Beratung von Versicherungen in Deutschland

Umfasst die unternehmensbezogene Beratung von Versicherern, einschließlich des Versicherungsaufsichtsrechts und der transaktionsbegleitenden Beratung. Versicherungsrechtliche Expertise im Transportbereich wird in den Rankings zum Transportrecht sowie dem maritimen Wirtschaftsrecht behandelt.

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP deckt die gesamte Bandbreite der unternehmensbezogenen Beratung des Versicherungssektors ab und überzeugte zuletzt besonders in Run-Off-Transaktionen und Umstrukturierungsmaßnahmen sowie im versicherungsbezogenen Datenschutzrecht und dem Beratungsfeld InsurTech. Jan Schröder, der gleichzeitig als Co-Leiter der globalen Abteilung agiert, steht dem Team vor. Er berät bei nationalen und internationalen Transaktionen, Strukturmaßnahmen und bei Fragen zum Tagesgeschäft, einschließlich Rückversicherung und betrieblicher Altersversorgung. Das Versicherungsvermittlerrecht inklusive digitaler Vertriebsformen ist eine Stärke von Counsel Anne Fischer, die sich zudem in der Beratung zu Kapitalanlagen einen Namen im Markt gemacht hat. Counsel Achim Schmid ist auf Fragen der betrieblichen Altersversorgung sowie Contractual Trust Arrangements spezialisiert und daneben im Bereich der Lebensversicherung äußerst erfahren. Auf Associate-Ebene ist Meike Radtke zu nennen, die ihr gesellschaftsrechtliches Know-how in diversen Angelegenheiten wie Transaktionen und regulatorischen Themen einbringt. Seit Oktober 2019 zählt auch Of Counsel Stephan Funck zum Team, der seine Expertise von früheren Positionen bei Investmentbanken besonders auf der Kapitalanlagenseite von Versicherungsunternehmen einbringen kann. Insgesamt arbeitet man nahtlos mit anderen Praxisbereichen und Sozietätsstandorten außerhalb Deutschlands zusammen, um besonders multinationalen Versicherern eine umfassende Rechtsberatung zu bieten.

Praxisleiter:

Jan Schröder

Referenzen

‘Im Versicherungsrecht sind Jan Schröder und Anne Fischer gut abgestimmt und zu den FachkollegInnen aus zusätzlichen Expertenbereichen bestens integriert. Das Team arbeitet so maßgeschneidert auf die jeweilige Fragestellung effizient hinsichtlich Prozess und Kosten.’

‘Jan Schröder – 2nd to none im Versicherungsaufsichtsrecht; kreativer Kopf.’

‘Anne Fischer ist bestens mit Schröder abgestimmt; auch bei Gutachten auf den Punkt und keine Zeitschinderei.’

Kernmandanten

Allianz Gruppe

AXA Liabilities Managers

Canada Life Group

Coya AG

Deutsche Betriebs-Renten Holding GmbH & Co. KG

Frankfurter Leben Gruppe

Markel Insurance Group

Swiss Life Gruppe

The Riverside Company

Viridium Gruppe

Zurich Insurance Plc

Highlight-Mandate

  • Allianz SE: Beratung bei der Etablierung eines langfristigen exklusiven Bancassurance Joint Ventures mit der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) in Spanien.
  • Viridium Gruppe: Beratung beim Verkauf des Immobilienbestands der Proxalto Lebensversicherung (ehemals Generali Lebensversicherung).
  • Great-West Lifeco Inc.: Beratung beim Erwerb einer 28%igen Beteiligung an der JDC Group AG.

Freshfields Bruckhaus Deringer

Freshfields Bruckhaus Deringer überzeugt vor allem in Themen an der Schnittstelle zu gesellschaftsrechtlichen und regulatorischen Fragestellungen und ist daher auch bei Versicherern eine gefragte Anlaufstelle. Wessel Heukamp leitet die weltweite Sektorgruppe Versicherungen und ist auch die Hauptansprechperson für das Team in Deutschland.

Weitere Kernanwälte:

Wessel Heukamp

Hengeler Mueller

Hengeler Mueller verfügt über einen herausragenden Ruf für die transaktionsbegleitende und aufsichtsrechtliche Beratung von Versicherungen und war zuletzt in marktbewegenden Zusammenschlüssen und Run-Offs involviert. Ergänzende Beratungsfelder bilden das Rückversicherungs- und Versicherungskartellrecht sowie die Vertretung in BaFin-Verfahren und die Vorbereitung von Versicherungsunternehmen und -vermittlern auf den Brexit. Daniel Wilm betreut primär versicherungsaufsichtsrechtliche sowie gesellschaftsrechtliche Fragen, während Carl-Philipp Eberlein Erfahrung im Asset Management und Investmentrecht sowie in den Bereichen Bankaufsicht und Finanzmarktregulierung mitbringt. Bei Bedarf zieht das Kernteam zudem Experten in Schnittstellenthemen bei, so etwa Vera Jungkind bei Compliance-Fragen und internen Untersuchungen und Christian Schmies auf dem Gebiet der Kapitalanlagen und alternativen Investments.

DLA Piper

DLA Piper unterstützt den Versicherungssektor, darunter Rückversicherer, Pensionskassen und kirchliche Versorgungskassen, bei versicherungsaufsichts-, steuerstraf- und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen sowie im Compliance-Bereich. Im transaktionsnahen Beratungsfeld zählen speziell Run-Offs, Cash Pooling und Kapitalanlagen zu den Schwerpunktthemen der Abteilung unter der Leitung von Ludger Giesberts. Im Brexit-Kontext begleitet man weiterhin Gründungen und Strukturierungen von Niederlassungen internationaler Versicherer und Vertriebseinheiten. Gunne Bähr ist ein zentraler Kontakt für das Versicherungsaufsichtsrecht und hierbei insbesondere in die Compliance-Beratung von Versicherern und Rückversicherern eingebunden. Für gesellschaftsrechtliche Mandate ist vorwiegend Jan Eltzschig zuständig, der Erfahrung im Umgang mit Bestandsübertragungen sowie Joint Venture- und Kooperationsvereinbarungen zeigt. Auf Counsel-Ebene sind sowohl Kapitalanlagespezialistin Heike Andrea Schmitz als auch Aufsichtsrechtsexperte Volker Lemmer zu nennen.

Praxisleiter:

Ludger Giesberts

Weitere Kernanwälte:

Gunne Bähr; Jan Eltzschig; Heike Andrea Schmitz; Volker Lemmer; Christian Schneider

Referenzen

‘Christian Schneider ist ein hochkompetenter und erfahrener Berater und Konfliktlöser. Er hat ein leistungsstarkes Team mit schlauen Anwälten.’

‘Christian Schneider ist sehr kompetent und erfahren im Versicherungsrecht, insbesondere D&O-Versicherungen. Ein ruhiger und pragmatischer Berater, der stets auf den entscheidenden Punkt kommt und schlau verhandelt.’

‘Sehr tiefe Kenntnisse vom Versicherungsrecht und immer up-to-date.’

‘Gunne Bähr ist ein international angesehener Jurist, dessen Wissen über die Landesgrenzen hinaus anerkannt ist.’

Kernmandanten

Baloise Gruppe

Compre

Deutscher Reisepreis-Sicherungsverein VVaG (DRS)

Electrolux Försäkring AB

Evangelische Zusatzversorgungskasse Dortmund

Gothaer-Gruppe

Kölner Pensionskasse VVaG / Pensionskasse der Caritas VVaG

Partner Re

Highlight-Mandate

  • Kölner Pensionskasse VVaG / Pensionskasse der Caritas VVaG: Beratung bei versicherungsaufsichtsrechtlichen Fragestellungen sowie zu betriebsrenten- und versicherungsrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Leistungskürzungen.
  • Electrolux Försäkring AB: Aufsichts-, vertrags- und vertriebsrechtliche Beratung beim Markteintritt in Deutschland im Bereich der Garantieverlängerungsversicherung.

Hogan Lovells International LLP

Die Praxisgruppe Versicherungsrecht bei Hogan Lovells International LLP ist besonders in grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen und Umstrukturierungen involviert, wofür Christoph Küppers und sein Team eng mit den internationalen Büros der Sozietät zusammenarbeiten. Weitere Kernaspekte der Mandatsarbeit bilden Bancassurance-Vertriebskooperationen, die Produktberatung und Strukturänderungen in Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung. Daneben betreut Praxisgruppenleiter Küppers namhafte Mandanten in aufsichtsrechtlichen Fragen und ist auch im Rückversicherungsmarkt aktiv. Carve-Outs, Fusionen sowie die Übertragung von Versicherungs- und Kreditportfolios fallen in den Aufgabenbereich von Christoph Louven, der auch über Erfahrung in den Bereichen Corporate Governance und Corporate Compliance verfügt. Birgit Reese hat sich im Bereich Unternehmenstransaktionen sowie in der Beratung von Erst- und Rückversicherungsunternehmen zu Umstrukturierungen einen Namen gemacht.

Praxisleiter:

Christoph Küppers

Weitere Kernanwälte:

Christoph Louven; Birgit Reese

Highlight-Mandate

  • Allianz X: Beratung beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an ControlExpert.
  • Versicherungskammer: Beratung beim Kauf des Palais Domes in Düsseldorf.
  • Gothaer Gruppe: Allgemeine gesellschafts- und aufsichtsrechtliche Beratung.

Linklaters

Der praxisübergreifende Ansatz im Versicherungssektor manifestiert sich bei Linklaters unter anderem in der Mandatsarbeit an der Schnittstelle zum Gesellschaftsrecht und M&A sowie zum Aufsichtsrecht, wodurch auch die gesellschafts- und aufsichtsrechtliche Beratung von InsurTechs und anderen Digitalisierungsprojekten in der Versicherungsbranche zu den Kernbereichen zählt. Wolfgang Krauel steht an der Spitze der deutschen sowie der weltweiten Abteilung und betreut vor allem M&A-Transaktionen sowie Joint Ventures. Thomas Broichhausen bearbeitet Themen aus einem ähnlichen Blickwinkel, wenngleich auch Rückversicherungstransaktionen und Bancassurance-Vereinbarungen zu seinem Portfolio zählen. Das Banken- und Versicherungsaufsichtsrecht fällt hingegen in den Tätigkeitsbereich von Frederik Winter, der Mandanten beispielsweise in Hinsicht auf Anlagerestriktionen und Solvency II unterstützt.

Praxisleiter:

Wolfgang Krauel

Weitere Kernanwälte:

Thomas Broichhausen; Frederik Winter

BACH LANGHEID DALLMAYR

Als Ergänzung zur renommierten Insurance Litigation-Praxis bietet BACH LANGHEID DALLMAYR auch ein wachsendes Portfolio an Beratungsleistungen im Versicherungsbereich. Der geschäftsführende Partner Joachim Grote und sein Team unterstützen Versicherungen, InsurTechs, Banken, Pensionsfonds und weitere Finanzdienstleister bei Unternehmenstransaktionen, Bestandsübertragungen, Produktentwicklungen und weiteren versicherungs- und versicherungsaufsichtsrechtlichen Themen. Besonders aktiv war man zuletzt im Bereich der betrieblichen Altersversorgung betreffend Fragen zu Sanierungsgeldern, und im Segment InsurTech, wo beispielsweise der Onlinevertrieb von Versicherungsprodukten und Zulassungsanforderungen für erhöhtes Arbeitsaufkommen sorgten. Grote bringt tiefgründige Expertise im Bereich Versicherungsaufsichtsrecht und Compliance mit und Alexander Beyer übernimmt Mandate mit einem internationalen Aspekt, die oftmals in Zusammenarbeit mit dem spezialisierten Kanzleienverbund Legalign Global bearbeitet werden. Martin Schaaf ist primär im Bereich der Bestandsübertragungen und Umwandlungen engagiert, während Tobias Britz bei Anfragen zu datenschutzrechtlichen Themen und betrieblicher Altersvorsorge überzeugt.

Praxisleiter:

Joachim Grote

Highlight-Mandate

  • In- und ausländische Lebensversicherer: Produktberatung zu neuen, innovativen kapital- und fondsgebundenen Lebensversicherungsprodukten mit nachhaltiger Kapitalanlage sowie zu Risikoprodukten aus den Bereichen Dread Disease und Arbeitsunfähigkeit.
  • In- und ausländische Lebensversicherer: Beratungen zu Produktdokumentationen wie Standmitteilungen oder Mitteilungen bei zertifizierten Altersvorsorgeprodukten.
  • Inländische Lebensversicherer: Beratung im Zusammenhang mit Arbitrageschäften zulasten von Lebensversicherern.

Clyde & Co LLP

Wenngleich Gewerbe- und Industrieversicherung bei Clyde & Co LLP traditionell im Fokus stehen, ist das Team auch stark in der InsurTech-Szene vernetzt und entwickelt laufend eigene LegalTech-Tools. Zudem bietet die Gruppe innovative Klimawandel-Beratung und ist seit der Eröffnung des Hamburger Standorts 2019 auch im Transportversicherungsbereich gut aufgestellt. Das Düsseldorfer Team um Praxisleiter Henning Schaloske nimmt sich zunehmend unternehmensbezogenen Themen wie zum Beispiel Aufsichts- und Vertriebsrecht an, während Schaloske auch in Fragen zum Rückversicherungsrecht äußerst aktiv ist. Counsel Kathrin Feldmann wechselte im Juni 2020 in eine Inhouse-Stelle bei RWE Supply & Trading, doch Anfang 2021 konnte man sich mit Eva-Maria Barbosa, Andreas Börner und Sven Förster von Norton Rose Fulbright für das neu eröffnete Münchener Büro der Kanzlei signifikant verstärken.

Praxisleiter:

Henning Schaloske

Referenzen

‘Das Team um Henning Schaloske ist im Versicherungsprivat- und Versicherungsaufsichtsrecht schon sehr interdisziplinär aufgestellt und deckt die gesamte fachliche Bandbreite ab.’

‘Henning Schaloske schafft es immer wieder, das weltweite Clyde-Netzwerk für seinen Mandanten interessengerecht einzubringen.’

‘Das Team ist jeweils sehr gut mit dem Sachverhalt und der jüngsten Entwicklung vertraut. So ist jederzeit eine aktuelle Aussage zum Sachverhalt bzw. der weiteren, notwendigen oder empfohlenen Schritte möglich.’

‘Henning Schaloske besticht durch seine weit gefasste Auffassungsgabe und Analytik. Selbst komplizierte Ausgangssituationen werden trotz Komplexität sicher erfasst und ausgewertet.’

‘Kanzlei mit Schwerpunkt Versicherungs- und Haftungsrecht mit sehr gutem Know-how in diesen Bereichen, jedoch mit dem notwendigen Pragmatismus bei der Problemlösung. Die Reaktionszeiten sind sehr kurz und die Antworten stets rechtlich fundiert. Die Kanzlei kann man für diesen Bereich nur weiterempfehlen.’

‘Das Insurance-Team von Clyde & Co ist dezidiert auf den Sektor ausgerichtet. Es besteht aus Beratern, die sowohl fachlich entsprechend spezialisiert sind als auch aufgrund ihres Erfahrungswissens die Verknüpfungen zwischen den verschiedenen Rechtsbereichen – etwa zwischen Vertriebsrecht und Versicherungsaufsichtsrecht – sehr gut kennen. Das direkte Verständnis der wirtschaftlichen Zusammenhänge hat Kommunikation und Lösungsfindung sehr erleichtert. Hervorzuheben ist eine gute und unkomplizierte Kommunikation und eine große Einsatzbereitschaft des Teams, auch unter erheblichem Zeitdruck. Alle Zusagen wurden stets eingehalten.’

‘Henning Schaloske zeichnet sich durch eine hervorragende Übersicht über die Projektlage seines Mandanten aus und identifiziert im direkten Austausch sehr schnell die rechtlich abzudeckenden Bereiche und die dafür geeigneten Berater. Er reagiert sehr flexibel und zuvorkommend auch auf kurzfristige Entwicklungen, und seine Zusagen hat er bzw. sein Team immer vollständig und pünktlich erfüllt.’

‘Fachlich hohe Kompetenz auch bei internationalen Fragen – sehr gute Erreichbarkeit – schnelle Reaktionszeiten.’

‘Henning Schaloske ist ein Top-Experte im Bereich Versicherungsrecht.’

‘Hohe Professionalität und Fachlichkeit, immer ansprechbar, sehr engagiert. Herausragendes Know-how, insbesondere im Bereich Versicherungsrecht.’

‘Starkes Team um Henning Schaloske, insbesondere in der Beratung von Versicherungsgesellschaften.’

‘Henning Schaloske hat seit vielen Jahren eine herausragende Marktstellung im Bereich der Beratung zu Financial Lines-Themen und treibt hier immer wieder auch Innovationen.’

‘Spezialkenntnisse im Bereich Financial Lines und Industrieversicherung. Sehr gute Marktpräsenz zu relevanten Themen.’

‘Fachliche Kompetenz in verschiedenen Bereichen. Sehr gute Erreichbarkeit und schnelles Feedback.’

‘Das Team zeichnet sich durch profunde Marktkenntnisse aus. Es hat immer ein offenes Ohr für aktuelle Themen und berichtet zeitnah in allen verfügbaren Medien darüber. Dabei zeigen sie auch aktuelle Entwicklungen wie Rechtsprechung auf, die bislang noch gar nicht veröffentlicht ist.’

‘Henning Schaloske ist ein äußerst umgänglicher und höflicher Mensch. Seine Kenntnisse vom Marktgeschehen sind herausragend. Seine Verfügbarkeit scheint jederzeit gegeben.’

Kernmandanten

CGPA

CNA Insurance Company Ltd.

DUAL Deutschland GmbH

Markel International Insurance Co. Lt.

Swiss Re

Tokio Marine Kiln Group Limited

Versicherungskammer Bayern

Westfälische Provinzial Versicherung AG

KPMG Law in Germany

KPMG Law in Germany setzt zur umfassenden Beratung der Versicherungsbranche auf den Einsatz von LegalTech in unter anderem der Schadensabwicklung und dem Produktvertrieb. Das Team berät zudem zu Run-Offs und anderen Transaktionen sowie zum Asset Management und der Umsetzung von Sustainability- und Social Responsibility-Vorgaben. Ulrich Keunecke, der den Fachbereich leitet, begleitet Versicherer bei Solvency II-Strukturierungen und bei Brexit-Projekten. Im Oktober 2019 holte man Frank Püttgen von CMS an Bord, der neben der aufsichtsrechtlichen Beratung im Bereich Financial Lines versiert ist. Frank Fischer ist primär im Transaktionsbereich engagiert und Einiko Franz, der Anfang 2019 von PwC Legal (PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft) zum Team stieß, deckt unter anderem die Überschneidung zum Steuerrecht ab.

Praxisleiter:

Ulrich Keunecke

Weitere Kernanwälte:

Frank Püttgen; Frank Fischer; Einiko Franz

Highlight-Mandate

  • Deutsche Versicherungsgruppe: Beratung im Rahmen der Fusion zweier Versicherungen.
  • Eine Versicherung: Aufsichtsrechtliche Unterstützung bei der Bearbeitung von Schadensfällen unter Einbindung von LegalTech Solutions resultierend aus der Insolvenzversicherung eines Unternehmens.
  • Ein Versicherungskonzern: Unterstützung bei der Errichtung einer regulierten Asset Management-Gesellschaft, Ausweitung des Mandates aufgrund Veränderung der Struktur nach Luxemburg hinein.

Noerr

Auf dem Gebiet der unternehmensbezogenen Beratung von Versicherern ist Noerr regelmäßig in Run-Offs und anderen Transaktionen involviert und bietet auch laufende Compliance-Beratung. Daneben berät man zu IT-Outsourcing-Projekten. Das Mandantenportfolio zählt neben Versicherern und zunehmend Digitalversicherern auch Start-ups im Versicherungssektor. Oliver Sieg und Thomas Heitzer teilen sich die Federführung der Praxisgruppe Haftungs- und Versicherungsschutz, die im April 2020 aus dem bestehenden Litigation, Arbitration & ADR-Team entstand. Sieg ist regelmäßig in der Prozessführung tätig, während sich Heitzer auch unternehmens- und aufsichtsrechtlichen Fragen annimmt. Letzterer begleitet darüber hinaus Umstrukturierungen, Funktionsausgliederungen und Projekte im Bereich Risikomanagement.

Norton Rose Fulbright

Run-Off-Transaktionen, versicherungsrechtliche M&A sowie die Beratung beim Underwriting von W&I-Versicherungen sind die Eckpfeiler des Corporate Insurance-Teams bei Norton Rose Fulbright. Das Team betreut diverse Teilnehmer der Versicherungs- und Rückversicherungsbranche, inklusive Vermittler und Investoren, umfassend und deckt auch den streitigen Bereich ab. So kommt man sowohl bei aufsichtsrechtlich und gesellschaftsrechtlich komplexen Transaktionen zum Zuge, als auch bei Umstrukturierungsprojekten einschließlich Exit-Strategien für Run-Off-Bestände sowie Auslagerungsverträge und Kooperationsvereinbarungen. Das Kernteam bestehend aus Andreas Börner, Eva-Maria Barbosa und Sven Förster wechselte allerdings Anfang 2021 in das neu eröffnete Münchener Büro von Clyde & Co LLP.

Kernmandanten

Signal Iduna

Wüstenrot & Württembergische AG

Sovag

Augur FIS

Highlight-Mandate

  • Globaler W&I Versicherer: Beratung zum Underwriting für W&I-Policen im deutschen Markt.
  • US-W&I-Versicherer: Beratung und Vertretung im Zusammenhang mit einem W&I-Schaden.
  • Signal Iduna Group und msg systems: Beratung beim Joint Venture mit Allianz X und Debeka.

Oppenhoff

Bei Oppenhoff bildeten sich im Versicherungsbereich zwei Kernaspekte heraus: die Transaktionsberatung sowie das Trendthema InsurTech. Darüber hinaus ist das Team zunehmend im W&I-Versicherungsbereich aktiv. Der Praxisgruppenleiter Peter Etzbach ist auf An- und Verkäufe sowie Joint Venture-Projekte spezialisiert und war zuletzt in großen Outsourcings aktiv. Das Versicherungsaufsichtsrecht sowie die Gründung neuer Versicherungsunternehmen sind die Fokusthemen von Hanno Goltz, während Markus Rasner auf den W&I- Bereich spezialisiert ist, und Till Liebau überwiegend Transaktionen begleitet. Im August 2020 verließ Christoph Niemeyer die Kanzlei und stieg bei GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB ein.

Praxisleiter:

Peter Etzbach

Weitere Kernanwälte:

Hanno Goltz; Markus Rasner; Till Liebau

Referenzen

‘Schnelle Reaktion, Spezialistentum, lösungsorientiert. Hervorragende Kanzlei mit ausgezeichneten Spezialisten.’

‘Hanno Goltz hat ausgezeichnete Kenntnisse im Versicherungsrecht, pragmatische Herangehensweise und unternehmerisches Denken.’

Kernmandanten

Arch Insurance Company (Europe) Limited

Zurich Beteiligungs-AG (Deutschland)

HDI Vertriebs-AG

CyberDirekt (Cari GmbH)

Roland Rechtsschutz Versicherungs AG

The Prudential Assurance Company Limited (London)

Generali Group

RiskPoint

Hannover Rück SE (Hannover Re)

Vienna Insurance Group (DONAU Versicherung AG)

Highlight-Mandate

  • Zurich Beteiligungs-AG (Deutschland): Beratung beim Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an dem Gemeinschaftsunternehmen mit dem ADAC und der ADAC Autoversicherung AG an die Allianz.
  • Zurich Beteiligungs-AG (Deutschland): Beratung bei der Übernahme des InsurTech Dentolo, einem digitalen Versicherungsagenten für zahnärztliche Zusatzversicherungen, einschließlich der nachfolgenden Integration.
  • The Prudential Assurance Company Limited (London): Beratung bei Versicherungsverträgen in Deutschland und Österreich sowie im Aufsichtsrecht (insbesondere Umsetzung von IDD).

Taylor Wessing

Der ausgeprägte Fokus auf die Beratung zu Rückversicherungsverträgen und Run-Offs ist ein Alleinstellungsmerkmal des versicherungsrechtlichen Teams bei Taylor Wessing. Die Praxisgruppe steht unter der Leitung von Gunbritt Kammerer-Galahn, die zudem auf das Versicherungsaufsichts- und Versicherungsvertreterrecht spezialisiert ist. Des Weiteren ist das Gebiet InsurTech und LegalTech, beispielsweise der Aufbau von digitalen Versicherungsangeboten, ein gefragtes Serviceangebot der Kanzlei. Die beiden Associates Saskia Michel und Yannick Eckervogt werden insbesondere in die Transaktionsberatung von Rückversicherern eingebunden.

Weitere Kernanwälte:

Saskia Michel; Yannik Eckervogt

Referenzen

‘Ein hervorragendes Team, sehr lösungsorientiert.’

Kernmandanten

ING-DiBa

Crédit Agricole Assurances (CACI)

AXA Versicherungen AG

Debeka

CHUBB

ERGO

Techniker Krankenkasse

REWE

UNUM

Enterprise Rent-A-Car

Partner Re Zurich

Highlight-Mandate

  • ING-DiBa: Beratung bei der Verhandlung der Verträge für die Versicherungsvertriebskooperation zwischen ING-DiBa und AXA.
  • Crédit Agricole Assurances (CACI): Beratung zu den bestehenden Vertriebskooperationen mit CreditPlus Bank AG und FCA Bank (Fiat) zu Anforderungen nach IDD.
  • AXA Versicherungen AG: Beratung zu allen Aspekten des Rückversicherungsvertragsrechts.

Clifford Chance

Die Begleitung von inländischen und auslandsbezogenen Transaktionen im Versicherungs- und Rückversicherungsbereich, wie beispielsweise Portfoliotransfers und Kapitalfragen, stehen bei Clifford Chance im Vordergrund. Besondere Expertise weist man an der Schnittstelle zum Immobilienrecht auf, wodurch Christian Keilich und Gerold Jaeger von Versicherern regelmäßig in Immobilientransaktionen beigezogen werden. Aufsichtsrechtler Marc Benzler arbeitet weiterhin Brexit-Aktionspläne und europäische Umstruktierungen für internationale Mandanten aus, während Thomas Krecek stark im internationalen Gesellschaftsrecht und M&A-Geschäft eingebunden ist.

CMS

CMS steht Mandanten der Versicherungsbranche mit laufender Beratung zum Versicherungsvertrieb sowie zu aufsichts- und gesellschaftsrechtlichen Fragen zur Seite. Einen weiteren Fokus legte man zuletzt auf IT- und datenschutzrechtliche Fragen sowie auf die Begleitung von Outsourcing-Projekten. Winfried Schnepp hat die Leitung der Abteilung inne und begleitet Versicherungsunternehmen beim Markteintritt sowie bei Umstrukturierungen und ist auch in der Bearbeitung streitiger Mandate erfahren. In der Mandatsarbeit wird er von einem Counsel-Duo bestehend aus Margareta Wolff und Thomas Maur unterstützt: Erstere ist auf die Betreuung internationaler Mandanten und Mandaten mit Bezug zum internationalen Privatrecht spezialisiert, während letzterer im Versicherungsvertrieb versiert ist.

Praxisleiter:

Winfried Schnepp

Weitere Kernanwälte:

Margareta Wolff; Thomas Maur

Gleiss Lutz

Gleiss Lutz legt traditionell den Schwerpunkt auf das Transaktionsgeschäft, konnte zuletzt jedoch auch die gesellschafts- und aufsichtsrechtliche Beratung ausweiten. Maximilian von Rom ist die Ansprechperson für das letztgenannte Segment und Teil des von Tobias Harzenetter und Andreas Löhdefink geleiteten Teams, das nun umfassende Beratung im Tagesgeschäft anbietet. Bei Bedarf greift man auf Experten aus anderen Abteilungen zurück wie beispielsweise auf die beiden Gesellschaftsrechtler Michael Arnold und Hansjörg Scheel.

Kernmandanten

Munich Re

ERGO Group

Talanx Group

VKB VERSICHERUNGSKAMMER BAYERN

Nippon Life Insurance

Highlight-Mandate

  • Munich Re: Laufende Beratung im Gesellschafts- und Aufsichtsrecht.
  • ERGO Group AG: Laufende Beratung im Gesellschafts- und Aufsichtsrecht.
  • VKB Versicherungskammer Bayern: Laufende Beratung im Gesellschafts- und Aufsichtsrecht.

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB berät Mandanten schwerpunktmäßig zum Versicherungsbetrieb sowie bei Neugründungen und IT-Projekten. Jochen Lehmann ist zudem in der Führung von grenzüberschreitenden prozessualen Auseinandersetzungen erfahren und lässt diesen Erfahrungsschatz auch in die Beratung im Versicherungsaufsichtsrecht und -vertrieb einfließen. Er leitet den Praxisbereich gemeinsam mit Roland Hoffmann-Theinert, der das Thema an der gesellschaftsrechtlichen Schnittstelle bearbeitet. Im Mai 2020 konnte man Christoph Niemeyer von Oppenhoff hinzugewinnen, der das Angebot im Bereich Run-Off und Kapitalanlagen verstärkt und zudem aufsichtsrechtliches Know-how mitbringt.

Weitere Kernanwälte:

Christoph Niemeyer

Kernmandanten

Allianz Partners SAS

Samsung Electronics GmbH

HUK-COBURG

Highlight-Mandate

  • Allianz Partners SAS: Beratung bei der Einführung eines mobilen Zahlungsproduktes, der Allianz Prime App.
  • Samsung Electronics GmbH: Laufende Beratung unter anderem zum Angebot von Versicherungsleistungen.
  • Großer Konzern von öffentlichen Versicherern: Beratung bei der Gründung eines virtuellen Gewerbeversicherers.