Dr Alexander Hirsch > Noerr > Dusseldorf, Germany > Anwaltsprofil

Noerr
SPEDITIONSTAßE 1
40221 DÜSSELDORF
Germany

Abteilung

Gesellschaftsrecht/Mergers & Acquisitions, Automobilindustrie

Position

Dr. Alexander Hirsch berät in- und ausländische Mandanten bei internationalen Transaktionen wie Unternehmenskäufe und Joint Venture. Hierbei berät er vorwiegend strategische Investoren insbesondere aus dem Bereich Automotive sowie Maschinen- und Anlagenbau, aber auch aus anderen Branchen wie etwa der chemischen Industrie. Zu den von ihm betreuten Mandaten gehören insbesondere DAX30 und MDax Unternehmen. Neben Transaktionen zwischen industriellen Partnern berät Herr Hirsch im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung zahlreiche Corporate Venture Investitionen in Tech-Unternehmen.

Weiterhin berät Herr Hirsch in allen Fragen des Gesellschaftsrechts, insbesondere zu Fragen der Konzernorganisation.

Er berät außerdem Unternehmerfamilien und Privatpersonen in gesellschaftsrechtlichen Fragen, insbesondere im Hinblick auf die Unternehmensnachfolge zu Lebzeiten und von Todes wegen sowie bei der Beilegung von Gesellschafterstreitigkeiten.

Karriere

Bei Noerr seit 2005

Anwalts-Rankings

Deutschland > Gesellschaftsrecht und M&A > Gesellschaftsrecht

Noerr berät börsennotierte Unternehmen, deren Vorstände und Aufsichtsräte sowie zahlreiche weitere deutsche und internationale Großkonzerne zu Corporate Governance, Compliance, Umwandlungen, Restrukturierungen, gesellschaftsrechtlicher Prozessführung sowie Fragestellungen der Organhaftung; gegebenenfalls kann das Team zudem auf die kapitalmarkt-, bank- und finanzrechtliche Expertise der angrenzenden Praxisgruppen bauen. Gerald Reger, der ‘Sachverhalte, auch komplexe, schnell und präzise‘ erfasst, begleitet häufig Delistings, Squeeze-outs und öffentliche Übernahmen, während der sich durch unter anderem ‘außerordentliche Expertise und Erfahrung‘ auszeichnende Michael Brellochs häufig für börsennotierte Aktiengesellschaften und deren Organe agiert. Der ‘gute Verhandler‘ Florian Becker fokussiert sich auf Restrukturierungen, IT und Healthcare und Alexander Hirsch berät vornehmlich strategische Investoren, insbesondere bei Mandaten im Technologiesektor; beide leiten die Praxisgruppe gemeinsam. Rainer Wilke stieß im Herbst 2020 von Latham & Watkins LLP zum Team.

Deutschland > Gesellschaftsrecht und M&A > M&A: mittelgroße Deals (€100m-€500m)

Noerr besticht durch ‘außergewöhnlich schnelle, direkte Beratung‘ und betreut große Konzerne sowie den deutschen Mittelstand bei Transaktionen im Finanzdienstleistungs-, Medien- und Energiesektor sowie Einzelhandel, und ist zudem häufig im Rahmen von Distressed M&A tätig. Neben dem sich im Aufbau befindlichen Japan-Desk, berät Florian Becker häufig chinesische Investoren zu grenzüberschreitenden Transaktionen durch das bereits etablierte China Desk. Er leitet die Praxisgruppe gemeinsam mit Alexander Hirsch, der vornehmlich DAX30- und MDAX-Unternehmen bei Investitionen und Joint-Venture Fragestellungen berät; ein starker Fokus liegt hierbei auf Technologieunternehmen.

Deutschland > Gesellschaftsrecht und M&A > M&A: Großdeals (€500m+)

Noerrs Expertise zu Akquisitionen, Verkäufen und Verschmelzungen wird komplementiert durch tiefgreifende Industrieexpertise in der Telekommunikations-, Technologie- und insbesondere Energiebranche. Hierbei berät die M&A-Praxis  neben dem Mittelstand ebenso börsennotierte Unternehmen sowie deutsche und internationale Großkonzerne. Im Rahmen grenzüberschreitender Transaktionen fokussiert sich die Praxis unter anderem auf den asiatischen Raum, dem man durch ein China-Desk sowie einem sich zunehmend etablierenden Japan-Desk gerecht wird; für transatlantische und europäische Deals kann das Team zudem problemlos mit weiteren Büros im europäischen und amerikanischen Raum kooperieren. Geleitet wird die Praxisgruppe von Florian Becker und Alexander Hirsch.