Firms To Watch: Arbeitsrecht

Das Arbeitsrechtsteam von Greenberg Traurig Germany steht seit Mitte 2019 unter der Führung von Kara Preedy (zuvor bei Pusch Wahlig Workplace Law) und bietet neben der laufenden Beratung Unterstützung bei diversen Projekten, insbesondere im Transaktionsbereich.
Simmons & Simmons verstärkte sich im Sommer 2019 mit Sascha Morgenroth von DLA Piper, der mit dem Einstieg die Praxisgruppenleitung übernahm und mit seinem Team sämtliche individual- und kollektivarbeitsrechtliche Themen bearbeitet, die routinemäßig den Branchen Finanz, TMT und Life Sciences entstammen.
SKW Schwarz Rechtsanwälte betreut Unternehmen des Mittelstands und internationale Konzerne bei laufenden Themen, einschließlich denen an der Schnittstelle zu IT und Datenschutz, und ist in der prozessualen Vertretung versiert.
x

Thumbs upLive

Clients are currently raving about this firm’s Billing Transparency in Corporate/Commercial

View Firm Profile

Firms in the Spotlight Arbeitsrecht

FRAHM KUCKUK HAHN Rechtsanwälte PartG mbB

FRAHM KUCKUK HAHN Rechtsanwälte PartG mbB logo

Wir verstehen uns immer mehr als verlängerter Arm/Werkbank unserer Unternehmensmandanten. Dies erfordert eine sehr enge Einbindung in die internen Abläufe und garantiert aber eine langfristige und nachhaltig vertrauensvolle Zusammenarbeit.

View Profile...

Arbeitsrecht in Deutschland

Umfasst die Beratung von Unternehmen als Arbeitgeber im Individual- und Kollektivarbeitsrecht sowie die Beratung von Organen und Führungskräften.

CMS

Das ohnehin große Arbeitsrechtsteam von CMS, das sich außerdem durch einen Frauenanteil von knapp 55% hervorhebt, baute seine Partnerriege im Januar 2021 durch die Ernennungen von Kira Falter (spezialisiert auf Fremdpersonaleinsatz und HR-Compliance), Alexandra Otto (Restrukturierung und SE-Gründungen), Amelie Schäfer (HR-Compliance) und Maximilian Koschker (Digitalisierung und Arbeit 4.0) sowie durch den Einstieg von Restrukturierungs- und Compliance-Experten Sören Seidel (zuvor Counsel bei Allen & Overy LLP) im September 2021 erheblich aus. Durch diese Teamgröße ist man für die Begleitung großangelegter nationaler und grenzüberschreitender Restrukturierungs-, Transaktions- und Reorganisationsmandate prädestiniert. Hierbei betreut man nationale und internationale Unternehmen diverser Sektoren - darunter zuletzt Automotive, Immobilien, Energie, Technologie und Life Sciences - bei Betriebsschließungen und Personalabbaumaßnahmen (während des Berichtszeitraums betraf das auch einige Covid-19-veranlasste Mandatierungen), der Mitbestimmungsgestaltung und bei SE-Umwandlungen einschließlich sämtlicher angrenzender sozialversicherungsrechtlicher Themenfelder. Teil der Reorganisationsberatung sind außerdem regelmäßig technologische Transformations- und Digitalisiersungsthemen, einem weiteren Eckpfeiler der Praxis, der unter anderem von Gerlind Wisskirchen und Björn Gaul bedient wird; sie beraten regelmäßig zur Einführung von IT-Systemen und Outsourcing, begleiten jedoch auch sämtliche andere arbeits- und unternehmensmitbestimmungsrechtliche Themen, darunter Compliance- und Whistleblower-System-Projekte. Sie sind Teil des von Martina Hidalgo und Daniel Ludwig geleiteten Teams, dessen Tätigkeitsportfolio außerdem zahlreiche laufende Beratungsmandate aufweist. Die beiden Praxisgruppenleiter sind umfassend in der Restrukturierungsberatung tätig.

Referenzen

‘Der Spezialisierungsgrad einzelner Rechtsanwälte in der Kanzlei ist für uns ein großer Mehrwert, so gibt es im Bereich Arbeitsrecht bspw. Spezialisten für das AÜG oder Interim-Management. Diese Vertikalisierung innerhalb einzelner Fachbereiche schätzen wir sehr.’

‘An Herrn Bissels schätzen wir besonders, dass er für uns jederzeit erreichbar ist sowie unsere Anfragen sehr kurzfristig und tagesaktuell beantwortet. Seine Beratung findet dabei auf dem höchsten juristischen Niveau statt, ohne gleichzeitig akademisch zu sein; er erläutert komplexe arbeitsrechtliche Probleme auch für einen Nichtjuristen stets verständlich und – was für uns besonders wichtig ist – findet für uns immer einen pragmatischen Lösungsansatz für unsere betriebliche Praxis.

‘Einzigartig ist die Verlässlichkeit der Rechtsanwälte in Bezug auf Umfang und Qualität ihrer Aussagen und Stellungnahmen. Es gibt keine Ad-Hoc-Antworten, die später relativiert oder gar korrigiert werden müssten. Schwierige Fragen werden erst innerhalb der Kanzlei geklärt, bevor der Mandant eine Antwort erhält. Der zweite sehr verlässliche Punkt ist die 100%-ige Termintreue. Vereinbarte Termine werden ausnahmslos eingehalten. Und schließlich der dritte – nicht weniger wichtige Punkt – ist die Erreichbarkeit. Anrufe oder E-mails werden unverzüglich beantwortet ohne dass man erinnern müsste. Das gibt die Sicherheit in dringenden Fällen unterstützt und beraten zu werden, um richtig reagieren zu können.’ 

‘Unbedingt hervorzuheben ist Martina Hidalgo. Ihr Fachwissen und ihre Erfahrung sind beeindruckend. Dazu kommt ihre Fähigkeit für sie neue mandanteninterne Zusammenhänge zu erfassen und zu verstehen und ihre Beratung auf die individuelle Situation und Schwierigkeit anzupassen. Vor Gericht tritt sie ausnahmslos komplett vorbereitet, professionell, überzeugend und durchsetzungsstark auf.’

‘Sehr erfahren in komplexen Umstrukturierungen, sehr praxisnahe Beratung, präziser Rückmeldung mit klaren Empfehlungen, extrem gute Erreichbarkeit aller Ansprechpartner, aufgrund der Größe der arbeitsrechtlichen Praxis ist auch eine kurzfristige Einbindung möglich; sehr gute interne Informationsweitergabe (man hat immer das Gefühl, dass sämtliche Ansprechpartner einen einheitlichen Wissensstand haben).’

‘Prof. Dr. Björn Gaul: Herausragendes Wissen in allen arbeitsrechtlichen Bereichen, sehr lösungsorientierte und praxisnahe Beratung, sehr guter Blick fürs Machbare, extrem gute Erreichbarkeit, sehr angenehm in der Zusammenarbeit.’

‘Dr. Nina Hartmann: Sehr stark in kollektivrechtlichen Themen, sehr lösungsorientierte und praxisnahe Beratung, sehr guter Blick für HR-Prozesse, extrem gute Erreichbarkeit, sehr angenehm in der Zusammenarbeit.’

‘Besonders hervorheben möchte ich die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Frau Kira Falter. Ihr Fachwissen gepaart mit Freundlichkeit ist eine Bereicherung. Ihre Erreichbarkeit ist ebenso außergewöhnlich gut und ihre Reaktionsgeschwindigkeit ist herausragend. Bei Fragen zu Gesellschaftsrecht und oder Arbeitsrecht in anderen Ländern, vermittelt sie innerhalb kürzester Zeit Kontakte zu Kollegen.

Kernmandanten

Mahle

Douglas Holding / Parfümerie Douglas

Sievert

Drees & Sommer

Fraport

E.ON

Steag

Telefónica

Porsche

BioNTech

Highlight-Mandate

  • Beratung von MAHLE bei der internationalen Restrukturierung.
  • Beratung von Douglas Holding / Parfümerie Douglas bei der Umsetzung des Projekts SOP, seines europaweiten Store Optimization Programms in allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen.
  • Beratung der Sievert-Unternehmensgruppe bei der internationale Reorganisation und Umwandlung von der Sievert AG zur Sievert SE.

Gleiss Lutz

Neben der Standalone-Beratung ist Gleiss Lutz auch eine anerkannte Adresse für die Begleitung diverser Schnittstellenthemen wie M&A und Datenschutz. Zuletzt standen Sanierungsverkäufe hoch im Kurs, die man in Kooperation mit den Transaktions- und Restrukturierungspraxen abwickelte. Im Zentrum dieser Tätigkeit standen Unternehmensverkäufe an Restrukturierungsberater und PE-Fonds. Praxisgruppenleiter Thomas Winzer und Steffen Krieger zählen zu den Kernkontakten in diesem Segment, während sie auch regelmäßig die Federführung in Umstrukturierungs-, Reorganisations- und transaktionsbegleitenden Mandanten übernehmen; Krieger berät und vertritt außerdem Arbeitgeber in Rechtsstreitigkeiten mit Arbeitnehmern, Betriebs- und Personalräten sowie Gewerkschaften. An der Schnittstelle zu IT und Datenschutz beschäftigte man sich zuletzt mit diversen IT-Sicherheits- und Compliance-Themen; der diesbezügliche erhöhte Beratungsbedarf ist nicht zuletzt der Covid-19-bedingten verstärkten Homeoffice-Tätigkeit geschuldet. Ein weiteres Schnittstellenthema ist die Vorstandsvergütung, mit der sich insbesondere Winzer und Christian Arnold beschäftigen. Letzterer gilt auch als zentraler Ansprechpartner für den Abschluss und die Beendigung von Dienstverträgen mit Vorstandsmitgliedern und Geschäftsführern. Im Rahmen von Umstrukturierungen berät er oftmals zu Fragen der unternehmerischen Mitbestimmung.

Praxisleiter:

Thomas Winzer

Referenzen

‘Sehr strukturierte und ganzheitliche Betrachtung der Problemstellung. Berücksichtigt werden nicht rein juristische Aspekte sondern stets auch betriebs- und personalpolitische Aspekte.’

‘Dr. Rut Steinhauser hat mit uns in den letzten 6 Monaten mit äußerster Beharrlichkeit und Zielorientierung ein Projekt, von dem wir alle dachten, es sei so nicht umsetzbar, in ein mehr als erfolgreiches Zielszenario erbracht. Die Art der Zusammenarbeit und auch der persönliche Kontakt waren hierbei sehr angenehm und neben aller Professionalität immer auch geprägt von Einfühlungsvermögen in die persönlichen Belange der Teammitglieder.’

Dr. Steffen Krieger: Langjähriger Unternehmenskontakt, der mit ruhiger, aber stets sehr klarer juristischer Linie seine Partner elegant und unaufgeregt durch die schwierigsten Themen führt. Auch menschlich sehr angenehm in der Zusammenarbeit.’

‘Herausragende Expertise im Vorstandsrecht, v.a. Anstellungsverträge und Vergütung.’

‘Christian Arnold. Große Erfahrung, kennt den Markt wie kaum ein anderer, pragmatische Beratung, sehr responsive.’

‘Die Praxis zeichnet sich dadurch aus, dass alle Aspekte des komplexen Arbeitsrechts abdeckt werden, z. B. arbeitsrechtliche Themen, die die Aufmerksamkeit der Unternehmensleitung erfordern, sowie Renten und Vergütungen. Darüber hinaus sind sie in der Lage, komplexe Sachverhalte in praktische und solide Beratung umzusetzen und Lösungen anzubieten. Sie verwenden keinen Fachjargon und sind in ihrer Beratung sehr praxisorientiert.’ 

‘Thomas Winzer zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, komplexe arbeitsrechtliche Fragen in praktische Lösungen umzusetzen. Er ist immer sehr reaktionsschnell und ein vertrauenswürdiger Berater.’ 

Äußerst kunden- und ergebnisorientiert. Besonderheiten des Mandanten werden bei der Lösungsfindung immer sofort berücksichtigt.’ 

Highlight-Mandate

  • Beratung der Aufsichtsräte der Volkswagen AG und der TRATON SE bei der Neuordnung der Vorstandsteams von VW und TRATON.
  • Arbeitsrechtliche Beratung der Paracelsus-Kliniken bei einem umfassenden Konzernumbau und einer Refinanzierung.
  • Arbeitsrechtliche Beratung verschiedener Unternehmen im Zusammenhang mit IT-Systemen (Datenschutz, Mitbestimmung, Betriebsverfassungsrecht, IT- Sicherheit, Compliance); Verhandlungen mit Betriebsräten, Einigungsstellenverfahren.

KLIEMT.Arbeitsrecht

KLIEMT.Arbeitsrecht zählt zu den Platzhirschen des deutschen Arbeitsrechtsmarkts und betreut als solcher eine beeindruckende Liste aus Unternehmen unterschiedlicher Sektoren. Für die bundesweite Beratung ist man mit fünf Standorten gut positioniert sowie durch diverse Kooperationen auch für die Betreuung internationaler Projekte. Namenspartner Michael Kliemt zählt zu den zentralen Kontakten des Standorts Düsseldorfs und ist insbesondere für seine Expertise in der Begleitung von Restrukturierungs-, Transformations-, Outsourcing- und Integrationsprojekten bekannt, betreut jedoch auch Führungskräfte beim Abschluss beziehungsweise der Aufhebung von Vorstandsverträgen sowie bei der Abwehr von Schadensersatzansprüchen. Der Restrukturierungsbegleitung widmen sich neben ihm Barbara Reinhard in Frankfurt, die zudem zu den routinierten Beratern in den Bereichen agile Transformation sowie Tarif- und Arbeitskampfrecht zählt, und Burkard Göpfert in München. Stefan Fischer leitet den Standort Berlin und legt den Fokus auf die betriebsverfassungs- und tarifrechtliche Beratung, während er auch in der arbeitsgerichtlichen Prozessführung erfahren ist. Die Partnerriege des Hamburger Teams verstärkte man im Januar 2021 mit der Ernennung von Henrik Lüthge; er ist umfassend im Individual- und Kollektivarbeitsrecht tätig.

Kernmandanten

A.T. Kearney

ABB

Adidas SE

Air Liquide

Airbus

Allianz

Atos Information Technology GmbH

Axel Springer

Bayer

Citrix

Daimler

Deutsche Bahn / DB Regio

Deloitte

Deutsche Telekom

DXC

Fujitsu

GE

GfK

Griesson

Hamburg Commercial Bank

Henkel

Hermes

Hewlett Packard

Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG

Hüls GmbH & Co. KG

IKB

INGDiba

Intersnack

Knorr Bremse AG

MAN / MAN Energy Solutions

McKinsey

Nokia

Nordsee

Oracle

Paul Hartmann AG

Pro7Sat1

Procter & Gamble

Rheinmetall

Roland Berger

Saarstahl

Santander

SAP

Schön Klinik SE

Siemens

Siemens Healthcare GmbH

Stada

Takeaway.com (Lieferando)

Teekanne

Warth & Klein Grant Thornton

Westend Bank AG

Xerox

K+S

Deutsche Messe AG

Zalando SE

Siemens Energy

Condor

Blacklane

ARAG

Capgemini

Danske Bank

Deutsche Bundesbank

OPOPE Germany GmbH

Peek & Cloppenburg KG

real GmbH

TÜV Rheinland AG

UHE GmbH & Co. KG

Warner Media Group

Bofrost

NTT Data

Highlight-Mandate

  • Umfassende Beratung der Santander Consumer Bank bei der Transformation und Neuausrichtung des Vertriebs.
  • Beratung von SHS-Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA (Saarstahl) bei der Restrukturierung und dem Transformationsprozess zum Ausscheiden von 2.500 Mitarbeitern, einschließlich Verhandlungen mit Gewerkschaft und Betriebsräten (unter anderem zum Personalabbau, Outsourcing-Projekten und dem Einsatz von Leiharbeitnehmern) und grenzüberschreitende Maßnahmen.
  • Beratung der Airbus Group bei der Neuausrichtung, Restrukturierung und Konzernbetriebsratsthemen. Außerdem laufende arbeitsrechtliche Beratung insbesondere zu einzelnen Personalabbaumaßnahmen.

ADVANT Beiten

Zu den Kernkompetenzen des Arbeitsrechtsteams von ADVANT Beiten zählen nehmen der Begleitung von Restrukturierungen und Transformationsmaßnahmen, einschließlich korrespondierender Interessensausgleichs- und Sozialplanverhandlungen sowie bundesweiter arbeitsgerichtlicher Verfahren, die Betreuung von Tarifvertragsverhandlungen. Diesem Themenkatalog inklusive der Prozessvertretung widmet sich auch Praxisgruppenleiter Wolfgang Lipinski. Daneben ist man als Full-Service-Kanzlei gut für die Bearbeitung angrenzender steuer-, datenschutz- und aufsichtsrechtlicher Themengebiete aufgestellt sowie für Fragestellungen, die im Rahmen der Übertragung von Verpflichtungen und Vermögen in der betrieblichen Altersversorgung anfallen. Expertise in den Bereichen Arbeitszeitordnung und Betriebsverfassungsrecht komplementieren dieses Angebot. Personalabteilungen diverser Unternehmen bietet man außerdem ein Expat Tool zur Unterstützung bei der Entsendung von Arbeitnehmern. Zurzeit liegt der Fokus auf die Entsendung von Deutschland in EU- und EWR-Länder, im nächsten Schritt soll dies jedoch auf Länder außerhalb der EU ausgeweitet werden. Der umfassend im Individual- und Kollektivarbeitsrecht tätige Gerd Kaindl wurde im Januar 2021 zum Partner ernannt, während die in der Arbeitgeberberatung erfahrene Angela Schilling im Januar 2022 bei Schiedermair Rechtsanwälte einstieg.

Praxisleiter:

Wolfgang Lipinski

Referenzen

‘Sehr gutes Team, immer schnell und super kompetent, breiter Service, bis hin zu bilingualen Übersetzungen, Vorbereitung von Dokumenten, Rundum-Paket-Full-Service! Sehr gutes Trainingsangebot zum Thema Arbeitsrecht.’

‘Dr. Daniel Hund: Hohes Fachwissen, pragmatischer Ansatz.’

‘Team hervorragend organisiert, hohe Erreichbarkeit.

‘Dr. Barthel ist ein herausragender Dogmatiker, geht ins Untergehölz von sozialrechtlichen Regelungen, aber auch in lichte verfassungs- und europarechtliche Höhen; klasse Forensiker.’

Wir arbeiten mit dem Arbeitsrecht-Team zusammen schon seit ein paar Jahren. Sie sind immer sehr professional mit umfangreichem Fachwissen, vertraubar, effizient, lösungsorientiert und reagieren schnell.’

Dr. Barthel: Wenn viele Anwälte eine Antwort ‘Nein’ ohne eine alternative Lösung geben, sucht Dr. Barthel immer eine Lösung und zieht es durch. Wir sind dafür sehr dankbar. Dr. Barthel hat umfangreiches Fachwissen und hat uns beim Betriebsübergang sehr geholfen. Dr. Barthel stellt sich immer zur Verfügung, auch wenn er in Urlaub ist. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit.’

Egal welche Frage, ob “ganz normales” Arbeitsrecht, Altersvorsorge oder der für uns komplizierte Bautarif, wir erhalten kompetente, schnelle Antworten. Die Vernetzung der einzelnen Fachanwälte auch über die Standorte hinweg ist sehr gut und es herrscht eine sehr große Serviceorientierung.’

Unser kürzlich beendeter Zentralisierungsprozess in mehreren Abteilungen wurde sehr gut begleitet und die Streitigkeiten auch vor Gericht wurden nicht mit Aussicht auf maximale Gewinne der Kanzlei sondern gute, schnelle juristische Klärung abgewickelt.’

Kernmandanten

Adler Modemärkte AG

AMLD Arbeitgeberverband der Maler in Deutschland e.V.

ams sensors Germany GmbH

BayWa AG

Charité CFM Facility Management GmbH

Faber-Castell

FTI Touristik GmbH

Gate Gourmet (deutsche Gesellschaften)

Harman Becker Automotive Systems GmbH

Heraeus Holding GmbH

Huawei Deutschland

LBBW Landesbank Baden-Württemberg Anstalt des öffentlichen Rechts

Media-Saturn

MTU Aero Engines AG

thyssen krupp Steel Europe AG

voestalpine-Group

Highlight-Mandate

  • Arbeits-, steuer-, datenschutz- und aufsichtsrechtliche Beratung der LBBW Landesbank Baden-Württemberg im Zusammenhang mit der Übertragung von Verpflichtungen und Vermögen in der betrieblichen Altersversorgung auf einen Pensionsfonds.
  • Begleitung von Faber-Castell bei der strategischen Vorbereitung und Verhandlung (Interessenausgleich und Sozialplan etc.) einer umfassenden, die Faber Castell-Hauptgesellschaften betreffenden Organisationsänderungs- und Personalabbaumaßnahme.
  • Betreuung der Adler Modemärkte AG bei der Umsetzung eines Restrukturierungskonzepts, einschließlich Verhandlungen zum Interessenausgleich und Sozialplan.

Allen & Overy LLP

Die deutsche Arbeitsrechtspraxis von Allen & Overy LLP ist ein integraler Teil der internationalen Einheit und somit für globale Mandatsbeziehungen prädestiniert. Diese Internationalisierung zeigt sich nicht zuletzt an der Praxisgruppenleitung: im Mai 2021 übernahm Markulf Behrendt, Leiter der globalen Arbeitsrechtspraxis, die Leitung der deutschen Praxis von Hans-Peter Löw. Löw bleibt weiterhin ein Kernkontakt für die arbeitsrechtliche Beratung im Banken- und Finanzdienstleistungssektor als auch für Fragen zu Vergütung, Boni, Incentivepläne und Mitarbeiterbeteiligungen. Behrendt übernimmt regelmäßig die Federführung von Restrukturierungs- und HR-Compliance-Mandaten, die neben den Segmenten Tarif- und Arbeitskampfrecht, Vergütung und Mitarbeiterbeteiligung zu den Kernthemen der Praxis zählen. Zuletzt wurde man im Restrukturierungs- und Sanierungsbereich verstärkt in den Sektoren Retail, Luftfahrt und Automotive tätig. Daneben konnte man sektoriell die Beratung von Unternehmen aus den Bereichen Technologie und Online-Handel ausweiten und inhaltlich die Beratung zu pensionsrechtlichen Fragestellungen ausbauen. Für die Begleitung von Tarifverhandlungen wird Thomas Ubber empfohlen; seine Expertise umfasst zudem die Abwehr drohender Streikmaßnahmen. Im September 2021 verlor man Counsel Sören Seidel (Fokus auf Restrukturierungen und Compliance) an CMS, wo er als Partner einstieg.

Praxisleiter:

Markulf Behrendt

Referenzen

‘Hans-Peter Löw: Absolut erfahren und daher fokussiert; sehr einnehmende Persönlichkeit.’

‘Thomas Ubber ist ein überaus erfahrener Partner, der auch in schwierigen Situationen Ruhe ausstrahlt. Er schafft es, äußerst komplexe Sachverhalte juristisch erstklassig zu analysieren und praxisgerecht aufzubereiten. Damit werden komplexe Sachverhalte auf Managementebene diskutierbarer. Er zeichnet sich durch klare Empfehlungen aus.

‘Sehr praxisnahe Beratung. Großes Verständnis für die Belange der Mandanten. Hohe Verfügbarkeit und Einsatzbereitschaft. Verständnis für tarifpolitische Zusammenhänge in Konzernunternehmen.’

‘Herr Ubber ist ein herausragender Anwalt aufgrund seines tiefgreifenden Verständnisses für Tarifwesen und Arbeitskampf.’

‘Sehr erfahrenes und pragmatisches Team. Denkt nicht nur in rechtlichen Aspekten, sondern integriert auch die Politik und die Kommunikation mit Gewerkschaften und Arbeitnehmern. Neben der Rechtsberatung ein hervorragendes Team für die Entwicklung wechselnder Umstrukturierungsstrategien.’

‘Thomas Ubber ist ein extrem erfahrener Arbeitsrechtlicher. Er ruht in sich selbst und bringt auch komplexe Themen stets auf den Punkt. Gehe jederzeit mit Herrn Ubber arbeitsrechtliche Themen an!’

‘Markulf Behrendt ist ein ausgezeichneter Arbeitsrechtler – extrem kreativ und ein perfekter Sparingspartner.’

‘Das Team Ubber-Behrendt ergänzt sich hervorragend — sowohl inhaltlich auch als vom Temperatment!

Kernmandanten

Airbus

Amazon

Autoliv

Baker Hughes

Banco Santander

BCS Automotive Interface Solutions / Luxshare

Claas KGaA

Deutsche Bahn

Deutsche Lufthansa

Gerry Weber

Greensill Bank

Helios Kliniken

SAP

W. L. Gore

Highlight-Mandate

  • Beratung von AIRBUS im Rahmen des Insourcings der Logistikdienstleistungen eines international tätigen Logistik- und Gütertransportunternehmens.
  • Beratung von Banco Santander bei den arbeitsrechtlichen Aspekten im Zusammenhang mit der Akquisition von hochspezialisierten Technologiegütern des europäischen Geschäftsbereichs Zahlungsdienste und -abwicklung Geschäftskunden (Merchant Payments; Acquiring & Issuing) der Wirecard Gruppe.
  • Beratung von Gerry Weber im Rahmen der erfolgreichen Beendigung des Insolvenzverfahrens und der weiteren Sanierung umfassend in allen Rechtsbereichen zur Restrukturierung und Neupositionierung. Arbeitsrechtlich unter anderem Beratung bei der Realisierung von Personalmaßnahmen.

Freshfields Bruckhaus Deringer

Praxisleiter:

Boris Dzida

Noerr

Noerr erweitere im Januar 2021 nicht nur die Riege der Associated Partner durch drei Ernennungen, sondern auch die der Equity Partner mit der Ernennung von Stefan Schwab am Berliner Standort. Seine Schwerpunktsetzung auf Re- und Umstrukturierungen, Outsourcing, Mitbestimmung und betriebliche Altersversorgung spiegelt den breiten Ansatz der Praxisgruppe wider, die Unternehmen unterschiedlicher Größenordnung regelmäßig in praxisübergreifender Kooperation bei Erwerbs- und Restrukturierungsprojekten betreut. In der Restrukturierungsberatung liegt auch die Kernexpertise von Andreas Butz, der die Gruppe von Düsseldorf aus leitet. Daneben zählen die Compliance-Beratung, wie etwa zu den Themenblöcken Fremdpersonaleinsatz und Leiharbeit, sowie die Vertretung in arbeitsgerichtlichen Verfahren zu den Kernkompetenzen. Die Fachbereiche Vorstandsvergütungssysteme und Institutionsvergütungsverordnung verstärkte man außerdem im Dezember 2021 mit dem Einstieg von Associated Partner Boris Blunck (zuvor Counsel bei Allen & Overy LLP).

Praxisleiter:

Andreas Butz

Referenzen

‘”Verstehe deinen Mandanten und biete zielgerichtete Beratung sowie Lösungen an” – bei den Kollegen von Noerr ist dies absolut gelebte Praxis! Als Mandant erkennt man sehr schnell, dass Noerr den Mandanten hoch kompetent, aber stets auf Augenhöhe begleitet. Mit Noerr ist es eine absolute Team-Arbeit. Noerr stellt sich extrem flexibel auf Mandantenanforderungen sowie äußere Umstände ein. Als Mandant spürt man, dass die Kollegen von Noerr auch untereinander sehr gut zusammenarbeiten, was sich stets positiv auf die Zusammenarbeit mit dem Mandanten auswirkt.’

‘Ein extrem hoher Dienstleistungsgedanke, ausgesprochen hohe Fachkompetenz verbunden mit der “Größe” auch zuzugeben, wenn eine Frage zunächst intern abgeklärt werden muss, dies kombiniert mit einer äußerst angenehmen Art der Zusammenarbeit – dies über das ganze Noerr-Team hinweg.’

‘Hohes Engagement, effizientes Team, keine „mitlaufenden“ Kollegen. Konkrete Hinzunahme von Spezialisten bei speziellen auch interdisziplinären Fragestellungen, effizientes Briefing der Kollegen.’

‘Neben der Kompetenz, gute Kommunikation, schnelle Reaktionen und Teamfähig. Einfühlsam auch gegenüber den Arbeitnehmern und deren Vertretern bei schwierigen Entscheidungen und Maßnahmen.’

‘Das Noerr-Team ist fachlich und personell sehr gut und kompetent aufgestellt. Die Reaktionszeiten sind sehr kurz und die Flexibilität bei Bedarf sehr hoch.’

‘Andreas Butz: Verhandlungsprofi und kompromisslos an den unternehmerischen Zielsetzungen orientiert.’

‘Herausragende arbeitsrechtliche Fachkompetenz, besonders bei Transaktionen mit Sanierungs- und Insolvenzbezug. Kreative Lösungsansätze, reaktionsschnelles Team.’

‘Insbesondere Herr Dr. Schwab ist nahezu jederzeit verfügbar. Selbst bei extrem kurzfristigen Anfragen steht er – auch weit außerhalb der gewöhnlichen Arbeitszeiten – zur Verfügung und unterstützt großartig. Wir vertrauen nicht nur auf seine rechtlichen Ausführungen, sondern auch auf seine Umsetzungs- und Handlungsempfehlungen. Seine angenehme Art rundet die Zusammenarbeit ab.’

Seitz Rechtsanwälte Steuerberater

Das Team von Seitz Rechtsanwälte Steuerberater konnte im Berichtszeitraum seinen erfolgreichen Kurs in der arbeitsrechtlichen Begleitung von Großprojekten weiter fortsetzen und wurde in diesem Zusammenhang für einige marktbekannte Unternehmen aus unter anderem den Sektoren Aviation, Automotive und Industrie tätig. Daneben ist man in der Führungskräfteberatung und der Begleitung von arbeitsrechtlichen Compliance-Verfahren erfahren. Die beiden internen Partnerernennungen im Januar 2021 gelten als Zeugnis des verstärkten Beratungsbedarfs: Sabine Schwarz legt ihren Schwerpunkt auf Umstrukturierungen und die laufende arbeitsrechtliche Beratung, während Christian Achtmann insbesondere in der Führung großer Haftungsverfahren versiert ist und Unternehmen, Unternehmensleiter und Aufsichtsorgane zu Fragen rund um Organhaftung und D&O-Versicherung berät. Beide sind Teil des von Stefan Seitz (arbeitsrechtliche Großprojekte, Tarifrecht und Compliance), Thomas Kania (Restrukturierungen, Personalthemen und Vorstandsberatung) und Marc Werner (Restrukturierungen, Pensionen, Tarif- und Betriebsverfassungsrecht sowie Unternehmensmitbestimmung) geleiteten Teams. Dem gehört auch Counsel Maximilian Schmidt an, der neben diversen individuellen und kollektiven arbeitsrechtlichen Fragen auch das Sportarbeitsrecht und die datenschutzrechtliche Schnittstelle zu seinen Spezialisierungen zählt.

Referenzen

‘Man empfindet die Praxis tatsächlich als Team, die Beratung ist konsistent, auch bei unterschiedlichen Anwälten.’

‘Es wird schnell und zeitgerecht geliefert. Die Vorschläge sind nie realitätsfern und haben immer das “Ganze” im Blick.’

‘Herr Dr. Seitz ist auf höchster Ebene relevant vernetzt, was gerade in Richtung Gewerkschaften von großem Vorteil sein kann.’

‘Herr Dr. Schmidt liefert Ergebnisse, die pragmatisch sind und hervorragend umgesetzt werden können.’

‘Gerade auch in schwierigen Verhandlungen z. B. von Sozialplänen ist der Stil hart und realistisch, aber im Umgang immer sinnvoll in Richtung Sozialpartner. Die Ergebnisse waren aus Unternehmenssicht sehr gut.’

‘Die Breite und Tiefe der Kompetenz des Arbeitsrechtsteams ist beeindruckend. Sehr zu schätzen wissen wir, dass die Beratung sich nicht auf eine rechtliche Einschätzung beschränkt, sondern die Belange des Unternehmens einbezieht und praxisorientierte, einwandfrei umsetzbare Lösungsmöglichkeiten präsentiert.’

‘Dr. Stefan Seitz ist ein ausgewiesener Experte im Tarifrecht, der die Herausforderungen des Unternehmens mit den Forderungen von Gewerkschaften in Einklang zu bringen versteht.’

‘Sabine Schwarz besitzt eine besondere Stärke in der Beratung von Unternehmen bei Sachverhalten, die Empathie in der Umsetzung und bei der gerichtlichen Durchsetzung von Ansprüchen erfordern.’

Kernmandanten

ams AG/Osram Licht AG

AXA Versicherung AG

Bayer AG

Berkshire Hathaway

Brose Fahrzeugteile

Bundesrepublik Deutschland

Carl Zeiss AG

Deutsche Lufthansa AG

Deutz AG

Douglas Gruppe

Dumont Medien AG

EA Electronic Arts

Eintracht Frankfurt

Eon SE

Esprit Retail

Galeria Karstadt Kaufhof

GoDaddy Inc.

Huawei

Jabil Inc.

Nemak Group

R+V Versicherung

Rewe Group

Roche Pharma

Scor

Sony Europe

Stellantis/Psa/Opel

Thyssenkrupp AG

Uniper SE

Universitätsklinik k´Köln

Voith

Tier Mobility

Theo Mueller Group

Highlight-Mandate

  • Beratung der Deutsche Lufthansa AG bei der Konzernrestrukturierung in Deutschland; gesamte arbeitsrechtliche und strategische Beratung; geplanter Personalabbau von ca. 20.000 Arbeitsplätzen im gesamten Konzern, Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen, begleitende Tarifverhandlungen mit unterschiedlichen Gewerkschaften.
  • Arbeitsrechtliche Unterstützung der Eon SE im Tagesgeschäft; Vertretung in arbeisrechtlichen Verfahren ab der II. Instanz sowie Unterstützung im Großprojekt Integration Innogy.
  • Begleitung der thyssenkrupp AG im Großprojekt Restrukturierung und Verselbstständigung des Stahlbereichs.

Baker McKenzie

Bei Baker McKenzie fließt die arbeits- und pensionsrechtliche Expertise insbesondere in die Beratung zu nationalen und internationalen M&A-Transaktionen und Post-Merger-Integrationen ein sowie in die Begleitung anderer grenzüberschreitender Projekte wie Re- und Umstrukturierungen und Outsourcings. Hierfür sind unter anderem Christian Reichel und Steffen Scheuer bekannt, die die Praxis gemeinsam von Frankfurt beziehungsweise von München aus leiten. Scheuer ist außerdem ein erfahrener Litigator und Teil der Compliance-Gruppe. Die Compliance-Beratung bildet einen weiteren Eckpfeiler der Praxis und schließt unter anderem die Beratung zu Fremdpersonaleinsatzfragen ein. Daneben profitiert man von der Kooperation mit anderen Praxisgruppen wie IT und Datenschutz, wodurch man auch die Bereiche Arbeitnehmerdatenschutz und Digitalisierung abdeckt.

Referenzen

‘Eine effektive Arbeitsaufteilung in der Bearbeitung von Mandaten führt zu schnellen Erfolgen. Dabei wird immer an einem roten Faden gearbeitet.’

‘Katja Häferer ist eine exzellente Beraterin und ist 24/7 ansprechbar. Mit dem gesamten Team werden komplexe und fachgebietsübergreifende Mandate angenommen und mit Weitsicht bearbeitet.’

‘Die Anwälte von Baker McKenzie verfügen über ein sehr breites Kenntnis- und Erfahrungsspektrum. Im Vordergrund steht die praktische Umsetzung und Praktikabilität von Lösungsvorschlägen. Besondere Expertise besteht im Bereich der Vorbereitung und Umsetzung von sehr komplexen Restrukturierungsmaßnahmen und Betriebsänderungen.’

‘Dr. Christian Reichel ist ein sehr erfahrener Anwalt, der ein sehr hohes Maß an Erfahrung in der Begleitung und Umsetzung von sehr komplexen Restrukturierungsmaßnahmen hat. Er ist ein sehr geschickter und kreativer Verhandlungspartner, der auch in sehr schwierigen Situationen immer den Überblick behält und den Prozess aktiv vorantreibt. Hierbei geht er sehr qualifiziert, aber auch wertschätzend mit Blick auf die Gegenseite vor, was zu einer konstruktiven Gesprächsatmosphäre beiträgt. Er ist menschlich sehr angenehm und von hoher Integrität.’

‘Sehr kompetente Ansprechpartner. Sehr lösungsorientiert, verhandlungsstark und bieten sehr gute pragmatische Ansätze.’

‘Baker zeichnet sich durch eine starke und gute Vernetzung über die Grenzen hinweg aus. Es ist möglich mit einem zentralen deutschen Anwalt Themen in ganz Europa zu koordinieren und so gleichmäßig zum Erfolg zu führen. Das ist mir bei anderen Kanzleien so bisher nicht untergekommen.’

‘Die Zusammenarbeit mit Frau Häferer ist sehr professionell und positiv. Sie zeichnet sich durch das richtige Fingerspitzengefühl in heiklen Situationen aus.’

‘Bernhard Trappehl kann mit seiner breiten Erfahrung in komplexen Verhandlungssituationen hervorragend unterstützen.’

Kernmandanten

Metro AG

Livekindly

GEA

Deutsche Beteiligungs AG (DBAG)

Embracer Group

Mytheresa

Arbonia

Paragon Partners

Dentsply Sirona

Procter & Gamble

Broadcom

SAP

Marvell

Fresenius Kabi

Knorr-Bremse

Capgemini

Vodafone

Macy’s

Transparency International

KKR

Foot Locker

Siemens AG

Highlight-Mandate

  • Arbeitsrechtliche Beratung der Metro AG bei der Umsetzung einer mehrjährigen strategischen Partnerschaft im Bereich Digital und IT mit Wipro Limited.
  • Arbeitsrechtliche Beratung im Zusammenhang mit den Betriebsratsstrukturen von Foot Locker Deutschland sowie bei der Einführung von Kurzarbeit; Arbeitsrechtliche Beratung in mehreren Ländern Europas zu Covid-Maßnahmen und möglicher staatlicher Förderung.
  • Arbeitsrechtliche Beratung von MYT Netherlands Parent B.V., Muttergesellschaft der Luxus-E-Commerce-Plattform Mytheresa, bei ihrem ca. $407 Millionen Börsengang von American Depositary Shares (ADS).

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH standen während des Berichtszeitraums alle Zeichen auf personellem Wachstum: Im Mai 2021 stiegen Astrid Schnabel und Of Counsel Volker von Alvensleben von DLA Piper ein sowie Katharina Müller von Andersen. Mit Schnabel und von Alvensleben baute man die betriebsverfassungsrechtliche Expertise aus und mit Müller die Beratungskapazitäten im Bereich digitaler Wandel sowie in der Projektarbeit (Umstrukturierungs- und Outsourcingprojekte einschließlich Personalanpassungsmaßnahmen). Zudem ist sie in der sanierungsnahen arbeitsrechtlichen Beratung versiert. Im Juli 2021 zogen Marco Arteaga und Annekatrin Veit von DLA Piper nach, womit man das Beratungsfeld betriebliche Altersversorgung stärkte. Somit ist man unter der Leitung von Paul Schreiner, der seinen Schwerpunkt auf Restrukturierungsprojekte sowie auf kollektivrechtliche Auseinandersetzungen zwischen betrieblichen Sozialpartnern setzt, umfassend im kollektiven und individuellen Arbeitsrecht einschließlich der Prozessvertretung tätig.

Praxisleiter:

Paul Schreiner

Referenzen

‘Axel Braun ist ein genialer Anwalt mit langjähriger Erfahrung.’

‘Hohe Fachkenntnis, zuverlässig, kennt sich speziell im kollektiven Arbeitsrecht sehr gut aus.’

‘Axel Braun: Tief im Thema, lösungsorientiert, erklärt juristische Hintergründe auch für Nicht-Juristen verständlich und das in angemessenem Ton. Hohe Verfügbarkeit auch kurzfristig.’

‘Ein starkes und erfahrenes, wenig wechselndes Arbeitsrechtsteam. Sehr stark in Verhandlungen, Einigungsstellen, Kollektivarbeitsrecht.’

‘Sehr flexibel, international gut vernetzt und immer praxisorientierte “Übersetzung” der Gesetze.’

‘Die Zusammenarbeit ist für den Mandanten stets positiv spürbar, alles ist eingespielt – selbst über Ländergrenzen hinweg. Vielen Dank für die Unterstützung.’

‘Paul Schreiner: Zentraler Ansprechpartner, sehr breites Fachwissen im Arbeitsrecht.’

Klaus Thönissen kann immer Antworten liefern und ist auch in BR Themen sehr stark.’

Kernmandanten

METRO Deutschland GmbH

Amazon

Euler Hermes Deutschland

Remondis Gruppe

Rhenus Gruppe

Friedhelm Loh Group

Bertelsmann SE & Co. KGaA

Carcoustics Deutschland GmbH

Ernst & Young GmbH

HELIOS Kliniken

Schmitz Cargobull AG

METRO LOGISTICS Germany GmbH

Ströer

Faurecia

Deutsche Bahn AG

Heitkamp

Lowell Group

AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA

Highlight-Mandate

  • Arbeitsrechtliche Beratung der Esprit-Konzernmutter Esprit Holdings Ltd. im Zusammenhang mit der Neuausrichtung des Konzerns.
  • Prozessvertretung und deutschlandweite Betreuung aller deutschen Gesellschaften von Amazon.
  • Beratung der METRO LOGISTICS Germany GmbH beim Personalabbau und Tarifwechsel im Nachgang des Verkaufs der Real-Märkte.

Pusch Wahlig Workplace Law

Pusch Wahlig Workplace Law intensivierte während des Berichtszeitraums die bundesweite Vernetzung durch die Eröffnung zweier neuer Standorte: im Oktober 2020 ging man in Hamburg mit Neuzugang Albrecht Nehls (zuvor bei Kolaschnik Partner) an den Start – er ist umfassend im Individual- und Kollektivarbeitsrecht tätig und bringt Spezialexpertise im kirchlichen Arbeitsrecht mit – und im Dezember desselben Jahres eröffnete man den Standort Köln, der unter der Führung von Verena Braeckeler-Kogel steht. Braeckeler-Kogel berät schwerpunktmäßig zu Restrukturierungen, Massenentlassungen, Betriebsschließungen und Betriebsübergängen; fachliche Kompetenzen, die sie mit Praxisgruppenleiter Tobias Pusch teilt, der zuletzt unter anderem digitale Unternehmen bei Transaktionen und SE-Gründungen arbeitsrechtlich begleitete. Marius Fritzsche ist ebenso in der Transaktionsbegleitung versiert und wurde im Juli 2021 zum Partner ernannt. Daneben ist man in der Vertretung in Rechtsstreitigkeiten sowie in der Betreuung von Compliance- und datenschutzrechtlichen Themen erfahren. Im Oktober 2020 verlor man den im Bankenbereich versierten Arbeitsrechtler Dirk Freihube an GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB.

Praxisleiter:

Tobias Pusch

Referenzen

Das Team ist vollständig synchronisiert, egal mit welchem Ansprechpartner man gerade gesprochen hat oder wer antwortet, gibt es keinen Informationsverlust, keine Wiederholungen notwendig. Sehr gute Responsiveness, aber am herausragendsten ist, dass PWWL aufmerksam zuhört und die Sprache seiner Mandanten spricht. Extrem hohe Praxisorientierung, unternehmerisch ausgeprägt – zusätzlich zu dem 1st class Arbeitsrecht-Know-how.’

Thomas Wahlig besticht nicht nur durch seine herausragende Expertise, sondern auch Persönlichkeit. Seine ruhige Art strahlt Souveränität aus und führt regelmäßig zu besten Ergebnissen, insbesondere in schwierigen Verhandlungssituationen.’

Marius Fritzsche: Pragmatisch und fokussiert, gleichzeitig umfassend und relevant.

Super offenes und professionelles Team, tolle Zusammenarbeit, macht viel Spaß, sind immer erreichbar, sehr gute Arbeit und Kommunikation!’

Dr. Holger Thomas – unser bester externer rechtlicher Berater, absolute Benchmark für hervorragende rechtliche Beratung in Verbindung mit bester Responsiveness, exzellenter Serviceeinstellung und vor allem einem hohen Maß an Pragmatismus und Risikoverständnis.

Für alle Fachgebiete gibt es eine/n kompetente/n AnsprechpartnerIn. Der Umgang mit Klienten und auch untereinander ist wertschätzend und positiv. Gute Erreichbarkeit und Reaktionszeiten. Verbindliche Kommunikation.’

Albrecht Nehls: Sehr kompetent, praxisorientierte Empfehlungen, zuverlässig.’

Frau Braeckeler-Kogel ist eine ausgewiesene Expertin für Arbeitsrecht in der Banken- bzw. Finanzbranche.’

Kernmandanten

Avaya Deutschland GmbH

Carglass

Carl Zeiss AG

Check24 Gruppe

Delivery Hero

Dussmann

Ewellix GmbH

flaschenpost SE

Gartner

Generali

Hyatt Group

Imperial Brands/Reemtsma

Korian Deutschland AG

Magna

Mandarin Oriental

Mainova

ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG

McDonald’s

Mitsubishi/Logisnext

QVC

Rabobank

Rolls Royce

RWE Renewables

Spie Lück Gruppe

Sixt SE

Uniper

Uniqlo

Highlight-Mandate

  • Beratung der flaschenpost SE beim Verkauf an die Oetker-Gruppe, dem größten Exit in der deutschen Start-up-Szene 2020.
  • Beratung der MAGNA International (Germany) GmbH bei einem großen Restrukturierungsprojekt.
  • Beratung von McDonald’s Deutschland LLC beim Aufbau eines eigenen Lieferservices.

vangard | Littler

Bei vangard | Littler stehen zahlreiche Unternehmen in der Dauerberatung, für die das Team teilweise als ausgelagerte Personalabteilung fungiert. Gegenstand der Beratung bilden sämtliche individual- und kollektivarbeitsrechtliche Themen, darunter die Vertragsgestaltung, Prozessbegleitung und Fragen betreffend die betriebliche Altersversorgung und Datenschutz. Daneben betreut man Arbeitgeber bei nationalen und grenzüberschreitenden Projekten - hier profitieren Mandanten von der Einbindung in die globale Arbeitsrechtsboutique Littler Mendelson, P.C. - wie Restrukturierungen, Post-Merger-Integrationen, Personalabbaumaßnahmen und dem deutschen Markteintritt. Für Restrukturierungen, Prozesse und die Verhandlung mit Betriebsräten ist Corinna Verhoek in Düsseldorf ein zentraler Kontakt; in Hamburg berät Tobias Berdesinski zur betrieblichen Altersversorgung und dem Betriebsverfassungsrecht, und in Berlin verfügt man mit Rajko Herrmann über einen Experten für den arbeitsrechtlichen Datenschutz sowie für Arbeitszeit- und Vergütungsmodelle. Den Restrukturierungsexperten Peter Hützen und Salary Partner Sebastian Maiß (neue Arbeitsprozesse) verlor man Ende 2020 an michels.pmks Rechtsanwälte, während Salary Partner Henning Müller, der für viele Hamburger Unternehmen agiert, im Februar 2021 zu Altenburg Fachanwälte für Arbeitsrecht wechselte. Durch die beiden Ernennungen von Dagmar Lessnau (besondere Expertise im transaktionsbegleitenden Arbeitsrecht) und Stephanie Koch (Mitbestimmungs- und Kündigungsrecht) zu Salary Partnerinnen im Januar 2022 konnte man intern die Partnerriege wieder aufstocken.

Referenzen

‘Das Team von Vangard | Litter ist sehr zuverlässig, kundenorientiert, motiviert und engagiert. Die Einarbeitung in neue Themen nach gemeinsamer Besprechung der Themen, baten eine sehr gute Unterstützung in Bezug auf die Erstellung von relevanten und rechtlich fundierten Dokumenten und Prüfungen.

‘Herr Dennis Lüers: Sehr zielgerichtet, lösungsorientiert und kompetent. Reagiert sehr schnell auf Anfragen.’

‘Das Team ist insgesamt sehr reaktionsschnell und intern gut vernetzt. Auch wenn die Zusammenarbeit sich in der Regel auf den direkten Ansprechpartner bezieht, werden Themen im Vertretungsfall schnell aufgenommen. Entsprechendes gilt für das internationale Netzwerk (Littler), mit dem die Zusammenarbeit aus unserer Sicht ebenfalls sehr unkompliziert und angenehm ist.’

‘Dr. Rajko Herrmann ist – auch nach den Maßstäben für eine Kanzlei dieses Zuschnitts – immer sehr gut erreichbar und meldet sich in kürzester Zeit zurück. Die Bearbeitungszeiten für Anfragen sind sehr kurz, so dass man als Mandant zu keiner Zeit warten muss.’

‘Frau Dr. Corinna Verhoek verfügt über eine hohe arbeitsrechtliche Expertise und ist herausragend im Client-Handling. Sehr zügige Antworten und Abstimmungen. Gute Prozessführung und Schriftsätze.’

‘Sehr kundenorientiertes und versiertes Team. Vangard zeichnet eine hohe fachliche Expertise verbunden mit sehr praxisnahen Lösungen aus. Es erfolgt immer eine realistische Einschätzung verbunden mit verschiedenen Optionen, die gangbar wären.’

‘Die Honorare der Kanzlei sind stets angemessen und die Aufwände werden klar und nachvollziehbar in den Rechnungen ausgewiesen.’

‘vangard ist ein ausgezeichneter Partner auf dem Arbeitsrechtsgebiet. Praxisnah, international aufgestellt und somit über einen Ansprechpartner in die ganze Welt vernetzt. Sehr offene und freundlich-wertschätzende Arbeitsweise auf höchstem Qualitätsniveau.’

Kernmandanten

AccorInvest Germany GmbH

AstraZeneca GmbH

Birkenstock GmbH & Co. KG

C&A Mode GmbH & Co. KG

DACHSER SE

Dell GmbH

easyJet Airline Company Ltd.

gematik GmbH

Generali Lebensversicherung AG

GoGlobal

Gruner + Jahr / DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH

Huawei Technologies Deutschland GmbH

New Work SE (Xing)

NORDSEE Gruppe

Novartis Germany

NTT Data

Olympus Group

Radisson Hotel Group

Rheinbahn AG

Salesforce.com, Inc.

Stena Line GmbH & Co. KG

Western Union LLC

Highlight-Mandate

  • Begleitung der Olympus Group bei der Restrukturierung über zwölf Jurisdiktionen sowie Begleitung des Verkaufs des Imaging-Geschäftsbereichs an Japan Industrial Partners in Form eines Asset-Deals.
  • Beratung der Professional Employer Services OrganisationGoGlobal im Rahmen ihres Markteintritts in Deutschland und acht weiteren europäischen Ländern, insbesondere zu Fragen der Arbeitnehmerüberlassung.
  • Arbeitsrechtliche Dauerberatung der Salesforce.com, Inc., unter anderem zu Fragen rund um den Erwerb eines Produkts von Accenture, mit besonderem Fokus auf die Vermeidung eines TUPE.

Eversheds Sutherland

Eversheds Sutherland deckt sämtliche individual- und kollektivarbeitsrechtliche Themen ab, was nicht zuletzt der Kooperation mit Praxen aus angrenzenden Beratungsfeldern wie Corporate und M&A, Datenschutz und Restrukturierung geschuldet ist. Dies kombiniert man mit standortübergreifenden Teamzusammenstellungen, wodurch man neben nationalen regelmäßig bei grenzüberschreitenden Verschmelzungen, Restrukturierungen und Betriebsübergängen zu Rate gezogen wird. In der grenzüberschreitenden Projektbegleitung liegt auch die Schwerpunktsetzung von Praxisgruppenleiter Frank Achilles, während man mit Rolf Kowanz über einen ausgewiesenen Experten für Mandate rund um betriebliche Altersversorgung verfügt. Der Mandantenstamm setzt sich hauptsächlich aus internationalen Großkonzernen zusammen, darunter einige Vertreter der Sektoren Healthcare und Life Sciences, Automotive, Konsumgüter und Technologie.

Praxisleiter:

Frank Achilles

Referenzen

‘Auch komplexe Themen werden schnell erfasst, auf das Wesentliche reduziert und klug mit Umsicht an Lösungsoptionen herangeführt. Formaljuristisches auf das Notwendige begrenzt. Guter Praxisblick.’

‘Bernd Pirpamer: Sehr erfahren, sicher, umsichtig, angenehm praxisorientiert; erfasst die Themen sehr schnell und gibt Lösungsoptionen, ohne Besonderheiten aus dem Blick zu verlieren. Lässt Raum für das Eigene. Eleganter juristischer Rat.’

‘Herr Bernd Pirpamer: Sehr souveränes, kompetentes und zielgerichtetes Auftreten. Lösungsorientiert.’

‘Fachliche Kompetenz, freundlich, bis in die späten Abendstunden erreichbar, flexibel in der Terminvergabe – auch abends ist ein Anruf zur Besprechung möglich.’

‘Die Zusammenarbeit ist super.’

Kernmandanten

AR Packaging

Aspen Pharma

BioNTech

Celenus-Kliniken

Knorr-Bremse

Philip Morris

Reconomy

Ricoh

Securitas

Highlight-Mandate

  • Beratung von Aspen Pharma im Zusammenhang mit dem €642 Millionen-Verkauf des europäischen Thrombosegeschäfts an das US-Pharmaunternehmen Mylan.
  • Begleitung eines globalen Energiemanagement-Konzerns bei der Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan im Zusammenhang mit der Schließung eines deutschen Standortes bei gleichzeitiger Produktionsverlagerung nach Rumänien.
  • Arbeitsrechtliche Beratung eines weltweit führenden Halbleiterherstellers im Zusammenhang mit dem weltweiten Carve-out eines Geschäftsbereichs.

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Die Königsdisziplin liegt bei GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB in der Begleitung von großen Unternehmen bei nationalen und grenzüberschreitenden Restrukturierungen einschließlich diverser damit im Zusammenhang stehender Themen, wie Tarif-, Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen sowie Massenentlassungen und die Vertretung in Kündigungsschutzprozessen. Dabei bespielt man regelmäßig die insolvenzrechtliche Schnittstelle und wird daher auch von Insolvenzverwaltern mandatiert. Daneben deckt man sämtliche klassische arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Sachverhalte ab und begleitet zunehmend nationale und internationale Akquisitionen. Praxisgruppenleiter Ulrich Fülbier ist durch seine mehrjährige Tätigkeit für US-amerikanische Kanzleien für die Beratung international tätiger Mandanten zu Fragen des deutschen Arbeitsrechts prädestiniert. Mit Dirk Freihube, der seit Ende 2020 Teil des Frankfurter Teams ist und von Pusch Wahlig Workplace Law kommt, konnte man zudem die Beratung im Finanzsektor ausbauen.

Praxisleiter:

Ulrich Fülbier

Referenzen

Burkhard Fabritius zeichnet aus: Exzellentes Fachwissen, kurzfristige Verfügbarkeit, praxisgerechte Lösungsvorschläge, freundliches, sympathisches Auftreten.

Kernmandanten

SONA Autocomp Germany / BLW Präzisionsschmiede GmbH

Borgers SE & Co. KGaA (Olbrich GmbH)

RUBIX

NBHX Trim GmbH

Leoni AG

BPW Bergische Achsen KG

Deutsche Post

apt Products GmbH

Studio 100 GmbH

AUREGO

Hommel Hercules Werkzeughandel GmbH & Co. KG (Tochtergesellschaft Adolf Würth GmbH & Co. KG)

Luftfahrt Gesellschaft Walter mbG (LGW)

Highlight-Mandate

  • Beratung des Insolvenzverwalters der SONA-Gruppe bei der Restrukturierung und der sanierenden Übertragung auf einen Erwerber.
  • Beratung der Borgers SE & Co. KGaA (Olbrich GmbH) bei der arbeitsrechtlichen Restrukturierung.
  • Beratung der RUBIX GmbH bei der arbeitsrechtlichen Restrukturierung und diversen Prozessführungen.

Greenfort

Bei Greenfort sticht die Vertretung in individuellen und kollektiven Arbeitsstreitigkeiten beziehungsweise in Verhandlungen mit Betriebsräten zu unter anderem Vergütungssystemen, Interessenausgleichen und Sozialplänen als besondere Stärke hervor. Während man diese zumeist aufseiten des Unternehmens betreut, berät man auch Führungskräfte in streitigen Verfahren, die sich aus Trennungsszenarien ergeben. Diese Kernkompetenz, zu der auch die Begleitung von internen Compliance-Untersuchungen zählt und die in der Expertise der beiden Praxisgruppenleiter Mark Lembke und Jens-Wilhelm Oberwinter zum Ausdruck kommt, wird durch Erfahrung in der arbeitsrechtlichen Betreuung von M&A-Transaktionen und Reorganisationsmaßnahmen - darunter tarif- und betriebsverfassungsrechtliche Fragestellungen - komplementiert.

Referenzen

‘Jens-Wilhelm Oberwinter ist kompetent, ausgeglichen und kreativ.’

‘Alle Teammitglieder sind sehr freundlich, verbindlich und man spürt, dass man dem Team als Klient wichtig ist. Extrem kompetent, professionell, schnell und rund um die Uhr verfügbar.’

‘Der erste Kontakt war schon prägend. Als ich Prof. Dr. Lembke an einen Freitagabend per E-Mail anschrieb, kam direkt am selben Tag eine Antwort, am folgenden Tag, einen Samstag!, haben wir uns kurz ausgetauscht.’

‘Prof. Dr. Lembke tritt sehr selbstsicher auf, ist absolut kompetent. Mein Arbeitgeber ist ein amerikanisches börsennotiertes Unternehmen. Herrn Lembkes zusätzliche Ausbildung in den USA war extrem hilfreich, um die Vorgehensweise, Kultur, Denkansätze zu antizipieren und entsprechend vorbereitet zu sein. Sein selbstsicheres Auftreten und pragmatisches Vorgehen hat dazu geführt, dass man eine gemeinsame Lösung finden konnte, mit der alle Beteiligten zufrieden sein konnten.’

‘Das Team von Greenfort unterstützt uns maßgeblich bei der Gestaltung und Verhandlung eines Haustarifvertrages in der Metallindustrie. Mit dem erstklassigen Wissen über alle tarifpolitischen Fragen und unter Betrachtung der jeweiligen “Für” und Wider”, erarbeiten wir gemeinsam sehr gute langfristige Lösungen.’

‘Sehr angenehme Ansprechpartner auf allen Ebenen, gute Abstimmung untereinander. Man weiß, dass sich je nach Komplexität der/die Richtige um das Thema kümmert.’

‘Dr. Jens Oberwinter ist immer freundlich, bleibt immer ruhig und weiß immer weiter. Er ist ein herausragender Arbeitsrechtler, hat aber auch immer das politische Umfeld im Blick, was oft wichtiger ist, als die reine rechtliche Bewertung.’

‘Unkomplizierter Umgang, Kundenorientierung, Interesse des Mandanten immer im Blick.’

Kernmandanten

Abbott Medical GmbH

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wiesbaden e.V.

BIO BREADNESS GmbH

Braskem Europe GmbH

Controlware Holding GmbH; Dimetis GmbH, iCognize GmbH

CSL Behring GmbH

Degussa Bank AG

Gas-Union GmbH

Gorenje Beteiligungsgesellschaft mbH

ING-DiBa AG

InnoEnergy GmbH

Institut Allergosan Deutschland (privat) GmbH

INVISTA (Deutschland) GmbH; INVISTA Resins & Fibers GmbH; INVISTA Textiles Germany GmbH

John Zink KEU GmbH

Korn Ferry (DE) GmbH

M+W Müller Weyand Dental GmbH

MDH AG Mamisch Dental Health

Molex CVS Dabendorf GmbH, Molex CVS Bochum GmbH; Molex CVS Hildesheim GmbH

Molex Elektronik GmbH; Molex Connectivity GmbH; Molex Deutschland GmbH; FCT elektronic GmbH

Panasonic Automotive Systems Europe GmbH

Parzeller-Group

PIMCO Europe GmbH

Planon GmbH

Shopify

Skrill Services GmbH

Stratasys GmbH

Kuoni-Gruppe

Wella Company

World Childhood Foundation (Stiftung der Königin Silvia von Sweden)

World Hotels AG

Highlight-Mandate

  • Umfassende Beratung der Wella Company in betriebsverfassungsrechtlichen Angelegenheiten einschließlich Vertretung in gerichtlichen Streitigkeiten und Einigungsstellenverfahren.
  • Umfangreiche Beratung und Vertretung der Molex CVS Dabendorf GmbH in Verhandlungen mit dem Betriebsrat über weitreichende Reorganisationsmaßnahmen einschließlich der Produktion und Verlagerung von Vertrieb und Entwicklung.
  • Umfassende Beratung der PIMCO Europe GmbH im Rahmen eines großen Restrukturierungsprojekts.

Schweibert Leßmann & Partner

Bei Schweibert Leßmann & Partner intensivierte sich während des Berichtszeitraums die M&A-begleitende Arbeitsrechtsberatung, bei der man mit Großkanzleien sowie mit auf M&A und Gesellschaftsrecht spezialisierte Boutiquen zusammenarbeitet. Der Fokus der arbeitsrechtlichen Begleitung liegt jedoch weiterhin auf Restrukturierungsmandaten einschließlich Personalabbaumaßnahmen sowie Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen; hierfür ist Ulrike Schweibert ein zentraler Kontakt. Daneben begleitet sie Rechtsstreitigkeiten vor dem BAG und dem EuGH. Im Januar 2021 wurde Simone Kühnast am Standort Berlin zur Partnerin ernannt. Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Betriebsverfassungsrecht und begleitet Unternehmen bei Einigungsstellenverfahren.

Referenzen

‘Fachlich fundiert, praxistaugliche Lösungsvorschläge, angenehme Zusammenarbeit.’

‘Dr. Christoph Herrmann: Fachlich sehr gut, souveränes Auftreten, gegenläufige Interessen berücksichtigend.’

‘Ich habe mit der Kanzlei Schweibert Lessmann & Partner ausschließlich positive Erfahrungen gemacht, angefangen von der freundlichen Annahme am virtuellen und realen Empfang bis zur schnellen Reaktionszeit und fachlich hochwertigen Betreuung durch die Partner. Zu keinem Zeitpunkt ließ das Team einen Zweifel daran, dass ihnen der Service für unsere Unternehmung wichtig ist.’

‘Ich möchte unseren Ansprechpartner Dr. Christoph Herrmann nicht mehr missen! Durch seine mehrjährige Zusammenarbeit mit uns kennt er unser Unternehmen sehr gut und kann uns deshalb ausgezeichnet beraten und auf individuelle Besonderheiten unserer Unternehmenskultur und -politik eingehen. Ich weiß insbesondere seine unterschiedlichen Perspektiven auf Themen zu schätzen, die weit über das Lehrbuchwissen hinausgehen. Außerdem zeichnet er sich durch eine sehr gute Erklärweise aus, die es auch Laien möglich macht, die rechtlichen Hintergründe nachzuvollziehen. Ein kleiner Spaß hier und da und macht die Zusammenarbeit besonders angenehm.’

‘Die Kanzlei Schweibert Leßmann und Partner zeichnet sich durch exzellente arbeitsrechtliche Beratung und Prozessführung aus. Die Zusammenarbeit ist sehr professionell, immer ergebnisorientiert. Die Kanzlei ist für mich der perfekte Vertreter für die Unternehmensseite und für alle Fragestellungen des Arbeitsrechts.’

‘Frau Prof. Dr. Mengel ist sehr verlässlich, was Abstimmungen und Termine angeht und das schätze ich sehr, da Folgeprozesse und Aktivitäten in der Regel an ihre Arbeit anknüpfen. Sie hat zudem nicht nur eine herausragende arbeitsrechtliche Kompetenz, sondern sucht auch sehr engagiert nach Lösungen. Ich schätze die Zusammenarbeit mit ihr sehr. Ich mandatiere sie besonders bei schwierigen und komplexen Sachverhalten.’

‘Extrem zuverlässige, praxisnahe Beratung. Kanzlei ohne die üblichen Allüren, die erfolgsverwöhnte Spitzenanwälte sonst haben, und ohne aggressive Akquise-Aktivitäten. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, man bezahlt für gute Leistung, nicht für das Drumherum.’

‘Herr Dr. Herrmann überzeugt insbesondere durch exzellente Prozessführung. Er ist ein sehr guter Sparringspartner für alle personal- und arbeitsrechtlichen Fragestellungen.’

Kernmandanten

Allianz SE

Banque Europèenne du Crédit Mutiel

Berlin Hyp AG

Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister

BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland

CHG-MERIDIAN AG

Citigroup Global Markets Deutschland AG

Clere AG

CSL Behring GmbH

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Deutsche Kreditbank AG

Deutsche Lufthansa AG

Deutsche WertpapierService Bank

Deutsche Telekom Capital Partners Management GmbH

Dräger & Wullenwever print + media Lübeck

e-hoi GmbH

Delivery Hero SE

Fresenius Gruppe

Global Savings Group GmbH

Hawesko Holding AG

Hitachi Vantara GmbH

ifp Privates Institut für Produktqualität GmbH

Investitionsbank Berlin

I2xGmbH

IQPC Gesellschaft für Management Konferenzen mbH

Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH

Kirkland & Ellis

Merz Pharmaceuticals GmbH

Liqui-Box

Landesbank Berlin AG

MANN+HUMMEL GmbH

mittemitte GmbH

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

SirionLabs plc

Sparkasse Bremen

Takeaway Express GmbH

Solaris Bank AG

Triumph Motorrad Deutschland

Vattenfall GmbH

Viafintech GmbH

Volkswagen Financial Services AG / Volkswagen Bank

WIRmachenDRUCK GmbH

Wolt Enterprises Oy

WISAG Gruppe

Highlight-Mandate

  • Arbeitsrechtliche Beratung von Advent beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Hermes Gruppe.
  • Beratung der ASG Airport Service GmbH im Zusammenhang mit einem komplexen Querschnittpersonalabbau, einschließlich Begleitung der Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen bis zum Spruch der Einigungsstelle, Begleitung der Massenentlassungskonsultation sowie des Ausspruches von ca. 90 betriebsbedingten Kündigungen im April 2021.
  • Beratung und Begleitung der Deutsche Lufthansa AG beim Closing-Prozess nach Verkauf des europäischen Catering-Geschäfts an die Gategroup.

Taylor Wessing

Mit der Partnerernennung von Christian Maron im April 202 1 unterstrich Taylor Wessing den geographischen Fokus auf die USA, was sich in der zunehmenden Mandatsarbeit für nordamerikanische Mandanten beim Markteintritt in Deutschland äußert. Zuvor hatte man mit der Partnerernennung von Michael Johannes Pils Mitte 2020 bereits den Ausbau des Japan-Desks vorangetrieben. Zeitgleich wurde Johannes Simon in die Partnerschaft aufgenommen. Er deckt sämtliche Themenfelder des Individual- und Kollektivarbeitsrechts ab; darunter die Restrukturierungsberatung, die zum Kerngeschäft der Praxis gehört. Auf diesem Gebiet ist auch Marc André Gimmy tätig, der 2021 die Praxisleitung an Kilian Friemel abgab und zeitgleich in die Geschäftsführung aufstieg. Weitere Schwerpunkte liegen auf der datenschutzrechtlichen Beratung - insbesondere von technologieorientierten Unternehmen - dem Gesundheitsschutz und auf Compliance.

Praxisleiter:

Kilian Friemel

Referenzen

‘Gründliche Erstellung von Schriftsätzen, gutes Gespür für fachliche Themen, sehr gute Kommunikation.’

‘Christian Maron: Sehr sympathisch, ansprechbar, pragmatisch, flexibel, robust und reaktionsschnell.

‘Schnelle Verfügbarkeit, praxistaugliche Ergebnisse, ohne sich in zu vielen Detailfragen zu verlieren.’

‘Dr. Christian Maron: Ein starkes “Sich Kümmern” und Liefern praxisverwendbarer Ergebnisse.’

‘Hoher Abstimmungsgrad unter den Teammitgliedern – jeder bringt seine Fachkompetenz für das Gesamtergebnis ein. Einer koordiniert.’

‘Echte Dienstleistungsmentalität, leistungswillig, freundlich, kompetent. Ausreichend Praxisbezug, um auch pragmatisch beraten zu können. Was ist sinnvoll, machbar oder overdone.’

‘Außergewöhnlicher Praxisbezug, sehr lösungsorientiert, immer erreichbar.’

‘Sehr proaktive und aktuelle Informationen über sämtliche für unser Unternehmen relevanten Themen des Arbeitsrechts. Immer untereinander abgestimmt und up to date.’

Kernmandanten

Adobe

Alliance Automotive

Angelini Pharma

Asana

Brooks Automation

Candy Hoover

Databricks

Deepl

Deutsche Pfandbriefbank

Enterprise Rent-A-Car

Eventbrite

Evonik

FRONIUS INTERNATIONAL GmbH

Haier

HAYS

ID Logistics

Informatica

KARL MAYER Gruppe

Luminar Technologies

Lyft

Medallia

Oskar Frech

Panasonic

Randstad

REWE

Ricoh

Sensera

Sophos

STEMCELL Technologies

Techtronic Industries

Telefónica

Transparency International

Zeppelin Group

Highlight-Mandate

  • Umfassende arbeitsrechtliche Dauerberatung von Adobe.
  • Umfassende Beratung der deutschen Gesellschaft von Ricoh im Arbeitnehmer- und Konzerndatenschutz, insbesondere bei der Einführung von Shared-IT-Lösungen sowie bei Verhandlungen mit den Betriebsräten.
  • Transaktionsarbeitsrechtliche Begleitung der spanischen Telefonica-Gesellschaft in Deutschland, im Rahmen eines Glasfaserkabelbau-Joint Ventures.

Arqis Rechtsanwälte

Bei Arqis Rechtsanwälte kristallisierte sich die Beratung an der Schnittstelle zwischen Arbeitsrecht, Compliance und Datenschutz als besondere Stärke heraus, was nicht zuletzt der diesbezüglichen Expertise der beiden Praxisgruppenleiter Andrea Panzer-Heemeier und Tobias Neufeld geschuldet ist und mit dem Einstieg von Lisa-Marie Niklas (individuelles und kollektives Arbeitsrecht sowie Beschäftigtendatenschutz) im September 2021 von CMS weiter unterstrichen wurde. Neufeld komplementiert diesen Ansatz durch Expertise in der betrieblichen Altersversorgung. Zudem führt der Themenblock Vergütungssysteme zu regelmäßigen Mandatierungen, häufig im Zusammenhang mit Restrukturierungen, einer weiteren Kernkompetenz. An der gesellschaftsrechtlichen Schnittstelle sorgen zudem SE-Umwandlungen und Transaktionen für regen Beratungsbedarf. Zeitgleich mit Niklas' Einstieg wurde der ebenfalls umfassend im Arbeitsrecht tätige Counsel Hendrik von Mellenthin zum Partner ernannt.

Referenzen

‘Hervorragende Mischung aus rechtlicher und strategischer Beratung, verbunden mit detailliertem Know-how und sehr hoher Verlässlichkeit. Insbesondere schätzen wir die Funktion der Kanzlei als Sparringspartner für rechtliche Fragen in unserem besonderen Umfeld.’

‘Neben einer hervorragenden juristischen Expertise zeichnen unsere Counterparts vor allem eine pragmatische Herangehensweise und eine starke Fokussierung auf unsere speziellen Bedürfnisse aus.’

‘Tobias Neufeld und Kollegen geben extrem praxisorientierten Rat, der sich konkret in Management- und Personalentscheidungen umsetzen lässt. Es wird nicht nur eine Risikoeinschätzung abgegeben, sondern kreative, rechtlich saubere Lösungen.’

‘Mit Tobias Neufelds Expertise im Verhandeln von Restrukturierungen mit den Betriebsratsgremien und sein Spezialwissen zu sozialversicherungsrechtlichen und datenschutzrechtlichen Fragestellungen rundet er seine sehr umfassende arbeitsrechtliche Beratungskompetenz ab. Herr Neufeld ist immer ansprechbar und antwortet sehr schnell.

‘ARQUIS steht für innovative Lösungsansätze.’

Kernmandanten

Cariad SE

Konzernbetriebsrat der Volkswagen AG

Aufsichtsrat der Volkswagen AG

Deutsche Invest Capital Partners

McKinsey & Company, Inc.

L’OCCITANE

C. Thywissen GmbH

CWS boco International GmbH

HSP Schwahlen GmbH

International School of Düsseldorf

St. Georges International Schools

L’Oréal Deutschland GmbH

Ornua Deutschland GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung der Cariad SE bei der Etablierung der neuen Software Einheit im VW-Konzern, Beratung im Zusammenhang mit SE-Umwandlung, Beteiligungsvereinbarung und Strukturtarifvertrag.
  • Beratung des Konzernbetriebsrats der Volkswagen AG zu Betriebsratsvergütung, Beratung zum Hinweisgebersystem, Verhandlung einer Konzernbetriebsvereinbarung.
  • Beratung von Deutsche Invest Capital Partners beim Gebot für das Geschäft mit hydraulischen Pumpen von Bosch. Der Bereich umfasste rund 900 Beschäftigte an Standorten in Deutschland, China, den USA und Brasilien.

DLA Piper

DLA Piper hatte während des Berichtszeitraums einige Verluste zu verzeichnen: Bernd Borgmann (Restrukturierungen und Transaktionen) und Eva Einfeldt (Restrukturierungen und Betriebsverfassungsrecht) wechselten Ende 2020 zu DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, während Volker von Alvensleben (Betriebsverfassungs- und Tarifvertragsrecht sowie Transaktionen) im April 2021 bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH als Of Counsel einstieg. Ihm folgten Astrid Schnabel  (Betriebsverfassungsrecht) im Mai 2021 und Marco Arteaga (betriebliche Altersversorgung) im Juli 2021. Mit Praxisgruppenleiter Kai Bodenstedt legt man in der aktuellen Zusammenstellung den Fokus auf die kollektivarbeitsrechtliche Beratung, unter anderem im Rahmen von Re- und Umstrukturierungen, einschließlich damit im Zusammenhang stehender Gerichtsverfahren und Verhandlungen mit Betriebsräten. Daneben ist man in der betrieblichen Altersversorgung erfahren.

Praxisleiter:

Kai Bodenstedt

Referenzen

‘Die arbeitsrechtliche Praxis von DLA zeichnet sich durch tiefe Fachkenntnis in den verschiedensten Gebieten des Arbeitsrechts, z. B. Tarifrecht, Pensionsrecht, Arbeitnehmerübergang etc., und die internationale Ausrichtung auch in grenzüberschreitenden Problemstellung oder Transaktionen aus. Dabei steht neben der juristischen Exzellenz besonders die wirtschaftliche Betrachtungsweise im Sinne des Mandaten im Vordergrund. Wichtig ist die Vernetzung in verschiedenste Branchen und die interne Vernetzung zu anderen Praxisgruppen wie Corporate, M&A oder Restrukturierung hervorzuheben.’

‘Dr. Henriette Norda ist eine strategisch weitsichtige und juristisch hervorragende Anwältin mit großer Gestaltungskraft und hohem Verhandlungsgeschick.’

Hoch professionelle und schnelle Bearbeitung unserer Anliegen, sehr kurze Reaktionszeiten, ziel- und praxisorientierte und wohl abgewägte Beratung.’

Perfekte Vernetzung von Themen. Es war sehr schwierig, eine Kanzlei zu finden, die auf der Schnittstelle von Arbeitsrecht und Versicherungsaufsichtsrecht Kompetenz hat. DLA Piper konnte dies perfekt abdecken. Andere Kanzleien konnten uns diese Expertise nicht zur Verfügung stellen.’

Dr. Jens Kirchner und seine Kollegen haben das schwierige Feld des Zusammenspiels von Versicherungsaufsichtsrecht und Arbeitsrecht in Hinblick auf die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates hervorragend aufgearbeitet und in Verhandlungen mit den Arbeitnehmergremien einer guten Lösung zugeführt. Insbesondere die sehr speziellen europarechtlichen Regelungen und die Maßgaben des BaFin konnten so gewinnbringend genutzt werden. Dabei gingen die Kollegen sehr gut auf uns als Mandanten ein, haben das Problemfeld sehr gut erfasst und eine passgenaue Strategie erarbeitet.’

Kernmandanten

EasyJet

Georgsmarienhütte GmbH

Hertz Autovermietung

H&M Hennes & Mauritz Logistik AB & Co. KG

Heidelberger Druckmaschinen AG

Merlin Entertainment

Medtronic

Mozilla

NortonLife-Lock (f.k.a Symantec)

PVH (Tommy Hilfiger, Calvin Klein)

Qualcomm Inc.

Highlight-Mandate

  • Dauerberatung von Qualcomm Inc. zu allen betriebsverfassungsrechtlichen Themen.
  • Beratung der Georgsmarienhütte GmbH zur Inanspruchnahme von finanzieller Unterstützung durch Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF).
  • Beratung der Heidelberger Druckmaschinen AG bei der Neuordnung ihrer betrieblichen Altersversorgung für die Beschäftigten in Deutschland.

Hengeler Mueller

Die Transaktionsbegleitung ist das Aushängeschild der arbeitsrechtlichen Beratung von Hengeler Mueller, was nicht zuletzt der engen Verzahnung mit dem M&A-Team geschuldet ist. Bei diesbezüglichen Mandatierungen stehen in der Regel Christian Hoefs und Hendrik Bockenheimer an der Federführung, die zudem in der Beratung zu Vorstands-, Geschäftsführer- und Führungskräfteangelegenheiten versiert sind. Komplementiert wird dieser Ansatz durch Hoefs' Erfahrung in den Bereichen unternehmerische Mitbestimmung und betriebliche Altersversorgung. Daneben betreut er Mandanten bei internen Untersuchungen und vertritt sie in Einigungsstellen und arbeitsgerichtlichen Verfahren.

Heuking Kühn Lüer Wojtek

Seit Februar 2021 teilt sich Bernd Weller bei Heuking Kühn Lüer Wojtek die Praxisgruppenleitung mit Astrid Reich, die durch ihren Antritt Andreas Walle ablöste. Walle bleibt dem Team weiterhin erhalten und betreut – wie auch Weller und Reich – unter anderem Restrukturierungen, Compliance-Mandate und betriebsverfassungsrechtliche Belange; Weller ist außerdem in der Prozessführung erfahren. Mit dem Zugang von Utz Andelewski, der insbesondere für seine Expertise im kirchlichen Arbeitsrecht bekannt ist, einschließlich eines Teams von Dentons Ende 2020 (Andelewksi hatte dort die Co-Leitung inne) gewann vor allem der Berliner Standort an Schlagkraft.

Referenzen

‘Ich bin begeistert von der langjährig konstanten, außergewöhnlich guten Rechtsberatung. Das Alleinstellungsmerkmal der Kanzlei besteht insbesondere darin, dass die Rechtsanwälte bei Heuking wirklich versuchen, den jeweiligen Mandanten zu verstehen und im Sinne des jeweiligen Unternehmens eine passgenaue Lösung zu erarbeiten.’

Herauszuheben sind die gute Erreichbarkeit und die kurzfristige Reaktion auf Anfragen, die im Bedarfsfall extrem wichtig sind und stets ein hohes Maß an Sicherheit verleihen.’

‘Sowohl Dr. Menke als auch Frau von Stechow sind tolle Rechtsberater mit exzellenten Kenntnissen im Arbeitsrecht, mit denen man immer auch neue Wege diskutieren und gemeinsam beschreiten kann. Die Beratungsleistungen sind immer auf den Punkt, sehr strukturiert und es werden – je nachdem wie stark man selbst involviert sein möchte – stets Lösungen angeboten, die für den Mandanten genau passen.’

‘Überaus kompetentes Team, gewährleistet umfassende, fachbereichsübergreifende Beratung in komplexe Sachthemen.’

‘Dr. Andreas Walle: Tiefgehende Spezialkenntnisse, strategische Kompetenz in komplexen Verhandlungssituationen, hervorragende Verhandlungsführung, zuverlässige und schnelle Reaktion auf Anfragen, beste Qualität der Gutachten und Stellungnahmen. Prozessvertretung nahezu immer erfolgreich.’

‘Kunden- und problemorientiert, pragmatisch, fachlich gut abgestimmt und qualifiziert.’

Die Arbeitsrechtler von Heuking haben eine ausgesprochene “Hands-on-” Mentalität und überzeugen durch souveränes Auftreten auch in komplexen Verhandlungen, gerade in distressed-Situationen.’

Ausgezeichnete Lösungen auch in schwierigen Rechtsfragen.’

Hogan Lovells International LLP

Die praxis- und standortübergreifende Vernetzung drückt sich bei Hogan Lovells International LLP im Rahmen der arbeitsrechtlichen Beratung durch regelmäßige Mandate zu grenzüberschreitenden Projekten an diversen Schnittstellen wie M&A und Gesellschaftsrecht sowie Compliance und Datenschutz aus. Somit zählt die arbeitsrechtliche Begleitung von M&A-Transaktionen zu den regelmäßig nachgefragten Themenkomplexen. Auch Praxisgruppenleiter Tim Gero Joppich legt den Fokus auf grenzüberschreitende Projekte und nimmt sich hierbei regelmäßig Fragen des betrieblichen und unternehmerischen Mitbestimmungsrechts und des Kündigungsschutzrechts an. Mit Bernd Klemm verfügt man außerdem über einen ausgewiesenen Experten in der betrieblichen Altersversorgung.

Praxisleiter:

Tim Gero Joppich

Referenzen

‘Kompetent, zuverlässig, schnell.

‘Wir arbeiten fast ausschließlich mit Herrn Bernd Klemm zusammen. Er ist sehr erfahren, kompetent und arbeitet sehr präzise. Wir können uns uneingeschränkt auf ihn verlassen. Er beantwortet alle unsere Anfragen und Aufträge schnellstens und in großer Qualität. Besonders erwähnenswert ist, dass Herr Klemm immer konkrete, konstruktive und praktikable Lösungsmöglichkeiten vorschlägt und ein guter Diskussionspartner ist.’

‘Einzigartiger Service und schnelle Bearbeitungszeiten.

‘Kompetent, zielstrebig und mitdenkend.’

Dr. Eckhard Schwarz ist jederzeit verbindlich ansprechbar, verlässlich, erarbeitet immer Lösungen – auch pragmatischer Natur.’

Sehr gute Sachkenntnisse, gut strukturiert, schnell in der Rückmeldung.’

Highlight-Mandate

  • Beratung der Signal Iduna im Rahmen des Transformationsprogramms VISION2023, das eine Agilisierung der Arbeitsstrukturen anstrebt.
  • Begleitung der Aluminium Oxid Stade GmbH (AOS) bei ihrem Vorhaben zur vorübergehenden Reduzierung des Tarifentgelts sowie weiterer Entgeltbestandteile.
  • Begleitung der Dentsu Group in Deutschland bei allen arbeitsrechtlichen Fragen ihres globalen Transformationsprogramms.

JUSTEM Rechtsanwälte

JUSTEM Rechtsanwälte deckt als auf das Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei ein breites Spektrum an individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Themen ab. Darunter befinden sich sämtliche Schnittstellenthemen, wie der Beschäftigtendatenschutz und Contractor-Compliance zur Vermeidung von Haftungsrisiken beim Einsatz von Fremdpersonal - diese Segmente bearbeitet Daniel Klösel -, die neben der Betreuung von Restrukturierungen, Auseinandersetzungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften sowie von aus Trennungsszenarien resultierenden streitigen Verfahren den Kern der Tätigkeit bilden. Mandanten - darunter zahlreiche langjährige Mandatsbeziehungen - profitieren außerdem von den regulatorischen Kompetenzen, die regelmäßig im Vergütungsbereich (insbesondere im Bankensektor) abgefragt werden. Zu Vergütungsmodellen berät unter anderem Caroline Bitsch, während Henning Reitz oftmals die Gestaltung von Organmitglieder- und Führungskräfteverträgen sowie die betriebsverfassungsrechtliche Dauerberatung übernimmt. Thilo Mahnhold betreut Restrukturierungen und Themen an der Compliance-Schnittstelle.

Referenzen

‘Die ausschließlich auf Arbeitsrecht ausgerichtete Kanzlei berät uns sehr kompetent in allen komplexen Fragen des Arbeitsrechts.’

‘Das enorme und fundierte Wissen von Herrn Dr. Reitz hilft uns in strategischen Fragen, die richtige Entscheidung zu treffen.’

‘Innerhalb der Kanzlei gibt es Spezialisierungen, wie z. B. auf Datenschutz, so dass jedes relevante Thema von einem Experten bedient werden kann.’

‘Ich arbeite insbesondere mit Herrn Dr. Mahnhold und Herrn Dr. Klösel. Bei beiden bekomme ich eine individuelle Beratung, zeitnah und kompetent, die nicht nur die rechtliche, sondern auch die betriebliche Lage berücksichtigt, so dass es immer sehr gute Handlungsempfehlungen gibt.’

Herr Dr. Mahnhold ist ein sehr erfahrener Jurist, der in jeder Situation eine nette und entspannte Arbeitsatmosphäre schaffen kann, auch in anspruchsvollen Meetings (Beispiel: Sozialplanverhandlungen).’

An Herrn Dr. Klösel schätze ich den scharfen Verstand und die schnelle Auffassungsgabe.’

‘Die Arbeit von Justem zeichnet sich durch die rare Kombination von hohem fachlichen Wissen mit Pragmatismus und Erfahrung aus. In arbeitsrechtlichen Angelegenheiten ist Justem eindeutig meine erste Wahl.’

‘Caroline Bitsch, die ich seit fast dreißig Jahren kenne, ist gerade im kollektiven Arbeitsrecht außerordentlich versiert und für ihre Mandanten eine leidenschaftliche Interessenwalterin; und erfahren ist sie allemal.

Kernmandanten

ABN AMRO Bank N.V.

ALANTRA Deutschland GmbH

Aramark Gruppe, u.a. Aramark Holding Deutschland GmbH

Banco Bilbao Vizcaya Argentaria S.A. (BBVA)

Bethmann Bank AG

CAA Base Ltd. (CAA Gruppe, Base Soccer)

Dürr AG

Emerson Gruppe

ESH GmbH/Rhönsprudel Gruppe

Evonik

FrankfurtRheinMain GmbH

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG

Hollmann International

LHB AG

L&S Gastronomie-Personal-Service GmbH & Co. KG

National Westminster Bank plc (vormals Royal Bank of Scotland plc)

ODDO BHF AG

R.A.T.H. Gruppe (VIAS Rail GmbH, Rurtalbahn GmbH u.a.)

Rethink Legal GmbH

Technogroup Unternehmensgruppe (Technogroup IT-Service GmbH u.a.)

Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH

Universal-Investment Unternehmensgruppe (Universal-Investment-Gesellschaft mbH)

vdp Verband der Pfandbriefbanken

Vertiv

Highlight-Mandate

  • Umfassende arbeitsrechtliche Beratung der ABN AMRO Bank/Bethmann Bank AG unter anderem bei der Umsetzung weiterer Digitalisierungsprozesse, der Vorbereitung von Betriebsvereinbarungsverhandlungen. Außerdem Beratung zu Reorganisationsmaßnahmen, der Gestaltung von Anstellungsverträgen und Anstellungsbedingungen.
  • Umfassende Restrukturierungsberatung der Emerson Gruppe betreffend die Betriebsschließungen an zwei der drei deutschen Standorte einer Gesellschaft, einschließlich Auseinandersetzungen mit Betriebsrat und Gewerkschaft.
  • Umfassende arbeitsrechtliche Beratung der Universal-Investment Unternehmensgruppe zu individual- und kollektivrechtlichen Themen einschließlich Fragestellungen zur Regulatorik und Unternehmensmitbestimmung; strategische Beratung zur Einführung von arbeitsrechtlichen Leitlinien und Verhandlungen mit Betriebsrat zu Vergütungsfragen.

Latham & Watkins LLP

Latham & Watkins LLP verfügt über langjährige Erfahrung in der Begleitung von Umstrukturierungsmaßnahmen, einschließlich Restrukturierungen im Insolvenzkontext, und ist durch die enge Vernetzung mit den M&A- und PE-Gruppen in der arbeits- und pensionsrechtlichen Begleitung internationaler Transaktionen versiert. In diesen Themenkreis fällt auch die Expertise von Praxisgruppenleiter Tobias Leder, der sich sektoriell regelmäßig im Healthcare- und Life Sciences-Bereich bewegt. Daneben führt die Zusammenarbeit mit den Datenschutzrechtsexperten zu Kapazitäten an dieser Schnittstelle, die die Expertise im Compliance-Bereich, einschließlich strafrechtlicher Belange, ergänzt.

Praxisleiter:

Tobias Leder

Weitere Kernanwälte:

Anne Kleffmann; Tim Wybitul

Referenzen

‘Hervorragende Experten, sehr mandantenorientiert, schnelle Reaktion.’

‘Dr. Tobias Leder: Ausgezeichneter Experte, sehr reaktiv, sehr guter Verhandler.’

‘Exzellentes Judiz, erstklassige fachliche Beratung, die immer auch pragmatisch und zielführend war.’

Direkte Ansprache der Partnerin war jederzeit möglich, sehr zeitnahe Rückmeldung, sehr gute Erreichbarkeit.’

‘Unsere Partnerin von LW war Frau Anne Kleffmann, die uns in drei Angelegenheiten arbeitsrechtlich beraten und vertreten hat. Frau Kleffmann hat in herausragender Art und Weise verstanden, was uns als Mandanten wichtig war und auch, wo die roten Linien lagen. Sie hat unsere Interessen fachlich und menschlich hervorragend vertreten.’

Kernmandanten

Airbus Defence and Space GmbH

Dediq

RENK AG

Hexal AG

Novartis Pharma AG

Swiss Re Europe S.A. – German subsidiary

Allgeier SE

Highlight-Mandate

  • Beratung der RENK AG in Vorstandsangelegenheiten und Verhandlung von Aufhebungsverträgen mit ehemaligen Vorstandsmitgliedern. 
  • Arbeitsrechtliche Beratung der Allgeier SE bei der Ausgliederung und Börsennotierung. Die Beratung umfasste zahlreiche Fragen der Arbeitnehmer- und Betriebsratsbeteiligung, insbesondere im Hinblick auf den SE-Betriebsrat.  
  • Umfassende arbeitsrechtliche Beratung von Dediq im Zusammenhang mit der Verhandlung, dem Abschluss und der Umsetzung der Joint Venture-Vereinbarung mit der SAP-Gruppe über die Entwicklung, den Vertrieb, die Lizenzierung und den Betrieb von Softwarelösungen für die Finanz- und Versicherungsdienstleistungsbranche. 

Linklaters

Aufgrund der Einbindung in das globale Netzwerk ist die Arbeitsrechtspraxis von Linklaters ein regelmäßiger Begleiter von Finanzinstituten, DAX30-Unternehmen und anderen globalen Corporates bei nationalen und internationalen Transaktionen, Reorganisationen und Umstrukturierungen. Diese Projekte werden regelmäßig von Praxisgruppenleiter Matthew Devey sowie von Timon Grau geleitet. Zudem ist Grau in der Beratung von Sachverhalten betreffend Arbeitnehmerdatenschutz und Compliance sowie der Begleitung von internen Untersuchungen erfahren. Für die pensionsrechtliche Beratung holte man sich im April 2021 René Döring von Freshfields Bruckhaus Deringer.

Praxisleiter:

Matthew Devey

Referenzen

‘Das Arbeitsrechts Team rund um Matt Devey ist das Team, das man in komplen Transaktionen auf seiner Seite des Tisches haben möchte, da das Team erfahren und pragmatisch ist, auch in Transaktionen mit verschiedenen Jurisdiktionen eine umfassende Beratung auf stets hohem Niveau erfolgt und das Team auch in stressigen Situationen schnell ist, ruhig bleibt und den Humor nicht verliert.’

‘Matt Devey verfügt über eine außerordentliche Transkationserfahrung und führt zu pragmatischen Lösungen ohne all zu viel “Schnickschnack”. Dabei teilt er Wissen und Erfahrung mit seinen Associates und Mandaten, was zu überdurchschnittlich guten Ergebnissen führt.’

‘Kollektiv- und Individualarbeitsrecht, keine Frage ist zu komplex für dieses Team.’

‘Matt Deveys vernünftiger Ansatz mit praktischen Vorschlägen hat uns bei der Navigation durch ein vergleichsweise komplexes arbeitsrechtliches Regelwerk sehr geholfen.’

‘Matt Devey ist auf dem Gebiet des deutschen Arbeitsrechts hilfsbereit, freundlich, prägnant und erfahren.’

‘Matt Devey hat mit Yukiko Kijima-Hitzelberger eine erstklassige Managing Associate aufgebaut, die eine durchdachte arbeitsrechtliche Beratung, eine klare Abgrenzung der regulatorischen Erwartungen, eine praktische Sichtweise auf die Beratung und die Fähigkeit, schwierige Themen auf vielfältige Weise zu erläutern, bietet.’

‘Frau Hitzelberger-Kijima hat umfassende Expertise in allen arbeitsrechtlichen Aspekten, die auch in der Praxis leicht umsetzbar sind.’

‘Timon Grau kam direkt auf den Punkt – er konnte einem Compliance-Team, das sich aus Juristen, aber nicht aus Arbeitsrechtsexperten zusammensetzt, das – oft lästige und überraschende – Gebiet des Arbeitsrechts gut erklären. Außerdem schätzte ich, dass er offen für eine strategische und nicht für eine juristische Diskussion war.

Oppenhoff

Oppenhoff deckt ein breites Spektrum an individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Themen ab mit Schwerpunkten auf Restrukturierungen, Reorganisationen und Unternehmenstransaktionen - die oftmals von Praxisgruppenleiter Jörn Kuhn begleitet werden - sowie auf der außergerichtlichen und gerichtlichen Lösung von Streitigkeiten mit Beschäftigten, Betriebsräten und Gewerkschaften. Zudem betreut Kuhn betriebsrentenrechtliche Angelegenheiten, die neben der Unternehmensmitbestimmung, Compliance und dem Datenschutz weitere Kernelemente der arbeitsrechtlichen Beratung bilden. Diese fachlichen Kompetenzen werden durch besondere Sektorexpertise in Automotive, Digital Business, Handel- und Konsumgüter, Health und Industrial ergänzt.

Praxisleiter:

Jörn Kuhn

Kernmandanten

Adient Group

CBRE

Diebold Nixdorf

Finanz Informatik

Glatfelder

Rhomberg-Sersa Group

RIMOWA

TI Automotive

United Airlines

Viatris

Highlight-Mandate

  • Beratung von Shop Apotheke bei mehreren Kauftransaktionen, unter anderem jüngst beim Erwerb der Smartpatient GmbH.
  • Beratung der VHV Holding bei der Übernahme der Eucon Gruppe von Hg Capital. Eucon.
  • Laufende arbeitsrechtliche Beratung einer US-amerikanischen Airline, einschließlich Prozessvertretung, insbesondere zu Auseinandersetzungen mit Flugbegleitern.

Osborne Clarke

Osborne Clarke wird regelmäßig im Rahmen von strategischen globalen und oftmals an der IT- und datenschutzrechtlichen Schnittstelle abspielenden Transformationsprozessen zu Rate gezogen. So stellt die Beratung zu IT-Outsourcingprojekten neben der Begleitung von Reorganisationen, Betriebsübergängen, dem deutschen Markteintritt und Standortschließungen eine besondere Stärke dar. Die Themenfelder Fremdpersonaleinsatz (Contigent Workforce Compliance) und Homeoffice beziehungsweise Mobile Work sowie sich daraus ergebende datenschutzrechtliche Fragestellungen spielen dabei eine tragende Rolle. Praxisgruppenleiter Thomas Leister ist insbesondere in der Entwicklung von strategischen Konzepten für Unternehmen der Recruitment-Industrie erfahren.

Praxisleiter:

Thomas Leister

Referenzen

Osborne Clarke hat sehr kompetente Anwälte. Außerdem nehmen sie sich Zeit, um unser Geschäft zu verstehen und uns mögliche Optionen aufzuzeigen. Sie wissen auch sehr gut, was in unserer Branche passiert, und helfen uns oft, einen Blick von außen zu bekommen. Außerdem sind sie sehr reaktionsschnell und melden sich schnell mit Ergebnissen zurück. Wir arbeiten seit über 10 Jahren mit ihnen in mehreren europäischen Ländern zusammen.’

Timo Karsten ist in unserer Branche und bei den Behörden sehr gut vernetzt.’

‘Alle sind sehr kundenorientiert, nette Menschen im Umgang miteinander und denken immer an unser Wohlergehen. Sie sind unsere vertrauenswürdigen Berater.

Kernmandanten

Allegis Group

Automobili Pininfarina GmbH / Mahindra & Mahindra Ltd.

Blume2000 AG

Bruker Gruppe Deutschland (Bruker EAS, Bruker HTS, Bruker BioSpin, RI Research)

CLAAS KGaA mbH

Cornerstone onDemand Inc.

DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

Diageo Great Britain Limited

Framode GmbH

GitLab, Inc.

Haema AG

HCL Technologies Germany GmbH

Open Text Gruppe Deutschland (Open Text Software, Mailstore, Recommind)

SITA Airport IT GmbH

Sodexo-Gesellschaften

Veritas

VfB Stuttgart 1893 AG

Wipro Technologies GmbH

Wooga GmbH

WW (vormals Weight Watchers)

Highlight-Mandate

  • Umfassende Beratung der Bruker Gruppe Deutschland: Betriebsvereinbarungen zu Kurzarbeit, Einführung von Salesforce und darausfolgender Personalabbau, Umstrukturierung des Vergütungssystems, Tarifverhandlungen zur Anpassung an die digitale Arbeitswelt; Standortschließung, nebst Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen; Abschluss eines Anerkennungstarifvertrages.
  • Beratung der CLAAS KGaA mbH bei der Einführung neuer Homeoffice-Modelle.
  • Beratung von Cornerstone onDemand Inc. bei der Restrukturierung nach dem Kauf der Unternehmensgruppe Saba/Lumesse, einschließlich Verhandlungen mit dem Betriebsrat über Interessenausgleich und Sozialplan mit besonderem Fokus auf das Konsultationsverfahren.

SCHRAMM MEYER KUHNKE

Bei der auf das Arbeitsrecht spezialisierten Boutique SCHRAMM MEYER KUHNKE stehen zahlreiche Unternehmen in der Dauerberatung und werden somit auch regelmäßig bei streitigen Themen unterstützt sowie bei nationalen und internationalen Projekten wie Restrukturierungen, Outsourcings und M&A-Transaktionen. Die zentralen Figuren sind die drei Namenspartner Nils Schramm, Holger Meyer und Michael Kuhnke; letzterer deckt neben den genannten Kerngebieten auch die Bereiche Compliance und Beschäftigtendatenschutz ab. Im Juli 2021 vergrößerte man die Partnerriege mit der Ernennung von Matthias Lodemann, der ergänzend zur kollektivarbeitsrechtlichen Expertise einen individualrechtlichen Schwerpunkt auf die Beratung von Unternehmen und Führungskräften bei Beendigungsszenarien, insbesondere in Bezug auf nachvertragliche Wettbewerbsverbote, legt.

Referenzen

‘Die Zusammenarbeit mit Dr. Lodemann läuft wirklich hervorragend. Die Reaktionszeiten auf Anfragen sind sehr schnell und die Antworten sehr kompetent.’

‘Die direkte Involvierung der Partner und die Spezialisierung auf die Beratung von Arbeitgebern ermöglichen eine fundierte, schnelle und interessengerechte Unterstützung.’

‘Dr. Holger Meyer: Gut erreichbar, schnelle Reaktion, interessengerechte und praktikable Lösungen.’

‘Herr Schramm ist ein erfahrener Arbeitsrechter. Juristisch ist er über jeden Zweifel erhaben. Sein Rat ist pragmatisch, sein Service ist herausragend.’

‘Gute Zusammenarbeit im Team. Kanzleigröße ist sehr gut.’

‘Dr. Holger Meyer: Hochprofessionell, umfassende Kenntnisse, schnelle Erreichbarkeit, sehr guter Ratgeber bei auftretenden arbeitsrechtlichen Fragestellungen.’

Kernmandanten

Allianz Technology SE

Alstria office REIT-AG

Apleona

Bilfinger SE

BNP Paribas REM

BUSS – Gruppe

Colgate-Palmolive

Continental AG

Deutsche Seereederei Gruppe

DNV GL

ECE – Gruppe

Edel & Co. KGaA-Gruppe

Elis-Gruppe (zuvor Berendsen)

Feldmuehle GmbH

FUCHS-Gruppe

Funk Gruppe

Greenpeace Energy

Haldex AB

Hawesko Holding AG

IBM

Laverana-Gruppe (Lavera Naturkosmetik)

Ontex Gruppe

OTTO DÖRNER

Otto M. Schröder Bank AG

PERI Gruppe

Schuhkay und Schuhkay 1882

SSI Schäfer

Stadt Hamburg

tesa SE

Travelite GmbH & Co. KG/Titan Hamburg GmbH

Unilever

UPM GmbH

Villeroy & Boch GmbH

VTG AG

Highlight-Mandate

  • Umfassende arbeitsrechtliche Beratung der Haldex AB bei der Betriebsschließung des Werks Heidelberg (Verhandlungen Interessenausgleich und Sozialplan, Transfergesellschaft, Umsetzung des Personalabbaus).

Watson Farley & Williams LLP

Die Begleitung von Restrukturierungs- und Reorganisationsprojekten - einschließlich derer im Insolvenzkontext - bildet neben der Beratung zum Beschäftigtendatenschutz den arbeitsrechtlichen Tätigkeitsschwerpunkt bei Watson Farley & Williams LLP und schließt die arbeitsgerichtliche Prozessvertretung ein. Inhaltlich handelt es sich oftmals um die Begleitung von Personalabbaumaßnahmen und Verhandlungen mit Betriebsräten zu Interessenausgleichen und Sozialplänen sowie um die Beratung zur Einführung neuer IT-Systeme, einschließlich der Verhandlung entsprechender Betriebsvereinbarungen. Komplementiert wird dies durch Kapazitäten im Compliance-Bereich. Praxisgruppenleiter Nikolaus Krienke widmet sich schwerpunktmäßig betriebsverfassungs- und tarifvertragsrechtlichen Fragestellungen und unterstützt Mandanten bei Fragen des Arbeitnehmerdatenschutzes und der Arbeitnehmerüberlassung.

Praxisleiter:

Nikolaus Krienke

Weitere Kernanwälte:

Andreas Wiegreffe; Philipp Byers

Referenzen

‘Extrem engagierte und lösungsorientierte Beratung.’

‘Dr. Philipp Byers ist ein außerordentlich kompetenter Jurist, der Fachkenntnis mit Verhandlungsgeschick vereint.’

‘WFW ist aus unserer Sicht etwas Besonderes, da man in allen Fragestellungen immer eine klare Rechts- und Risikobewertung bekommt (das ist normal), aber man immer auch klare Handlungsempfehlungen bekommt, wie man auch mit sehr verzwickten Fällen umgehen sollte, um sie möglichst gut, geräuschlos und im Sinne der Firma zu lösen. Die Einschätzungen der Rechtsfälle trifft zu 100% den späteren Ausgang vor Gericht. Sehr kurze Einarbeitungszeit in sehr spezifische Regelungen vor Ort und sehr guten Marktüberblick.’

‘Herr Dr. Andreas Wiegreffe: Sehr präzise Analyse der vorhandenen Problemstellungen. Sehr schnelle und praxisbezogene Antworten, die auf den Punkt kommen. Durch seine Expertise konnten wir sehr schwierige Fälle gut und zeitnah lösen. Es werden klare Abschätzungen vorgenommen und klar kommuniziert. Herausragend ist seine Rolle in internen Diskussionen und Verhandlungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften, wo seine Verhandlungstaktik und seine vorausschauende Vorgehensweise schwierigste, teilweise jahrelang schwelende Konflikte lösen konnte.’

‘Gute Verfügbarkeit und abgestimmte Kommunikation innerhalb des Teams. Bisher hat die Kanzlei die von uns abgefragten und benötigten Skills stets abgedeckt.’

‘Herr Dr. Byers ist immer persönlich und fast jederzeit für uns erreichbar. Im Falle der Verhinderung erfolgt stets sehr schnell eine Kontaktaufnahme durch Herrn Dr. Byers persönlich. Diese Unterstützung ist absolut außerordentlich. Darüber hinaus berät uns Herr Dr. Byers in arbeitsrechtlichen Fragen der Unternehmensfusion und deckt dabei ideal die Schnittstelle zum Beschäftigtendatenschutz ab. Bei bereichsübergreifenden Fragestellungen stand uns immer ein bereichsspezifischer Experte der Kanzlei für eine Beratung zur Verfügung.’

‘Gute Abstimmung und jederzeitige Ansprechbarkeit und Aussagefähigkeit!’

‘Pragmatische Lösungsvorschläge und ein guter Humor.’

Highlight-Mandate

  • Beratung und Vertretung der Provinzial Holding sowie sämtlicher Tochtergesellschaften bei der arbeitsrechtlichen Umsetzung der Fusion aus Provinzial Rheinland und Provinzial NordWest.
  • Umfangreiche arbeitsrechtliche Begleitung der gesamten Restrukturierung der ADAC Gruppe mit Personalabbau, was insbesondere auch die strategische Gestaltung, die Abstimmung mit den Unternehmensberatern sowie die enge Abstimmung des Projekts mit der Geschäftsführung und dem Vorstand umfasste.
  • Umfangreiche arbeitsrechtliche Beratung der München Klinik gGmbH im Rahmen eines mehrjährigen Sanierungsplans, einschließlich Verhandlungen mit dem Gesamtbetriebsrat zu Interessenausgleichen und Sozialplänen.

act AC Tischendorf Rechtsanwälte

act AC Tischendorf Rechtsanwälte legt das Augenmerk auf die Rundumberatung der zumeist mittelständischen Mandanten, weswegen man neben Restrukturierungen, Reorganisationen und Post-Merger-Integrationen auch routinemäßig sämtliche Themen des arbeitsrechtlichen Tagesgeschäfts bearbeitet. Gemäß dieses Full-Service-Ansatzes agiert man regelmäßig an diversen Schnittstellen; so auch Sven Tischendorf, der den Bereich zwischen Arbeitsrecht, Restrukturierungen und (Distressed-) M&A bespielt und gemeinsam mit Stephan Schwilden zu den zentralen Kontakten zählt. Neben Restrukturierungsvorhaben berät Schwilden zur Neurordnung von betrieblichen Altersversorgungssystemen. Zudem betreut das Team Trennungsprozesse mit Führungskräften.

Referenzen

‘Sehr professionell. Sehr gründlich und trotzdem schnell.’

‘Aufgrund der Größe der Kanzlei gibt es immer einen RA mit spezieller Fachkompetenz.’

‘Frau Jawad hat auch in sehr schwierigen Fällen immer eine kreative Lösung, um zu einem sehr guten Ergebnis zu kommen. Sie ist immer für ihren Mandanten erreichbar, auch im wohlverdienten Urlaub.’

‘Ich arbeite schon seit Jahren mit ACT (Herrn Dr. Schwilden und Frau Dr. Bogenschütz) zusammen und ich bin immer wieder über die pragmatischen und guten Lösungsansätze der Kanzlei erstaunt und beeindruckt. Gleichfalls bin ich äußerst zufrieden mit der Schnelligkeit und Umsetzung von Anfragen bzw. Rechtsfällen.’

‘Dr. Stephan Schwilden: Sehr direkte und schnelle Rückantwortzeit gepaart mit pragmatischen und sehr guten Lösungsansätzen bzgl. Umsetzung. Aufgrund seiner langjährigen Berufserfahrung und Expertise bei allen bisher angefragten Themen umgehende Antwort mit absolut zielorientiertem Ansatz.’

Dr. Nina Bogenschütz: Sehr versierte Arbeitsrechtlerin, die auch bei sehr kniffligen und äußerst komplexen Sachverhalten sowohl uns als Mandant “mitnimmt” als auch den Sachverhalt für alle Parteien verständlich hält. Aufgrund ihrer Erfahrung im und vor Gericht habe wir schon gemeinsam so manchen Fall gelöst.’

‘Sehr pragmatisch und kreativ, dabei stets klug und immer zum Punkt. Breit aufgestellt und kosteneffizient.’

‘Friederike Jawad ist klug und mandantenorientiert. Thomas Block ist technisch sehr versiert und Stephan Schwilden ist einer der besten bei Verhandlungen.’

Kernmandanten

Beinbauer Automotive Group

All4Labels Gruppe

Fürstliche Castell’sche Bank

Biotest AG

Franz Haniel & Cie GmbH

Hallhuber

Edscha Gruppe

Läpple Gruppe

Sage Automotive Interiors GmbH

Sonova

ACHAT Hotel- und Immobilienbetriebsgesellschaft mbH

Schenck Process Gruppe

Vossloh-Schwabe Gruppe

HSE24 Gruppe

DKMS gGmbH

ADAC

NGK SPARK PLUG EUROPE GmbH

VIROTECH Diagnostics GmbH

Quadriga Capital Beteiligungsberatung GmbH

Agaplesion

Galata Chemicals Gruppe

i@d Germany GmbH

ID Logistics

Kelvion Group

Norma Group SE

NanoTemper

Onlineprinters GmbH

Pond Security Group

Putzmeister

Talis Group

Tempton Group

Highlight-Mandate

  • Beratung der Edscha Gruppe bei der umfassenden Restrukturierung der deutschen Produktionsstandorte.
  • Beratung der Läpple Gruppe bei der umfassenden Restrukturierung der deutschen Gruppenstandorte.
  • Beratung der Sage Automotive Interiors GmbH bei der arbeitsrechtlichen Eingliederung der Mitarbeiter nach Übernahme des Autositzbezüge-Geschäfts von Adient.

Bird & Bird LLP

Bird & Bird LLPs arbeitsrechtliche Expertise fließt einerseits in die laufende Beratung zu Themen des Tagesgeschäfts (einschließlich der Prozessführung und datenschutzrechtlicher Fragestellungen) und andererseits in die Begleitung von grenzüberschreitenden Projekten ein, für die man durch die internationale Vernetzung gut aufgestellt ist. Restrukturierungsmandate bilden ein zentrales Element des zweitgenannten Bereichs und schlossen zuletzt einige Covid-19-getriebene Unternehmensneuaufstellungen ein. Die beiden Praxisgruppenleiter Martin Nebeling und Barbara Geck setzen ihre individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Fähigkeiten regelmäßig transaktionsbegleitend ein.

Kernmandanten

1. FFC Frankfurt e.V.

DS Dichtungstechnik GmbH

Inapa Deutschland GmbH

Internationaler Sportgerichtshof (CAS/TAS)

Live Person

Messe München

Metro AG

Page Group

Planview Gruppe

Pfizer

Renesas IDT

Tech Mahindra

Teknor Apex Gruppe

W.I.S. Sicherheit + Service GmbH & Co. KG

Highlight-Mandate

  • Beratung von Pfizer beim globalen Spin-off des Geschäftsbereichs Upjohn und dessen Zusammenschluss mit Mylan N.V. zu dem neuen globalen Pharmaunternehmen Viatris Inc.
  • Beratung der Metro AG bei der Reorganisation des konzerninternen IT-Service-Geschäfts und Begleitung des Outsourcings von Teilen des IT-Geschäfts.
  • Beratung der Tech Mahindra GmbH zum arbeitsrechtlichen Tagesgeschäft und insbesondere der Prozessführung.

Dentons

Dentons setzt die kollektivarbeitsrechtlichen Kapazitäten insbesondere bei Restrukturierungen und M&A-Transaktionen ein, einschließlich Mandate mit Insolvenz-Bezug, die man routinemäßig praxis- und standortübergreifend mit Co-Leiter Markus Diepold an der arbeitsrechtlichen Federführung bearbeitet. Daneben berät er Mandanten - viele davon aus den Bereichen Gesundheit, Metall- und Elektroindustrie sowie Automotive - bei diversen arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen des Tagesgeschäfts. Co-Leiter Sascha Grosjean komplementiert diesen Ansatz durch Expertise in der betrieblichen Altersversorgung und HR-Compliance.

Weitere Kernanwälte:

Frank Lenzen

Referenzen

Herr Dr. Diepold ist außerordentlich kompetent.’

Schnelle, qualitativ hochwertige Beratung mit praktisch gut umsetzbaren Ergebnissen. Auch die Mandate aus dem Bereich Litigation werden hervorragend und dabei ressourcenschonend durch das Team geführt. Bei Abwesenheiten gibt es immer einen sehr gut in den Sach- und Rechtsstand eingearbeitete Vertretung.’

Herr Dr. Markus Diepold ist mit seinen überragenden Kenntnissen im Arbeitsrecht und seiner langjährigen Erfahrung besonders hervorzuheben, was sich insbesondere in arbeitsrechtlichen Fragen rund um M&A-Transaktionen und in kollektiven arbeitsrechtlichen Angelegenheiten auszahlt.’

Ich bekomme mit, dass in der – zweifelsohne – großen Kanzlei eine gute Teamarbeit stattfindet. Rechtsanwälte, wissenschaftliche Mitarbeiter und Sekretariatskräfte arbeiten gut aufeinander abgestimmt und tauschen sich aus, sodass ich als Mandant schnell und fundiert auch in komplexen oder neuen Themengebieten kompetente Antworten und Arbeitshilfen erhalte.’

Die einzelnen Ansprechpartner sind verbindlich, verlässlich und zuverlässig. Die Rechtsanwälte liefern stets kompetente Antworten und Lösungen. Der Umgang ist von Freundlichkeit und Höflichkeit geprägt.’

Kompetent, umsichtig und strukturiert. Gute interne Vertretungsregelung. Ausgewogene Vertretung der Interessen der Kanzlei und des Mandanten.

Dr. Markus Diepold ist für arbeitsrechtliche Fragestellungen sehr hilfreich, die Beratungen sind immer verständlich, Gespräche auf Augenhöhe, es werden keine “unnützen” rechtlichen Beratungen verkauft oder unverständliche Memos geschrieben, sondern genau die Fragen gelöst, die bestehen.’

Sehr pragmatische Ansätze, kurzfristige Erreichbarkeit, lösungsorientiert, vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe.’

Kernmandanten

Arjobex

Arlington Germany GmbH

BG Kliniken Holding; BG Kliniken Tübingen und Reutlingen gGmbH

BVV Bankenversicherungsverein a.G.

Dillinger Hütte (Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KG)

ERGO Group AG

Infracapital

Institut der Wirtschaftsprüfer e.V.

Intermediate Capital Group (ICG)

IOTA Foundation

KKR-Portfoliounternehmen WebMD

Nordwest Dental GmbH & Co KG

SKODA AUTO Deutschland GmbH

Solarisbank AG

Unser Heimatbäcker Unternehmensgruppe

Volkswagen AG

Yamaha Music Europe GmbH (einschließlich der Tochtergesellschaft Steinberg Media Technologies GmbH)

Yonsung Group

Highlight-Mandate

  • Beratung der Recylex-Gruppe (insbesondere Harz-Metall GmbH und Weser-Metall GmbH) im Rahmen eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung bei komplexen Restrukturierungsmaßnahmen und der Klärung individual- und kollektivarbeitsrechtlicher Fragen im Tagesgeschäft.
  • Umfassende arbeitsrechtliche Beratung der Volkswagen AG im Rahmen des Erwerbs (Carve-out und Betriebsübergang) der Kamerasoftware-Sparte von HELLA.
  • Beratung des KKR-Portfoliounternehmens WebMD im Rahmen der Übernahme der führenden Informations- und Bildungsplattform coliquio.

Fringspartners

Als auf das Arbeitsrecht ausgerichtete Kanzlei entspricht Fringspartners' breites Beratungsangebot den ebenso diversifizierten aus Unternehmen, Organvertretern und Führungskräften zusammengesetzten Mandantenstamm. Die diesbezügliche Betreuung steht regelmäßig im Zusammenhang mit Restrukturierungsmaßnahmen, die meist von Ulrich Wahlers und Michael Bogati begleitet werden; Wahlers ist zudem prozesserfahren und vertritt Unternehmen in individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Verfahren sowie in internen Untersuchungen, während Bogati für seine tarifliche und betriebsverfassungsrechtliche Expertise bekannt ist. Arno Frings legt den Fokus auf die Begleitung von Geschäftsführern und Vorständen in Verhandlungen und Auseinandersetzungen mit Arbeitgebern.

Referenzen

‘Freundliches und absolut kompetentes Team mit herausragenden Einzelkönnern. Immer gut vorbereitet zu den Themen. Gute Akzeptanz und sehr gute Vermittlungskompetenz.’

‘Pünktlich, zuverlässig, kompetent und absolut überzeugendes Auftreten.’

‘Fachlich hoch kompetent, stets zielgerichtete Information und Unterstützung, in 15 Jahren der Zusammenarbeit kein einziger Rechtsfehler aufgekommen, sehr sympathisches Team, sehr kundenorientiert, ohne die fachliche Verantwortung aus der Hand zu geben.’

‘Michael Bogati ist ein verlässlicher und zuverlässiger hochkompetenter Partner, auch bei Spezialfragen ad hoc oder in sehr kurzer Zeit stets auskunftsfähig, stets die Logik erläuternd und so dazu beitragend, dass die Fachkompetenz auf der Mandantenseite stetig zunimmt.’

‘Sehr praxisbezogene und pragmatische Empfehlungen.’

‘Interdisziplinärer Ansatz und umfassendes Fachwissen.’

‘Absolute Professionalität. Ruhige analytische Reaktion auch in krisenhaften Situationen. Strategisch weitsichtig. 24 Stunden-Erreichbarkeit, wenn nötig.’

‘Michael Bogati ist absolut erfahren und extrem kompetent. Alle Schritte und Strategien werden nachvollziehbar erläutert und erweisen sich als sachgerecht. Ein Rechtsanwalt, den man im Kampf um das Recht sehr gerne an der eigenen Seite hat.’

Kernmandanten

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW

PAYONE Ingenico Gruppe

igus GmbH

FrieslandCampina Germany GmbH

Diesel Technic SE

Mitsubishi Electric

Mango Textilhandel

Highlight-Mandate

  • Umfassende arbeitsrechtliche Beratung der PAYONE Ingenico Gruppe. Insbesondere intensive Verhandlungen im Rahmen der Post-Merger-Integration mit zahlreichen Betriebsratsgremium bundesweit.

GvW Graf von Westphalen

GvW Graf von Westphalen bietet umfassende arbeitsrechtliche Beratung einschließlich Compliance, Datenschutz und betrieblicher Altersversorgung, was zu vielen langfristigen Mandatsbeziehungen führt. Neben Themen des Tagesgeschäfts sticht die Expertise in der Begleitung von Tarifvertragsverhandlungen und Umstrukturierungen - einschließlich damit im Zusammenhang stehender Kündigungsschutzverfahren - sowie die Vertretung in Einigungsstellen als besondere Kompetenz heraus. Der in Frankfurt ansässige Praxisgruppenleiter Philipp Wiesenecker legt einen weiteren Schwerpunkt auf das Bankarbeitsrecht. Den Standort Stuttgart baute man mit dem Zugang von Axel Klasen (zuvor bei Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH) im Oktober 2020 aus.

Praxisleiter:

Philipp Wiesenecker

Referenzen

GvW bringt die Dinge auf den Punkt, d.h. relevante Themen werden klar herausgearbeitet und herausstellt.’

Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal ist die Fähigkeit, auch komplexe juristische Sachverhalte in klarer und verständlicher Sprache prägnant zu formulieren. [Im Gegensatz zu sonst häufig gelieferten juristischen Ausarbeitungen anderer Kanzleien, die ohne Rechtsanwalt unverständlich bleiben]. GvW blickt dazu über die juristische Bewertung auch auf die praktischen Implikationen bzw. den realen Handlungsoptionen.’

Christof Kleinmann verbindet ein Höchstmaß an Integrität und mit Fachkompetenz. Er ist jederzeit erreichbar und treibt die ihm übertragenen Themen pro-aktiv zu einer Lösung.’

Christof Kleinmann vertritt im Themenkomplex der Mitbestimmung in verschiedenen Mandaten beide Betriebsparteien. Das macht ihn in Konflikten zu einer authentischen Integrationsfigur, der beide Parteien vertrauen. Herr Kleinmann hat mit dieser Positionierung sehr hohen Anteil an den im Verhandlungsweg gefundenen Kompromissen, wobei der Rechtsweg vermieden werden konnte.’

Kernmandanten

Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Degussa Bank AG

LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH

Vereinigung Cockpit e.V.

Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH

windeln.de SE

Brady GmbH

DekaBank Deutsche Girozentrale

Volkswagen Financial Services AG

SILBITZ GROUP BETEILIGUNGS GmbH

Silbitz Guss GmbH

hoerl Information Management GmbH

Learnship

STADA

econtech GmbH – Systempartner Netzbau

Apparatebau Kirchheim-Teck

Horizon

Kessel

Stada Shanghai

Salzgitter Mannesmann International (HK) Ltd.

PETER-LACKE Shanghai Co. Ltd.

GEMÜ

DB Fahrzeug-instandhaltung GmbH

profine

Audio-Technica Deutschland GmbH

Audio-Technica Ltd.

Astorplast Klebetechnik GmbH

Baosteel

Highlight-Mandate

  • Arbeitsrechtliche und insbesondere betriebsverfassungsrechtliche Beratung der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH.
  • Umfassende arbeitsrechtliche Beratung der Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, einschließlich Compliance und Datenschutz.
  • dauerhafte Beratung der Degussa Bank AG, insbesondere in Kündigungsschutz- und Beschlussverfahren sowie in Einigungsstellen.

Hoffmann Liebs

Hoffmann Liebs bietet insbesondere ein für mittelständische Unternehmen attraktives Beratungsangebot, welches neben laufenden Themen auch die Projektbegleitung umfasst. So betreute man während des Berichtszeitraums Reorganisationen, Restrukturierungen und Transaktionen beziehungsweise daraus resultierende Personalabbaumaßnahmen und Verhandlungen zu Interessenausgleichen und Sozialplänen. In diesem Segment zählen Wolfgang Bucksch und Heiko Langer zu den zentralen Kontakten. Jörg Podehl ist ebenfalls im Umstrukturierungsbereich erfahren und tritt regelmäßig in Verhandlungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften auf; seine Prozessexpertise setzt er in der Vertretung in Einigungsstellen und vor Arbeitsgerichten ein.

Weitere Kernanwälte:

Michael Klipp; Julia Reinsch

Referenzen

‘Insgesamt gute Kenntnisse und Verfügbarkeit, auch kurzfristig. Sehr reaktionsschnell.

‘Kenntnisreich und haben keine Angst, einen Standpunkt zu vertreten und diesen mitzuteilen.

Kernmandanten

Dornbracht AG & Co. KG

Symrise AG und Tochtergesellschaft

Vodafone Group Services GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung der Dornbracht AG & Co. KG bei der umfassenden Reorganisation vieler Unternehmensabteilungen. Darüber hinaus Beratung bei Veränderungen in der internationalen Vertriebsmannschaft, unter anderem bei der Dornbracht India Pvt. Ltd.
  • Beratung der Symrise-Gruppe in individual- und kollektivrechtlichen Fragen des Arbeitsrechts sowie zu grenzüberschreitenden arbeitsrechtlichen Streitigkeiten.
  • Laufende Beratung der Vodafone Group Services GmbH zum Arbeitsrecht und Projekten, inbesondere zu Rechtsstreitigkeiten vor Arbeitsgerichten.

Laborius

Die in Hannover ansässige Arbeitsrechtsboutique Laborius betreut einen aus Arbeitgebern und Führungskräften zusammengesetzten Mandantenstamm. Für die Beratung von Arbeitnehmervertretern zeichnet Jens Siebert verantwortlich, dessen Dezernat mit der im September 2021 gestarteten Kooperation mit Matthias Pletke von der Hochschule Hannover weiter Aufwind erfuhr. Das Beratungsangebot erstreckt sich über sämtliche individual- und kollektivarbeitsrechtliche Fragestellungen, darunter Restrukturierungen, die regelmäßig von Peter Schrader und Tina Thoms begleitet werden, und Themen des kirchlichen Arbeitsrechts, an deren Federführung zumeist Rhea-Christina Klagges steht.

Referenzen

‘Absolut fundierte Fachkenntnis in den Bereichen des Arbeitsrechts; prompte Erledigung der angetragenen Anliegen; Teamgeist; schnelle Auffassungsgabe und Hineindenken in unternehmerische Problemstellungen.’

‘Kurze Wege, flache Hierarchien, schnelles Feedback, problemlose Abwicklung. Arbeiten schnell und lautlos im Hintergrund.’

‘Jens Siebert zeichnet sich als Partner der Kanzlei Laborius dadurch aus, dass er durch sehr präzise Nachfragen, den jeweiligen Sachverhalt zügig zu verstehen sucht, um dann mit dem Mandanten zusammen zu schnellen, pragmatischen und rechtssicheren Lösungen zu kommen. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit.’

‘Tina Thoms erfasst sehr schnell die Problemstellung und kann sofort Chancen und Risiken abwägen und gezielt eine mögliche Herangehensweise empfehlen. Darüber hinaus ist sie aber auch jederzeit für unsere eigene Ansätze offen. Sie ist überaus professionell und souverän, was sich sowohl in ihrer Fach- und Methodenkompetenz und ihrem Einfühlungsvermögen zeigt.

‘Frau Thoms besitzt ein sehr überzeugendes und immer souveränes Auftreten. Ihre angenehm zurückhaltende Art, trotz der überragenden Kompetenz, macht sie sehr sympathisch. Wir fühlen uns durch Frau Thoms immer sehr gut vertreten und repräsentiert.

‘Prof. Dr. Peter Schrader: Sehr beschlagener – und bei aller Juristerei – kreativer Kopf der Praxis. Sucht (und findet) konstruktive Lösungsansätze, geht aber auch keiner Konfrontation, wenn der Mandant dies wünscht und/oder mitträgt, aus dem Weg. Das Auftreten vor Gericht habe ich in dieser exzellenten Form so noch nie erlebt.’

‘Unsere Ansprechpartner sind Prof. Dr. Schrader, Frau Thoms, Dr. Klagges: Exzellente Branchen- und Unternehmenskenntnisse, hervorragende und maßgeschneiderte Lösungen außerhalb des “Mainstream”. Sehr gute Kenntnisse der Betriebsparteien, dadurch gut passende Verhandlungsstrategien.’

‘Auffallend perfekt aufeinander eingespieltes Anwaltsteam. Die Partner und die “dazgehörigen” Associates arbeiten Hand in Hand ohne erkennbare Reibungsverluste. Die angetragenen Fälle werden untereinander klar kommuniziert; seitens des Anwaltsteams ist man “im Bilde”. Hier unterscheidet sich Laborius von anderen Dienstleistern.’

Kernmandanten

Bahlsen Gruppe

meravis Wohnungsbau & Immobilien GmbH

Sitech Sitztechnik GmbH

Volkswagen AG

B&O Gruppe

PV Cockpit (TUIfly)

Concordia Versicherungen

Gegenbauer Holding SE & Co. KG

Fuchs Gruppe

GET N GmbH & Co. KG

Silgan White Cap Manufacturing GmbH

Stratic Lederwaren – Jacob Bonifer GmbH

Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG

Highlight-Mandate

  • Vertretung der PV Cockpit (TUIfly) im Rahmen der Personalabbaumaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie. Geplant war eine Reduktion um über 750 Vollzeitstellen bei Piloten und Kabinenpersonal.
  • Beratung der Fuchs Gruppe zu sämtlichen individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Themen.
  • Vertretung der Volkswagen AG in einer Vielzahl von Verfahren (inklusive Massenverfahren) und Beratung zu verschiedenen individual- und kollektiv-arbeitsrechtlichen Themen und Gutachten.

Loschelder

Die langjährigen Mandatsbeziehungen, die das Team von Loschelder mit seinen meist mittelständischen Mandanten pflegt, sind Ausdruck für die umfangreiche individual- und kollektivarbeitsrechtliche Beratung, die angrenzende Themenfelder wie Datenschutz sowie die Prozessführung einschließt. Zu den zentralen Kontakten zählen neben Detlef Grimm, der neben der Umstrukturierungsbegleitung einen weiteren Schwerpunkt auf  den Arbeitnehmerdatenschutz legt, HR-Experte Sebastian Pelzer, der außerdem Führungskräfte in Anstellungs-, Haftungs- und Trennungsangelegenheiten betreut, und Martin Brock, Experte in den Bereichen Betriebsverfassungsrecht und alternative Beschäftigungsformen.

Referenzen

‘In allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten werden wir gut beraten, auf Risiken aufmerksam gemacht und es werden Alternativen aufgezeigt, um gute Lösungen zu erzielen. Wir fühlen uns da nach wie vor sehr gut aufgehoben.’

‘Hohe Kompetenz, pragmatische, realistische Lösungen, hoher Arbeitseinsatz.’

‘Mit hoher Kompetenz werden unsere Anliegen und Anfragen in angemessener Zeit beantwortet. Dabei werden die Belange des Mandanten übergreifend berücksichtigt.’

‘Dr. Pelzer: Mit hoher Fachkompetenz wird auf Basis der Kenntnisse über den Mandanten ganzheitlich und dabei sehr klar und lösungsorientiert beraten.’

‘Sebastian Pelzer hat uns bei der Schließung einer Business-Unit kompetent beraten und dabei auch immer einen 360°-Blick auf die Situation behalten. Schnell und umfassend war die arbeitsrechtliche Situation klar, und wir haben uns sehr fair mit den Mitarbeitenden geeinigt. Unter dem Strich hat uns Herr Pelzer und sein Team so eine Menge Geld gespart. Auch bei der Beratung von C-Level-Führungskräften und deren Verträgen ist Herr Pelzer sehr souverän und kompetent.’

‘Sehr umfassendes Beratungsspektrum und die Bearbeitung von Fragestellungen, die mehrere Rechtsgebiete betreffen und daher die Einbeziehung mehrerer Anwälte erfordert, funktioniert sehr gut.’

‘Dr. Martin Brock: Sehr angenehm in der Zusammenarbeit, sehr lösungsorientiert.’

Lockere Atmosphäre gepaart mit exzellentem Fachwissen in allen Bereichen des Arbeitsrechts. Der persönliche Kontakt ist immer angenehm und gesetzte Deadlines werden eingehalten. Die überschaubare Größe der Kanzlei lässt – im Gegensatz zu anderen Großkanzleien, mit denen wir auch zusammen gearbeitet haben – dem Mandanten deutlich spüren, nicht nur eine Nummer, nicht nur einer von vielen, zu sein.’

Highlight-Mandate

  • Arbeits- und betriebsverfassungsrechtliche Dauerberatung der AOK Systems GmbH; gegenwärtig beispielsweise Beratung zu IT-Betriebsvereinbarung.
  • Beratung der Flughafen Köln/Bonn GmbH bei Entfristungsklagen zur Feststellung der Unwirksamkeit der sachgrundlosen Befristung nach vorhergehendem zweijährigen Einsatz nach AÜG.
  • Laufende arbeitsrechtliche Beratung der Mazda Motor Europe GmbH/Mazda Motor (Deutschland) GmbH; zuletzt Beratung zu Kurzarbeit und der betrieblichen Altersversorgung.

MAINWERK Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Neben der Betreuung mittelständischer Unternehmen nimmt bei MAINWERK Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB auch die Konzern-Beratung weiter zu, was nicht zuletzt dem breiten sowohl die Restrukturierungsbegleitung als auch die Dauerberatung einschließenden Beratungsangebot geschuldet ist. Zudem ist man - inbesondere mit Ulla Rupp und Kerstin Panhorst - in der Prozessführung erfahren; Rupp betreut darüber hinaus Vergütungsfragen in der Finanzindustrie. Ebenso zum Kernteam zählen Oliver Driver-Polke (Personalabbaumaßnahmen, Vergütungssysteme und Tarifvertragsverhandlungen), Kai Golücke (Restrukturierungen, IT-Betriebsvereinbarungen und Datenschutz) und Henning Wiehe (länderübergreifende Transaktionen und Reorganisationen sowie arbeitsrechtliche Umstrukturierungen). Der in der Führungskräfteberatung erfahrene Sebastian Scheffzek wechselte im Januar 2021 zu BSB Quack Gutterer.

Referenzen

‘Die Anwälte der Kanzlei Mainwerk waren – jedenfalls überwiegend – selbst einmal in einem Unternehmen tätig. Die Beratung und Vertretung ist daher äußerst praxisgerecht und in hohem Maße ohne Änderungen verwertbar. Kulturelle Belange werden berücksichtigt, Sprache und Umfang werden insbesondere in schriftlichen Ausarbeitungen den jeweiligen Empfängern angepasst. Das Honorar steht – insbesondere verglichen mit den durchschnittlich von Großkanzleien veranschlagten sehr hohen Honoraren – in einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

‘Herr Kai Golücke ist ein Experte in vielen Bereichen des Arbeitsrechts. Er hat ein gutes Gespür für betriebliche Interessen gerade auch im Hinblick auf Betriebsräte. Da er selbst in einem Unternehmen gearbeitet hat, kennt er die Schnittstellungen und verschiedenen Belange und berät entsprechend präzise und stimmig. Seine Gutachten enthalten im Vergleich zu vielen anderen Anwälten, mit denen ich in der Vergangenheit gearbeitet habe, klare und in der Praxis ohne größere Transferleistungen verwendbare Aussagen.’

‘Henning Wiehe: Exzellenter Arbeitsrechtsanwalt, immer erreichbar, pragmatisch und zielorientiert, immer auf der Höhe.’

‘Oliver Driver-Polke versteht die Probleme unserer Einrichtung und liefert passgenaue Lösungen: rasch und serviceorientiert.’

‘Wir arbeiten mit Frau Rupp. Sie hat hervorragende fachliche Kenntnisse, einen sehr hands-on Approach und liefert immer fristgemäß und immer von bester Qualität. Sie verfügt ebenfalls über sehr gutes Judgement und Verhandlungsgeschick.

‘Frau Panhorst hat eine ausgezeichnete breite Expertise und hilft bei Strategien und Vorgehen mit sehr schwierigen Betriebsräten und Mitarbeitern.’

‘Sehr professionelle und zeitnahe Rechtsberatung, auch bei umfangreichen Themen und Fragestellungen.’

‘Pragmatisch, effizient, kollegial. Mit viel Verständnis, was für den Mandanten wichtig ist – und was nicht. Bei Mainwerk steht absolut der Mandant im Fokus und nicht die (Abrechnungs-)Uhr.’

Kernmandanten

AGC Biologics GmbH

Beck & Kaltheuner Feuerfeste Erzeugnisse GmbH & Co. KG

Capri Sun Gruppe

Coca Cola European Partners GmbH

Düker GmbH

FoamPartner Gruppe

Franklin Templeton

Goodman

IHK Pfalz

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Oracle

ProMinent Gruppe (Heidelberg)

Pühl GmbH & Co. KG

SSP Deutschland GmbH

Technogym Germany GmbH

Teknos Deutschland GmbH

United Grinding Gruppe

Volks- und Bausparverein Frankfurt

Highlight-Mandate

  • Vertretung der KWS SAAT SE & Co. KGaA in Tarifvertragsverhandlungen mit der IG BAU.
  • Laufende, umfassende Beratung der Prominent-Gruppe in betriebsverfassungs- und individualrechtlichen Angelegenheiten; unter anderem Führung von Beschlussverfahren.
  • Beratung der thyssenkrupp Gruppe bei der Neustrukturierung eines tariflichen Vergütungssystems bei einer Konzerngesellschaft in Süddeutschland, inklusive Durchführung eines Einigungsstellenverfahrens und Abschluss von ergänzenden, firmenbezogenen Tarifverträgen.

McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP

Die kollektivarbeitsrechtliche Beratung nimmt bei McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP eine zentrale Stellung ein - nicht zuletzt aufgrund der diesbezüglichen Expertise von Praxisgruppenleiter Volker Teigelkötter - und wird von Unternehmen jeglicher Größenordnung in Anspruch genommen. Daneben ist man jedoch auch für individualarbeitsrechtliche Belange gut aufgestellt. Inhaltlich handelt es sich neben laufenden Themen des Tagesgeschäfts meist um die Gestaltung von Vergütungssystemen, Restrukturierungsprojekte samt Personalabbau und Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen sowie Compliance-Themen und Fragen rund um den Fremdpersonaleinsatz. Zuletzt konnte man außerdem das Segment Datenschutz durch diesbezügliche Neumandatierungen ausbauen.

Referenzen

‘Sehr kompetente und serviceorientierte Anwälte. Kennen sich rechtlich hervorragend aus und können das Wissen auch in der Praxis sehr gut einsetzen.’

‘Dr. Philipp Schäuble ist engagiert und sehr verlässlich. Er kann zusammen mit seinem Team auch komplexe Aufträge kurzfristig sehr kompetent erledigen und ist aufgrund seiner ruhigen und ausgeglichenen Art ein geschätzter Verhandlungspartner bei allen Beteiligten.’

‘Herausragende Expertise im Arbeitsrecht insbesondere bei komplizierten Outsourcing-Transaktionen.’

‘Dr. Christian Rolf: Sehr hohes Fachwissen in Kombination mit sehr gutem Service.’

‘Dr. Volker Teigelkötter: Sehr fundiert und gleichzeitig sehr pragmatisch.’

‘Dr. Christian Rolf ist als Berater in arbeitsrechtlichen Fragestellungen, insbesondere auch im Schnittstellenbereich zum Gesellschaftsrecht, eine Bereicherung. Klar in der Sache und der inhaltlichen Führung, schnörkellos in der Abstimmung und Kommunikation – dabei zeigt er immer praktische Lösungsvorschläge als Alternative zu rechtlichen (Un-)Möglichkeiten auf.’

‘Außerordentliche Kundenorientierung, hohes Unternehmertum und Serviceorientierung in der Truppe.’

Außergewöhnlich fähiges Team in allen rechtlichen Facetten (auch angrenzend zum Arbeitsrecht).’

Kernmandanten

1&1 Versatel Deutschland GmbH

Audi AG

BayernLB

DMG MORI Group

Kemna Gruppe

Metro AG

MVV Energie AG

Praxair Surface Technologies

Savills

The TUM Campus Heilbronn gGmbH

trivago N.V.

United Internet AG

United Internet AG

Wüsthoff

Yangfeng

Yazaki Europe Limited

Zwilling-Gruppe

Highlight-Mandate

  • Beratung der United Internet AG zu eines Neugestaltung des Vergütungssystems, zu Homeoffice und zur Gestaltung und Beendigung von Dienstverträgen mit den Organen der Konzerngesellschaften.
  • Arbeitsrechtliche Dauerberatung der 1&1 Versatel Deutschland GmbH; zuletzt unter anderem Beratung zu Covid-19-Themen, der Reorganisation des Technikbereichs und der Zusammenlegung der beiden Standorte im Ruhrgebiet.
  • Arbeitsrechtliche Beratung von trivago N.V., insbesondere zu Reorganisationsfragen und diversen Themen im Zusammenhang mit der Covid-19-Krise.

michels.pmks Rechtsanwälte

Seit Anfang 2021 ist michels.pmks Rechtsanwälte mit der neuen Standorteröffnung neben Köln auch in Düsseldorf präsent. Für die Gründung holte man sich zeitgleich Sebastian Maiß (Beratung zu New Work-Modellen und Einführung von IT-Systemen) und Peter Hützen (Datenschutz und Projektbegleitung) von vangard | Littler sowie Jan Peter Schiller (Schnittstelle Arbeitsrecht und Datenschutz) von CMS, während man CMS bereits im November 2020 Matthias Kappus (Einstellung und Entlassung von Führungskräften, Geschäftsführern und Vorständen) abgewinnen konnte. Somit ist man für die individual- und kollektivarbeitsrechtliche Dauerberatung wie auch für die Projektbegleitung - Namenspartner Marcus Michels befindet sich regelmäßig in beiden Segmenten an der Federführung - einschließlich der Prozessführung gut aufgestellt. Internationale Mandate betreffend das Inbound-Geschäft ausländischer Mandanten sowie betreffend ausländische Projekte von in Deutschland ansässigen Mandanten übernimmt in der Regel Gunther Mävers.

Kernmandanten

Adler TS GmbH

Brauerei zur Malzmühle Schwartz GmbH & Co. KG

Dachser SE

DTM Deutsche Tele Medien GmbH

Duisburger Hafen AG

Johnson & Johnson

METRO Markets GmbH

Music Store Professional GmbH

Reuter Gruppe

UFA Show & Factual GmbH

Highlight-Mandate

  • Fortlaufende Beratung der Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg gGmbH im Zusammenhang mit der umfassenden Anwerbung und Einstellung von Fachkräften aus dem Ausland sowie Durchführung des beschleunigten Fachkräfteverfahrens.
  • Arbeitsrechtliche Dauerberatung der Brauerei zur Malzmühle Schwartz GmbH & Co. KG, insbesondere zu Kurzarbeitergeld und zu tarifvertraglichen Streitigkeiten.  
  • Arbeitsrechtliche Dauerberatung von Dachser SE einschließlich der Prozessführung; zuletzt unter anderem Vertretung in einem Beschlussverfahren über die außerordentliche Kündigung eines Betriebsratsmitglieds.

Orth Kluth Rechtsanwälte

Orth Kluth Rechtsanwälte deckt sämtliche Facetten des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts, einschließlich der arbeitsgerichtlichen Vertretung, ab und zeigte sich während des Berichtszeitraums insbesondere in der Restrukturierungsbegleitung und der laufenden Beratung aktiv. Dazu zählten neben diversen Themen mit Covid-19-Bezug, wie Kurzarbeit und Homeoffice, auch Fragestellungen zur betrieblichen Altersversorgung und dem Fremdpersonaleinsatz. Mit den internationalen Desks ist man außerdem in der Unterstützung von Unternehmen aus China und Frankreich bei ihren Aktivitäten in Deutschland beziehungsweise von Unternehmen mit Sitz in Deutschland bei ihrer Tätigkeit in den beiden Märkten erfahren. Die beiden Praxisgruppenleiter Guido Matthey und Simon Grosse-Brockhoff  legen gemäß des teamweiten Ansatzes einen wesentlichen Schwerpunkt auf die Begleitung von Unternehmen bei Restrukturierungen, Personalanpassungen und betriebsverfassungsrechtlichen Angelegenheiten.

Referenzen

‘Sehr gutes Fachwissen, fairer Preis, offene und ehrliche Beratung.’

‘Hervorragendes Fachwissen und makellose Bilanz vorm Arbeitsgericht.’

‘Das Team ist äußert kompetent, sehr gut verfügbar und äußert pragmatisch. Er werden Risiken aufgezeigt, aber auch gute Lösungen und Empfehlungen gegeben (und nicht wie sonst so oft eine weiche Empfehlung , die mit x Fragezeichen versehen wird). Die Dinge werden aktiv getrieben und man kann sich zu 100% verlassen.’

‘Sehr gute, offene und zielführende Diskussionen, sehr gute und lösungsorientierte Empfehlungen. Sehr gute Unterstützung auf allen Ebenen: Strategisch, taktisch, operativ. Sehr guter Partner.’

Pragmatische Lösungsansätze und grundsätzlich eine gute Erreichbarkeit; hohes Engagement.’

Kernmandanten

bofrost* Gruppe

Ericsson Deutschland

GEA Group Aktiengesellschaft

Kiekert AG

Konecranes GmbH / Demag Cranes & Components GmbH

Melitta Group

Siemens Industry Software GmbH

SMS group GmbH

Stadtwerke Krefeld AG und Tochtergesellschaften

TK Elevator GmbH (zuvor thyssenkrupp elevator AG)

Zumtobel Deutschland GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung der GEA Group AG  in Verhandlungen mit dem Konzernbetriebsrat zum Abschluss einer Vereinbarung für inländische Konzern-Unternehmen wegen Rationalisierung in mehreren inländischen Konzern-Unternehmen.
  • Beratung der Siemens Industry Software GmbH zu kollektivarbeitsrechtlichen Fragen betreffend Personal und Mitbestimmung.
  • Beratung der TK Elevator GmbH zu verschiedenen Restrukturierungsprojekten, unter anderem zum Aufbau neuer Konzernstrukturen nach Verlassen des thyssenkrupp Konzerns und der Neuordnung der Betriebsrats- und (Konzern-)Mitbestimmungsstruktur durch den Tarifvertrag.

Pinsent Masons Germany LLP

Innerhalb der Betreuung internationaler Mandanten kristallisierte sich bei Pinsent Masons Germany LLP besondere Expertise in den Bereichen Energie (Düsseldorf) und Technologie (München) heraus, wenngleich man auch Unternehmen diverser anderer Sektoren - darunter zunehmend aus dem Immobiliensektor - umfassend zum individuellen und kollektiven Arbeitsrecht berät. Der Themenkatalog umfasst Umstrukturierungen, einschließlich derer mit Insolvenzbezug, Compliance - hier bedient man aufgrund der engen Kooperation mit Strafrechtlern auch diese Schnittstelle - und die prozessuale Vertretung. Manfred Schmid leitet die Gruppe von München aus und deckt sämtliche arbeitsrechtliche Bereiche umfassend ab.

Praxisleiter:

Manfred Schmid

Referenzen

‘Gutes Netzwerk und Verständnis.’

‘Lösungsorientiert und Kundenfokus.’

‘Stets gute fachliche Information in verständlicher Form.’

‘Gute und pragmatische Lösungen.’

Raue

Raues individual- und kollektivarbeitsrechtliche Expertise fließt regelmäßig in die Betreuung von Restrukturierungen, einschließlich derer mit Insolvenzbezug, und Transaktionen ein. Auf diesem Gebiet ist unter anderem Sascha Herms erfahren, der gemeinsam mit der im Arbeitsrecht des öffentlichen Diensts und des Gesundheitssektors versierten Judith Heyn die Praxis leitet. Daneben ist Heyn ein zentraler Kontakt für Belange der betrieblichen Altersversorgung sowie der Prozessführung vor Arbeitsgerichten, die regelmäßig Teil der Mandatsarbeit ist und auch von anderen Teammitgliedern, einschließlich Herms, geführt wird. Die Dauerberatung zu Compliance, Datenschutz und betriebsverfassungsrechtlichen Fragestellungen ist ein ebenso zentrales Tätigkeitsfeld.

Weitere Kernanwälte:

Gernod Meinel

Staudacher Annuss Arbeitsrecht.

Der arbeitsrechtliche Beratungsansatz von Staudacher Annuss Arbeitsrecht. unterteilt sich in die beiden Segmente Führungskräfteberatung, für die Peter Staudacher verantwortlich zeichnet, und der von Georg Annuß angeführten Beratung von Unternehmen und Konzernen. Die arbeitsrechtliche Dauerberatung einschließlich der Prozessvertretung nimmt hierbei eine tragende Rolle ein, während man auch in der Begleitung von Projekten, wie Umstrukturierungen, M&A-Transaktionen und SE-Umwandlungen, sowie der Betreuung von Compliance-Themen und internen Ermittlungen routiniert ist.

Weitere Kernanwälte:

Jan Rudolph

White & Case LLP

Seit dem Wechsel von Praxisgruppenleiter Frank-Karl Heuchemer (Spezialist in der arbeitsrechtlichen Begleitung von Unternehmenstransaktionen und Verschmelzungen) zu HLB HUSSMANN im Sommer 2021 leitet nun Hendrik Röger die Arbeitsrechtspraxis von White & Case LLP. Der Beratungsschwerpunkt lässt sich weiterhin an der M&A- und Corporate- beziehungsweise der Restrukturierungs- und Insolvenzschnittstelle verorten. An der zweitgenannten Schnittmenge agiert auch Röger, dessen nationale und internationale Mandanten häufig der Transport- und Energiebranche entstammen. Daneben unterstützt er Mandanten bei Compliance-Themen und Rechtsstreitigkeiten.

Praxisleiter:

Hendrik Röger

Weitere Kernanwälte:

Sebastian Stütze

Referenzen

‘Das uns betreuende Team verfügt über sehr umfassendes Praxiswissen und kann dies sehr verständlich und mehrsprachig vermitteln. Aus dem Team heraus gibt es zu jeder gewünschten Zeit einen Ansprechpartner, der für Fragen zur Verfügung steht.’

‘Hendrik Röger als Partner besitzt neben dem tiefen Fachwissen und der Branchenkenntnisse ein hohes Maß an Flexibilität und interkultureller Kompetenz. Dies sind sehr geschätzte Qualitäten und macht zum Wettbewerb einen Unterschied.

Kernmandanten

Panasonic Corporation

EWE AG

STA Travel GmbH

BONITA GmbH

Quad-C / AIT Worldwide Logistics

Nordic Capital

Deutsche Telekom AG

FMC / Maybach Medical

Feilo Sylvania Germany GmbH, Erlangen

Adler Group S.A. (vormals ADO Properties S.A.)

Svenska Handelsbanken

Corestate Capital Holding S.A.

Deutsche Beteiligungs AG

Founders of INPOSIA Solutions GmbH

PEAC Finance Europe / HPS Investment Partners

AvP Group

Heinrich Huhn GmbH + Co. KG

Sachsenring Bike Manufaktur GmbH

Piel & Adey-Gruppe

GEMO Group

FSG Flensburger Schiffbau-Gesellschaft

Spiele-Max

Esprit

Highlight-Mandate

  • Beratung des Energieunternehmens EWE AG bei der Gründung eines Joint Ventures mit der Aloys Wobben Stiftung.
  • Arbeitsrechtliche Beratung des durch die Covid-19-Pandemie in finanzielle Schieflage geratenen Reiseanbieters STA Travel GmbH bei der Durchführung eines eigenverwalteten Insolvenzverfahrens und beim Verkauf eines Großteils seines bundesweiten Filialnetzes. Käufer im Zuge einer übertragenen Sanierung ist die cockpit-Flug & Touristik GmbH, ein Unternehmen der NTRV-Gruppe.
  • Arbeitsrechtliche Beratung der BONITA GmbH im Zusammenhang mit der Restrukturierung im Zuge eines Schutzschirmverfahrens in Eigenverwaltung.

Bluedex

Die 2016 gegründete Kanzlei Bluedex setzt den Beratungsschwerpunkt auf das Arbeitsrecht und deckt gemäß des ganzheitlichen Ansatzes auch sämtliche Themen an der steuer- und gesellschaftlichen Schnittstelle ab. Das Mandantenportfolio umfasst zahlreiche Großkonzerne und mittelständische Unternehmen, die in der arbeitsrechtlichen Dauerberatung stehen und bei der Umsetzung von Restrukturierungsmaßnahmen und Großprojekten wie M&A-Transaktionen und Post-Merger-Integrationen unterstützt werden. Christian Bitsch ist der zentrale Kontakt für die Projektbegleitung und ist darüber hinaus in der Prozessführung erfahren. Er teilt sich die Praxisgruppenleitung mit Michael Fausel, dessen Expertise das internationale Arbeitsrecht und das Entsendungsrecht umfasst.

Referenzen

Relativ kleines, dynamisches Team mit Spezialisierung auf das Arbeitsrecht. Hoher Praxisbezug und Hands-on-Mentalität. Sehr gute Teamatmosphäre ist auch für Mandanten spürbar. Hohe Dienstleistungsorientierung.’

Dr. Christian Bitsch besitzt die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte einfach zu erklären. Ist äußerst kreativ und lösungsorientiert. Fachlich hoch qualifiziert, auch in Spezialgebieten. Unternehmerische Denkweise. Hat immer das Mandanteninteresse im Blick. Sehr guter und charmanter Verhandler.’

Hervorragende Struktur durch Partner und Associates mit Erfahrungshintergrund aus Wirtschaft und Justiz.’

Dr. Michael Fausel: Hochkompetenter Ansprechpartner in allen arbeitsrechtlichen Fragen insbesondere solchen mit sozialrechtlichem Bezug.’

Das Bluedex-Team hat eine herausragende Spezialisierung im Bereich des Einsatzes internationaler Arbeitskräfte in Deutschland sowie im Bereich der Entsendung deutscher Arbeitnehmer in das Ausland. Die Kanzlei hat zahlreiche internationale Kooperationen mit Partnerkanzleien im Ausland, so dass sie insbesondere auf die internationalen Fragestellungen ihrer Mandanten kompetent eingehen können.’

Herr Dr. Michael Fausel: Im Bereich Entsendung und Expatriierung erfahren mit sehr pragmatischen Lösungen und Erklärungen.’

Herr Dr. Christian Bitsch ist im Bereich Umstrukturierung bzw. Sozialpläne erfahren.’

Kernmandanten

The Adecco Group

Atos Information Technology GmbH

AUDI AG

EON SE

EnBW AG

Intersport Deutschland e.G.

Naturschutzbund Deutschland

Delivery Hero SE

Marriott Hotelgruppe

Motel ONE

Maritim Hotelgruppe

Amadeus

Amadeus FiRe

Lazard

SThree Deutschland GmbH

Zeppelin Systems GmbH

Highlight-Mandate

  • Umfassende arbeitsrechtliche Dauerberatung der AUDI AG, sowohl national als auch international, inklusive Entsendungsrecht.
  • Arbeitsrechtliche Dauerberatung von INTERSPORT Deutschland e.G sowie Begleitung einer umfassenden Restrukturierungsmaßnahme im Jahr 2020/2021.
  • Umfassende arbeitsrechtliche Beratung und gerichtliche Vertretung der Adecco Personaldienstleistungen GmbH; unter anderem Beratung zur Etablierung einer alternativen Betriebsratsstruktur; Begleitung bei Restrukturierungsmaßnahmen und Reorganisation des Konzerns.

Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Bei Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH befinden sich sowohl mittelständische Unternehmen als auch internationale Konzerne in der Dauerberatung, die außerdem auf die Expertise des Teams beziehungsweise von Praxisgruppenleiter Klaus Heeke in der Begleitung von Restrukturierungsprojekten zugreifen. Diese Kernkompetenz konnte man mit den beiden Zugängen von Carmen Meola bis Juni 2021 bei PwC Legal (PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft)) sowie Marcus Kissel (bis Juni 2020 bei DWF) weiter stärken. Zu den zentralen Themenfeldern zählen außerdem die betriebliche Altersversorgung, Vergütungssysteme und die Vertretung in arbeitsrechtlichen Prozessen.

Praxisleiter:

Klaus Heeke

Referenzen

‘Hohe Expertise zu Vergütungsregulatorik und gute Übersicht der Marktpraxis’

‘Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Herrn Lars Hinrichs.’

‘Sehr hohe fachliche Kompetenz und außerordentliche Liefergeschwindigkeit, sehr gutes Gespür für Kundenbedürfnis, pragmatische Lösung mit klarer Bewertung von “Restrisiken”.’

‘Sehr freundliche Kommunikation, immer verfügbar bzw. erreichbar, schnelles Feedback.’

‘Sehr gutes Zusammenwirken. Umfassende Beurteilung der Sachverhalte. Sehr gute Reaktionszeiten auf Anfragen, auch bei komplexen Sachverhalten.’

Kernmandanten

AECOM Deutschland GmbH

Allplan GmbH

Bencard Allergie GmbH

Borek media GmbH

Crown Gabelstabler GmbH & Co. KG

Freudenberg Home and Cleaning Solutions GmbH

GLOBALFOUNDRIES Management Services Limited Liability Company & Co. KG

Global Management Service GmbH

HAHN Group / Walther Systemtechnik GmbH

Interroll Gruppe

Joynext GmbH

HelloFresh SE

KIND Hörgeräte GmbH & Co. KG

Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee

La Perla

Lensing Media GmbH & Co. KG

Motorola

Nomos Verlag

Ravago

SIHL

SML

Syntax Systems GmbH & Co. KG

Thomas Sabo GmbH & Co. KG

IONITY GmbH

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Schweitzer Fachinformationen Gruppe

Kotron Unternehmensgruppe

SieMatic Möbelwerke GmbH & Co. KG

Suer Nutzfahrzeugtechnik GmbH & Co. KG.

VISPIRON Systems GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung von SIHL zum Personalabbau, Interessenausgleich und Sozialplan sowie zu Kündigungsschutzverfahren.
  • Beratung der GLOBALFOUNDRIES Management Services Limited Liability Company & Co. KG zu Entwurf, Verhandlung, Abschluss und Umsetzung von Betriebsvereinbarungen im Bereich IT sowie Unterstützung bei einem gerichtlichen Verfahren zur Einsetzung einer Einigungsstelle und der Führung von Einigungsstellenverfahren.
  • Arbeitsrechtliche Dauerberatung der AECOM Deutschland GmbH; zuletzt Beratung im Zusammenhang mit diversen betrieblichen Restrukturierungsmaßnahmen.

Flick Gocke Schaumburg

Die arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Dauerberatung einschließlich der Betreuung gerichtlicher Auseinandersetzungen steht bei Flick Gocke Schaumburg im Fokus, während man zuletzt auch einige Mandate an der gesellschaftsrechtlichen Schnittstelle wie SE-Gründungen und Transaktionen sowie Umstrukturierungen begleitete. An dieser Schnittstelle agiert unter anderem Tobias Nießen, der das Team von Bonn aus leitet. Daneben bietet man Beratung an der strafrechtlichen Schnittstelle und begleitet Mandanten bei internen Untersuchungen.

Praxisleiter:

Tobias Nießen

Referenzen

‘Sehr gute Beratungsqualität. Virtuell sehr gut organisiert – auf der Höhe der Zeit.’

‘Sehr gute Rechtskenntnisse. Pragmatisch.’

‘Die Nähe zum Mandanten ist im Vergleich zu anderen Großkanzleien einzigartig. Der Partner ist stets informiert und erreichbar. Sehr gutes Kanzleinetzwerk.’

‘Dr. Tobias Nießen:  Hohe fachliche Expertise im Arbeitsrecht. Sehr hohe Termintreue. Sehr nah am Mandanten. Liefert effiziente und wirtschaftliche Lösungen, die in der Praxis umsetzbar sind. Sehr gutes Verhandlungsgeschick.’

‘Die Kanzlei Flick Gocke Schaumburg hat weitreichende Konzerninformationen und ist im arbeitsrechtlichen Bereich immer auf dem neuesten Stand. Die Antworten sind immer sehr kompetent und kommen immer zeitnah.’

‘Unsere Ansprechpartner/-innen sind aufgrund der jahrelangen Zusammenarbeit mit den Abläufen und Prozessen im Konzern und mit der Zusammenarbeit der Mitbestimmungsgremien sehr vertraut und verfügen über umfangreiches Historienwissen. Die Beratung speziell durch Herrn Dr. Nießen wissen wir sehr zu schätzen.’

Friedrich Graf von Westphalen & Partner

Das Beratungsangebot von Friedrich Graf von Westphalen & Partner ist schwerpunktmäßig auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen zugeschnitten, wenngleich man auch einige große Konzerne im Mandantenportfolio führt. Diese betreut man – oft zusammen mit den Corporate- und M&A-Praxen – bei Restrukturierungs- und Sanierungsprozessen beziehungsweise Betriebsstilllegungen, einschließlich Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen sowie andockender Kündigungsschutzverfahren. Daneben bildet die individual-, betriebsverfassungs- und tarifrechtliche Dauerberatung die zweite tragende Säule des Geschäfts. Zum Kernteam zählen Sabine Schröter, Leiterin des Standorts in Frankfurt und Expertin für das Arbeitsrecht im Krankenhaussektor, Christoph Fingerle (umfassend im Arbeitsrecht tätig, einschließlich der betrieblichen Altersversorgung) und Stefan Daub (Fokus auf das Individualarbeitsrecht) in Freiburg sowie Andreas Imping, der gemeinsam mit Sven Köhnen den Standort Köln leitet; beide decken diverse individual- und kollektivarbeitsrechtliche Themen ab beziehungsweise Imping auch die arbeitsgerichtliche Prozessführung.

Weitere Kernanwälte:

Volker Marquart

Referenzen

Sehr erfahren im Umgang mit Betriebsrat/ Gewerkschaft; kann in jeder Situation Optionen aufzeigen; sehr agil.’

Andreas Imping ist sehr erfahren, immer ruhig, zeigt Optionen auf und kennt potentielle Risiken.’

Frau Dr. Sabine Schröter und Volker Marquart haben aufgezeichnetes Fachwissen, geben präzise Handlungsempfehlungen und umfassende Problemanalysen.’

Wir schätzen insbesondere die überaus kurze Reaktionszeit bei gleichbleibend hoher Qualität von Herrn Dr. Imping. Gleichzeitig formuliert er verständlich und ist offen für individuelle Varianten.’

Kernmandanten

Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co und Überlandwerk Mittelbaden GmbH & Co. KG

Felss Systems GmbH

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, Frankfurt

Heritage B. Zug (Schweiz)

Isola US Corp./Isola GmbH

Paracelsus Klinken Deutschland GmbH & Co. KGaA.

Peterhoff-Gruppe, Düren

THILEMANN UCON GmbH

Yello Strom GmbH, Köln

Zeppelin-Gruppe, Garching b. München

TMK Thomas Mack Kommunikation GmbH

KTN Kunststofftechnik Nobitz GmbH

Hutchinson Aerospace GmbH

Hutchinson Holding GmbH

OLUTEX Oberlausitzer Luftfahrttextilien GmbH

Paulinenkrankenhaus gGmbH

Highlight-Mandate

  • Strategische und operative Beratung von Hutchinson S.A. in allen Restrukturierungsprozessen ihrer deutschen Tochtergesellschaften, insbesondere der Hutchinson Holding GmbH, der Hutchinson Aerospace GmbH, der OLUTEX Oberlausitzer Luftfahrttextilien GmbH und der KTN Kunststofftechnik Nobitz GmbH.
  • Beratung der Samvardhana Motherson Innovative Autosystems B.V. & Co. KG beim Abschluss eines Interessenausgleichs, Sozialplans und einer Betriebsvereinbarung zur Errichtung einer Transfergesellschaft.
  • Beratung der Paracelsus Klinken Deutschland GmbH & Co. KGaA zu zahlreichen Restrukturierungs- und Personalabbaumaßahmen.

Jones Day

Die standort- und praxisübergreifende Kooperation bedingt bei Jones Days Arbeitsrechtspraxis einen regen Mandatsfluss in der Restrukturierungs- und Transaktionsbegleitung, während die laufende Beratung zu allgemeinen Arbeits- und Beschäftigtenangelegenheiten eine weitere Säule des Geschäfts ausmacht und die Prozessvertretung – insbesondere bei Trennungsszenarien – einschließt. Diesem Themenkatalog widmet sich auch Friederike Steininger, die die Gruppe von München aus leitet.

Referenzen

‘Das Jones Day-Team ist extrem pragmatisch und versteht genau, in welcher Form der Inhouse-Jurist externe Rechtsberatung ohne aufwändige Umgestaltung intern weiterverarbeiten kann, sowohl im internationalen wie auch im interdisziplinären Umfeld.’

‘Während andere Kanzleien oftmals durch das Ziel der eigenen Haftungsminimierung nur schwer lesbare oder unvollständige Gutachten liefern, bekommt man von Jones Day eine konkrete Unterstützung für die Lösung der bestehenden Probleme an die Hand gestellt.

‘Friederike Steininger: Sehr kompetente (rechtlich wie sozial) Anwältin, die es versteht, im internationalen Konzern die benötigte Beratung zu liefern, welche manchmal über die Lösung konkreter Einzelprobleme hinaus auch die Erklärung/Verteidigung von Besonderheiten des deutschen Rechts (insbesondere auch betreffend kollektivrechtlicher Regelungen) erfordert.’

‘Schnelle Reaktion, Vor-Ort-Präsenz, umfassende Beratung, gutes Zusammenspiel mit Arbeitgeberverbänden.’

Prof. Dr. Paul Melot de Beauregard ist ein exzellenter Sparringspartner mit einem pragmatischen und ganzheitlichen Beratungsansatz. Hohes Fallverständnis mit kreativer Herangehensweise.’

Maximale Serviceorientierung bei hohem Tempo und Qualität.’

Kernmandanten

DMK deutsches Milchkontor GmbH

Enpal Sales GmbH

Expedia Group

SAP SE

Suez S.A.

Toyota Material Handling Group

Highlight-Mandate

  • Vertretung der DMK Deutsches Milchkontor GmbH in Musterverfahren zu Nachtarbeitszuschlägen und anderen tariflichen Leistungen deutschlandweit vor diversen Arbeitsgerichten einschließlich vor dem BAG.
  • Beratung eines großen Autozulieferers bei der Beendigung seines Gemeinschaftsunternehmens (Joint Venture) mit einem Autohersteller und der Aufteilung der Werke in Deutschland, Frankreich und Großbritannien untereinander. Beratung zur Deal-Struktur sowie zu den Beteiligungsrechten der Betriebsräte in Frankreich und Deutschland, einschließlich einer Betriebsschließung in Deutschland.
  • Beratung eines deutschen, zu einem globalen Konzern der Chemieindustrie gehörenden Unternehmens bei einer umfassenden Verlagerung, die mit dem Abbau einer signifikanten Zahl von Mitarbeitern verbunden war. Die Beratung umfasste auch die mehrmonatige Verhandlung von Interessenausgleich und Sozialplan mit Betriebsrat und Gewerkschaft.