Umwelt- und Planungsrecht in Deutschland

Umfasst das öffentliche Bauplanungsrecht und klassische umweltrechtliche Themen wie Natur- und Immissionsschutz sowie das produktbezogene Umweltrecht.

CMS

CMS' sehr große Umwelt- und Planungsrechtspraxis, die insgesamt 26 Anwälte zählt, ist für die öffentliche Hand und privatwirtschaftliche Unternehmen in allen regulatorischen, umwelt- und planungsrechtlichen Fragestellungen tätig. Schwerpunkte legt man auf diverse Branchen wie Energie, Industrie, Bergau und Infrastruktur. Das Beratungsspektrum umfasst dabei Genehmigungs- und Plangenehmigungsverfahren, Compliance im produktbezogenen Umweltrecht, Altlasten sowie die Projektentwicklung und Transaktionen. Die gerichtliche Vertretung gehört ebenso zum Repertoire des von Fritz von Hammerstein in Hamburg und Ursula Steinkemper in Stuttgart gemeinsam geleiteten Teams. Christiane Kappes, die unter anderem auf das Natur- und Artenschutzrecht spezialisiert ist, gehört auch zum 'sehr breit aufgestellten' Team sowie auch Counsel Anne Rausch, die insbesondere zu Fragen des produkt- und anlagenbezogenen Umweltrechts berät.

Praxisleiter:

Fritz von Hammerstein; Ursula Steinkemper

Weitere Kernanwälte:

Christian Scherer-Leydecker; Christiane Kappes

Referenzen

Sehr breit aufgestellt, mit Fachkompetenzen in nahezu allen Rechtsgebieten.

Ursula Steinkemper (CMS Stuttgart) verfügt über ein ausgeprägtes Fachwissen, ist schnell, flexibel und zieht bei allen Entscheidungen/Vorschlägen auch wirtschaftliche Aspekte, die für den Mandanten wichtig sind, mit ein. Zudem ist die Zusammenarbeit mit ihr auf rein menschlicher Ebene sehr angenehm.

Kernmandanten

50HertzTransmission GmbH

Verbund AG und Innwerk AG

Femern A/S

Otto/Hermes group

K+S KALI GmbH

TenneT TSO GmbH

NeuConnect

DEA Deutsche Erdoel AG

Hamburger Wasserwerke GmbH

Highlight-Mandate

  • Umfassende Beratung der Femern Bælt A/S im Planfeststellungsverfahren für die Feste Fehmarnbeltquerung (kombinierter Eisenbahn- und Autobahntunnel zwischen Fehmarn und Lolland).
  • Bauplanungsrechtliche (sowie vergabe- und vertragsrechtliche) Beratung für Küpper Projektentwicklung zum Projekt Ausbau und Betrieb Fußballstadion Wuppertal auch für Eventzwecke sowie Neuerrichtung Multifunktionshalle für Handball und zugehörige Parkhäuser.
  • Beratung des NeuConnect Konsortium zum geplanten HGÜ-Interkonnektor zwischen UK und Deutschland.
  • Umfassende bauplanungs- und immissionsschutzrechtliche Beratung der Otto/Hermes Group im Hinblick auf die B-Planausweisung in Gießen zur Errichtung eines großen Logistik-Zentrums für die Otto/Hermes Group.
  • Umwelt- und planungsrechtliche Beratung der TenneT TSO GmbH in mehreren Netzausbauprojekten in Norddeutschland und Bayern.

Dolde Mayen & Partner

Das für 'ausgesprochene Kundenorientierung und Fachwissen' anerkannte Team von Dolde Mayen & Partner wartet mit einer Praxis auf, die 'besonders im Umwelt- und Planungsrecht hervorragend aufgestellt' ist. Im Umweltrecht erstreckt sich die Expertise vom Immissionsschutz, Atom- und Strahlenschutz, Naturschutz und Wasserrecht bis hin zum Abfall- und Bodenschutzrecht sowie dem Gentechnik- und Stoffrecht. Man berät zu Fragen der Umweltvertäglichkeitsprüfung, des Zugangs zu Umweltinformationen, der Umwelthaftung und der Umweltrechtsbeihilfe. Im Bereich des öffentlichen Baurechts betreut man Mandanten in Planfeststellungsverfahren für Großprojekte in den Bereichen Infrastruktur, Gewerbe- und Industrieansiedlungen sowie bei städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen. Geleitet wird das Team von dem in Stuttgart ansässigen Winfried Porsch und dem in Bonn stationierten Markus Deutsch. Namenspartner Klaus-Peter Dolde und Bernd Schieferdecker werden von Mandanten hervorgehoben.

Praxisleiter:

Winfried Porsch; Markus Deutsch

Weitere Kernanwälte:

Klaus-Peter Dolde; Bernd Schieferdecker; Moritz Lange

Referenzen

Die Kanzlei verfügt über ein kleines Team großer Experten in verschiedenen Bereichen des öffentlichen Rechts und ist besonders im Umwelt- und Planungsrecht hervorragend aufgestellt. Es gibt eine gute Mischung aus sehr erfahrenen Kollegen und jungen, aufstrebendem Nachwuchs. Insbesondere in Baden-Württemberg bestehen zudem hervorragende Kontakte zu Behörden und Planungsträgern. Der Ruf der Kanzlei ist dort ebenso hervorragend, sodass die Einschätzungen bzw. Vorgaben der Kanzlei überall Anerkennung finden. Auch unter Zeitdruck wird sehr sorgfältig und ausführlich gearbeitet, kein Detail unberücksichtigt gelassen. Zugesagte Bearbeitungszeiten werden ausnahmslos eingehalten.

Herausragende Kenntnisse im Wasserrecht und Spezialwissen zu wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren. Besonders zu erwähnen ist Bernd Schieferdecker.

Winfried Porsch und Matthias Hangst sind ein hervorragend eingespieltes Team, die im Umwelt- und Planungsrecht praktisch keine Fähigkeitslücke haben. Hinzukommt ihr außerordentliches Engagement und ihr hoher Arbeitseinsatz. Auch komplizierte Fragestellungen und Fallkonstellationen werden strukturiert angegangen und auch dem Laien verständlich vermittelt. Außergerichtlich und gerichtlich absolut empfehlenswert.

Kernmandanten

EnBW AG

Großkraftwerk Mannheim AG

Opel Automobile GmbH

Röther Immobilien GmbH

Highlight-Mandate

  • Gutachten, Beratung und Vertretung der EnBW AG gegen das Umweltministerium Baden-Württemberg im Verfahren zur Erteilung der Stilllegungs- und Abbaugenehmigung für die Kernkraftwerke Philippsburg, Neckarwestheim und Obrigheim.
  • Vertretung der Großkraftwerk Mannheim AG in einem wasserrechtlichen Erlaubnisverfahren wegen Einleitung gereinigten Abwassers des Kohlekraftwerks.
  • Beratung eines Konsortiums kommunaler Verkehrsbetriebe bei der beabsichtigten Planfeststellung eines länderübergreifenden Straßenbahnprojekts zwischen zwei Großstädten.
  • Vertretung des Landes Hessen im Klageverfahren der DUH betreffend den Luftreinhalteplan für die Stadt Frankfurt am Main.
  • Vertretung der Stadt Reutlingen im Klageverfahren der DUH beim Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg betreffend Fortschreibung des Luftreinhalteplans für die Stadt Reutlingen mit Ziel, zonale Fahrverbote anzuordnen.

Noerr

Holger Schmitz leitet Noerrs Umwelt- und Planungsrechtspraxis, die Beratung zu diversen Bereichen, wie unter anderem Transaktionen, Energie- und Bauprojekte und städtebauliche Entwicklungen, bietet. Weitere Kernkompetenzen liegen in der Betreuung von Ministerien zur experimentellen Gesetzgebung sowie der Finanzierung der Kernenergieentsorgung und der Beratung von Ländern und Investoren zum Ausbau der Windenergie. Martin Ahlhaus, der in der Beratung zum produktbezogenen Umweltrecht sowie Chemikalien- und Stoffrecht versiert ist, verließ die Kanzlei im Juni 2019 und machte sich selbstständig.

Praxisleiter:

Holger Schmitz

Weitere Kernanwälte:

Christian Mayer

Redeker Sellner Dahs

Das acht Partner umfassende Team von Redeker Sellner Dahs begleitet regelmäßig die öffentliche Hand und private Vorhabenträger bei Projekten, die politisch sehr sensibel sind. Die umwelt- und planungsrechtlichen Kompetenzen lassen sich vor allem in der Begleitung von Energie- und großen Infrastrukturprojekten verzeichnen. Darüber hinaus verfügt das Team über reichlich Erfahrung im forensischen Bereich sowie in umwelt- und planungsrechtlichen Spezialgebieten wie dem Bergrecht, dem Chemikalienrecht und luftrechtlichen Planfeststellungsbeschlüssen. Tobias Masing leitet die Praxis, der auch Olaf Reidt angehört.

Praxisleiter:

Tobias Masing

Weitere Kernanwälte:

Olaf Reidt; Kay-Artur Pape; Frank Fellenberg; Gernot Schiller

Referenzen

‘Jederzeitige Kontaktbereitschaft, kurzfristige Bearbeitung, freundlicher Umgang.’

‘Frank Fellenberg ist äußerst kompetent, angenehmste Zusammenarbeit, persönlicher Kontakt.’

‘Das Team besticht durch sein breit aufgestelltes Portfolio, das es ermöglicht, bei Bedarf zu neu auftretenden Fragestellungen auch kurzfristig weitere Spezialisten hinzuziehen. Der Schulterschluss zwischen Partner und Associates vollzieht sich reibungslos und harmonisch. Die Zusammenarbeit zwischen Kanzlei und Mandant erfolgt auf Augenhöhe und ist äußerst inspirierend sowie zielgerichtet. Das ausgeprägte Fachwissen bildet die Grundlage für eine überzeugende Souveränität sowohl materiell-rechtlich als auch prozessrechtlich sowie strategisch.’

‘Tobias Masing überzeugt durch seinen kollegialen Beratungsstil und seine Fähigkeit, besonderen Herausforderungen des Mandats mit beeindruckendem Fingerspitzengefühl zu begegnen. Die gelungene Mischung aus Gelassenheit und Bedenkenträger öffnet den Blick des Mandanten für zu treffende Entscheidungen.’

Kernmandanten

50Hertz Transmission GmbH

ABG Allgemeine Bauträgergesellschaft mbH & Co. Objekt Ottensen I KG

ARGE (u.a. EUROVIA)

Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG

Bayer AG

Beiersdorfer Immobilienentwicklung GmbH

Betreiber Autoteststrecke

Bezirksamt Pankow von Berlin

Bundesamt für Naturschutz

Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung

Bundesrepublik Deutschland

Bundesrepublik Deutschland (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Conradi + Kaiser Industries

Currenta GmbH & Co. OHG

Dänisches Energieunternehmen und seit 2015 TenneT

Deutsche Annington Beteiligungsverwaltungs GmbH (Vonovia SE)

DFS Deutsche Flugsicherung

Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH

ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH

Evonik Industries AG

Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Flugplatz Freiburg-Breisgau GmbH

Freie und Hansestadt Hamburg

Freistaat Sachsen

Freistaat Thüringen

GASCADE

HD-Nahwärme Verwaltungs GmbH

Heidekreis-Klinikum GmbH

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr Energie und Landesentwicklung

HT-Verfahrenstechnik GmbH

Ingenhoven Architects

Köhler & von Bargen Immobilien OHG

Kölner Sportstätten GmbH

Land Niedersachsen

Land Sachsen-Anhalt

Land Sachsen-Anhalt,

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Leipzig

Landesministerium in Mecklenburg-Vorpommern

Landkreis Spree-Neiße

LHS Entwicklung GmbH

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW

Momentive Performance Materials, Leverkusen/Albany, NY (USA)

PANDION real estate GmbH

PLANET-Holding Deutschland AG

Planta Tabak Manufaktur

Region Hannover

Rheinmetall Immobilien GmbH

Robert Bosch GmbH

Rostock Port GmbH

RWE Power

Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH

Senatsverwal-tung für Stadt-entwicklung und Wohnen

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

SG Einkaufs GbR Holsten Quartiere Hamburg

Stadt Freiburg i. Br.

Stadtwerke Saarlouis

Transnet BW

Vattenfall

Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe e.V.

Highlight-Mandate

  • Beratung der 50Hertz Transmission GmbH zum Vorhaben Hansa PowerBridge, ein Seekabelvorhaben zur Hochspannungsgleichstromübertragung zwischen Deutschland und Schweden durch die Ostsee.  
  • Beratung der Beiersdorfer Immobilienentwicklung GmbH zur Verlagerung der Hauptverwaltung und zur Schaffung eines großen Wohngebietes am Altstandort Hamburg, Gelände Werk 1.
  • Vertretung der BRD im Klageverfahren zu gesundheitsbezogenen Produktanforderungen Bodenbeläge (EuG, Rs. T-229/17). Musterverfahren: Klärung der Zulässigkeit bestimmter Compliance-Maßstäbe im gesundheitsbezogenen Produktrecht.
  • Beratung und Vertretung eines dänischen Energieunternehmens und seit 2015 TenneT im Zusammenhang mit der Errichtung eines Offshore-Hochspannungskabelprojekts zwischen Dänemark und den Niederlanden.
  • Vertretung der Freie und Hansestadt Hamburg in Anwohnerklagen vor dem Bundesverwaltungsgericht gegen den Ausbau der Bundesautobahn A 7 (Tunnel Altona)  auf dem Hamburger Gebiet auf acht Spuren.

Gleiss Lutz

Die Umwelt- und Planungsrechtspraxis von Gleiss Lutz, die große Unternehmen sowie die öffentliche Hand zu ihren Mandanten zählt, berät zu allen Fragestellungen im Störfallrecht, zu Altlasten, zum produktbezogenen Umweltrecht, Abfall- und Verpackungsgesetz sowie im Zusammenhang mit Industrieansiedlungen. Das Thema Compliance spielt eine zunehmend starke Rolle für das Team, das nicht nur Stand-Alone-Geschäft generiert, sondern auch als Dienstleistungseinheit für andere Fokusgruppen wie Energie und Real Estate fungiert. Der in Berlin ansässige Andreas Neun leitet die Praxis, zu der der anerkannten Burghard Hildebrandt als weitere Schlüsselfigur zählt. Der für seine Expertise im Glücksspiel- und öffentlichen Wirtschaftsrecht bekannte Clemens Weidemann verließ die Kanzlei Ende 2018 und ist seit Januar 2019 als Of Counsel bei MELCHERS Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB tätig.

Praxisleiter:

Andreas Neun

Weitere Kernanwälte:

Burghard Hildebrandt; Marco König

Referenzen

Gute Vernetzung von öffentlichem und privatem Recht. Gutes Verständnis für Abläufe und Entscheidungsspielräume der öffentlichen Verwaltung.

Burghard Hildebrand hat ein kompetentes, selbstbewusstes, aber nie arrogantes Auftreten. Er scheut keinen Dissenz und sucht Lösungen. Er hat ein gutes Verständnis für die Übersetzung technischer Belange in rechtliche Texte.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbHs Umwelt- und Planungsrechtspraxis kann mit besonderer Stärke in der von Gernot-Rüdiger Engel durchgeführten Beratung der Energie- und Industriewirtschaft aufwarten. Im Umweltbereich ist man zudem weiterhin bei den Themen Atom- und Kohleausstieg aktiv. Im planungsrechtlichen Bereich ist man neben der Beratung im Zusammenhang mit bedeutenden städtebaulichen Projekten und Wohnungsbauvorhaben verstärkt in Planfeststellungsverfahren involviert. Stefan Kobes leitet die büroübergreifend agierende Praxis von Berlin aus. Stefan Altenschmidt ist eine weitere anerkannte Schlüsselfigur des Teams sowie auch Senior Associate Sabrina Desens, die sich auf das Wasserrecht spezialisiert.

Praxisleiter:

Stefan Kobes

Weitere Kernanwälte:

Stefan Altenschmidt; Martin Fleckenstein; Gernot-Rüdiger Engel; Tobias Leidinger

Referenzen

‘Das Team hat ein umfassendes Wissen rund um Energie, TEHG, Umwelt und Planungsrecht.’

‘Stefan Altenschmidt ist ein absoluter Topkenner des Energie- und TEHG Rechtes.’

Kernmandanten

Zapf GmbH

BvS/BIMA

ArcelorMittal

Steag

E.ON

Evonik

Aurubis

BP

Exxon Mobil

ThyssenKrupp Steel

Salzgitter Flachstahl

Compagnie de Saint-Gobain

HeidelbergCement

Lhoist

Uniper

Solvay

Trinseo

Eisenbahn-Bundesamt

Highlight-Mandate

  • Vertretung der ArcelorMittal Bremen GmbH in einem Untätigkeitsklageverfahren gegen die Europäische Kommission bei dem Europäischen Gericht in Luxemburg im Zusammenhang mit der Nichtumsetzung eines rechtskräftigen Urteils des Verwaltungsgerichts Berlin durch Brüssel im Rahmen des Europäischen Emissionshandelssystems.
  • Vertretung der ExxonMobil Production Deutschland GmbH in einem Vorabentscheidungsverfahren beim Europäischen Gerichtshof zur Behandlung der Erdgasförderung im Europäischen Emissionshandelssystem.
  • Atom-, strahlenschutz- und umweltrechtliche Beratung der Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH in Bezug auf ein komplexes nukleares Stilllegungs- und Rückbauverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung.
  • Immissionsschutzrechtliche Beratung der Koelnmesse GmbH als größter Messeveranstalter mit innerstädtischer Lage im Zusammenhang mit der Fortschreibung des Luftreinhalteplans für die Stadt Köln durch die Bezirksregierung Köln und Abwehr möglicher Fahrverbote wegen zu hoher NOx-Emissionswerte.
  • Strategische Rechtsberatung der Lausitz Energie Kraftwerke AG zu verfassungs-, unions- und investitionsschutzrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Kohleausstieg in Deutschland.

GSK Stockmann

GSK Stockmanns Umwelt- und Planungsrechtsteam ist in der bau- und planungsrechtlichen Betreuung von Immobilien-, Infrastruktur- und Revitalisierungsprojekten versiert, aber befasst sich auch mit umweltrechtlichen Themen wie dem Immissionsschutz. Markus Butt leitet das 23-köpfige Team, dem auch der im Juli 2018 von KPMG Law Germany hinzugestoßene Arne Gniechwitz angehört, der mit Expertise in Häfen- und Wasserstraßenthemen aufwarten kann. Andreas Geiger ist eine weitere Schlüsselfigur.

Praxisleiter:

Markus Butt

Weitere Kernanwälte:

Andreas Geiger; Wolfgang Würfel; Jan Hennig; Stefan Geiger; Frank-Florian Seifert

Kernmandanten

Hendrik van Caem

Infineon Technologies AG

Bayerische Versorgungskammer / STRABAG

IKEA, IKEA Verwaltungs-GmbH

50Hertz Transmission GmbH, 50Hertz Transmission GmbH

Land Berlin, HOWOGE Unternehmensgruppe, HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft, mit beschränkter Haftung

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

DB Netz AG

ACTIV-GROUP, ACTIV-DEVELOPMENT GmbH & Co. KG

Bayerische Versorgungskammer, Bayerische Versorgungskammer

Rohde & Schwarz Unternehmensgruppe, R & S Immobilienmanagement GmbH

EDEKA Konzern, EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH, Niederlassung Offenburg

Goodman Group, Goodman Germany GmbH

GESOBAU AG, Niederlassung Berlin, Wilhelmruher Damm 142

Office Plaza Unterschleißheim GbR

Highlight-Mandate

  • Begleitung von Hendrik van Caem bei der Entwicklung eines Stadtquartiers in Berlin-Lichtenberg.
  • Beratung von Infineon Technologies AG bzgl. immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Erweiterung der Nasschemie in Dresden.
  • Beratung der Bayerischen Versorgungskammer / STRABAG bzgl. Baurechtschaffung und Entwicklung der neuen BVK Hauptverwaltung.
  • Beratung von IKEA bzgl. neuer Storekonzepte für 30 Metropolmärkte weltweit.
  • Rechtliche Begleitung von 50Hertz Transmission GmbH bei der Planung, Genehmigung und Neuerrichtung eines unterirdischen Höchstspannungsprojekts in Tunnelbauweise.

Hengeler Mueller

Das sechs Partner umfassende Team bei Hengeler Mueller  fokussiert sich auf die umwelt- und planungsrechtliche Beratung in den Sektoren Immobilien und Energie mit einer nationalen sowie internationalen Ausrichtung. Dabei bestehen gute Synergien mit anderen Rechtsgebieten wie dem Energierecht, Vergaberecht und Strafrecht. Die Praxisgruppe Immobilienrecht unterstützt man regelmäßig bei Transaktionen. Weitere Kernkompetenzen liegen im produktbezogenen Umweltrecht, bei der Produkt-Compliance und der Betreuung von großen Infrastrukturprojekten, insbesondere im Bereich Erneuerbare Energien. Jan Bonhage, Fabian Quast und Wolfgang Spoerr gehören zum Kernteam in Berlin, während Vera Jungkind, Thomas Schmidt-Kötters und Dirk Uwer von Düsseldorf aus beraten.

Praxisleiter:

Jan Bonhage; Vera Jungkind; Fabian Quast; Thomas Schmidt-Kötters; Wolfgang Spoerr; Dirk Uwer

Kernmandanten

CEP Central European Petroleum GmbH

Groupe PSA

Nord Stream 2 AG

Nord Stream AG

Robert Bosch GmbH

Stadler Rail

TÜV SÜD AG

Axel Springer SE

Aermont

The Blackstone Group International Partners LLP/QUINCAP Investment Partners GmbH & Co.KG

Highlight-Mandate

  • Beratung eines US-amerikanischen Automobilzulieferers zu produktsicherheits- und produkthaftungsrechtlichen Anforderungen an Produkte.
  • Vertretung der Central European Petroleum GmbH in Normenkontrollverfahren vor dem BVerwG wegen bergrechtlicher Förderabgabe.
  • Umweltrechtliche Beratung der Groupe PSA am großen Industriestandort Rüsselsheim im Zusammenhang mit der strategischen Partnerschaft von Opel mit Segula Technologies und dem Aufbau eine Europäischen Entwicklungscampus.
  • Beratung zu umweltrechtlichen und umweltstrafrechtlichen Themen einschl. Umgang mit Boden- und Grundwasserkontamination und Vertretung gegenüber Behörden und anderen Stakeholdern.
  • Beratung im Planfeststellungsverfahren für Nord Stream 2, einschließlich Konsultation Polen und ESPOO-Verfahren.

Hogan Lovells International LLP

Hogan Lovells International LLPs breit aufgestellte Praxis berät im Umwelt- und Planungsrecht neben den regulierten öffentlichen Sektoren wie Energie, Wasser, Umwelt, Infrastruktur auch projektbegleitend im Anlagenbausektor. Zusätzlich steht die Beratung zu umweltrechtlichen Spezialthemen wie Fracking, Bergrecht, Rückbau und Sanierung von Anlagen und Klärschlammverbrennung im Fokus. Das von Thomas Dünchheim in Düsseldorf und Patrick Ayad in München geleitete Team wird auch regelmäßig für umweltrechtliche Due Diligence im Zusammenhang mit Transaktionen mandatiert, beispielsweise beim Verkauf und Kauf von Chemieparks. Ayad ist hauptsächlich für die Beratung im produktbezogenen Umweltrecht verantwortlich, wo er Automobilunternehmer sowie Unternehmen in den Bereichen Konsum- und Industriegüter aus Europa, Asien und den USA zu zahlreichen produktbezogenen regulatorischen Anforderungen berät, inklusive in Verfahren mit Genehmigungs- und Marktüberwachungsbehörden.

Praxisleiter:

Thomas Dünchheim; Patrick Ayad

Kernmandanten

AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH

Autobahn Tank & Rast GmbH

STEAG GmbH

LEG Management GmbH

Office First Real Estate GmbH

Philips Lighting GmbH

Ford of Europe

Hyundai Motor Group (Hyundai und Kia)

ZF Friedrichshafen

Highlight-Mandate

  • Beratung Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH bei der Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens, das eine Klärschlammverbrennungsanlage bauen und betreiben soll.
  • Beratung der LEG Management GmbH im Zusammenhang mit den Vorgaben der sog. REACH-VO (EU-Chemikalienverord-nung) im Hinblick auf die Anforderungen bei der Sanierung von Wohnungen (z.B. Umgang mit Asbest).
  • Begleitung der Office First Real Estate GmbH in einem Bauleitplanverfahren für die Entwicklung eines urbanen Gebiets mit Wohn- und Büronutzung sowie die Verhandlung eines städtebaulichen Vertrages zur Realisierung der Planung sowie der Beratung der diesbezüglichen zivilrechtlichen Verträge.
  • Beratung der STEAG GuD Herne GmbH bei der Genehmigung eines Gas- und Dampfkraftwerks (GuD) in Herne im Hinblick auf alle umwelt- und planungsrechtlichen Fragestellungen im Rahmen des Genehmigungsverfahrens.
  • Umfassende umweltrechtliche Beratung von Akasol beim Börsengang im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse.

Linklaters

Unter der Leitung des 'herausragendenMarkus Appel legt man bei Linklaters den Schwerpunkt der Praxis weiterhin auf die Begleitung komplexer Planungs- und Genehmigungsverfahren in den Bereichen Energie und Infrastruktur. Die Tätigkeit von dem im produktbezogenen Umweltrecht spezialisierten Managing Associate Sebastian Meyn stellt eine weitere wichtige Säule für die Praxis dar, die man mit Mandaten zu chemiekalien- und abfallrechtlichen Fragen erweitern konnte. Die Unterstützung bei umwelt- und planungsrechtlichen Fragestellungen im Transaktionsgeschäft komplettiert den Beratungsumfang. Das Team konnte sich ferner mit dem Zugang von zwei Associates verstärken.

Praxisleiter:

Markus Appel

Kernmandanten

TenneT TSO GmbH

TenneT Offshore

ENGIE

Linde Group

Letterone Corporate Advisor Limited

AECI

50Hertz Transmission GmbH

OWP Butendiek GmbH & Co. KG

SINO-CEEF Europe GmbH

Volkswagen AG

Siemens

POSSER SPIETH WOLFERS & PARTNERS

Die auf das öffentliche Wirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei Posser Spieth Wolfers & Partners, die 2018 durch ein ehemaliges Freshfields Bruckhaus Deringer-Team gegründet wurde, bietet im Rahmen wegweisender regulatorischer und umweltrechtlicher Projekte 'gebündeltes Fachwissen auf höchstem Niveau'. So beraten die drei Hauptansprechpersonen Wolf Spieth, Herbert Posser und Benedikt Wolfers beispielsweise im Rahmen der Energiewende die  am stärksten betroffenen Energieversorgungsunternehmen LEAG und MIBRAG beim Kohleausstieg. Die Beratung der Automobilindustrie zu Mandaten betreffend den Dieselskandal, aber auch zu regulatorischen Themen wie dem autonomen Fahren zählt ebenso zu den Schwerpunkten. Niclas Hellermann, der als 'Rising Star' und 'hervorragender Umweltrechtsspezialist' gilt, wird auch oft empfohlen.

Praxisleiter:

Wolf Spieth; Herbert Posser; Benedikt Wolfers

Weitere Kernanwälte:

Burkard Wollenschläger; Niclas Hellermann

Referenzen

Die langjährige Erfahrung, die sich in der Kanzlei bündelt ist einzigartig. Insbesondere die enormen Erfahrungswerte an der Schnittstelle Wirtschaft und Politik sind unbezahlbar.’

PSWP ist in so gut wie jedem Bereich des öffentlichen Recht exzellent aufgestellt und gehört zu den besten öffentliche-rechtlichen Kanzleien in Deutschland. Ein großer Vorteil besteht in der Fokussierung auf das öffentliche Recht, so dass es nicht zu Zielkonflikten mit anderen Praxisgruppen kommt. Aufgrund ihrer vorherigen Zugehörigkeit zu Freshfields können alle Anwälte Großkonzerne, die öffentliche Hand und internationale Unternehmen beraten.

Einzigartige Expertise im öffentlichen Wirtschaftsrecht. Keine andere Praxis kann meiner Einschätzung nach diese Exzellenz aufweisen.

Wolf Spieth verfügt über hervorragendes Fachwissen im nationalen und europäischen Umweltrecht und versteht es dieses pragmatisch in die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines Unternehmens einzuweben.

Wolf Spieth – lösungsorientierter und kenntnisreicher Experte mit “outside the box”-Denken.

Wolf Spieth ist sicher einer der besten Kenner des Umwelt- und Energierechtes. Die juristische Exzellenz, gepaart mit einem ausgeprägten politischen Gespür, macht ihn zu einem exzellenten Gesprächs- und Arbeitspartner.’

Herbert Posser – schnelle Auffassungsgabe, was der Mandant braucht und ein breites Fundament an Erfahrung, das er gewinnbringend anbringt.’

‘Niclas Hellermann – Hervorragender Analyst und Teamplayer. Neben herausragendem rechtlichen Wissen auch sehr hohes technisches Verständnis.

Kernmandanten

RWE AG

RWE Power AG

RWE Nuclear GmbH

Airbus Operations GmbH

Amprion GmbH

BASF SE

BP Europa SE

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V

Covestro AG

DEBRIV Deutscher Braunkohlen-Industrie-Verein e.V.

E.ON SE

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ernst & Young Law GmbH

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP

Bundesministerium der Finanzen

Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH

LEAG Lausitz Energie Kraftwerke AG

Merck KGaA

Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP

Orsted A/S

Orsted Wind Power Germany GmbH

PNE Wind AG

PreussenElektra GmbH

Scandlines Deutschland GmbH

Solvay GmbH

thyssenkrupp Steel Europe AG

Uniper SE

Vattenfall Europe Nuclear Energy GmbH

VCI Verband der Chemischen Industrie e.V.

Wacker Chemie AG

Latham & Watkins LLP

Blomstein

Highlight-Mandate

  • Beratung von Airbus umfassend zu regulatorischen Fragen des Umwelt- und Planungsrechts und zum Industriepark in Hamburg.
  • Umfassende Begleitung von Amprion bei der notwendigen Bundesfachplanung einschließlich fünf Erörterungsterminen im Zusammenhang mit der 330 km langen Stromautobahn (Emden-Osterath).
  • Vertretung der Automobilindustrie (VW, Audi und Porsche) gegen Klagen der DUH gegen Typengenehmigungen und auf Stilllegung von VW-Diesel-Fahrzeugen.
  • Beratung von LEAG und MIBRAG im Zusammenhang mit der Entwicklung eines neuen Vorsorgekonzepts im Rahmen der Anpassung der Braunkohleverstromung.
  • Beratung aller vier KKW-Betreibergesellschaften (PreussenElektra GmbH, RWE Nuclear GmbH, Vattenfall GmbH, EnBW AG / Wave) bei der Übertragung der SZL auf die BGZ; zentrales Projekt bei der Umsetzung des Neuordnungsgesetzes in der Kernenergie.

White & Case LLP

White & Case LLPs Umwelt- und Planungsrechtspraxis ist in große Infrastruktur- und Straßenbauprojekte involviert. Das produktbezogene Umweltrecht, vor allem die produktbezogene regulatorische Beratung im Automobilsektor,  gilt als weiterer Schwerpunkt für das von Norbert Wimmer geleitete zwei Partner umfassende Team. Mandanten profitieren von der engen Verflechtung mit der europarechtlichen Praxis sowie den Kompetenzen im internationalen Handelsrecht. Das Team wird auch bei großen Transaktionen zu Rate gezogen, beispielsweise im Zusammenhang mit der Due Diligence bei Kraftwerks-, Industriepark- und Immobilienverkäufen. Anna Burghardt, die im Dezember 2018 als Counsel von Linklaters hinzustieß, kann mit Expertise im Chemikalien- und Gefahrstoffrecht sowie dem Wasser-, Bodenschutz- und Bergrecht aufwarten.

Praxisleiter:

Norbert Wimmer

Weitere Kernanwälte:

Henning Berger

Kernmandanten

Land Baden-Württemberg

Highlight-Mandate

  • Beratung des Landes Baden-Württemberg zur Finanzierung des Projekts Stuttgart 21 (u.a. Errichtung und Anbindung des Tiefbahnhofs Stuttgart, Anbindung des Flughafens Stuttgart, Um- und Neubau wesentlicher Bahntrassen im Raum Stuttgart).

avocado rechtsanwälte

Das Dreigespann Markus Figgen, Ralf Kaminski und Thomas Gerhold leitet das Umwelt- und Planungsrechtsteam bei avocado rechtsanwälte, das für die 'schnellen Reaktionen und gute Organisation' sowie für das 'sehr große Know-how und die tiefe Branchenkenntnis' geschätzt wird. Zu den Schwerpunkten gehört das Abfall-, Chemikalien- und Immissionsschutzrecht, aber auch das Bodenschutz- und Altlastenrecht sowie das Wasserrecht.

Praxisleiter:

Markus Figgen; Ralf Kaminski; Thomas Gerhold

Referenzen

Schnelle und flexible Reaktionszeit.

Immer erreichbar, immer im Einsatz, ein Partner auf den man sich jederzeit verlassen kann.’

Alle Anwälte des Hauses zeichnet eine ausgezeichnete Fachkompetenz sowie auch ein hervorragendes spezifisches Marktwissen unserer Branche aus. Das trifft auf jeden einzelnen Ansprechpartner der Kanzlei zu, egal aus welchem speziellen Fachgebiet.

Markus Figgen – Sehr gute Branchenkenntnisse und pragmatische Vermittlung von rechtlichen Zusammenhängen zählt zu seinen Stärken.

Ralf Kaminski verfügt über außerordentliches Wissen im Bereich des Abfallrechts. Während der Beratung erläutert er die Rechtslage sehr zutreffend und gleichzeitig so nachvollziehbar, dass auch juristische Laien seinen Ausführungen ohne Schwierigkeiten nachvollziehen konnten. Ralf Kaminski hat uns auch in schwierigen Verhandlungen mit Behörden sehr kompetent und souverän vertreten.

Baker McKenzie

Baker McKenzies Umwelt- und Planungsrechtspraxis umfasst das Abfallrecht sowie das anlagen- und produktbezogene Umweltrecht, doch deckt ebenso regulatorische Fragen im Zusammenhang mit energierechtlichen Transaktionen ab. Eine besondere Stärke lässt sich weiterhin in der umfassenden Beratung im produktbezogenen Umweltrecht verzeichnen. Hier reicht das Tätigkeitsspektrum von der Beratung von Automobilkonzernen zur künftigen Regulierung automatisierter und autonomer Fahrzeuge über die Koordinierung weltweiter Rückrufaktionen bis hin zur Unterstützung von Textil- und Pharmaunternehmen bei Themen betreffend Verwendungsbeschränkungen von bestimmten Inhaltsstoffen. Das von Marc Gabriel geleitete Team berät zudem regelmäßig in Immobilientransaktionen und Finanzierungen zu umwelt-, bau- und planungsrechtlichen Fragestellungen. Ulrich Ellinghaus ist die Hauptansprechperson in Frankfurt.

Praxisleiter:

Marc Gabriel

Weitere Kernanwälte:

Joachim Scherer; Ulrich Ellinghaus; Janet Butler; Andreas Schulz

Highlight-Mandate

  • Regulatorische Beratung mehrerer marktführender Hersteller von Heiz- und Pumpentechnik, insbesondere zu Fragen der technischen Regulierung, Produktsicherheit, erneuerbare Energien, Energieeffizienz und produktbezogenem Umweltrecht.
  • Beratung mehrerer führender Hersteller von Unterhaltungselektronik in allen Fragen des produktbezogenen Umweltrechts (technische Regulierung, Abfallrecht, Energieeffizienz etc.); Vertretung gegenüber deutschen Behörden.
  • Durchführung einer groß angelegten Compliance-Prüfung für einen international tätigen Hersteller von Produktionsanlagen für Elektronikbauteile und Bildschirme im Hinblick auf produktrechtliche Vorschriften in der Konzernzentrale sowie in 13 Tochtergesellschaften des Mandanten mit Sitz in diversen Jurisdiktionen weltweit.
  • Öffentlich-rechtliche Beratung des Spezialchemiekonzerns Evonik beim Verkauf seiner Methacrylat-Sparte einschließlich des Plexiglasgeschäfts an den Finanzinvestor Advent International.

Baumeister, Rechtsanwälte

Das Umweltrecht mit der bundesweiten Vertretung von Unternehmen aus der Industrie, der Energiewirtschaft, dem Bergbau, der Ver- und Entsorgungswirtschaft sowie aus der Logistikwirtschaft bei Genehmigungs- und Verwaltungsverfahren gehört zu den Kernkompetenzen bei der auf das Öffentliche Recht spezialisierten Boutique Baumeister, Rechtsanwälte. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt liegt zudem auf der Begleitung von Zulassungsverfahren für die Errichtung und den Betrieb von Anlagen wie Kraftwerke, Produktionsanlagen der chemischen Industrie und Müllverbrennungsanlagen. Martin Beckmann und Georg Hünnekens sind die zentralen Ansprechpersonen.

Weitere Kernanwälte:

Martin Beckmann; Georg Hünnekens

CBH Rechtsanwälte

Das Team um das Kölner Dreigespann Manfred Hansemann, Stefan Rappen und Tassilo Schiffer bei CBH Rechtsanwälte Cornelius, Bartenbach, Haesemann & Partner berät Investoren, Unternehmen und die öffentliche Hand bei großen Infrastruktur- und Bauprojekten. Dabei betreut man Mandanten umfassend beim Erwerb von Projektflächen,  Planfeststellungsbeschlüssen, in Bauleitplanverfahren und Baugenehmigungsverfahren. Die Praxis kann zudem mit tiefgreifender Expertise in Stromleitungsprojekten, Stadtteilentwicklungen und Wohnbauvorhaben aufwarten.

Praxisleiter:

Manfred Haesemann; Stefan Rappen; Tassilo Schiffer

Referenzen

Fachliche Qualifikation, menschlich sehr angenehme Zusammenarbeit, kurzfristige Bearbeitung von Vorgängen. Verhandlungssicherheit bei Gesprächen mit Dritten.

Stefan Rappen – Pragmatisch, lösungsorientiert, mit Blick für das große Ganze.

‘René Scheurli – Ausgwiesener Brandschutz-Experte, der aus der Praxis kommt.

Highlight-Mandate

  • Begleitung des Unternehmens Fond of new Campus bei der Entwicklung eines der digitalsten Gebäude Deutschlands mit ca. 13.000 qm.
  • Rechtliche Beratung von Gasunie Deutschland GmbH Co KG im Rahmen eines Planfeststellungsverfahrens für den Bau einer 30 km langen  Erdgasfernleitung vom Netzverknüpfungspunkt in Walle bis zum VW-Werk in Wolfsburg.
  • Projektentwicklung und Begleitung der Baurechtsschaffung von Amelis (Projektgesellschaft bestehende aus der Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG, Duisburg sowie der Amand Gruppe, Ratingen) für ein neues großes Wohngebiet in Köln (ca. 1.000 Wohneinheiten).
  • Rechtliche Beratung der Bayer AG im Planfeststellungsverfahren zur Genehmigung des Neubaus der Autobahnbrücke und BAB 1.
  • Prozessvertretung der Bezirksregierung Düsseldorf bzw. des Landes NRW in insgesamt 2 Klage und einem Eilverfahren gegen den Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der BAB 46 vor dem Bundesverwaltungsgericht.

Clifford Chance

Clifford Chances Umwelt- und Planungsrechtspraxis sticht durch die Beratung komplexer sowie politisch bedeutsamer Großvorhaben im Energiesektor, der chemischen Industrie und im Verkehrsbereich hervor. Dabei ist die planungsrechtliche Begleitung von immobilienbezogenen Mandaten ein Hauptbetätigungsfeld, was der engen Verzahnung mit der Immobilienrechtsgruppe zu verdanken ist. Auch in Transaktionen ist man regelmäßig eingebunden. Praxisgruppenleiter Mathias Elspaß vertritt unter anderem Energieversorger, Netzbetreiber und die chemische Industrie hinsichtlich Genehmigungsverfahren für Infrastruktureinrichtungen.  

Praxisleiter:

Mathias Elspaß

Weitere Kernanwälte:

Thomas Voland

Referenzen

Hervorragendes Fachwissen und sehr gutes Verständnis der jeweiligen Genehmigungssituation der Mandantschaft. Zugleich auf menschlicher Ebene sehr angenehm im Umgang und absolut zuverlässig.

 

Kernmandanten

German LNG Terminal GmbH

Amprion GmbH

URENCO Deutschland GmbH

Bayernets GmbH

50 Hertz Transmission GmbH

State Grid Corporation of China

Highlight-Mandate

  • Beratung von German LNG GmbH, ein Joint Venture von Voepak, Oiltanking und Nederlandse Gasunie, bei Planung, Bau und Betrieb eines der ersten deutschen Flüssiggasterminals (LNG) in Brunsbüttel, einschließlich der Schienen- und Straßenanbindung sowie des erforderlichen Ausbaus des Hafens.
  • Umfassende Beratung von Amprion zum Planungs- und Genehmigungsrecht für eine 350km Hochspannungsgleichstrom-Übertragungsleitung (HGÜ) inklusive des Konverters am hochumstrittenen Netzknoten Osterath. Es handelt sich überdies um ein Pilotprojekt für eine sogenannte Hybridleitung, d.h. eine Leitung auf deren Gestänge sowohl Gleichstrom als auch Wechselstrom aufliegt.
  • Beratung der URENCO Deutschland GmbH in Grundlagenverfahren zur Heranziehung zu Abgaben für die Suche nach geeigneten Endlagerstandorten für radioaktive Abfälle.
  • Beratung der Bayernets GmbH bei der Planung und Finanzierung einer Erdgasfernleitung (sogenannte MONACO Pipeline) von der deutsch-österreichischen Landesgrenze bei Burghausen nach Finsing bei München.
  • Beratung der 50 Hertz Transmission GmbH zu einem länderübergreifenden Netzausbauvorhaben mit Bundesfachplanung und Planfeststellung “Pulgar-Vieselbach”.

DLA Piper

DLA Pipers Umwelt- und Planungsrechtspraxis in Köln kann mit besonderer Stärke im Produktrecht aufwarten. Darüber hinaus berät das von DAX-30-Unternehmen sowie anderen nationalen und internationalen Unternehmen mandatierte Team zu planungsrechtlichen Fragestellungen und begleitet diverse Infrastrukturprojekte und auch Transaktionen in planungsrechtlicher Hinsicht. Ludger Giesberts leitet das Partnerduo, in dem Guido Kleve die zweite Schlüsselrolle spielt. Letzterer zeichnet sich durch signifikante Expertise im Infrastrukturbereich aus, wo er zu Genehmigungsfragen, Finanzierungen, Compliance-Themen und Vertragsgestaltungen berät.

Praxisleiter:

Ludger Giesberts

Weitere Kernanwälte:

Guido Kleve; Thilo Streit

Referenzen

Die Zusammenarbeit mit der Kanzlei im Umweltrecht ist hervorragend. Neben den herausragenden Kompetenzen zeichnet sich die Kanzlei durch eine hohe Kommunikationsfähigkeit aus. Im Rahmen des intensiven fachlichen Austausches auf Augenhöhe konnte sich ein fast kollegiales Teamklima entwickeln, welches die Qualität der Ergebnisse sukzessive gesteigert hat.

Insbesondere die Zusammenarbeit mit Ludger Giesberts und Hildegard Falter ist von gegenseitiger, für beide Seiten gewinnbringender Wertschätzung geprägt. Ihre juristisch überragenden Kompetenzen sind gepaart mit einer menschlich zugänglichen Art, die den Umgang mit Ihnen unkompliziert und angenehm gestaltet.

Kernmandanten

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

CCR Logistics Systems AG

Unilever

Highlight-Mandate

  • Gerichtliche Vertretung des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in drei staatshaftungsrechtlichen Fällen gegen Klagen von Unternehmen, die Schadenersatz wegen nicht rechtzeitiger Genehmigung von Pflanzenschutzmitteln einklagen.
  • Gerichtliche Vertretung der CCR Logistics Systems AG vor dem OVG Magdeburg zu einer Auslegungsfrage in § 15 BattG sowie rechtspolitische Beratung (de lege ferenda) zu Änderungen des BattG.

Freshfields Bruckhaus Deringer

Im Umweltrecht berät Freshfields Bruckhaus Deringer hauptsächlich Investoren und Unternehmen im Energie-, Industrie-, Bergbau- und Infrastruktursektor. Kompetenzen liegen unter anderem im Bereich der Kernenergie und der Betreuung von Offshore-Windprojekten innerhalb Europas sowie bei Projekten für Wind- und Solarenergie, während man im Verkehrsbereich diverse Flughafen-, Bahn- und Hafenprojekte in ganz Europa begleitet. Juliane Hilf leitet die Praxis, der auch Michael Ramb angehört.

Praxisleiter:

Juliana Hilf

Weitere Kernanwälte:

Michael Ramb

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Die breit aufgestellte Umwelt- und Planungsrechtspraxis bei GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB ist für Unternehmen, private Vorhabenträger, aber auch die öffentliche Hand bei der Planung und Umsetzung von Bauvorhaben tätig. Dabei berät man beispielsweise zu immissionsschutzrechtlich genehmigungspflichtigen Industrieanlagen und planfeststellungsbedürftigen Infrastrukturprojekten, für die eine Baugenehmigung notwendig ist. Das von Kersten Wagner-Cardenal geleitete Team vertritt Mandanten, falls notwendig, auch prozessual.

Praxisleiter:

Kersten Wagner-Cardenal

Weitere Kernanwälte:

Thomas Christner; Christoph Riese; Marc Schüffner; Jan Peter Scharf; Thoralf Herbold; Ferdinand Kuchler

Gaßner, Groth, Siederer & Coll.

Die Betreuung von Mandanten in Bereichen wie dem Atomrecht, Wasserrecht, Abfallrecht und Baurecht bei Zulassungsverfahren und Umweltverträglichkeitsprüfungen gehören zu den zentralen Schwerpunkten bei Gaßner, Groth, Siederer & Coll.. Weitere Beratungsfelder sind die Altlastensanierung, das Bodenschutzrecht, der Immissions- und Verkehrslärmschutz sowie das Naturschutzrecht. Mandatiert wird das Team, in dem Namenspartner Hartmut Gaßner ein Ansprechpartner ist, unter anderem von Ministerien, Verbänden und Forschungseinrichtungen.

Weitere Kernanwälte:

Hartmut Gaßner

Graf von Westphalen

Die Praxisgruppe Umwelt- und Planungsrecht bei Graf von Westphalen ist weiterhin in bedeutsame Planfeststellungsmandate und Infrastrukturprojekte, insbesondere im Autobahnbereich, involviert. Das drei Partner umfassende Team ist auch für Projektentwickler und Wohnungsbauunternehmen tätig und berät zu immissionsschutzrechtlichen Verfahren. Der in Hamburg ansässige Ronald Steiling leitet das Team, dem auch Sigrid Wienhues angehört sowie der in München stationierte Ulrich Hösch, der regelmäßig Verkehrsflughäfen berät. Der zugang von drei weiteren Associates sorgte zudem für personellen Ausbau.

Praxisleiter:

Ronald Steiling

Weitere Kernanwälte:

Sigrid Wienhues; Ulrich Höschen

Kernmandanten

Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein

vhh – Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH

Malteser Hilfsdienst gGmbH

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein

Gemeinde Henstedt-Ulzburg

Highlight-Mandate

  • Begleitung der Flughafen München GmbH im Planfeststellungsverfahren zur Erweiterung von Terminal 1.
  • Beratung und Begleitung des Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement im Planfeststellungsverfahren bei dem innerstädtischen Autobahnaus- und neubauprojekt BAB A 66 – Tunnel Riederwald.
  • Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung der Konsum Genossenschaft e.G. in einem Nutzungsgenehmigungsverfahren zur Revitalisierung eines Lebensmittelmarktes in Berlin-Lichtenberg.

Hoffmann Liebs

Das Umwelt- und Planungsrechtsteam von Hoffmann Liebs ist neben dem traditionellen Schwerpunkt im Bodenschutz- und Altlastenrecht auch für Industrieunternehmen in immissionsschutzrechtichen Genehmigungsverfahren tätig. Ferner führt man auf Käufer- und Verkäuferseite in Unternehmens- und Immobilientransaktionen umweltrechtliche Due Diligences durch. Weitere Schwerpunkte lassen sich im Wasser-, Abfall- und Chemikalien- sowie Gefahrstoffrecht verzeichnen.  Nach dem Abgang von Roland Hartmannsberger im März 2019, um seine eigene Kanzlei Hartmannsberger Franke Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB zu gründen, leitet Volker Hoffmann das Team nun alleine.

Praxisleiter:

Volker Hoffmann

Weitere Kernanwälte:

Christian Thomas

Referenzen

Die Zusammenarbeit der verschiedenen Fachbereiche (Umweltrecht, Vergaberecht, Planungsrecht) ist hervorragend. Wir haben den Eindruck, dass ein außerordentlich gutes Klima in der Kanzlei dieses befördert.

Unkomplizierter Umgang miteinander, nicht zu förmlich. Gutes technisches Verständnis. Gut sich in die Problemstellung reindenken können.

Volker Hoffmann besitzt außerordentlich hohe Fachexpertise im Umweltrecht und ist proaktiv immer wieder im Austausch um fachliche (ingenieurtechnische) Themen zu verstehen und somit seine anwaltliche Beratung noch weiter zu optimieren. ‘

Highlight-Mandate

  • Immissionsschutz- und bauordnungsrechtliche Beratung bzgl. des angemessenen Abstands gemäß Störfallrecht im Zusammenhang mit Bauvorhaben /Nutzungsänderungen in der Nachbarschaft.
  • Entwicklung eines 5,5 Hektar großen ehemaligen Bahn-Geländes in Wuppertal, auf dem nun Wohnbebauung (ca. 300 Wohneinheiten) samt zugehöriger Infrastruktur entstehen soll. Auf dem Gelände liegen verschiedene Boden- und Grundwasserkontaminationen vor.
  • Umfassende bodenschutzrechtl. Beratung bzgl. des Betriebsgeländes eines Konzern- Tochterunternehmens in Norddeutschland, auf dem verschiedene Altlasten festgestellt wurden. Beratung in Zusammenhang mit orientierenden Altlastenuntersuchungen und etwaigem Verkauf des Geländes.
  • Umfassende umweltrechtliche Beratung eines Betreibers von Groß-Autowaschanlagen in ganz Deutschland.
  • Dauerberatung zur Produktkonformität & zu diesbezüglichen Prüf- sowie Kennzeichnungspflichten für ein E-Commerce Unternehmen.

Lenz und Johlen

Lenz und Johlens Umwelt- und Planungsrechtspraxis wird von Einzelhandelsunternehmen in der Lebensmittel- und Möbelbranche, Unternehmen im Sportsegment sowie Projektentwicklern im Bereich des Wohnungsbaus mandatiert. Im Umweltbereich vertritt man das Land Nordrhein-Westfalen im Verfahren um die Luftreinhaltepläne. Das 'starke Team', das über 'ausgesprochen hohe Kompentenz und exellentes Ansehen bei den Behörden' verfügt, wird vom Trio Rainer Voß, Inga Schwertner und Alexander Beutling geleitet. Béla Gehrken, der über exzellentes Know-how im Einzelhandel verfügt, wurde im Januar 2019 zum Partner ernannt.

Praxisleiter:

Rainer Voß; Inga Schwertner; Alexander Beutling

Weitere Kernanwälte:

Michael Oerder; Thomas Lüttgau; Markus Johlen; Christian Giesecke; Felix Pauli

Referenzen

Fundiertes Fachwissen, großer Erfahrungsschatz, gutes Netzwerk und gute Reputation in der Branche.‘

Das starke Team ist sehr gut in der Materie des Umwelt- und Planungsrechts und findet immer eine praxisgerechte Lösung; auch in komplexen Fällen. Auf diesem Gebiet kenne ich keine bessere Kanzlei.  Das Team auf Mandate ist angemessen personell bestückt; es werden nicht unnötig Associates eingebunden, wie man es von anderen Kanzleien teilweise kennt.

Inga Schwertner – exzellent, erfahren, fokussiert, schnell und sehr gut, immer sehr zuverlässig bei Vereinbarungen, genießt Ansehen auch bei Justiz, sehr angenehm in der Zusammenarbeit mit Kollegen.

Im Vordergrund steht für mich Thomas Lüttgau, der nicht nur fachlich sehr gut ist, sondern auch durch seine Art und Persönlichkeit punktet. Aufgrund seiner kommunikative Stärke kann man ihn auch sehr gut in direkten Verhandlungen einsetzen.

Lüttgau zeichnet sich durch hervorragende Kompetenz; Fähigkeit, auch komplizierte rechtliche Zusammenhänge in einer verständlichen Sprache zu kommunizieren; und unkomplizierte Zusammenarbeit sowie guter Erreichbarkeit aus.’

Rainer Voß und Philip Libert – Beide Anwälte zeichnetet eine hohe Fachkompetenz und eine hohe soziale Kompetenz aus.

Kernmandanten

REWE Group

ALDI

ACTION Deutschland GmbH

Decathlon Sportartikel GmbH & Co. KG

Ten Brinke Wohnungsbau GmbH & Co. KG

Moderne Stadt GmbH, Köln

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW

HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft

ABO Wind AG

Porta Service- und BeratungsGmbH

Ratisbona Handelsimmobilien

Smurfit Kappa

Gerchgroup AG

Gevi Projekt Leverkusen GmbH

REHASAN Kliniken Holding GmbH

Art Invest Real Estate

Highlight-Mandate

  • Vertretung des Umweltministeriums NRW in den Verfahren betreffend Luftreinhaltepläne (Dieselfahrverbot).
  • Begleitung des Düsseldorfer Projektentwicklers Gerchgroup AG bei der gesamten städtebaulichen Entwicklung eines neuen Stadtquartiers in Köln-Mülheim, Deutz Areale, einschließlich des gesamten zivilrechtlichen Projektmanagements, u.a. Vertragsgestaltung.
  • Beratung und Begleitung der Gevi Projekt Leverkusen GmbH beim städtebaulichen Wettbewerb zum Projekt Bahnhof Leverkusen.
  • Beratung und Vertretung der REHASAN Kliniken Holding GmbH beim Neubau bzw. Umbau einer Mutter und Kind-Klinik mit 400 Appartements in Norddorf auf Amrum.
  • Bauplanungsrechtliche Begleitung der Instone Real Estate Group AG bei der Entwicklung eines großen Wohngebietes an der Gerresheimer Landstraße in Düsseldorf-Unterbach, insbesondere auch Beratung zu den Erfordernissen des Schallschutzes und Immissionsschutzes gegenüber gewerblicher Nachbarbebauung.

Raue

Raues Umwelt- und Planungsrechtspraxis ist sowohl in reinen Beratungsmandaten, beispielsweise für Projektentwickler bei der Realisierung von Wohnungsbauvorhaben, als auch im Prozessbereich tätig. Zu den Kernkompetenzen von dem von Wolfram Hertel geleiteten Team zählen unter anderem das Immissionsschutz-, Bau- und Wasserrecht.

Praxisleiter:

Wolfram Hertel

Weitere Kernanwälte:

Klaus Goecke; Cornelia Gorn

Referenzen

Raue ist in Berlin einzigartig. Für viele, den immobilienwirtschaftlichen Bereich betreffende Fragestellungen gibt es hier Fachexpertise, die unaufgeregt, präzise und sehr hochwertig geliefert wird.

Wolfram Hertel – sehr ausgewogen und realistisch in der Einschätzung durchsetzbarer Rechte, Ressourcen-sparendes Arbeiten, stets verbindlich und gewinnend, auch im Streit mit der Gegenseite.

 

Taylor Wessing

Taylor Wessings siebenköpfige Praxisgruppe setzt im Planungsbereich einerseits auf die bauplanungsrechtliche Beratung des Einzelhandels, andererseits liegt der Fokus auch auf der Beratung und der forensischen Vertretung bei der Flugplatzplanung, allen voran bei Auswahlverfahren nach der Bodenabfertigungsdienstverodnung. Die Beratung bei Transaktionen im Gesundheitsrecht komplettiert das Angebot im Planungsbereich. Im Umweltbereich berät das von Norbert Kämper geleitete Team Industrie- und Handelsunternehmen bezüglich der Entsorgung von Abfällen sowie zu Altlasten und immissionsschutzrechtlichen Fragestellungen. Salary Partner Alexander Köpfler agiert oftmals an der immobilienrechtlichen Schnittstelle.

Praxisleiter:

Norbert Kämper

Weitere Kernanwälte:

Alexander Köpfler; Roland Schmidt-Bleker

Referenzen

Durch das breite Angebot kann jederzeit ein fundierter Rat gegeben werden, die Vernetzung der einzelnen Anwälte der Kanzlei ist für den Kunden/Mandanten in der Beratung von umfassenden Themen hervorragend.

Walter Potthast zeichnet sich durch eine hohe Sachkompetenz aus, er ist jederzeit ansprechbar und steht dann bei Problemen mit fundiertem Rat zur Verfügung.

 

Kernmandanten

CEE Group

Clenergy Global Projects GmbH

REWE Group

Highlight-Mandate

  • Beratung der Clenergy Global Projects GmbH beim Erwerb und der Verwirklichung vom derzeit größten in Deutschland geplanten PV-Projekt.
  • Bauplanungsrechtliche Beratung und Vertretung der REWE Group.
  • Prozessvertretung eines Mineralölunternehmens in einem Altlastenverfahren.
  • Beratung eines Mineralölkonzerns in einem Verfahren gegen die BImSch-Genehmigung für die Errichtung einer Reststoffbehandlungsanlage sowie Beratung zu Konfliktpunkten zwischen Windenergieanlagen und Erdgasförderungsanlagen.
  • Beratung einer städtischen Verkehrsbehörde beim Auswahlverfahren für Bodenabfertigungsdienste am örtlichen Flughafen.

Allen & Overy LLP

Die öffentliche Hand und private Investoren mandatieren Allen & Overy LLPs Umwelt- und Planungsrechtspraxis regelmäßig im Bereich Projektentwicklung und Städtebau. Dabei betreut man unter anderem Einzelhandelskonzerne bei Fragen zur planungsrechtlichen Zulässigkeit. Beim Neubau, aber auch bei Erweiterungsmaßnahmen von Klinikgebäuden und Forschungseinrichtungen berät man im Planungsrecht. Die Vertretung vor Gericht sowie die Unterstützung bei Transaktionen gehören auch zum Beratungsumfang. Olaf Otting leitet das Team.

Praxisleiter:

Olaf Otting

Weitere Kernanwälte:

Udo Herbert Olgemöller

BBG und Partner

Mandanten schätzen BBG und Partners 'umfassende Fachexpertise im Bereich Umwelt- und Planungsrecht'. Die Bremer Einheit berät zu großen Infrastrukturprojekten, darunter Hafeninfrastrukturen, Kraftwerke, Bergbau, Straßenbau und Offshore-Energiegewinnung. Die Prozessvertretung, beispielsweise bei immissionsschutzrechtlichen Streitigkeiten und Planfeststellungsbeschlüssen, ist eine weitere Kernkompetenz. Das Team, das von Peter Schütte und Malte Kohls gemeinsam geleitet wird, gilt als 'sehr kompetent und ausgesprochen kundenorientiert.'

Praxisleiter:

Peter Schütte; Malte Kohls

Weitere Kernanwälte:

Christoph Meitz; Jan Boris Ingerowski

Referenzen

Sehr kompetent und ausgesprochen kundenorientiert.

Umfassende und auch fachübergreifende Beratung und Betreuung, gute Kooperation verschiedener Fachanwälte zu fachübergreifenden Problemstellungen – auch kanzleiübergreifend.

Jan Boris Ingerowski im Bereich des Umwelt- und Planungsrechts: sympathischer Kontakt mit der entsprechend notwendigen Fachexpertise, auch fachübergreifende Beratung und Unterstützung, hohes Maß an Teamfähigkeit – gute Kooperation mit weiteren Fachanwälten.

 

Highlight-Mandate

  • Umwelt- und planungsrechtliche Beratung der 50Hertz Transmission GmbH in einem 380kV-Leitungsprojekt nach NABEG (Bundesfachplanung und Planfeststellungsverfahren).
  • Abfallrechtliche Beratung der Alpha Verwertung GmbH zur Erlangung der Betriebsgenehmigung.
  • Umwelt- und planungsrechtliche Beratung des Amtes für Planfeststellung Verkehr-SH bei der Erstellung eines Planfeststellungsbeschlusses für eine Bundesstraße.
  • Umwelt- und planungsrechtliche Beratung der EWE Erneuerbare Energien GmbH bei diversen Onshore-Windparkprojekten sowie Rechtsbehelfsverfahren.
  • Prozessvertretung der Freien Hansestadt Bremen in verwaltungsgerichtlichen Steitigkeiten in Bezug auf ein großes Offshore-Hafeninfrastrukturprojekt.

BEITEN BURKHARDT

Frank Obermann leitet BEITEN BURKHARDTs Umwelt- und Planungsrechtsteam das umfassend zu allen bau- und planungsrechtlichen Fragestellungen berät, um die gewünschte Entwicklung von Bau- und Infrastrukturprojekten zu gewährleisten. Dabei betreut man Bund, Länder, Kommunen, private Investoren, Bauträger und Bauherren, und verteidigt Bauvorhaben auch vor Gericht. Im Umweltrecht berät das Team zu Themen wie Boden- und Grundwasservereunreinigungen, aber auch immissionsschutzrechtlichen Genehmegingsverfahren.

Praxisleiter:

Frank Obermann

Weitere Kernanwälte:

Hans Georg Neumeier; Katrin Lüdtke; Stephan Lampert

Kernmandanten

Star.Energiewerke GmbH & Co. KG

Netze BW GmbH

MVL Mineralölverbundelung GmbH

Westnetz GmbH

Fuchs + Partner GmbH

Highlight-Mandate

  • Umfassende Beratung der Star.Energiewerke GmbH & Co. KG im Zusammenhang mit einem der größten Umweltschäden (480 ha Bodenverseuchung durch PFC) des örtlich zuständigen Trinkwasserversorgers.
  • Begleitung der Netze BW GmbH in einem Raumordnungsverfahrens für eine 110 kV-Leitung.
  • Umfassende Beratung der MVL Mineralölverbundleitung GmbH Schwedt im Zusammenhang mit allen Fragen rund um den Betrieb von Rohölpipelines.
  • Begleitung der Westnetz GmbH in einem Planfeststellungsverfahrens zur Zulassung einer 110 kV-Leitung.

Bird & Bird LLP

Bird & Birds Umwelt- und Planungsrechtsteam berät zum projektbezogenen Umweltrecht, beispielsweise wenn es sich um Umweltverstöße und Verantwortlichkeiten von Sanierungen bei Verunreinigungen handelt, und hat ebenso Expertise im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht.  Im produktbezogenen Umweltrecht betreut man Mandanten aus diversen Branchen wie Automotive, Technologie, Energie und der Versorgungswirtschaft. Die bodenschutz- und umweltrechtliche Due Diligence-Beratung bei Transaktionen ist ein weiteres Betätigungsfeld. René Voigtländer leitet die Praxisgruppe von München aus.

Praxisleiter:

René Voigtländer

Weitere Kernanwälte:

Matthias Lang; Hermann Rothfuchs

Kernmandanten

Aluminium Oxid Stade GmbH

Amprion GmbH

Sojitz

Highlight-Mandate

  • Vertretung der Aluminium Oxid Stade GmbH in einem Klageverfahren gegen einen Bebauungsplan zur Erweiterung eines Industriegebietes sowie Vertretung in mehreren Klageverfahren zu wasserrechtlichem Planfeststellungsbeschluss.
  • Beratung der Amprion GmbH zu mehreren Planfeststellungsverfahren für mehrere Höchstspannungsleitungen.
  • Begleitung von Autohaus bei Klageverfahren zu Bauvorhaben in Seveso-III-Achtungsabstand.
  • Beratung eines führenden Sicherheitsunternehmens zu Anforderungen zum Schutz vor elektromagnetischen Feldern.
  • Umweltrechtliche Beratung von Sojitz beim Erwerb eines Chemielogistikunternehmens.

Dentons

Die Beratung im produktbezogenen Umweltrecht, vor allem in der Recycling-Branche, und die Begleitung der Produkt- und Verpackungsindustrie bilden den Schwerpunkt der umwelt- und planungsrechtlichen Praxis bei Dentons. Die 'exzellente SpitzenanwältinIlka Mehdorn leitet das Team von Berlin aus und wird von der in Frankfurt stationierten, im April 2019 zur Partnerin ernannten Julia Pfeil unterstützt.

Praxisleiter:

Ilka Mehdorn

Weitere Kernanwälte:

Julia Zeitz-Krüger; Julia Pfeil

Referenzen

Extrem tiefe Kenntnis der Einzelmaterien (selbst in Nischenbereichen), dann in der Lage, diese mit den allgemeinen Vorgaben perfekt zu vernetzen. Kreativ, immer verfügbar, unglaublich effizient in der Umsetzung sowie sehr schnell, Kenntnis des Marktes sowie der Beteiligten. Kein Problem bleibt ohne Lösung, sehr hohe Anerkennung und Akzeptanz bei allen Beteiligten, Klarheit, Transparenz, immer auf exzellentem Niveau. Tatsächlich immer überragende Leistungen.

Ilka Mehdorn –  Sie ist eine exzellente Spitzenanwältin.

Kernmandanten

DPG Deutsche Pfandsystem GmbH

Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister (Zentrale Stelle)

Emerson Electric Co.

Highlight-Mandate

  • Verpackungsrechtliche Beratung (produktbezogenes Umweltrecht) des Betreibers des deutschen Einwegpfandsystems (DPG Deutsche Pfandsystem GmbH) seit dessen Gründung.
  • Umfassende Beratung der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister, u.a. verpackungsrechtliche Beratung, kartellrechtliche Beratung, so u.a. bei der Entwicklung der Vorgaben für das Verpackungsregister für rd. 700.000 Verpackungshersteller, der Entwicklung und Abstimmung eines Marktanteilsberechnungskonzeptes für die Marktanteile dualer Systeme und der Entwicklung eines Mindeststandars für recyclinggerechtes Design.
  • Fortlaufende Beratung der Emerson Electric Co. zu unterschiedlichen Fragen des produktbezogenen Umweltrechts, z.B. RoHS und Batteriegesetzgebung.

Friedrich Graf von Westphalen & Partner

Olaf Konzak, der zuvor bei LLR Legerlotz Laschet Rechtsanwälte GbR tätig war, leitet Friedrich Graf von Westphalen & Partners Umwelt- und Planungsrechtspraxis seit September 2018. Die Beratungsschwerpunkte liegen im Umwelt- und Abfallrecht sowie dem Chemikalien- und Stoffrecht. Im öffentlichen Bau- und Bauplanungsrecht berät man nationale und internationale Unternehmen.

Praxisleiter:

Olaf Konzak

Weitere Kernanwälte:

Puya Raad

Referenzen

Die Kanzlei deckt viele Fachbereiche ab. Alle Partner und Mitarbeiter sind kompetent und hilfsbereit.

Die Partner haben eine sehr gute Fachkenntnis.

Olaf Konzak – breite Expertise im Umweltrecht und hoher Durchsetzungsfähigkeit in Verhandlungen.

 

Kernmandanten

MAD Recycling GmbH

Greenberg Traurig Germany

Greenberg Traurig Germanys Umwelt- und Planungsrechtspraxis ist weiterhin stark transnational ausgerichtet und begleitet internationale Großprojekte. So berät man beispielsweise zu sämtlichen umwelt- und anlagerechtlichen Fragestellungen bei grenzüberschreitenden Transaktionen und profitiert von einer starken Vernetzung mit den US-amerikanischen sowie europäischen Büros. Wohnungsbaugesellschaften mandatieren die Praxisgruppe zu bau- und planungsrechtlichen Thematiken. Martin Hamer leitet das Team, das seit Juni 2019 durch Energierechtler und Counsel Martin Borning, der zuvor bei Linklaters tätig war, verstärkt wird.

Praxisleiter:

Martin Hamer

Weitere Kernanwälte:

Martin Dressel; Martin Borning

Referenzen

Exzellentes Fachwissen, hervorragende Associates, strategische Expertise, überragende Verhandlungserfahrung und -geschick sowie bestmögliche Vernetzung bei Investoren, Projektentwicklern, Behörden und Immobilienanwälten.’

Äußerst effiziente und professionelle Arbeitsweise. Extrem hohe Sachkenntnis und hohen Erfahrungsschatz.

Breites und schnell abrufbares Fachwissen, ausgeprägte Praxiserfahrung und jederzeitige Verfügbarkeit.’

Herausragendes Servicelevel, insbesondere: Bearbeitungszeiten bei zeitkritischen Vorgängen, sehr gute Branchenkenntnis, sehr kurze Einarbeitung in Spezialthematiken (z.B. Bergrecht für Untergrundspeicherung von Gas), hervorragende und zielführende Zusammenarbeit (national/international und branchenübergreifend). Angemessene Teamstärke für effiziente Zusammenarbeit sowie hervorragende Kenntnisse im öffentliches Recht mit Spezialgebiet Energierecht/Bergrecht.

Berücksichtigung besonderer branchenübergreifender Anforderungen war hervorragend sowie die Kundenausrichtung ist hervorzuheben.

Martin Hamer hebt sich von seinen öffentlich-rechtlichen Kollegen aus anderen Großkanzleien durch seine Professionalität, seine außerordentlich ausgeprägte Fachexpertise und in diesem Bereich selten anzutreffenden pragmatischen Ansätze deutlich hervor. Mit seiner entsprechend ausgeprägten Verhandlungskompetenz verfügt er in diesem Marktsegment damit über ein Alleinstellungsmerkmal.

Martin Hamer – hervorragende Kundenausrichtung, branchenübergreifende national/internationale Ausrichtung und Bearbeitung von Spezialthemen, äußerst effiziente und fachlich fundierte, qualitativ hochwertige Bearbeitung auch bei zeitkritischen Vorgängen. Hohe Motivation und Interaktion mit Kunden, hervorragende Betreuung und Beratung sowie Teamzusammenstellung für Sonderthemen und hohe Flexibilität.

Johann-Frederick Schuldt – hohe Motivation und Interaktion mit Kunden, branchenübergreifende Bearbeitung, fachlich fundiert und effizient. Hervorragende Kundenbetreuung. Hohe Flexibilität.’

Kernmandanten

Aermont

Gewobag

Matheson Tri-Gas

Barrick Gold

Wertgrund

Benson Elliott

Berlinovo

Tristan Capital Partners

Bundesverband Freier Wohnungsunternehmen

The Collective

Highlight-Mandate

  • Verhandlung von ca. 15 Nachbarschaftsvereinbarungen für Aermont mit Eigentümern benachbarter Grundstücke des Bauprojektes Tacheles in Berlin Mitte.
  • Begutachtung der regulatorischen Anforderungen für Barrick Gold an eine komplexe transnationale Abfallverbringung von mehreren hundert Tonnen Quecksilber aus Peru und Argentinien über Panama, England, die Niederlande, Belgien und die Schweiz nach Deutschland inkl. vertraglicher Umsetzung und Einholung behördlicher Bewilligungen.
  • Beratung der Taiyo Noppon Sanso Coporation (und deren Tochtergesellschaft Matheson Tri-Gas) beim Ankauf des europäischen Industriegasgeschäfts von Praxair, Inc. im Zusammenhang der Fusion von Praxair, Inc. mit der Linde AG, dabei umfangreiche Prüfung und Beratung zu einer Vielzahl von umweltrechtlichen Fragestellungen.
  • Entwurf und Verhandlung einer Nachbarschaftsvereinbarung für ARB Investment Partners zur Regelung der Auswirkungen eines Bauvorhabens auf dem Nachbargrundstück.
  • Beratung von Berlinovo im Zusammenhang mit vermeintlichen Verstößen gegen trinkwasserverordnungsrechtliche Anforderungen in Klinikgebäuden in Brandenburg.

Heuking Kühn Lüer Wojtek

Heuking Kühn Lüer Wojtek ist im Umwelt- und Planungsrecht hauptsächlich für Projektentwickler tätig und berät sehr aktiv im Wohnungsbau. Das Team um Thomas Nickel betreut allerdings auch Kommunen und Investoren bei der Baulandentwicklung sowie bei Bestandsanlagen im Lebensmittelbereich. Im Umweltbereich gilt die Vertretung in Mandaten zur Luftreinhaltung als wesentliche Expertise, aber auch die umweltrechtliche Betreuung von Chemieunternehmen.

Praxisleiter:

Thomas Nickel

Weitere Kernanwälte:

Wolfram Sandner

Kernmandanten

Allianz Real Estate Germany GmbH – Stuttgart-Vaihingen

Land Baden-Württemberg wegen Luftreinhalteplanung

SSN-Group

Stadt Hofheim am Taunus/Entwicklungsgesellschaft Hofheim

Sapphire Immobilien Investment GmbH

Highlight-Mandate

  • Vorbereitung und Durchführung des Verfahrens zur Änderung des Bebauungsplans zugunsten der Sicherung der zukünftigen Entwicklungspotentiale des bestehenden Werksgeländes für einen global tätigen Elektrogerätehersteller.
  • Vorbereitung und Durchführung des Verfahrens zur Aufstellung eines Bebauungsplans zur städtebaulichen Absicherung der Erweiterung des Werksstandorts (Lackherstellung) für ein global tätiges Chemieunternehmen in einer bayerischen Großstadt.
  • Vertretung des Landes Baden-Württemberg (Verkehrsministerium; Regierungspräsidium Stuttgart) in diversen Verwaltungsstreitverfahren, die die Fortschreibung des Luftreinhalteplans für das Stadtgebiet Stuttgart zum Schutz vor Feinstaub- und Stickstoffdioxidimmissionen zum Gegenstand haben.
  • Entwicklung eines Hochhausgrundstücks in Frankfurt am Main in Messe-Nähe im Bereich des sog. Rebstocks.

Köhler & Klett, Rechtsanwälte

Das Abfall- und Immissionsschutzrecht, Umweltrechtsverstöße sowie umwelt- und planungsrechtliche Fragestellungen bei Unternehmenstransaktionen gehören zu den Kernkompetenzen der in Köln und Berlin ansässigen Umwelt- und Planungsrechtsboutique Köhler & Klett, Rechtsanwälte. Namenspartner Wolfgang Klett berät Unternehmen und Industrieverbände, insbesondere aus der Recycling- und Entsorgungswirtschaft, zu umweltrechtlichen Fragestellungen, während Anno Oexle Unternehmen aus der Chemie-, Energie-, Entsorgung-, Logistik- und Transportbranche bei der Realisierung von Industrie- und Infrastrukturvorhaben betreut. Hagen Weishaupt, Rainer Geesmann, Alexander De Diego und Anne-Louise Schümer sind weitere Schlüsselfiguren. Die Umweltrechtlerin Ortrud Kracht, die aus ihrer eigenen Kanzlei kam, stieß im September 2018 zum Team.

Kapellmann und Partner

Die Beratung zu Fragestellungen bei Bauplanungs- und Genehmigungsverfahren sowie zu Themen betreffend das Erschließungsrecht und Normenkontrollverfahren gehört zu den Zugpferden der umwelt- und planungsrechtlichen Praxis bei Kapellmann und Partner. Weitere Kompetenzen lassen sich sowohl im Umwelt- und Naturschutzrecht als auch im Nachbarschafts- und Denkmalschutzrecht verzeichnen, wo man zu Themen wie Nachbarvereinigungen, Immissionsschutzrechts- und Umwelthaftungsfragen berät. Hendrik Schilder in Düsseldorf und Christian Bönker in Berlin leiten gemeinsam das Team.

Praxisleiter:

Hendrik Schilder; Christian Bönker

Weitere Kernanwälte:

Johannes Grüner; Stefan Pützenbacher; Bernd Wust

Referenzen

Außergewöhnlich praxisorientiertes Team im Büro Umwelt-, Planungs- und Öffentliches Recht. Sehr tiefgreifendes Know-How über das gesamte Spektrum, vor allem auch im Bereich der Erneuerbaren Energien, mit einem Expertenteam in München.

Bernd Wust – wir schätzen seine hohe Fachkompetenz, sein Engagement, seine zeitliche Flexibilität und seine umgängliche Art.

Bernd Wust – Hervorragendes Know-How im Bereich der Erneuerbaren Energien, über alle Themenfelder in diesem Kontexte hinweg: Akquise, Genehmigungsverfahren, Finanzierung, Projektverkauf, Due Diligence, Kapitaleinwerbung.’

Loschelder

Die Vertretung von Bundes- und Landesbehörden zu wasserrechtlichen Fragestellungen zählt zu den Zugpferden der  umwelt- und planungsrechtlichen Praxis bei Loschelder. Zudem berät man zunehmend im Immissionschutzrecht, beispielsweise das Land Nordrhein-Westfalen in Verfahren bezüglich der Luftreinhaltepläne. Zur Mandantschaft gehören große und mittelständische Unternehmen sowie Bundes- und Landesbehörden. Cedric Meyer leitet das Team.

Praxisleiter:

Cedric Meyer

Referenzen

Schnelle Reaktion, sehr persönlich, nehmen sich die Zeit, qualitativ gute Antworten, Bereitschaft über den Tellerrand zu schauen und gutes Englisch.’

Hervorragendes, offenes Team. Eine inzwischen alteingesessene Praxis mit einem jungen Anspruch.

Gutes Team von Fachleuten.

Cedric Meyer – sehr freundlich, kompetent, vertrauensvoll, immer ein offenes Ohr und flexibel.’

Cedric C. Meyer ist ein hervorragender Spezialist im Umweltrecht.’

Cedric Meyer, sehr guter Anwalt mit umfassender Kenntnis im gesamtem öffentlichen Recht. Gute Kommunikation.

Kernmandanten

Umweltministerium NRW

BLB NRW

SIGNA Real Estate

Art-Invest

Signature Capital

Kintyre

Umweltpartner Vogel AG

Verband der deutschen Lederindustrie

Highlight-Mandate

  • Beratung und Vertretung von Umweltpartner Vogel AG wegen der Inanspruchnahme zu bodenschutzrechtlichen Untersuchungsanordnungen. Der Gesamtschaden auf den betroffenen 450 ha wird auf etwa 2 Mrd. Euro geschätzt; derzeit Verfahren auf Zulassung der Berufung vor VGH Mannheim.
  • Umfassende Beratung der BLB NRW beim Verkauf der NRW-Liegenschaften.
  • Beratung und Vertretung des Umweltministeriums NRW in den Klageverfahren (Berufung) des DUH e.V.
  • Restrukturierung des Märkischen Zentrums in Berlin mit Projektentwicklungsvolumen von über € 100 Mio für Kintyre.

LUTZ | ABEL RECHTSANWALTS PARTG MBB

Thomas Schönfeld leitet LUTZ | ABEL RECHTSANWALTS PARTG MBBs Umwelt-  und Planungsrechtspraxis. Die Münchener Einheit vertritt Mandanten in Baugenehmigungs- und Planfeststellungsverfahren gegenüber Behörden und vor Gericht, ist aber auch bei der Verhandlung von städtebaulichen Verträgen mit Gemeinden erfahren. Im Umweltbereich kann man mit Expertise in den Bereichen Immissionsschutz-, Wasser-, Naturschutz-, Bodenschutz- und Abfallrecht aufwarten.

Praxisleiter:

Thomas Schönfeld

Weitere Kernanwälte:

Michael Bihler

Referenzen

Thomas Schönfeld verfügt über herausragende fachliche Kenntnisse und Behördenstrukturen. Es werden Lösungswege und Entscheidungshilfen aufgezeigt, die in jeder Hinsicht praxistauglich sind. Eine sehr gute Erreichbarkeit ist gewährleistet.

Kernmandanten

Gemeinde Hohenkammer

Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH

Highlight-Mandate

  • Begleitung der Gemeinde Hohenkammer in einem Bauleitverfahren zur Erweiterung eines Abfallverwertungsbetriebes.
  • Begleitung der Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH in einem Vorbescheidsverfahren mit dem Ziel der Generierung von umfangreichem zusätzlichem Baurecht im sozialen Sektor.

Oppenhoff & Partner

Die Stärken der umwelt- und planungsrechtlichen Praxis bei Oppenhoff & Partner liegen in der Beratung bei Abwasser- und Müllbeseitigungsthemen sowie im Wasser-, Boden- und Emmissionsschutz. Das von Stephan Müller geleitete Team kann Kompetenzen in Genehmigungsverfahren, der umweltrechtlichen Beratung bei der Entwicklung von Produktionsanlagen, der Bewertung von Kontaminierungsrisiken, dem Chemiekalienrecht und dem Umwelthaftungs- und Umweltstrafrecht vorweisen.

Praxisleiter:

Stephan Müller

Weitere Kernanwälte:

Holger Hofmann

Kernmandanten

Deutsches Bundesministerium

Führendes internationales Industrieunternehmen

US-amerikanischer Automobilhersteller

Eastman Chemical

CTF

Highlight-Mandate

  • Mehrfache Beauftragung eines US-amerikanischer Automobilhersteller zu standortbezogenen Fragestellungen aus dem Umwelt- und Energierecht.
  • Beratung eines führenden internationalen Industrieunternehmen zu einer komplexen Sanierungsvereinbarung zwischen mehreren Beteiligten für einen ehemaligen Betriebsstandort.
  • Mehrfachbeauftragung des Deutschen Bundesministerium (gerichtlich und außergerichtlich) u.a. im Zusammenhang mit Ansprüchen auf Herausgabe von Unterlagen nach dem Umweltinformationsgesetz und Informationsfreiheitsgesetz.

Oppenländer Rechtsanwälte

Oppenländer Rechtsanwältes umwelt- und planungsrechtliche Praxis legt den Fokus auf die Energie- und Verkehrsbranche. Zum Beratungsrepertoire gehört die planungsrechtliche Beratung von Einzelhandelsunternehmen und Automobilzulieferern bei Umweltfragen sowie von Unternehmen aus der Verpackungsindustrie, beispielsweise bei immissionsschutzrechtlichen Fragestellungen. Christofer Lenz leitet das Team, das zudem Erfahrung in der forensischen Vertretung von privaten Wirtschaftsunternehmen und der öffentlichen Hand vorweisen kann.

Praxisleiter:

Christofer Lenz

Weitere Kernanwälte:

Torsten Gerhard; Corina Jürschik

Referenzen

Christofer Lenz: schlau, taktisch versiert und -das sind nicht viele in diesem Umfeld- sehr gut vernetzt in Politik, Verwaltung und Wirtschaft.

Kernmandanten

E.Breuninger GmbH & Co. KG (Betreiber von hochwertigen großflächigen Einzelhandelszentren und innerstädtischen Kaufhäusern)

Deutscher Bundestag

Tubex Holding

Staatsministerium des Landes Baden-Württemberg

Sport Sohn Handel GmbH (großer Sporthändler)

HJS Emission Technology GmbH (Automobilzulieferer)

Forst BW

Landtag von Baden-Württemberg

Verkehrsministerium Baden-Württemberg

Landesregierung Thüringen

Bremer Straßenbahn AG

Wichtel Akademie GmbH (großer privater Kitabetreiber)

CDU Bundespartei

Südwestmetall (Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg)

Üstra AG Hannover

Albtal-Verkehrs Gesellschaft

Deutsche Funkturm GmbH

Landeshauptstadt Stuttgart

Landkreis Reutlingen

Umwelttechnik BW GmbH

Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Highlight-Mandate

  • Setzte für E. Breuninger GmbH & Co. KG beim Bundesverwaltungsgericht die Erweiterung des Breuninger-Einkaufszentrums in Sindelfingen bei Stuttgart durch.
  • Beratung des Automobilzulieferers HJS Emission Technology aus Nordrhein-Westfalen bei der Thematik der Diesel-Fahrverbote und der Ermöglichung von Nachrüstungen bei PKW, Kommunal- und Lieferfahrzeugen.
  • Immisionsschutzrechtliche Beratung der Tubex GmbH bei der Erweiterung der Produktionskapazitäten.
  • Planungsrechtliche Beratung von Sport Sohn Handel GmbH & Co. KG zu raumordnungsrechtlichen, bauleitplanerischen und umweltinformationsrechtlichen Fragen.

Wolter Hoppenberg

Wolter Hoppenbergs Umwelt- und Planungsrechtsgruppe legt den Fokus auf die Beratung im Natur-, Immissions-, Boden- und Wasserschutz sowie im Bereich Bergbau mit besonderer Expertise bei Genehmigungen. Michael Hoppenberg und Thomas Tyczewski sind die Hauptansprechpersonen. Seit dem Zusammenschluss mit der ehemaligen Kanzlei DE WITT im Januar 2019 verstärken die Rechtsanwälte Siegfried de Witt, Peter Durinke, Corinna Durinke und Harriet Krause die Praxis von einem neuen Standort in Berlin. Mit der Fusionierung verspricht man sich eine größere Marktpräsenz im Bereich der Planfeststellung von Infrastrukturvorhaben sowie im Umwelt- und Planungsrecht.

Praxisleiter:

Michael Hoppenberg; Thomas Tyczewski