Beratung des Transportsektors in Deutschland

Umfasst die Beratung des Transport- und Verkehrssektors zum Gütertransport sowie Personenverkehr auf Strasse, Schiene und Wasser sowie in der Luft. Logistikrechtliche Angelegenheiten werden im Handels- und Vertriebsrecht unter Handel, Vertrieb und Logistik behandelt; Maritimes Wirtschaftsrecht im gleichnamigen Ranking.

Arnecke Sibeth Dabelstein

Arnecke Sibeth Dabelstein überzeugt mit umfassender Beratung des Transportsektors auf der gesamten Brandbeite. Durch die Unterteilung des Teams in Schwerpunktgruppen können verschiedene Bereiche gezielt abgedeckt und Mandanten gleichzeitig über mehrere Schnittstellen hinweg beraten werden. Neben ihrer marktführenden Stellung im maritimen Wirtschaftsrecht kann die Kanzlei auch zu Luft, Schiene und Straße tiefgehende Kompetenzen aufweisen. Besondere Stärken zeigen sich auf dem Feld Aviation sowie in zukunftsweisenden Themen rund um Digitalisierung und Mobilität. Praxisgruppenleiter Oliver Peltzer besitzt Expertise in den Bereichen M&A, dem transportrechtlichen Projektgeschäft und tritt darüber hinaus häufig als Schiedsrichter auf. Die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung von Unternehmen sowie Vertragsgestaltungen- und Verhandlungen werden von Holger Bürskens übernommen. In der Vertretung und Beratung von Fluggesellschaften und Unternehmungen der Luftverkehr- und Reiseindustrie glänzt Ulrich Steppler, während Marco Remiorz neben transportrechtlichen Schadensfällen auch Spediteure in Streitigkeiten und im Vertragsrecht berät. Neben der im Luftfahrtbereich aktiven Christine Kranich wurde auch Steffen Maelicke im Januar 2021 zum Partner ernannt. Salary Partner Carsten Vyvers zählt im Speditionsrecht zu den zentralen Kontakten.

Praxisleiter:

Oliver Peltzer

Referenzen

‘Die Kanzlei verfügt über herausragende Experten in genau den Bereichen, die für unser Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. Insbesondere im Bereich Transportrecht, Compliance und Versicherungsrecht bedienen wir uns regelmäßig der Expertise von ASD. In der Praxis schätzen wir insbesondere die hohe Erfolgsquote und die sehr enge Abstimmung mit der Kanzlei.’

‘Markus Schmitt schätzen wir insbesondere aufgrund seiner herausragenden Fachkenntnisse im Bereich gewerbliches Mietrecht sowie Compliance.

Holger Bürskens schätzen wir insbesondere aufgrund seiner Fachkenntnisse im Bereich Transportrecht und seiner unvergleichlichen Art, das Gericht für sich einzunehmen.’

Highlight-Mandate

  • Beratung von Qatar Airways bei einem Vorabentscheidungsersuchen beim EuGH über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung von Flügen und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 295/91.
  • Beratung von Deufol vom Transport- und Lagerrecht bis zu Corporate, Mietrecht und Compliance. Außerdem Begleitung von diversen Rechtsstreitigkeiten bundesweit. Unterstützung bei der Vertragsverhandlung und -gestaltung.
  • Umfassende gerichtliche und außergerichtliche Beratung und Vertretung von Expeditors International.

BBG und Partner

Die auf Infrastruktur spezialisierte Boutique BBG und Partner weist umfangreiche Kompetenzen in der Betreuung der öffentlichen Hand auf, die die strategische sowie die operative Beratung beinhaltet. Finanzierungen, Vergaberecht sowie neue Mobilitätskonzepte und die Digitalisierung des Transportsektors gehören zu den Kernkompetenzen des Teams. Darüber hinaus besitzt man Expertise in streitigen Angelegenheiten und zu Schadensfällen. Besonders im Bereich der Verkehrswende bestand für die Kanzlei zuletzt hoher Beratungsbedarf, was ebenso für Covid-19-bedingte Spezialanfragen gilt. Niels Griem, Malte Linnemeyer und Lorenz Wachinger sind unter anderem schwerpunktmäßig im Eisenbahn- und Vergaberecht aktiv. Die strategische Beratung der ÖPNV-Marktorganisation ist Teil der Expertise von Hubertus Baumeister, während Sibylle Barth dem öffentlichen Sektor in den Bereichen Mobilität und andere Formen der Daseinsvorsorge beiseite steht. Lothar Holger Fiedler ist als Berater für öffentliche und private Verkehrsunternehmen in Bezug auf SPNV-Rechtsfragen tätig.

Referenzen

‘Sehr praxisbezogene Beratung, Vermerke sind auch für “Nicht-Juristen” sehr verständlich geschrieben.’

‘Verlässlichkeit, Kompetenz, gute Zusammenarbeit, Branchen-Experten, sehr bekannt – auch bei Entscheidern, Ministerien und Behörden.’

‘Dr. Barth und Dr. Landsberg: Verlässliche Ansprechpartner, prompte Rückmeldungen, ruhig, sofort im Thema, immer freundlich, jederzeit erreichbar.’

‘Die Kanzlei hat eine ausgewiesene Expertise im Bereich ÖPNV, weshalb wir schon mehrfach mit den entsprechenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammengearbeitet haben.’

‘Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kanzlei, die mit unseren Mandaten betraut waren, verfügen über ein umfassendes Wissen sowohl der Branche als auch der dazugehörigen rechtlichen Rahmenbedingungen. Von Anbeginn an war Frau Dr. Barth unsere Hauptansprechpartnerin und hat uns stets kompetent betreut oder weiter vermittelt.’

‘Die Beratung in den Bereichen Vergabe von Verkehrsleistungen, Verkehrsverträgen, Erstellung von Allgemeinen Vorschriften im Sinne der VO (EG) Nr. 1370/2007 ist fundiert und lösungsorientiert.’

Kernmandanten

Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH

Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVG)

FlixTrain GmbH

Freie Hansestadt Bremen – Abt. Bau/Stadtentwicklung

HEAG

HeidelbergCement AG

Kreis Steinfurt

Kreis Warendorf

Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Landeshauptstadt Dresden

Landeshauptstadt Düsseldorf

Landeshauptstadt Kiel Eigenbetrieb Beteiligungen (EBK)

Landesnahverkehrsgesellschaft Groß-Gerau

Landkreis Heidenheim

Landkreis Neustadt a. d. Aisch – Bad Winsheim

Landkreis Vechta

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH

Rhein-Sieg-Kreis

Rheinisch-Bergischer Kreis und Kreis Euskirchen

Ruhrbahn GmbH

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH

Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH

VMV – Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH

wupsi GmbH

Zweckverband SPNV Münsterland – ZVM

Highlight-Mandate

  • Vertretung der Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH vor dem LG München und dem OLG München im Rahmen der Klage eines Verkehrsunternehmens.
  • Beratung der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft zu Direktvergaben und Fragen im ÖPNV.
  • Beratung der Freien Hansestadt Bremen (Abteilung Bau/Stadtentwicklung) in einer Auseinandersetzung über den Ausfall von Vertragsstrafen und Schadenersatzansprüchen.

Blaum Dettmers Rabstein

Blaum Dettmers Rabstein legt im Speditions-, Straßen-, Schienen- und Lufttransportrecht traditionell einen besonderen Schwerpunkt auf die Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen aus Transportschäden, einschließlich Großschadenereignisse. Das Team um Kay Uwe Bahnsen ist allerdings auch in der Beratung versiert und zählt aufgrund dieser Themenvielfalt Versicherer, Handels- und Industrieunternehmen, Transport- und Logistikdienstleister sowie Speditionsunternehmen zu den Mandanten. Bahnsen und Elke Wietoska sind im Handels- und Transportrecht erfahren sowie an der Schnittstelle zum Versicherungsrecht, wobei Ersterer darüber hinaus im Speditionsrecht berät. Weitere in der Beratung des Transportsektors empfohlene Teammitglieder sind Christoph Horbach, Daja Böhlhoff und Claus Holzhüter.

DLA Piper

DLA Piper deckt regulatorische Fragestellungen im Verkehrssektor im Rahmen der Litigation & Regulatory-Praxisgruppe umfassend ab. Der Automotive-Sektor stellt einen Schwerpunkt des Teams dar, in dem zuletzt die Beratung zu E-Mobilität und dem autonomen Fahren einen erheblichen Zuwachs verzeichnete. Neben beihilfe- und vergaberechtlicher Expertise kann das Team auch an der Schnittstelle zum Umwelt- und Planungsrecht überzeugen sowie Mandanten in luftfahrtrechtlichen Themen unterstützen. Praxisgruppenleiter Ludger Giesberts berät unter anderem zum Luftfahrt- und Planungsrecht und bei Public-Private-Partnership-Projekten. Das Infrastrukturrecht wird von Guido Kleve bedient, der darüber hinaus besondere Kenntnisse im Luftverkehrs-, Subventions- und Beihilfenrecht aufweist. Streitige Mandate im Transport- und Verkehrssektor werden unterdessen von Frank Roth übernommen.

Praxisleiter:

Ludger Giesberts

Weitere Kernanwälte:

Guido Kleve; Thilo Streit; Frank Roth

Highlight-Mandate

  • Gerichtliche Vertretung eines börsennotierten Touristikkonzerns bezüglich zwei beihilferechtlicher Klagen vor dem Gericht der Europäischen Union.
  • Beratung eines Herstellers von Kraftlastwagen bei der Bedeutung und Umsetzung von Straßenverkehrsvorschriften im Hinblick auf die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Die transportrechtliche Arbeit von Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbHMeet the Team zeichnet sich durch die praxisübergreifende Full-Service-Beratung aus. Neben vergabe- und beihilferechtlicher Expertise besitzt man umfassende Kenntnis zu Vertrags- und Logistikprojekten sowie weitreichende Erfahrung in der Begleitung streitiger Themen. Energie, Infrastruktur und Mobility inklusive E-Mobilität bilden den Branchenfokus des Teams unter der Leitung von Maximilian Dorndorf, Steffen Gaber und Ulf-Dieter Pape. Maresa Hormes berät zu Logistik- und Transportverträgen, insbesondere im Bereich Outsourcing, während Gaber neben vertriebsrechtlichen Fragestellungen auch die Automobilzulieferindustrie bedient. Pape berät schwerpunktmäßig die öffentliche Hand und private Unternehmen im vergaberechtlichen Zusammenhang. Dorndorf ist in Vertragsprojekten und im Bereich Mobility aktiv.

Weitere Kernanwälte:

Maresa Hormes

Referenzen

‘Durch den langjährigen Kontakt haben die Mitglieder der Praxis umfassende Kenntnisse über die Strukturen unseres Hauses und können umfassend beraten.’

Kernmandanten

Fiege Logistik Stiftung & Co. KG

Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG)

Berliner Verkehrsbetriebe AöR

Deutsche Bank Luxembourg S.A.

Eneco B.V.

Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft

BASF SE

Metro Logistics Germany GmbH

JOYSONQUIN Automotive Systems GmbH

Mahle GmbH

Highlight-Mandate

  • Vergaberechtliche Beratung der Landesverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH bei der Zugbeschaffung für das Expresskreuz Bremen-Niedersachsen über ein Volumen von €760 Millionen.
  • Beratung von Fiege Logistik Stiftung & Co. KG zu einem Auftrag des BMG über die logistische Organisation (Qualitätsprüfung und Transport zum Flughafen Shanghai, Lager und Transport) von Lieferungen für diverse Schutzausrüstungen.
  • Beratung der Alpiq AG bei der Umsetzung von Verträgen mit OEMs als Dienstleister für die Installation von elektrischen Ladepunkten bei den Endkunden und weiterhin bei der Umsetzung der Verträge auf der Einkaufsseite.

Norton Rose Fulbright

Die transportrechtliche Praxis von Norton Rose Fulbright ist in vier verschiedene Segmente aufgeteilt: Aviation, Public-Private-Partnerships, Rail und Roads sowie Shipping. Gerade im Bereich Luftfahrt genießt die Kanzlei einen exzellenten Ruf, wobei Transaktionen und Finanzierungen eine wesentliche Rolle in der Beratung spielen. An der Praxisspitze steht ein Quartett bestehend aus Ralf Springer, Timo Noftz, Dirk Trautmann und Michael Jürgen Werner. Springer besitzt umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Finance und Leasing und dies insbesondere im Bezug auf den Luftfahrt- und Eisenbahnverkehr. In Straßeninfrastrukturprojekten glänzt unterdessen Trautmann, der darüber hinaus neben Noftz Expertise im Schienenverkehr besitzt. Fragestellungen innerhalb des Transportsektors rund um Kartell-, öffentliches Vergabe- und Beihilfenrecht werden von Werner bedient. Daneben werden Mandanten in streitigen Angelegenheiten unterstützt, für die insbesondere Jamie Nowak zuständig ist.

Weitere Kernanwälte:

Jamie Nowak; Markus Radbruch

Referenzen

‘Das Aviation-Team von Norton Rose Fulbright LLP, München um Partner Markus Radbruch ist unser zentraler Anlaufpunkt für alle komplexeren rechtlichen Fragestellungen in unserem Geschäftsfeld. Das Team vereint Rechtsanwältinnen und -anwälte, welche sowohl über eine deutsche als auch über eine englische oder sonstige ausländische Zulassung verfügen. Die schnelle, kompetente und unkomplizierte Beratung sowohl im deutschen als auch im englischen Recht ist ein entscheidender Vorteil.’

‘Das Münchener Aviation-Team wird sehr geschickt und pragmatisch geführt und koordiniert von Markus Radbruch, der sich mit sehr großem Engagement für seine Mandanten einsetzt. Er verfügt über weitreichende Erfahrung und ein gutes Gespür für alle Belange der Luftfahrt in ihren verschiedenen Facetten (die verschiedenen Perspektiven von z.B. Airlines, Leasinggebern, Banken/Finanziers, Händlern, Herstellern usw. sind ihm bestens bekannt).’

‘Top-Beratungskanzlei für Flugzeugfinanzierungen, sehr hohes Know-how über Flugzeugfinanzierungen jeglicher Art, insbesondere Partner bringen dieses Wissen persönlich ein und delegieren nicht wie viele andere Kanzleien lediglich an ihre Mitarbeiter.’

Stehen als umfassender Ansprechpartner mit transparenter offener Kommunikation zur Verfügung. Sind in diesem Sektor in jeglicher Hinsicht sehr gut vernetzt und können Rechtsprobleme von jeglicher Seite beleuchten. Außerdem wird man nicht – wie bei manch anderen Kanzleien – von überhöhten Rechnungen (oder Abweichungen von der originären Kostenschätzung) überrascht. Die Zusammenarbeit ist von Anfang bis zum Ende immer fair und transparent. Man erhält das Gefühl der besondere Mandant zu sein, dem man allzeit vollumfassend zur Verfügung steht.’

‘Ralf Springer und Markus Radbruch besitzen hohes Fachwissen und langjährige professionelle Erfahrung im Flugzeugfinanzierungssektor. Schwierige Sachverhalte werden bestens erfasst, umgesetzt und für jeden verständlich erläutert. Partner involvieren sich persönlich (was bei vielen anderen Kanzleien nicht der Fall ist) mit ihrem umfangreichen Wissen und ihrer Erfahrung, stehen dem Mandanten zuverlässig und vollumfassend zur Seite. Angenehme zielorientierte Verhandlungsführung. Es ist sehr schwer jemanden zu finden, der im deutschen Flugzeugfinanzierungsbereich, dasselbe Niveau bietet.’

‘Das Team arbeitet überaus effektiv, pragmatisch, direkt und kundenorientiert, ist fachlich ausgezeichnet und inhaltlich breit aufgestellt, deckt durch die internationalen Standorte/Mitarbeiter Projekte in anderen Geographien/Jurisdiktionen effektiv ab.’

‘Markus Radbruch ist stets verfügbar, antwortet zügig mit pragmatischen Ansätzen. Sehr angenehm und professionell.’

‘Das Aviation-Team von Norton Rose zeichnet sich durch sehr tiefe Fachkenntnisse im Aviation-Bereich aus und setzt bei der Beratung auf die praktische Umsetzbarkeit von ihren Lösungsvorschlägen.’

Kernmandanten

KGAL GmbH & Co. KG

SunExpress Deutschland GmbH

Aircraft Finance Germany GmbH

Latam Airlines Group S.A.

KfW IPEX-Bank GmbH

European Investment Bank

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Highlight-Mandate

  • Beratung des führenden deutschen Luftfahrt-Investment- und Asset-Managers KGAL im Zusammenhang mit dem Sale-and-Lease-Back einer A350-900 der Lufthansa AG.
  • Beratung verschiedener Flugzeugleasinggesellschaften im Zusammenhang mit dem Condor-Schutzschirmverfahren.
  • Beratung des BMVI im Rechtsstreit um die A1 mobil; Begleitung der Konzessionsgeber im vorgerichtlichen Verfahren.

REMÉ Rechtsanwälte

REMÉ Rechtsanwältes Kernkompetenzen innerhalb der Beratung des Transportsektors liegen im verkehrshaftungsrechtlichen Bereich, in dem Schadensfälle zu Luft, Schiene und Straße im Rahmen nationaler und grenzüberschreitender Transporte bearbeitet werden. Darüber hinaus besitzt man besondere Expertise in der Regressführung und -verteidigung. Versicherungen, Assekuradeure, Transportunternehmen und die verladende Wirtschaft mandatieren die Kanzlei jedoch auch in anderen transportbezogenen Angelegenheiten, beispielsweise im Vertragsrecht. Die Praxisleitung fällt Ingo Gercke zu, der neben der klassischen Beratungsarbeit oftmals als Prrozessanwalt auftritt. Bei versicherungsrechtlichen Fragestellungen wird Christoph Singer herangezogen, während Andreas Zink schwerpunktmäßig Regresse in- und außerhalb von Gerichten bearbeitet.

Praxisleiter:

Ingo Gercke

Referenzen

‘Das Team bietet praktische Ratschläge, die immer zu einer kostengünstigen Streitbeilegung führen. Remé ist bereit, mit Gegnern hart umzugehen, und die Ergebnisse sprechen für sich.’

Ich arbeite mit Ingo Gercke nun seit vielen Jahren zusammen und er ist einer der führende Anwälte auf seinem Feld.’

‘Die Kanzlei verfügt über eine sehr hohe fachliche Service-Qualität. Das eher kleine Team ist sehr gut eingespielt, der Umgangston ist professionell-freundlich und zeigt sich gegenüber den Mandanten zuvorkommend ohne Besserwisserei und Dünkel. Das Team wird von den Entscheidern offenbar in partnerschaftlicher und klarer Weise geführt. Absprachen mit den Mandanten werden zuverlässig eingehalten, Rückmeldungen sowie Antworten auf Fragen via E-Mail erfolgen schnell und sind dennoch jederzeit gut vorbereitet. Remé sind als Ganzes im Transport- und Seerecht fachlich exzellent, klar und freundlich!’

‘Die Partner Gercke und von Werder sind eindeutig die Träger der Service-Qualität von Remé. Gercke ist ein kommunikativer, fachlich wie persönlich klarer und humorvoller Anwalt von sehr angenehmer Wesensart. Von Werder ist einer der sehr wenigen am Seeplatz Hamburg angesiedelten Rechtsanwälte, der Seerecht nicht vom hohen Ross des Spezialisten, sondern in angenehmer Weise auch in für den industriellen Mandanten wichtigen, wirtschaftlichen Zusammenhängen vermitteln. Während Gercke eher im Transport- und Landfrachtrecht sowie bei Regressen zu Hause ist, widmet sich von Werder den überwiegend seerechtlich geprägten Fragestellungen in hochspezialisierter Weise. Beide zeigen sich als “perfekt eingespielt”.’

‘Die Praxis Remé Rechtsanwälte zeichnet sich durch eine hohe Fachkompetenz und vor allem durch einen lösungsorientierten Problemlösungsansatz aus. Die Mitarbeiter von Remé sind hochmotiviert, die besten Lösungen für uns und unsere Mandanten zu erreichen.’

‘Die Partner von Werder und Gercke identifizieren sich mit uns als Mandanten und haben immer einen lösungsorientierten Ansatz für unsere Probleme. Beide verstehen unser Business und unsere Aufgabenstellung.’

Kernmandanten

AIG Europe SA

Zurich Insurance plc

Dachser SE

Highlight-Mandate

  • Prozessvertretung  eines Transportversicherers bei einem Transportschaden wegen des Verlusts von Katalysatoren mit einem hohen Wert.
  • Beratung eines Transportversicherers bei einem Regress gegen einen polnischen Frachtführer wegen des Temperaturschadens an Pharmazeutika während des Transports.
  • Beratung eines Logistikunternehmens bei der Prozessabwehr zu einem Sendungsdiebstahl von Spielkonsolen während eines internationalen Straßengütertransports.

ADVOS Rechtsanwälte

ADVOS Rechtsanwälte berät Transportversicherer und -unternehmen im In- und Ausland, wobei zivilrechtliche sowie öffentlich-rechtliche Fragestellungen mit einem Team aus fünf Fachanwälten für Transportrecht bearbeitet werden. Die Abwehr von Schadensersatzansprüchen gehört ebenso zum Beratungskatalog, genauso wie die Führung von Regressen. Speditions- und Logistikrecht sind außerdem weitere Schwerpunkte der Kanzlei.

Heuking Kühn Lüer Wojtek

Mandanten aus dem Transport- und Verkehrssektor greifen regelmäßig auf Heuking Kühn Lüer Wojteks besondere Kompetenz in der Begleitung von Beschaffungsvorhaben im ÖPNV aufseiten der öffentlichen Hand und von Verkehrsbünden zu. Außerdem berät man umfangreich zu transaktionsrechtlichen Angelegenheiten von Transport- und Logistikunternehmen mit besonderem Fokus auf Terminalprojekte und grenzüberschreitende Transaktionen. Projekte in der Infrastruktur werden von den beiden Praxisgruppenleitern Martin Imhof und Carsten Schrader bearbeitet, während die Kompetenzen von Ute Jasper im ÖPNV-Bereich liegen. Die Prozessabteilung der Transportrechtspraxis wird von Cord Tomhave geleitet.

Weitere Kernanwälte:

Ute Jasper; Cord Tomhave

Highlight-Mandate

  • Beratung der Duisburger Hafen AG bei der Entwicklung und Errichtung des Duisburg Gateway Terminals.
  • Beratung des Verkehrsbunds Mittelsachsen bei der Vorbereitung und Durchführung des Vergabeverfahrens zur Lieferung und langfristigen Instandhaltung der Fahrzeuge, im Rahmen der Fahrzeugfinanzierung und der Finanzierung des noch zu errichtenden Werkstattgebäudes.

Hogan Lovells International LLP

Die Sektorgruppe Mobility & Transportation bei Hogan Lovells International LLP fokussiert sich auf die drei Bereiche Aerospace & Defence, Automotive und Transport Logistics. Hier werden diverse Beratungsthemen abgedeckt, beispielsweise Transaktionen, das Vergaberecht sowie die transport- und logistikrechtliche Vertragsgestaltung. Außerdem beschäftigt man sehr routinemäßig mit innovativen Fragestellungen der Transport- und Verkehrsbranche, was sich durch den Aufbau der Future of Mobility Task Force weiter verstärkt hat. Patrick Ayad leitet die Sektorgruppe und berät schwerpunktmäßig zu regulatorischen Angelegenheiten und der internationalen Vertragsgestaltung. In der Prozessführung und in Schiedsverfahren ist Detlef Haß versiert, während Florian Unseld in den Bereichen Automotive, Transport und Logistik zum operativen Geschäft von Mandanten berät.

Weitere Kernanwälte:

Peter Huber

Referenzen

‘Außergewöhnliches Auftreten in Transaktionssituationen mit hohem Druck; praktische und pragmatische Ratschläge, die Geschäfte erfolgreich machen.’

‘Ruhig und gefasst unter Druck; technisch sehr gut, aber nicht auf Kosten von Deals.’

‘Das HL-Team berät schnell und adäquat und differenziert klar nach den für mein Geschäft relevanten Aspekten.’

‘Florian Unseld ist zugänglich und bietet schnelle Hilfe. Er berät mit eigener Expertise solide und tauscht sich schnell mit anderen Spezialisten innerhalb des kanzleiinternen Netzwerks aus.’

‘Sehr engagiertes Team mit breitem Wissen sowohl aus Sicht des OEMs wie auch aus Sicht der Zulieferer.’

‘Patrick Ayad ist sehr praxisbezogen und reaktionsschnell.’

Kernmandanten

Active Tools

Daimler

Deutsche Logistik Holding

FloxMobility

Ford Motor Company

Hyundai Motor Europe

Mitsubishi Motors

Volkswagen Gruppe

Waymo

Highlight-Mandate

  • Beratung von Daimler bei der weltweiten Konzernumstrukturierung in drei Geschäftsbereichen: Mercedes-Benz Cars & Vans, Daimler Trucks & Buses und Daimler Mobility.
  • Umfassende Beratung von FlixMobility.
  • Beratung der Ford Motor Company zu ihrer globalen Allianz mit Volkswagen.

Kuss Rechtsanwälte Partnerschaft mbb

Für Kuss Rechtsanwälte Partnerschaft mbb liegt die Streitbeilegung und Schadensbearbeitung im Mittelpunkt der transportrechtlichen Arbeit. Internationale Großschadensfälle, Regresse und komplexe Schieds- und Gerichtsverfahren werden vom vierköpfigen Team aus den Standorten Köln und Hamburg bearbeitet. Darüber hinaus bedient man auch andere Bereiche des Transport-, Speditions- und Logistikrechts, beispielsweise das Transaktionsgeschäft und die Vertragsgestaltung. Corinna Kuss und Robert Kuss teilen sich die Praxisleitung, wobei Letzterer neben Schadensfällen auch Logistikprojekte begleitet, während Corinna Kuss schwerpunktmäßig ausländische Mandanten berät.

Referenzen

‘Hohe Kompetenz und Durchsetzungsfähigkeit.’

‘Robert Kuss: Immense Erfahrung und großes Verhandlungsgeschick.’

‘Konkret kenne ich Herrn Kuss seit 2003 persönlich und habe seither über seine Schulter schauen dürfen, sein Rechtsrat hat meine Haftungsschäden stets weitergebracht. Ich schätze ihn als erfahrenen und sehr kompetenten Fachanwalt, dazu kann er Hintergründe dem Laien gegenüber sehr gut und verständlich auf den Punkt bringen – ein “Erklär-Bär” im besten Sinne.’

‘Robert und Corina Kuss sind fantastisch. Sehr hell und geben klare, hilfreiche Ratschläge. Sie sind besonders stark in Transport- und Seefahrtsangelegenheiten, einschließlich Versicherungsrückforderungen.’

‘Robert Kuss hat immer ein offenes Ohr und gibt tolle Einblicke und Ratschläge, auf Englisch und auf Deutsch. Er ist rund um die Uhr erreichbar.’

‘Corinna Kuss ist sehr schlau und angenehm.’

‘Die Firma ist äußerst professionell, mit großem Fachwissen und einer breit abgestützten Erfahrung. Die garantiert eine sehr schnelle, effiziente, sachgerechte und zielgerichtete Beratung und – wenn angebracht – Streiterledigung – auch in sehr komplexen, international angesiedelten Fällen. Einzigartig ist die sehr persönliche Betreuung und hervorragende Anpassung an die verschiedenen Konstellationen und Erwartungen, die in den jeweiligen Fällen sehr unterschiedlich sein können.’

‘Robert Kuss und Corinna Kuss sind die zwei Ikonen dieser Firma. Absolut hochprofessionell und gleichsam sehr direkt und unkompliziert und damit effizient und stets lösungsorientiert.’

Orth Kluth Rechtsanwälte

Mit Ursprung im Schienenverkehr hat das Mobility-Team von Orth Kluth Rechtsanwälte seine Beratungsleistungen auf den gesamten Transportsektor ausgeweitet. Unter der gemeinsamen Leitung von Anselm Grün und Michael Sitsen ist man vor allem auf der Unternehmerseite in den Bereichen Personenbeförderungsgesetz, Verkehrswende, Infrastruktur, Energierecht und Schiene aktiv. Zudem ist das Team aufgrund der Schnittstellenkompetenz zu IT und dem Datenschutz auf zukunftsweisende Themen wie E-Mobility und Mobilitätsplattformen ausgerichtet. Dominika Stachurski legt den Fokus auf regulierte Verkehrsmärkte, wo auch Grün insbesondere zu Eisenbahn, Elektromobilität und ÖPNV berät. In Fragen rund um das Vergaberecht und das öffentliche Recht wird Sitsen hinzugezogen, während Christiane Hoffbauer in Bezug auf Fahrzeuglieferverträge zum Zuge kommt.

Referenzen

‘Kollegiale Zusammenarbeit im Team, Erarbeitung von praxisnahen und praxistauglichen Lösungen, gute juristische Arbeit.’

Das Team arbeitet reibungslos zusammen, dass ich als Mandant immer den Eindruck habe, mein Anliegen wird mit dem notwendigen Engagement bearbeitet.

Ich schätze bei allen Einzelpersonen, mit denen ich zusammenarbeite, das Niveau des fachlichen Austauschs. Wichtig ist mir auch, dass einzelne juristische Positionen mitunter kontrovers diskutiert werden können.

Besonders zu erwähnen ist die Zusammenarbeit mit Dr. Stachurski, die auch Themenbereiche am Rande der zu bearbeiteten Fälle aufwirft und so schon Probleme aufgezeigt hat, die im Ergebnis einer intensiveren Bearbeitung bedurften. Kurz gesagt, sie arbeitet nicht nur die Aufträge ab, sondern schaut sich das Gesamtfeld an und gibt gute Impulse. Ich schätze zudem die direkte und papierlose Kommunikation mit allen Anwälten. Alle Anwälte sind immer sehr gut zu erreichen bzw. erfolgen Rückrufe sehr zeitnah.

Kernmandanten

Cantus Verkehrsgesellschaft mbH

DE Infrastruktur GmbH

Mobility Inside GmbH & Co. KG

National Express Rail GmbH

Rhein-Main-Verkehrsbund Servicegesellschaft mbH

RightNow GmbH

Transdev GmbH

Raue

Mandanten setzen im ÖPNV, SPNV sowie in der Luftfahrt und dem Autobahnbereich auf Raue. Hier betreut das Team um Kornelius Kleinlein und Wolfram Hertel regulatorische Themen, Vergabeverfahren und zunehmend auch Fragestellungen rund um E-Mobility und die Verkehrswende. Das Thema Aviation fällt vornehmlich in den Aufgabenbereich von Kleinlein, während Wolfram die Bereiche ÖPNV, SPNV und Autobahn bedient.

Segelken & Suchopar

Bei Segelken & Suchopar ist man der Lage, das Transport- und Speditionsrecht ganzheitlich abzudecken und darüber hinaus Mandanten in Regressen und anderen streitigen Angelegenheiten zu vertreten. Zum Dienstleistungskatalog gehören unter anderem die Vertragsgestaltung und die Beratung des Transportsektors beim Tagesgeschäft.

Taylor Wessing

Taylor Wessing spezialisiert sich auf die Bereiche Luftfahrt, Infrastruktur und E-Mobilität und betreut in diesem Rahmen neben regulatorischen Themen auch umwelt- und planungsrechtliche Mandate, wenngleich man zuletzt auch verstärkt im Bereich Eisenbahn sowie im Flughafensektor mandatiert wurde. Norbert Kämper beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Flughafenplanung sowie mit diversen Fragen des Fachplanungs- und Umweltrechts. Er leitet gemeinsam mit Michael Brüggemann die Praxis, der an der Schnittstelle zwischen dem Transportsektor und vergabe- und beihilferechtlichen Themen agiert. Technologiebasierte Projekte und Digitalisierungsprozesse werden unterdessen von Timo Stellpflug bearbeitet.

Weitere Kernanwälte:

Timo Stellpflug

Kernmandanten

American Airlines

BP Europa SE

BVG – Berliner Verkehrsbetriebe

China Railway Rolling Stock Corporation

DKV Mobility

ECM Equity Capital Management GmbH (ECM)

EMSA – European Maritime Safety Agency

Enterprise Autovermietung Deutschland B.V + Co. KG

Enterprise Rent-a-Car

Flughafen Zweibrücken / Brinkmann & Partner

Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg BER

Hamburg Port Authority

Helaba

Huber Automotive AG

OHB SE

Schwarz Gruppe

Sixt Leasing AG

Stadt Mülheim an der Ruhr

thyssenkrupp Industrial Solutions AG

Toyota

Highlight-Mandate

  • Umfassende Beratung der DKV Mobility im Rahmen einer strategischen Partnerschaft.
  • Umfassende Beratung beim Verkauf der Ankerbeteiligung der Sixt SE in der Sixt Leasing SE an Hyundai Capital Bank Europe GmbH.  
  • Umfassende Beratung des Auto-Abo-Unternehmens FAAREN bei sämtlichen rechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit einer Seed-Finanzierungsrunde.

CBH Rechtsanwälte

Bei CBH Rechtsanwälte stehen die Bereiche öffentlicher Verkehr und Mobilität im Zentrum des transportrechtlichen Beratungsangebots. Regulierte Personenbeförderungsmärkte werden umfangreich zu innovativen Themen wie E-Mobilität und Verkehrswende sowie zu klassischen Fragestellungen rund um Regulierungs-, Vergabe- und Beihilferecht beraten. Praxisleiter Jan Deuster ist auf die Beratung der öffentlichen Hand bei der Finanzierung, Organisation und dem Marktzugang von Daseinsvorsorge- und Infrastrukturunternehmen spezialisiert. Associate Lara Itschert ist besonders im Vergaberecht und der dazugehörigen Beratung von Ausschreibungen auf Aufträger- und Bieterseite versiert.

Praxisleiter:

Jan Deuster

Weitere Kernanwälte:

Lara Itschert

Kernmandanten

Johann Bunte, Eiffage

Regionalverkehr Köln GmbH (RVK)

Ruhrbahn AG

wupsi GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung des Zweckverbands ÖPNV in Niedersachsen in sämtlichen Rechtsfragen, des ÖPNV von der Beschaffung von Assets über die Förderung bis hin zur Vergabe von ÖPNV-Leistungen.
  • Beratung einer Stadt in Hessen bei einem Konzept für die Vergabe von Bau und Betrieb sämtlicher öffentlicher Ladesäulen im Stadtgebiet.

Clyde & Co LLP

Die transportrechtliche Praxis von Clyde & Co LLP zeichnet sich einerseits durch einen Fokus auf die Streitbeilegung, insbesondere in Schadensfällen, aus und andererseits durch die vertrags- und öffentlich-rechtliche Expertise in der Beratung von Unternehmen des Transportsektors. Besondere Expertise besteht zudem in der Regressführung und -begleitung für Warentransportversicherer. Volker Lücke und Stefan Ullrich bilden das Duo an der Spitze des Transport & Logistics-Teams. Das Tätigkeitsspektrum von Lücke erstreckt sich von der Vertragsgestaltung bis hin zur Streitführung, während der im Mai 2021 zum Partner ernannte Ullrich schwerpunktmäßig im Transportversicherungsrecht sowie bei internationalen Großschadensfällen berät.

Weitere Kernanwälte:

Tim Schommer

Referenzen

‘Das Team ist sehr freundlich, geht auf die individuellen Bedürfnisse der Mandanten sehr gut ein. Ist immer sehr zugewandt, alle sind Teamplayer und unterstützen sich gegenseitig und wissen, was bei den Teamkollegen gerade auf dem Schreibtisch liegt. Daher hat man als Mandant das Gefühl, dass alle an einem Strang ziehen, um die beste Lösung zu erarbeiten. Außerdem sind alle im Team hervorragende Juristen, die sehr gute Spezialkenntnisse mitbringen, die sie unentbehrlich machen.’

‘Stefan Ullrich: Als Kontaktpartner nimmt er sich immer Zeit für uns, um mit seiner lösungsorientierten und überaus vorausschauenden und kompetenten Art für uns da zu sein. Ihn zeichnet vor allem aus, dass er immer sofort reagiert – ein längeres Zuwarten auf einen Rückruf oder eine Mail-Antwort gibt es bei ihm nicht.’

FLEET HAMBURG

FLEET HAMBURG zeichnet sich durch die Beratung des Transportsektors im deutschen sowie im englischen Recht aus, bei der Unternehmen von der Vertragsbehandlung bis hin zu Rechtsstreitigkeiten umfangreich unterstützt werden. Eva Bodenbach berät zu allen Facetten des Transportrechts und leitet gemeinsam mit Arthur Steinmann das Team, der darüber hinaus im Speditionsrecht versiert ist und Mandanten vor Gerichten und Schiedsgerichten vertritt. Dharshini Bandara betreut Mandanten vorwiegend im englischen Recht und übernimmt regelmäßig die Beratung von Versicherern im Zusammenhang mit Straßentransporten.

Weitere Kernanwälte:

Dharshini Bandara; Tobias Nesemann

Referenzen

‘State-of-the-Art-Beratung; Spezialisten auf dem Gebiet Transport, Logistik, Seefracht, Luftfracht, Schiene, Havarie-Handling.’

‘Erreichbarkeit und 1-zu-1 Betreuung. Pragmatische Beratung, entscheidungsorientiert.’

‘Tech- und Start-up-Know-how. Beratung von Wachstumsunternehmen, Umgang/ Kommunikation mit Wachstumsunternehmen.’

PwC Legal (PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft)

Die transportrechtliche Praxis von PwC Legal (PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft) stützt sich auf die drei Säulen ÖPNV, regulatorische Beratung und Verkehrsinfrastrukturvorhaben, wobei Mandanten nahtlos über verschiedene Rechtsgebiete hinweg beraten werden. Im ÖPNV werden vornehmlich öffentliche Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen unterstützt, während beim Betrieb, der Finanzierung und Errichtung von Verkehrsinfrastruktur besondere Expertise im Flughafenbereich besteht. Der Vergabe- und Beihilferechtler Georg Queisner teilt sich die Praxisleitung mit Gerung von Hoff, der neben dem Vergaberecht auch im Vertrags-, Kartell- und öffentlichen Recht versiert ist.

Referenzen

‘Sehr breite Beratung der öffentlichen Hand.’

‘Nach unserem Eindruck verfügt PwC Legal über eine breite und fundierte Expertise mit einem hohen Erfahrungsschatz. Dies zählt ebenso zu den wichtigen Stärken wie der Blick für die praktische Umsetzung rechtlicher Vorgaben. Daneben ist hervorzuheben, dass auf eine enge und gleichberechtigte Abstimmung mit dem Auftraggeber Wert gelegt wird. Eine verlässliche, termingerechte und umfassende Aufgabenerledigung ist hierbei kennzeichnend.’

‘Dr. Gerung von Hoff aufgrund seiner Fachkenntnis und weil er es vermag, unseren Beratungsbedarf sachgerecht einzuschätzen und dementsprechend die Beratung gestaltet.’

Kernmandanten

European GSA

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesamt für Güterverkehr

Deutsche Bahn AG

Landkreis Havelland

JV Shipping SAL Jumbo

Highlight-Mandate

  • Beratung des Bundesministeriums für Verkehr und Digitalisierung zum Betrieb des Lkw-Maut-Systems.
  • Vergaberechtliche Beratung der European Global Navigation Satellite Systems Agency bei der Strukturierung und Konzeptionierung von Vergabe- und Förderverfahren für die Programme EG NOS und Galileo.
  • Laufende vergaberechtliche Beratung und Vertretung des Bundesamts für Güterverkehr in Nachprüfungsverfahren.