Produkthaftung in Deutschland

Umfasst Beratungsmandate zu Compliance-Themen und Produktrückrufen sowie die Vertretung in Prozessen bei Produkthaftungsfällen.

Hogan Lovells International LLP

Mit einem großen Erfahrungsschatz in Fragen zu Produktsicherheit, Produkt-Compliance und Produkthaftung und einer guten internationalen Aufstellung mit designierten Praxisgruppen in allen Büros der Kanzlei nimmt Hogan Lovells International LLP weiterhin eine führende Position in diesem Segment ein. Die Gruppe kann auf Expertise in verschiedenen Industriebereichen zurückgreifen: So setzt Ina Brock Akzente in der Beratung und Vertretung von Unternehmen aus der Pharma- und Medizinproduktebranche, während Sebastian Polly ein Fachmann für Fragen im Bereich der Automobilbranche ist. Matthias Schweiger fokussiert sich auf kollektive Schadensersatzverfahren und Musterfeststellungsklagen, vor allem jene mit internationalem Bezug. Tobias Ackermann wurde Anfang 2019 zum Counsel ernannt und hat neben der Produkthaftung unter anderem auch Erfahrung in produktbezogenen Lieferkettenstreitigkeiten.

Referenzen

Hogan Lovells hat eines der führenden Produkthaftungsteams.’

Highlight-Mandate

  • Vetretung und Beratung eines Technologieunternehmens in Produkthaftungs-, Produktsicherheits- und Produktcompliance-Fällen in einer Vielzahl von Ländern.

Noerr

Noerr überzeugt mit einem spezialisierten und versierten Team, das regelmäßig in Fragen mit Produkthaftungs- und Produktsicherheitsbezug zu Rate gezogen wird. Besondere Erfahrung liegt dabei in Rückrufen, sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene, sowie auch in der Abwehr von Garantieansprüchen wegen Produktmängel. Michael Molitoris gilt als ein Experte auf diesem Gebiet und ist insbesondere in der Automobilbranche aktiv. Er wird von Arun Kapoor, der ähnliche Schwerpunkte setzt, und Helmut Katschthaler unterstützt, der sich vor allem mit dem Haftungsrecht, Versicherungs- und Rückversicherungsrecht beschäftigt. Thomas Klindt ist ein weiterer erfahrener Ansprechpartner.

Kernmandanten

Audi AG

MAGNA International

Takata AG

Schreiner Group

Magna Powertrain

MAN Diesel & Turbo SE

Vetropack AG

HSM GmbH & Co. KG

Andreas Fahl Medizintechnik-Vertrieb GmbH

Highlight-Mandate

  • Vertretung von Audi in einem deutschlandweiten Verbraucher-Sammelklagenverfahren in Zusammenhang mit Dieselemissionen.
  • Beratung vo Magna bezüglich einer Reihe von Produkthaftungsansprüchen und Produktsicherheitsrückrufen.
  • Vertretung von Takata in einem weltweiten Produkthaftungskomplex im Zusammenhang mit Airbags.
  • Repräsentation der Schreiner Group in einem Verfahren in Zusammenhang mit Regressforderungen zwischen Unternehmen in der Automobilzulieferkette.

BACH LANGHEID DALLMAYR

BACH LANGHEID DALLMAYR ist ein etablierter Ansprechpartner für Versicherungsgesellschaften aber auch vermehrt für Unternehmen in produkthaftungsrechtlichen Fragen. Das Team befasst sich mit Rückrufen, Produkthaftungsschäden und der Beratung zu autonomen Maschinen. Man ist insbesondere in den Bereichen Automobil-, Lebensmittel-, Medizin- und Pharma- sowie Konsumgüterprodukte aktiv. Rainer Büsken leitet die Praxisgruppe und hat, wie auch Martin Alexander, langjährige Erfahrung in diesem Segment. Carsten Hösker und Marcel Hohagen sind weitere Schlüsselfiguren.

Praxisleiter:

Rainer Büsken

Highlight-Mandate

  • Beratung eines internationalen Industrieversicherers in einem Rückruffall eines großen Automobilherstellers bezüglich eines fehlerhaften elektrischen Bauteils.
  • Abwicklung des Produkttauschs und von Schäden von einer Vielzahl von defekten Wasserhähnen für einen Versicherer.
  • Vertretung des Versicherer eines Pharmaherstellers wegen vermeintlicher Medikamentenkontamination bei einer Vielzahl von Anspruchstellern im Zusammenhang mit einem internationalen Produktrückruf.
  • Vertretung eines Versicherers in einem Deckungsprozess über Rückrufkosten eines weltweiten Rückrufs durch einen Autohersteller.
  • Deckungsberatung eines Industrieversicherers in einem Produkthaftungsfall eines Antriebs- und Motorenwartungsunternehmens.

Taylor Wessing

Taylor Wessing kann im Bereich Produkhaftung mit starker Expertise in der Beratung und Vertretung nationaler und internationaler Unternehmen aus der Phamazie-, Produktions- und Technologiebranche überzeugen. Das Team deckt sowohl Fragen zum Produkthaftungsrecht als auch zum Produktsicherheitsrecht ab. Philipp Behrendt, der die Streitbeilegungspraxis der Kanzlei leitet, ist besonders versiert in diesem Bereich und konnte auch jüngst beeindruckende Neumandatierungen vorweisen. Henning Moelle ist vor allem in der Pharma- und Medizinprodukteindustrie erfahren.

Praxisleiter:

Philipp Behrendt

Weitere Kernanwälte:

Henning Moelle

Kernmandanten

Volkswagen

Grünenthal

 

Highlight-Mandate

  • Fortlaufende internationale Verteidigung von Grünenthal gegen Produkthaftungsklagen wegen angeblicher Geburtsschäden durch Thalidomid.
  • Vertretung von Volkswagen in der Abwehr von Verbraucherklagen wegen der Dieselthematik.

CMS

CMS überzeugt mit einem breiten Tätigkeitsfeld im Bereich der Produkthaftung, welches sich von der Abwehr von Schadensersatzansprüchen über die Durchsetzung von Forderungen von geschädigten Unternehmen bis hin zu Rückrufen erstreckt. Man ist besonders für deutsche Konzerne aktiv, die grenzüberschreitenden Rechtsbeistand benötigen. Tobias Bomsdorf ist ein versierter Berater in der Abwicklung von industriellen Groß- und Serienschäden. Das Team arbeitet auch gut praxisgruppenübergreifend, insbesondere mit der Commercial-Gruppe.

Weitere Kernanwälte:

Tobias Bomsdorf

Freshfields Bruckhaus Deringer

Das Team von Freshfields Bruckhaus Deringer wird im Rahmen von Produktrückrufen, der Vertretung in diesbezüglichen Gerichtsverfahren und dem Umgang mit Behörden mandatiert. Die international vernetzte Praxisgruppe ist besonders aktiv in der Konsumgüter-, Automobil- und Chemiebranche. Fortlaufend eingespannt ist man in der Vertretung von Volkswagen in produktbezogenen Zivilklagen. Marcel KaufmannMoritz Becker und Thomas Kreifels sind die zentralen Ansprechpartner.

Friedrich Graf von Westphalen & Partner

Friedrich Graf von Westphalen & Partner berät Mandanten aus diversen Branchen, wie beispielsweise der Spielzeug-, Medizinprodukte- und Elektronikindustrie, zu produkthaftungsrechtlichen Angelegenheiten. Das Team hat Erfahrung in Rückrufen, Mängeln und Produkt-Compliance. Die Kontaktpersonen der Gruppe sind Carsten Laschet und Tobias Lenz.

Weitere Kernanwälte:

Carsten Laschet; Tobias Lenz

Gleiss Lutz

Gleiss Lutz berät im Bereich der Produkthaftung zu einem breiten Spektrum von zivil-, öffentlich- und strafrechtlichen Aspekten und stellt hierfür flexible Teams aus verschiedenen Praxisgruppen zusammen. Das Portfolio besteht aus mittelständischen bis großen Industrieunternehmen und man ist zunehmend auch in grenzüberschreitenden Rückrufen involviert. Eric Wagner ist ein versierter Ansprechpartner, sowohl in der präventiven Beratung als auch im Krisenmanagement. Unterstützt wird er von Counsel René Kremer und Simon Wagner, der im Januar 2019 zum Counsel ernannt wurde. Counsel Marc Ruttloff wird oft bei Fragen im öffentlichen Wirtschaftsrecht hinzugezogen.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Das Team von Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH profitiert von der guten Marktstellung in der Automobilbranche, in der man oftmals sowohl Lieferanten als auch Kunden in Gewährleistungs- und Haftungsfällen vertritt. Außerdem ist man mit den Ansprechpartnern Jens Heuer-James, Counsel Guido Dornieden und Senior Associate Kuuya Chibanguza im Maschinen- und Anlagenbaubereich tätig. Ein Fokus des Teams liegt auch in Produktsicherheitsfragen. Volker Steimle leitet die Praxisgruppe und ist ein versierter Fachmann in der Vertragsgestaltung sowie in streitigen Produkthaftungsfällen.

Praxisleiter:

Volker Steimle

Referenzen

Volker Steimle und Guido Dornieden koordinieren aufgrund ihres detaillierten Fachwissens sehr zügig die Abstimmungsprozesse mit den übrigen Luther Teams. Mögliche Risiken im Verfahrensablauf werden rechtzeitig erkannt und Gegenpositionen zur Verteidigung aufgebaut.

Kernmandanten

Harley-Davidson

Makita

Saint-Gobain

Rittal

SAME Deutz-Fahr

Eni

Highlight-Mandate

  • Vertretung von Quin Automotive in einer Klage gegen ACC auf Schadensersatz nach Lieferungsproblemen.

reuschlaw Legal Consultants

Die Boutique reuschlaw Legal Consultants beeindruckt mit der Abdeckung eines breiten Spektrums von Produkthaftungsfragen, das sich über die Beratung zu Produktsicherheits- und Versicherungsrecht bis hin zu Rückrufmanagement, Compliance und dem Vertragsrecht erstreckt. Neben dem ursprünglichen Schwerpunkt auf der Beratung von Unternehmen aus der Maschinenbau- und Automobilzuliefererbranche erweiterte sich der Mandantenstamm zuletzt auf die Konsumgüter-, Medizin- und Kosmetikproduktherstellerindustrie. Philipp Reusch hat langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet und wird von dem im Januar 2019 zum Equity Partner ernannten Daniel Wuhrmann, der seinen Schwerpunkt in der Automobilbranche hat, sowie der Salary Partnerin und Expertin im Medizinprodukterecht Miriam Schuh unterstützt.

Praxisleiter:

Philipp Reusch

Weitere Kernanwälte:

Daniel Wuhrmann; Miriam Schuh

Referenzen

Herausragend ist die Fähigkeit des Teams, neue Themen mit Engagement anzugehen. Denkverbote gibt es hier nicht. Der Bogen wird im Rahmen von Beratungen sehr weit gespannt. So kommt man mit einem breiten Wissen über das Thema zum Ziel und damit zum Erfolg.’

Philipp Reusch verkörpert das Profil und den Spirit des Teams. Er ist thematisch breit aufgestellt und denkt sehr unkonventionell. Diese Kombination hat schon mehrfach zum Erfolg geführt.’

Daniel Wuhrmann versteht die Bedürfnisse und Umstände seiner Mandanten perfekt und kann so immer maßgeschneiderten Rat geben.

Highlight-Mandate

  • Beratung eines deutschen Online-Versandhandels-Unternehmens bei einem Rückruf von Verbraucherprodukten.
  • Vertretung zweier Unternehmen aus der Automobil- bzw. Automobilzuliefererindustrie bei Marktklagen aufgrund fehlerhafter Teile.
  • Beratung eines internationalen Unternehmens aus der Automobilzulieferindustrie bei der Etablierung eines weltweiten Rückruf-Management-Systems.
  • Unterstützung eines deutschen Online-Versandhandels-Unternehmens bei einem Marktüberwachungsverfahren.
  • Beratung eines Vertriebsunternehmens für Unterhaltungselektronik bei drei marktaufsichtsrechtlichen Verfahren  und Rückrufen in mehreren Ländern.