Konstantin Ewald > Osborne Clarke > Cologne, Germany > Anwaltsprofil

Osborne Clarke
15 INNERE KANALSTR
50823 KÖLN
Germany

Abteilung

Informationstechnologie

Position

Konstantin Ewald leitet die Sektorgruppe “Digital Business” bei Osborne Clarke.
Er berät nationale wie internationale Unternehmen in allen Fragen des IT-Rechts, Internet-
und Medienrechts sowie im Rahmen von technologiebezogenen Transaktionen.
Seine Praxis wird von JUVE Rechtsmarkt regelmäßig empfohlen.

Konstantin Ewald berät zu der Gestaltung und Verhandlung von komplexen IT-Projekt- und
Application Service Providing und SaaS-Verträgen sowie zu Fragen des Softwarelizenz- und
des Softwarevertriebsrechts. Er ist spezialisiert auf die rechtliche Begleitung von Mandanten
bei IT-Systemimplementationen (insbesondere SAP). Schließlich berät er in den Bereichen
E- und Mobile Commerce, Social Media sowie zum Datenschutzrecht.

Karriere

Einen besonderen Schwerpunkt seiner Tätigkeit stellt die umfassende Beratung von
Unternehmen aus dem Bereich Digital Media/Interactive Entertainment dar. JUVE bezeichnet
Konstantin Ewald als “führenden Namen im Games-Sektor”. Mandanten loben sein “gutes
Gefühl für die innovative Branche”. Bei der Beratung zu der Entwicklung, Produktion und
Verwertung von Spieleproduktionen einschließlich deren Finanzierung profitieren seine
Mandanten von seinem umfassenden Branchen-Know-how.

Konstantin Ewald berät regelmäßig zu IT- und IP-rechtlichen Fragestellungen bei
Unternehmenstransaktionen, VC-Beteiligungen und Joint Ventures.

Konstantin Ewald hat in jüngerer Zeit bspw. zu folgenden Themen beraten:

Beratung von mehren “hidden champions” des deutschen Mittelstands bei Einführung von
ERP-Systemen
IT-rechtliche Beratung eines DAX30 notierten Weltmarktführers zu Mobile Apps und
e-commerce-Projekten
Beratung eines führenden Telekommunikationsunternehmens bei Einführung neuer
Call Center Technologie
Beratung zahlreicher Unternehmen aus den Bereichen e- und m-commerce zur
Ausgestaltung ihrer Geschäftsmodelle
Vertretung der Gameforge AG beim Erwerb der börsennotieren Frogster Interactive AG
Beratung von DailyDeal GmbH beim Verkauf an Google, Inc.

Konstantin Ewald veröffentlicht regelmäßig zu Themen aus dem Bereich des IT-Rechts sowie
zu Rechtsfragen der Computer- und Videospieleindustrie. Er ist Autor des ersten Fachbuches
zu Rechtsfragen im Zusammenhang mit Mobile Apps.

Er betreibt seit einigen Jahren das Blog www.spielerecht.de.

Konstantin Ewald wurde vom Branchenmagazin JUVE Rechtsmarkt in die Top 40-Liste
„40 unter 40“ aufgenommen, eine Liste von bundesweit 40 jüngeren Juristen, die in ihrer
Fachgebieten zu den Besten zählen. Osborne Clarke wurde jüngst von JUVE als Kanzlei des
Jahres für IT- Und Medienrecht ausgezeichnet.

Sprachen

Englisch, Deutsch

Anwalts-Rankings

Deutschland > Informationstechnologie > Informationstechnologie und Digitalisierung

(Führende Namen)

Konstantin EwaldOsborne Clarke

Deutschland > Medien > Entertainment

Infolge Ulrich Baumgartners Abgang im Oktober 2019 übernahm ‘der Grand Seigneur der Games-Anwälte’ Konstantin Ewald die Führung der Medien- und Digital-Entertainment-Gruppe bei Osborne Clarke. Das ‘sehr kompetente’ Team beherbergt den ‘extrem engagierten’ Felix Hilgert, der im Januar 2020 in die Partnerschaft aufgenommen wurde, sowie weitere Anwälte, die an den Schnittstellen zu IP, Datenschutz und M&A tätig sind. Weltmarktführer in der Gamingbranche sowie auf den deutschen Markt fokussierte Unternehmen vertrauen Ewald und seinem Team die Dauerberatung aber auch komplexe Streitigkeiten an. TV-Sender, Verlage und Mediengruppen gehören ebenso zum Mandantenstamm.

Deutschland > Informationstechnologie > IT-Transaktionen und Outsourcing

Osborne Clarkes IT-Team um Flemming Moos verfügt in Köln über zwei sehr nachgefragte Outsourcing-Spezialisten: Konstantin Ewald, Leiter der Sektorgruppe Digital Business, der ‘tiefes IT-Vorwissen’ vorweist und sich auf komplexe IT-Projekte, Application Service Providing, SaaS und IT-Systemimplementationen (inklusive SAP) fokussiert; und Ulrich Bäumer, der internationale IT-Projektverträge begleitet und Technologieunternehmen bei M&A-Transaktionen unterstützt. In dieser Tätigkeit ist Bäumer aufgrund seiner Vernetzung mit dem indischen Subkontinent (er ist Co-Head der India Group) in großen, interkontinentalen (auch transatlantischen) Outsourcing- und Transaktionsprojekten besonders erfahren.