Firms To Watch: Commercial Litigation

Hausfeld Rechtsanwälte LLP tritt unter der Leitung von Alex Petrasincu und Wolf von Bernuth auf Kläger- und Beklagtenseite auf und dies insbesondere im Rahmen kartell- und kapitalmarktrechtlicher Streitigkeiten.
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist zunehmend in Lieferkettenstreitigkeiten, insbesondere im Automobilsektor präsent, vertritt industriegruppenübergreifend jedoch ebenfalls zu Franchisekonflikten sowie handelsrechtlichen Auseinandersetzungen.

Commercial Litigation in Deutschland

Umfasst vorwiegend Konflikte, die bei Handels- und anderen Geschäftsbeziehungen entstehen. Zumeist handelt es sich um vertragsrechtliche Konflikte über Liefer-, Vertriebs- oder Franchiseverträge sowie gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten. Das Ranking umfasst auch Produkthaftungsfälle (wobei diese vorwiegend im gesonderten Ranking zur Produkthaftung behandelt werden), sonstige Schadensersatzklagen, die sich oftmals an der kartellrechtlichen Schnittstelle abspielen, sowie energierechtliche Auseinandersetzungen, allerdings überwiegt hier stark die Schiedsgerichtsbarkeit als Methode.

Gleiss Lutz

Gleiss Lutz gilt als eine der führenden Adressen im Bereich der Streitbeilegung: Unter der Leitung des in finanz- und gesellschaftsrechtlichen sowie in Post-M&A-Streitigkeiten versierten Stefan Rützel wartet das Team mit tiefgreifender Expertise zu Compliance-bezogenen Folgeverfahren – unter anderem im Zusammenhang mit Organhaftung -, der Durchsetzung von Forderungen und Haftungsansprüchen sowie der Abwehr von Kartellschadensersatzansprüchen auf. Sammel- und Massenklagen im Kapitalmarkts- und Kartellkontext, in denen vor allem Eric Wagner tätig ist, ebenso wie Produkthaftungs- und Rückruffälle bilden weitere Schwerpunkte der Praxis, während das Team zuletzt ebenfalls eine Zunahme von Mandaten mit energierechtlichem Bezug verzeichnen konnte – hier ist vor allem die Beratung von Lanxess, unter Federführung von David Quinke , zum Milliardenstreit um eine EEG-Umlage zu nennen. Bei transaktions-, bank- und finanzrechtlichen Auseinandersetzungen sowie Joint Venture-Disputen gilt Andrea Leufgen als versierte Ansprechpartnerin, während Tobias Boecken schwerpunktmäßig Konflikte im Bau- und Anlagenbausektor betreut.

Praxisleiter:

Stefan Rützel


Weitere Kernanwälte:

Andrea Leufgen; Eric Wagner; David Quinke; Tobias Boecken


Kernmandanten

Abellio Rail GmbH


Bundesgesundheitsministerium/Paul Ehrlich-Institut/|Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)


Daimler AG


Deutsche Telekom AG


Wirecard insolvency administrator


Lanxess


Mercedes Benz AG


RWE Generation SE


Abellio Rail GmbH


Highlight-Mandate


  • Interne Aufarbeitung der Vorwürfe und der zivilrechtlichen Durchsetzung von Ansprüchen im In- und Ausland für den Insolvenzverwalter der Wirecard AG, darunter die Bilanznichtigkeitsklage und Organhaftungsklage gegen Markus Braun.
  • Umfassende Beratung für das Bundesgesundheitsministerium/Paul Ehrlich-Institut/Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) im Zusammenhang mit der Impfstoff-Thematik, unter anderem Verhandlungen zur Beschaffung neuer Impfstoffe, zur Gestaltung von Spendenverträgen, zum Rückkauf und Tausch von Impfstoffen sowie zur Abwehr von Regressforderungen wegen Impfschäden.
  • Strategische Beratung und Prozessvertretung der Mercedes Benz AG bei der Abwehr von Kundenklagen im Zusammenhang mit der Dieselthematik.

Hengeler Mueller

Hengeler Muellers schlagkräftige Streitbeilegungspraxis agiert in kapitalmarktrechtlichen Auseinandersetzungen, Kartellschadensersatzprozessen, Streitigkeiten im IT- und Kommunikationssektor sowie in Organhaftungs- und Post-M&A-Verfahren. Im letzteren Bereich sowie im Rahmen kapitalmarkt-, gesellschafts- und insolvenzrechtlicher Konflikte ist Philipp Hanfland besonders versiert, während Antonia Hösch über umfassende Erfahrung in vertrags- und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten verfügt und Markus Meier Schwerpunkte auf die Vertretung von Unternehmen in zivilrechtlichen Disputen legt. Des Weiteren ziehen zahlreiche Finanzdienstleistungs- und Energieunternehmen das Team in komplexen, grenzüberschreitenden Auseinandersetzungen vor staatlichen Gerichten zu Rate.

Weitere Kernanwälte:

Philipp Hanfland; Markus Meier; Viola Sailer-Coceani; Antonia Hösch; Carsten van de Sande; Daniel Engel; Mathäus Mogendorf


Linklaters

Aufgrund der interdisziplinären Aufstellung und globalen Integration ist Linklaters' anerkannte Streitbeilegungspraxis in der Lage, in einer beeindruckenden Anzahl an Konfliktlösungsmandaten für nationale und internationale Unternehmen der Gesundheits-, Energie-, Automobil- und Finanzindustrie zu agieren; hierbei legt das Team einen besonderen Fokus auf bank-, gesellschafts- und handelsrechtliche Streitigkeiten, kartellrechtliche Schadenersatzverfahren sowie Auseinandersetzungen zu Organ- und Produkthaftung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Streitigkeiten im Energiesektor insbesondere zu Lieferverträgen, Preisanpassungs- und Härteklauseln, wobei Praxisgruppenleiter Alexandros Chatzinerantzis hier über umfassende Erfahrung verfügt, sowie auf bau-, handels- und gesellschaftsrechtlichen Konflikten. Zudem tragen streitige ESG-Themen zunehmend zur Mandatsauslastung der Praxis bei – hier legt Julia Grothaus (Kartell- und Gesellschaftsrecht) einen starken Fokus auf mit Nachhaltigkeitsfragen verbundene Haftungsrisiken. Während Rupert Bellinghausen in Post-M&A-Schiedsverfahren, Sammelklagen, Kartellschadensersatzprozessen, produkthaftungs- und gesellschaftsrechtlichen Disputen tätig ist, berät Kerstin Wilhelm zu wirtschaftsstrafrechtlichen Verfahren. Counsel Anke Krause zählt zu den zentralen Ansprechpartnern für Produkthaftungsverfahren und vertragsrechtliche Streitigkeiten.

Praxisleiter:

Alexandros Chatzinerantzis


Weitere Kernanwälte:

Rupert Bellinghausen; Julia Grothaus; Christian Schmitt; Kerstin Wilhelm; Anke Krause


Referenzen

‘Christian Schmitt und sein Team sind sehr gut, professionell und kompetent, so dass sich die Mandanten gut aufgehoben und gut beraten fühlen. Das Team ist außerdem sehr pragmatisch und kann bei der Definition und Beratung von Verteidigungsstrategien kreativ sein.’

‘Hochmotiviert und qualifiziert, sehr angenehm, pragmatisch, zielorientiert und lösungsorientiert.’

‘Breit aufgestellte Praxis mit der Möglichkeit Kollegen/Innen mit Fachkenntnis nahtlos einzubinden. Allerdings ist es ratsam, genaues Augenmerk auf den Arbeitsumfang der hinzugezogenen Fachkollegen/Innen zu richten.

Highlight-Mandate


  • Beratung und Vertretung der Steinhoff International Holdings N.V. in Aktionärsklagen im Zusammenhang mit Vorwürfen angeblicher Bilanzunregelmäßigkeiten an der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Gesellschaft. Ebenfalls Vertretung des Unternehmens in einem Kapitalanleger-Musterverfahren vor dem Oberlandesgericht Frankfurt.
  • Vertretung der Deutsche Oppenheim Family Office AG (vormals Sal. Oppenheim) in verschiedenen Rechtsstreiten mit persönlich haftenden Gesellschaftern wegen diverser Immobiliengeschäfte.
  • Laufende Beratung der Yunneng Wind Power Company Ltd beim Claim-Management, Durchsetzung von Ansprüchen im einstweiligen Rechtsschutz (Deutschland und Malaysia) sowie Vorbereitung mehrerer Adjudikation- und Schiedsverfahren gegen einen malaysischen Spezialschiffbetreiber und eine Malaysische Bank im Zusammenhang mit der Verzögerungen bei der Errichtung des größten Offshore-Windparks in Taiwan.

Baker McKenzie

Baker McKenzies umfassende Streitbeilegungskompetenz umfasst neben insolvenzrechtlichen,  Kartell- und Post-M&A-Disputen ebenso ein breites Spektrum an pharmabezogenen und Patentstreitigkeiten, in denen die Gruppe vornehmlich Mandanten aus den Branchen Pharma, IT und Infrastruktur betreut, jedoch auch Finanzinstitute und Insolvenzverwalter, Ministerien sowie Wirtschaftsprüfungsgesellschaften vertritt. Die Praxis steht unter der gemeinsamen Leitung von Heiko Haller und Günter Pickrahn: Neben der routinemäßigen Beratung von Pharmaunternehmen in Vertragsstreitigkeiten tritt Hallers Expertise vor allem in Auseinandersetzungen im Rahmen großer Energieprojekte, wie dem Bau von Kernkraftwerken und Offshore-Windparks, zu Tage; der ebenfalls als Schiedsrichter tätige Pickrahn ist in Post-M&A-Streitigkeiten sowie in Lizenz- und Immaterialgüterrechtsfragen tätig. Tobias Höfling agiert im Bereich der Corporate Litigation in zahlreichen Beschlussanfechtungsklagen, Organhaftungsstreitigkeiten und Auseinandersetzungen zwischen M&A-Beratern und Investoren über Transaktionsvergütungen, während technologiebezogene Dispute sowie Massenklagen den Schwerpunkt von dem im Juli 2023 zum Partner ernannten Nicolai Behr darstellen. Senior Associate Max Oehm ist ein zentraler Ansprechpartner für Berufshaftungsthemen.

Praxisleiter:

Günter Pickrahn; Heiko Haller


Weitere Kernanwälte:

Jörg Risse; Jürgen Schramke; Tobias Höfling; Nicolai Behr; Max Oehm


Referenzen

‘Große, etablierte Praxis, die buchstäblich sämtliche Litigation-Bereiche abdeckt. Echte LegalTech-Expertise und Einsatz. Bemerkenswerte Responsiveness.’

‘Jörg Risse: Extrem erfahren. Sehr schnelle Auffassungsgabe. Gekonnter Verhandler. Mit allen Wassern gewaschen.’

‘Heiko Haller: Sehr responsiv, fleißig. Argumentations- und verhandlungsstark.’

Clifford Chance

Mit einem breiten Sektorenfokus, der unter anderem die Bereiche Automotive, Technologie und Energie umfasst, widmet sich Clifford Chance handels-, vertrags-, gesellschafts- und kartellrechtlichen Auseinandersetzungen, insbesondere kartellrechtlichen Schadensersatzverfahren (Follow-on), sowie Cum-Ex-bezogenen und Datenschutz-Disputen; in letzterem Bereich werden unter anderem der Praxisgruppenleiter Michael Kremer, Jan Conrady und Thomas Voland regelmäßig tätig. Des Weiteren verfügt die Praxis über tiefe Expertise in Bank- und Finanzstreitigkeiten, welche durch Schnittstellenkompetenzen im Wirtschaftsstraf- und Steuerrecht ergänzt wird. Of Counsel Uwe Hornung ist ein zentraler Ansprechpartner für Streitigkeiten mit gesellschaftsrechtlichem und Transaktionshintergrund.

Praxisleiter:

Michael Kremer


Weitere Kernanwälte:

Uwe Hornung; Jan Conrady; Thomas Voland; Peter Burckhardt


Referenzen

‘Fähigkeit zur wissenschaftlichen Durchdringung auch von bisher in der Rechtsprechung/Kommentierungen nicht bzw. nicht abschließend oder vollständig behandelten Rechtsfragen. Denken out of the box im juristischen Highend-Bereich.’

‘Peter Burckhardt: Sehr strukturierte Arbeitsweise. Sehr verlässliche und stringente Argumentationslinien im Prozess und gute Vertretung in den Terminen. Ich schätze vor allem unsere juristischen “Sparrings” mit einem offenen und kreativen Meinungsaustausch auf Augenhöhe, die zum echten beidseitigen Erkenntnisgewinn und letztlich zu belastbaren und erfolgreichen Strategien in Prozessen geführt haben/führen.’

Hogan Lovells International LLP

Mit umfangreicher Expertise in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Life Sciences und Energie gilt Hogan Lovells International LLP als Anlaufstelle für gesellschafts-, energie-, handels- und kartellrechtliche Streitigkeiten, während Praxisleiterin Tanja Eisenblätter ebenfalls regelmäßig Klageverfahren im Automobilsektor betreut. Weitere Schwerpunkte der Praxis umfassen  insolvenzrechtliche Auseinandersetzungen und zivil- und verwaltungsrechtliche Dispute sowie Datenschutzverfahren und komplexe, internationale Lieferkettenstreitigkeiten im Bereich Automotive und Mobilität; in letzterem Segment gilt Detlef Haß als besonders versiert. Counsel Christoph Pelz zählt neben der Prozessführung vor staatlichen Gerichten auch die außergerichtliche Streitbeilegung zu seinen Stärken.

Praxisleiter:

Tanja Eisenblätter


Weitere Kernanwälte:

Detlef Haß; Kim Lars Mehrbrey; Carolin Marx; Sophie-Isabelle Horst; Ina Brock; Inken Knief; Karl Pörnbacher; Carla Wiedeck; Christoph Pelz


Referenzen

‘Hogan Lovells ist sehr flexibel und geschäftsorientiert. Sie bieten praxisorientierte Lösungen und sind für ihre Mandanten immer erreichbar. Vor allem das fundierte Fachwissen und die umfassende Kompetenz in unterschiedlichen Rechtsgebieten ist überdurchschnittlich und sehr positiv, wenn es darum geht kreative Lösungen für komplexe Problemstellungen zu finden.’

‘Erreichbarkeit, Lösungsorientierung, fachliche Guidance über das eigene Fachgebiet hinaus, proaktive Lösungsvorschläge, Flexibilität, Offenheit.’

‘Es handelt sich um ein sehr breit gefächertes, durchgängig exzellentes und sehr sehr angenehmes Team, bei dem die Zusammenarbeit reibungslos läuft und Freude macht. Die strategische Versiertheit und das exakte, erstklassige Arbeiten macht das Team aus.’

‘Sehr kompetentes Team mit vertieftem Verständnis für die entsprechende Industrie (Pharma). Pragmatisch, behält jederzeit den Überblick auch bei mehreren parallelen laufenden Verfahren.’

Kernmandanten

Google


Wirelane


Highlight-Mandate


  • Vertretung von Google in Kartellschadensersatzklagen im Zusammenhang mit der Google Shopping-Entscheidung der EU-Kommission.
  • Beratung von Wirelane wegen potenzieller Verstöße von Tesla gegen das deutsche Eichrecht sowie gegen die verbraucherschützende Preisangabenverordnung.

Latham & Watkins LLP

Latham & Watkins LLPs tiefgreifende Konfliktlösungserfahrung erstreckt sich über komplexe Handelsstreitigkeiten, Massenverfahren sowie Datenschutzprozesse über Insolvenz- und Kartellschadensersatzverfahren bis hin zu Post-M&A-Auseinandersetzungen - ein Bereich, in dem Alena McCorkle besonders versiert ist, - und spiegelt sich in zahlreichen Mandatierungen durch namhafte, internationale Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Finanzdienstleistungen und Automotive wider. Der in Handelsprozessen erfahrene Christoph Baus leitet das Team, während Counsel Stefan Patzer neben Prozessen ebenfalls im Bereich der außergerichtlichen Streitbeilegung aktiv ist und Anne Löhner im Rahmen von komplexen, oftmals grenzüberschreitenden Handelsstreitigkeiten, Massenverfahren sowie Post-M&A- und Gesellschafterstreitigkeiten besticht.

Praxisleiter:

Christoph Baus


Weitere Kernanwälte:

Anne Löhner; Alena McCorkle; Stefan Patzer


Referenzen

‘Latham dominiert sicherlich durch Tiefe und Vielseitigkeit. Das Team ist auf allen Positionen hochkarätig besetzt. Wir sehen Latham vor allem im Bereich Technologie als Vorreiter und dadurch eine besondere Stärke gerade im Bereich Massenverfahren.’

‘Christoph Baus: Großartiger Stratege. Stellt die richtigen Fragen.’

‘Anne Löhner: Sehr gründlich und lösungsorientiert.’

Kernmandanten

Credit Suisse


Mastercard Europe SA


Mercedes-Benz Group AG


Scottish Widows


Vodafone


Highlight-Mandate


  • Beratung der Credit Suisse im Rahmen der sogenannten Suisse Secrets Vorwürfe und mehrerer Wertpapierklagen nach Insolvenz der Greensill Bank.
  • Vertretung von Mastercard in einer Vielzahl von Einzelverfahren nach einem Third-Party-Cyber-Incident.
  • Sieg für ZF Automotive U.S., Inc, einer Tochtergesellschaft der ZF Friedrichshafen AG, vor dem U.S. Supreme Court bezüglich der Frage nach Zulässigkeit von Discovery für private Schiedsverfahren im Ausland.

SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft

SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft agiert in produkthaftungs- und insolvenzrechtlichen Streitigkeiten sowie in gesellschaftsrechtlichen, Kartell- und Post-M&A-Auseinandersetzungen. Zu den zentralen Ansprechpartnern zählen hierbei Stefan Zeyher, Philipp Rüppell, Jochem Reichert und Ben Steinbrück. Der in Gesellschafts-, Konzern- und Kapitalmarktrecht sowie M&A tätige Thomas Liebscher und der in produkthaftungs- und versicherungsrechtlichen Disputen erfahrene Michael Molitoris sind weitere Bestandteile des Kernteams. Counsel Isabel Fischer fokussiert sich auf handels-, gesellschafts- und vertragsrechtliche Streitigkeiten.

Praxisleiter:

Jochem Reichert; Thomas Liebscher; Stefan Zeyher; Ben Steinbrück; Michael Molitoris; Philipp Rüppell


Weitere Kernanwälte:

Isabel Fischer


Referenzen

‘Ich denke, dass die tiefe Kenntnis des Marktes und unseres spezifischen Sektors einer der Schlüsselfaktoren für den Erfolg des Teams und seine Stärke ist. Dies führt zu einer gut fokussierten Meinung zu einem bestimmten Thema, zur Schnelligkeit der Antwort und zur absoluten Kompetenz.’

‘Michael Molitoris: Einer der besten europäischen Anwälte im Bereich der Produkthaftung und mit einem nicht wiederholbaren Wissen im Automobilsektor. Diese Kompetenz sowie seine Erfahrung machen seine Beratung absolut unverzichtbar für uns.’

‘Michael Molitoris: Zeichnet sich besonders durch praxisnahen Rechtsrat aus. Seine Lösungsvorschläge sind immer on point.’

‘Philipp Rüppell: Ist der Beste, wenn es darum geht, komplexe Sachverhalte zu ordnen, auf den Punkt zu bringen, eine Strategie zu entwickeln und zu verhandeln.’

‘Starkes Team mit hoher Partnerpräsenz.’

‘Thomas Liebscher: Ein sehr guter Anwalt.’

Kernmandanten

Bayer AG


Volkwagen AG


AUDI AG


Knaus Tabbert AG


EnergieVerbund Dresden


Società Italiana per le Sviluppo dell’Elettronica


Highlight-Mandate


  • Beratung und Prozessvertretung der Bayer AG im Zusammenhang mit Schadensersatzklagen von Anlegern gegen Bayer wegen der angeblichen Verletzung von Publizitätspflichten bei der Übernahme von Monsanto mit einem aktuellen Gesamtstreitwert von mehr als €3 Milliarden. Es sind mehr als 30 Klagen von rund 340 Klägern beim Landgericht Köln anhängig.
  • Beratung und Prozessvertretung der AUDI AG im Zusammenhang mit der ‘Dieselthematik’; hier insbesondere die strategische Beratung und die Vertretung in den sogenannten VTDI-Fällen (von der AUDI AG selbstentwickelte Motoren); außerdem Beratung in ausländischen Sammelklagen.
  • Beratung des weltweit tätigen US-Konzerns Diebold Nixdorf Inc. im Rahmen von Spruchverfahren im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags sowie im Rahmen von Spruchverfahren im Zusammenhang mit der Durchführung eines Squeeze-out.

White & Case LLP

White & Case LLP ist vorrangig in Streitigkeiten im Energiesektor aktiv, verfügt jedoch ebenso über umfangreiche Erfahrung in den Versicherungs- und Technologiebranchen, wie auch in Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Insolvenz- und Restrukturierungsverfahren; hier gelten insbesondere Gero von Jhering und Counsel Marlene Maesch als Schlüsselkontakte. Ein weiterer Fokus der Praxis liegt auf Liefervertragsverfahren, die in erster Linie von Markus Burianski und Christian Theissen betreut werden, sowie auf Post-M&A-Auseinandersetzungen und Streitigkeiten in der Finanzdienstleistungsbranche; in letzterem Bereich ist Praxisleiter Markus Langen häufig tätig, während Alexandra Diehl umfassende Expertise bei Massenverfahren in den Automobil-, Energie- und Pharmasektoren vorweisen kann.

Praxisleiter:

Markus Langen


Weitere Kernanwälte:

Gero von Jhering; Marlene Maesch; Markus Burianski; Christian Theissen; Alexandra Diehl; Christian Wirth; Sonja Hoffmann


Referenzen

‘Ausgezeichnete Beratung durch engagiertes kompetentes Team, unter Einbeziehung unternehmensspezifischer Aspekte.’

‘Ausgezeichnetes Fachwissen des gesamten Teams, sehr pragmatischer und lösungsorientierter Ansatz. Fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen und auch anderen ausländischen Büros bei internationalen Sachverhalten funktioniert reibungslos.’

‘Sonja Hoffmann: Besticht nicht nur durch hervorragende Expertise im Bereich kapitalmarkt- und immobilienrechtlicher Streitigkeiten, sie denkt immer auch wirtschaftlich und lösungsorientiert. Sie hat ein beeindruckendes Verhandlungsgeschick, entwickelt sehr scharfsinnige und kreative Strategien, denkt weit über den Tellerrand hinaus. Vor Gericht und bei Verhandlungen ist sie beeindruckend souverän. Sie ist mit ihrem Team über die letzten Jahre zu einem verlässlichen und immer ansprechbaren Partner für unser Unternehmen geworden.’

Kernmandanten

Vallourec Tubes S.A.S


Air Berlin


CMS

Neben der Führung gesellschafts- und produkthaftungsrechtlicher Streitigkeiten vertritt das CMS-Team eine Reihe von Mandanten in komplexen nationalen und internationalen Auseinandersetzungen zu handels- und transportrechtlichen Sachverhalten, ist aber auch in Post-M&A-, Bank- und Finanzstreitigkeiten sowie bei Disputen im Life Sciences-Sektor aktiv. Die Praxis wird gemeinsam von Thomas Lennarz (Schwerpunkt auf Massenverfahren) und Nicolas Wiegand, der insbesondere Schiedsverfahren im Zusammenhang mit Großbauprojekten, Joint Ventures, IP, IT und Energie betreut, geleitet.

Praxisleiter:

Thomas Lennarz; Nicolas Wiegand


Weitere Kernanwälte:

Claus Thiery; Peter Wende


Referenzen

‘Das Team ist vor allem bei der Bewältigung einer größeren Anzahl von Verfahren sehr effizient. Bei der Beratung strategischer Fragen werden stets die richtigen Spezialisten hinzugezogen um alle Risiken entsprechend abzuwägen.’

Highlight-Mandate


  • Vertretung und Beratung der Stellantis als strategischer Hauptberater in mehreren tausend Einzelklageverfahren vor deutschen Gerichten im Zusammenhang mit den sogenannten Abgasklagen.
  • Beratung, Vertretung und Unterstützung des Universitätsklinikums Bonn (UKB) bei der erfolgreichen Abwehr einer millionenschweren Schadensersatzklage.
  • Beratung, Vertretung und Unterstützung eines Windanlageherstellers im Zusammenhang mit einer streitigen Auseinandersetzung bezüglich eines Rahmenvertrags sowie mit Mängeln an hergestellten Windkraftanlagen und der Abwehr von Schadensersatzansprüchen von Kunden/Windparkbetreibern vor staatlichen Gerichten.

DLA Piper

DLA Piper vertritt nationale und internationale Unternehmen der Automobil-, TMT- und Life Sciences-Sektoren in gerichtlichen Auseinandersetzungen haftungs-, vertrags- und gesellschaftsrechtlicher Natur und verfügt des Weiteren über Expertise in Massenverfahren. Als Spezialist für letzteres Segment gilt insbesondere Praxisgruppenleiter Thomas Gädtke, dessen Expertise ebenso die produkt- und organhaftungsrechtliche sowie finanzrechtliche Streitbeilegung umfasst. Investitionsschutzverfahren, wirtschaftsrechtliche Auseinandersetzungen und Infrastrukturstreitigkeiten zählen zu Marc Jacobs Repertoire, während Wolfgang Jäger in handelsrechtlichen Vertragsstreitigkeiten sowie im Rahmen der zivilrechtlichen Schadensersatzverfolgung über Erfahrung verfügt, und Frank Roth ein gefragter Ansprechpartner für insolvenzrechtliche und Joint Venture-Streitigkeiten ist.

Praxisleiter:

Thomas Gädtke


Weitere Kernanwälte:

Marc Jacob; Wolfgang Jäger; Frank Roth


Referenzen

‘Sehr fokussiert, rechtlich herausragend und effizient.’

‘Frank Roth: Besticht durch seinen klaren Blick auf das Wesentliche und seine effiziente Mandatsführung.’

‘Schnelle Reaktion bei Anfragen. Deckt alle relevanten Rechtsbereiche ab, auch im internationalen Kontext.’

Kernmandanten

Atos Information Technology GmbH


Discovery Communications Deutsch-land GmbH & Co. KG ProSieben /SevenOneEntertainment RTL Television WeltN24


Seven.One Entertainment Group GmbH / ProSiebenSat.1 Media SE


Highlight-Mandate


  • Vertretung bei der gerichtlichen Abwehr zahlreicher Schadensersatzklagen in Deutschland und Österreich im Zusammenhang mit dem Anbieten von angeblich unzulässigen Online-Glücksspielen gegenüber deutschen Verbrauchern.
  • Umfassende gerichtliche und außergerichtliche Vertretung eines führenden IT-Dienstleisters zur (wechselseitigen) Kündigung eines großvolumigen IT-Projektvertrags über die Entwicklung eines bundeseinheitlichen Datenbankgrundbuchs.
  • Außergerichtliche und gerichtliche Vertretung eines auf den Handel mit Medizinprodukten spezialisiertes tschechisches Unternehmen bei der Durchsetzung von vertraglichen Schadensersatzansprüchen und Staatshaftungsansprüchen gegen die Bundesrepublik Deutschland.

Gibson, Dunn & Crutcher LLP

Neben der Vertretung von Mandanten in zivil- und strafrechtlichen Verfahren agiert Gibson, Dunn & Crutcher LLPs Streitbeilegungspraxis ebenso im kollektiven Rechtsschutz und Massenverfahren. Zudem wird das Team regelmäßig von nationalen und internationalen Unternehmen in organ- und produkthaftungsrechtlichen Streitigkeiten, bei Post-M&A-Konflikten und ESG-Litigation sowie im Rahmen von Kartellschadensersatzverfahren zu Rate gezogen. In letzterem Bereich ist Georg Weidenbach besonders versiert, während der in grenzüberschreitenden, wirtschaftsrechtlichen Prozessen erfahrene Markus Rieder zu ESG-Rechtsstreitigkeiten einschließlich Klima- und Umweltschutzangelegenheiten berät.

Weitere Kernanwälte:

Markus Rieder; Finn Zeidler; Mark Zimmer; Georg Weidenbach; Kai Giesing; Michael Walther


Referenzen

‘Know-how, Kreativität.’

‘Markus Rieder: Spitzenjurist, dedicated, Kreativität und Intelligenz.’

Kernmandanten

Mercedes-Benz Group


Atlas Copco


Unicredit S.p.A.


ArcelorMittal


Volkswagen


Highlight-Mandate


  • Vertretung der Mercedes-Benz Group in einer Musterfeststellungsklage im Dieselzusammenhang.
  • Vertretung der Mercedes-Benz AG in einer zivilrechtlichen Streitigkeit, einer der ersten Klimawandel-Klagen in Deutschland.
  • Beratung von Atlas Copco und seinem Tochterunternehmen ISRA Vision in einem Spruchverfahren im Zusammenhang mit dem Squeeze-out.

WACH UND MECKES und Partner Rechtsanwälte PartGmbB

WACH UND MECKES und Partner Rechtsanwälte PartGmbB ist in insolvenzrechtlichen Streitigkeiten insbesondere mit Karl Wach und Frank Meckes präsent und verfügt des Weiteren über Expertise in Auseinandersetzungen in den Umwelt-, Energie- und Technologiesektoren. In letzterem zeigt sich Maximilian Menz im Rahmen von Streitigkeiten besonders versiert, während Robert Straubmeier mit einer Spezialisierung auf insolvenz- und gesellschaftsrechtliche Auseinandersetzungen agiert. Arno Riethmüller ist ein zentraler Ansprechpartner für transaktionsbezogene Streitigkeiten.

Praxisleiter:

Karl Wach; Frank Meckes; Maximilian Menz; Robert Straubmeier; Arno Riethmüller


Referenzen

‘Sehr gutes legal Know-how im Fachgebiet, welches klar und deutlich dem Mandanten nahegebracht wird, so dass Managemententscheidungen möglich sind.’

‘Die Zusammenarbeit und fachliche Expertise ist herausragend. Die Kollegen sind dabei auch äußerst pragmatisch.’

‘Frank Meckes: Einer der in meinen Augen besten Litigator in Deutschland; Arno Riethmüller: Einer der besten jungen Litigator, mit denen ich bisher gearbeitet habe. Beide sind sehr schnell und pragmatisch, dabei aber immer auf der Suche nach kreativen Lösungen.’

Kernmandanten

Etihad Airways PJSC


Highlight-Mandate


  • Vertretung von Etihad Airways PJSC, einer weltweit operierenden internationalen Fluggesellschaft, bei der Abwehr einer milliardenschweren Schadensersatzforderung des Insolvenzverwalters einer deutschen Fluggesellschaft.
  • Beratung eines englischen Portfoliomanagers im Zusammenhang mit einem Investment im dreistelligen Millionenbereich in ein Massenklageportfolio einzuleiten.
  • Vertretung eines global tätigen Unternehmens aus dem Nahen Osten bei der Abwehr einer Reihe von Ansprüchen von Aktionären und Anleihegläubigern.

Dentons

Dentons' grenzüberschreitende Streitbeilegungspraxis agiert über ein breites Spektrum an Verfahren hinweg, die sich von gesellschafts-, handels- und haftungsrechtlichen Auseindandersetzungen bis hin zu Post-M&A-Disputen erstrecken. Zum Wachstumsbereich der Praxis gehören zudem vertrags- und (anlagen-)baurechtliche Streitigkeiten insbesondere im Industrie-, Automobil-, Energie- und Bausektor; hier sind Matthias Hadding und Thomas Nebel besonders aktiv. Letzterer leitet die Praxis gemeinsam mit Heiko Heppner, dessen Schwerpunkt auf vertrags- und gesellschaftsrechtlichen Disputen liegt.

Praxisleiter:

Heiko Heppner; Thomas Nebel


Weitere Kernanwälte:

Matthias Hadding; Christoph Ziegers


Referenzen

‘Besonders beeindruckend ist das von Heiko Heppner geführte Frankfurter Team für grenüberschreitende Zivilprozesse. Die Vielfalt des Teams und seine diversen Qualifikationen machen es zu einer ausgezeichneten Wahl für grenzüberschreitende Streitigkeiten.’

‘Heiko Heppner und sein Team begleiten vor allem auch Streitigkeiten vor ausländischen Gerichten, was durch die vielfältigen Sprach- und Rechtskenntnisse seines Teams erleichtert wird. Besonders hilfreich sind die Qualifikationen in USA und China, die sehr hilfreich bei Streitigkeiten vor den dortigen Gerichten sind.’

‘Heiko Heppner: Besonders herausragend und ist mit seinen zwei vollständigen juristischen Ausbildungen in den USA und Deutschland und seinem messerscharfen Verstand der beste Berater ist, den man sich für grenzüberschreitende Streitigkeiten vorstellen kann. Er hat um sich zudem ein äußerst internationales und diverses Team aufgebaut, das besonders für Streitigkeiten mit US-Bezug und Chinabezug weltweit seines Gleichen sucht.’

Kernmandanten

Mercedes-Benz Group


Fresenius Medical Care


PayPal


Share Now GmbH


Pyrum Innovations AG


Schaeffler USA


Bundesrepublik Deutschland


Highlight-Mandate


  • Vertretung eines Premium-Autoherstellers in Diesel-Massenklageverfahren vor deutschen Gerichten.
  • Beratung und Vertretung eines führenden Real Estate- und Asset-Management-Konzerns in einer Vielzahl von Streitigkeiten im Zusammenhang mit Immobilien, insbesondere mit Baustreitigkeiten und Streitigkeiten im Zusammenhang mit gewerblichen Mietverträgen.
  • Vertretung eines weltweit tätigen Healthcare-Unternehmens aus den USA als Käufer in einem komplexen Post-M&A-Schiedsverfahren bezogen auf Ansprüche aus der Verletzung von Wettbewerbs- und Abwerbungsverboten. Daneben Vertretung in mehreren begleitenden einstweiligen Gerichtsverfahren sowie strafrechtlichen Verfahren in Deutschland und Liechtenstein.

Heuking

Unter der gemeinsamen Leitung von Thomas Wambach und Christian Strasser agiert Heukings Streitbeilegungsteam in vertrags-, organhaftungs-, haftungs- und handlungsrechtlichen Auseinandersetzungen, wobei Post-M&A-Streitigkeiten sowie Massenverfahren, insbesondere Dieselklagen, maßgeblich zur Mandatsauslastung beitragen; Expertise besteht zudem bei Disputen zum Anlagenbau. Im September 2023 verstärkte sich die Praxis am Münchner Standort mit Christina Nitsche, deren prozessuale Fähigkeiten in erster Linie von Technologieunternehmen, Startups und Werbetreibenden in Anspruch genommen wird und die zuvor bei Peters Schönberger und Partner tätig war.

Praxisleiter:

Thomas Wambach; Christian Strasser


Weitere Kernanwälte:

Daniel Froesch; Christina Nitsche


Jones Day

Jones Day besticht durch Erfahrung in M&A-Streitigkeiten sowie bau- und ingenieursrechtlichen Disputen, in deren Kontext Thomas Weimann zu den zentralen Ansprechpartnern zählt. Er leitet das Team gemeinsam mit Johannes Willheim, der neben seiner Schiedsexpertise ebenso mit umfassenden Kapazitäten in Energiestreitigkeiten aufwartet und hier Mandanten vor allem zum Thema Gaspreisanpassung in grenzüberschreitenden Verfahren vertritt. Zudem verfügt Dieter Strubenhoff über Kompetenzen in Disputen im Bau-, Anlagenbau- und Infrastruktursektor sowie in den Bereichen Luftfahrt und Life Sciences.

Praxisleiter:

Dieter Strubenhoff; Johannes Willheim


Weitere Kernanwälte:

Thomas Weimann


Referenzen

‘Dieter Strubenhoff: War in einem Versicherungsfall außergerichtlich und in einem Gewährleistungsfall gerichtlich für das unser Unternehmen tätig. Er hat in beiden Fällen ruhig und sachlich Verhandlungen geführt und bei Abdriften diese auf den Punkt beziehungsweise das Wesentliche zurückgelenkt. Prozessual war er sehr gut, insbesondere auch vor dem Hintergrund des Auslandsbezugs des betreffenden Falles.’

Highlight-Mandate


  • Vertretung einer AG in einem arbeits-, datenschutz-, gesellschafts- und medienrechtlichen Rechtsstreit mit einem Mitglied des Executive Boards, das gleichzeitig persönlich haftender Gesellschafter und Mitglied des Verwaltungsrates anderer Gruppengesellschaften war, in Österreich, der Schweiz, England und den USA.
  • Vertretung eines globalen Maschinenbauunternehmens in einem Verfahren vor dem Landgericht Marburg über die Haftung für Komponentenlieferungen im Zusammenhang mit einer Kraftwerksexplosion in einem US-Bundesstaat, aufgrund derer bisher Schäden in Höhe von mehr als €40 Millionen geltend gemacht wurden.
  • Vertretung eines japanischen Maschinenbauunternehmens gegen eine Klage auf Kartellschadensersatz in Höhe von mehr als €25 Millionen im Zusammenhang mit dem Zündkerzenkartell.

Norton Rose Fulbright

Norton Rose Fulbrights grenzüberschreitende Litigation-Praxis ist neben der Beratung internationaler Mandanten bei gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen sowie Post-M&A- und handelsrechtlichen Streitigkeiten auch im Bereich Produkt- und Produkthaftungsrecht versiert; in letzterem Bereich gilt Counsel Nikolas Smirra als Schlüsselkontakt. Ein weiterer Fokus der Praxis, die von dem in handelsrechtlichen Disputen erfahrenen Jamie Nowak geleitet wird, liegt auf der Vertretung von Immobilienfonds, Versicherungen und Immobilienverwaltungsgesellschaften sowie auf Bank- und Handelsstreitigkeiten.

Praxisleiter:

Jamie Nowak


Weitere Kernanwälte:

Nikolas Smirra; Constanze Bandilla-Dany; Christian Wolf


Referenzen

‘Sehr fundierte Herangehensweise, hohe Fachkompetenz.’

‘Jamie Nowak: Große Erfahrung in Gerichtsverfahren.’

‘ Nikolas Smirra: Sehr fundierte Herangehensweise.’

Kernmandanten

Barclays


Citibank


Credit Suisse International


Depo Auto Parts Ind. Co., Ltd


ECE Market Places GmbH & Co. KG


INEOS Styrolution


Wavetouch Denmark A/S


Taylor Wessing

Diverse nationale und internationale mittelständische Unternehmen und Großkonzerne machen regelmäßig von Taylor Wessings Erfahrung in handels-, versicherungs- und gesellschaftsrechtlichen Disputen sowie in produkthaftungsrechtlichen Auseinandersetzungen Gebrauch. In letzterem Segment gelten insbesondere Praxisgruppenleiter Philipp Behrendt sowie der Produkthaftungsspezialist Henning Moelle als sehr erfahren. Zudem vertritt Moelle namhafte Mandanten aus der Pharmabranche, die neben Energie-, Gesellschafter- und Post-M&A-Konflikten zur Mandatsauslastung der Praxis beitragen.

Praxisleiter:

Philipp Behrendt


Weitere Kernanwälte:

Henning Moelle; Olaf Kranz; Donata von Enzberg


Referenzen

‘Ein tolles Team, taktisch sehr erfolgreich. Sie haben immer ein gesundes Urteilsvermögen und wissen, wie man eine Sache vor Gericht vertritt.’

‘Großartige Mitarbeiter, die eng mit ihren Mandanten zusammenarbeiten und sie auf dem Laufenden halten. Reaktionsschnell und proaktiv.’

Kernmandanten

AstraZeneca


Bayer


Grünenthal


Friedrich Carl Janssen


SWEDO


Vestas


Highlight-Mandate


  • Verteidigung von AstraZeneca gegen Verbraucherklagen in mehreren Produkthaftungsfällen bezüglich ihres Covid-19-Impfstoffs.
  • Vertretung von Grünenthal: International Lead Counsel / Internationale Koordination von Produkthaftungsprozessen in Zusammenhang mit Contergan (Thalidomid).
  • Beratung des ehemaligen phG der Sal. Oppenheim Bank (heute Deutsche Bank-Gruppe) Friedrich Carl Janssen gegenüber der Bank und dem D&O-Versicherer (Allianz) im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme durch das Bankhaus, einschließlich gerichtlicher Vertretung gegenüber dem Bankhaus (dreistelliger Millionenbetrag).

WilmerHale

Ein besonderer Fokus von WilmerHale liegt auf komplexen zivilrechtlichen und regulatorischen Streitigkeiten, insbesondere mit kartellrechtlichem Hintergrund, während das Team ebenfalls über Expertise in gesellschaftsrechtlichen Prozessen sowie in Produkthaftungs- und Gewährleistungsverfahren verfügt. Geleitet wird die Praxis von Vanessa Wettner, die jüngst in zahlreichen Zivilverfahren gegen Verbraucherschutzverbände involviert war, Stefan Ohlhoff, der in großen kartellrechtlichen Schadensersatzprozessen in der Automobil-, Automobilzulieferer-, Finanz- und Gesundheitsbranche tätig ist, und Hans-Georg Kamann, der in kartell-, beihilfe- sowie EU-rechtlichen Verfahren agiert.

Praxisleiter:

Vanessa Wettner; Stefan Ohlhoff; Hans-Georg Kamann


Kernmandanten

Becton Dickinson B.V.


Deutsche Bahn AG


Deutsche Telekom AG


Hugo Boss


Jugendherberge Berlin Ostkreuz gGmbH


Katjes Fassin GmbH & Co KG


Meta Platforms, Inc.


OPAL Gastransport GmbH & Co. KG


Syngenta Agro GmbH


Highlight-Mandate


  • Vertretung von Meta in zahlreichen Verfahren, insbesondere zur DSGVO und zum NetzDG. Zuletzt Vertretung von Meta im sogenannten AppCenter-Verfahren vor dem EuGH (C-319/20), bei dem es um die Frage ging, ob Verbraucherschutzverbände auch nach Inkrafttreten der DSGVO noch klagebefugt nach UWG und UKlaG sind, um Datenschutzverstöße gerichtlich zu verfolgen.
  • Beratung und Verfahrensbegleitung von Airbnb in diversen Verfahren in verschiedenen EU-Mitgliedstaaten; darunter die Litigation-Beratung zu europarechtlichen Fragen im Bereich E-Commerce in einem von einem italienischen Gericht eingeleiteten Vorlageverfahren beim EuGH (C-237/21) zur Frage der europarechtlichen Vereinbarkeit von nationalen Steuerabführungs- und Informationspflichten mit dem Herkunftslandprinzip und der Dienstleistungsfreiheit.
  • Erfolgreiche Verfolgung EU-weit geltend gemachter markenrechtlicher Verletzungsansprüche für Hugo Boss gegen einen der europaweit größten Bekleidungsdiscounter wegen diverser BOSS-Slogans.

Eversheds Sutherland

Eversheds Sutherlands streitige Kompetenzen finden regelmäßig im Rahmen von Lieferkettendisputen sowie vertriebs- und produkthaftungsrechtlichen Auseinandersetzungen Anwendung, wobei das Team ebenfalls über Expertise in Post-M&A-Litigation sowie streitigen Versicherungs- und Kartellrechtssachverhalten verfügt. Hierbei ist die Praxis insbesondere in der Luft- und Raumfahrtbranche sowie im Automobilsektor visibel, in letzterem Bereich vor allem aufseiten von Zulieferern. Praxisgruppenleiter Joos Hellert widmet sich handels-, vertriebs- und gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen und wird unter anderem von Alexandra Watzlawek (handels- und vertragsrechtliche Dispute mit Fokus auf Lieferkettenstreitigkeiten und den Automobilsektor), Fabian Volz (Abwehr von Produkthaftungsansprüchen) und Stephan von Marschall (handelsrechtliche Konflikte, Post-M&A, Arbitration) unterstützt.

Praxisleiter:

Joos Hellert


Weitere Kernanwälte:

Alexandra Watzlawek; Fabian Volz; Stephan von Marschall


Kernmandanten

Burger King Europe


CyrusOne


GE Grid


MAHAG Gruppe


Montanhydraulik GmbH


Pryde Group GmbH


Securitas


Senvion GmbH


Staat Libyen


Tönnies Central Services GmbH & Co. KG


Vantage Data Centers


Highlight-Mandate


  • Geltendmachung des Versicherungsanspruchs von Senvion gegenüber dem Versicherer Great Lakes.

Pinsent Masons Rechtsanwälte Steuerberater Solicitors Partnerschaft mbB

Pinsent Masons Rechtsanwälte Steuerberater Solicitors Partnerschaft mbBs Streitbeilegungspraxis ist in den Sektoren Technologie und Telekommunikation, Finanzdienstleistungen und Automobil visibel und wartet hierbei mit Expertise in Post-M&A- und Organhaftungsstreitigkeiten sowie in vertrags- und gesellschaftsrechtlichen Konflikten auf. Komplexe wirtschaftsrechtliche Streitigkeiten im Technologie- und Finanzdienstleistungssektor werden primär von der Praxisleiterin Sibylle Schumacher und Johanna Weißbach betreut.

Praxisleiter:

Sibylle Schumacher


Weitere Kernanwälte:

Johanna Weißbach; Christian Schmidt; Alexander Shchavelev


Referenzen

‘Ein homogenes Team, bei dem vor allem Sibylle Schumacher heraussticht. Sehr hands-on und committed in der Zusammenarbeit. Hohe Fachkenntnis gepaart mit guter Erreichbarkeit.’

‘Das Litigation-Team von Pinsent Masons hat die Ressourcen, um auch sehr komplexe und umfangreiche Streitigkeiten in höchster Qualität zu betreuen. Das Team behält dabei immer die wirtschaftlichen Hintergründe und Mandanteninteressen im Blick. LegalTech-Lösungen sind fest in den Alltag des Teams integriert und auch wir als Mandanten erhalten darauf Zugriff. Die Kanzlei verfügt auch über erhebliche interne Ressourcen in dem Bereich, so dass für einzelne Mandate maßgeschneiderte Tech-Lösungen entwickelt und eingesetzt werden können.’

‘Christian Schmidt: Ein technisch brillanter junger Partner und in der Beratung sehr lösungsorientiert. Man möchte ihn bei Streitigkeiten auf jeden Fall auf der eigenen Seite habe. Er ist sehr stark im Bereich LegalTech und treibt die entsprechenden Entwicklungen in der Kanzlei mit Nachdruck voran. ‘

Kernmandanten

Volkswagen AG


AGC Glass Europe S.A.


Lloyds Banking Group


Highlight-Mandate


  • Beratung und Vertretung von mehr als 4.800 Investoren in Wertpapiere des Unternehmens Wirecard im Zusammenhang mit den Umständen, die zur Insolvenz der Wirecard AG geführt haben. Den Anlegern steht dabei eine Prozessfinanzierung zur Verfügung. Aktuell werden insbesondere, allerdings nicht ausschließlich, Ansprüche gegen Ernst & Young verfolgt.

SKW Schwarz

SKW Schwarz' erfahrene Prozessrechtler haben ihr Hauptaugenmerk auf liefer-, handels- und vertriebsrechtliche Streitigkeiten gerichtet. Schadensersatz- und Ausgleichsanspruchsklagen bilden den Mittelpunkt von Oliver Kortes Praxis, während Praxisgruppenleiter Arndt Tetzlaff mittelständische Unternehmen, Banken und Versicherungen in Post-M&A- und Organhaftungsstreitigkeiten vertritt und Ulrich Reber nationale und internationale Mandanten in der zivilrechtlichen und insolvenznahen Konfliktlösung betreut. Franziska Ladiges (IT-Litigation und Datenschutz) und Jens-Hendrik Kern (erb- und steuerrechtliche Konflikte) wurden zu Jahresbeginn 2023 in die Partnerriege aufgenommen.

Praxisleiter:

Arndt Tetzlaff


Weitere Kernanwälte:

Oliver Korte; Thomas Hausbeck; Ulrich Reber: Franziska Ladiges: Jens-Hendrik Kern


Referenzen

Die Ansprechpartner sind sehr gut zu erreichen. Vertretungsregelungen sind ebenso zuverlässig in der Zusammenarbeit. Der zeitliche Vorlauf, Entwürfe von Schriftsätzen o. ä. Vorweg zu korrigieren und ggf. Änderungsvorschläge einzubringen, ist immer ausreichend bemessen. Arbeiten unter zeitlichem Druck wird einem nie vermittelt.’

‘Arndt Tetzlaff: Kann branchenspezifische Sachverhalte und Problematiken anderen Geschäftspartnern aber auch streitverkündeten Partnern transparent und effizient vermitteln.’

Schnell, lösungsorientiert, pragmatisch, kompetent, hilfreich, angenehme und gute Berater, zielstrebig, durchsetzungsstark.’

Kernmandanten

Home Away Inc.


Telekom Deutschland GmbH


Signal Iduna Gruppe


Schufa Holding


Expedia Inc.


IKEA


Hanwha Q Cells GmBH


Netflix


gesund.de GmbH & Co. KG


Highlight-Mandate


  • Beratung und Vertretung von Lebensmittellieferanten im Rahmen eines Auskunfts- und Schadensersatzverfahrens (Stufenklage) im Zusammenhang mit der Abgabe einer angeblich fehlerhaften Prognose von Verpackungsmengen über einen der größten europäischen Handelskonzerne an die Betreiberin eines dualen Systems.
  • Beratung und Vertretung der gesund.de GmbH & Co. KG im Rahmen eines Musterverfahrens über die Zulässigkeit der entgeltpflichtigen Vermittlung von Verträgen über nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel zwischen niedergelassenen Apotheken und Kunden sowie der Übermittlung von Verschreibungen an niedergelassene Apotheken im Anschluss an telemedizinische Dienstleistungen über die Plattform gesund.de.