschafts- und Strafrechtler Daniel Froesch angehört.

Weitere Kernanwälte:

Daniel Froesch; Elke Umbeck

Highlight-Mandate

  • Beratung der Albrecht-Erben am OLG Düsseldorf im Berufungsverfahren wegen Kick-Back-Zahlungen.
  • Beratung der Sichuan Wie Jing Group bei der Rückabwicklung eines Joint Ventures nach arglistiger Täuschung.
  • Kaufvertragsrechliche Beratung und prozessuale Vertretung von Chiquita Europe BV in einem Gerichtsverfahren betreffend die Geltendmachung von rechtswidrig einbehaltener Entgelte aus den Lieferungen von Bananen an Großkunden.

Norton Rose Fulbright

Norton Rose Fulbright liefert ‘praxistaugliche Lösungen’ zu Corporate-, Post-M&A- und Aktionärsstreitigkeiten, Haftungsthemen im Zuge von D&O, finanzrechtlichen Disputen sowie zu Podukthaftungsthemen. Weitere Schnittstellenkompetenzen existieren zu strittigen Fragen im Insolvenz- und Immobilienrecht. Constanze Bandilla-Dany ist der zentrale Kontakt für den letztgenannten Bereich und zählt neben Banking-Litigator Christian Wolf und den beiden Counsel George Stanka und Nikolas Smirra zum Kernteam, das unter der Leitung des im Gesellschafts- und Handelsrecht erfahrenen Jamie Nowak steht. Litigator Sven Förster verließ die Kanzlei Anfang 2021 und wechselte zu Clyde & Co LLP.

Praxisleiter:

Jamie Nowak

Referenzen

‘Sehr homogenes Team mit exzellenter Expertise im Bereich Commercial Litigation. Auffällig ist die Gründlichkeit der Arbeit und Beratung bei gleichzeitig praxistauglichen Lösungen.’

‘George Stanka ist ein Experte in gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten und Post-M&A-Disputes. Seine mehrjährige Erfahrung in diesem Bereich zeichnet seine Beratung aus.’

Nikolas Smirra ist ein Fachmann im Prozessrecht und im Bereich Produkthaftung und besticht durch seinen gesamtheitlichen Ansatz.’

‘Sehr proaktives Vorgehen und starke Einarbeitung in die präzisen Details der Materie.’

‘Christian Wolf: Sehr professioneller und kreativer Ansatz bei den bearbeiteten Mandaten. Sofortige Einsatzbereitschaft. Unterstützung in jeder Hinsicht, auch linguistischen Fragestellungen.’ 

Kernmandanten

Wavetouch Denmark A/S

Credit Suisse International

Globus LLC

AIG

Stukeley Capital Ltd.

Barclays PLC

INEOS Styrolution Europe GmbH

Depo Auto Parts Industrial Co. Ltd

Taylor Wessing

Die Konfliktlösungspraxis von Taylor Wessing ist in vertriebs-, handels- und gesellschaftsrechtlichen sowie in transaktionsbezogenen Streitigkeiten erfahren. Zuletzt wurde man vermehrt zu strittigen Tech-Fragestellungen mandatiert und kann durch den Full-Service-Ansatz praxis- sowie grenzüberschreitend beraten. Das Team unter der Leitung von Philipp Behrendt wird oft von Unternehmen aus den Branchen Life Sciences, Energie, Pharma und Konsumgüter mandatiert. Weitere wichtige Ansprechpartner sind der IT-Spezialist Jörg Wimmers und die beiden in der Begleitung von Verfahren vor Schieds- und staatlichen Gerichten versierten Volker Herrmann und Donata von Enzberg.

Praxisleiter:

Philipp Behrendt

Referenzen

‘Das Team ist sehr eingespielt und arbeitet sehr gut Hand in Hand. Auch komplexere Sachverhalte werden schnell und umfassend erfasst und bearbeitet.’

‘Donata von Enzberg: Sehr schnelle Auffassungsgabe, arbeitet sich sehr schnell und effizient in den Fall ein. Sehr responsiv.’

‘Philipp Behrendt: Sehr umfangreiche internationale Erfahrung, sehr responsiv und breite Expertise.’

‘Großes Team, fachgebietsübergreifende Expertise, juristisch exzellent, sehr überlegt und strategisch großartig.’

‘Donata von Enzberg ist eine exzellente junge Partnerin, die sowohl in staatlichen Gerichtsverfahren als auch Schiedsverfahren hervorragende Arbeit leistet. Neben der Parteivertretung ist Frau von Enzberg auch eine erfahrene Schiedsrichterin.’

‘Hohe interkulturelle Kompetenz, sehr gute Vermittlungskompetenz von juristischen Zusammenhängen.’

‘Taylor Wessing besitzt viel Erfahrung und einen sehr realistischen Blick auf Möglichkeiten und Risiken in Litigation-Matters.’

‘Sie prüfen rechtliche Fragen bis ins letzte Detail und kennen sich auch mit reinen praktischen Erwägungen aus. Das Team scheint untereinander gut zu funktionieren, sodass die Abläufe stets reibungslos waren und Ergebnisse schnell ausgearbeitet wurden.’

Kernmandanten

Adobe

Breitfeld & Schliekert

BVG (Berliner Verkehrsgesellschaft)

Douglas

eBay

Gebr. Heinemann

Giesecke & Devrient

Grünenthal

Kaesler Nutrition

Karl Mayer Textilmaschinen

Melitta

Nintendo

Prowise

RFA International

Salzgitter Mannesmann International

TikTok

Volkswagen

Zeppelin Group

Highlight-Mandate

  • Vertretung von Melitta in der Abwehr von Kartellschadensersatzansprüchen gegen den Insolvenzverwalter von Schlecker.
  • Mandatierung durch Volkswagen im Rahmen der Abwehr von Verbraucherklagen wegen der Dieselthematik.

WilmerHale

Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr LLP wird von deutschen und internationalen Unternehmen zu Konfliktsituationen mandatiert, wobei man besondere Fachkenntnisse an der Schnittstelle zwischen zivilrechtlichen und regulatorischen Disputen vorweisen kann, wofür oft praxisübergreifend mit den Wettbewerbs-, Kartell-, Gesellschafts-, Patent- und Datenschutzrechtsteams zusammengearbeitet wird. Bei Letzterem hat insbesondere Hans-Georg Kamann die gefragte Expertise, wohingegen Stefan Ohlhoff die kartellrechtliche Seite abdeckt. Die Prozessanwältin Vanessa Wettner komplettiert das Praxisleiter-Trio.

Kernmandanten

alpha beta asset management GmbH

Becton Dickinson B.V.

Bitmanagement Software GmbH

Bundesinnung der Hörgeräteakustiker (biha)

Bundesrepublik Deutschland – Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands VÖB

Deutsche Bahn AG

Deutsche Lufthansa AG

Deutsche Telekom AG

Facebook

Hugo Boss

INC SpA und Consorzio Stabile Sis SCpA

Jugendherberge Berlin Ostkreuz gGmbH

Katjes Fassin GmbH & Co KG

Medtronic

OPAL Gastransport GmbH & Co. KG

Reporters Committee for Freedom of the Press

Highlight-Mandate

  • Vertretung von Facebook in zahlreichen Verfahren, insbesondere zur DSGVO und zum NetzDG.
  • Erfolgreiche Verteidigung von Medtronic gegen Unterlassungsansprüche eines europaweit bekannten Markentrolls.
  • Beratung von Becton Dickinson in Angelegenheiten des Wettbewerbs-, Produkthaftungs- und Vertriebsrechts, insbesondere Vertretung gegen die Klage eines ehemaligen Vertriebspartners auf Ausgleich und Schadensersatz.

Dentons

Das Streitbeilegungsteam von Dentons liefert Expertise zu Konflikten mit kartell- und kapitalmarktrechtlichen Bezügen und fokussiert sich stark auf die Sektoren Energie, Automotive und Anlagenbau. Schlüsselkontakte sind der in Anlagenbauprojekten versierte Counsel Matthias Hadding, Co-Praxisleiter Heiko Heppner mit Erfahrung zu strittigen Wettbewerbsrechtsthemen sowie Co-Leiter Thomas Nebel, dessen Schwerpunkt bei internationalen handelsrechlichen Disputen liegt. Darüber hinaus begleitet man praxis- und jurisdiktionsübergreifende Streitfällen und dies regelmäßig in Kooperation mit dem internationalen Netzwerk.

Weitere Kernanwälte:

Matthias Hadding

Referenzen

‘Umfassendes Wissen beim Tagesgeschäft und bei Sonderthemen wie M&A. Die Erfahrung ist der ausschlaggebende, positive Unterschied!’

‘Sehr flexibel, kundenorientiert und kompetent mit einem sehr großen Spektrum, das sie fachlich abdecken. Eine Kanzlei mit weltweiter Abdeckung, was bei komplizierten Fällen absolut wichtig ist.’

‘Sie denken mit Herz und Wissen überdurchschnittlich mit. Auch das Wissen um Digitalisierung und B2B-Software war immer überdurchschnittlich. Man hat ein Team an seiner Seite, mit dem man die größten Krisen meistert und sich nie alleine fühlt.’

‘Die Dispute Resolution-Praxis hat inzwischen eine beeindruckende Größe erreicht. Die Teams in Frankfurt und Düsseldorf können auch große Massenverfahren vor deutschen Gerichten begleiten. Besondere Stärken besitzt das Frankfurter Team unter der Leitung von Co-Head Heiko Heppner bei komplexen grenzüberschreitenden Zivilprozessen, insbesondere mit US- oder China-Bezug. Heiko Heppner hat ein äußerst diverses Team mit Anwälten mit verschiedenstem Hintergrund aufgebaut, das durch seine kulturelle Vielfalt besonders tiefen Einblick in die Denkweise ausländischer Prozessparteien hat.’

‘Beeindruckend ist die Erfahrung von Thomas Nebel und Matthias Hadding in deutschen und internationalen Bauprozessen. Thomas Nebel steht wie Heiko Heppner für höchste anwaltliche Qualität.’

‘Thomas Nebel ist ein Anwalt, der wie Heiko Heppner für höchste anwaltliche Qualität steht. Ihn würde ich in baurechtlichen Streitigkeiten beauftragen.’

‘Matthias Hadding: Extrem intelligent, sehr breit aufgestellt, außerordentlich umtriebig.’

‘Das Team hat in den letzten Jahren eine wirklich herausragende Entwicklung erfahren, die sich in immer visibleren Mandaten widerspiegelt. Ausschlaggebend ist ein extrem gelungenes Anbinden von “jungen Wilden” – hochmotivierten Anwälten der nächsten Generation, die einerseits gierig auf spannende Fälle und zugleich extrem kompetent und sympathisch sind.’

Kernmandanten

Fresenius Medical Care

Daimler AG

Bundesrepublik Deutschland (Bundesgesundheitsministerium)

König & Bauer

Highlight-Mandate

  • Verteidigung und Beratung eines großen deutschen Autoherstellers gegen tausende Klagen von Verbrauchern und Unternehmen.
  • Verteidigung eines internationalen Chemiekonzerns gegen Rückzahlungs- und Schadensersatzansprüche im Zusammenhang mit der Nichtbelieferung von iranischen Unternehmen in Anbetracht US-amerikanischer Antiterror- und Antiproliferationssanktionen und der damit zusammenhängenden Existenzrisiken für die Mandantin.
  • Vertretung eines großen europäischen Staates bei der Durchsetzung von Ansprüchen wegen Sachmängel im Zusammenhang mit der Beschaffung persönlicher Covid-19-Schutzausrüstung.

Eversheds Sutherland

Eversheds Sutherlands Team setzt im Rahmen der Konfliktlösung seine Expertise in handels-, kartell-, insolvenz- und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten ein, die nicht zuletzt auf der engen praxis- und standortübergreifenden Kooperation basiert. Darüber hinaus zählen Schiedsverfahren und Produkthaftung zum Beratungsangebot sowie Themen mit Compliance-Bezug, die regelmäßig von Praxisleiter Joos Hellert betreut werden. Ralf-Thomas Wittmann ist in versicherungsrechtlichen Disputen erfahren und der im Mai 2020 zum Partner ernannte Stephan von Marschall in Post-M&A- und Organhaftungsstreitigkeiten.

Praxisleiter:

Joos Hellert

Referenzen

‘Globale Präsenz war sehr hilfreich, da mehrere Jurisdiktionen involviert waren.’

‘Stephan von Marschall: Tolle Kompetenz, Kommunikation und toller Service. Man fühlt sich ernst genommen.’

Kernmandanten

Allianz

Burger King

Johnson Controls

Mettop

Securitas

Tönnies

Wolff & Müller

Highlight-Mandate

  • Beratung und Vertretung von Burger King in unter anderem vertriebsrechtlichen Streitigkeiten.
  • Beratung und Vertretung des britischen Entschädigungsfonds für Privatanleger Financial Services Compensation Scheme im Zusammenhang mit der Insolvenz der German Property Group.
  • Beratung eines deutschen Halbleiterherstellers im Zusammenhang mit angeblich mangelhaften Auto-Chips.

Jones Day

Die Konfliktlösungseinheit von Jones Day konnte innerhalb kurzer Zeit gleich zwei neue Teammitglieder begrüßen: Im Mai 2021 stieß Amy Kläsener von Dentons zur Kanzlei und Thomas Weimann schloss sich im August 2021 an und war zuvor selbstständig. Beide sind in grenzüberschreitenden Verfahren und Schiedsverfahren versiert. Die Einheit wird häufig zu Streitigkeiten in den Branchen Luftfahrt und Medien sowie zu Disputen mit Baurechtsbezügen mandatiert und holt sich hierbei oftmals die Expertise aus angrenzenden Praxisgruppen und internationalen Standorten hinzu. Das Praxisleiter-Duo besteht aus Dieter Strubenhoff und Johannes Willheim; beide sind in streitigen Energierechtsfragen erfahren.

Weitere Kernanwälte:

Amy Kläsener; Thomas Weimann

Referenzen

‘Johannes Willheim: Rhetorisch top. Durchsetzungsstark.’

Kernmandanten

Gazprom Austria

PJSC Gazprom und Gazprom export LLC

Highlight-Mandate

  • Erfolgreiche Vertretung der Gazprom Austria in einem Rechtsmittelverfahren vor dem österreichischen Obersten Gerichtshof als Kartellobergericht.
  • Beratung eines japanischen Unternehmens im Zusammenhang mit Schadensersatzansprüchen.
  • Vertretung eines globalen Unternehmens bei einem Post-M&A-Streit.

Kantenwein Zimmermann Spatscheck & Partner

Kantenwein Zimmermann Spatscheck & Partner bietet ein breit gefächertes Beratungsangebot zur Streitbeilegung, einschließlich handels- und vertragsrechtlicher Angelegenheiten, mit besonderem Know-how in der Begleitung von Disputen im Finanz- und Energiesektor. Der in Haftungsfragen versierte Alexander Kröck leitet das Team, dem auch der im Gesellschafts- und Handelsrecht aktive Stefan Hackel angehört. Weitere Kompetenzen liefern der Energieexperte Nico Köppel und Marcus van Bevern, dessen Tätigkeitsschwerpunkt auf bank- und finanzrechtlichen Streitigkeiten liegt.

Praxisleiter:

Alexander Kröck

Referenzen

‘Alle Anwälte der Kanzlei zeichnet ein Höchstmaß an Fachexpertise aus, die für kreative Lösungen praxistauglich und effizient eingesetzt wird.’

‘Dr. Alexander Kröck verbindet hohe Fachexpertise mit Kreativität und taktisch-strategischer planvoller Einbettung. Überzeugend sind die große Sachlichkeit und die Offenheit und Ehrlichkeit im Umgang mit den Umständen der von ihm betreuten Verfahren. Initiative und Biss sind selbstverständlich.’

‘Es ist diese Kombination von Empathie und hoher fachlicher Kompetenz, die die Kanzlei auszeichnet. Dazu kommt die Schnelligkeit und Präzision, mit der gearbeitet worden ist.’

Die verschiedenen Anwälte, mit denen wir zusammenarbeiten durften, haben sich sehr gut ergänzt und sowohl einzeln als auch im Team überzeugt. Dieser Mix hat letztlich auch dazu beigetragen, dass wir die unterschiedlichen Themen (Vertragsrecht, Steuerrecht) erfolgreich bewältigt haben.’

‘Besonders hervorheben möchte ich Herrn Dr. Alexander Kröck. Neben seiner ausgezeichneten fachlichen Expertise gehören zu seinen besonderen Eigenschaften sein Verhandlungsgeschick. Er war in schwierigen Situationen oft der ruhende Pol: unaufgeregt, präzise in seiner Wortwahl, polarisierend nur dort, wo es angebracht war, ausgleichend und dennoch konsequent das gemeinsame Ziel im Auge behaltend. Unübertroffen seine Protokolle, die nicht nur inhaltlich präzise sind, sondern auch sprachlich überzeugen.’

Highlight-Mandate

  • Vertretung eines Solarunternehmens in einem internationalen Klageverfahren um Anspruch aus Rückabwicklung eines Liefervertrags nach Verkauf eines Portfolios notleidender Kredite (NPL) an einen internationalen Hedge-Fonds.
  • Beratung und Vertretung einer ausländischen Bank betreffend Regressansprüche im Zusammenhang mit Cum-Ex-Transaktionen.

Pinsent Masons Germany LLP

Pinsent Masons Germany LLP bietet ein ‘hochmotiviertes, professionelles und kompetentes’ Streitbeilegungsteam, das zuletzt starkes Wachstum auf Associate-Ebene verzeichnen konnte. Die in Kartellschadensersatz erfahrene Sibylle Schumacher leitet das Team, welches deutsche und internationale Unternehmen in streitigen Angelegenheiten aus dem produzierenden Gewerbe sowie dem Energie- und Infrastrukturbereich begleitet. Baurechtsexperte Martin Eimer und Johanna Weißbach, die ihren Sektorfokus auf Automotive und Finance legt, sind weitere Kernmitglieder. Christian Schmidt und Senior Associate Moritz Maßen sind in Tech-Streitigkeiten versiert, während Attila Bangha-Szabo routinemäßig grenzüberschreitende Insolvenzstreitigkeiten begleitet.

Praxisleiter:

Sibylle Schumacher

Referenzen

‘Herr Eimer organisiert sein Team, ist jederzeit informiert über den Stand der Arbeiten und koordiniert diese. Ich habe nie das Problem gehabt, dass Leute unvorbereitet sind und es besteht der Wille, sich in komplexe technische Sachverhalte einzuarbeiten und diese zu verstehen. Das technische Verständnis der Mitarbeiter ist außergewöhnlich (branchenunüblich hoch). Die Zusammenarbeit ist kooperativ, wobei auch wir als Kunde ein Teil des Teams sind.’

‘Die Endprodukte sind klar gegliedert und weisen immer einen klaren “roten Faden” auf, der sich an der Prozess-Strategie orientiert.’

‘Aus dem guten Team sticht Martin Eimer klar heraus. Er kann die wichtigen und unwichtigen Aspekte klar benennen und unterscheiden, denkt voraus und ist jederzeit informiert – oder bereitet sich innerhalb kürzester Frist vor. Sehr guter Diskussionspartner in der gemeinsamen Lösungsfindung.’

‘Christian Schmidt leistet solide wertvolle Arbeit. Kurz: Brillanter Kopf mit gutem Team.’

‘Sibylle Schumacher: Das wohl bestgehütete und am meisten unterschätzte Geheimnis der deutschen Dispute Resolution-Szene.’

‘Das Team um Frau Schumacher ist hochmotiviert, professionell und kompetent. Wir haben uns sehr gut betreut gefühlt und die Ergebnisse sprechen für sich. Wir haben alle unsere Ansprüche durchsetzen können. Ansprechbarkeit, Schnelligkeit, Empathie und Kompetenz sind hier hervorragend vereint.’

‘Sibylle Schumacher verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Commercial Litigation und ist uns als Beraterin seit fast 20 Jahren bekannt. Ihre Erfahrung wie auch ihre Fähigkeit, komplexe rechtliche Sachverhalte sowie die persönlichen Motivationen der Parteien (Gegenpartei) einzuschätzen und korrekt zu bewerten, stellen eine Besonderheit im Markt dar. Der Rat von Frau Schumacher ist uns immer sehr wertvoll und war Grundlage vieler richtiger unternehmerischer Entscheidungen.’

‘Sehr hands-on und exzellenter geschäftlicher Scharfsinn, top in der Reaktionsschnelligkeit.’

Kernmandanten

Volkswagen AG

Land Baden-Württemberg

Augusta Ventures

f | solar GmbH

AGC Glass Europe S.A.

SKW Schwarz

SKW Schwarz Rechtsanwälte ist in gesellschafts-, handels-, finanz- und haftungsrechtlichen Themen erfahren und wurde zuletzt besonders mit streitigen Lieferkettenmandaten und grenzüberschreitenden Handelskonflikten betraut. Die Kanzlei hat einen langjährigen Fokus auf Technologie und Medien und deckt somit auch angrenzende IT- und datenschutzrechtliche Streitigkeiten ab. Der in Mediation und Schiedsprozessen erfahrene Arndt Tetzlaff leitet die Gruppe, zu der auch die vor staatlichen und Schiedsgerichten auftretende Counsel Kerstin Aust sowie der auf Dispute im Handels- und Vertriebsrecht spezialisierte Oliver Korte gehören. Andreas Seidel (Litigation und Arbitration) wechselte im Spätsommer 2020 zu Schalast & Partner Rechtsanwälte.

Praxisleiter:

Arndt Tetzlaff

Weitere Kernanwälte:

Oliver Korte; Kerstin Aust

Referenzen

‘Die Praxis von SKW Schwarz ist extrem serviceorientiert aufgestellt. Zudem ist die ganze Kanzlei bereits seit Jahren sehr stark in der digitalen Kommunikation, wodurch viele Schritte vereinfacht werden und schlichtweg zeitgemäß sind.’

‘Hr. Tetzlaff besitzt tiefgründige Fachkenntnisse in seinem Gebiet und eine außergewöhnlich angenehme Persönlichkeit, die durch Professionalität und Humor an der richtigen Stelle besticht. Zudem kann er auf Augenhöhe kommunizieren, ist nahbar und gleichzeitig ein sehr durchsetzungsstarker Anwalt vor Gericht.’

‘Sehr gute Erreichbarkeit und schnelle Bearbeitung durch das Team. Hohe Qualität der Bearbeitung bei sämtlichen Teammitgliedern.’

‘Häufige Zusammenarbeit mit Arndt Tetzlaff. Umfassendes Überdenken der rechtlichen Positionen. Überzeugende Darstellung in den Schriftsätzen und erforderlichenfalls sehr flexible/ spontane Reaktion bei Gericht. Zeigt bei der Beratung vorab die Risiken deutlich auf.’

‘Die Kanzlei hat Spezialisten auf praktisch jedem Gebiet. Auf diese kann man zurückgreifen, auch wenn man mit einer bestimmten Person am Fall arbeitet.’

‘Hr. Tetzlaff hat herausragende Ideen und ist in der Lage auf Wunsch des Klienten, auch unkonventionelle Wege zu gehen.’

‘Arndt Tetzlaff: Sehr gute thematische Einarbeitung, proaktive Handlungsempfehlungen, kluge Prozessstrategien.’

‘Sehr gute Mannschaft für komplexe Zivilprozesse. Das Prozessteam von SKW überzeugt durch gute Zusammenarbeit der Spezialisten über alle Standorte und Fachbereiche der Kanzlei hinweg. Bei Gerichtsverfahren werden auf diese Weise auch steuerliche und gesellschaftsrechtliche Aspekte perfekt vorbereitet und dem Gericht vom Prozessteam von SKW überzeugend  präsentiert.’

‘Arndt Tetzlaff ist ein exzellenter Prozessanwalt mit sehr schneller Auffassungsgabe für komplexe Sachverhalte auch in unseren teilweise sehr exotischen Themen. Als geschickten Verhandlungsführer konnte er unsere Interessen und Intentionen bei schwierigen Fällen sehr gut positionieren und dabei unsere offenen Flanken gleichzeitig schützen.’

Kernmandanten

Home Away Inc.

Telekom Deutschland GmbH

Signal Iduna Gruppe

Schufa Holding

Expedia Inc.

IKEA

Hanwha Q Cells

Netflix

GEHE Pharma Handel GmbH

Weil, Gotshal & Manges LLP

Die strittigen Mandate von Weil, Gotshal & Manges LLP stammen vornehmlich aus dem Gesellschafts- und Wettbewerbsrecht sowie den Bereichen Insolvenz und Restrukturierung, wobei man sich auch verstärkt auf die Segmente IP und IT fokussiert. Das Mandantenportfolio enthält diverse Akteure, darunter deutsche Banken und internationale Unternehmen. Praxisleiterin Britta Grauke beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Konflikten.

Praxisleiter:

Britta Grauke

Referenzen

‘Britta Grauke ist im Bereich der Litigation eine erfahrene Partnerin mit tiefer Sachverhaltsdurchdringung und belastbarer Einwertung. Sie genießt bis auf Vorstands- und Aufsichtsratsebene ein sehr hohes Vertrauen und ist dazu in der Lage, die Beratungsinhalte verständlich und pragmatisch zu vermitteln.’

Kernmandanten

Ryanair

Highlight-Mandate

  • Erfolgreiche Vertretung eines Finanzdienstleistungsunternehmens  bei einer Insolvenzanfechtungsklage.
  • Beratung eines Finanzinvestors bei einer aus einer M&A-Transaktion entstandenen Streitigkeit.