FinTech in Deutschland

Umfasst die Beratung von Banken, Technologie- und Zahlungsdienstleistungsunternehmen sowie Start-ups bei der Einführung und Strukturierung digitaler Zahlungssysteme sowie anschließenden Kooperationsvorhaben. Neben der aufsichtsrechtlichen Beratung schließt dies insbesondere die Themenfelder IT, M&A und Finanzierung ein, jedoch auch angrenzende investment- und kapitalmarktrechtliche Themen.

Latham & Watkins LLP

Praxisübergreifend begleitet man bei Latham & Watkins LLP nationale und internationale Technologie- und Zahlungsdienstleistungsunternehmen sowie Start-ups und Unternehmen aus anderen Branchen. Diesen breit gefächerten Mandantenstamm betreut man bei Finanzierungsrunden, der Strukturierung globaler Zahlungssysteme und der Gründung deutscher Tochtergesellschaften sowie bei Krypto-Themen wie beispielsweise Erlaubnispflichten für Kryptoverwahrungsgeschäfte und Investitionen in Krypto-Assets. Ebenso in das regulatorische Reportoire fallen die Themenfelder elektronische Wallet und webbasierte Plattformen beziehungsweise Zahlungsapps. Markus Krüger, der regelmäßig an der Federführung von Regulierungs- und Transaktionsmandaten steht, und Axel Schiemann, der zu bank- und finanzmarktaufsichtsrechtlichen Fragen betreffend FinTech-Innovationen und ICOs berät, sind die zentralen Kontakte. Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrechtler Marcus Funke verließ die Kanzlei im Februar 2020 und schloss sich dem Start-up-Unternehmen RightNow als Chief Legal & Strategy Officer an.

Referenzen

Wirklich ganz hervorragend!

Markus Krüger: Super gemacht und hervorragende Arbeit.

Kernmandanten

Dwins GmbH

eToro Group Limited

Hedosophia Group

Tencent Holding

Toscafund Asset Management LLP

DXC Technology Group

Highlight-Mandate

  • Dwins GmbH (Finanzguru App): Beratung im Zusammenhang mit einer Series A-Finanzierungsrunde.

Annerton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Die Anfang 2020 gegründete und auf das Aufsichtsrecht spezialisierte Kanzlei Annerton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH eröffnete im Juni desselben Jahres einen weiteren Standort in Frankfurt, für dessen Leitung man Bankaufsichts- und Investmentrechtsexpertin Anna Izzo-Wagner, zuvor bei Taylor Wessing, gewinnen konnte. Unterstützt wird sie von Alireza Siadat, der von Simmons & Simmons kommend im Juni 2020 als Partner einstieg und insbesondere die Krypto-Praxis verstärkt. Gemeinsam mit den Büros in München, Berlin wie auch Luxemburg spezialisiert man sich auf die Beratung von Banken, Zahlungsdienstleistern, digitalen Marktplätzen und FinTechs bei aufsichts-, zahlungsverkehrs- und geldwäscherechtlichen Themen sowie der Entwicklung neuer Bankprodukte. Diesbezügliche Mandate betreffen unter anderem die Strukturierung und den Aufbau von Payment-Lösungen, Gutscheinsysteme, STOs, Krypto-Währungsthemen und Erlaubnisanträge. Zum Kernteam zählen die ehemalige Leiterin der Rechtsabteilung von PayPal und Leiterin des Berliner Standorts Susanne Grohé sowie in München Frank Müller, Peter Frey, Christian Walz und Matthäus Schindele, die alle umfassend zum Zahlungsdienste- und Zahlungsdiensteaufsichtsrecht sowie Bankaufsichtsrecht und Geldwäscherecht beraten.

Referenzen

Erhalte stets schnelle und kompetente Antworten auf meine Fragen sowie entsprechende Analyse zu den Sachverhalten.

Christian Walz betreut unseren Verband und unterstützt uns in allen rechtlichen Belangen. Die Arbeit der Kanzlei Annerton ist stets präzise und sachkundig. Spezielle Kompetenz der Kanzlei in Fragen der Zahlungsdienste.

Sehr hohe Fachkompetenz und Branchenkenntnisse;  sehr hohe Zuverlässigkeit; eingespieltes Team; Herzblut; Blick über den Tellerrand und Einnehmen unterschiedlicher Perspektiven.

Frank Müller: sehr umfangreiche Banking- und FinTech- und Technologie-Expertise; zielgerichtetes Vorgehen; geradeheraus.

Nasim Jenkouk: sehr umfangreiche Banking- und FinTech- und Datenschutz-Expertise; Verlässlichkeit und Verbindlichkeit.

Kernmandanten

PAYONE GmbH

Penta FinTech GmbH

Prepaid Verband Deutschland e.V.

solarisBank AG

Business Service Solution GmbH

LAVEGO AG

Highlight-Mandate

  • PAYONE GmbH: Laufende Beratung bei diversen zivil- und aufsichtsrechtlichen Fragestellungen.
  • Penta FinTech GmbH: (Bank-)aufsichtsrechtliche, zahlungsverkehrsrechtliche und geldwäscherechtliche Beratung sowie Begleitung bei der Entwicklung innovativer Bankprodukte.
  • Business Service Solution GmbH: Laufende Beratung bei (bank-)aufsichtsrechtlichen, zahlungsverkehrsrechtlichen und geldwäscherechtlichen Fragen. Begleitung bei der Beantragung einer Erlaubnis nach § 10 ZAG.

Hengeler Mueller

Das Zusammenspiel diverser Praxisbereiche ermöglicht es Hengeler Mueller den FinTech-Bereich umfassend abzudecken und somit Banken, Online-Dienstleister und Start-ups zu beraten. Mit Christian Schmies, der investment-, bankaufsichts-, zahlungsdienste- und kapitalmarktrechtliche Themen in seiner Beratung vereint, als zentralen Kontakt ist man insbesondere für bankaufsichtsrechtliche Fragestellungen, einschließlich derer im Kryptowährungsbereich, eine gute Adresse.  Dies betrifft sowohl Institutsgründungen und damit einhergehende Lizenzierungsthemen wie auch operative und transaktionsbezogene Themen. Daneben betreut man in Kooperation mit den VC-Kollegen regelmäßig Finanzierungsrunden.

Weitere Kernanwälte:

Christian Schmies; Jens Wenzel

Hogan Lovells International LLP

Hogan Lovells International LLP legt den Fokus auf den Bereich Zahlungsverkehr und unterstützt Mandanten wie Finanzinstitute und Investoren, Technologieunternehmen und FinTech-Start-ups bei diversen regulatorischen und Compliance-Fragen sowie bei Erlaubnisverfahren bei der BaFin und der Deutschen Bundesbank. Daneben betreut man regelmäßig Investitionen in und Kooperationsvereinbarungen mit Start-ups. Dieser Beratungsansatz basiert auf der engen Kooperation diverser Praxisgruppen wie IP, Datenschutz, VC und M&A sowie diverser Standorte innerhalb und außerhalb Deutschlands. Praxisgruppenleiter Richard Reimer deckt sämtliche Themen des institutionellen und des produktspezifischen Bankaufsichtsrechts ab.

Praxisleiter:

Richard Reimer

Kernmandanten

B2Mobility GmbH

Cflox GmbH

First Data / Fiserv

MoneyGram International

Santander InnoVentures

VR Payments

Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship GmbH

avesco Financial Services AG

auxmoney GmbH

Mobile Business Engine GmbH

Authada GmbH

Cash Payment Solution GmbH

Cluno GmbH

Bundesverband der Zahlungs- und E-Geld-Institute e.V., BVZI

Concardis / Nets

Zimmermann Investment GmbH & Co. KG

Highlight-Mandate

  • Cflox GmbH: Beratung bei der erfolgreichen Beantragung einer Erlaubnis nach dem ZAG sowie bei weiteren Fragen der Regulierung und Refinanzierung von Finanzdienstleistungen.
  • Santander InnoVentures: Beratung des Lead-Investors bei einer Finanzierungsrunde für das deutsche FinTech-Unternehmen CrossLend.
  • Auxmoney GmbH: Beratung der deutschen Plattform für Verbraucherkredite bei regulatorischen und vertragsrechtlichen Aspekten der Plattform.

Jones Day

Jones Day legt in der FinTech-Beratung den Fokus auf das Finance-Segment, wodurch sich besondere Beratungskapazitäten in den Bereichen Investment, Transaktionen sowie Blockchain ergeben, die gleichermaßen von großen Finanzinstituten, Investoren und FinTechs beziehungsweise Start-ups in Anspruch genommen werden. Nick Wittek, der sich die Praxisleitung mit Transaktionsexperten Ivo Posluschny teilt, bedient insbesondere die Schnittstellen zwischen strukturierter Finanzierung, Distribute-Ledger-Technologie (DLT) und Blockchain - eine Expertise, die regelmäßig in der Beratung zu diversen Produkten wie tokenbasierten Anleihen, Derivaten und ABS-Transaktionen mündet.

Weitere Kernanwälte:

Kerstin Henrich

Kernmandanten

Deutsche Böse AG (2 Mandate)

Celonis

Eurazeo Growth / Sofina SA

Exporo AG

Alliance Ventures

Millicom International Cellular S.A.

Orange S.A.

Strategic Investor

Hi Inov Dentressangle

btov Partners

ebase

Edge Case Research, Inc.

Highlight-Mandate

  • Deutsche Börse AG: Beratung im Zusammenhang mit der Blockchain-basierten Abwicklung einer Wertpapier-Transaktion mit Commerzbank AG als Verkäufer und MEAG, dem Asset-Manager der Munich Re, als Käufer.
  • Celonis SE: Beratung des Softwareunternehmens mit Sitz in München und New York bei einer $290 Millionen-Series C-Finanzierungsrunde.
  • Exporo AG: Beratung des deutschen FinTech-Unternehmens, spezialisiert auf Crowdfunding und Blockchain-basierte Immobilien(re)finanzierungen, im Zusammenhang mit der Erstausgabe von Token-basierten Anleihen auf der Ethereum-Blockchain sowie der Geschäftsexpansion nach Österreich, in die Niederlande und Frankreich.

Osborne Clarke

Osborne Clarkes Mandanten profitieren einerseits von der aufsichtsrechtlichen Expertise des Teams und andererseits von der engen Zusammenarbeit mit den IT-, Datenschutzrecht- und VC-Teams. Das Mandatsportfolio spiegelt diese Synergien wider und enthält somit Finanzierungsrunden, BaFin-Erlaubnisverfahren für mobile Zahlungslösungen, zahlungsdienstrechtliche Compliance-Themen und die aufsichtsrechtliche Strukturierung beziehungsweise Prüfung neuer Geschäftsmodelle. Für die aufsichtsrechtliche Komponente ist Tanja Aschenbeck, Leiterin der Sektorgruppe Financial Services, der zentrale Kontakt. Gemeinsam mit ihrem Team, das sich im Juli 2020 mit Of Counsel Robert Kilian, zuvor General Counsel bei N26, verstärkte, betreut sie Zahlungsdienstleister, Starts-ups und Sponsoren.

Praxisleiter:

Tanja Aschenbeck

Weitere Kernanwälte:

Robert Kilian; Daniel Walter

Kernmandanten

N26 GmbH

Trade Republic

Token.io Ltd.

Liberis Group

Highland Capital Partners

Silicon Valley Bank

Deutsche Telekom Capital Partners

Redalpine Venture Partners AG

Capnamic Ventures

Highlight-Mandate

  • N26: Beratung des Berliner FinTechs in der zweiten Erweiterung der Series-D-Finanzierungsrunde über $100 Millionen.
  • Token.io Ltd.: Betreuung bei BaFin-Erlaubnisverfahren betreffend Zahlungsauslösedienste und Kontoinformationsdienste. Außerdem Beratung zur Compliance mit zahlungsdiensteaufsichtsrechtlichen Anforderungen.
  • Liberis Group: Beratung zur Frage der Erlaubnispflichtigkeit nach deutschem Aufsichtsrecht und Begleitung des Verfahrens mit der BaFin zur Erlangung einer Factoring-Erlaubnis.

White & Case LLP

Die multidisziplinäre und internationale Zusammensetzung erlaubt es White & Case LLP deutsche und internationale Finanzinstitute sowie auch FinTechs umfassend zu diversen in diesem Segment relevanten Themen zu beraten. Während des Berichtszeitraums begleitete man unter anderem Finanzierungsrunden, Kooperationsvereinbarungen, Payment- und bankaufsichtsrechtliche Themen sowie Fragestellungen in den Bereichen IP, IT und Datenschutz. Kapitalmarktrechtsexperte Karsten Wöckener ist der zentrale Kontakt und betreut vorrangig Finanzierungsrunden und die Einführung digitaler Plattformen einschließlich Distributed-Ledger-Technologie-Themen.

Praxisleiter:

Karsten Wöckener

Kernmandanten

SoftBank Vision Fund

Klarna Bank AB

Goldman Sachs

Deutsche Bank

Facebook

N26

Thinksurance

Arabesque Asset Management Holding Ltd.

Finledger

Highlight-Mandate

  • SoftBank Vision Fund: Beratung bei einer $800 Millionen-Investition in Greensill.
  • Vier Banken: Beratung zu unter anderem regulatorischen, gesellschaftsrechtlichen, zivilrechtlichen IT- und den Datenschutz betreffenden Fragen bei der Einführung einer Plattform für die Vergabe von Schuldscheindarlehen unter Verwendung der Distributed-Ledger-Technologie (DLT).
  • Klarna Bank AB: Beratung bei regulatorischen und Compliance-Fragen, insbesondere im Zusammenhang mit der Reorganisation des Deutschland-Geschäfts und dem Aufbau einer deutschen Niederlassung.

Bird & Bird LLP

Die Beratung im FinTech-Bereich basiert bei Bird & Bird LLP auf einer engen Kooperation zwischen den Bankrechts- und IT-Experten, die mit Michael Jünemann an der Teamspitze insbesondere auf die Schnittstelle zwischen Regulatorik und Digitalisierung zugeschnitten ist. So betreut man nationale und internationale Investoren, Banken, etablierte Unternehmen und FinTechs bei geldwäscherechtlichen Aufbewahrungspflichten, Lizenzanforderungen für den deutschen Markteintritt und BaFin-Antragsverfahren sowie der Herausgabe von Blockchain-basierten Produkten.

Praxisleiter:

Michael Jünemann

Kernmandanten

Idnow

niiio finance group

Finanzguru GmbH

Mediarex group

Highlight-Mandate

  • IDnow: Beratung hinsichtlich eines Gutachtens zu den geldwäscherechtlichen Aufbewahrungspflichten, der KYC-Behandlung von Kontoinformationsdiensten und Zahlungsauslösediensten.
  • Mediarex Group: Beratung bei der Herausgabe eines Blockchain-basierten Fan-Token in Deutschland.
  • niiio finance group: Beratung bei ihrem Antragsverfahrens bei der BaFin einschließlich der Präsentation ihres Geschäftsmodells als Videoidentifizierungs-KYC-Anwendung und der entsprechenden Erfüllung der vorgeschriebenen regulierungsrechtlichen und anti-geldwäscherechtlichen Anforderungen als Verpflichtete.

Clifford Chance

Bei Clifford Chance basiert die FinTech-Beratung auf dem Zusammenspiel mehrerer Praxisbereiche wie M&A, Datenschutz und Finanzmarktregulierung, wodurch sich breit gestreute Beratungskapazitäten ergeben, die von Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen sowie von Unternehmen und Start-ups in Anspruch genommen werden. Marc Benzler ist der zentrale Kontakt für aufsichtsrechtliche Themen; Gregor Evenkamp berät zur Tokenisierung von Vermögenswerten und ITOs sowie zu Transaktions- und Regulierungsfragen; und Oliver Kronat legt den Fokus auf strukturierte Finanzierungstransaktionen und betreut Blockchain- und FinTech-Kredite.

Kernmandanten

RTX21

Postera Capital

SSW Trading

Highlight-Mandate

  • RTX21: Beratung des  PropTech-Unternehmens beim Aufbau und Start einer innovativen Investitionsplattform für Immobilien.
  • Real Estate Investmentplattform: Beratung zu Fragen der Regulierung und strukturierten Finanzierung bei der Entwicklung der Plattform.
  • Eine deutsche Bank (die sich im Besitz von Private Equity befindet): Beratung bei der beabsichtigten Übernahme einer deutschen FinTech-Bank (einschließlich einer IT-Tochtergesellschaft).

GSK Stockmann

Die interdisziplinäre Aufstellung ermöglicht es der Abteilung FinTech und Digitalisierte Finanzdienstleistungen bei GSK Stockmann insbesondere die Schnittstellen zwischen Bankaufsichtsrecht, IT und Corporate zu bespielen. An der bankaufsichtsrechtlichen Kreuzung agiert auch Praxisgruppenleiter Timo Bernau wie auch Volker Baas, der im Januar 2020 von Taylor Wessing ins Team wechselte. Somit ist man gut für die Beratung von Banken, etablierten Großunternehmen und FinTechs bei Blockchain-basierten Zahlungen und E-Geld-Themen sowie bei der Strukturierung und Umsetzung digitalisierter Geschäftsmodelle beziehungsweise Finanzierungsplattformen, einschließlich begleitender Genehmigungsverfahren und Kooperationsverträge, aufgestellt.

Praxisleiter:

Timo Bernau

Kernmandanten

aescuvest GmbH / aescuvest international GmbH

Bankhaus von der Heydt

Commerzbank AG, Siemens AG, Continental AG

Companisto GmbH / Companisto Holding GmbH

CrowdDesk GmbH

GLS Bank (Plattform GLS Crowd)

Lufthansa AG

SolarisBank AG

Wiwin GmbH

Highlight-Mandate

  • Commerzbank AG, Continental AG und Siemens AG: Beratung bei der Emission und dem Handel von dematerialisierten Europäischen Commercial Paper (ECP) nach Luxemburger Recht als Smart-Contracts auf einer deutschrechtlichen Blockchain, einschließlich Blockchain-basierten Zahlungen und E-Geld.
  • aescuvest GmbH / aescuvest international GmbH: Beratung bei der Strukturierung und Implementierung der ersten paneuropäisch skalierbaren digitalen Finanzierungsplattform für die Anschubfinanzierung im Gesundheitssektor.
  • solarisBank: Beratung bei verschiedenen neuen Kooperationen mit anderen regulierten und nicht-regulierten Akteuren aus dem Kredit- und Zahlungsverkehrsbereich sowie aus dem Bereich der Ausgabe, Vermittlung und Verwaltung von Krypto-Assets.

Lindenpartners

Bei Lindenpartners zeigt man sich besonders bei Themen an der Schnittstelle zwischen Kapitalmarkt- und Aufsichtsrecht sowie Digitalisierung erfahren, wodurch man vor allem Start-ups regelmäßig bei Lizenzanträgen betreut sowie bei der Digitalisierung von Geschäftsmodellen, und dies insbesondere im Krypto-Segment. Außerdem berät man im Asset-Management-Bereich zu tokenbasierten Anlageprodukten. Zu den zentralen Kontakten zählen Blockchain-, Krypto-Asset- und ICO-Experte Eric Romba und der im Juni 2019 zum Partner ernannte Robert Oppenheim; er berät FinTechs zu den Themen Crowdfunding, Robo-Advice und Payment-Lösungen. Associate Anika Patz wird für Blockchain, DLT und ICOs empfohlen.

Weitere Kernanwälte:

Eric Romba; Robert Oppenheim; Anika Patz

Kernmandanten

Solarisbank AG

BoerseStuttgart GmbH

Kapilendo AG

Tokn GmbH

Bankhaus von der Heydt GmbH & Co. KG

PalmTrip GmbH

Bloxxter AG

Bitwala GmbH

Highlight-Mandate

  • Bitwala GmbH: Beratung bei einem dezentralen Krypto-Spar-Modell.
  • PalmTrip GmbH: Beratung bei einem digitalen Wertpapier mit einem von der Bafin gebilligten EU-Wachstumsprospekt.
  • Tokn GmbH: Beratung beim Erlaubnisantrag für eine KWG-Erlaubnis zur Verwahrung von Krypto-Werten.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH betreut Banken, Finanzdienstleistungsinstitute und Zahlungsdienstleister bei diversen aufsichtsrechtlichen Themen betreffend die Entwicklung und Umsetzung neuer Zahlungssysteme, einschließlich Krypto-Themen, wofür Rolf Kobabe der zentrale Kontakt ist. Daneben ist man auf der technologischen Seite gut mit der im Juli 2019 zur Partnerin ernannten Stefanie Hellmich aufgestellt; sie betreut IT- und datenschutzrechtliche Fragestellungen betreffend Vertriebs-und Kooperationsvertragsgestaltungen und Geschäftsmodelle sowie den Einsatz neuer Technologien.

Weitere Kernanwälte:

Rolf Kobabe; Stefanie Hellmich

Kernmandanten

Wirecard AG

Leondra GmbH

GOCARDLESS Ltd

Black Manta Capital Partners GmbH

Zinsbaustein GmbH

Volkswagen Bank GmbH

Cargonexx GmbH

N26 GmbH

Highlight-Mandate

  • Black Manta Capital Partners GmbH: Betreuung bei einem Genehmigungsverfahrens für die Anlage- und Vertragsvermittlung im Zusammenhang mit Security -Token-Offerings.
  • Volkswagen Bank GmbH: Beratung bei der Beteiligung an der Credi2 GmbH, die unter anderem ein Open-Banking-Geschäftsmodell (cashpresso) in Deutschland anbietet.
  • GOCARDLESS LTD: Beratung bei der Anpassung der Geschäftsbedingungen an das deutsche Recht unter Berücksichtigung der Anforderungen des deutschen Zahlungsverkehrsrechts (ZAG und BGB).

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Mit Matthias Terlau hat GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB einen ausgewiesenen FinTech-Spezialisten, der Unternehmen der Finanzdienstleistungsindustrie einschließlich FinTechs zu diversen Bank- und Zahlungsprodukten sowie damit einhergehenden Erlaubnispflichten, Kooperationsverträgen und allgemeinen bankaufsichtsrechtlichen Fragen berät.

Praxisleiter:

Matthias Terlau

Linklaters

Das FinTech-Team von Linklaters steht unter der Leitung von Managing Associate Florian Reul, der insbesondere im Bereich der Kryptowährungen und Blockchain-basierten E-Geld-Zahlungsmethoden erfahren ist und zu diesbezüglichen regulatorischen Themen schwerpunktmäßig Finanzdienstleister berät.

Praxisleiter:

Florian Reul

Weitere Kernanwälte:

Andreas Dehio

SMP

SMP fokussiert sich einerseits auf die Beratung von FinTechs und Investoren bei Finanzierungsrunden, wofür Frederik Gärtner (Assoziierter Partner) ein zentraler Kontakt ist, während man andererseits mit Lennart Lorenz, der im Januar 2020 zum Partner ernannt wurde, als Leiter der aufsichtsrechtlichen Praxis Erlaubnisverfahren begleitet, sowie mit Digital-Asset-Experten Daniel Resas (Assoziierter Partner) Fragen betreffend Krypto-Token und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle betreut. Angrenzende transaktionsbezogene Themen werden von Tim Schlösser beziehungsweise praxisübergreifend bearbeitet. Zum Mandantenstamm zählen neben Start-ups Banken und etablierte Unternehmen.

Praxisleiter:

Tim Schlösser

Kernmandanten

Exporo

Coya

Trade Republic Bank

Bittrex

CrossLend

Monadic

Raisin

Stablecoin Integration Services Denmark IVS (MakerDAO)

Moonfare

FinCompare

Highlight-Mandate

  • Trade Republic, Investoren Project A und Creandum: Begleitung der Series B-Finanzierungsrunde von Trade Republic für die Investoren Project A und Creandum sowie für das Start-up.
  • Taxfix: Beratung des Berliner Unternehmens bei der Series C-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von insgesamt €59 Millionen.
  • Exporo: Beratung bei der Kooperation mit Zinsland sowie bei der jüngsten Finanzierungsrunde mit einem Gesamtvolumen von €43 Millionen.