The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

DLA Piper

JUNGFERNSTIEG 7, 20354 HAMBURG, GERMANY
Tel:
Work +49 40 188 88 0
Fax:
Fax +49 40 188 88 111
Email:
Web:
www.dlapiper.com/germany

Deutschland 2017: Arbeitsrecht

Arbeitsrecht
Arbeitsrecht - ranked: tier 4

DLA Piper

In der arbeitsrechtlichen Beratung ist DLA Piper ‘in erster Linie in internationalen Mandaten visibel’, denn die Praxis profitiert von der globalen Aufstellung der Kanzlei; entsprechend zahlreich sind multinationale Konzerne im Mandantenstamm vertreten. Besonders stark aufgestellt ist man in den Bereichen Einzelhandel, Technologie, Automobilbau, Luftfahrt sowie Pharma und Biowissenschaften. Ein Highlight war die Vertretung von H&M in verschiedenen Einigungsstellen mit Betriebsräten zu Gefährdungsbeurteilung, Arbeitszeitfragen und übertariflichen Leistungen. Jens Kirchner und Marco Arteaga werden für ihre Expertise in der betrieblichen Altersversorgung geschätzt, und Counsel Eva Einfeldt ‘liefert gute, schnelle und zuverlässige Beratung’. Kai Bodenstedt leitet die Praxisgruppe.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Bank- und Finanzrecht

Kreditrecht
Kreditrecht - ranked: tier 5

DLA Piper

DLA Piper leistet auch im Finanzierungsbereich den ‘größtmöglichen Einsatz in kürzester Zeit’ mit einer ‘ausgeprägten Serviceorientierung, ausreichender Teamstärke, einer überaus angenehmen und strukturierten Zusammenarbeit und sehr guten Ergebnissen’. Neben Akquisitions- und Unternehmensfinanzierungen liegt eine besondere Stärke im Bereich der Immobilienfinanzierungen. Ein Stammmandant bei Akquisitionsfinanzierungen im Immobiliensektor ist Blackstone; jüngst beriet man die Investmentgesellschaft bei drei internationalen Finanzierungen, unter anderem beim Erwerb eines Logistikportfolios von Goodman European Logistics. Auch die Beratung von KKR und HIG Capital konnte weiter ausgebaut werden. Während EWE-Verband, Sun Capital und die Schulte Group die Kanzlei erstmals auch bei Finanzierungsfragen beauftragten, konnte man das Portfolio ebenso um neue Mandanten wie Formel D-Gruppe und R. Stahl erweitern. Die Kanzlei wurde außerdem auf das Panel der Rechtsberater der Santander Bank aufgenommen. Das Team ist ‘in jeder Lage des Geschehens sehr gut miteinander vernetzt’; Wolfram Distler und Torsten Pokropp ‘verlieren nie den Überblick und den Blick für das Wesentliche und haben immer auch ein Ohr für den Mandanten’.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Branchenfokus

Energie
Energie - ranked: tier 4

DLA Piper

Das ‘außerordentlich gute’ Energierechtsteam von DLA Piper setzt Schwerpunkte im Energievertrags- und Energiehandelsrecht sowie im Projektgeschäft und wird für ‘schnelle und zielgerichtete Beratung’ mit einem ‘sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis’ empfohlen. Insbesondere dem Praxisgruppenleiter Michael Cieslarczyk in Köln werden ‘sehr gute Fach- und Branchenkenntnisse, Geschäftssinn sowie Verhandlungsgeschick’ attestiert; er ist als German Counsel der European Federation of Energy Traders tätig. Ein weiteres Highlight ist die Beratung der EU Kommission zur Plattform für die Versteigerung der Emissionszertifikate in den Mitgliedsstaaten. Zudem verfügt das Team über Expertise bei streitigen Auseinandersetzungen und vertrat beispielsweise EWE Trading in einem Schiedsverfahren wegen eines Preisanpassungsverlangens bezüglich eines Gasspeichervertrages, sowie NetConnect Germany in mehreren zivilrechtlichen Auseinandersetzungen. Auch die Transaktionsbegleitung im Energiesektor ist ein wichtiges Standbein der Praxis. So beriet man beispielsweise EWE bei der Veräußerung ihrer Anteile an der VNG-Verbundnetz Gas an die EnBW.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Compliance

Compliance
Compliance - ranked: tier 3

DLA Piper

Fest integriert in die globale Struktur der Kanzlei, berät DLA Pipers deutsche Compliance-Praxis regelmäßig namhafte internationale Unternehmen aus der Finanz-, Technologie- und Automotivindustrie sowie zuletzt verstärkt aus dem Pharmasektor, zu präventiven Compliance-Sachverhalten sowie im Rahmen von internen Untersuchungen. Die thematische Expertise des von Ludger Giesberts geleiteten Teams erstreckt sich aufgrund der interdisziplinären Bearbeitung der Mandate von Arbeits-, Datenschutz- und Steuerrecht bis hin zum Kartell- und Wirtschaftsstrafrecht, wobei man auch in 2016 wieder besonders häufig im Zusammenhang mit Betrugs-, Untreue- und Korruptionsvorwürfen mandatiert wurde.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Gesellschaftsrecht und M&A

Gesellschaftsrecht
Gesellschaftsrecht - ranked: tier 3

DLA Piper

Mit ‘sehr guten Antwortzeiten, stets kompetenter Beratung und hoher Mandantenorientierung’ gilt DLA Piper als ‘sehr guter Ansprechpartner für gesellschaftsrechtliche Themen’. Die Gruppe hat sich jüngst umstrukturiert, so ist der ehemalige Leiter der Praxisgruppe Benjamin Parameswaran nun Managing Partner, während Kirsten Girnth am Frankfurter Standort und Nils Krause in Hamburg die gemeinsame Führung des Teams übernahmen. Das Hamburger Büro gewann Jörg Paura und Daniel Weiß von Bird & Bird dazu, während Ulrich Jüngst zu JP Rechtsanwälte wechselte. Die nun 16 Partner umfassende Praxis demonstriert besondere Stärke im Hauptversammlungsgeschäft und dies insbesondere in Anfechtungsverfahren; hier vertrat man zuletzt besonders häufig Mandanten aus dem Finanzdienstleistungs- und Gesundheitswirtschaftssektor. Die Strukturberatung bildet ein weiteres Standbein der Praxis, so war Krause etwa für HIG Europe Capital Partners in der gesellschaftsrechtlichen Umstrukturierung der deutschen und luxemburgischen Fondsstruktur tätig und für ein Unternehmen der Lebensmittelindustrie im Rahmen der Umstrukturierung des französischen Geschäfts.

[von unten nach oben]

M&A: internationale mittelgroße Deals (€100m – €500m)
M&A: internationale mittelgroße Deals (€100m – €500m) - ranked: tier 2

DLA Piper

Bei DLA Piper fällt ‘im Vergleich zu anderen Kanzleien besonders die Mandantenfokussierung’ auf, die ‘von dem Anliegen beseelt ist, größtmögliche Zufriedenheit und Mandantennutzen zu generieren und das zum angemessenen Preis’. Die 15 M&A-Partner um Benjamin Parameswaran sind für ausländische Mandanten und führende deutsche Konzerne ebenso tätig wie für deutsche mittelständische Unternehmen. Der China-Desk unter Leitung von Nils Krause, ebenso wie die Anbindung an das internationale DLA-Netzwerk, sorgen für eine Reihe an Inbound-Transaktionen chinesischer Investoren. So begleitete man eines der größten chinesischen Unternehmen in einem kompetitiven Bieterverfahren bei der geplanten Akquisition des Bonner Ingenieur-Unternehmens TGE Marine und beriet außerdem die deutsche Reederei Bernhard Schulte im Rahmen eines Joint Ventures mit ICBC Leasing, einer Tochtergesellschaft der Industrial and Commercial Bank of China. Ein weiteres Highlight war die Beratung des in Australien börsennotierten Unternehmens Domino’s Pizza Enterprises beim Erwerb von Joey’s Pizza. Ulrich Jüngst wechselte zu JP Rechtsanwälte.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Gewerblicher Rechtsschutz

Marken- und Wettbewerbsrecht
Marken- und Wettbewerbsrecht - ranked: tier 5

DLA Piper

Das ‘sehr gute’ Team von DLA Piper punktet mit beachtlicher Expertise bei der Fälschungsbekämpfung sowie bei Prozessen im Marken- und im Wettbewerbsrecht und erfreut sich zudem eines erheblichen Wachstums bei der Markenportfolioverwaltung. Procter & Gamble ist beispielsweise ein wichtiger Mandant in der Markenverwaltung und wird zudem in mehreren Gerichts- und Amtsverfahren vertreten. Außerdem vertritt man Gucci in einem Markenverletzungsverfahren und ist für Nike im Designrecht tätig. Im Wettbewerbsrecht verteidigt man beispielsweise EliteMedianet gegen eine Klage der Verbraucherzentrale. Der ‘kämpferische und lösungsorientierte’ Praxisgruppenleiter Stefan Engels in Hamburg ist ein anerkannter Experte im Wettbewerbsrecht. Burkhard Führmeyer in Frankfurt und Kai Tumbrägel in Köln werden für Markenrecht empfohlen.

[von unten nach oben]

Patentrecht: Streitbeilegung
Patentrecht: Streitbeilegung - ranked: tier 4

DLA Piper

Die Patentrechtspraxis von DLA Piper hat Schwerpunkte in den Bereichen IT, Elektrotechnik und Mechanik. So vertritt man beispielsweise Robert Bosch in Patentverletzungsverfahren bezüglich Scheibenwischerantrieben gegen Wettbewerber Mitsuba und begleitet Alpinestars in einem Patentstreit mit Wettbewerber Dainese um eine Motorradjacke mit integriertem Airbag. Auf Beklagtenseite verteidigt man British Airways in einem Patentverfahren bezüglich elektronischer Bordkarten für Smartphones, sowie die Versicherungskammer Bayern gegen eine Klage von Intellectual Ventures hinsichtlich eines Softwarepatents. Praxisleiter Markus Gampp in München wird empfohlen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Handels- und Vertriebsrecht

Handels- und Vertriebsrecht
Handels- und Vertriebsrecht - ranked: tier 4

DLA Piper

Bei DLA Piper ‘fällt die Einbindung von Experten aus anderen Rechtsgebieten und Ländern leicht’, wodurch international tätige Mandanten wie Levi Strauss & Co., Nintendo of Europe und Tesla ideal beraten werden können. Domino’s Pizza wurde bei der Umgestaltung des Franchisesystems von Joey’s Pizza nach Übernahme beraten und man erreichte in der Vertretung der Bauer Vertriebs KG ein Grundsatzurteil zur Sprunghaftungsklausel. In Thilo von Bodungens Team wird auch der ‘erfahrene’ Thomas Jansen empfohlen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Immobilien- und Baurecht

Immobilienrecht
Immobilienrecht - ranked: tier 3

DLA Piper

DLA Pipers Immobilienrechtspraxis überzeugt durch ‘fundierte Branchenkenntnis’, ‘schnelle Bearbeitungs- und Reaktionszeiten’ sowie ein ‘sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis’. Man fokussiert sich auf Immobilientransaktionen, Immobilienfinanzierungen sowie Projektentwicklungen. So beschäftigten sich Loll und der neu zum Partner ernannte und ‘kompetente Berater’ Martin Haller mit einem Fondsmandat für Blackstone, bei dem es um den Erwerb eines mittel- und osteuropäischen Logistikportfolios ging und die ‘lösungsorientierten und sehr gut erreichbaren’ Finanzierungsexperten Frank Schwem und Torsten Pokropp berieten die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen bei der Finanzierung des Odin Portfolios, sowie die Aareal Bank hinsichtlich eines pan-europäischen Büroimmobilienportfolios. Der für sein ‘wirtschaftliches Denken’ geschätzte Fabian Mühlen unterstützte zudem Schroder Real Estate beim Kauf des Bürogebäudes Victoriastadt Lofts in Berlin. Lars Reubekeul und Florian Biesalski wechselten Ende 2016 von King & Wood Mallesons, doch der jüngst zum International Head of Real Estate ernannte Carsten Loll ging Anfang 2017 zu Linklaters.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Informationstechnologie und Outsourcing

Datenschutz
Datenschutz - ranked: tier 3

DLA Piper

DLA Pipers ‘tiefgehende’ Expertise in IT-Belangen umfasst ebenso die Beratung zu allen Aspekten des Datenschutzrechts, wobei das Team vorrangig für hochkarätige internationale Mandanten aus der Automotiv-, Technologie- und Medienbranche in grenzüberschreitenden Datenschutzprojekten tätig ist. Jüngste Leuchtturmmandate beschäftigten sich mit konzerninternem Datenschutz, datenschutzrechtlichen Belangen in Bezug auf das vernetzte Auto, Online-Geschäftsmodelle und Cloud-Computing, sowie um Fragestellungen an der Schnittstelle zum Arbeitsrecht. Zum Mandantenportfolio gehören neben ProSiebenSat.1 und Box.com ebenso AOL, HID Global und Tech Data. Jan Geert Meents und Jan Pohle sind anerkannt.

[von unten nach oben]

Informationstechnologie (einschließlich Verträge)
Informationstechnologie (einschließlich Verträge) - ranked: tier 2

DLA Piper

Auf DLA Pipers ‘tiefes Branchenverständnis und lösungsorientierte Beratung’ bauen neben hochkarätigen Technologieunternehmen und Industrieschwergewichten ebenso Medienkonzerne wie ProsiebenSat.1 und Mandanten der Automobilindustrie wie Tesla Motors. Das von Jan Geert Meents geleitete Team fokussiert sich insbesondere auf die vertrags-, lizenz- und transaktionsrechtliche IT-Betreuung internationaler Projekte und beriet im vergangenen Jahr vor allem Mandanten aus Kontinentaleuropa und den USA zu Themen wie Cloud-Computing, Multisourcing, Online-Geschäftsmodellen, dem Roll-Out von Onlineshops sowie IT-rechtlichen Belangen rund um das vernetzte Auto. Jan Pohle wird für seine ‘schnelle und fachkundige Beratung’ hervorgehoben.

Führende Namen

Jan Geert Meents - DLA Piper

[von unten nach oben]

Outsourcing
Outsourcing - ranked: tier 3

DLA Piper

DLA Pipers Outsourcingexpertise umfasst die Betreuung von komplexen IT-Outsourcings, Cloud-Computing sowie die Auslagerung von Geschäftsprozessen. Das von dem anerkannten Jan Pohle geführte Team beriet zuletzt vor allem nationale Mandanten aus der Technologie- und Chemieindustrie auf Kundenseite sowie internationale Provider zu initialen und Secondary Outsourcings, wobei die Gruppe ebenso Fachkenntnis bezüglich der Auslagerung von Rechenzentren demonstrieren konnte. Counsel Björn Helwig verließ die Kanzlei Anfang 2016.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Kapitalmarktrecht

Strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen
Strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen - ranked: tier 5

DLA Piper

DLA Piper bietet sowohl im Rahmen von rein deutschem Geschäft als auch in grenzüberschreitenden Mandaten ‘wirklich ausgezeichneten Service auf allen Ebenen’ und konnte mit dem ‘sehr erfahrenen’ Okko Hendrik Behrends von Latham & Watkins LLP einen Anwalt mit ‘exzellenten Kenntnissen’ für sich gewinnen; neben langjähriger Erfahrung zu Schuldverschreibungsprodukten, strukturierten Finanzierungen und Derivaten berät Behrends auch zum Bankaufsichtsrecht und zu Rechtsstreitigkeiten im Finanzsektor. Er betreut unter neuer Kanzleiflagge weiterhin Unicredit Bank, die er zu fondsgebundenen strukturierten Schuldverschreibungen berät. Zudem hat Nina-Luisa Siedler besondere Expertise im FinTech-Bereich; so beriet man beispielsweise eine neue Internet-Bank bei der Refinanzierung von Konsumentenkreditportfolios. Zu den weiteren Mandaten zählen die Begleitung einer multinationalen Bank bei der Restrukturierung und Abwicklung einer deutschen NPL-Struktur und die Beratung von GE Rail Services bei der Verbriefung von einem Forderungsportfolio zur Finanzierung von Schienenfahrzeugen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Kartellrecht

Kartellrecht
Kartellrecht - ranked: tier 5

DLA Piper

Die international gut vernetzte Kartellrechtspraxis bei DLA Piper besticht durch ‘exzellente Serviceorientierung, gute Branchenkenntnisse und Geschäftssinn’. Das Team wurde auf Associateebene ausgebaut und konnte sowohl in der Fusionskontrolle als auch bei Kartellverfahren einen erheblichen Anstieg des Mandatsaufkommens verzeichnen. Fusionskontrollrechtlich begleitete man Qualcomm beim Abschluss einer Vereinbarung mit der TDK Corporation zur Bildung eines Joint Ventures. Vor dem Hintergrund der Finanzierung der A94 zwischen München und Passau wurden die Bauunternehmen Eiffage, BAM und Berger Bau im Zusammenhang mit einer Sektoruntersuchung des Bundeskartellamts zu Bieterkonsortien beraten. Michael Holzhäuser, der die Praxisgruppe gemeinsam mit Jan Dreyer leitet, überzeugt durch seine ‘zügige und strukturierte Arbeitsweise’.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Medien

Presse und Verlage
Presse und Verlage - ranked: tier 1

DLA Piper

DLA Piper gehört in Folge des Zugangs des renommierten Stefan Engels und seines Teams, zuvor bei Bird & Bird, zweifellos zu den ersten Adressen in presse-, verlags- und äußerungsrechtlichen Belangen. Die Praxis ist traditionell auf die Vertretung von TV-Anbietern und Unterhaltungszeitschriften fokussiert, baute zuletzt jedoch ebenso ihre Tätigkeit im Bereich der Krisenkommunikation von Unternehmen aus. Aktuell vertritt man beispielsweise den Heinrich Bauer Verlag in einem marken- und titelrechtlichen Verletzungsverfahren wegen der Herausgabe der Zeitschrift Schöne Post gegen den DELTAPark Verlag und begleitet einen renommierten deutschen Verlag in diversen Verfahren gegen Bundesbehörden zu Fragen des Informationszugangsrechts. Zu den Kernmandanten zählen ebenso ProSiebenSat.1 und die dpa. Expertise besteht zudem in pressevertriebsrechtlichen Sachverhalten sowie zur Online- und Providerhaftung in äußerungsrechtlichen Streitigkeiten.

Führende Namen

Stefan Engels - DLA Piper

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Restrukturierung und Insolvenz

Restrukturierung
Restrukturierung - ranked: tier 5

DLA Piper

DLA Piper hat sich in den letzten Jahren einen sehr guten Ruf im Restrukturierungsmarkt erarbeitet. Bei grenzüberschreitenden Restrukturierungen kommt der Praxisgruppe die enge Kooperation mit den internationalen Büros der Kanzlei zugute, vor allem in den Niederlanden, Großbritannien und Südosteuropa. Unter anderem hat man sich als ‘kompetenter Berater von Großbanken’ einen Namen gemacht, zudem werden die ‘schnellen Bearbeitungszeiten’ und die ‘pragmatischen Ansätze’ gelobt. Der Marktanteil an immobilienbezogenen Restrukturierungen konnte weiter ausgebaut werden und grenzüberschreitende NPL-Transaktionen spielen eine zunehmend wichtige Rolle. Praxisgruppenleiter Dietmar Schulz ‘hat die Mandate sehr im Griff und greift gleichzeitig auf seine sozialen Fähigkeiten zurück – eine Kombination, die für gute Endergebnisse sorgt’. Mario Lindner wechselte zu JP Rechtsanwälte und Peter Jark schloss sich BBL Bernsau Brockdorff & Partner Rechtsanwälte an. Allerdings verstärken Mirjam Rüve von Bird & Bird und Florian Bruder, ehemals bei Weil, Gotshal & Manges LLP, das Team seit Jahresbeginn 2016 auf Counsel-Ebene.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Steuerrecht

Steuerrecht
Steuerrecht - ranked: tier 6

DLA Piper

DLA Piper ist schwerpunktmäßig im Konzernsteuerrecht tätig und begleitet Mandanten bei Transaktionen, Betriebsprüfungen und Steuerstreitverfahren und berät sie darüber hinaus bei der Steuergestaltung, häufig mit internationalem Bezug. So beriet Praxisgruppenleiter Konrad Rohde Axalta Coating Systems Deutschland bei konzernsteuerlichen Fragen wie der steuerlichen Optimierung von Bilanzpositionen des Unternehmens. Dieser Bereich erfuhr mit dem Zugang des ehemaligen Leiters für internationales Steuerrecht Claus Jochimsen-von Gfug von DLA Piper weiteren Aufwind.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Streitbeilegung

Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration)
Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration) - ranked: tier 4

DLA Piper

DLA Piper vertritt Mandanten aus einer beachtlichen Bandbreite an Branchen in Schiedsverfahren, darunter Energie, Luftfahrt, Versicherungen und Telekommunikation, vielfach mit grenzüberschreitenden Aspekten; hier profitiert man insbesondere von dem umfassenden Kanzleinetzwerk, das Zugang zu oft großvolumigen Mandaten ermöglicht. Empfohlen werden Daniel Sharma, Thomas Gädtke, der vielfach in Post-M&A-Schiedsverfahren tätig ist und besondere Expertise an der Schnittstelle zu den Bereichen D&O und Produkthaftpflicht hat, und Frank Roth, der langjährige Erfahrung in Schiedsverfahren im Energie-, Informationstechnologie- und Infrastruktursektor sowie im Bereich Lebensmittel und Healthcare aufweist.

[von unten nach oben]

Handelsrechtliche Konflikte
Handelsrechtliche Konflikte - ranked: tier 3

DLA Piper

DLA Piper bietet einen ‘sehr guten Service’, wobei insbesondere Frank Roth hervorgehoben wird, der ‘gute Beratung vor allem auch in prozesstaktischen Fragen’ leistet. Er vertrat einen führenden Nahrungsmittelkonzern bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen in Höhe von rund €15 Millionen gegen einen Logistikdienstleister, während Daniel Sharma ein Unternehmen in einem Post-M&A-Verfahren vertrat, das sich in Deutschland, Singapur und Indien abspielte. Thomas Gädtke hat einen besonderen Fokus auf D&O-Haftungsfälle.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Versicherungsrecht

Beratung von Versicherungen
Beratung von Versicherungen - ranked: tier 2

DLA Piper

DLA Piper ist ‘im Versicherungsmarkt als Kapazität etabliert’ und ist auch in neuen Bereichen wie Warranty & Indemnity-Versicherungen und Cyber-Policen sowie zu Trendthemen wie Geothermieversicherungen beratend tätig. In einer großvolumigen Transaktion beriet man die Bâloise-Gruppe beim Verkauf des Geschäfts der deutschen Niederlassung der Basler Leben an die Frankfurter Leben Gruppe. Die Gothaer Versicherungsgruppe mandatierte das Team im Rahmen einer Equity-Beteiligung an einem Offshore Windpark. Gunne Bähr gilt als ‘exzellenter Jurist und guter Branchenkenner’ und als ‘einer der besten Versicherungsaufsichtsrechtler in Deutschland’; er verfügt auch über Erfahrung in der Beratung von Versicherern und Rückversicherern zu Genehmigungs- und Notifizierungsverfahren gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), zu Fragen des Risikomanagements, der Spartentrennung und zu Run-off-Themen sowie der Ausgliederung von Dienstleistungen an andere Unternehmen. Compliance, insbesondere auch im Hinblick auf die Solvency II-Richtlinie, ist ein weiterer Schwerpunkt. Jan Eltzschig, der sich auf die gesellschaftsrechtliche Beratung der Branche spezialisiert, wird ebenfalls empfohlen.

[von unten nach oben]

Streitbeilegung
Streitbeilegung - ranked: tier 2

DLA Piper

DLA Piper wird neben der versicherungsaufsichtsrechtlichen Beratung sowie der unternehmensbezogenen Beratung von Versicherern insbesondere auch für die Prozessvertretung geschätzt und versteht es, das internationale Netzwerk mit branchenspezialisierten Teams in ausländischen Jurisdiktionen einzusetzen. Ein Schwerpunkt ist die Beratung zum Thema D&O im Rahmen von deckungsrechtlichen Auseinandersetzungen. Man ist regelmäßig für D&O-Versicherer in Schadensfällen tätig, berät jedoch auch Unternehmen zu Themen der D&O-Deckung und hinsichtlich möglicher Regresse gegen ehemalige Manager. Die Praxis wird darüber hinaus zunehmend in rückversicherungsrechtlichen Streitigkeiten mandatiert. Christian Schneider verfügt über ‘ausgezeichnete Branchenkenntnisse und bietet immer hervorragende Lösungsansätze’; er ist erfahren in der Betreuung von Großschäden im Bereich Haftpflichtrecht, insbesondere hinsichtlich D&O-Versicherungen und sonstigen Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen, sowie in der Sach- und Transportversicherung. Der ‘herausragende Experte’ Thomas Gädtke ist ‘gut vernetzt’ und ‘achtet auf alle Stakeholder, um optimale Ergebnisse zu erzielen’; er gilt als ‘einer der führenden Partner für Versicherungsfragen in Deutschland’ und verfügt über langjährige Erfahrung in der versicherungsrechtlichen Abwicklung von Großschadensfällen, vor allem in den Bereichen D&O und Produkthaftpflicht. Gunne Bähr ist gleichermaßen renommiert; er vertritt Versicherer und Rückversicherer sowie Versicherungsmakler und Industriekunden in Prozessen, ist jedoch auch in Schiedsverfahren aktiv.

Führende Namen

Thomas Gädtke - DLA Piper

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Wirtschaftsstrafrecht

Beratung von Unternehmen
Beratung von Unternehmen - ranked: tier 2

DLA Piper

Als eine der wenigen sehr sichtbaren Großkanzleien am deutschen Wirtschaftsstrafrechtsmarkt hebt sich DLA Piper insbesondere durch ihre Versiertheit in grenzüberschreitenden Ermittlungsverfahren und Strafverfahren ab. Das von dem angesehenen Jürgen Taschke geleitete Team kooperiert eng mit den US- und EMEA-Wirtschaftsstrafrechtspraxen der Kanzlei und kann sich bei der Bearbeitung komplexer Mandate ebenso auf die zivil-, arbeits- und steuerrechtliche Expertise der deutschen Einheit verlassen. So berät man branchenübergreifend international tätige Industriekonzerne, einschließlich diverser MDAX-Unternehmen, auf dem gesamten Spektrum wirtschaftsstrafrechtlicher Belange und war zuletzt besonders häufig in kartell- und korruptionsstrafrechtlichen Sachverhalten aktiv. Zudem baute das Team die Visibilität im Healthcare-Sektor aus und konnte mit dem Zugang des ehemaligen Staatsanwalts Florian Kirstein als Counsel einen Experten im Bereich der Ermittlungsverfahren sowie des Zoll- und Steuerstrafrechts gewinnen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2017: Öffentliches Recht

PPP
PPP - ranked: tier 3

DLA Piper

DLA Piper kann große, multidisziplinäre Teams in Projekte einbinden, was der Praxis bei der Beratung des Bieterkonsortiums Isentalautobahn zugute kam; man beriet bezüglich des Vergabeverfahrens und der Finanzierung des 30-jährigen Vertrags zum Ausbau, Betrieb und Erhalt der A 94, mit einem Investitionsvolumen von €1,1 Milliarden. Federführend waren hier der Vergaberechtler Frank Roth sowie auf Finanzierungsseite Wolfram Distler.

[von unten nach oben]

Umwelt- und Planungsrecht
Umwelt- und Planungsrecht - ranked: tier 4

DLA Piper

Produktbezogene Beratung - ranked: tier 1

DLA Piper

Ein prominentes Betätigungsfeld von DLA Piper ist der Bereich Produktsicherheit und Rückrufaktionen, wobei zahlreiche international tätige Unternehmen zum Mandantenstamm gehören. Zuletzt beriet man einen Automobilzulieferer zu einem potentiellen Rückruf von Kraftfahrzeugen, wobei besonders produktsicherheitsrechtliche Fragen geklärt werden mussten. Dieses wie auch andere Mandate im Bereich Kennzeichnungsfragen werden federführend vom Leiter der Gruppe Litigation & Regulatory Ludger Giesberts betreut. Zu Mandaten in anderen Themengebieten gehören die Beratung eines Unternehmens bezüglich des Marktzugangs kommerzieller Drohnen und die Beratung von BK Giulini bei der Errichtung eines Chemieparks in Ludwigshafen. Außerdem ist die Public Affairs-Gruppe für rechtspolitische Beratung hervorzuheben. Sie wurde durch den Zugang des ehemaligen Oberbürgermeisters der Stadt Köln Jürgen Roters als Of Counsel im März 2016 verstärkt.

[von unten nach oben]


Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an