Dr Stephan Rippert > Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH > Cologne, Germany > Anwaltsprofil

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
ANNA-SCHNEIDER-STEIG 22
50678 COLOGNE
Germany

Abteilung

Corporate/M&A
Energierecht
IT-Recht

Position

Dr. Stephan Rippert berät bei internationalen und nationalen Transaktionen und Joint Ventures. Damit verbunden ist die Beratung im gesamten Transaktionsprozess. Er berät ferner Unternehmen insbesondere aus der Medien/IT, Energy und Life Science Branche in kommerziellen und regulatorischen Angelegenheiten. Zudem hält er ein Aufsichtsratsmandat in einem internationalen Konzern sowie in einem internationalen Verein, und verfügt über eine sehr aktive internationale Beratungspraxis, hauptsächlich in den Bereichen TMT, Energy und Life Science.

Karriere

Sowohl in Deutschland als auch in den USA (NY) ist Dr. Stephan Rippert als Anwalt zugelassen. Stephan Rippert war als General Counsel für ein amerikanisches Medienunternehmen in Deutschland und in New York tätig. Ferner war er als Partner mitverantwortlich für den Aufbau des deutschen Büros einer großen internationalen US-Kanzlei in Deutschland.

Seit September 2020 arbeitet Stephan Rippert für Luther.

Ausbildung

Stephan Rippert studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten in Mainz, München und McGeorge School of Law, CA, USA.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Informationstechnologie > Informationstechnologie und Digitalisierung

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbHs ‘facettenreiches’ Angebot umfasst das klassische IT-Recht aber auch große IT-Projekte, Fintech, E-Commerce und IT-Compliance. Die ‘sehr breit aufgestellte’ Praxis kann somit auf die Bedürfnisse und Fragestellungen von Mandanten, insbesondere auch von vielen DAX-30 Unternehmen, sehr gut eingehen. Praxisleiter Wulff-Axel Schmidt berät zu Lizenz- und Kooperationsverträgen sowie IT-Projektverträgen. Datenschutzspezialist Michael Rath wird unter anderem auch für seine Expertise in der Umsetzung von IT-Security und IT-Compliance-Anforderungen gefragt. Stephan Rippert, der Partner bei Reed Smith war, schloss sich im August 2020 der Kanzlei an und bringt mit sich regulatorische  Expertise vor allem bei internationalen und nationalen Transaktionen und Joint Ventures, sowie Erfahrung in den Branchen Medien, IT, Energie und Life Sciences.