Strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen in Deutschland

Clifford Chance

Clifford Chances Team unter der Leitung von Oliver Kronat verfügt über umfassende Expertise in den Bereichen Structured Finance und alternativen Investments, die nicht zuletzt auf der engen Verzahnung mit den Steuerrechts- und Aufsichtsrechtspraxen basiert. Innerhalb des Kernteams für strukturierte Finanzierungen legt man den Schwerpunkt auf die Beratung zu Verbriefungstransaktionen und deren aufsichtsrechtliche Einordnung. Dazu zählen unter anderem Term Securitisation und True-Sale, synthetische Verbriefungen, Handelsforderungen und Portfolio-Transaktionen. Mandate mit Fonds-Bezug werden in der Regel von Gregor Evenkamp bearbeitet, während man für Mandatierungen betreffend US-Rechtsvorschriften die US-Praxis heranzieht. Von diesem breiten Angebot macht ein ebenso breit gefächerter Mandantenstamm Gebrauch; darunter befinden sich Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute, Vermögensverwalter, Orginatoren, Investoren und Unternehmen in Europa und den USA. Die sektorielle Bandbreite deckt sämtliche Branchen ab, wobei man im Berichtszeitraum insbesondere in den Healthcare-, Fertigungs- und Automobilindustrien sowie den Bereichen FinTech und Immobilien aktiv wurde. Counsel Hannes Deusch ist ein weiteres Kernmitglied des Teams und deckt sämtliche Verbriefungskategorien ab.

Praxisleiter:

Oliver Kronat

Weitere Kernanwälte:

Gregor Evenkamp; Hannes Deusch

Referenzen

Aufsetzung und langjährige Betreuung unseres komplexen ABS-Programms, zeichnet sich aus durch Zuverlässigkeit und Expertise im Bereich der strukturierten Finanzierungen und Verbriefungen.

Die Kolleginnen und Kollegen sind stets sehr gut erreichbar, sehr kundenorientiert und versuchen vorausschauend die Kundenvorstellungen umzusetzen. Tiefes und breites Wissen und sehr hohe Professionalität. Hilfreich ist immer auch die Möglichkeit, Kollegen in anderen Rechtsordnungen hinzuzuziehen. Termine werden sehr gut eingehalten.

Oliver Kronat und Hannes Deusch: Ausgewiesene Expertise im Bereich der strukturierten Finanzierungen und Verbriefungen mit hilfreichen und kreativen Lösungen.

Oliver Kronat: Insbesondere Wissen im regulatorischen Bereich (Bankaufsichtsrecht, EZB) stets aktuell (auch hinsichtlich jeweiligen Diskussionsstand) und umfassend.

Hengeler Mueller

Hengeler Mueller deckt sämtliche Bereiche der strukturierten Finanzierung ab und wurde während des Berichtszeitraums besonders häufig bei der Verbriefung von Leasingforderungen mandatiert. Daneben beinhaltet das Mandatsportfolio True-Sale-Verbriefungen, die Verbriefung von Versandhandelsforderungen, synthetische CLO-Transaktionen und strukturierte Anleihen, die man für Banken und Unternehmen bearbeitet. Im letztgenannten Segment stand Stefan Krauss regelmäßig an der Federführung, während er ebenfalls zu den zentralen Kontakten für Derivate und bankaufsichtsrechtliche Themen zählt. Ebenfalls zum Kernteam gehören Martin Geiger, der häufig zu Immobilienfinanzierungen und deren Refinanzierung durch CMBS berät sowie zur Verbriefung von Leasing- und Darlehensportfolios, und der Bank- und Finanzaufsichtsrechtsexperte Dirk Bliesener.

Linklaters

Linklaters verfolgt einen integrierten Beratungsansatz, der auf einer engen Zusammenarbeit mit den Steuerrechts- und Aufsichtsrechtsteams einerseits und der Kooperation mit diversen Büros aus dem Netzwerk andererseits beruht. Aus dieser Verflechtung ergibt sich ein breites Leistungsportfolio, das jegliche Fragestellungen zu Derivaten und Portfolio-Transaktionen sowie synthetischen und True-Sale-Verbriefungen umfasst und regelmäßig regulatorische Themen, inklusive derer mit Brexit-Bezug, mit einschließt. Im Brexit-Segment tritt Praxisgruppenleiter Kurt Dittrich routinemäßig für Banken auf, während er in den anderen Kerngebieten auch für Vermögensverwalter agiert und diverse Assetklassen abdeckt. Neben Dittrich zählt Burkhard Rinne zu den zentralen Kontakten für strukturierte Finanzierungen sowie auch Barbara Lauer, die sich auf Asset-basierte strukturierte Finanzierungen fokussiert.

Praxisleiter:

Kurt Dittrich

Referenzen

Sehr hohe Fach- und Marktkenntnis und sehr konstruktive Zusammenarbeit.

Sehr gutes und sehr großes Team, welches fachlich breit aufgestellt ist. In allen relevanten Jurisdiktionen in ähnlicher Qualität wie in Deutschland vertreten, sodass schnell auf kurzfristigen Beratungsbedarf reagiert werden kann.

Christian Storck: Immer erreichbar, fachlich breit aufgestellt und pragmatisch.

Burkhard Rinne ist fachlich exzellent.

Kurt Dittrich ist immer erreichbar und absolut integer.

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP betreut in enger Zusammenarbeit mit diversen Praxisgruppen und Standorten deutsche und internationale Investmentbanken und Finanzinstitute, Asset-Manager und Private Equity-Unternehmen bei synthetischen Verbriefungen und Portfolio-Transaktionen sowie bei der traditionellen Verbriefung von Darlehens- und Handelsforderungen und einzelnen Standalone-Transaktionen. Die Mandatsarbeit von Praxisgruppenleiter Martin Scharnke schließt neben der Beratung zu Verbriefungen und anderen strukturierten Finanzierung zudem die Beratung zu Derivaten und andockenden regulatorischen Fragen mit ein. Stefan Henkelmann ist ein weiterer zentraler Kontakt, dessen Structured Finance-Expertise sämtliche Assetklassen und Transaktionsstrukturen umfasst und zuletzt regelmäßig in der Begleitung von CMBS-Transaktionen abgefragt wurde. Den DCM- und Structured Finance-Experten Christoph Enderstein verlor man im März 2020 an Norton Rose Fulbright.

Praxisleiter:

Martin Scharnke

Weitere Kernanwälte:

Stefan Henkelman

Referenzen

Das A&O-Team ist fachlich gut und auf dem neuesten Stand der Marktentwicklungen. Großes Team, kann Dienstleistungen von verschiedenen Teams aus einer Hand anbieten.

Kernmandanten

BNP Paribas

Credit Suisse

Deutsche Bank

European Investment Bank (EIB)

European Investment Fund (EIF)

GLAS Trust

HSBC

Morgan Stanley

The Bank of New York Mellon

UniCredit

Highlight-Mandate

  • BNP Paribas und UniCredit Bank AG: Beratung der Joint Lead Manager bei der Verbriefung von Autodarlehen.
  • Supranationale Finanzinstitution: Beratung bei einer synthetischen Verbriefungstransaktion betreffend ein Portfolio von Verbraucherdarlehen in Polen.
  • Morgan Stanley: Beratung als Arranger einer CMBS-Transaktion.

Ashurst LLP

Ashurst LLP betreut einen aus Finanzinstituten und Debt-Fonds bestehenden Mandantenstamm umfassend bei strukturierten Anleihen und Namensschuldverschreibungen und trat während des Berichtszeitraums vermehrt im Bereich der Schienenfahrzeugfinanzierung auf, was nicht zuletzt der kanzleiweiten Schwerpunktsetzung auf den Infrastrukturbereich geschuldet ist. Außerdem ist man mit Tobias Krug gut für die Beratung zu verbrieften sowie OTC-Derivaten, einschließlich daran angrenzender aufsichtsrechtlicher Themen, aufgestellt. Martin Kaiser ist der zentrale Kontakt für Verbriefungen und STS-Transaktionen.

Praxisleiter:

Tobias Krug; Martin Kaiser

Dentons

Durch die Kooperation mit den Kollegen aus dem internationalen Netzwerk beziehungsweise der Einbettung in die deutsche Bank-, Finanz- und Kapitalmarktrechtsgruppe ist Dentons in der Lage ein breites Themenspektrum zu bespielen, weswegen man auch auf ein breit gefächertes Mandantenportfolio verweisen kann. Dazu zählen unter anderem in- und ausländische Finanzinstitute, Investmentfonds und alternative Anleger. Der Tätigkeitsbereich deckt sich mit der Expertise von Praxisgruppenleiter Arne Klüwer, wodurch man regelmäßig zu diversen strukturierten Finanzierungen und notleidenden Transaktionen berät. Innerhalb der Verbriefungsarbeit deckt man alle Assetklassen ab und schließt die Beratung zu Darlehen, Leasing- und Handelsforderungen sowie zu inflationsindexierten Erbbaurechten und Discounted Cash Flows (DCF) ein. Mortimer Berlet, der ebenso umfassend im strukturierten Finanzierungsbereich tätig ist, nahm im Juni 2019 eine Inhouse-Stelle bei der Deutschen Bank an. Den Schnittstellenbereich zu DCM konnte man jedoch mit dem Beitritt von Oliver Dreher im Dezember 2019 von CMS stärken.

Praxisleiter:

Arne Klüwer

Kernmandanten

Bank Vontobel

Bayern LB

CRX Markets

Deutsche Bank

Hamburg Commercial Bank

NIBC

PEAC (Germany) GmbH

S-Kreditpartner

UniCredit Bank

Volkswagen Financial Services

Wilmington Trust SP Services

Highlight-Mandate

  • Investitionsbank Berlin: Beratung im Zusammenhang mit der Strukturierung des EU Malaria Fund zur Förderung von Projekten zur Prävention und Bekämpfung von Malaria sowie der Entwicklung eines Impfstoffes gegen Covid-19. Das Zielvolumen des Fonds beträgt bis zu €280 Millionen, ein erstes Closing in Höhe von €70 Millionen erfolgte Anfang Juni 2020.
  • S-Kreditpartner: Beratung bei der zweiten Auflage eines über ein deutsches SPV unter der TSI Plattform arrangiertes Programm, das über ein Schuldscheindarlehen finanziert wird. Arrangeur ist die Landesbank Baden-Württemberg.
  • Hamburg Commercial Bank: Beratung bei zahlreichen Mandaten hinsichtlich der Finanzierungsplattform Smart Fact. Darunter einige Leasingfinanzierungen, zahlreiche Transaktion mit Ankauf fortlaufend generierter Handelsforderungen sowie die umfassende Anpassung eines existierenden Finanzierungsprogramms unter Hinzufügung einer neuen Finanzierungslinie für Smart Fact.

Hogan Lovells International LLP

Hogan Lovells International LLP ist insbesondere für Verbriefungstransaktionen in der Automobilindustrie bekannt und verfügt daneben über ausgewiesene Expertise in den Bereichen verbriefte Derivate, Trade-Receivables-Transaktionen und ABCP-Conduit-Deals. Diesbezüglich wird man in erster Linie für Banken tätig, betreut jedoch auch Mandate für mittelständische Unternehmen. Nationale und internationale Banken berät man zudem laufend bei der Emission von strukturierten Produkten für Privatkunden. Diese sich an der regulatorischen beziehungsweise aufsichtsrechtlichen Schnittstelle befindliche Beratung zu Kapitalmarktprodukten und Kapitalmarkttransaktionen bildet ein weiteres Standbein der Praxis. Bei pan-europäischen und globalen Verbriefungstransaktionen arbeitet man mit anderen internationalen Standorten zusammen. Praxisgruppenleiter Sven Brandt beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit internationalen Platzierungen, strukturierten Emissionen und internationalen ABS-Transaktionen.

Praxisleiter:

Sven Brandt

Kernmandanten

Barclays Bank

Bayerische Landesbank

Cluno GmbH

Daimer Chrysler Bank

Deutsche Bank

Deutscher Derivate Verband

Erste Abwicklungsanstalt

Erste Group Bank

HSBC Bank

Leonteq Securities AG

Marex Financial

Mercedes Benz Financial Services Italia

Norddeutsche Landesbank

Opel Vauxhall Finance and BNP Paribas

Volkswagen Bank

UniCredit Bank

Highlight-Mandate

  • Global tätiger Asset-Manager mit Sitz in der Schweiz: Beratung bei der Aktualisierung der deutsch- und englischsprachigen Basisprospekte für die Emission strukturierter Produkte im europäischen Markt, einschließlich der Umstellung der Dokumentation an die Vorgaben der neuen Prospektverordnung.
  • Bayerische Landesbank: Beratung bei der jährlichen Aktualisierung ihrer Basisprospekte für Zertifikate und Schuldverschreibungen.
  • Marex Financial: Beratung im Zusammenhang mit dem Aufsetzen und der Aktualisierung einer Emissionsplattform für die Emission von strukturierten Produkten.

White & Case LLP

White & Case LLP ist durch den integrierten Ansatz gut für die Begleitung von inländischen und grenzüberschreitenden strukturierten Finanzierungen, die deutsche, englische und US-amerikanische Rechtskenntnisse und eine angrenzende regulatorische Expertise erfordern, aufgestellt. Somit zählt man insbesondere für Banken und Investoren, allen voran Fonds, zu attraktiven Beratern. Im Verbriefungsbereich berät man zu traditionellen und synthetischen Verbriefungen diverser Assetklassen und wurde zuletzt vor allem im Rahmen von Autokredit- und Leasingportfolios sowie NPLs, ABS-Verbriefungen und True-Sale-Programmen aktiv. Experte für strukturierte Finanzierungen Dennis Heuer leitet die Praxis, der seit Januar 2020 Andreas Lischka als Partner angehört. Wie Heuer deckt auch Lischka eine breite Palette des strukturierten Finanzierungsbereichs ab.

Praxisleiter:

Dennis Heuer

Weitere Kernanwälte:

Andreas Lischka

Referenzen

Das Team verfügt über einzigartiges Wissen und Erfahrung in seinem Tätigkeitsbereich, und setzt das internationale Netzwerk auch sehr zutreffend ein. Nicht nur das Juristische überzeugt, sondern auch die tiefgreifende Kenntnis der Marktverhältnisse und das wirtschaftlich orientierte Denken.

Das Team ist unaufgeregt, schnörkellos und extrem fokussiert.

Dennis Heuer: Ein äußerst kompetenter Jurist mit tiefer Marktkenntnis und fachlicher Kompetenz. Er versteht es, sein Team dem Deal entsprechend zusammenzusetzen, auch grenzübergreifend, sodass der Mandant sich auf das Wesentliche konzentrieren kann, während entsprechende Juristen in den relevanten Ländern/Offices, die lokalen Aspekte übernehmen. Der ruhige, ultraeffiziente Verhandlungsstil ist auch eine Stärke.

Dennis Heuer ist ein extrem guter Jurist mit hervorragender Übersicht und sehr guter Marktkenntnis.

Kernmandanten

Intrum

Hoist Finance

European Investment Fund (EIF)

Crédit Agricole Corporate and Investment Bank

FWU

Hapag-Lloyd

Deutsche Bank

Santander Consumer Bank

Société Générale

Banco Santander

Wells Fargo

ING Bank N.V.

Cross Ocean

BayernLB

Highlight-Mandate

  • Intrum AB: Beratung im Zusammenhang mit der Übernahme und Ausgliederung der Recovery Banking Unit (RBU) der größten griechischen Bank, der Piraeus Bank, sowie der Verbriefung von notleidenden Krediten (NPLs) in Höhe von €28 Milliarden, die von Intrum über die RBU verwaltet werden soll.
  • Hoist Finance AB: Beratung bei der ersten Investment-Grade gerateten Verbriefung von unbesicherten NPLs in Italien mit einem Bruttobuchwert von €5 Milliarden.
  • Santander Consumer Bank AG: Beratung bei einer von Moody’s und DBRS Ratings gerateten ABS-Verbriefung von Verbraucher- und gewerblichen Autodarlehen in Höhe von €3,8 Milliarden. Société Générale S.A. war als Arrangeur und Manager tätig. Emittentin ist die SC Germany Mobility 2019-1 UG.

Baker McKenzie

Baker McKenzie legt einen besonderen Fokus auf Auto-ABS- und - oftmals multi-jurisditionale - ABCP-Transaktionen aus den Bereichen der Handels-, Leasing- und Restwertforderungen. Dieses Angebot wird in erster Linie von Banken, jedoch auch von Unternehmen, in Anspruch genommen, die zudem von Sandra Wittinghofers bankaufsichtsrechtlichem Know-how profitieren. Sie leitet die Gruppe und ist im Verbriefungsbereich in allen Assetklassen versiert.

Praxisleiter:

Sandra Wittinghofer

Weitere Kernanwälte:

Oliver Socher

Kernmandanten

LBBW

BNP Paribas

Merrill Lynch Intl.

ABN Amro

NIBC Bank Deutschland AG

Highlight-Mandate

  • Landesbank Baden-Württemberg und BNP Paribas: Beratung der Joint Lead Manager bei der VCL 29-Transaktion, einer €941 Millionen-Multi-Compartment-Verbriefung von deutschen Leasingforderungen durch die Volkswagen Leasing GmbH.
  • Landesbank Baden-Württemberg und Merrill Lynch International: Beratung des Arrangeurs und der Joint Lead Manager bei der VCL 30-Transaktion, einer Multi-Compartment-Verbriefung von deutschen Leasingforderungen durch die Volkswagen Leasing GmbH.
  • ABN Amro Bank N.V.: Beratung als Joint Lead Manager, Depotbank und Swap-Vertragspartner im Zusammenhang mit dem Verkauf von deutschen, von LeasePlan Deutschland GmbH originierten, Leasingforderungen an Bumper DE S.A.

Freshfields Bruckhaus Deringer

Bei Freshfields Bruckhaus Deringer ist Bernhard Kaiser der zentrale Kontakt für Verbriefungen, Derivate und sonstige strukturierte Finanzierungstransaktionen, zu denen Finanzinstitute und Investoren beraten werden.

Weitere Kernanwälte:

Bernhard Kaiser

Jones Day

Eingebettet in das europäische Team der Kanzlei betreut man bei Jones Day Finanzdienstleistungsinstitute, Debt-Fonds und Asset-Manager bei nationalen und grenzüberschreitenden Verbriefungs- und strukturierten Finanzierungstransaktionen. Neben klassischen Verbriefungstransaktionen, allen voran Auto- und Leasingverbriefungen sowie Handelsforderungen, und der Erneuerung von Verbriefungsprogrammen einschließlich angrenzender regulatorischer Themen, die zumeist von Praxisgruppenleiter Ulf Kreppel bearbeitet werden, nahm insbesondere die Begleitung von Blockchain-basierten Transaktionen eine tragende Rolle des Geschäfts ein. Für diesen Bereich ist Nick Wittek der zentrale Kontakt, der zudem zu Derivaten und derivate-basierten Finanzierungen berät.

Praxisleiter:

Ulf Kreppel

Weitere Kernanwälte:

Nick Wittek

Referenzen

Ulf Kreppel: Sehr professionell, mandentenorientiert und lösungsorientiert.

Kernmandanten

Exide Technologies

Exporo AG

Deutsche Börse / Repo Transaktion

Volkswagen Bank GmbH

Highlight-Mandate

  • Exide Technologies: Beratung von einem der weltweit größten Anbietern von Energiespeichermodellen für den Automobil- und Industriemarkt bei einer $1,1 Milliarden-Bondemission im Zusammenhang mit einer umfassenden weltweiten Neufinanzierungs- und Rekapitalisierungstransaktion.
  • Exporo AG: Beratung von dem deutschen FinTech-Unternehmen, spezialisiert auf Crowdfunding und Blockchain-basierte Immobilien(re)finanzierungen, in Bezug auf das niederländische und deutsche Recht im Zusammenhang mit der Erstausgabe von Token-basierten Anleihen auf der Ethereum-Blockchain und dem Aufbau des Immobilieninvestitionsgeschäfts in den Niederlanden.
  • Volkswagen Bank GmbH: Transaktionsberater im Zusammenhang mit Driver Master, der Verbriefungsplattform für deutsche Autokredite mit einem Gesamtvolumen von €20 Milliarden.

Mayer Brown LLP

Mayer Brown LLP berät im Rahmen von strukturierten Finanzierungen routinemäßig zu grenzübergreifenden Transaktionen und legt hierbei einen Fokus auf Asset-basierte Kredite. Daneben begleitet man nationale und internationale Emittenten bei der Emission und dem Vertrieb von strukturierten Produkten wie Zertifikaten, Optionsscheinen und Anleihen. Besondere Expertise besteht darüber hinaus im OTC-Derivate- und Derivate-Clearing-Bereich, wozu die Beratung zur Umsetzung der EMIR-Verordnung zählt. Diese aufsichtsrechtlichen Themen bilden den Beratungsschwerpunkt von Praxisgruppenleiter Patrick Scholl.

Praxisleiter:

Patrick Scholl

Weitere Kernanwälte:

Andreas Lange

Kernmandanten

DekaBank DeutscheGirozentrale (DekaBank)

Deutsche Bank AG

Bankenverband der deutschen Banken

Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)

Société Générale Corporate & Investment

Hamburg Commercial Bank (HCOB; ex HSH Nordbank AG)

Bayerische Landesbank (BayernLB)

Deutscher Derivate Verband

UniCredit Bank AG

Commerzbank AG

Highlight-Mandate

  • Bank Julius Bär & Co. AG: Beratung im Zusammenhang mit den Dokumenten für das öffentliche Angebot im Rahmen des EU-Prospektregimes für den Vertrieb von strukturierten Produkten und Anleihen in der EU und der Schweiz.
  • DekaBank: Beratung bei der Aktualisierung ihres Basisprospekts für Schuldverschreibungen, strukturierte Schuldverschreibungen und Credit-Linked-Notes bei der Umstellung auf das neue Prospektrecht im Jahr 2020.
  • Bundesverband Deutscher Banken e.V. (BdB) und Arbeitsgruppe Finanztermingeschäfte: Beratung bei der Erstellung und Weiterentwicklung des neuen Marktstandards IM (Initial Margin)-Besicherungsanhang (mit weiteren Begleitdokumenten) zum Deutschen Mastervertrag für Finanzderivate-Transaktionen (DRV) für die Bereitstellung von IM-Sicherheiten im Rahmen der EMIR und anderen Derivateregulierungen.